Saison 2016/2017, Spielberichte

Abschlussplatzierungen

  • Erste: 15. von 15 (somit Absteiger aus der Kreisliga)

  • Zweite (B-Klasse): 2. von 13 (nach Sieg in der Relegation Aufsteiger in die A-Klasse)

  • Dritte (C-Klasse): 3. von 12 (keine Mannschaft mehr in der Saison 2017/2018)

  • A-Jugend, Kreisklasse, 1998-1999: 7. von 12

  • B1-Jugend, Kreisklasse, 2000/2001: 1. von 11 (Aufstieg in die Kreisliga)

  • B2-Jugend, Gruppe: außer Wertung, außer Konkurrenz, abgemeldet in 04/2017

  • C1-Jugend, Kreisklasse, 2002: 2. von 12 (Aufstieg in die Kreisliga)

  • C2-Jugend, Gruppe, 2003: 6. von 9

  • D1-Jugend, Kreisklasse, 2004: 9. von 12

  • D2-Jugend, 2005er, Gruppe: 3. von 10

  • E1-Jugend, 2006-2007, Herbst: 8. von 8 (Endstand)

  • E2-Jugend, 2006-2007, Herbst: 6. von 8  (Endstand)

  • E3-Jugend, 2006-2007, Herbst: 1. von 7 (Endstand)

  • F1-Jugend, 2008, Herbst: sechs Spiele, vier Siege, ein Unentschieden, eine Niederlage​​

30.07.2017, Spielberichte

Erste: Neumarkt - Reischach 0:5 (0:3): Im letzten Vorbereitungsspiel vor  Saisonbeginn musste man gegen den Aufsteiger zur Kreisliga eine klare Niederlage einstecken. Torwartfehler und mangelnde Durchschlagskraft im Angriff waren ausschlaggebend für das ernüchternde Ergebnis. Eine Woche bleiben Trainer Fuchshuber und seinem Team, um noch an den Stellschrauben zu drehen. Denn am Sonntag um 15.00 Uhr empfangen die Neumarkter in ihrem ersten Kreisklassenpunktspiel den SV Linde-Tacherting

 

Zweite: Neumarkt - Reischach II 2:2 (2:0): Richard Fischer und Frank Irsigler brachten Neumarkt in Front. Der Reischacher Michael Diensthuber sorgte in der zweiten Halbzeit für die Punkteteilung. Die Neumarkter als Aufsteiger treffen in Ihrem ersten A-Klassen-Punktspiel am nächsten Sonntag um 13.00 Uhr auf Engelsberg.

 

B-Jugend: Obertaufkirchen/Buchbach - Neumarkt 1:1 (0:0): Die Neumarkter sind mit ihrem Trainer Martin Eggensberger bereits in die Vorbereitung für die Kreisligasaison eingestiegen und absolvierten nach nur zwei Trainingseinheiten ihr erstes Testspiel. In der ersten Halbzeit spielte sich das Geschehen eher im Mittelfeld ab, weil beide Abwehrreihen stark agierten und kaum Chancen zuließen. Die Gastgeber gingen in der zweiten Halbzeit nach einem krassen Fehlpass im eigenen Strafraum in Führung. Die Neumarkter spielten unbeeindruckt weiter, wobei tatsächlich die spielerischen Akzente im Vordergrund standen. Johannes Menzel hatte mit einem mächtigen Weitschuss an den Pfosten Pech. Zwanzig Minuten später hatte man sich den Ausgleich aber verdient, für den Neuzugang Florian Sporrer sorgte. Zum Ende des Spiels hatte man das Spiel vollständig im Griff, der Siegtreffer gelang aber nicht mehr.

 

E2-Jugend auf Platz 4 von 5 bei Heimturnier: Der Neumarkter Trainer Manfred Moosner war ob der Ergebnisse (ein Sieg, drei Niederlagen) mit dem letzten Auftreten seines Teams als E2 nicht unzufrieden. Reichenberg gewann das Turnier.

 

F2-Jugend auf Platz 6 von 8 bei Heimturnier: Bei acht Teams, eingeteilt in zwei Vierergruppen, belegten die Neumarkter mit einem Sieg und zwei Niederlagen den dritten Platz und verloren anschließend das Spiel um Platz 5 gegen Oberbergkirchen mit 0:3. Das Turnier gewann Mühldorf durch einen 4:0-Sieg im Finale gegen Gangkofen.

23.07.2017, Spielberichte

F1-Jugend auf Platz 1 von 5 in Johannesbrunn: Der Gastgeber Johannesbrunn/Binabiburg hatte anlässlich der Einweihung seines Kunstrasenplatzes zu einem kurzen Turnier eingeladen. Die F1-Jugend nutzte die Gelegenheit, um bei ihrem allerletzten Auftritt in der Saison 2016/2017 einen Turniersieg einzufahren. Bei einer Spielzeit von fünfzehn Minuten holte man gegen Altenkirchen beim 6:0 ordentlich Schwung für das nächste Spiel, in dem es gegen den Gastgeber ging, das man aber nur 1:1-Unentschieden gestalten konnte. Gegen Moosen und Niederbergkirchen gab es dann zwei weitere Siege (3:0, 2:1). Damit hatte man sein Soll erfüllt und blickte gespannt auf das letzte Turnierspiel, bei dem der Gastgeber mit einem Sieg punktetechnisch noch hätte aufschließen, bzw. mit einem Kantersieg die Neumarkter noch vom Thron stoßen können. Es reichte gegen Moosen aber nur zu einem 1:1. Alle vierzehn Buben wechseln in die E2 und werden auch weiterhin von Trainer Michael Behrens betreut. Neuer Co-Trainer wird Daniel Fiszel, der Stefan Spirkl ablöst. Stefan Spirkl wechselt als Co-Trainer in die Bambini.

22.07.2017, F1-Jugend auf Platz 1 von 5 in Johannesbrunn (Kunstraseneinweihung); hinten: Daniel Fiszel, Matthias Hofbauer, Maximilian Spirkl, Gabriel Timko, Maximilian Wenzel, Gabriel Maier, Raul Simion, Stefan Spirkl; vorn: Martin Ecker, Moritz Beckel, Luca Ravoiu, Jakob Fiszel, Marcel Scheibel

02.07.2017, Spielberichte

Erste: Neumarkt - Vilsbiburg II 10:1 (3:0): Zum Saisonauftakt konnten sich die Neumarkter mit ihrem neuen Trainer Anton Fuchshuber klar durchsetzen. Torschützen in diesem Freundschaftsspiel:  Chris Weber (4), Philip Akiotu und Andreas Hirschberger (2), Alexander Perzl, Christopher Brams

Zweite: Neumarkt - Kraiburg 1:5 (1:2): Auch die Zweite wurde erstmals in einem Spiel von ihrem neuen Trainer Stefan Wimmer gecoacht. Den Ehrentreffer erzielte Dennis Brauner.

 

B-Junioren: Neumarkt - Töging 1:1 (0:0): Die Gäste als Tabellenvierte spielten äußerst robust und vor allem sortiert in der Abwehr und gingen durch einen berechtigten Elfmeter in Führung. Neumarkt konnte sich das ganze Spiel über kaum Chancen erarbeiten. Erst drei Minuten vor Schluss verlängerte Sebastian Bauer eine Flanke von Michael Höllbauer mit dem Kopf ins Tor. Nach diesem letztlich doch gerechten Unentschieden wurde die schon länger feststehende Meisterschaft gefeiert.

 

C-Junioren: Neumarkt - Ötting II 1:1 (0:1): Im Fernduell um die Meisterschaft mit der punktgleichen SG Marktl/Haiming/Stammham/Raitenhaslach war die Rechnung am letzten Spieltag einfach: Neumarkt musste mehr Punkte einfahren als die SG. Dabei liefen die Neumarkter lange Zeit einem Rückstand hinterher, der aus der zwölften Minute resultierte. Erst mit der allerletzten Spielsituation in der 70. Minute gelang Johannes Menzel der Ausgleich. Die SG Marktl kam bei Holzland, das mit einem Sieg den Abstieg hätte verhindern können, auch "nur" zu einem 2:2 und ist damit Meister. Beim Thema Aufstieg kommt es jetzt darauf an, ob die SG Marktl ihr Aufstiegsrecht wahrnimmt. Wenn nicht, kann Neumarkt die Chance nutzen und sich ins Abenteuer Kreisliga stürzen.

 

D1-Junioren: Neumarkt - Ötting II 2:0 (0:0): Durch Treffer von Goran Sulaiman und Tobias Regensburger zeigten die Neumarkter, dass sie nach sechs Niederlagen doch noch gewinnen können. Der Abstieg aus der Kreisklasse stand aber schon länger fest.

 

E1-Junioren: Altötting - Neumarkt 3:2 (2:2): Neumarkt ging in einem fairen Spiel zweier gleichwertiger Gegner mit einem berechtigten Foulelfmeter in Führung (Julian Buchner war gefoult worden und Dominik Deißenböck verwandelte). Vier Minuten später Tor machte dann Julian Buchner sein eigenes Tor zum 2:0. Unachtsamkeiten und Unkonzentriertheiten in der Abwehr führten noch vor der Halbzeit zum Ausgleich. Die zweite Halbzeit war ein offener Schlagabtausch zwischen beiden Teams, mit den besseren Chancen für die Gäste. Julian Buchner traf beispielsweise dreimal das Aluminium. So nahm das Spiel den typisch unglücklichen Verlauf und ging noch verloren.

 

E2-Junioren: Altötting - Neumarkt 11:0 (3:0): Im Kampf um die Meisterschaft waren die Neumarkter gegen die punktgleichen Gastgeber am letzten Spieltag überraschend chancenlos, wobei man in der ersten Halbzeit die Angriffe der Altöttinger noch einigermaßen abwehren konnte, selbst zu zwei Pfostenschüssen kam und gleich nach der Pause einen Elfer verschoss. Ab da gab man das Spiel aus den Händen, bäumte sich nicht auf, kämpfte nicht und zeigte eine desolate Leistung. Der Weggang von Spielmacher Miracle konnte nicht  kompensiert werden. Fünf Siege und zwei Niederlagen sind aber dennoch eine sehr gute Saisonbilanz.

 

E3-Junioren: Feichten - Neumarkt 6:1 (4:1): Die Neumarkter mussten die vierte Niederlage hinnehmen. Mit einem Sieg und einem Torverhältnis von 10:20 ist die Saison zufriedenstellend verlaufen, denn bis auf Altötting waren alle anderen Gegner E1-Mannschaften.

 

F1-Junioren (Dienstag): Neumarkt - Kirchweidach 7:4 (3:0): Neumarkt konnte im sechsten Punktspiel den ersten Sieg erringen. Die Gäste waren das ganze Spiel über im Angriff gefährlich. In der ersten Halbzeit versiebten sie eine Großchance nach der nächsten und trafen auch das leere Tor nicht. Neumarkts Abwehr schwamm ein ums andere Mal. Dafür war man aber im Angriff äußerst effektiv und ging mit einer überraschend klaren Führung in die Pause. Auch nach dem 4:0 war auf dem Spiel der Deckel noch nicht drauf. Die Gäste kämpften sich bis auf 4:5 heran, bevor die Sturmreihe Marcel Scheibel und Jakob Fiszel in den zwei Schlussminuten mit zwei Treffern den Sieg sicherte.

 

F1-Junioren (Donnerstag): Emmerting - Neumarkt 5:2 (2:0): Neumarkt schien durch die letzten Ergebnisse eine aufsteigende Form zu signalisieren, doch klappte in diesem Spiel so gut wie nichts. Während Emmerting praktisch jede Chance im Neumarkter Tor versenkte, waren die Schüsse aufs Emmertinger Tor harmlos. Erst nach dem 0:5 zeigte man gegen Ende des Spiels mit zwei Treffern, wie man das Spiel hätte erfolgreicher gestalten können.

 

F2-Junioren: Neumarkt - Kirchweidach II 0:2 (0:0): Die F2 verabschiedete sich mit dieser knappen Niederlage achtbar aus der Saison

25.06.2017, Spielberichte

B-Junioren: Holzland - Neumarkt 6:2 (3:2): Trotz einer 2:0-Führung nach 17 Minuten durch zwei Treffer von Sebastian Bauer fuhren die Neumarkter mit einer klaren zweiten Saisonniederlage wieder heim.

 

C-Junioren: Schnaitsee/Grünthal/Waldhausen - Neumarkt 1:4 (1:1): Nach drei Niederlagen in Folge, und dies ohne eigene Treffer, konnte endlich wieder einmal gewonnen werden. Vor dem letzten Punktspiel ist man Tabellenzweiter und somit punktgleich mit dem Tabellenführer Marktl/Haiming/Stammham/Reitenhaslach, hat aber das um vierzehn Tore schlechtere Torverhältnis.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Obertaufkirchen 2:4 (1:2): Die D-Jugend musste ihre sechste Niederlage in Folge einstecken, ist damit defininiv Vorletzter in der Tabelle geworden und steigt aus der Kreisklasse ab.

 

E1-Jugend: Neumarkt - Töging I 3:8 (2:2): Eine zweite Halbzeit, die eher katastrophal für die Neumarkter verlief, führte zur dritten Niederlage im sechsten Punktspiel.

 

E2-Jugend Neumarkt - Töging II 6:8 (1:3): Neumarkt büßte mit der ersten Niederlage im sechsten Spiel die Tabellenführung ein und rutschte auf den dritten Rang ab, ist aber mit 15 Punkten immerhin noch punktgleich mit den Erst- und Zweitplatzierten Clubs aus Altötting und Töging.

 

E3-Jugend: Neumarkt - Altötting III 4:0 (2:0): Im vierten Punktspiel trafen zwei Mannschaften aufeinander, die bisher keinen Punkt erringen konnten. Neumarkt landete den ersten Sieg, Altötting muss auf sein erstes Erfolgserlebnis weiter warten.

 

F1-Jugend auf Platz 2 von 6 in Teising: Die Saison war mit einem Auftaktunentschieden und vier Niederlagen bisher nicht so gut verlaufen. Trainer und Eltern waren durchaus gespannt, wie die Buben auftreten würden. Dazu kam noch, dass man mit zwölf Spielern fast komplett antrat und somit in den fünf zu absolvierenden Spielen viele Ein- und Auswechslungen anstanden. Im Auftaktspiel musste kurz vor Schluss ein Eigentor der Töginger her, um den 1:0-Sieg zu erringen. Gegen Ampfing versenkte Gabriel Maier einen Weitschuss im Tor, und Neumarkt gewann wiederum knapp mit 1:0. Gegen Tüßling/Teising II war es ein wirklich packendes Spiel. Neumarkt gewann 3:1 und spielte dabei einen effektiven und guten Fußball. Im vorletzten Spiel geriet man gegen Tüßling/Teising I in Rückstand, drehte das Spiel aber noch ziemlich abgebrüht um und gewann 2:1, wobei hier wieder Gabriel Maier der Matchwinner war, weil er sich zweimal bei seinen Sturmläufen nicht aufhalten ließ. Parallel hatte auch Peterskirchen/Tacherting seine ersten vier Spiele gewonnen. So kam es zum alles entscheidenden Finale, in dem wieder Gabriel Maier die Neumarkter in Front brachte. Der Turniersieg war zum Greifen nah, als der Gegner in letzter Sekunde doch noch das 1:1 erzielte und dank des besseren Torverhältnisses das Turnier gewann. Aber mit vier Siegen und einem Unentschieden war das Soll übererfüllt und alle konnten superzufrieden heimfahren.

​​​​​​​​​​​​​​​​Bambini: Neumarkt Buchbach 4:3 (2:3): Obwohl einige Spieler fehlten und durch jüngere ersetzt wurden, konnte auch das vorläufig letzte Gruppenspiel gewonnen werden. Umso schöner an diesem Sieg war der Umstand, dass es nach drei eklatanten Fehlern bereits nach zehn Minuten 3:0 für die Gäste hieß. Aber dann wachten die Neumarkter auf und verkürzten bis zur Halbzeit auf 2:3. In der zweiten Hälfte folgten dann noch zwei Treffer zum sehr verdienten 4:3 Sieg. Am Ende hätte der Sieg aber durchaus höher ausfallen können. Schon während und auch nach dem Spiel fielen die mitgereisten Buchbacher leider durch äußerst unpassende Kommentare in Bezug auf den sehr jungen und dadurch noch unerfahrenen Schiedsrichter auf. An dieser Stelle sei der Kommentar erlaubt, dass doch gerne die so vorlauten und besser wissenden Eltern einmal freiwillig ein Spiel leiten sollten, bevor Sie einen zehnjährigen Schiedsrichter beschimpfen.

 

Bambini auf Platz 2 von 6 in Gerzen: Die Neumarkter zeigten sich vom ersten Spiel an in Bestform und gewannen vier Spiele hintereinander souverän. Dabei wurden einige Tore - zur Freude des mitgereisten Anhangs - in schönster Form heraus gespielt. Im entscheidenden letzten Spiel gegen ETSV Landshut wurden dann aber leider einige hochkarätige Chancen nicht genutzt. Eine Unachtsamkeit kurz vor Schluss brachte die Neumarkter um den Turniersieg, der hochverdient gewesen wäre.

24.06.2017, F1-Jugend auf Platz 2 von 6 in Teising. Mit vier Siegen und einem Unentschieden verpasste man den Turniersieg nur um einen Wimpernschlag; hinten: Gabriel Timko, Luca Ravoiu, Marcel Scheibel, Jakob Fiszel, Gabriel Maier, Martin Ecker, Trainer Michael Behrens, Kai Schneider, Matthias Hofbauer; vorn: Maximilian Wenzel, Raul Simion, Lukas Land, Maximilian Spirkl

23.06.2017, Bambini auf Platz 2 von 6 in Gerzen; von links: Simon Kapsegger, Benny Ebel, Michael Freilinger, Christian Heerwald, Jan-Luca Simon, Luis Beckel, Tobias Freilinger, Patrick Yücedag, Benny Döring

18.06.2017, Spielberichte

B-Jugend: Neumarkt - Burghausen 2:3 (1:1): In einer von den Neumarktern sehr stark geführten ersten Halbzeit erzielten die Gäste die Führung durch eine Standardsituation. Nur wenige Minuten gelang nach einem Traumpass von Sebastian Bauer der Ausgleich durch Michael Spirkl. Das 1:2 war wieder ein Standard und das 1:3 ein Konter. Mamoyan Vazgen erzielte in seinem letzten Spiel für die Neumarkter den Anschlusstreffer. Insgesamt war es gutes aber hart geführtes Spiel mit einigen Nickligkeiten und daraus resultierenden sechs gelben Karten und drei Zeitstrafen. Natürlich war bei dieser Partie des feststehenden Meisters gegen die zweitplatzierten Burghauser auch ein wenig Prestige-Denken im Spiel. Die erste Saisonniederlage ist für Neumarkt aber verschmerzbar.

 

G1-Jugend auf Platz 2 in Haarbach: Die 2010'er Bambinis landeten trotz eines 10:1 Torverhältnisses nur auf dem zweiten Platz. Eine krasse Fehlentscheidung des Schiedsrichters und der daraus resultierende, einzige Gegentreffer im Turnier entschieden nicht nur das Spiel gegen den TSV Baierbach, sondern damit auch zugleich das gesamte Turnier zu deren Gunsten.

 

G2-Jugend auf Platz 3 in Haarbach: In einem weiteren parallel stattfindenen Turnier musste Neumarkts jüngstes Team nur im Auftaktspiel gegen Landshut Berg eine 0:2-Niederlage einstecken und erreichte in der Folge zwei Siege und zwei Unentschieden. Nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses wurde der zweite Platz knapp verpasst.

18.06.2017, G1- und G2-Jugend auf den Plätzen 2 und 3 bei getrennten Turnieren in Haarbach

10.06.2017, Aufstieg der Zweiten

TSV Neumarkt-Sankt Veit - TSV Obertaufkirchen 2:1 (0:0): Im Oberbergkirchner Adam-Holzner-Stadion standen sich mit dem Tabellenzweiten der B-Klasse 4 (Neumarkt) und dem Tabellenzwöften der A-Klasse zwei Mannschaften auf neutralem Boden zum alles entscheidenden Relegationsspiel gegenüber. Für Obertaufkirchen ging es als Aufsteiger der letzten Saison um den Verbleib in der A-Klasse und für die Neumarkter darum, die sehr gute Saison mit dem Aufstieg zu krönen und damit den Abstieg von vor zwei Jahren vergessen zu machen. Dabei war Neumarkt sicherlich nicht in der Favoritenrolle. Denn Obertaufkirchen als Aufsteiger in die A-Klasse hatte eine starke Serie von sechs Siegen in den letzten sieben Spielen hingelegt und das rettende Ufer mit 34 Punkten am Ende nur äußerst knapp verpasst. Neumarkt konnte sich dafür gemäß Regelwerk mit einigen wenigen Spielern der Ersten Mannschaft verstärken. Das Spiel war in den ersten dreißig Minuten zerfahren. Beide Teams agierten nervös. Die Chancen auf Obertaufkirchener Seite wurden duch Dominik Eder, Daniel Klassen, Lukas Myrth, Kapitän Martin Tröstl und Josef Jodl nicht genutzt. Für Neumarkt war nur Philip Akiotu gefährlich. Erst nach der ersten Obertaufkirchner Großchance nach dem Wiederanpfiff begann Neumarkt, das Spiel in die Hand zu nehmen. In der 58. Minute nutzte Philip Akiotu einen Abwehrfehler mit einem Schuss aus kurzer Distanz zum 1:0. Die Rottstädter versäumten es, ein zweites Tor zu erzielen. Angeführt von Kapitän Michael Tröstl kämpfte sich Obertaufkirchen zurück ins Geschehen. Nach einem eher zögerlichen Abwehrverhalten der Neumarkter Abwehr samt Torhüter Thomas Just erzielte Ronny Raschke in der 78. Minute per Kopf den Ausgleich. Zuschauer wie Spieler stellten sich schon langsam auf die Verlängerung ein, als Philip Akiotu in der 90. Minute für Johann Friesen auflegte, der den Ball zum Siegtreffer ins lange Eck schlenzte.

10.06.2017. Die zweite Mannschaft nach dem 2:1-Sieg im Relegationsspiel um den Aufstieg in die A-Klasse in Oberbergkirchen gegen den TSV Obertaufkirchen

03.06.2017, Spielberichte

Erste: Die Erste war am letzten Spieltag spielfrei. In einem echten Finale hat die SG Schönau die Meisterschaft errungen. Gegen Traunreut spielte man 1:1 Unentschieden. Traunreut hätte mit einem Sieg die Schönauer noch überflügeln können. Am Tabellenende müssen Bad Reichenhall und Seeon-Seebruck in die Relegation, während Aschau und Neumarkt direkt in die Kreisklasse absteigen. Neumarkt konnte in der ganzen Saison nur dreimal gewinnen, spielte dreimal Unentschieden und verlor 22 Saisonspiele.

 

Zweite: Neumarkt - Hirten 3:2 (2:0): Für Neumarkt trafen die üblichen Torverdächtigen: Philip Akiotu (2) und Frank Irsigler. Mit dem siebzehnten Saisonsieg und insgesamt 55 erreichten Punkten hat sich Neumarkt Tabellenplatz 2 und damit das Relegationsspiel zur A-Klasse in Oberbergkirchen am Samstag, dem 10.06.2017 um 17.00 gegen den TSV Obertaufkirchen (Drittletzer der A-Klasse 4) redlich verdient.

Dritte: Neumarkt - Neuötting II 3:5 (2:2): Neumarkt musste in einem torreichen Spiel am letzten Spieltag die sechste Niederlage einstecken, die aber nichts mehr am positiven Saisonverlauf und einem letztlich hervorragenden dritten Tabellenplatz ändert.

 

B-Jugend: Grünthal/Schnaitsee/Waldhausen - Neumarkt 2:3 (0:1): Im viertletzten Spiel sicherte sich Neumarkt durch den fünfzehnten Sieg im sechzehnten Spiel vorzeitig die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga. In einem ziemlich ausgeglichenen Spiel, in dem den Neumarktern auch ein Punkt gereicht hätte, gewann der Tabellenführer nur ganz langsam die Kontrolle über das Spiel. Michael Spirkl schaltete in der 25. Minute am schnellsten und machte aus eigentlich gar keiner Chance das Tor zur Führung. Nach weiteren Treffern von Sebastian Bauer und Nico Adamczyk schien der Drops gelutscht. Der Tabellendritte bäumte sich jedoch noch einmal auf, und nutzte die Chancen, die er in der ersten Halbzeit noch ausgelassen hatte. Nach einer etwas hektischen Schlussphase gab es dann für die Spieler, Trainer Michael Brauner mit seinem Team und den zahlreich mitgereisten Anhang allen Grund zur Freude.

 

C1-Jugend: Burghausen III - Neumarkt 4:0 (0:0): Der Tabellenführer kassierte die dritte Niederlage in Folge, ohne ein eigenes Tor zu erzielen. Zumindest in der zweiten Halbzeit machte es sich bemerkbar, dass sich Burghausen mit einigen sonst höherklassig spielenden C-Spielern verstärkt hatte. Bei drei noch ausstehenden Spielen hat es Neumarkt nicht mehr in der eigenen Hand, Meister zu werden. Neumarkt muss alle drei Spiele gewinnen und zusätzlich auf viel Schützenhilfe hoffen. Denn die Verfolger Marktl/​Haiming/​Stammh./​Raitenhaslach und Burghausen sind nah an Neumarkt herangerückt, spielen aber auch noch gegeneinander.

 

C2-Jugend: Neumarkt - Johannesbrunn/Binabiburg 6:1 (3:1): Im letzten Saisonspiel wurde durch den klalren Sieg die Vizemeisterschaft perfekt gemacht. Die Freude über die 1:0-Führung in der 7. Minute währte nicht lange, denn schon eine Minute später glichen die Gäste aus. Zwei weitere Treffer noch vor der Pause brachten ein wenig Ruhe ins Spiel. Spätestens das 4:1 kurz nach Wiederbeginn machte klar, wer bei diesem Spiel die Oberhand behalten sollte. Mit besserer Chancenauswertung wären noch mehr als zwei weitere Treffer möglich gewesen.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Burgkirchen 3:4 (2:2): Das entscheidende Abstiegsduell ging leider verloren. Ein Strafstoß für die Gäste in der 52. Minute besiegelte am 19. Spieltag die 13. Saisonniederlage. Zwar haben die Neumarkter noch drei Spiele vor sich, aber der Abstieg aus der Kreisklasse scheint unabwendbar.

D2-Jugend: Geisenhausen - SG Egglkofen/Neumarkt 1:2 (1:1): Zum Saisonabschluss wollte sich die SG mit einem Sieg von ihrem Trainer Bernd Marx verabschieden. Den besseren Start hatte aber Geisenhausen, das besser ins Spiel kam und brandgefährlich vor dem Tor der SG auftauchte. In der 15 Min. gelang der Heimmannschaft dann auch die nicht unverdiente Führung. Die SG tat sich weiterhin schwer, sowohl im Spielaufbau als auch mit schnellen Spielzügen in Richtung des gegnerischen Strafraumes, dennoch gelang ihnen mit einem guten Spielzug vor der Halbzeitpause der wichtige Ausgleich. In der zweiten Spielhälfte drückte die SG auf das Tempo, kam besser ins Spiel und erarbeitete sich gute Tormöglichkeiten. Eine davon wurde kurz vor dem Ende zur Führung genutzt. Ab jetzt galt es, die Führung zu verteidigen, denn der TV Geisenhausen steckte nicht auf und gab alles für ein Remis. Nach dem Abpfiff war der Jubel groß bei den SG Spielern, denn durch die gleichzeitige Niederlage der Veldener kletterte man noch auf den vierten Tabellenplatz. Spieler, Trainer und Fans sind mit dem Saisonverlauf mehr als zufrieden.

F1-Jugend: Waldkraiburg - Neumarkt 6:4 (4:3): Das Spiel begann mit zwei eigenen Treffern erfolgversprechend. Auch auf den 2:3-Rückstand konnte man noch einmal reagieren und ausgleichen. Letztlich war wieder die schwache Zweikampfführung im Defensivbereich für die vierte Niederlage im fünften Spiel verantwortlich.

28.05.2017, Spielberichte

Erste: Neumarkt - Traunreut 0:6 (0:2): Gegen den Tabellenzweiten gab es für die Neumarkter nichts zu holen. Traunreut dagegen hat den Relegationsplatz sicher und freut sich auf den kommenden Samstag, wo es beim Tabellenersten Schönau am letzten Spieltag zu einem echten Finale um die Meisterschaft und den direkten Aufstieg kommt. Schönau genügt ein Unentschieden, Traunreut muss gewinnen.

 

Erste: Bad Reichenhall - Neumarkt 4:0 (2:0): Auch am allerletzten Spieltag konnte Neumarkt nicht punkten. Bad Reichenhall als momentaner Inhaber des ersten Relegationsplatzes wahrte dagegen seine Chance, den Relegationsplatz doch noch zu verlassen und ist jetzt punktgleich mit Tittmoning. In einem Fernduell am letzten Spieltag, an dem beide Teams Auswärtsspiele bestreiten, wird die Entscheidung fallen, wer sich von beiden rettet. Neumarkt steigt mit nur zwölf Punkten aus 28 Spielen und dem mit Abstand schlechtesten Torverhältnis in die Kreisklasse ab und wird mit dem neuen Trainer Anton Fuchshuber einen Neuanfang unternehmen.

 

Zweite: Neumarkt - Altötting x:0: Die plötzliche Absage des Spiels durch Altötting kam extrem ungelegen, denn die Neumarkter Fußballabteilung hatte die Organisation des Vatertagsfestes auf drei sportlichen Säulen aufgebaut, nämlich dem Bambiniturnier am Vormittag, dem Spiel der Dritten und dem Spiel der Zweiten. Noch verärgerter war aber der SV 66 Polling, der seinem Frust über den TV Altötting auf Facebook freien Lauf ließ, weil der dem direkten Konkurrenten um den Relegationsplatz (den Neumarktern) kurz vor Saisonende kampflos drei Punkte überließ. In der Tat ist Neumarkt dem Ziel, den Relegationsplatz für den Aufstieg in die A-Klasse zu halten, ein großes Stück näher gekommen, jedoch hätten sich alle gewünscht, dass das Spiel stattgefunden hätte.

 

Dritte (Donnerstag): Neumarkt - Polling II 2:0 (2:0): Durch die Absage Altöttings konnte sich Neumarkts Dritte nicht unerheblich verstärken, ein Umstand, den die Pollinger ebenfalls beklagten und den Altöttingern anlasten... Schon in der zweiten Minute brachte Frank Irsigler die Neumarkter mit einem originellen Hackentor in Front. Mit seinem zweiten Treffer wenige Minuten später waren die Weichen bereits auf Sieg gestellt. Neumarkt musste nicht mehr viel tun, und den Pollingern fehlten die spielerischen Möglichkeiten. Torhüter Werner Stinglhammer, der nach diesem Spiel seine lange und erfolgreiche, aktive Karriere beenden und nur noch in der AH weiterkicken möchte, hatte einen ruhigen letzten Arbeitstag. Das für den letzten Sonntag angesetzte Punktspiel bei FC Türkspor Waldkraiburg wurde durch Türkspor abgesagt.

 

Zweite: Mettenheim II - Neumarkt 0:4 (0:2): Durch die 1:6-Auswärtspleite des Tabellendritten Polling II in Hirten am Freitag war schon vor diesem vorletzten Punktspiel klar, dass Neumarkt von Platz 2, der zu den Relegationsspielen für den Aufstieg in die A-Klasse berechtigt, nicht mehr zu verdrängen ist. Neumarkts Treffer erzielten Philipp Akiotu (2), Martin Huber und Andreas Hirschberger.

 

A-Jugend: Buchbach - Neumarkt 4:3 (0:3): Die klare Halbzeitführung wurde - völlig unverständlich - wieder hergeschenkt. Vielleicht war es auch eine Frage der Kraft, denn man hatte keinen Auswechselspieler dabei, und der Siegtreffer fiel in der Nachspielzeit. Neumarkt, für die Georg Reiter (2) und Stefan Streck die Tore erzielten, verschoss zudem noch einen Elfmeter.

 

C1-Jugend: Neumarkt - SG Reichertsheim-Ramsau/​Gars 0:2 (0:1): Nach der zweiten Niederlage in Folge - beide zu Hause und ohne eigene Treffer - ist man zwar immer noch Tabellenführer, doch ist die Luft bei rechnerisch nur noch einem Punkt Abstand auf die SG Marktl/Haiming/Stammham/Reitenhaslach sehr dünn geworden. Insgesamt leisteten sich die Neumarkter zuviele Fouls und mussten sich nicht wundern, dass beide Gegentreffer aus Strafstößen resultierten. Auch die Unruhe auf der heimischen Tribüne trug nicht dazu bei, dass es ein schöner Fußballtag wurde. Bei noch vier ausstehenden Spielen muss man schon an diesem Donnerstag beim Tabellendritten Burghausen Farbe bekennen. Eine weitere Niederlage kann man sich nicht leisten.

 

C2-Jugend: JFG Mittleres Isartal II - Neumarkt 1:3 (1:2): Schnell führte man 2:0, was aber scheinbar die Mannschaft veranlasste, einen Gang herunter zu schalten und zu glauben, dass das Spiel ein gemütlicher Selbstläufer wird. In der Folge kamen die Gastgeber zu Chancen und folgerichtig auch zum Anschlusstreffer. Im zweiten Durchgang war es ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Der dritte Treffer in der 53. Spielminute brachte die Entscheidung. Erst jetzt konnte man die Führung relativ ruhig nach Hause schaukeln.

 

D2-Jugend: Tiefenbach - SG Egglkofen/Neumarkt 6:2 (2:0): Die Mannschaften trafen, bedingt durch eine Spielverlegung, innerhalb von einer Woche das zweite Mal aufeinander. Die Bemühungen der SG, einen Punkt zu holen, scheiterten an der Chancenauswertung. Tiefenbach war in diesem Hinsicht die clevere und abgebrühtere Mannschaft. Ansonsten war es ein kampfbetontes Spiel, bei dem die SG gut dagegen hielt.

 

D2-Jugend: SG Neumarkt - Johannesbrunn-Binabiburg II 14:1 (6:0): Nach drei Niederlagen in Folge war der klare Sieg Balsam für die Seele. Das Spiel war sehr einseitig, und Neumarkt tat etwas für das ein wenig ramponierte Torverhältnis.

 

E1-Jugend: Gars I - Neumarkt 4:8 (2:3): Beide Mannschaften spielten sehr offensiv, wobei die Neumarkter immer in Führung waren. Mit sechs Treffern war Julian Buchner auffälligster Spieler auf dem Platz.

 

E2-Jugend: Gars II - Neumarkt 1:2 (0:1): Die Erste Halbzeit konnte noch ausgeglichen gestaltet werden, während in der zweiten Halbzeit der knappe Vorsprung nur noch verteidigt wurde, ohne selbst noch großartige Entlastungsangriffe starten zu können. In der letzten Spielminute fiel nach Eckball das zweite Neumarkter Tor. Gleich nach dem Anstoß führte ein kurioses Tor zum Garser Anschlusstreffer. Nach einem Presschlag an der Mittellinie flog der Ball wie eine Bogenlampe Richtung Neumarkter Tor und schlug unhaltbar unter der Latte ein, wobei der Neumarkter Torwart durch die Sonne geblendet uns damit chancenlos war. Fazit: Fünfter Sieg in Folge, auch wenn die Leistung eher durchschnittlich war.

 

E3-Jugend: Neumarkt - Raitenhaslach 1:2 (1:1): Die Heimmannschaft war in der ersten Halbzeit noch gleichwertig, ließ aber in der zweiten Halbzeit zu viele Chancen zu, die der Gast letztlich in einem knappen Sieg ummünzte.

 

F1-Jugend: Neumarkt - Peterskirchen I 3:5 (3:4): Es lief wie immer. Nach der eigenen Führung kassierte man einige Treffer, die zur 4:1-Gästeführung führten. Bis zur Halbzeitpause hatte man sich wieder herangekämpft. Ein Strafstoß zum möglichen Ausgleich wurde verschossen. An diesem Tag waren die vielen Alleingänge, die zu oft zu nichts führten, gegen eine starke Gästeverteidigung und einen sehr guten Gästetorwart das falsche Rezept.

 

25.05.2017, 09.30 Uhr, Turnierbericht G-Jugend (2010 und jünger), Heimturnier mit acht Teams zum Vatertagsfest

 

Anläßlich des jährlich durch die Fußballabteilung stattfindenden Vatertagsfests waren der Einladung von Bambini-Trainer Thomas Döring sechs Teams gefolgt (30 Euro Startgebühr). Zusammen mit zwei Neumarkter Mannschaften wurde in zwei Gruppen á vier Teams gespielt. Bei schönem Wetter stand für die kleinen Fußballer eine Hüpfburg bereit. Außerdem war Neumarkts BMW-Händer Josef Bauer mit von der Partie, der an der Bubinger Straße drei Fahrzeuge ausstellte und das Turnier auch finanziell unterstützte. Altötting hatte eindeutig die besten Fußballer dabei und gewann das Turnier verdient. Endstand:

  1. TV Altötting

  2. TSV Gerzen

  3. SG Massing/Oberdietfurt

  4. TSV Neumarkt-St.Veit I

  5. FC Mühldorf

  6. SG Johannesbrunn/Binabiburg

  7. TSV Neumarkt-St.Veit II

  8. FC Egglkofen

25.05.2017, G-Jugend auf Platz 7 von 8 bei Heimturnier anläßlich des Vatertagsfestes der Neumarkter Fußballabteilung, mit Trainer Tolga Akoglu

21.05.2017, Spielberichte

Erste: Schönau - Neumarkt 5:0 (4:0): Tabellenführer Schönau erledigte seine Hausaufgaben gegen den Tabellenletzten und führt bei noch einem ausstehenden Spiel jetzt mit sechs Punkten vor den zweitplatzierten Teisendorfern, die selbst aber noch zwei Spiele bestreiten. Theoretisch könnte also noch ein Führungswechsel stattfinden. Anzunehmen ist aber, dass Schönau bei seinem letzten Punktspiel am 3.6. gegen Traunreut ein Feuerwerk abbrennen und sich den direkten Aufstieg nicht mehr nehmen lassen wird.

 

Dritte: Zangberg II - Neumarkt 3:8 (2:4): Die Neumarkter sind im Moment überaus fleißige Punktesammler, haben jetzt drei Spiele in Folge gewonnen und stehen auf einem sehr guten dritten Rang. Man muss beim Blick auf die Tabelle bedenken, dass sie in der Liga die einzige dritte Mannschaft sind. Alle Gegner sind zweite oder sogar erste Mannschaften.

 

A-Jugend: Reichertsheim/Ramsau/Gars - Neumarkt 11:1 (7:0): Beim Tabellenführer und feststehenden Meister fand Neumarkt erwartungsgemäß schwer ins Spiel. Zudem mussten gleich vier B-Spieler aushelfen. In der zweiten Halbzeit sah es ein wenig besser aus. Den Ehrentreffer erzielte Sebastian Bauer.

 

B-Jugend: Buchbach - Neumarkt 1:5 (0:4): Neumarkt war den immerhin viertplatzierten Buchbachern über das ganze Spiel hinweg überlegen. Zur Halbzeit war das Spiel bereits entschieden. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel schlechter. Neumarkt leistete sich ein paar zu viele, unnötige Fouls und fing sich auch eine Zeitstrafe ein. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass Neumarkt souverän Tabellenführer ist. Für eine vorzeitige Meisterschaftsfeier ist es aber noch zu früh.

 

C1-Jugend: Neumarkt - Marktl/Stammham/Haiming/Raitenhaslach 0:1 (0:1): Das Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer und dem Tabellenzweiten hielt, was es versprach. Am Anfang waren die Gäste die bessere Mannschaft. Nach etwa zehn Minuten war es ein sehr ausgeglichenes Spiel, mit Torchancen eher auf Neumarkter Seite. Ein Konter führte zum 0:1. In der zweiten Halbzeit drückte Neumarkt auf den Ausgleich, traf aber nur Latte und Pfosten und vergab weitere Chancen. Die Gäste hätten fast noch das zweite Tor erzielt, als Dominik Aigner einen gegnerischen Stürmer anschoss, aber Torwart Daniel Schottenloher den Abpraller mit einer Glanzparade hielt. Der rechnerische Abstand auf den Verfolger beträgt bei noch fünf ausstehenden Spielen jetzt noch vier Punkte.

 

C2-Jugend: Weihmichl II - Neumarkt 13:0 (8:0): Ohne gelernten Torwart und mit vier D-Spielern angereist, gab es gegen den Tabellenführer nicht den Hauch einer Chance. Lediglich die ersten 10 Minuten konnte man ausgeglichen gestalten. Mit einer guten Möglichkeit hätte man sogar in Führung gehen können. Dann aber setzte sich die vor allen Dingen körperliche Überlegenheit der Gastgeber durch, die dann die Tore quasi im 5-Minuten-Takt erzielten.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Kraiburg 0:8 (0:3): Das Spiel zeigte deutliche Unterschiede bezüglich der Torgefährlichkeit. Die Gäste, die die Tabelle mit 85:8 Toren einsam anführen, spielten überlegten Fußball. Immer, wenn sie mit zwei, drei Pässen das Spiel schnell machten, sah die Neumarkter Abwehr schlecht aus. Selber hatten die Neumarkter auch einige Schusschancen. Sie zielten aber, wie so oft, nicht genau genug. Und da liegt auch das Hauptproblem. Mit nur 19 Treffern aus 17 Spielen wird die Luft im Abstiegskampf von Spiel zu Spiel dünner.

 

D1-Jugend: Polling/Tüßling - Neumarkt 3:0 (1:0): Eigentlich war es ein megawichtiges Spiel in einem direkten Duell zweier abstiegsbedrohter Teams. Dennoch fehlten bei den Neumarktern fünf Stammkräfte. In Bestbesetzung wäre dieses Spiel wohl gewonnen worden. So aber lebt die Hoffnung nicht abzusteigen nur weiter, weil Gendorf, das den rettenden achten Platz belegt, tendenziell ebenso seine Spiele eher verliert und nur drei Punkte Vorsprung vor den Neumarktern hat. Dabei kommt es am Montag, dem 29.5. zum Aufeinandertreffen beider Teams. Dieses Spiel muss gewonnen werden.

 

D2-Jugend: SG Neumarkt/Egglkofen - Tiefenbach 3:4 (1:4): Im Nachholspiel empfing der Tabellenvierte den Tabellendritten, was ein spannendes Spiel versprach. Beide Teams fingen sehr offensiv an, wobei Tiefenbach schon nach fünfzehn Minuten mit 4:0 führte. Es sah klar nach einem Debakel aus. Die SG gab aber nie auf, überzeugte durch Moral und Laufbereitschaft und verkürzte weiter. Leider wollte der Ausgleichstreffer nicht mehr gelingen, und so musste man eine unglückliche Niederlage hinnehmen.

 

D2-Jugend: Vilslern - SG Neumarkt/Egglkofen 8:0 (5:0): In diesem Spiel wurden der SG ihre sportlichen Grenzen aufgezeigt. In allen Belangen war der TSV Vilslern überlegen und kam auch hochverdient zu diesem hohen Ergebnis. Für die SG war es ein Tag zum Abwinken.

 

E1-Jugend: Neumarkt - Aschau I 2:3: Neumarkt musste im vierten Spiel die zweite Saisonniederlage hinnehmen, ist aber mit einem Sieg und einem Unentschieden trotzdem gut unterwegs.

 

E2-Jugend: Neumarkt - Aschau II 10:0 (6:0): Die Gäste konnten sich keine einzige Torchance erarbeiten. Souverän wurde das Spiel aus der Abwehr in Richtung Gästetor aufgebaut und mit vielen Torschüssen abgeschlossen. Bei diesem tollen Erfolg gegen allerdings sehr schwache Veilchen konnten sich sieben von zehn Spielern in die Torschützenliste eintragen.

 

G2-Jugend: Neumarkt - Mühldorf 4:2: Einige Neumarkter hatten sich erstmals das heimische Trikot übergestreift. Dennoch gelang auf Anhieb ein schöner Sieg.

19.05.2017, G2-Jugend (Jahrgang 2011) gewinnt in einem freundschaftlichen Vergleich mit 4:2 gegen Mühldorf; Auf dem Bild zu sehen: Alexander ?, Tobias Freilinger, Enrico Karatosun, Joel Junker, Kadost Sulaiman, Luca Rauschenbach-Glohna, Lea Thaler, Ali Husseini, Emran Raufie, Vlad Simion, Alexander Berger, Tobias Brand, Sebastian Spirkl

14.05.2017, Spielberichte

Erste: Neumarkt - Tittmoning 3:2 (1:1): Mit dem längst fälligen dritten Saisonsieg hat man den Gegner tief in den Abstiegskampf verwickelt. Insgesamt sieben Mannschaften, von Neuötting als Tabellensiebtem bis Seeon-Seebruck als Tabellendreizehnten, werden in den letzten drei bzw. vier Spielen versuchen, die zwei Relegationsplätze 12 und 13 möglichst nicht zu belegen, während Neumarkt als Absteiger feststeht und Aschau als Vorletzter im Moment relativ schlechte Karten hat.

 

Zweite: Neumarkt - Tüßling II 3:1 (1:0): Neumarkt schaffte den fünften Sieg in Folge und kann sich als Tabellenzweiter und damit als Inhaber des Relegationsplatzes dennoch nicht vom Tabellendritten Polling absetzen. Drei Spiele vor Schluss hat Neumarkt rechnerisch nur einen Punkt Vorsprung und darf sich keinen Ausrutscher erlauben.

 

Dritte: Neumarkt - ESV Mühldorf II 3:1 (3:0): Der elfte Sieg im siebzehnten Spiel beschert den Neumarktern den dritten Tabellenplatz. Noch weiter nach oben geht aber nichts mehr. Pleiskirchen II und Erharting sind mit 16 bzw. 13 Punkten Vorsprung schon zu weit enteilt. Ein Aufstieg hätte eh keinen Sinn, denn in der nächsten Saison wird die Fußballabteilung wegen zurückgehender Spielerzahlen keine dritte Mannschaft mehr stellen.

 

A-Jugend: Neumarkt - Töging 3:3 (1:1): Töging als Tabellenzweiter hatte vor dem Spiel doppelt soviele Punkte wie die Neumarkter, war deshalb klarer Favorit und musste unbedingt gewinnen, um sich im Kampf um die Meisterschaft seine Aufstiegschance zu bewahren. Nach anfänglicher Führung durch Julian Schmid in der 21. Minute traf der Töginger Simon Hefter bis zur 69. Minute dreimal. Alles schien für die Gäste gelaufen zu sein. Dann aber sorgten Diaa Darwich und in der Nachspielzeit Julian Schmid für den Ausgleich. Am Ende war es eine hitzige Angelegenheit mit zwei Zeitstrafen für die Neumarkter und noch weiteren Rangenleien nach dem Schlusspfiff. Töging fuhr frustriert heim, während Reichertsheim/Ramsau/Gars schon zwei Spieltage vor Saisonende die Meisterschaft feiert.

 

B-Jugend: Neumarkt - Reichertsheim/Ramsau/Gars 2:2 (2:1): Im dreizehnten Saisonspiel mussten die Neumarkter erstmals Punkte abgeben. Die Gäste waren in Führung gegangen, und Neumarkt konnte durch Treffer von Nico Adamczyk und Vazgen Mamoyan die Halbzeitführung herausschießen. Der Schuss zum Ausgleich schien haltbar. Danach hatte man noch genug zu Zeit, jedoch zu wenig Spielideen und trotzdem noch einige Chancen, das Spiel zu gewinnen.

 

C1-Jugend: Neumarkt - Schnaitsee/Grünthal/Waldhausen 2:0 (2:0): Einer starken ersten Halbzeit mit Toren durch Florian Gruber und Johannes Müller folgte eine zweite Hälfte, in der nicht mehr viel funktionierte. Zwei Minuten vor dem Ende wurde Johannes Müller vom gegnerischen Torwart schwer gefoult und verletzt. Dafür gab es eine Fünfminutenzeitstrafe.

 

C1-Jugend: Heiligkreuz/Trostberg - Neumarkt 0:5 (0:1): Über die ganze Spielzeit hinweg spielten die Neumarkter sehr guten Fußball und ließen nur eine einzige Chance zu. Bei dem scharfgetretenen Freistoß aus 22 Metern war Daniel Schottenloher mit einer Glanzparade zur Stelle. Johannes Menzel (3) und Marco Zehentmeier (2) drückten dem Spiel ihren Stempel auf. Neumarkt hat bei noch sechs ausstehenden Spielen zehn Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Marktl/​Haiming/​Stammh./​Raitenhas.

 

C2-Jugend: Altdorf II - SG Egglkofen/Neumarkt 1:3 (0:0): Speziell in der erste Hälfte dominierte Altdorf das Geschehen, erspielte sich Torchancen am laufenden Band, verwertete sie aber nicht.  Im zweiten Durchgang traten die Neumarkter, die ohne Auswechselspieler antreten mussten, dann ein wenig gefestigter auf und gingen durch die erste eigene Chance in Führung, die schmeichelhaft war. Weil die Gastgeber wiederum einige Möglichkeiten zum Ausgleich liegen ließen, kam es wie so oft im Fußball: Durch einen Foulelfmeter erhöhte Neumarkt auf 2:0. Nach dem Anschlusstreffer (Eigentor) musste man wiederum eine druckvolle Schlussphase der Heimmannschaft überstehen, ehe ein Konter in der Nachspielzeit endgültig den sehr glücklichen Sieg perfekt machte.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Winhöring 1:3 (0:1): Neumarkt kassierte im sechzehnten Spiel die zehnte Niederlage. Hoffnung keimte lediglich auf, als Tobias Regensburger in der 41. Minute den Ausgleich erzielte. Neumarkt fehlen sechs Spiele vor Schluss jetzt mindestens drei Punkte auf einen Nichtabstiegsplatz.

 

D2-Jugend: Vilsheim - SG Egglkofen 2:2 (1:1): Das Spiel begann rasant. Die SG hätte in den ersten zehn Minuten mit zwei Treffern in Führung gehen müssen, bevor Vilsheim unter freundlicher Mithilfe der SG die überraschende 1:0-Führung erzielte. Nur fünf Minuten später glich man aus. In der zweiten Halbzeit war es ein offener Schlagabtausch. Beide Seiten suchten die Entscheidung. Rapid konnte wieder in Führung gehen, aber mit einer guten Moral gelang der erneute Ausgleich. Es blieb beim gerechten Unentschieden, und man war zufrieden mit dem gewonnenen Punkt. In Vilsheim werden noch etliche Gegner Schwierigkeiten haben, Punkte mit nach Hause zu nehmen.

 

D2-Jugend: SG Egglkofen - Vilstal Kicker 2:1 (2:0): Gegen den Tabellenletzten Vilstal Kickers war der 3er Pflicht. Von Anfang an war es aber ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten, die die Gäste nicht nutzten konnten, die Heimmannschaft aber schon. Nach der Halbzeit hatte die SG das Spiel besser im Griff und erspielte sich weitere Tormöglichkeiten. Nach dem Anschlusstreffer zehn Minuten vor Schluss wurden die Gäste gefährlicher. Das Spiel wurde nochmal richtig spannend, aber die SG konnte die Führung bis zum Schlusspfiff verteidigen.

 

E1-Jugend: Neumarkt - Waldhausen 7:5 (3:3): Nach fünf Minuten lag man schon 2:0 zurück. Eine tolle Aufholjagd führte zur 3:2-Führung. Kurz vor der Halbzeit musste man jedoch den bitteren Ausgleich hinnehmen. In der zweiten Halbzeit zog man durch ein richtig gutes Spiel auf 7:3 davon. Zwei Minuten der Unaufmerksamkeit führten zu zwei weiteren Gegentreffern. Die letzten fünf Minuten spielten die Neumarkter die Partie dann unaufgeregt zu Ende. Mannschaftsleistung und Moral waren lobenswert.

 

E2-Jugend: Neumarkt - Waldhausen II 8:5 (2:3): Das Toreschiessen begann bereits in der ersten Minute mit der Führung durch die Neumarkter, die in der 15. Minute auf 2:0 erhöhten. Alles schien in geordneten Bahnen abzulaufen. An ein Torfestival war noch nicht zu denken. Ein sehr starker Waldhausener Spieler brachte die Gäste mit einem Hattrick bis zur Pause in Front. Die entscheidende Spielszene sahen die Zuschauer dann beim Stand von 5:5, als Neumarkts Torhüter Jakob Schahmann sowohl einen Strafstoß als auch den Nachschuss parierte. Durch ein schönes Mannschaftsspiel und noch schönere Tore wurden die Gäste in den letzten zehn Minuten niedergerungen.

 

E3-Jugend: Reischach - Neumarkt 8:2 (2:1): Auch das zweite Punktspiel ging verloren. Neumarkt hängt damit hinten in der Tabelle fest. Reischach ist Tabellenführer.

 

F1-Jugend: Neumarkt - Ampfing 1:7 (1:2): Wieder fehlten einige wichtige Spieler. So konnte man dann auch nur eine Halbzeit lang mithalten. Marcel Scheibel gelang der Führungstreffer, die zweite Halbzeit war dann eher zum Vergessen.

 

F3/Bambini: Neumarkt - Ampfing IV 6:0 (4:0): Im zweiten Spiel der Rückrunde konnten die Neumarkter einen zu jedem Zeitpunkt ungefährdeten Sieg einfahren. Wären die vielen Chancen konsequenter genutzt worden, wäre der Sieg  noch deutlich höher ausgefallen. Somit aber waren die Gäste aus Ampfing mit dem 0:6 noch gut bedient.

07.05.2017, Spielberichte

Erste: Töging II - Neumarkt 5:1 (2:1): Wieder stand es nach kurzer Zeit bereits 2:0 für Töging. Ein Hoffnungsschimmer war der Anschlusstreffer von Philipp Akiotu in der 19. Minute. In der zweiten Halbzeit war das 3:1 in der 68. Minute die Vorentscheidung. Die letzten beiden Treffer fielen in den letzten drei Minuten. Neumarkt bleibt in der Kreisliga II mit neunzehn Niederlagen in fünfundzwanzig Spielen leider der Punktelieferant Nr.1.

 

Zweite: Erlbach II - Neumarkt 2:6 (0:3): Philipp Akiotu und Andreas Hirschberger erzielten jeweils drei Treffer gegen den Tabellendrittletzten. Neumarkt festigt damit Tabellenplatz 2.

 

Dritte: Alzgern - Neumarkt 2:7 (1:4): Neumarkt ist nach dem zehnten Saisonsieg Dritter. Die Treffer erzielten Christian Unterhuber (3), Stefan Zeiser, Thomas Just, Markus Bögl und Markus Mayerhofer.

 

A-Jugend: Neumarkt - Tacherting/Peterskirchen/Engelsberg 0:6 (0:3): Neumarkt lieferte ein zerfahrenes Spiel ab, mit wenig Struktur im Spielaufbau. So wurde das Spiel schon in der erster Hälfte verloren, auch weil der Gegner das Spiel durchgehend dominierte. Die Neumarkter sind in der Tabelle auf Rang 5 abgerutscht. Der Vorsprung auf Rang 9 (der erste von vier Abstiegsplätzen) beträgt aber beruhigende elf Punkte.

 

B1-Jugend: Trostberg - Neumarkt 0:1 (0:1): Die Aufgabe beim bisher sieglosen Tabellenletzten hatte man sich sicherlich leichter vorgestellt. Zwar ließ man in der Defensive nicht eine einzige nennenswerte Torchance zu, doch war es eher eine schwache Vorstellung. Das entscheidende Tor erzielte Sebastian Bauer in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit. Als Tabellenführer kann man sich solch ein mageres 1:0 durchaus einmal leisten, zumal Neumarkts Bilanz mit zwölf Siegen aus zwölf Spielen - bei nur fünf Gegentoren - weiterhin beeindruckend ist. Einigermaßen mithalten kann in der Tabelle nur noch Burghausen III, das fünf Punkte hinter Neumarkt liegt, aber nur dann aufsteigen kann, wenn man Neumarkt noch überflügeln würde, und zeitgleich Burghausens B2-Jugend in der Kreisliga den momentanen zweiten Platz hält, damit in die Bezirksoberliga aufsteigt und somit den Platz in der Kreisliga für seine eigene B2-Jugend freimacht.

 

C1-Jugend: Neumarkt - Obertaufkirchen 3:0 (1:0): Neumarkt trat wie ein echter Tabellenführer auf und spielte sehr guten Fußball. Nach einer Ecke von Johannes Müller war Dominik Aigner zum 1:0 zur Stelle. Florian Gruber traf nach Alleingang aus spitzem Winkel überlegt ins lange Eck. Die einzige Chance der Gäste war ein abgefälschter Schuss aus elf Metern, den Torhüter Daniel Schottenloher entschärfte. Johannes Müller sorgte mit einem Schuss, der eigentlich als Flanke gedacht war, für den Endstand. Für die C-Jugend sieht es mit sieben Punkten Vorsprung vor der SG Marktl/Haiming/Stammham/Raitenshaslach in Sachen Meisterschaft jetzt sehr gut aus, auch wenn noch acht Spiele ausstehen.

 

C2-Jugend: Neumarkt - Rossbach-Oberes Vilstal 2:2 (0:1): Auf dem engen und holprigen Schulsportplatz tat man sich gegen den Vorletzten mächtig schwer. Das spielerische Übergewicht sowie ein deutliches Plus an Torchancen in Halbzeit Eins nutzen alles Nichts: Die Gäste machten das Tor. Die Freude über den zwischenzeitlichen Ausgleich im zweiten Durchgang währte nicht lange, da gingen die Gäste wieder in Führung. Im weiteren Verlauf erspielte man sich zahlreiche Chancen, aber der Ball wollte lediglich noch einmal ins Tor, so das als Fazit bleibt: Zwei her geschenkte Punkte.

 

C2-Jugend: Vilsheim - Neumarkt 1:2 (0:2): Gegen einen Verfolger um die Vizemeisterschaft gelang ein verdienter Dreier. Nach einer kurzen Phase der Überlegenheit der Gastgeber zog man das Spielgeschehen an sich und erzielte in der Folge zwei Treffer. Die Heimmannschaft hatte lediglich einen gefährlichen Angreifer, der aber gegen die sicher stehende Abwehr an diesen Tag das Nachsehen hatte. Der Anschlusstreffer unmittelbar nach der Halbzeitpause dämpfte ein wenig die Euphorie. Hätte man eine der zahlreichen guten Torgelegenheiten genutzt, wäre das Spiel eher entschieden gewesen. So aber blieb es bis zum Schluss spannend.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Unterneukirchen 0:2 (0:1): Unterneukirchen zeigte als Tabellenzweiter das, was den Neumarktern weitgehend fehlte: Ein überlegtes Passspiel und spielerische Ideen. Von den langen Abschlägen des Neumarkter Torhüters ließ sich Unterneukirchen nicht beeindrucken. Neumarkt verharrt nach 15 von 22 Spielen weiterhin auf dem ersten von vier Abstiegsplätzen.

 

D2-Jugend: Rossbach-Oberes Vilstal - Neumarkt 0:3 (0:2): Im dritten Spiel der Rückrunde gelang der SG der erste Sieg. In einem sehr abwechslungsreichen Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten hatte die SG das bessere Durchsetzungsvermögen. Mit der richtigen Einstellung und Laufbereitschaft gelang es der SG auch in der zweiten Spielhälfte, das Spiel für sich zu gestalten. Die Rossbacher kamen über Konter zu Möglichkeiten, die aber ein guter SG-Torhüter zunichtemachte. Mit dem fünften Sieg hat man nach elf von achtzehn Spielen Platz 5 in der Tabelle eingenommen und schaut optimistisch auf die nächsten Spiele.

 

E1-Jugend: Trostberg - Neumarkt 2:2 (2:1): Mit viel Willen und Kampfgeist wurde in einem guten Spiel verdient ein Punkt mit nach Hause genommen. Einem möglichen Sieg standen bei einem Schuss beide Pfosten im Wege. Der Ball sprang wieder ins Spielfeld zurück.

 

E2-Jugend: Trostberg II - Neumarkt 2:9 (0:5): Trainer Manfred Moosner sprach nach dem hochverdienten Sieg von der besten Leistung des Teams unter seiner Leitung. Auf allen Positionen wurde stark gespielt. Mit zwei Siegen hat man zumindest temporär die Tabellenführung übernommen.

 

F1-Jugend: Neumarkt - Raitenhaslach 4:6 (1:1): Neumarkt musste auf seinen etatmäßigen Torwart verzichten und war auch sonst personell ausgedünnt. Von vierzehn Feldspielern standen nur sieben zur Verfügung. Damit verteilte sich die Hauptlast letztlich auf zu wenige Schultern, was sich vor allem in der zweiten Halbzeit zeigte, als die Gäste schnell auf 4:1 davonzogen. Am Ende kam die Heimmannschaft auf dem Zahnfleisch daher und trotzdem noch einmal auf 4:5 heran. Aber selbst da hatten die Gäste noch eine Antwort parat und schossen mit der allerletzten Aktion den Endstand heraus.

 

F2-Jugend: Neumarkt - Raitenhaslach 1:2 (1:1): Die Neumarkter lieferten ihr bisher bestes Spiel ab. Die Mädchen und Jungs kombinierten phasenweise sehr flüssig, erspielten sich ein halbes Dutzend hochkarätiger Torchancen, nur wollte der Ball an diesem sonnigen Nachmittag nur einmal über die Linie. Kilian Quosdorf, der Neumarkter Goalgetter sorgte für den umjubelten zwischenzeitlichen Ausgleich. Torhüter Johannes Kagerer vereitelte in der ersten Halbzeit durch eine Glanzparade eine erneute Führung der Gäste. In einer starken Mannschaftsleistung überzeugten Rakib und Fatima Muhammad durch enorme Laufwege und Tobias Leditzky mit viel Übersicht als Garant einer stabilen Abwehr.

 

F3/Bambini: Weidenbach - Neumarkt 1:6 (0:1): Nach einer sehr positiven Hallensaison starteten die jüngsten Neumarkter selbstbewusst in die Rückrunde und führten zur Halbzeit trotz vieler Chancen nur 1:0. Als Weidenbach in der zweiten Hälfte den 2:1 Anschlusstreffer erzielte, kam für kurze Zeit ein wenig Unruhe ins Spiel. Die Neumarkter fingen sich schnell wieder und nutzten in der Folge endlich konsequent ihre Chancen. Am Ende war es ein klarer und hochverdienter Sieg.

06.05.2017, F3/Bambini vor ihrem 6:1-Auswärtssieg in Weidenbach, hinten: Christian Heerwald, Niklas Baumgartl, Michael Freilinger, Leopold Bauer, Simon Kapsegger, Luis Beckel, unten Jan-Luca Simon, Patrick Yücedag, Julia Seligmann, Benjamin Döring

02.05.2017, Spielberichte

Erste: Neumarkt - Neuötting 1:3 (1:2): Nachdem es schon nach neun Minuten 2:0 für die Gäste hieß, befürchteten die Zuschauer schon, eine ähnliche Pleite wie letzte Woche erleben zu müssen. Die Petraschka-Truppe fing sich jedoch, bot gleichwertigen Fußball und kam durch Matthias Reiter in der 18. Minute zum Anschlusstreffer. Die Neuöttinger, mit nur einem Punkt Vorsprung vor der Abstiegszone, wären an diesem Tag ein schlagbarer Gegner gewesen. So aber entschieden sie das Spiel in der 76. Minute durch den dritten Treffer und kletterten in der Tabelle von Platz 11 auf Platz 7.

 

Erste: Neumarkt - Seeon-Seebruck 2:3 (1:2): Es war wie so oft in dieser Saison: Die Gegner sind keinen Deut besser als die Neumarkter, nehmen aber trotzdem alle drei Punkte mit nach Hause. Dies gelang diesmal auch den abstiegsbedrohten Gästen, die sich damit zunächst von den Abstiegs- bzw. Relegationsplätzen verabschiedeten. Für Neumarkt hatten Andreas Hirschberger und Mattias Reiter getroffen. Das Siegtor für die Gäste fiel in der 87. Minute. Der Abstiegskampf in der Kreisliga II spitzt sich - leider ohne Neumarkter Beteiligung - zu und beginnt bereits ab Platz 7. Die dort platzierten Neuöttinger haben grade mal vier Punkte mehr als der dreizehnte Buchbach, das den unteren der beiden Relegationsplätze belegt. Aschau hat als 14. und mit 21 Punkten den Anschluss ein wenig verloren. Neumarkt hat aus den neun Spielen im Frühjahr ganze drei Punkte geholt und muss sich jetzt von Spiel zu Spiel neu motivieren, um die Kreisligasaison mit erhobenem Haupt in Richtung Kreisklasse zu verlassen.

 

Zweite: Neumarkt - Oberbergkirchen II 6:2 (3:1): Bis zur 38. Minute waren die Neumarkter durch Treffer von Frank Irsigler (2) und Richard Fischer (Strafstoß) bereits auf 3:0 davongezogen. Alles sah nach einer klaren Angelegenheit aus. Nach Gegentreffern in der 41. und 63. Minute witterten die Gäste Morgenluft. In der 75. Minute erzielte dann Fabian Niedereiter das vorentscheidenden 4:2. Philipp Akiotu und Harald Hoerl in der 77. und 80. Minute machten den Endstand klar. Neumarkt ist als Tabellenzweiter ist mit 40 Punkten auf Relegationskurs. Von den Verfolgern ist nur noch Polling übrig geblieben, das bei sieben Punkten Rückstand seine beiden Nachholspiele aber auch erst einmal gewinnen muss, um rechnerisch bis auf einen Punkt aufzuschließen. Da man gegeneinander nicht mehr spielt, wird die Sache in einem Fernduell entschieden.

 

Dritte: Neumarkt - Pleiskirchen II 0:11 (0:6): Die Gäste als Tabellenführer zeigten, warum man vor dem Spiel dreizehn Punkte mehr auf dem Konto hatte, als die immerhin drittplatzierten Neumarkter. Das Heimteam war in dieser Partie chancenlos und dezimierte sich schon in der ersten Halbzeit durch eine gelbrote Karte selbst. Pleiskirchen steht mit jetzt sechzehn Punkten Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz als Aufsteiger in die B-Klasse praktisch fest.

 

C-Jugend: Holzland - Neumarkt 0:2 (0:0): Der Tabellenfürher traf bei seinem Auswärtsspiel auf eine starke Defensive mit einem noch besseren Tormann. In der zweiten Halbzeit hatte Holzland sogar den Führungstreffer auf dem Fuß, Neumarkts Torhüter Daniel Schottenloher war aber zur Stelle. Die Zeit verging, und erst drei Minuten vor Schluss brachte die taktische Umstellung den Erfolg. Johannes Menzel erzielte den Führungstreffer, und Florian Gruber kurz darauf das zweite Tor. Damit hat man jetzt einen Fünfpunktevorsprung auf die zweitplatzierten SG Marktl/Haiming/Stammham/Raitenhaslach. Der Gegner um die Meisterschaft hat aber zwei Spiele weniger auf dem Konto. Wenn beide Mannschaften in den nächsten Wochen ihre Hausaufgaben erledigen, dann kommt es am Samstag dem 20. Mai um 12.30 zum Showdown in Neumarkt.

 

D-Jugend: Burghausen III - Neumarkt 4:2 (1:2): Den schnellen Rückstand in der vierten Minute steckten die Neumarkter gut weg und gingen ihrerseits durch Treffer von Tobias Eckl (6. Min.) und David Püschel (15. Min.) in Führung. Die Neumarkter dominierten das Spiel, versäumten es aber, die Führung auszubauen. Durch eine fragwürdige Entscheidung des Schiedsrichters glich Burghausen in der 39. Minute aus. Die Neumarkter setzten alles auf eine Karte und gaben das Spiel durch zwei späte Treffer in den letzten drei Spielminuten endgültig aus der Hand.

 

E1-Jugend: Neumarkt - Burgkirchen I 1:3 (1:1): Nach der verdienten eigenen Führung kamen die Gäste kurz vor der Halbzeitpause zum Ausgleich und gingen Mitte der zweiten Halbzeit in Führung. Neumarkt drängte auf den Ausgleich, der aber trotz vieler Torschüsse nicht fallen wollte. Ein Konter der Burgkirchner sorgte für die Entscheidung.

 

E2-Jugend: Neumarkt - Burgkirchen II 5:2 (2:2): Neumarkt erzielte bereits nach acht Minuten die Führung, musste dann aber zwei Treffer hinnehmen und glich noch vor der Pause wieder aus. In der zweiten Halbzeit hatten die Gäste ihr Pulver verschossen, konnten nicht mehr mithalten und wurden klar besiegt. Es war ein verdienter Auftaktsieg für die E2-Jugend, auch wenn Trainer Manfred Moosner die Leistung noch für ausbaufähig hält.

 

E3-Jugend: Neumarkt - Obertaufkirchen I 2:4 (2:2): Die Gäste legten mit ihren Treffern vor, während Neumarkt konterte und mit einem verdienten Unentschieden in die Pause ging. Nach der neuerlichen 3:2-Gästeführung sorgte ein abgefälschtes Eigentor für die endgültige Entscheidung.

 

F1-Jugend: Mühldorf I - Neumarkt 4:4 (2:2): Gleich zum Saisonauftakt hatten die Neumarkter den vermutlich schwersten Gegner vor der Brust, der den Neumarktern in Sachen robuster Zweikampfführung um einiges voraus war. Nach wechselnden Führungen in der ersten Halbzeit (Marcel Scheibel und Jakob Fiszel hatten die Mühldorfer 1:0-Führung zunächst umgedreht), gelang dem Heimteam direkt nach Wiederbeginn ein Doppelschlag zum 4:2. Die Gäste erinnerten sich aber an ihre Fähigkeit, wie kaum eine andere Mannschaft Rückstände aufzuholen. Beim 3:4 ging dem Treffer von Marcel Scheibel ein unwiderstehliches Dribbling von Gabriel Maier voraus, der kurz vor Schluss mit einem Freistoß aus 20m selbst für das Unentschieden sorgte.

 

F2-Jugend: Mühldorf II - Neumarkt 7:0 (4:0): Die jungen Neumarkter wehrten sich gegen spielstarke Mühldorfer tapfer. Vor allem sind die starke kämpferische Leistung und das hohe Laufpensum hervorzuheben. Trotz des Ergebnisses waren deutliche positive spielerische Entwicklungen sichtbar. Darauf wird man in den nächsten Spielen aufbauen.

29.04.2017, F1-Jugend vor dem Auftaktspiel der Frühjahrssaison, das in Mühldorf 4:4 (2:2) endete. Im Bild: Marcel Scheibel, Jakob Fiszel, Maximilian Wenzel, Moritz Beckel, Kai-Oliver Schneider, Gabriel Maier, Martin Ecker, Gabriel Timko, Luca Ravoiu, Levin Hingerl, Maximilian Spirkl

 

23.04.2017, Spielberichte

Erste: Peterskirchen - Neumarkt 8:1 (1:0): Waren die Hoffnungen auf einen Nichtabstieg in den letzten Wochen schon weitestgehend gegen Null gegangen, so stellt die hohe Niederlage sicherlich den Saisontiefpunkt dar. Den Ehrentreffer erzielte Philipp Akiotu. Neumarkts Erste befindet sich jetzt - sieben Spieltage vor Schluss - als Tabellenletzter und 16 Punkten Abstand zu einem Nichtabstiegsplatz definitiv auf ihrer Abschiedstour aus der Kreisliga.

 

Zweite: Unterneukirchen II - Neumarkt 0:7 (0:4): Gegen den Tabellenletzten gab es einen klaren Auswärtssieg. Richard Fischer (Elfmeter in der 10. Minute und Frank Irsigler 18. Minute) stellten die Weichen frühzeitig auf Sieg. Dennis Brauner und Andreas Hirschberger erhöhten noch vor der Pause auf 4:0. Wiederum Andreas Hirschberger, Martin Huber und nochmal Frank Irsigler schossen die weiteren Tore. Neumarkt ist damit weiterhin Tabellenzweiter. Ob der Tabellenerste ESV Mühldorf mit sechs Punkten Vorsprung in den letzten sechs Punktspielen noch abgefangen werden kann, ist fraglich. Und der Tabellendritte Reischach mit vier Punkten Rückstand und vor allem Polling mit 7 Punkten Rückstand aber auch zwei Spielen weniger auf Neumarkt haben sich beim Kampf um den Relegationsplatz 2 sicherlich noch nicht aufgeben.

 

A-Jugend: Neumarkt - Tüssling/Polling 2:4 (2:1): Christian Schmid und Georg Reiter schossen die Neumarkter in Führung. Im Verlauf des Spiels kassierte man dann aber noch vier Treffer. Zwei Zeitstrafen für Neumarkt waren hier sicherlich auch nicht grade förderlich. Der Gegner ist in der Tabelle somit an Neumarkt vorbeigezogen. Neumarkt ist jetzt Vierter.

 

B-Jugend: Burgkirchen - Neumarkt 0:3 (0:2): Zehn Minuten hielten die abstiegsbedrohten Burgkirchner ordentlich mit. Ein Schuss von Luis Behrens an die Latte gab dann die Richtung vor. Neumarkt wurde stärker, kam aber erst nach einer halben Stunde zur Führung durch Michael Spirkl, der zur Stelle war, als der Burgkirchner Torhüter einen Schuss von Sebastian Bauer nur abprallen konnte. Mit einem Kopfballtor (nach Eckball) durch Elias Feichtner wenig später war die Vorentscheidung gefallen. In der zweiten Halbzeit agierten die Neumarkter nicht wie ein Tabellenführer. Jeglicher Spielfluss ging verloren. Die Akzente setzte allein noch Michael Spirkl mit einem tollen Drehschuss mit links und etwas später mit dem 3:0 und der endgültigen Entscheidung. 

 

C-Jugend: Neumarkt - Burgkirchen 4:0 (1:0): Das Neumarkter Spiel war nicht besonders herausragend. Die Leistung genügte jedoch, durch Treffer von Johannes Menzel (2), Michael Buchner und Dominik Aigner den eingeplanten Pflichtsieg gegen den punktlosen Tabellenletzten einzufahren, der keinen einzigen Torschuss auf das Neumarkter Tor brachte. Neumarkt ist bis auf einen Punkt an den Tabellenführer, die Spielgemeinschaft Martkl/Stamham/Heiming/Reitenhaslach, herangerückt.

 

17.04.2017, Spielberichte

Erste: Siegsdorf - Neumarkt 2:1 (2:0): Gegen den Tabellensechsten fingen sich die Neumarkter kurz vor der Pause zwei Gegentreffer ein. Mehr als der Anschlusstreffer durch Markus Windhager in der 58. Minute gelang nicht mehr.

 

Erste: Neumarkt - Kay 1:5 (0:4): Mit dem zweiten, enorm wichtigen Heimerfolg binnen einer Woche konnte sich der TSV Siegsdorf vorerst von den gefährlichen Abstiegsrängen absetzen, gleichzeitig verlöschen die Lichter für die Neumarkter in der Kreisliga. Es entwickelte sich von Beginn an eine rasante Partie, wobei die Gäste mit Offensivpressing überraschten, die Hausherren aber sofort dagegenhielten und durch den am heutigen Tage sehr starken Patrick Petzka per Flachschuss aus 12m zur ersten Möglichkeit kamen, wobei Neumarkts Torwart Biber das Leder aus dem unteren Toreck fischte. Gästekapitän Markus Windhager prüfte in der 9.Minute erstmals Fabian König, doch dieser hielt sicher. Im direkten Gegenzug streifte ein Flankenkopfball von Arthur Wittmann knapp über die Latte (10.). Die Gäste versteckten sich aber nicht und hatten in der 20.Minute eine Doppelchance, zunächst scheiterte Akiotu am Reflex von König, den Nachschuss versiebte Windhager dann. Die Hausherren übernahmen jedoch nun immer mehr die Kontrolle, erarbeiteten sich Chancen fast im Minutentakt. In der 35.Minute lief Maxi Wurm nach schönem Zuspiel allein auf Biber zu, doch sein Flachschuss war aber zu schwach. Nur eine Minute später rettete der Außenpfosten für die Gäste, nachdem erneut Petzka am linken Sechzehnereck abzog. Weiter ging es in hohem Tempo im Einbahnstraßenfussball Richtung Gästetor, belohnt wurde die Aigner-Elf für ihre Bemühungen dann schließlich in der 41.Minute. Maxi Huber wurde steilgeschickt, dieser legte im Strafraum halblinks uneigennützig quer zum mitgelaufenen Markus Mittermaier, der keine Mühe mehr hatte die Kugel ins leere Tor einzuschieben und damit nach langer Verletzungspause seinen ersten Pflichtspieltreffer erzielen konnte. In der 44.Minute parierte Martin Biber einen Huber-Volleyschuss aus 20m, praktisch mit dem Halbzeitpfiff fiel das überfällige 2:0 für Siegsdorf. Patrick Petzka krönte seine starke Leistung mit einem 25m-Flachschuss ins linke untere Eck zum verdienten Halbzeitstand.Nach dem Seitenwechsel bot sich zunächst das gleiche Bild, Siegsdorf besser im Spiel nach vorne, doch nach 57 Minuten gelang den Gästen aus dem Nichts heraus der 1:2-Anschlusstreffer durch Markus Windhager, der nach einem Pass durch die Lücke der TSV-Abwehrreihe allein auf König zulief und diesem per eiskaltem Flachschuss keine Chance ließ. Plötzlich kippte die Partie etwas zugunsten der Gäste, die nun Morgenluft schnupperten, jedoch ohne sich größere Torchancen herauszuspielen, die wiederum hatte bei Entlastungsangriffen die Aigner-Elf, Mittermaier wartete mit einer Einzelaktion auf, der aus 17m aber knapp verzog, Petzka scheiterte am Außenpfosten. In der 83.Minute hätte der eingewechselte Michael Freimoser für die endgültige Entscheidung sorgen können, nachdem er allein vor Torwart Biber zu überhastet scheiterte. Kurz darauf wurde Siegsdorfs Maxi Wurm nach überhartem Einsteigen mit glatt Rot vom Feld geschickt. Nun hatte Neumarkt in der Schlussphase in Überzahl nochmals die Gelegenheit, doch noch etwas Zählbares mitzunehmen. Doch Siegsdorf überstand diese kritische Phase und behielt am Ende zwar etwas glücklich, aber nicht unverdient alle drei Punkte im heimischen Stadion.

 

Zweite: Neumarkt - ESV Mühldorf 3:2 (2:1): In der ersten Halbzeit fielen die Tore für die Neumarkter zu sehr günstigen Zeitpunkten. Markus Hagn traf gleich in der zweiten Minute zur Führung und brachte die Heimmannschaft kurz vor dem Pausenpfiff erneut in Front. Nach dem neuerlichen Ausgleich kurz nach der Pause war es Martin Zürner, der in der 70. Minute den Siegtreffer erzielte. Die Neumarkter haben mit diesem Sieg gegen den Tabellenführer den zweiten Tabellenplatz behauptet.

 

A-Jugend: Neumarkt - Reichertsheim/Ramsau/Gars: 2:5 (1:1): Bis zur 65. Minute war es ein ausgeglichenes Spiel, bei dem die Neumarkter ihre Chancen durchaus hätten besser nutzen können.. Dann zog der Tabellenzweite auf 3:1 davon. Nach dem neuerlichen Anschlusstreffer schien an diesem Tag doch noch etwas Zählbares erreichbar zu sein, doch besiegelten zwei Kontertore die vierte Saisonniederlage. Neumarkt bleibt Tabellendritter.

 

09.04.2017, Spielberichte

Erste: Aschau - Neumarkt 3:1 (1:1): Die Neumarkter scheiterten mit dem Unterfangen, den zweiten Sieg in Folge einzufahren, weil sie in keinster Weise an die Leistung der Vorwoche beim Sieg gegen den Tabellenführer Teisendorf anknüpfen konnten. Dabei hätte beim Tabellenvorletzten unbedingt gewonnen werden müssen. Die gegnerische Führung aus der 17. Minute glich Matthias Reiter in der 34. Minute durch eine feine Einzelleistung noch aus. In der zweiten Halbzeit ging das Spiel zwischen der 57. und 64. Minute durch eine gelbrote Karte für Hannes Hellfeuer und zwei verwandelte Elfmeter verloren. Jetzt ist man als Tabellenletzter immer noch neun Punkte von einem Relegationsplatz entfernt.

 

Zweite: Reischach II - Neumarkt 1:0 (0:0): Auch im dritten Rückrundenspiel gelang kein Sieg. Dabei lag das Chancenverhältnis klar auf Neumarkter Seite. Aber genau nach einer vergebenen 100%igen Chance durch Frank Irsigler gelang dem Gegner der Siegtreffer. Auf dem zweiten Platz steht man jetzt nur noch deshalb, weil Verfolger Polling beim Tabellenführer ESV Mühldorf (0:3) keine Chance hatte. Dafür ist mit Reischach II ein weiterer Verfolger tabellarisch an die Neumarkter herangerückt. Ausgerechnet in dieser Situation kreuzt am Ostermontag um 13.00 Uhr der ESV Mühldorf in Neumarkt auf. Spätestens in dieser Partie müssen die Neumarkter Farbe bekennen.

 

A-Jugend: Neumarkt - Ötting 2:3 (0:1): Die abstiegsbedrohten Gäste nutzten die Neumarkter Unsicherheiten konsequent aus, sagten Dankeschön und zogen auf 3:0 davon. Das Aufbäumen der Heimmannschaft führte zu späten Treffern durch Georg Reiter und Lukas Voithenleitner (84. und 86.). Zum Ausgleich reichte es nicht mehr.

 

C1-Jugend: Töging - Neumarkt 0:3 (0:2): In der zwölften Minute konnte Michael Buchner den Abpraller nach Freistoß von Johannes Müller zur Führung verwerten. Den zweiten Treffer besorgte Johannes Müller selbst, als er nach einem Durcheinander im Strafraum am Schnellsten schaltete. Beim dritten Treffer betätigte sich Johannes Müller wieder als Vorbereiter. Seinen Eckball köpfte Johannes Menzel per Aufsetzer unhaltbar ins Tor. Töging - immerhin Tabellensechster - hatte gegen den Tabellenzweiten im gesamten Spiel keine einzige Torchance. 

 

D1-Jugend: Ötting II - Neumarkt 0:2 (0:1): Die eigene Leistung war eher schwach. Zum Glück waren die Öttinger (Tabellenletzter ohne jeden Punkt) noch schwächer. Mit diesem Pflichtsieg haben die Neumarkter als Tabellenneunter jetzt sechzehn Punkte auf dem Konto und damit immer noch den ersten Abstiegsplatz inne. Weil aber die drei vor den Neumarktern platzierten Teams alle nicht gewinnen konnten, geht es in der Tabelle sehr eng zu. Bis zum nächsten Spiel am Freitag, dem 28. April 2017 um 19.00 Uhr bei Burghausen III muss die Form noch gesteigert werden, um beim Tabellendritten bestehen zu können.

02.04.2017, Spielberichte

Erste: Neumarkt - Teisendorf 3:2 (0:2): Mit einem starken Lebenszeichen haben sich die Neumarkter zurückgemeldet und ausgerechnet gegen den Tabellenführer den zweiten Saisonsieg eingefahren. Dabei drohte noch zur Halbzeit die achte Pleite in Folge, weil man im Angriff harmlos war und hinten ein Elfmeterrot und einen weiteren leichten Gegentreffer kassierte. Beide Teams hatten so ihre Schwierigkeiten mit der buckeligen Spielwiese. Nach dem Wechsel riss sich die Heimmannschaft zusammen und kam durch Treffer von Stephan Neudecker, Hans Friesen und Kapitän Markus Windhager zu dem für das eigene Selbstbewusstsein so wichtigen und umjubelten Sieg. Am nächsten Samstag um 15.00 Uhr in Aschau beim Tabellenvorletzten muss man diesen Schwung unbedingt in einen weiteren Sieg ummünzen, damit die theoretischen Chancen auf einen Klassenerhalt ein Stückchen realistischer werden.

 

Zweite: Neumarkt - Polling 1:3 (1:1): In diesem sogenannten Sechspunktespiel hatten die Neumarkter als Tabellenzweiter den Tabellendritten zu Gast und hätten den Relegationsplatz mit einem Sieg festigen können. So aber wurde aus dem angestrebten 7-Punkte-Vorsprung nichts. Polling ist stattdessen bis auf einen Punkt an die Neumarkter herangerückt und hat zudem auch noch zwei Nachholspiele.

 

A-Jugend: Neumarkt - Bavaria Isengau 0:0: Vom Tabellenbild her hätte das Spiel eine klare Angelegenheit für die Neumarkter sein müssen. Der Gegner hatte nach zehn Spielen grade mal sechs Punkte auf dem Konto und ist Vorletzter, während die Neumarkter mit 23 Punkten als Tabellendritter sehr gut dastehen. Neumarkt verwertete aber seine vielen Chancen nicht. Da tabellarisch aber weder nach oben etwas geht, noch nach unten irgendeine Gefahr besteht, ist das Remis kein Beinbruch.

 

B1-Jugend: Töging - Neumarkt 1:3 (1:1): Die Neumarkter als einsamer Tabellenführer spielten alles andere als meisterlich, kassierten nach einer Ecke ein Gegentor und kamen die ersten 19 Minuten nicht einmal in die Nähe des gegnerischen Strafraumes. Kaum tat sich aber in der 20. Minute nach zwei gescheiten Pässen die erste Torchance auf, wurde sie von Michael Spirkl eiskalt zum Ausgleich verwertet. Damit hatte man den Tögingern den Schneid abgekauft und kam etwas besser ins Spiel. Die weiteren Tore von Sebastian Bauer kurz nach Wiederbeginn und Michael Spirkl in der 67. Minute waren irgendwie zwangsläufig, auch wenn die Töginger spielerisch alles in allem gut mithielten. Wermutstropfen im Spiel war die Auswechslung des Neumarkter Tormanns Jakob Kohwagner mit einer nicht gut ausschauenden Knieverletzung.

 

C1-Jugend: Ötting - Neumarkt 3:0 (0:0): Vor dem Spieltag hatten die Gäste als Tabellenzweiter elf Punkte Vorsprung vor dem Gegner. Die Favoritenrolle lag damit klar bei den Neumarktern, die sich anschickten, mit einem Sieg die Tabellenspitze zu erobern. Das gelang leider nicht. Stattdessen gab es die zweite Saisonniederlage im zehnten Spiel. In der ersten Halbzeit generierte man wenigstens zwei todsichere Chancen. Nach dem Anstoß zur zweiten Halbzeit befand sich das Team noch im kollektiven Dämmerzustand und musste mit dem ersten Angriff das Gegentor hinnehmen. Danach bauten die Neumarkter stark ab. Es gelang faktisch nichts mehr.

 

C2-Jugend: SG Egglkofen/Neumarkt - Landshut-Münchnerau 2:1 (2:0): Einen gelungenen Rückrundenauftakt feierten die SG-Kicker. Nach einer drangvollen Anfangsphase der Gäste stabilisierte sich das Spiel ein wenig. Der Führungstreffer resultierte aus einem herrlichen Freistoß, den Daniel Schottenloher im Dreieck versenkte. Der zweite Treffer Mitte der ersten Halbzeit durch Johannes Heimerl brachte weitere Sicherheit ins heimische Spiel. In der zweiten Hälfte versäumte man es, aus zahlreichen hochkarätigen Chancen weitere Tore zu machen. Der Anschlusstreffer der Gäste kurz vor Ende der Partie war allenfalls Ergebniskosmetik.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Halsbachtal 0:0: Mit einem Sieg hätte man sich im Abstiegskampf ein wenig Luft verschaffen, sich selbst von einem Abstiegsplatz wegbewegen, und Halbsachtal in der Tabelle überholen können. Durch die torlose Punkteteilung ging der Plan aber nicht auf. Die Neumarkter hatten die klareren Chancen, verwerteten sie aber nicht.

 

D2-Jugend: SG Neumarkt/Egglkofen - Vilsbiburg II 1:5 (1:0): Nachdem das erste Rückrundenspiel vor einer Woche in Velden mit 1:4 verloren wurde, gingen die Neumarkter das Spiel gegen Vilsbiburg sehr engagiert an. Mit einer guten kämpferischen und läuferischen Leistung und vor allem einem guten Zusammenspiel gelang es der SG, das Spiel gegen den Tabellenzweiten in der ersten Halbzeit für sich zu gestalten. Nach der Pause leistete man sich zwei grobe Abwehrschnitzer und geriet in Rückstand. Man bäumte sich gegen die immer besser ins Spiel findenden Gäste noch einmal kurz auf, dann aber schwanden die Kräfte und schließlich auch die Moral, um das Spiel noch zu drehen.

 

26.03.2017, Spielberichte

Erste: Hammerau - Neumarkt 3:2 (0:2): Markus Windhager und Andreas Hausberger sorgten mit ihren Treffern in der dritten und fünfzehnten Minute für eine frühe Führung. Der Gastgeber kam in der 63. und 75. zum Ausgleich. Der späte 3:2-Siegtreffer der Gastgeber sorgte dafür, dass die Neumarkter im siebten Spiel in Folge ohne Punktgewinn blieben, einer der beiden Relegationsplätze neun Punkte und ein Nichtabstiegsplatz zwölf Punkte entfernt sind.

 

Zweite: Burgkirchen II - Neumarkt 0:0: Nach sehr wenigen Torraumszenen in der ersten Hälfte waren die Neumarkter in der zweiten Halbzeit drückend überlegen und erarbeiteten sich jede Menge Chancen. Die beste davon vergab Richard Fischer mit einem Strafstoß. Auch ein zwanzigminütiges Überzahlspiel nutzten die Gäste nicht. Als Tabellenzweiter steht man, trotz dieses kleinen Dämpfers, weiterhin auf dem Relegationsplatz. Der Tabellenführer ESV Mühldorf hat drei Punkte Vorsprung und dazu noch ein Spiel weniger. Polling als Drittaplatzierter hat vier Punkte Rückstand, aber zwei Spiele weniger.

 

Dritte (Freundschaftsspiel): St.Wolfgang III - Neumarkt 3:1 (2:1):

A-Jugend: Garching - Neumarkt 0:3 (0:1): In der ersten Halbzeit fanden die Neumarkter nicht so recht ins Spiel. Garching war bei Kontern gefährlich, verpasste es aber, Kapital daraus zu schlagen. Eine gute Gelegenheit reichte den Neumarktern zur Halbzeitführung (22. Minute, Georg Reiter). Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste alles im Griff. Sie erspielten sich sehr viele Torchancen, verschossen gar einen Elfmeter, ließen aber nach dem zweiten Treffer (63. Minute, wieder Georg Reiter) nichts mehr anbrennen. Eine Minute vor Schluss erzielte Dia Daarwich das dritte Tor. Neumarkt ist damit unangefochten Tabellendritter, Garching dagegen abstiegsbedroht.

 

B-Jugend: Neumarkt - Holzland 3:1 (0:0): Der Gegner hätte einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen können, wenn er die Gunst der Stunde genutzt und seine eigene Führung aus der 54. Minute über die Zeit gebracht hätte. Die Neumarkter kamen erst zwölf Minuten vor Schluss zum Ausgleich durch Dennis Roth, drehten das Spiel durch weitere Treffer von Michael Spirkl und Sebastian Bauer um und bleiben mit dem neunten Sieg im neunten Spiel klar auf Kreisligakurs.

 

C-Junioren (Freundschaftsspiel): Neumarkt - Baierbach 1:1 (0:1): Auf dem Schulsportplatz entsprach das Neumarkter Spiel den Platzverhältnissen: Ziemlich schwach. Den Ausgleichstreffer erzielte Nico Obergrußberger nach einem Eckball.

 

C-Junioren (Freundschaftsspiel): Vilsbiburg - Neumarkt 2:2 (1:1): Auf Kunstrasen konnten die Neumarkter ihre technischen Fähigkeiten voll ausspielen und dem Bezirksoberligisten Paroli bieten. Die zweite Halbzeit begann mit einem zehnminütigen Sturmlauf der Gastgeber. Erst danach fingen sich die Neumarkter und gestalteten das Spiel wieder ausgeglichen. Torschützeen: Johannes Müller und Dominik Aigner

 

D-Jugend: Holzland - Neumarkt 2:1 (1:0): Neumarkt machte, ersatzgeschwächt, ein gutes Spiel und geriet durch zwei katastrophale Fehler ins Hintertreffen. Die Mannschaft bewies Moral, erzielte den Anschlusstreffer und ließ noch einige Chancen zum Ausgleich, der verdient gewesen wäre, aus. Mit der siebten Niederlage im elften Spiel befinden sind die Neumarkter als Tabellenzehnter (von 12) jetzt mitten im Abstiegskampf, aus dem sich der Gegner mit diesem knappen Sieg zunächst einmal verabschiedet hat. Bei vier Absteigern, grade mal fünf Punkten Abstand zwischen dem Tabellenvierten und den Neumarktern und noch elf ausstehenden Spieltagen ist die Situation angespannt, aber noch nicht kritisch.

19.03.2017, Spielberichte

G1-Jugend auf Platz 4 von 6 in Altötting: Beim letzten Hallenturnier wollte man sich gut verkaufen, was in den Spielen gegen den Töging und Altötting II (4:0 und 5:0) auch gut gelang. In den Spielen gegen die SV Tüßling-Teising 0:0 und dem TV Altötting 1:1 war es wieder einmal die schlechte Chancenverwertung, die eine bessere Platzierung verhinderte. Und die einzige Niederlage (0:2) gegen den FC Mühldorf war das Resultat einer sehr zurückhaltenden Spielweise. Mit zwei Turniersiegen, einem zweiten, einem dritten, zwei vierten und einem fünften Platz war es eine sehr erfreuliche Hallensaison. Spieler und Trainer freuen sich jetzt auf die Spiele im Freien.

 

G2-Jugend auf Platz 4 von 6 in Altötting: Einem 1:1 im Auftaktspiel gegen Winhöring folgte ein toller 6:0-Erfolg gegen Waldkraiburg. In den folgenden Spielen gegen Ampfing, Mühldorf und Altötting fehlte dann teilweise ein wenig das Glück.

19.03.2017, G-Jugend auf Platz 4 von 6 in Altötting

 

10.03.2017, Spielberichte

 

A-Jugend: Burgkirchen - Neumarkt - 1:4 (0:2): Zum Saisonauftakt waren die Neumarkter gegen einen spielerisch schwachen Tabellenletzten von Anfang an überlegen und hatten die Partie - bis auf kurze Phasen - jederzeit in der Hand. Die Chancenverwertung ist noch verbesserungswürdig. Julian Schmid erzielte ein schönes Freistoßtor. Die weiteren Treffer erzielten Tobias Thaller, Georg Reiter und Michael Spirkl. Damit steht man auf Platz 3 der Tabelle. Der Abstand zu den erstplatzierten Tögingern ist aber mit neun Punkten schon beträchtlich.

 

B-Jugend (Freundschaftsspiel): Dietfurt - Neumarkt 3:3 (1:2): Mit den Niederbayern (Tabellenzweiter in der Kreisliga) und den Neumarktern (Tabellenerster in der Inn/Salzach-Kreisklasse) trafen zwei Schwergewichte aufeinander. Die schnelleren und besseren Konterspieler hatte der Gastgeber, spielerisch waren die Neumarkter ein wenig besser veranlagt. Dafür, dass man vierzehn Tage vor dem Rückrundenauftakt mit einem extrem ausgedünnten Kader antrat, war das Unentschieden ein sehr gutes Ergebnis. Wenn sich das Lazarett rechtzeitig lichtet, kann man das Projekt Meisterschaft selbstbewußt angehen.

 

G-Jugend: Platz 2 von 8 in Burghausen: Vier von acht Mannschaften kamen aus Östterreich, zwei davon ließen die Neumarkter in der Vorrundengruppe hinter sich. Im Halbfinale wurde Burghausen bezwungen. Im Finale traf man - wie in der Vorrunde - auf Tüssling-Teising. Bis wenige Sekunden vor Schluss stand es 1:1. Dann entschied der Schiedsrichter das Spiel durch einen zweifelhaften direkten Freistoß für den Gegner. Bei den großen Toren (und den kleinen Buben und Mädchen) kam das praktisch einem Strafstoß gleich. Tüssling-Teising nutzte die Chance und gewann das Turnier.

 

04.03.2017, Berichte

​B-Jugend: BSG Taufkirchen - Neumarkt 2:6 (1:2): Auf schwerem Geläuf versuchten es beide Teams mit spielerischen Mitteln. Die Gäste hatten ein leichtes Übergewicht und führten deshalb zur Halbzeit verdient. In der zweiten Halbzeit setzten sich die Neumarkter dank ihrer spielerischen Möglichkeiten immer besser durch, während der Gastgeber nur noch zu seinem zweiten Kontertor kam. Die Torschützen: Michael Spirkl und Elias Feichtern (je 2). Marco Moosner und Luis Behrens

 

C-Jugend (Freitag): Taufkirchen/Kraiburg - Neumarkt 1:4: Auch stark ersatzgeschwächt war man in diesem Vorbereitungsspiel die bessere Mannschaft und gewann verdient.

 

C-Jugend (Samstag): Peterskirchen/Engelberg/Tacherting - Neumarkt 1:2: Nur wenige Stunden später gewann das Team auch sein zweites Vorbereitungsspiel. Trainer Gerhard Moosner wird darauf achten, dass die offensichtlich gute Frühform bis zum ersten Punktspiel Ende März anhält bzw. noch weiter verbessert wird.

 

E1-Jugend auf Platz 4 von 8 bei Hallenturnier in Winhöring: In der Gruppenphase genügten vier Punkte aus drei Spielen, um das Halbfinale zu erreichen. Das Halbfinale wurde gegen den Gastgeber knapp mit 0:1 verloren. Auch im Spiel um Platz 3 hatten die Neumarkter beim 1:2 gegen Kirchweidach das Nachsehen. In beiden Partien war ein wenig Pech dabei. Insgesamt war es eine gute Leistung der Neumarkter.

 

26.02.2017, F1-Jugend: Platz 5 von 5 in Vilsbiburg

Das Auftaktspiel ging gegen Gangkofen ebenso mit 0:1 verloren, wie das anschließende Match gegen Landshut/Berg. Beim 1:2 gegen Johannesbrunn-Binabiburg gelang zumindest ein Treffer. Im letzten Spiel gab es gegen den Gastgeber Haarbach ein 0:0. Mit diesem magereren Pünktchen war an diesem Tag nicht mehr drin, als der fünfte und letzte Platz.

 

19.02.2017, Turnierberichte

​D1-Jugend: Platz 2 von 5 in Vilsbiburg: Beim letzten Turnier der Saison gab es eine 0:1-Auftaktniederlage gegen Velden. Die anschließende Kabinenpredigt wirkte. Die anschließenden Spiele gegen Taufkirchen (3:1) und Altdorf (1:0) wurden gewonnen. Im abschließenden Spiel hatte man gegen den Gastgeber mehrfach den Turniersieg vor Augen - es blieb aber beim 0:0. Velden gewann das Turnier mit einem Punkt Vorsprung. Die Hallenbilanz der D1 kann sich sehen lassen: Fünf Starts, drei Siege, zwei zweite Plätze.

 

F1-Jugend: Platz 1 von 6 in Mühldorf: Der SV Weidenbach hatte zu dem Turnier mit sechs Mannschaften nach Mühldorf eingeladen. Die Neumarkter fanden sich, obwohl man in Neumarkt ausschließlich in der kleinen Turnhalle trainiert, in der riesigen Halle sofort zurecht und schossen im Auftaktspiel den TSV Taufkirchen mit 5:0 ab. Es folgten weitere Siege gegen Weidenbach (2:0) und Ampfing (3:0). Auch gegen Waldkraiburg lag man schon sicher mit 3:0 in Front. Trainer Michael Behrens wechselte dann ein wenig zu optimistisch ein und aus, sodass der Sieg mit 3:2 noch knapp ausfiel. Polling hatte währenddessen seine vier Spiele ebenfalls gewonnen. Im allerletzten Turnierspiel kam es zum entscheidenden Spiel. Neumarkt reichte auf Grund des besseren Torverhältnisses ein Unentschieden. Entsprechend war die Mannschaft ein wenig defensiver eingestellt und Mittelfeldstratege Gabriel Maier in die Abwehr zurückbeordert worden. Beide Mannschaften hatten hochkarätige Chancen zum Sieg. Marcel Scheibels Schuss zum Beispiel sprang von einem Innenpfosten zum anderen und dann wieder ins Spielfeld zurück. Pollings fulminanten Weitschuss entschärfte Torhüter Luca Ravoiu glänzend. So blieb es beim 0:0 und dem verdienten Turniersieg mit prima herausgespielten Toren und einem immer besser werdenden Spielverständnis.

 

G1-Jugend: Platz 3 von 6 in Mühldorf: An gleicher Spielstätte und im gleichen Modus kam die G-Jugend zunächst zu zwei Siegen (1:0 gegen Reichertsheim/Ramsau und 2:0 gegen Rott). Danach unterlag man Ampfing (Turniersieger) mit 0:2 und kam auch gegen Waldkraiburg (Turnierzweiter) nur zu einem 0:0. Im Schlussspiel wurde der Gastgeber Weidenbach mit 1:0 besiegt. Luis Beckel erzielte alle drei Neumarkter Treffer. Der vierte Treffer war ein Eigentor des Gegners.

18.02.2017, F1-Jugend auf Platz 1 von 6 in Mühldorf (Veranstalter: SV Weidenbach)

18.02.2017, G1-Jugend auf Platz 3 von 6 in Mühldorf

12.02.2017, B2-Jugend: Platz 4 von 6 in Altötting

 

Bei dem von der JFG Holzland organisierten Turnier erwischten die Neumarkter - obwohl spielerisch überlegen - mit drei Niederlagen einen denkbar schlechten Start. Dazu kam noch eine Gehirnerschütterung, die sich Nico Adamczyk bei seinem Zusammenprall mit der Bande zuzog und wegen der er sicherheitshalber ins Krankenhaus gebracht wurde. In den letzten zwei Spielen holten die Neumarkter gegen die zwei Teams der Heimmannschaft dann noch vier Punkte.

 

05.02.2017, Turnierberichte

 

E1-Jugend: Platz 2 von 6 in Egglkofen: In der kleinen Halle mit kleinen Handballtoren und wenig Platz erzielten die Neumarkter starke zwölf Tore und kassierten nur zwei. Leider führte das zweite Tor zur bitteren 0:1-Finalniederlage gegen Altenkirchen.

G2-Jugend: Platz 4 von 6 in Egglkofen: Die Neumarkter gingen mit der G2, also den allerjüngsten Fußballern an den Start. Gleich die ersten beiden Spiele gegen Eberspoint und Haarbach wurden ohne große Probleme gewonnen. Als Gruppenerster traf man Halbfinale auf den Gastgeber. Nach packendem Spiel stand es am Ende 0:0. Im Siebenmeterschießen fehlte ein wenig das Glück, und somit blieb leider nur das Spiel um Platz 3. Hier traf man wieder auf den FC Eberspoint, konnte seine  Chancen dieses Mal aber nicht verwerten und verlor das Spiel durch einen Siebenmeter nach Handspiel. Da das Team im Gegensatz zu den meisten anderen Mannschaften aber überwiegend aus Spielern der jüngeren Jahrgänge 2011/2012

bestand, ist das Ergebnis mehr als erfreulich.

05.02.2017, E1 auf Platz 2 von 6 in Egglkofen, im Bild rechts mit dunkelblauen Dressen.

05.02.2017, G2-Jugend auf Platz 3 von 6 in Egglkofen, von links: Lea Thaler, Julia Seligmann, Alex Berger, Tobias Freilinger, Amael Berger, Niklas Baumgartl, Vlad Simion, Luca Rauschenbach, Sebastian Spirkl

05.02.2017: E3-Jugend auf Platz 3 von 8 in Mühldorf

 

29.01.2017, Turnierberichte

​​A-Jugend: Platz 8 von 8 in Hallbergmoos: Mit nur vier A- und drei B-Spielern angereist, waren die Vorzeichen nicht so günstig. Dabei wurden die drei Gruppenspiele durchaus knapp verloren (2:3 gegen SG Ast, 2:4 gegen das BOL-Teams und späteren Sieger FC Ergolding und 0:2 gegen den Gastgeber). Das  Spiel um Platz 7 wurde nach 1:1 im 7m-Schiessen gegen Neufraunhofen/Velden verloren.

 

E1/E3-Jugend: Platz 3 und 6 von 10 bei Heimturnier: Mit Platz 2 und Platz 3 in ihren Vorrundengruppen erreichten beide E-Teams ihr Limit. Gegen Burghausen musste die E1 dann eine 0:3-Niederlage hinnehmen, erreichte aber mit einem abschließenden 2:0-Sieg gegen den SV Mehring doch noch die Stockerl-Plätze. Die E2 verlor sein Platzierungsspiel um Platz 5 gegen Mühldorf knapp mit 0:1. Burghausen gewann das Turnier.

 

E2-Jugend: Platz 3 von 9 bei Heimturnier: Die E2 wurde souverän mit 4 Siegen und 6:1 Toren Gruppensieger, wurde dann aber von Garching im Halbfinale klar mit 0:4 bezwungen. Gegen Burgkirchen im kleinen Finale war man dann wieder auf der Höhe und bezwang Burgkirchen mit 1:0. Garching besiegte im Finale Mühldorf knapp mit 5:4 nach 7m-Schiessen.

 

F1-Jugend: Platz 2 von 10 bei Heimturnier: Fiel der Auftaktsieg gegen Erharting/Niederbergkirchen mit 1:0 bereits knapp aus, so konnte man anschließend gegen Massing die drohende Niederlage nur noch mit Mühe abwenden und noch zum 1:1 ausgleichen. Das 1:2 gegen Altötting war dann der Tiefpunkt. Es konnte nur noch besser werden, und es wurde besser. Die Konstellation ließ das Abschlussspiel gegen Töging zu einem Entscheidungssspiel werden. Durch den 2:0-Sieg zog man doch noch ins Halfninale ein. Dort zeigten die Buben jetzt eine richtig starke Leistung. Sie bezwangen Tüssling/Teising, die in der Vorrunde alle Spiele gewonnen hatten, mit 2:1. Das Finale wurde zu einer noch spannenderen Angelegenheit. Burghausen wurde mit einem 0:0 und Torchancen hüben wie drüben ins 7m-Schiessen gezwungen, das knapp mit 2:3 verloren ging.

 

F2-Jugend: Platz 10 von 10 bei Heimturnier: Ein Tor gelang den Neumarktern zwar nicht, aber mit dem 0:0 gegen Egglkofen gelang zumindest ein Teilerfolg. Die Ergebnisse wie auch die Platzierung sind kein Einbruch für das junge Team, das noch ganz am Anfang steht.

 

G1-Jugend auf Platz 3 von 6 in Töging: Aufgrund kurzfristiger Absagen trat man leider nur mit einem Auswechselspieler an und erwischte außerdem auch keinen allzu guten Tag. Nach Siegen gegen Töging 3:0, Massing 2:1 und Garching 4:0 gab es leider auch eine unnötige Niederlage gegen Mühldorf 0:2, sowie ein 0:0 Unentschieden gegen Altötting. Am Ende reichte es dann aufgrund der schlechteren Torbilanz "nur" zum dritten Platz. Sieger des Turniers wurde der FC Mühldorf.

29.01.2017, F1-Jugend auf Platz 2 von 10 bei Heimturnier. Nach einem leidenschaftlichen Kampf beider Finalisten musste man sich Wacker Burghausen nach dem 0:0 erst im 7m-Schiessen knapp mit 2:3 geschlagen geben; im Bild von links: Fan Luis Beckel, Marcel Scheibel, Levin Hingerl, Luca Ravoiu, Gabriel Maier, Martin Ecker, Lukas Land, Florian Eckl, Moritz Beckel, Gabriel Timko, Maximilian Spirkl

28.01.2017, E1 (blau) und E3 (rot) auf Platz 3 und 6 bei Heimhallenturnier

 

22.01.2017, Turnierberichte

A-Jugend: Platz 3 von 10 bei Heimturnier: Neun Gastmannschaften waren angereist. Das ist ein beachtlicher organisatorischer Erfolg, denn die Personaldecken der A-Mannschaften werden immer dünner, womit die Bereitschaft zum Hallenfußball automatisch sinkt. Neumarkt gewann in seiner Gruppe A alle seine vier Gruppenspiele. In der Gruppe B waren am Ende mit Hallbergmoos, der JFG Oberes Rottal und der TUS Alztal Garching gleich drei Teams mit neun Punkte punktgleich an der Tabellenspitze. Garching verpasste auf Grund des Torverhältnisses das Halbfinale, in dem Neumarkt auf die JFG Oberes Rottal traf und 0:2 verlor. Dafür gewann man sein Platzierungsspiel im kleinen Finale gegen Rottal mit 2:1. Hallbergmoos gewann das Turnier.

 

B-Jugend: Platz 1 von 8 bei Heimturnier: Die Neumarkter wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie gewannen zunächst alle drei Gruppenspiele und schalteten im Halbfinale in einem knappen Spiel den FC Mühldorf mit 1:0 aus. Auch im Finale hatte man ein spielerisches Übergewicht und bezwang den FC Bavaria Isengau mit 3:1. Michael Spirkl war wie so oft in Bestform und trug mit seinem Toren und seiner Spielweise wesentlich zum Turniersieg bei.

 

C-Jugend: Platz 7 von 8 bei Heimturnier: Die ersten zwei Spiele wurden gegen Kumhausen und Vilsbiburg/Haarbach jeweils mit 2:0 verloren. Die stark ersatzgeschwächte Mannschaft (von 26 möglichen Spielern standen nur 10 zur Verfügung) spielte zwar gefälligen Fußball, vergaß aber das Toreschießen. Im dritten Gruppenspiel führte man gegen St. Wolfgang 3:1, musste aber noch den Ausgleich zum 3:3 hinnehmen. Im Platzierungsspiel um den siebten Platz wurde Taufkirchen dann aber klar mit 2:0 besiegt. TUS Alztal Garching setzte sich im Finale mit 4:3 knapp gegen die JFG Salzachtal durch.

 

D-Jugend: Platz 2 von 10 bei Heimturnier: Neumarkt unterlag zunächst Burghausen, steigerte sich und erreichte mit drei anschließenden Siegen das Halbfinale. Das (Prestige-)Duell gegen Mühldorf wurde mit 1:0 gewonnen. Im Finale traf man wieder auf den Vorrundengegner und unterlag dem Kreisligateam mit dem gleichen Ergebnis wie in der Vorrunde (1:3).

 

F1-Jugend: Platz 1 von 8 in Massing: Die Neumarkter gewannen gegen Falkenberg (2:0), Gangkofen (3:0) und Pfarrkirchen (2:0) alle drei Gruppenspiele,  wobei Torhüter Levin Hingerl im ersten Spiel keine einzige Ballberührung und auch in den zwei anderen Spielen praktisch nichts zu tun hatte. Umso knapper ging es gegen den Gastgeber im Halbfinale zu, in dem man beinahe gescheitert wäre. Erst Martin Eckers Gewaltschuss von der Mittellinie zum 1:1-Ausgleich verhinderte die drohende Niederlage. Nach gewonnenem 7m-Schiessen (wobei drei Schützen pro Mannschaft antraten, und Jakob Fiszel und Gabriel Maier trafen) traf man im Finale wieder auf Pfarrkirchen und gewann wieder mit 2:0. Die Neumarkter zeigten mit Abstand das beste Kombinationsspiel und hatten mit Marcel Scheibel an diesem Tag einen gut aufgelegten Vollstrecker.

 

F2-Jugend: Platz 6 von 8 in Massing: Dem 1:0-Auftaktsieg gegen Massing/Oberdietfurth II folgten zwei knappe Niederlagen gegen Mitterskirchen (0:1) und Huldsessen/Dietfurth (0:2). Das Spiel um Platz 5 gegen Eggenfelden ging knapp mit 0:1 verloren. Die jungen Neumarkter traten verletzungsbedingt nur mit sechs Spielern und somit ohne Auswechselspieler an. Umso stärker sind der Einsatz und der Kampfgeist der jungen Truppe hervorzuheben.

 

G-Jugend: Platz 1 von 5 in Massing: Der 1:0-Auftaktsieg gegen Huldsessen gestaltete sich noch etwas mühselig, doch anschließend lief es bei den Siegen gegen den Gastgeber Massing (2:0), Gangkofen (4:0) und im letzten Spiel gegen Wurmannsquick (2:0) wie geschmiert. Die Neumarkter spielten souverän und hätten bei besserer Ausnutzung ihrer vielen Chancen noch deutlich höhere Siege einfahren können. Sehr gut geklappt hat der zum ersten Mal angewendete Blockwechsel.

21.02.2017, F2-Jugend in Minimalbesetzung auf Platz 6 von 8 in Massing mit ihrem Trainer Thomas Kagerer

E1-Jugend siegt in Massing

22.01.2017, G-Jugend auf Platz 1 von 5 in Massing; hinten: Niklas Limmer, Leopold Bauer, Benjamin Ebel, Sebastian Spirkl, Michael Freilinger, vorn: Christian Heerwald, Benjamin Döring, Jan-Luca Simon, Patrick Yücedag, Luis Beckel, Trainer Uwe Beckel und Thomas Döring

Die B-Jugend gewinnt ihr Heimturnier

15.01.2017, Turnierberichte

AH: Platz 4 von 9 bei Heimturnier: Huldsessen musste wegen zu vieler Krankmeldungen absagen, womit sich das Feld auf neun Teams verkleinerte. Dennoch wurde in zwei Gruppen mit vier und fünf Mannschaften gespielt. Die Plätze 7 bis 9 spielten Altenkirchen, das Dreamteam Holzhausen und Aschau in drei zusätzlichen "Gruppenspielen" unter sich aus, wobei sich Aschau mit zwei Siegen den siebten Platz sicherstellte. Die SG Neumarkt/Egglkofen blieb in ihrer Fünfergruppe mit 10 Punkten ungeschlagen und zog ins Halbfinale ein, wo man sich dem späteren Turniersieger SSV Eggenfelden nach regulärem 1:1 mit 5:6 im 7m-Schiessen geschlagen geben musste. Im kleinen Finale hatte man gegen Oberdietfurt mit 2:4 das Nachsehen. 

 

Herren: Platz 3 und 5 von 7 bei Heimturnier: Nur die SG Johannesbrunn/Binabiburg überstand das Turnier, bei dem jeder gegen jeden spielte, ohne Niederlage und stand am Ende mit 16 Punkten verdient auf dem ersten Platz. Vorjahressieger Grünthal wurde Zweiter . Neumarkts Team A gewann drei Spiele musste aber auch drei Niederlagen hinnehmen. Sieben Punkte fuhr Neumarkts Team B ein.

 

D-Jugend: Platz 1 von 8 in Töging: In der eigenen Vierergruppe hatte man nach zwei klaren Siegen gegen Erharting/Niederbergkirchen (5:0) und SV Gendorf-Burgkirchen (3:0) das Halbfinale schon vorzeitig erreicht. Nur beim abschließenden 2:1-Sieg gegen Ampfing wurde es etwas knapper. Das Halbfinale gegen die JFG FC Bavaria Isengau war dann richtig spannend, aber am Ende stand der 3:2-Sieg fest. Im Finale musste man, wie beim Turniersieg in der Vorwoche, ins 7m-Schiessen und setzte sich knapp gegen Tüssling-Teising durch.

D-Jugend auf Platz 1 von 8 in Töging

08.01.2017, Turnierberichte

 

​A-Jugend auf Platz 6 von 7 in Trostberg: Ohne Training, notdürftig besetzt und entsprechend nicht bis in alle Haarspitzen motiviert sahen die Neumarkter das Turnier wohl eher als verschärften Trainingsauftakt. Trotzdem kam man in seinen sechs Spielen zumindest zu einem Sieg. Das favorisierte Team des SBS Traunstein gewann das Turnier.

 

B1/B2-Jugend auf Platz 2 und 4 von 6 bei Futsal-Heimhallenturnier: Bei insgesamt fünfzehn Turnierspielen und einer Spielzeit von dreizehn Minuten wurde den sechs teilnehmenden Teams einiges abverlangt, denn die wenigsten werden in den letzten zwei Wochen trainiert haben. Neumarkts Trainer hatten zwei gleich starke Teams gebildet. Die B1 konnte drei Siege landen und verlor zweimal, während die B2 sieben Punkte einfuhr. Das Turnier gewann der TSV Buchbach, der auch beide Neumarkter Teams bezwingen konnte.

 

C-Jugend auf Platz 3 und 9 von 10 bei Futsal-Heimhallenturnier: Zwei Siege erreichte die C1-Jugend in ihrer Gruppe und war mit nur sechs Punkten damit punktgleicher Zweiter mit Vilsbiburg/Haarbach und Johannesbrunn/Binabiburg. Erst der Rechenschieber entschied hauchdünn für die Neumarkter als Halbfinalisten. Im Halbfinale führte man gegen den späteren Turniersieger JFG Ötting mit 1:0, verlor aber noch mit 1:3. Mit einem 1:0-Sieg gegen Peterskirchen/Tacherting/Engelsberg wurde im kleinen Finale der dritte Platz sichergestellt. Dei C2-Jugend erreichte in der Vorrunde ein Unentschieden und schlug Kumhausen im Platzierungsspiel um Platz 9.

 

D-Jugend auf Platz 1 und 8 von 10 bei Futsal-Heimturnier: Die D1-Jugend startete mit einer 0:1-Niederlage gegen Velden, erreichte dann aber durch zwei weitere Siege und vor allem das 0:0-Unentschieden gegen den Bezirksoberligisten Vilsbiburg/Haarbach als Gruppenzweiter noch das Halbfinale. Dort wurde BSG Taufkirchen im 7m-Schiesen mit 4:1 bezwungen. Im Finale traf man wieder auf Velden, war entsprechend auf der Hut, hielt das 0:0 und gewann im 7m-Schiessen. Garant für den Turniersieg war eine Super-Torhüterleistung von Eren Sana, der allein im Halbfinale und im Finale insgesamt sechs 7m-Schüsse parierte. Die D2-Jugend schaffte in der Vorrunde drei Unentschieden und damit Platz 4. Das Platzierungsspiel ging gegen Winhöring mit 1:4 verloren.

 

G2-Jugend auf Platz 4 von 7 bei Heimturnier: Eingeladen waren mit dem Geburtsjahr 2011 nur die allerkleinsten Fußballer und Fußballerinnen. Die Trainer hatten alle Hände voll zu tun, damit die Buben und Mädchen auch noch in den letzten ihrer sechs Spiele bei der Sache blieben - was nicht immer gelang. Beherrscht wurde das Turnier vom Turniersieger FC Mühldorf und dem Zweiten TSV Ampfing, die mit 19:0 und 10:1 die einzigen Teams mit positiver Tordifferenz waren. Neumarkt erreichte mit zwei Siegen und einem Unentschieden einen guten vierten Platz.

D-Jugend gewinnt Futsal-Heimturnier

 

18.12.2016, Turnierberichte

 

B-Jugend auf Platz 4 von 5 bei HKM-Zwischenrunde: Die 0:2-Niederlage zum Auftakt gegen Feldkirchen war ungünstig. Aber Feldkirchen gewann auch alle weiteren Spiele und war somit kein Gradmesser. Das konnte man aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen. Die weiteren drei Partien spielte man gegen Mangfall-Maxlrein (1:1), Bad Reichenhall-Bayr.Gmain (2:2) und Tacherting-Peterskirchen 81:1) Unentschieden. Bei zwei der drei Spiele kassierte man den Ausgleichstreffer jeweils kurz vor Spielende. So täuscht die Endplatzierung ein wenig darüber hinweg, wie knapp man eigentlich das Weiterkommen in die Endrunde verpasst hat.

 

D-Jugend auf Platz 6 von 7 bei HKM-Zwischenrunde: Die Neumarkter waren realistisch genug, nicht mit einem Weiterkommen zu rechnen. Dafür zeigte man aber eine geschlossene Mannschaftsleistung und konnte gegen Bad Reichenhall (1:1) und Mühldorf (0:0) punkten. Dann war man aber gegen Burghausen beim 0:4 chancenlos, und man verlor auch gegen Garching/Alz mit 0:1. Gegen die JFG Ötting gelang der ersehnte Sieg (1:0), dem dann aber nach den kräftezehrenden Partien am Ende gegen Holzland noch ein 0:3 folgte. Die D-Jugend zog sich damit sehr, sehr achtbar aus der

Affäre.

 

11.12.2016, Turnierbericht

C-Jugend auf Platz 4 von 8 in Fridolfing: Trotz starker Besetzung mit Kreisligamannschaften und Wacker Burghausen II als Bezirksoberligisten schafften es die Neumarkter bei dem von der JFG Salzachtal ausgerichteten Turnier bis ins Halbfinale. Bei den Vorrundenspielen gegen die JFG Bavaria Isengau (0:0), Peterskirchen (3:0) und Saltzachtal II (3:0) zeigte man sehr guten Hallenfußball, blieb zudem ohne Gegentor und wurde Gruppenerster vor Bavaria Isengau. Im Halbfinale musste man anschließend eine unglückliche 0:1-Niederlage gegen Salzachtal I hinnehmen. Das Spiel um den dritten Platz ging nach einer zu spät angesetzten Aufholjagd mit 3:4 gegen Burghausen II verloren. Turniersieger wurde Salzachtal I nach 7m-Schießen gegen den SBC Traunstein.

04.12.2016, Turnierberichte

D2-Jugend auf Platz 1 von 10 bei Heimturnier: In der eigenen Gruppe musste man sich - bei drei Siegen - nur dem FC Mühldorf mit 0:1 geschlagen geben. Der Sieg im Halbfinale fiel gegen Mangfalltal-Maxlrein mit 2:1 knapp aus. Im Finale traf wiederum auf Mühldorf, konnte sich diesmal aber mit 3:1 durchsetzen.

 

SG Egglkofen auf Platz 4 von 10 bei Heimturnier: Zwei Siege und zwei Niederlagen reichten um Haaresbreite, um im gleichen Turnier ins Halbfinale einzuziehen. Die Drittplatzierten und punktgleichen Öttinger hatten sogar das bessere Torverhältnis, doch entschied das direkte Match, und das hatte die SG mit 2:0 gewonnen. Gegen Mühldorf im Halbfinale war man beim 0:4 aber genauso chancenlos wie im kleinen Finale beim 0:6 gegen Mangfalltal-Maxlrein.

 

G1-Jugend auf Platz 3 von 10 bei Heimhallenturnier: Die G1 startete mit einem 4:1 gegen Vilsbiburg optimal ins Turnier. Auch im zweiten Spiel gegen Tüßling/Teising stand es bis kurz vor Ende 1:0, aber mit einem Eigentor und vielen vergebenen Chancen beschenkte man den Gegner. Gegen Altötting gab es dann wieder ein Erfolgserlebnis und im letzten Gruppenspiel gegen Mühldorf wäre ein Sieg zum Gruppensieg nötig gewesen. Hier konnten viele Chancen nicht genutzt werden, und es blieb bei einem 0:0. Somit traf man als Gruppenzweiter im Halbfinale bereits auf den TSV Ampfing. Im vorgezogenen Finale waren die Neumarkter wohl die bessere Mannschaft, aber leider blieb der Treffer zum Sieg aus und somit kam es zur Entscheidung im Siebenmeterschiessen, dass die Ampfinger glücklich für sich entschieden. Im kleinen Finale gegen Burghausen klappte aber dann das Toreschiessen endlich wieder, und mit einem 5:0 freuten sich alle über den dritten Platz. Wobei der größte Erfolg wohl die nochmals gesteigerte Anzahl von G1- und G2-Bambinispielern ist. Waren im letzten Jahr nur 15 Spieler am Start, so waren es beim diesjährigen Turnier schon 20 Spieler und Spielerinnen.

 

G2-Jugend auf Platz 6 von 10 bei Heimhallenturnier: Im gleichen Turnier hatte die G2 gegen den späteren Turniersieger Ampfing leider noch keine Chance, aber schon im folgenden Spiel gegen Obertaufkirchen konnte mit dem 1:0 der erste Sieg eingefahren werden. Im letzten Gruppenspiel gegen Burghausen wäre ein Unentschieden mehr als verdient gewesen, aber zwei Unachtsamkeiten kurz vor Ende bedeuteten den glücklichen Sieg für Burghausen. Somit verpasste die G2 knapp den Einzug ins Halbfinale. Im Spiel um Platz 5 gab es dann leider ebenfalls noch eine Niederlage gegen Altötting. Aber Platz 6 von 10 stimmte trotzdem alle zufrieden.

04.12.2016, G1 und G2 auf Platz 3 und 6 von 10 ebei Heimturnier

27.11.2016, Turnierberichte

 

B-Jugend: Platz 2 von 7 bei HKM-Vorrunde: Mit Traunreut und Tacherting hatte man die dicken Brocken gleich am Anfang vor der Brust und zog sich mit zwei Unentschieden sehr gut aus der Affäre. Mit etwas mehr Glück wäre auch in diesen Spielen schon zwei Siege möglich gewesen. Zumindest war aber jetzt der Weg frei für die Qualifikation zur Zwischenrunde. Denn nun folgten vier Siege, womit man sich mit den punktgleichen Traunreutern und Tacherting als Drittem klar für die Zwischenrunde am 17. Dezember qualifizierte. Die Leistung ist umso höher einzuschätzen, weil man das Turnier bestritt, ohne vorher ein Hallentraining absolviert haben zu können.

 

F1-Jugend: Platz 3 von 6 bei Turnier in Unterneukirchen: Vor zwei Wochen war man beim Turnier in Tüssling noch mit fünf Niederlagen wieder heimgefahren. Diesmal lief es deutlich besser. Mit Siegen gegen Mehring (1:0), Altötting (4:1) und Unterneukirchen (4:0) war man voll im Plan. Gegen Tacherting und Neuötting hatte man anschließend aber beim 1:2 bzw. beim 1:3 das Nachsehen. Neuötting gewann das Turnier, Tacherting wurde Zweiter.

 

G-Jugend: Platz 4 von 8 in Burgkirchen: Die Bambini kämpften sich bis ins Halbfinale mussten sich dort aber - trotz einer starken Leistung - Wacker Burghausen mit 1:2 geschlagen geben. Im anschließenden Spiel um Platz 3 schwanden dann die Kräfte und dem VFL Waldkraiburg reichte ein frühes Tor zum Sieg. Am Ende war es ein mehr als verdienter und toll erkämpfter vierter Platz.

27.11.2016: F1-Jugend auf Platz 3 von 6 in Unterneukirchen

20.11.2016, Turnierberichte


C-Jugend auf Platz 5 von 7 bei HKM-Vorrunde: Mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen war ein Weiterkommen nicht möglich. Nach dem klaren 4:1-Auftaktsieg gegen Emmerting konnten die nächsten drei Spiele nicht gewonnen werden. Damit war der Zug für das Erreichen der nächsten Runde abgefahren.

 

D-Jugend auf Platz 2 von 7 bei HKM-Vorrunde: Die 0:1-Auftaktniederlage gegen Holzland steckte die Mannschaft gut weg. Sie steigerte sich, gab nur noch beim 0:0 gegen Isengau Punkte ab und gewann noch vier Spiele. Damit ist - gemeinsam mit Holzland - die Zwischenrunde geschafft.

 

E-Jugend auf Platz 6 von 7 bei HKM-Vorrunde: In den sechs Spielen gelang leider kein einziges eigenes Tor (Torverhältnis 0:6). Es gelangen aber zwei 0:0-Unentschieden gegen Mühldorf und Haag, womit man zumindest die rote Laterne an Haag weitergeben konnte.

 

G-Jugend auf Platz 5 von 8 in Mühldorf: Mit einem 2:0 Sieg gegen Gars begann das Turnier wie erhofft. Die beiden folgenden Gruppenspiele wurden aber leider teils ein wenig unglücklich, aber vor allem durch Fehler in der Abwehr, mit 1:3 und 0:2 gegen Altötting und Ampfing verloren. Somit wurde das Halbfinale verpasst, und es blieb nur das Spiel um Platz 5, das dann aber klar mit 5:2 gegen Oberbergkirchen gewonnen wurde. Letztlich wäre wohl mehr drin gewesen, aber mit den Erst- und Zweitplatzierten Ampfing und Altötting hatten die Neumarkter die stärksten Teams in der eigenen Gruppe.

12.11.2016, Spielberichte

C2-Jugend: SG Johannesbrunn/Binabiburg - SG Egglkofen/NSV 2:1 (0:0): Eine dicke Chance in der Anfangsphase konnten die Gäste nicht nutzen. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Der Gastgeber, der keineswegs wie der Tabellenletzte auftrat, verhinderte geschickt und mit Einsatzwillen den Spielaufbau der C2-Kicker. Als 15 Minuten vor dem Ende Johannes Heimerl die Führung erzielen konnte, schienen die Bemühungen endlich belohnt zu werden. Aber nahezu im Gegenzug kassierte man leichtsinnig den Ausgleich. Und es kam noch schlechter: In der Nachspielzeit musste man sogar noch den Siegtreffer der Heimmannschaft hinnehmen.

 

D1-Jugend: Obertaufkirchen - Neumarkt 3:2 (1:2): Die Halbzeitführung gegen die vor dem Spiel punktgleichen Gastgeber, herausgeschossen durch Tobias Regensburger und Sebastian Heizinger, reichte am Ende nicht für etwas Zählbares. Drei Minuten vor Schluss erzielte Obertaufkirchen den Siegtreffer. Die Neumarkter überwintern damit so grade noch auf einem Nichtabstiegsplatz.

 

D2-Jugend: SG Neumarkt/Egglkofen - TSV Rapid Vilsheim 0:0: Im letzten Heimspiel der Vorrunde hätte man mit einem Sieg auf den dritten Platz vorrutschen können. Die Gäste waren aber sehr kämpferisch eingestellt und ließen sehr wenige Torchancen zu. In der Defensive konnte die SG überzeugen und blieb stets Zweikampfsieger. So spielte sich das meiste Geschehen im Mittelfeld ab - an diesem Tag eher der nicht so starke Mannschaftsteil der SG. Letztlich muss man mit dem Punktgewinn zufrieden sein.

 

F1-Jugend: Platz 6 von 6 in Tüssling: Dass man nicht in Bestbesetzung antreten konnte, darf keine Ausrede dafür sein, dass die ersten drei Partien mit 0:3, 1:4 und 0:3 verlorengingen. Jede Menge individuelle Fehler und ein wenig Orientierungslosigkeit sorgten für die glatten Niederlagen. Erst gegen Altötting (2:4) und Polling (3:4) gab es ein paar Lichtblicke, doch gab man hier dann mögliche Punktgewinne leichtfertig wieder aus der Hand.

 

G1-Jugend: Platz 1 von 6 in Tüssling: Die Bambini machten es besser, gewannen alle fünf Spiele mit einem Torverhältnis von 14:1 souverän und feierten mit diesem Turniersieg einen tollen Einstand in die neue Hallensaison.

12.11.2016: D2-Jugend

12.11.2016, Bambini auf Platz 1 von 6 in Tüssling

 

06.11.2016, Spielberichte

​A-Jugend: Töging - Neumarkt 3:3 (1:1): Gegen die bekannte Offensivstärke der Töginger half nur ein kompaktes Abwehrsystem. Dabei hatten die Neumarkter mehr Spielanteile. Man spielte permanent nach vorne und beschäftigte mit schnellen, kurzen Kombinationen den Gastgeber. Auf das 1:0 der Töginger antworteten die Neumarkter sofort mit dem Ausgleichstreffer. Nach der Halbzeit kassierte man dann wieder ein für diese Saison typischen Gegentore auf Grund von Fehlern und Unkonzentriertheiten. Neumarkt spielte kontrolliert weiter und hatte durch Konter Chancen fast im Minutentakt. So gelang der Ausgleich und sogar die eigene Führung. Nun galt es, das Ergebnis zu halten. Das gelang bis zur 90. Minute. Letztendlich warf der Gastgeber alles nach vorne und traf noch zum 3:3. So kommt es, dass man die vielleicht beste Saisonleistung gezeigt hat und dennoch nicht genau weiß, ob man sich über den Punkt gegen den Tabellenzweiten freuen oder dem verschenkten Sieg nachtrauern soll. Neumarkt bleibt Tabellendritter.

 

B1-Jugend: Burghausen - Neumarkt 0:2 (0:2): In diesem Spitzenspiel des Tabellenersten gegen den punktgleichen Tabellenzweiten gab es bis zur 17. Minute keine einzige Torchance. Es war ein reines Abtasten. Die recht zahlreichen Zuschauer sahen dann, wie ein Freistoß von Thomas Noppenberger von Michael Spirkl zur Führung verwertet wurde. Die Heimmannschaft agierte weiter schwach. In der 30. Minute gewann Michael Spirkl ein Laufduell auf der rechten Seite und legte den Ball perfekt auf Sebastian Bauer, der das 2:0 erzielte. Burghausen fiel bis zur Halbzeit nur noch durch einen 45m-Freistoß und eine disziplinarische Fünfminutenstrafe auf. In der zweiten Halbzeit kamen die Burghauser aber mit neuem Schwung aus der Kabine. Deren hochgewachsenen Angreifer wollten es jetzt wissen und starteten eine Angriffswelle nach der Nächsten. Die ganz zwingenden Chancen blieben aber aus. Neumarkt leistete sich einige Fouls, musste deshalb bei vielen Freistößen auf der Hut sein, die aber auch zu ungenau Richtung Strafraum segelten. Neumarkts Abwehr, die in den vorherigen sieben Spielen nur drei Gegentreffer hinnehmen musste, gab sich auch diesmal keine Blöße. So war es verschmerzbar, dass man im Angriff einige dicke Chancen etwas ungeschickt vergab. Neumarkt hat jetzt drei Punkte mehr als Burghausen auf dem Konto und dazu noch ein Spiel weniger. Der gefühlte Vorsprung beträgt damit sechs Punkte.

 

B2-Jugend: Bavaria Isengau - Neumarkt 2:2 (0:2): Der Gastgeber erarbeitete sich hochkarätige Chancen und hätte in Führung gehen müssen. Erst nach zwanzig Minuten bekamen die Neumarkter das Spiel besser in den Griff. Zwei Standardsituationen brachten die Gäste dann in Front. Zunächst erzielte  Manuel Demmelhuber nach Eckball per Kopf die Führung. Luis Behrens versenkte wenig später aus 25m einen Freistoß im Kreuzeck. In der zweiten Halbzeit wirkten die Gastgeber etwas müde. Neumarkt erarbeitete sich weitere Chancen. Mit einem dritten Treffer wäre das Spiel entschieden gewesen. So aber zog der Gegner das Tempo noch einmal an und kam durch einen Konter und einen Klasseschuss aus 16m noch zum Ausgleich.   

 

C1-Jugend: Halsbachtal - Neumarkt 0:3 (0:2): Wie meistens in dieser Saison war Neumarkt seinem Gegner überlegen, obwohl Halsbachtal mit einer ausgeglichenen Spielbilanz und positivem Torverhältnis aufwarten konnte und eher nicht zu den Abstiegskandidaten gehört. Neumarkt lieferte kein überragendes Spiel ab. Weil aber der Gegner nur sporadisch zu Torchancen kam, war der achte Sieg im neunten Spiel allemal verdient.

 

C2-Jugend: Kronwinkl - Neumarkt 3:1 (3:0): Bedingt durch einige Ausfälle musste die C2 in veränderten Formation antreten und personell auf die  Mädchenmannschaft, sowie die D-Jugend zurückgreifen. Natürlich fehlte es dann noch an der nötigen Abstimmung, und so führte der Gastgeber nach 25 Minuten bereits mit 3:0. Erst dann stabilisierte sich das Geschehen. In der zweiten Hälfte ging man weiterhin konzentriert zur Sache und konnte so das Spiel zumindest ausgeglichen gestalten. Aber zu mehr als dem Anschlusstreffer durch Sebastian Heizinger reichte es nicht mehr.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Grünthal/Waldhausen/Schnaitsee 1:4 (1:2): Gegen den Tabellenvorletzten verschenkte man durch wenig Laufbereitschaft und schwaches Zweikampfverhalten eine 1:0 Führung fahrlässig. Auf Grund dieser Leistung ist man den Abstiegsplätzen leider wieder ein wenig näher gekommen.

 

30.10.2016, Spielberichte

Erste: Buchbach II - Neumarkt: 5:0 (1:0): Der Abwärtstrend konnte durch den Trainerwechsel zunächst einmal nicht gestoppt werden. Das Team mit dem neuen Trainer Werner Petraschka kassierte die höchste Saisonniederlage. Tiefpunkt war der Zeitraum zwischen der 74. und 76. Minute, als man im Minutentakt drei Gegentreffer hinnehmen musste.

 

Zweite: Winhöring II - Neumarkt: 0:4 (0:3): Der Sieg war ungefährdet. Ein Kopfballtreffer durch Martin Huber brachte die Führung, zwei weitere Tore kurz vor der Halbzeit durch Frank Irsigler und Philipp Akiotu bedeuteten die Vorentscheidung. Chris Weber sorgte für das klare Ergebnis, das bei konsequenter Chancenausnutzung höher ausgefallen wäre. Weil der Tabellenführer ESV Mühldorf zeitgleich seine erste Niederlage kassierte, hat Neumarkt als Tabellenzweiter den Abstand auf vier Punkte verkürzt und auf den Tabellendritten Polling auf sechs Punkte ausgebaut, wobei Polling aber zwei Spiele weniger auf dem Konto hat.

 

Dritte: Erharting - Neumarkt 3:2 (1:2): Zunächst lief alles nach Plan. Nach einer guten halben Stunde führte Neumarkt mit 2:0, vergab weitere gute Chancen und musste kurz vor der Pause den Anschlusstreffer hinnehmen. In der 50. Minute schwächten sich die Neumarkter durch eine gelbrote Karte. Erharting übernahm die Initiative. Neumarkt wurde noch ein Treffer wegen vermeintlichem Abseits aberkannt. Drei Minuten vor Schluss kam es, wie es kommen musste: Erharting erzielten den Siegtreffer. Das ist eine bittere Niederlage. Damit haben sich an der Tabellenspitze Erharting und Pleiskirchen punkt- und torgleich mit sechs Punkten von Neumarkt als Tabellendrittem abgesetzt. 

 

A-Jugend: Tacherting/Peterskirchen/Engelberg - Neumarkt 3:4 (1:1): Die frühe eigene Führung ging durch unsicheres Passspiel, diverse Unkonzentriertheiten und in einem Spiel mit vielen Fouls, aus dem letztlich auch der Ausgleichstreffer nach direktem Freistoß resultierte, wieder verloren. Danach lief erst einmal alles schief. Eine Fünfminutenstrafe, ein Eigentor und ein weiterer Gegentreffer nach einem Standard brachten die Gastgeber auf die scheinbare Siegerstraße. Neumarkt gab nicht auf und erzielte den Anschlusstreffer. Der Gastgeber zog sich zurück und ließ die Gäste anrennen. In der 89. Minute gelang durch einen unhaltbar abgefälschten Distanzschuss der Ausgleich. Keines der Teams wollte sich jetzt mit dem einen Punkt zufrieden geben. Der Gastgeber rückte nach seinem Anstoß zu weit auf. Neumarkts Abwehr brachte die Kugel nach vorn, und die Stürmer Andreas Hirschberger und Georg Reiter hatten kein Problem, den gegnerischen Torhüter in einer Zwei-gegen-Eins-Situation auszuspielen und somit ein verloren geglaubtes Spiel noch zu drehen.

 

B1-Jugend: Neumarkt - Grünthal/Schnaitsee/Waldhausen 1:0 (0:0): Die Neumarkter trafen auf ihren bisher stärksten Gegner, der besonders in der

Abwehr bestens organisiert auftrat. Der Siegtreffer fiel nach klarem Foulspiel durch einen Elfmeter, den Sebastian Bauer verwandelte. Das Spiel war ein Vorgeschmack auf den nächsten Freitag, wenn es ab 18.30 Uhr in Burghausen für beide Teams um die alleinige Tabellenführung geht.

 

B2-Jugend: Neumarkt - Emmerting/Mehring 3:9 (1:2): Aus der anfänglichen spielerischen Überlegenheit resultierte folgerichtig der 1:0-Führungstreffer. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit führten ein fragwürdiger Handelfmeter und ein Tor aus stark abseitsverdächtiger Position zum Rückstand. In der zweiten Hälfte begannen die Neumarkter wieder stark und glichen aus. Anstatt die gute Phase für die Führung zu nutzen, fing man sich quasi aus dem Nichts zwei weitere Gegentore ein und brach dann, bedingt auch durch den Umstand, dass man keine Ersatzspieler dabei hatte, regelrecht ein.

 

C1-Jugend: Neumarkt - Burghausen III 3:0 (1:0): Mit Burghausen räumten die Neumarkter einen dicken Brocken zur Seite. Für die Tore sorgte - wie so oft - Johannes Müller. Neumarkt ist punktgleich mit Marktl/Haiming/Stamham/Raitenhaslach an der Tabellenspitze.

 

C2-Jugend: Neumarkt - Mittleres Isartal II 5:1 (1:0): Der Gastgeber spielte gefällig nach vorn, versäumte es aber, bis zur Halbzeit einen ordentlichen Vorsprung herauszuschießen. In Hälfte Zwei änderte sich das. Julian Thaler erzielte sein zweites Tor und Dominik Aigner anschließend weitere drei Treffer.

 

D1-Jugend: Gendorf/Burgkirchen - Neumarkt 0:1 (0:1): Neumarkts Minimalisten spielten den dritten 1:0-Sieg in Folge ein und haben sich aus dem Tabellenkeller bis auf den sechsten Platz vorgekämpft. Den Siegtreffer erzielte Robin Hohler. Die Eggensberger-Truppe präsentierte sich mannschaftlich geschlossen und ist auf einem sehr guten Weg, ein verschworenes Team zu werden. 

 

D2-Jugend: Johannesbrunn/Binabiburg - SG Neumarkt/Eggklofen 0:4 (0:3): Mit dem vierten Sieg im siebten Spiel und mit einem immer noch ganz leicht negativen Torverhältnis von 17:18 steht die SG derzeit auf Platz 4 der Tabelle.

 

E2-Jugend: Burghausen - Neumarkt 4:1 (1:0): Im letzten Punktspiel gab es die erwartete Niederlage, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Es bleibt somit bei zwei Siegen aus sieben Spielen.

 

E3-Jugend: Garching - Neumarkt 1:8 (0:3): Die E3 ließ auch im letzten Punktspiel nichts anbrennen und fuhr mit dem sechsten Sieg im sechsten Spiel und mit fünf Punkten Vorsprung vor Altötting die Meisterschaft ein. Denn im Frühjahr werden, wie immer im Kleinfeldbereich, die Gruppen neu zusammengestellt.

 

F1-Jugend: Neumarkt - Oberbergkirchen 6:2 (4:1): Neumarkts Trainer lagen richtig mit ihrer Vermutung, dass der Gegner vielleicht nicht so stark ist, als dass man nicht doch einmal von der gewohnten Formation abweichen könnte. So durfte Stammtorwart Luca Ravoiu im Sturm spielen und der etatmäßige Stürmer Marcel Scheibel sich in der Abwehr ausprobieren. Beide steuerten jeweils einen Treffer zum ungefährdeten Sieg bei. Die weiteren Torschützen waren Levin Hingerl und Gabriel Maier (je 2), der im Mittelfeld das Spiel an sich zog.

 

F2-Jugend: Neumarkt - Oberbergkirchen 3:1 (3:0): Schon im vierten Spiel, und damit viel eher als erwartet, gab es für die jungen Neumarkter Mädels und Jungs den ersten Saisonsieg, der die positive fußballerische Entwicklung wiederspiegelt. Aus einer stabilen und gut organisierten Abwehr überraschten die Neumarkter den Gegner immer wieder mit ihrem Konterspiel. Die Folge war ein blitzsauberer Hattrick durch Kilian Quosdorf, der von seinen Mitspielern immer wieder mustergültig in Szene gesetzt wurde. Auch in der zweiten Hälfte erspielte man sich noch einige hochkarätige Torchancen, die der gute Oberbergkirchner Torwart aber vereitelte.

 

G-Jugend: Neumarkt - Reichertsheim/Ramsau 2:5 (2:1): Neumarkt trat wieder mit zwei kompletten Mannschaften an. Jede davon durfte eine Halbzeit spielen. Die G1 begann, hatte aber keinen allzu guten Tag erwischt und führte bis zur Pause dennoch knapp. Die zweite Hälfte spielte dann die G2, die erneut tapfer kämpfte und sich sogar die ersten Torchancen erspielte.

15.10.2016: E3-Jugend erringt Meisterschaft

 

23.10.2016, Spielberichte

​Zweite: Hirten - Neumarkt 3:3 (1:2): Mit diesem Unentschieden bleiben die Neumarkter mit einer guten Bilanz von acht Siegen, drei Unentschieden und nur einer Niederlager Tabellenzweiter und damit auf einem Relegeationsplatz. Der ESV Mühldorf als Tabellenführer hat bereits sieben Punkte Vorsprung und scheint, im Moment zumindest, unaufhaltsam auf Titelkurs zu sein.

 

Dritte: Neuötting II - Neumarkt 0:10 (0:2): Wie in der Vorwoche gegen Türkspor Waldkraiburg gab es einen leichten Sieg, und dies nicht etwa gegen den Tabellenletzten, wie das hoher Ergebnis vermuten lassen könnte, sondern gegen den Tabellenfünften. Neumarkt liegt mit drei Punkten hinter Erharting und Pleiskirchen auf Platz Drei der Tabelle.

 

A-Jugend: Neumarkt - Kay/Tengling/Taching 4:1 (2:1): Nach langer Zeit trat Neumarkt endlich wieder in Bestbesetzung an. Man spielte dynamisch und zielstrebig nach vorne und beeindruckte den Gegner mit enormem Pressing und kompromisslosen Zweikämpfen. Im Angriff wirbelte das Duo Hirschberger/Reiter. Nach der verdienten 1:0-Führung kam der Gast durch Freistoß zum Ausgleich. Unbeeindruckt gab Neumarkt weiter Vollgas und erzielte das 2:1. Nach der Halbzeit wurde der Gegner beherrscht. Schnelle Spielzüge und konsequente Abschlüsse ließen dem Gegner keine Aussicht auf Punkte. Torschützen: Clemens Spirkl, Michael Stefani, Andreas Hirschberger und Lukas Voithenleitner

 

B1-Jugend: Tacherting/Peterskirchen - Neumarkt 0:6 (0:1): Der sechste Sieg im sechsten Spiel war hochverdient, wenngleich die B-Jugend erneut erst in der zweiten Halbzeit so richtig in Schwung kam. Der Gegner hatte im ganzen Spiel nur eine nennenswerte Chance und wurde in der zweiten Halbzeit müde gespielte. Am Freitag um 18.30 Uhr kommt es zur ersten Nagelprobe, wenn der drittplatzierte SG Grünthal/​Schnaitsee/​Waldhausen zu Gast ist.

 

C1-Jugend: Reichertsheim/Ramsau/Gars - Neumarkt 0:2 (0:2): In der ersten Halbzeit wurden die Tore geschossen und in der zweiten Halbzeit gut verteidigt. Johannes Müller erzielte einen Treffer und bereitete den zweiten Treffer durch Marco Zehentmeier vor. In der Abwehr war an Dominik Aigner kein Vorbeikommen. So war den Neumarktern der sechste Sieg im siebten Spiel nicht zu nehmen, die sich vom vorher punktgleichen Gegner jetzt mit drei Punkten abgesetzt haben.

 

C2-Jugend: Neumarkt - Weihmichl II 3:2 (3:1): Nach fünf Minuten hieß es schon 2:0 für Neumarkt. Mitte der zweiten Hälfte fiel das 3:0. Durch einen Handelfmeter verkürzten die Gäste kurz vor dem Pausenpfiff. In Durchgang Zwei gab es dann für beiden Mannschaften Tormöglichkeiten. Nach dem  Anschlusstreffer sieben Minuten vor dem Ende witterten die Gäste nochmals ihre Chance, kamen aber zu keinen zwingenden Torabschlüsse mehr. Und wenn doch, war Keeper Michael Ecke  zur Stelle und hielt den verdienten Sieg fest. Torschützen: Julian Thaler (2) und Manuel Schmid.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Tüßling/Polling 1:0 (0:0): Mit einer großen mannschaftlichen Geschlossenheit erarbeitete man sich den dritten Saisonsieg, den Marlene Dietrich sicherstellte, und mit dem man die Abstiegsränge verlassen hat. Der Gegner, den man in der Tabelle jetzt überholt hat, zeigte sich als schlechter Verlierer. Die hinterlassenen starken Verschmutzungen in der Neumarkter Gästekabine haben noch ein Nachspiel.

 

D2-Jugend: SG Neumarkt - Vilslern 0:9 (0:6): Im sechsten Spiel gab es für die SG die höchste Saisonniederlage. Damit ist die Bilanz jetzt ausgeglichen: Drei Siege, drei Niederlagen.

 

E2-Jugend: Neumarkt - Mühldorf II 3:6 (1:4): Trotz Niederlage war es eine gute Partie für die Neumarkter gegen den schon feststehenden Herbstmeister. Spielerisch konnte man gut mithalten, aber Mühldorf war schussstark und erzielte vier Treffer aus 20m Entfernung, die alle unhaltbar unter der Latte einschlugen.

 

E3-Jugend: Neumarkt - Waldkraiburg III 7:3 (4:2): In einem fairen Spitzenspiel nutzten die Neumarkter die Fehler des Gegners gnadenlos aus. Die Bilanz der E3 ist damit weiterhin tadellos. Im fünften Spiel gab es den fünften Sieg. Die Buben kämpfen füreinander, freuen sich über jeden Sieg, und der Zusammenhalt in der Mannschaft wird immer besser. Für die Herbstmeisterschaft fehlt noch ein Sieg im nächsten und letzten Spiel bei Alztal/Garching.

 

F1-Jugend: Mühldorf - Neumarkt 5:4 (4:1): Würde es in der F-Jugend bereits Tabellen geben, hätten die Zuschauer das Spiel des Tabellenersten gegen den Tabellenzweiten gesehen. Entsprechend konnte man ein Top-Spiel erwarten, und beide Teams enttäuschten nicht. Neumarkt führte mit 1:0, lag zur Halbzeit klar hinten und glich nach großem Kampf zum 4:4 aus. Nur auf den fünften Treffer der Mühldorfer hatte man keine Antwort mehr parat.

 

F2-Jugend: Mühldorf - Neumarkt 10:0 (6:0): Die Fortschritte aus der Partie gegen Töging waren gegen die höher eingeschätzte Mühldorfer Mannschaft deutlich erkennbar. Gegen den gut eingespielten Gegner setzten die jungen Neumarkter in erster Linie auf ihre starke Defensive und ihren Kampfgeist. Das Ergebnis war mehr als achtbar, da vor allem auch Akzente nach vorne gesetzt werden konnten.

 

F2-Jugend: Töging II – Neumarkt 13:0 (5:0): Mit einer starken kämpferischen Leistung zog sich die komplett neuformierte Neumarkter F2-Jugend gut aus der Affäre. In der zweiten Hälfte machte sich dann die deutlich längere Spielpraxis des Gastgebers bemerkbar. Auf dieser sehr guten sportlichen Leistung und dem hervorragenden Teamgeist der jungen Spieler und Spielerinnen kann aufgebaut werden.

 

G-Jugend: Waldkraiburg - Neumarkt 6:2 (2:2): Gegen den wohl stärksten Gruppengegner dominierte Neumarkt die ersten 15 Minuten und führte verdient mit 2:0. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit nutzten die Gastgeber zwei Chancen zum Ausgleich. Die zweite Halbzeit lief dann aus Neumarkter Sicht völlig aus dem Ruder. Entscheidend waren zwei fragwürdige Strafstoßentscheidungen, bei denen das angestrebte "Fair-Play" aus Sicht des Neumarkter Trainers ein wenig zu kurz kam.

23.10.2016: E3-Jugend

16.10.2016, Spielberichte

Erste: Neumarkt - Bad Reichenhall 0:2 (0:1): Bevor der Tabellenletzte so richtig im Spiel war, lag der Ball durch einen Kopfballtreffer schon im eigenen Netz. Die Neumarkter brauchten 20 Minuten, um ihr Nervenkostüm in den Griff zu bekommen. Erst nach 25 Minuten wurde das Spiel ein wenig in die Hälfte des Gegners verlagert. Große Chancen oder gar Zählbares sprang aber nicht heraus. Nach dem zweiten Gegentreffer in der 53. Minute hatten dann wohl auch die meisten Zuschauer verstanden, dass die rote Laterne vorerst in Neumarkt bleibt.

 

Zweite: Neumarkt - Mettenheim II 7:0 (2:0): Philipp Akiotu, der mit seinen Ideen und Tricks ein sehr belebendes Element für den Neumarkter Fußball ist, eröffnete in der zehnten Minute den Torreigen. Frank Irsigler (4) und Florian Pühra (2) steuerten die weiteren Treffer gegen einen völlig harmlosen Gegner bei. Neumarkt übernimmt damit mit einem Punkt Vorsprung vor dem ESV Mühldorf die Tabellenführung, hat dafür aber auch zwei Spiele mehr auf dem Konto.

 

Dritte: Neumarkt - Zangberg II 8:1 (4:1): Die Gäste als Schlusslicht in der Tabelle hatten keine Chance. Es trafen Florian Pühra, Christian Unterhuber, Christoph Eberl (je 2), Markus Mayerhofer und Norbert Kerekes.

 

Dritte: Neumarkt - Türkspor Waldkraiburg: 10:0 (4:0): Manuel Hirtlreiter mit sechs und Florian Pühra mit vier Treffern übernahmen das fröhliche Toreschiessen gegen Gäste, die sich ohne Gegenwehr ihrem Schicksal ergaben. Neumarkt steht damit auf Platz 3 der Tabelle.

 

A-Jugend: Tüssling/Polling - Neumarkt 4:3 (4:2): Der Gegner war unglaublich präsent, nutzte jede Unaufmerksamkeit und führte nach fünfzehn Minuten mit 3:0. Mit dem 3:1 durch Georg Reiter kam Neumarkt endlich ins Spiel, auch wenn wenig später gleich das 4:1 fiel. Neumarkt war insbesondere bei Standards brandgefährlich. Georg Reiter erzielte auf diese Weise zwei Kopfballtreffer. Mit dem 3:4 in der 46. Minute stand eine volle Halbzeit zur Verfügung, um den Spieß noch umzudrehen. Neumarkt übernahm das Spielgeschehen, hatte noch einige gute Möglichkeiten durch Reiter und insbesondere Julian Schmid, scheiterte aber an Tormann bzw. Aluminium. Der Gastgeber trat offensiv nicht mehr in Erscheinung, seine Zweikampfstärke war aber der Schlüssel zum Sieg.

 

B1-Jugend: Neumarkt - Buchbach 5:1 (2:1): In einem hart geführten Spiel mit vielen Fouls gerieten die Neumarkter durch einen Elfmeter in Rückstand. Mit viel Aufwand drehte der Tabellenführer das Spiel noch vor der Halbzeit und entschied das Spiel mit drei weiteren Treffern endgültig für sich. Torschützen: Michael Spirkl (4) und Thomas Noppenberger. Nach dem Sieg von Schnaitsee gegen Burghausen ist Neumarkt mit fünf Siegen aus fünf Spielen jetzt alleiniger Tabellenführer.

 

B2-Jugend: Neumarkt - Halsbachtal 1:7 (0:3): Neumarkt musste gegen den Tabellenführer ohne Auswechselspieler auskommen. Nach zwanzig Minuten hatte der Halsbachtaler Johannes Barth die Neumarkter Unsicherheiten in der Abwehr bereits mit einem Hattrick bestraft. Das Spiel war praktisch schon entschieden. Von der ersten Minute an konnten sich die Neumarkter im Angriff gegen körperlich stärkere Gegner wenig bis gar nicht durchsetzen.

 

C1-Jugend: Marktl/Haiming/Stammham/Raitenhaslsch - Neumarkt 2:0 (0:0): Nach fünf Siegen musste die C1-Jugend ihre erste Niederlage hinnehmen, bleibt jedoch  Tabellenführer. Aber gleich drei Verfolger sind punktgleich. Bei einem davon (Reichertsheim-Ramsau/Gars) gastieren die Neumarkter am Freitag um 18.00 Uhr.

 

C2-Jugend: SG Neumarkt - Altdorf II 1:2 (1:0): In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit hatten beide Teams Möglichkeiten zur Führung. Das 1:0 fiel nach einer Ecke, als Stefan Eckl den Ball aus kurzer Distanz nur noch einschieben musste. Im zweiten Durchgang bekam man immer weniger Zugriff auf die Gäste. Der Ausgleich war die  logische Folge. Im weiteren Verlauf verwertete die SG mehrere hochkarätige Chancen nicht. Ein 28m-Freistoßtor entschied das Spiel und besiegelte die erste Niederlage, denn der Ausgleich gelang trotz verstärktem Druck in der Schlussphase nicht mehr.

 

D1-Jugend: Unterneukirchen - Neumarkt 1:0 (1:0): Es war ein zerfahrenes Spiel, wobei die Neumarkter Defensive bis auf den Fehler, der zum glücklichen Siegtor für den Tabellenzweiten führte, gut stand. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen.

 

D1-Jugend: Winhöring - Neumarkt 0:1 (0:1): Neumarkt dominierte das Spiel in der ersten Halbzeit, ging durch Robin Hohler in der zehnten Minute in Führung und verbuchte noch einige Lattenkracher. In der zweiten Halbzeit verlegte man sich aufs Verteidigen, um den zweiten Saisonsieg nicht zu gefährden.

 

D2-Jugend: Vilstal Kicker - SG Neumarkt/Egglkofen 2:0 (0:0): Wie gewohnt startete man sehr sicher in die Partie und übernahm das Spielgeschehen. Der Gastgeber sorgte lediglich mit ein paar gefährlichen Kontern für Entlastungsangriffe. Trotz spielerischer Überlegenheit fehlten aber die zwingenden Torchancen. Die kompakte Abwehr der Vilstaler war unüberwindlich. Nach der Halbzeit bot sich das gleiche Bild, nur nutzten die Vilstaler zehn Minuten vor Schluss zwei Konter zu zwei Toren. 

 

E1-Jugend: Erlbach - Neumarkt 8:2 (3:2): In der Woche hatte man in letzter Sekunde 5:6 gegen Winhöring verloren. Diesen neuen Schwung konnte man aber nicht ins Wochenende mitnehmen. Wieder kam das dicke Ende in der zweiten Halbzeit. Nach vier Niederlagen hängt man weiter am Tabellenende fest.

 

E2-Jugend: Neumarkt - Winhöring 8:1 (5:1): Gegen die ebenfalls noch sieglosen Gegner fuhren die Neumarkter verdienterweise die ersten drei Punkte ein.

 

E2-Jugend: Erlbach/Reischach - Neumarkt 0:3: Auch Reischach war noch ohne Zählbares und damit ein weiterer willkommener Punktelieferant für die Neumarkter, die in der Tabelle nun auf Platz 5 (bei acht Mannschaften) geklettert sind.

 

E3-Jugend: Neumarkt - Töging III 8:0 (4:0): Mit dem vierten Sieg im vierten Spiel sind die Neumarkter jetzt endlich dort angekommen, wo sie hingehören: An der Tabellenspitze. Allerdings hat auch Waldkraiburg noch eine weiße Weste, aber ein Spiel weniger. Nächsten Samstag um 12.30 Uhr kommt es zum Aufeinandertreffen in Neumarkt. In diesem Spiel entscheidet sich die Meisterschaft.

 

F1-Jugend: Neumarkt - Winhöring/Pleiskirchen 8:2 (2:2): Winhöring ging überraschend in Führung und konnte dann nochmals zum 2:2 ausgleichen. In Hälfte Zwei jedoch wurden die Neumarkter torhungriger und der Gegner - besonders im Angriff - umso harmloser. Mit Jakob Fiszel, Gabriel Maier (je 2), Martin Ecker, Marcel Scheibel, Lukas Land und Gabriel Timko gab es gleich sechs verschiedene Torschützen. Was die zehn Punkte aus den bisherigen vier Spielen wert sind, wird sich an nächsten Samstag in Mühldorf zeigen.

 

F2-Jugend: Neumarkt - Winhöring/Pleiskirchen 0:5 (0:3): Ein ganz erfreuliches Debüt gab die F2-Jugend. Viele Spieler und Spielerinnen bestritten ihr allererstes Spiel. Insofern ist das Ergebnis zweitrangig und überhaupt kein Beinbruch.

 

G-Jugend: Neumarkt - Kraiburg III 3:5 (1:3): Die jüngsten Neumarkter Fußballer spielten ein tolles Spiel und dürfen auf die knappe Niederlage stolz sein.

15.10.2016: F2-Jugend

 

09.10.2016, Spielberichte

Erste: Neumarkt - Buchbach II 2:3 (2:1): Große Moral bewies die angereiste Regionalligareserve der Buchbacher. als sie einen 2:0-Rückstand noch zu ihren Gunsten drehte. Obwohl beide Teams auf einige Stammkräfte verzichten mussten, entwickelte sich ein rassiges, wenn auch technisch nicht anspruchsvolles Spiel. Neumarkt dominierte die Partie von Beginn an und ging einem Doppelpass zwischen Markus Windhager und Matthias Reiter in Führung. Nur drei Minuten später brachte Chris Weber einen Ball von rechts flach und scharf vors Tor, und Reiter erzielte aus acht Metern seinen zweiten Treffer. Zu diesem Zeitpunkt sah es nach einer klaren Sache für die Heimelf aus. Als Felix Neumeier in der 35. Minute sein ganzes Können unter Beweis stellte, weil Julian Huber aus acht Metern abzog, dachte noch niemand an ein Aufbäumen des TSV Buchbach. In der 38. Minute fiel dann aber der Anschluss- und in der 58. Minute der Ausgleichstreffer. Neumarkt blieb das aktivere Team, doch Buchbach erzielte die Führung. Trotz aufopferungsvollem Kampf konnte die Heimniederlage nicht mehr abgewendet werden.

 

Erste: Neumarkt - Schönau 0:1 (0:0): Neumarkt spielte neunzig Minuten auf Augenhöhe mit dem SV Schönau, stand am Ende jedoch wieder mit leeren Händen da. Tobias Atzenbeck, Moritz Blieninger, Chris Weber und Markus Windhager beschäftigten die gegnerische Abwehr unentwegt und hatten mehrere gute Einschussmöglichkeiten. Diesen standen die Torchancen der Gästespieler Anton Hölzl und Sebastian Wessels gegenüber, bei denen sich Felix Neumeier mehrmals auszeichnen konnte. Als in der 90. Minute nach einem Einwurf von der linken Seite der Ball Sebastian Wessels im Strafraum erreichte, entschied Können und Glück zugunsten der Elf vom Königsee. Wessels's Drehschuss schlug flach im linken Eck ein und stürzt Neumarkt weiter in die Krise.

 

A-Jugend: Halsbachtal - Neumarkt 2:4 (1:1): Neumarkt erspielte sich in den ersten dreißig Minuten durch guten Spielaufbau seine Chancen und ging verdient mit 1:0 in Führung. Der Gegner kam ausschließlich durch schnelle Konter zu seinen Möglichkeiten So war dann auch der Ausgleich die Folge eines Neumarkter Eckballs. Beim 2:1-Führungstreffer hatten die Neumarkter Glück, denn hier war wohl ein Abseits im Spiel. Aber bereits im Gegenzug glich Halsbachtal wieder aus. Neumarkt spielte ruhig und konzentriert weiter und ging durch ein wunderbar herausgespieltes Tor mit 3:2 in Führung. Anschließend war man klug genug, durch konzentrierte Abwehrarbeit die wertvolle Führung nicht mehr herzugeben. Aus einem Eckball heraus resultierte der vierte Treffer. Torschützen: Tobias Thaller, Stefan Streck, Michael Stefanie, Mouaz Albahri

 

B1-Jugend: Reichertsheim/Ramsau/Gars - Neumarkt 1:2 (0:2): In einem durchschnittlichen Spiel stellten die beiden Tore von Michael Spirkl und Nico Adamczyk die spielerischen Höhepunkte dar. Die Zweikämpfe wurden recht forsch geführt, sodass der Gegner zumindest die Wertung für die gelben Karten mit 4:2 für sich entschied. Auch wenn es nach dem Anschlusstreffer noch viel Arbeit bedurfte, um den Sieg zu sichern, ging der Dreier letztlich doch zu Recht an den Tabellenführer.

 

B2-Jugend: Polling/Tüssling - Neumarkt 5:3 (1:2): Vor einer Woche war man noch Tabellenführer, doch eine Niederlage später findet man sich plötzlich auf dem sechsten Platz wieder, weil man sechs Punkte abgezogen bekommen hat. Ursache sind JFG Ötting II und SG Trostberg/Heiligkreuz II, gegen die man beide Spiele gewann, die aber - vermutlich wegen knappen Personals - ab sofort außer Konkurrenz und somit ohne jegliche sportliche Ambitionen weiterspielen. So viel zum Thema Jugendförder- und Spielgemeinschaften. Das Spiel in Tüssling ging verloren, weil man gegen die schnellen Konter der körperlich starken gegnerischen Spitzen kein echtes Gegenmittel fand. Nach dem Anschlusstreffer zum 3:4 drei Minuten vor Schluss kam noch einmal Hoffnung auf, die man aber wiederum durch einen Konter und dem fünften Gegentreffer begraben werden musste.

 

C1-Jugend: Neumarkt - Trostberg/Heiligkreuz 3:1 (2:1): Bevor die Gäste verstanden hatten, warum die Neumarkter mit makelloser Bilanz Tabellenführer sind, hatte Torschütze vom Dienst Johannes Müller in der ersten und vierten Minute seinem Torkonto bereits die Treffer Acht und Neun  hinzugefügt. Das Spiel verflachte ein wenig und die Gäste kamen mit einem Glückstor heran. In der zweiten Halbzeit war es dann wieder Müller, der für die endgültige Entscheidung sorgte.

 

C2-Jugend: Neumarkt - Vilsheim 4:2 (0:2): Die drückende Überlegenheit der Heimmannschaft konnte nicht in Tore umgesetzt werden. Und so kam es, wie es kommen musste: Die Gäste kamen - quasi aus dem Nichts - durch Geschenke im Abwehrbereich zu zwei Treffern. Dennoch ließ man sich nicht aus der Ruhe bringen und spielte weiter gefällig nach vorne. Spätestens nach dem längst fälligen Ausgleich war die Gegenwehr der Vilsheimer gebrochen. Zwei weitere Treffer machten den ersten Heimsieg, der auch noch höher ausfallen hätte können, perfekt.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Burghausen III 5:4 (3:1): Das Fazit kann man gleich vorwegnehmen: Dieses Spiel hätte mehr Zuschauer verdient gehabt. So verirrten sich keine 15 Zuschauer auf den Neumarkter Schulsportplatz - mehr als die Hälfte davon hatten zudem die Gäste mitgebracht. Dabei hätten die Neumarkter jede Unterstützung nötig gehabt, stand man doch vor dem Spiel ohne Punkte am Tabellenende. Aber diesmal zeigten die Neumarkter ihr Spielvermögen, kämpften füreinander, brachten den Wackerianern ihre erste Niederlage bei und haben mit dem Sieg die rote Laterne an Ötting weitergereicht.

 

D2-Jugend: SG Neumarkt/Egglkofen - Rossbach/Oberes Vilstal 7:2 (2:2): Gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenzweiten kam die SG gut ins Spiel und führte nach zehn Minuten nicht unverdient mit 1:0. Durch die sehr große Ersatzbank, die auch zum Einsatz kam, verlor man ein wenig die Kontrolle über Spiel und Gegner, der die Gunst der Stunde prompt zur eigenen Führung nutzte. Kurz vor der Halbzeit glich die SG aus. In der Pause wurde der Fahrplan für die zweite Spielhälfte festgelegt und dann mittels fünf Treffern auch erfolgreich ausgeführt. Die SG klettert dadurch auf den dritten Tabellenplatz.

 

E1-Jugend: Neumarkt - Töging 3:12 (2:7): Die E1 ist weiter auf der Suche nach einem Erfolgsrezept und einem Erfolgserlebnis und musste im dritten Spiel die dritte hohe Niederlage einstecken.

 

E2-Jugend: Neumarkt - Töging 2:8 (1:4): Auch die E2 konnte in ihren drei bisherigen Spielen noch nicht punkten, hat aber mit Winhöring (Dienstag 17.00 Uhr, zu Hause) und Reischach noch Gegner vor sich, die man durchaus schlagen kann und schlagen wird.

E3-Jugend: Neumarkt - Altötting III 14:4 (7:2): Jeweils sechs Treffer von Omaid Muhammad und Andreas Seligmann (plus ein Treffer von Roland Böhm und ein Eigentor) sicherten den Neumarktern den dritten zweistelligen Sieg im dritten Spiel. Lohn der Mühe ist der zweite Tabellenplatz, punktgleich mit Tabellenführer Waldkraiburg.

 

F1-Jugend: Töging - Neumarkt 1:1 (0:0): Die Töginger waren sehr zweikampfstark. Mit Hacke, Spitze, Eins, Zwei, Drei war nicht viel zu ausrichten. Nach dem 0:1-Rückstand musste ein Töginger durch ein klares Handspiel im Strafraum schon mächtig mithelfen, um den Neumarktern einen Punkt zu sichern. Jakob Fiszel verwandelte den Strafstoß sicher.

 

G-Jugend: Neumarkt - Kraiburg 5:6 (5:0): In der ersten Halbzeit kamen die erfahrenen Spieler zum Einsatz, die mit den gleichaltrigem Gegner keine Probleme hatten. In der zweiten Halbzeit spielten dann die teilweise noch sehr jungen Neumarkter, von denen sechs Spieler überhaupt erst zum ersten oder zweiten Mal auf dem Platz standen. So  war es keine Überraschung, dass die Kraiburger das Spiel noch drehen konnten. Am Ende war es für beide Mannschaften ein schönes Spiel, und alle fühlten sich als Sieger.

08.10.2016, D1-Jugend gewinnt 5:4 gegen Wacker Burghausen III

03.10.2016, Spielberichte

 

​​Erste: Tittmoning - Neumarkt 4:1 (2:1): Gegen den überraschend starken Aufsteiger legten die Gäste los wie die Feuerwehr. Bereits in der dritten Minute verwertete Chris Weber einen langen Ball zur Führung. Doch nur zwei Minuten später glich die Heimelf durch Simon Prestel, der seinem Gegenspieler entwischte und Felix Neumeier keine Chance ließ, aus. Neumarkt zeigte weiterhin eine gefällige Spielanlage, doch Tittmoning war gefährlicher. So nutzte Albert Buxmann in der 35. Minute einen Konter zur Halbzeitführung. Nach dem Seitenwechsel hatten beide Seiten Möglichkeiten, doch wieder war es Tittmoning, und hier wiederum Buxmann, der sich gekonnt durchsetzte, mit dem glücklichen 3:1. Als Nikolaus Eisl in der 81. Minute mit seinem Schuss aus 14 Metern das 4:1 erzielte, erlosch die Gegenwehr der Rottstädter.

 

Zweite: Tüßling II - Neumarkt 4:1 (2:1): Überraschend schwer tat sich der Tabellenführer beim Tabellenachten Tüßling. Engagiert starteten die Hausherren und erzielten durch Sebastian Scheffel bereits in der 4. Minute das 1:0. Obwohl Richard Fischer in der 20. Minute ausgleichen konnte, konnte der TSV das Momentum nicht zu weiteren Treffern nutzen. Dies gelang Tüssling mit dem Pausenpfiff. Nach dem Seitenwechsel versuchte Neumarkt, durch eine etwas offensivere Spielweise zu Torchancen zu kommen. Dies verschaffte Tüßling Räume nach vorne, die sie nutzten. So gelang Scheffel in der 64. Minute sein zweiter Treffer an diesem Tag, und als Michael Riepl zehn Minuten später zum 4:1 traf, war die Begegnung entschieden.

Dritte: Neumarkt - Alzgern 2:3 (1:1): Neumarkt war von der Tabellensituation her Favorit, wurde dieser Herausforderung aber nicht gerecht. Treffer von Lukas Obergrußberger und Christian Unterhuber reichten nicht, um die zweite Saisonniederlage zu verhindern.

 

Dritte: ESV Mühldorf II - Neumarkt 0:4 (0:2): Im Spiel zweier Tabellennachbarn erzielte Neumarkt durch Markus Mayerhofer, Frank Irsigler, Christian Unterhuber und Fabian Niederreiter vier Treffer, während der ESV über vier gelbe Karten nicht hinauskam. Neumarkt steht mit 13 Punkten auf dem vierten Platz. Pleiskirchen mit 21 und Erharting mit 18 Punkten sind somit schon ein wenig enteilt.

 

A-Jugend: Bavaria Isengau - Neumarkt 3:0 (3:0): In einem eigentlich chancenarmen Spiel kam die Heimmannschaft mit Distanzschüssen zum Erfolg. Die Neumarkter, traditionell personell in Nöten und verstärkt durch die gut mitspielenden jungen B-Spieler Manuel Herzog und Thomas Hackner, leisteten sich zu viele Ungenauigkeiten im Spiel nach vorn. So war gegen die Spielgemeinschaft, ein Zusammenschluss aus Waldkraiburg, Aschau und Weidenbach, an diesem Tage nichts zu gewinnen.

 

A-Jugend: Neumarkt - Burgkirchen 4:2 (1:2): Bei regnerischem Wetter kam der TSV gegen einen sehr zweikampfstarken Gegner, der blitzschnell nach vorn kombinierte, schlecht ins Spiel und lag alsbald 0:2 zurück. Nach einer intensiven Halbzeitansprache raffte sich Neumarkt auf, um das Spiel noch zu drehen. Torwart Markus Hausberger ebnete mit Klasse-Paraden und einem gehaltenen Elfer den Weg zum Sieg. Aber wie so oft in der Vergangenheit brauchte es dazu einen Georg Reiter in Bestform, der alle vier Treffer erzielte.

 

B1-Jugend: Neumarkt - Trostberg/Heiligkreuz 6:0 (2:0): Das Tabellenschlusslicht hielt in der ersten Halbzeit noch einigermaßen mit. Mit dem zweiten Tor kurz vor der Halbzeit war der Sieg aber faktisch in trockenen Tüchern. Zusätzlich zu den eigenen personellen Problemen muss Trainer Michael Brauner bei der Festlegung seiner Startelf immer wieder Rücksicht auf die Einsatzfähigkeit der A- und der B2-Jugend nehmen. Drei Siege und ein Torverhältnis von 12:1 zeigen aber, dass man im Moment mit diesen Randbedingungen keine Probleme hat. Torschützen: Michael Spirkl (3), Ludwig Eggensberger, Manuel Demmelhuber und Nico Adamczyk

 

B2-Jugend: Neumarkt - Engelsberg 5:0 (4:0): Die B2 hatte sich gleich drei C-Spieler ausleihen müssen, die sich aber blendend in das Team einfügten. Dominik Aigner war (wie bei der C auch) der Abwehrchef. Johannes Menzel fühlte sich als Mittelstürmer ausgesprochen wohl, erzielte per Kopfball gleich in der dritten Minute die Führung und steuerte noch zwei weitere Treffer bei. Die weiteren Tore erzielten Luis Behrens und Diaa Darwich. Mit dem ungefährdeten Sieg gegen spielerisch und läuferisch gar nicht so schlechte Gegner hat man die Tabellenspitze übernommen.

 

C1-Jugend: Obertaufkirchen - Neumarkt 0:4 (0:2): Die Trainer Gerhard Moosner und Anton Aigner waren sich in der Bewertung einig, dass das Spiel eher nicht so toll, aber der Sieg nach Toren von Johannes Müller (3) und Marco Zehentmeier letztlich standesgemäß ausfiel. Neumarkt ist nach vier Spielen, vier Siegen und mit 21:2 Toren Tabellenführer, doch gleich drei weitere Teams sind punktgleich.

 

C2-Jugend: JFG Rossbach/Oberes Vilstal - SG Egglkofen/NSV 1:1 (0:0): In Altfraunhofen sahen die Zuschauer ein insgesamt ausgeglichenes Spiel mit einem ganz leichten spielerischen Übergewicht für die Gäste. Lediglich vor dem gegnerischen Tor fehlte die letzte Konsequenz und die entscheidende Durchschlagkraft. Dem Führungstreffer der Heimmannschaft Mitte der zweiten Halbzeit gingen eine Abseitsstellung und ein klares Foulspiel voraus. Neumarkt drängte auf den Ausgleich und wurde acht Minuten vor dem Ende durch ein Elfmetertor belohnt. Sogar der Siegtreffer war noch möglich, was aber dem Spielverlauf insgesamt doch nicht ganz entsprochen hätte.

 

D1-Jugend: Halsbachtal - Neumarkt 3:1 (2:1): Gegen die ebenfalls noch ohne Punkt dastehenden Halsbachtaler verpasste man den Sieg. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch David Püschel war zu wenig. Und der nächste Gegner am Samstag um 11.00 Uhr zu Hause wird auch keine leichte Aufgabe. Es kommt mit Wacker Burghausen der Tabellenzweite.

 

D2-Jugend: SG Neumarkt/Egglkofen - Geisenhausen 2:1 (1:0): In einem packenden Spiel bei sommerlichem Wetter schenkten sich beide Teams in Sachen Zweikämpfe nichts. Die SG erarbeitete sich die besseren Torchancen und ging in der 20. Minute in Führung. In der zweiten Halbzeit wurde weiterhin intensiv um den Ball gekämpft. Es gab etliche Torchancen auf beiden Seiten. Fünf Minuten vor Schluss fiel nach einem Eckball das entscheidende 2:0. Geisenhausen verkürzte noch auf 2:1, aber die kämpferische Leistung der SG bis zum Schlusspfiff rechtfertigte den Sieg.

 

E1-Jugend: Stammham/Marktl/Haiming - Neumarkt 10:3 (3:1): Im Gegensatz zur 2:22-Auftaktniederlage in Neuötting konnte man zwar die Anzahl der Gegentreffer mehr als halbieren, aber der Weisheit letzter Schluss war auch dieses Spiel nicht. Am Freitag um 17.00 Uhr muss gegen die ebenfalls noch sieglosen Töginger ein erstes Erfolgserlebnis her.

 

E2-Jugend: Stammham/Marktl/Haiming - Neumarkt 4:3 (2:2): Gegenüber der Vorwoche konnte man sich deutlich steigern. Das Zweikampfverhalten war in Stammham viel besser. Der Sieg für die SG war denn auch ein wenig glücklich, denn mehr Torchancen hatten die Gäste.

 

E3-Jugend: Grünthal III - Neumarkt 1:11: In einem fairen Spiel agierten die Neumarkter souverän, nutzten die Fehler der Gegner konsequent und sind mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel auf  dem dritten Tabellenplatz angekommen.

 

F1-Jugend: Neumarkt - Waldkraiburg 5:2 (3:0): Die Gäste waren in den letzten Partien immer ein sehr starker Gegner gewesen, vor dem sich die Neumarkter stets in acht nehmen mussten. Entsprechend waren die Buben von den Trainern eingestellt worden. Diesmal war aber nur ein Team stark, und dies war die Heimmannschaft. Das Spiel war eine Kopie des Sieges gegen Obertaufkirchen am letzten Samstag. Der Sieg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet - zu abgeklärt waren die Neumarkter mit ihrem Kapitän Gabriel Maier, der zwei Tore erzielte, unterwegs. Erst nach dem 5:0 kam es zum "ich-möchte-jetzt-aber-auch-mal-ein-tor-schießen"-Effekt, was aber das genaue Gegenteil bewirkte, nämlich zwei Gegentreffer.

 

G-Jugend: Neumarkt - Weidenbach II 4:4 (2:2): Beide Teams schenkten sich nichts, was den Zuschauern ein aufregendes Spiel bescherte.

01.10.2016, E3-Jugend siegt mit 11:1 in Grünthal

 

25.09.2016, Spielberichte

 

​Erste: Neumarkt - Töging II 3:2 (2:1): Mit diesem Sieg erledigten sich so einige negative Faktoren in dieser Saison. Endlich wurde der erste Dreier eingefahren. Erstmals ging man in dieser Saison überhaupt in Führung - dies besorgte Martin Giftthaler in der 21. Minute mit schönem Linksschuss ins Dreiangel. Und man hat die rote Laterne an Buchbach II abgegeben und auch noch Bad Reichenhall überholt. Insgesamt sieht die Neumarkter Fußballwelt jetzt wieder viel freundlicher aus. In der 25. Minute erhöhte Matthias Spirkl auf 2:0. Es schien ein ruhiger Nachmittag für die 250 Zuschauer zu werden. Töging gab aber nicht klein bei und erzielte in der 36. und 60. Minute zwei Treffer zum Ausgleich. Neumarkt taumelte nur kurz und bekam in der 71. Minute einen Foulelfmeter zugesprochen, den Chris Weber sicher zum Endstand verwandelte.

 

Zweite: Neumarkt - Erlbach II 7:1 (3:0): Dafür, dass Erlbachs Erste Landesliga spielt, präsentierte sich deren zweite Mannschaft doch äußerst schwach. Die Neumarkter als Tabellenerster ließen in diesem Spiel nichts anbrennen. Sie schraubten das Ergebnis immer weiter nach oben. Zwar sind erst neun Punktspieltage absolviert, aber Neumarkts Abstand auf die drittplatzierte Burgkirchner zweite Mannschaft beträgt schon neun Punkte. Nur der ESV Mühldorf (zwei Spiele weniger) kann im Moment noch Schritt halten. Torschützen: Philip Akiotu, Frank Irsigler (je2), René Kempa, Michael Hagn, und Richard Fischer (Elfer)

 

A-Jugend: Neumarkt - Garching 7:0 (3:0): Mit einem Doppelschlag in der neunten und elften Minute war das Spiel eigentlich schon entschieden. Mit dieser beruhigenden Führung entwickelte die Mannschaft eine große Spielfreude, bot eine kompakte und souveräne Teamleistung und steht mit vier Punkten nach zwei Spielen wirklich gut da. Torschützen: Georg Reiter und Stefan Streck (je2), Tobias Thaller, Lukas Voithenleitner und Michael Stefani.

 

B1-Jugend: Haiming/Raitenhas./Marktl/Stammham - Neumarkt 1:5 (1:2): Auch wenn da gleich vier Vereine in der B1-Jugend eine Spielgemeinschaft bilden, um in der Kreisklasse zu bestehen; Genutzt hat es nichts, um den zweiten Neumarkter Saisonsieg im zweiten Spiel zu verhindern. Neumarkt ging schnell mit 2:0 in Führung, ließ sich dann aber durch ein Gegentor, das aus dem Nichts kam, ein wenig irritieren. Erst in der zweiten Halbzeit war die alte Überlegenheit wieder hergestellt. Die Tore erzielten Michael Spirkl (2), Vazgen Mamoyan, Ludwig Eggensberger und Nico Adamczyk. Neumarkt ist damit gleichauf mit Burghausen an der Tabellenspitze.

 

B2-Jugend: Unterneukirchen - Neumarkt 4:3 (1:2): Nach einer 2:0-Führung (2 x Sebastian Stolper) kassierte man kurz vor dem Halbzeitpfiff den Anschlusstreffer. Der Gegner witterte Morgenluft und überrumpelte die Neumarkter mit zwei weiteren Treffern kurz nach der Halbzeit. Das 4:2 war dann eine gewisse Vorentscheidung. Die Neumarkter rafften sich noch einmal zu einer Druckphase auf, aber es reichte nur noch zum Anschlusstreffer durch Johannes Menzel.

 

C1-Jugend: Neumarkt - Holzland/Inn 4:0 (2:0): Der Gegner war stark, aber die Neumarkter waren stärker. Alle Zuschauer waren sich einig, dass man mit dieser Leistung, wenn man sie denn immer wieder abrufen kann, zu den Aufstiegsaspiranten gehört. Beeindruckend auch, wie mit Lena Buchner und Tanja Nehmer zwei junge Damen auf der rechten Seite durch ihre starke Spielweise nicht wegzudenken sind. Nach drei Spielen hat man mit neun Punkten und 17:2 Toren den ersten Tabellenplatz inne.

 

C2-Jugend: Landshut-Münchnerau II - Egglkofen/Neumarkt 2:6 (0:5): Trotz Personalmangels ließ die neuformierte C2-Jugend keinen Zweifel darüber aufkommen, wer als Sieger vom Platz gehen würde. Die klare Halbzeitführung 5:0-Führung war Beweis genug für die Überlegenheit. In der zweiten Hälfte ließ die Konzentration des Teams von Trainer Robert Heizinger ein wenig nach, so dass man nach dem zwischenzeitlichen 0:6 noch zwei Gegentreffer kassierte. Der Sieg war aber dennoch zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Holzland/Inn 1:4 (0:2): Trotz einer guten Vorbereitung mit Siegen über höherklassige Mannschaften schaut es momentan nicht so gut aus. Bei fehlender Lauf- und Kampfbereitschaft musste man sich einem Gegner, der keineswegs besser war, geschlagen geben. Trotz der beiden Auftaktniederlagen wird man am Freitag wieder alles in die Waagschale werfen, um gegen die JFG Halsbachtal die ersten Punkte zu gewinnen.

 

D2-Jugend: Vilsbiburg II - Egglkofen/Neumarkt 4:0 (4:0): Die Partie begann vielversprechend. Der Gegner wurde zunächst beherrscht und Chancen herausgespielt. Leider ließen Lauf- und Kampfbereitschaft nach einer Viertelstunde deutlich nach, sodass Vilsbiburg besser ins Spiel kam und seine wenigen Chancen für eine klare Führung nutzte. Nach einer netten Ansprache in der Halbzeitpause ging die SG entschlossener zu Werke, steigerte sich, nutzte aber etliche Torchancen nicht. So stand man zum Schluss mit leeren Händen und der Erkenntnis da, dass man sich diese Niederlage selber zuzuschreiben hat.

 

E1-Jugend: Neuötting - Neumarkt 22:2 (11:1): Bei einer Spielzeit von fünfzig Minuten ließen die Neumarkter im ersten Punktspiel ganz einfach viel zu viele Treffer zu. Die rote Laterne kann man aber gleich nächsten Freitag wieder abgeben, wenn man bei Stammham/Marktl/Haiming gastiert. Der Tabellenvorletzte ist auch noch ohne Punkt.

 

E2-Jugend: Neuötting - Neumarkt 11:1 (2:0): Trainer Manfred Moosner nahm die Niederlage gegen den deutlich stärkeren Gegner gelassen, war  insgesamt nicht unzufrieden und setzt auf das nächste Spiel am Freitag bei Stammham/Marktl/Haiming um 18.45 Uhr in Stammham. Die SG ist nach zwei Spielen auch noch ohne Erfolgserlebnis.

 

E3-Jugend: Kirchweidach III - Neumarkt 1:10 (1:3): Trainer Mike Engelmann und Andreas Seligmann arbeiten schon länger mit der Mannschaft zusammen. Die sportlichen Erfolge blieben bislang aber rar. Die Spieler verloren aber nie die Laune am Fußballspielen, und vielleicht ist der klare Auftaktsieg in Kirchweidach das Sprungbrett für eine, auch ergebnistechnisch, positive Herbstsaison.

 

F1-Jugend: Neumarkt - Obertaufkirchen 6:1 (3:1): Die Neumarkter waren schneller, ballgewandter und auch zweikampfstärker als der Gegner. Jakob Fiszel umdribbelte bei seinen fünf Treffern seine Gegenspieler fast nach Belieben. Den erwarteten kick-and-rush-Fußball des Gegners hatte die Hintermannschaft jederzeit im Griff. Den sechsten Treffer erzielte Levin Hingerl. Ganz bitter wäre es für die Gäste ausgegangen, wenn die Neumarkter im Sturm "vollständig" angetreten wären.

25.09.2016, Spielszene im Spiel der Ersten gegen Töging II, das 3:3 für Neumarkt ausging

 

18.09.2016, Spielberichte

 

Erste: Seeon-Seebruck - Neumarkt 2:2 (1:0): Beim Tabellenvorletzten sollte es für das Schlusslicht Neumarkt endlich den ersten Dreier geben, doch begann das Spiel ungünstig. Der Gegner nutzte in der 5. Minute gleich seine erste Chance zur Führung. In der 64. Minute schien die Entscheidung in diesem Spiel gefallen zu sein. Torhüter Felix Neumeier war bei einer Rettungsaktion zu hart eingestiegen, gegen den anschließenden Elfmeter war er machtlos. Zwei weitere Elfmeter in der 80. und 86. Minute - diesmal für Neumarkt und beide verwandelt durch den eingewechselten Andreas Hausberger - führten zur Punkteteilung, die eigentlich beiden Teams nicht weiterhilft. Die Neumarkter Fußballanhänger fiebern jetzt dem nächsten Heimspiel am Sonntag um 15.00 Uhr gegen Töging II entgegen. Das Spiel fällt mit der Flutlichteinweihungsparty zusammen, sodass viele Zuschauer erwartet werden.

 

Zweite: Oberbergkirchen II - Neumarkt 3:5 (2:0): Neumarkt war überlegen, doch Oberbergkirchen schoss in der ersten Halbzeit die Tore. Die Gäste kamen erst in der zweiten Halbzeit so richtig in Fahrt. Sie drehten den Rückstand durch Tore von Frank Irsigler (2) und Philip Akiotu zwischen der 51. und 64. Minute in einen 3:2-Vorsprung um. Nach weiteren Treffern durch Richard Fischer (83, Elfmeter) und Martin Huber (88.) was das Spiel entschieden. Neumarkt führt die Tabelle mit vier Punkten Vorsprung vor dem ESV Mühldorf an. Das Tabellenbild ist jedoch wegen vieler Nachholspiele unübersichtlich.

 

Dritte: Pleiskirchen II - Neumarkt 2:3 (0:2): Christoph Eberl zeigte mit seinen Treffern in der zweiten und vierzehnten Minute, dass die Neumarkter keinen Respekt vor dem Tabellenführer hatten. In der 59. Minute ließ Alexander Heizinger sogar den dritten Treffer folgen. Die Sache schien endgültig im Kasten. Ein Neumarkter Eigentor und ein weiterer Treffer der Pleiskirchner machten die Sache in den letzten zehn Minuten noch einmal spannend. Nach dem vierten Sieg im sechsten Spiel ist Neumarkt auf den dritten Platz vorgerückt. Pleiskirchen als bisheriger Tabellenführer musste dem SV Erharting Platz machen.

 

A-Jugend (Pokal): Neumarkt - Isengau 0:8 (0:3): In der dritten Runde des Pokals kam für die Neumarkter gegen den Bezirksoberligisten das erwartete Aus.

 

A-Jugend: Ötting - Neumarkt 2:2 (1:1): Für die A-Jugend beginnt die Saison wie so oft: Mit Personalproblemen. Selbst die Spielgemeinschaft mit Egglkofen und Oberbergkirchen hilft hier nicht recht weiter. So mussten mit Sebastian Heimerl und Manuel Herzog zwei Spieler aus der eigenen B2-Jugend aushelfen - dem jüngeren B-Jahrgang. Die Sorgen verstärkten sich noch mit dem Öttinger Führungstor in der 11. Minute. Dennoch hätte man das Spiel durch zwei Tore von Christian Schmid (in der 27. Minute nach schwerem Torwartfehler) und Georg Reiter (82.) fast noch gewonnen. Leider gelang dem Gegner in der 85. Minute aus leicht abseitsverdächtiger Position noch der Ausgleich. Fazit: Gerechte Punkteteilung.

 

B1-Jugend: Neumarkt - Gendorf 1:0 (0:0): Besonders in der zweiten Halbzeit erspielten sich die Neumarkter viele sehr gute Chancen gegen einen Gegner, der hartnäckig verteidigte und zehn Minuten vor Schluss eine Riesenchance zur eigenen Führung vergab. Bei der Heimelf hatten die vierzig Zuschauer das Gefühl, sie könnte unter dem neuen Flutlicht noch bis Mitternacht weiterspielen und doch nicht mehr treffen. Eine Minute vor Schluss leistete sich Gendorf dann ein Foulspiel im Strafraum, dass der Schiedsrichter mit Elfmeter ahndete. Gendorfs Torwart konnte Michael Spirkls Schuss noch abwehren, doch war Sebastian Stolper im Nachsetzen erfolgreich.

 

B2-Jugend: Trostberg/Heiligkreuz - Neumarkt 1:2 (0:1): Neumarkt-Sankt Veit ist die einzige Stadt weit und breit, die eine B2-Mannschaft im Spielbetrieb angemeldet hat, ohne dafür eine Spielgemeinschaft zu benötigen. Im Gegensatz zum 2:0-Auswärtssieg in Ötting letzte Woche, als noch einige B1-Spieler unterstützten, mussten die jungen B-Spieler diesmal weitestgehend alleine klar kommen. Nur Vazgen Mamoyan war vom älteren Jahrgang dabei. Er erzielte dann auch per Kopf in der 11. Minute die Führung. Der Gegner wurde noch vor der Halbzeit stärker und belohnte sich zu Beginn der zweiten Halbzeit mit dem Ausgleichstreffer. In der 65. Minute passte ein gegnerischer Spieler den Ball so ungünstig zu seinem eigenen Torwart zurück, dass der den Ball im eigenen Strafraum reflexartig mit der Hand stoppte. Den indirekten Freistoß versenkte Sebastian Stolper zum Siegtreffer in die Maschen.

 

C1-Jugend: Gendorf - Neumarkt 0:4 (0:1): Florian Gruber traf bereits in der zweiten Minute für die Gäste. Die Gendorfer reagierten mit einer harten Gangart und ließen in der ersten Halbzeit keine weiteren Treffer mehr zu. In der zweiten Hälfte konnten sie wegen des hohen Tempos ihre Spielweise nicht mehr fortsetzen. Johannes Müller mit zwei Treffern und Julian Thaler schraubten das Ergebnis in der zweiten Halbzeit nach oben. Der Sieg war hochverdient.

 

D1-Jugend: Kraiburg - Neumarkt 8:0 (2:0): Das erste Punktspiel verlief für Trainer und Mannschaft ernüchternd. Mit einem Eigentor in der vierten Minute begann das Dilemma. Insbesondere die zweite Halbzeit zeigte, dass hier noch eine Menge Trainingsarbeit verrichtet werden muss.

 

D2-Jugend: SG Neumarkt/Egglkofen - Velden II 4:0 (2:0): Nach mäßigen Ergebnissen in den Testspielen wurden im ersten Punktspiel gleich die ersten drei Punkte eingefahren. Die kämpferische und läuferische Leistung war lobenswert. Ob sie ausreicht, um am Donnerstag gegen Vilsbiburg II zu bestehen, wird sich zeigen. Vorsichtshalber sollte man sich darauf einstellen, sich weiter steigern zu müssen.

 

G1-Jugend: Ampfing - Neumarkt 3:1: In der ersten Halbzeit waren die Neumarkter noch ohne großen Eifer und lagen verdient 0:2 hinten. In der zweiten Hälfte wachten sie jedoch auf und waren bis kurz vor dem Ende dem verdienten Ausgleich ganz nahe, bis die Ampfinger das Spiel mit dem dritten Tor entschieden.

 

G2-Jugend: Ampfing - Neumarkt 1:12: Den jungen Ampfingern erging es wie den Neumarktern im letzen Jahr. Abgesehen vom Ehrentreffer dominierten unsere jüngsten Spieler die Partie von Beginn an und freuten sich über ihren Kantersieg.

G1- und G2-Jugend in Ampfing

11.09.2016: Spielberichte

 

​Erste: Neumarkt - Peterskirchen 0:2 (0:1): Jeden Sonntag das selbe Lied. Die Spieler des TSV sind trotz mangelndem Selbstvertrauen engagiert, kämpfen von der ersten bis zur letzten Minute, erspielen sich Torchancen und stehen am Ende doch mit leeren Händen da. Klare Feldvorteile im ersten Abschnitt brachten nichts Zählbares ein, obwohl Martin Giftthaler und Matthias Reiter sehr gute Möglichkeiten hatten. Eine Minute vor dem Seitenwechsel nutzte auf der anderen Seite Martin Mayer die Gunst der Stunde und verwertete einen Querpass von Markus Schaumberger zur Gästeführung. Obwohl die Gillmaier-Truppe in der zweiten Hälfte sehr verunsichert auftrat, erspielte sie sich einige gute Möglichkeiten. Deren Auslassen bestrafte Peterskirchens Stürmer Mayer durch einen 16m-Schusse mit seinem zweiten Treffer. Felix Neumeier, der sein Team mit einigen Paraden im Spiel hielt, war bei diesem Schuss machtlos.

 

Zweite: Neumarkt Unterneukirchen II 4:2 (3:0): René Kempa, der an diesem Tag auch fünf Tore erzielen hätte können, brachte Neumarkt mit seinen beiden Treffern in Minute 5 und 26 schnell in Führung und stellte damit die Weichen auf Sieg. Als Frank Irsiglers Schuss in der 39. Minute von der Querlatte zurück ins Feld sprang, war Fabian Niederreiter zur Stelle und staubte ab. Nach der Pause verkürzte Jürgen Unterhuber zunächst mit einem Lupfer über Thomas Just, bevor Irsigler nach schöner Vorarbeit von Christopher Brams in der 69. Minute den alten Dreitoreabstand wieder herstellte. Als Thomas Reichenspurner in der 76. Minute mit einem Abstaueber nochmal verkürzte, war das Spiel schon entschieden, da dem SVU sowohl die Kräfte als auch die Ideen ausgingen. Neumarkter bleibt Tabellenführer und Unterneukirchen ohne jeden Punkt Tabellenletzter.

 

Dritte: Neumarkt - Genclerbirligi Garching 3:1 (1:0): Kapitän Christian Unterhuber brachte sein Team bereits in der ersten Minute durch einen Stafstoß in Führung. Danach ergaben sich noch einige Möglichkeiten, die Führung auszubauen. Nach dem Ausgleich hofften die Gäste, die bisher nur ein Pünktchen auf der Habenseite verbuchen, auf etwas Zählbares. Moritz Blieninger erzielte aber nach einem Solo in der 58. Minute die erneute Führung. Wenige Minuten später hätte Blieninger auch das 3:1 erzielt, doch Kapitän Durmus Yesiloez von der ein wenig aggressiv agierenden türkischen Mannschaft traf beim Klärungsversuch ins eigene Netz.

 

B2-Junioren: ÖttingII - Neumarkt 0:2 (1:1): Die Gäste waren permanent leicht feldüberlegen, verlagerten das Spiel fast komplett in des Gegners Hälfte, generierten aber kaum echte Chancen. So plätscherte das Spiel ein wenig vor sich hin, bis Rechtsverteidiger Marco Moosner mit einer Mischung von halb Flanke/halb Schuss den Öttinger Torhüter überraschte und den Führungstreffer erzielte. Wie schon in der ersten Halbzeit gab es auch in Hälfte Zwei viele Eckbälle für Neumarkt und neuen Schwung durch die Einwechslung von Mittelfeldspieler Ludwig Eggensberger. Nach einer solchen Ecke war wiederum Moosner mit Linksschuss zur Stelle. Nach dem 2:0 hätte das Spiel eigentlich ruhiger verlaufen können. Das Gegenteil war aber der Fall. Ötting fühlte sich jetzt angestachelt und verzeichnete zwei große Chancen. Insgesamt war es ein verdienter Auswärtssieg zum Saisonauftakt.

 

C1-Junioren: Perach - Neumarkt 2:7 (0:3): In ihrem letzten Vorbereitungsspiel holten sich die Neumarkter mit einem hohen Sieg ordentlich Selbstvertrauen für die bevorstehende Saison. Torschützen: Johannes Menzel (4), Florian Gruber, Dominik Aigner und Marco Zehentmeier.

 

C1-Junioren: Neumarkt - Töging 8:2 (4:0): Zum Kreisklassen-Saisonauftakt der C1-Jugend (2002/2003) waren die Neumarkter mit ihrem agilen Kapitän Johannes Menzel die klar bessere Mannschaft, die schon nach dreißig Minuten 4:0 führte. Beim Stand von 7:0 gestattete man den Tögingern zwei Treffer. Die Trainer Gerhard Moosner und Anton Aigner fanden das nicht so lustig. Die über fünfzig Zuschauer nahmen es aber angesichts einer ansonsten sehr guten Mannschaftsleistung gelassen. Torschützen: Florian Gruber, Nico Obergrußberger, Julian Thaler, Johannes Müller (je2) und Dominik Aigner.

 

D1-Junioren: Dingolfing II - Neumarkt 0:1 (0:1): In Dingolfing trafen die Neumarkter auf einen höherklassigen und starken Gegner, Neumarkt war in der ersten Halbzeit dominant und störte den Kreisligisten durch ein frühes Pressing. In der zweiten Spielhälfte verlegte sich das Team von Martin Eggensberger auf eine etwas defensivere Spielweise. Mit viel Ballbesitz über das gesamte Spiel und tollen Kombinationen verdienten sich die Neumarkter den Sieg.

 

E1-Junioren: Platz 5 von 5 bei Turnier in Haarbach: Mit vier Niederlagen und einem Torverhältnis von 0:12 war die E1-Mannschaft, trainiert von  Florian Brand und Markus Buchner, an diesem Tag ein wenig indisponiert. In der Woche hatte man bereits ein Testspiel in Massing verloren, beim 3:8 (1:4) aber zumindest einige eigene Treffer erzielt.

 

E2-Junioren: Platz 4 von 5 bei Turnier in Haarbach: Drei Spiele wurden knapp mit 0:1 verloren. Das Erfolgserlebnis für Trainer Manfred Moosner und seine Buben gab es dann beim letzten Spiel, das 1:0 gewonnen wurde. Dafür, dass die Mannschaft urlaubs- und ferienbedingt ihren ersten Auftritt hatte, war es eine ansprechende Leistung.

 

E3-Junioren: Platz 1 von 5 bei Turnier in Haarbach: Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden errangen die Buben mit ihrem Trainer Andreas Seligmann einen sehr schönen Erfolg.

 

F1-Junioren: Platz 2 von 5 in Haarbach: Als F2-Turniersieger im letzten Jahr peilten Trainer und Mannschaft wieder den Platz an der Sonne an. Drei Spiele lang lief ergebnistechnisch alles planmäßig. Der 2:0-Auftaktsieg gegen Altfraunhofen war ungefährdet. Im zweiten Spiel gegen Moosen musste man alles in die Waagschale werfen, um bei zwölf Minuten Spielzeit den frühen 0:1-Rückstand noch in ein 2:1 umzudrehen. Im dritten Spiel gab es nur einen mageren 1:0-Sieg gegen Johannesbrunn-Binabiburg. Die Entscheidung fiel im letzten Spiel. Haarbach reichte wegen der besseren Tordifferenz ein Unentschieden zum Turniersieg, Neumarkt musste gewinnen. Neumarkt geriet in Rückstand, hielt aber voll dagegen und führte in einem wirklich spannendem Spiel bis eine Minute vor Schluss mit 2:1, bevor den Haarbachern doch noch der 2:2-Ausgleich gelang.

11.09.2016, E2-Jugend auf Platz 4 von 5 in Haarbach mit den Trainern Manfred Moosner und Coskun Akoglu

10.09.2016, F1-Jugend auf Platz 2 von 5 in Haarbach it Trainer Michael Behrens

11.09.2016, B2-Jugend vor dem 2:0-Sieg in Neuötting gegen die JFG Ötting

11.09.2016, E3-Jugend auf Platz 1 von 5 in Haarbach mit Trainer Andreas Seligmann

04.09.2016, Spielberichte

Erste: Kay - Neumarkt 2:1 (1:0): Kay war 35 Minuten lang keinen Deut besser als die Neumarkter. Dann jedoch nutzten sie ihre einzige Torchance in der ersten Halbzeit. Bei einem Steilpass auf Florian Bauer war die Neumarkter Abwehr für einen Moment unachtsam, und schon war Torwart Julian Jepertinger geschlagen. In der zweiten Halbzeit kam Neumarkt zunehmend besser ins Spiel. Philip Akiotu, der schon in der ersten Halbzeit für den verletzt ausgeschiedenen Andreas Hausberger eingewechselt wurde, setzte sich mehrmals gut in Szene. Der Ausgleich schien möglich und nah. Aus einem Konter für Kay heraus kam es aber dann zu einem Laufduell zwischen Christian Huber und seinem Gegenspieler. Bei seiner Grätsche im Strafraum erwischte Huber klar den Ball, nach Meinung des Schiedsrichters aber auch regelwidrig das Bein des Gegners. Schiri Greim zeigte auf den Punkt, und Domin Schörgnhofer verwandelte sicher. Die Gäste ließen sich nicht hängen und kamen in der 83. Minute durch Chris Weber nach schönem Schuss von der Strafraumgrenze zum Anschlusstreffer. Mehr war nicht mehr drin, auch weil man Kay durch zu viele Fouls zu oft die Gelegenheit gab, die Zeit einfach herunterlaufen zu lassen.

 

Zweite: ESV Mühldorf - Neumarkt 2:2 (2:2): Im Spitzenspiel der B-Klasse 4 trat Neumarkt zwar nicht in Bestbesetzung an, kam aber sehr gut ins Spiel. Alexander Heizinger erzielte per Kopf bereits in der neunten Minute die Führung. Pape Wathie glich drei Minuten später aus und verwandelte in der 38. Minute einen an ihm selbst verursachten Foulelfmeter zur Führung. Die Gäste antworteten durch René Kempa postwendend mit dem Ausgleichstreffer. Beide Teams hatten im zweiten Abschnitt noch Möglichkeiten, nutzten sie aber nicht. Somit bleibt Neumarkt auf Platz 1, verfolgt vom ESV Mühldorf mit einem Punkt weniger.

 

Dritte: Perach II - Neumarkt 1:2 (0:1): Als Mario Romer bereits in der 3. Minute zur frühen Führung für die Gäste traf, glaubten die Neumarkter an einen klaren Sieg. Teils sehr gute Chancen führten aber nicht zu weiteren Treffern. Stattdessen erzielte Perachs Marcel Roith kurz nach dem Seitenwechsel den Ausgleich. Jetzt war das Spiel eine spannende Angelegenheit. Moritz Blieninger erlöste mit seinem Tor in der 87. Minute sein Team und sicherte drei weitere Punkte. Mit sieben Punkten aus vier Spielen ist es guter Saisonstart.

 

A-Jugend: Tacherting/Engelsberg/Peterskirchen - Neumarkt 3:5 (2:0): Die Gäste waren in diesem Pokalspiel drückend überlegen und hatten viele Möglichkeiten, einen hohen Sieg herauszuschießen. Die Heimelf verzeichnete genau drei Torschüsse, die zu den drei Gegentoren führten. So machten sich die Neumarkter das Leben selber schwer. Nach 1:3-Rückstand erzielte Vazgen Mamoyan in der 64. Minute den Anschlusstreffer. Dann kam der Auftritt von Georg Reiter, der mit einem Hattrick in der 77. zunächst den 3:3-Ausgleich und in der 84. und 87. Minute den Sieg erzwang. In der nächsten Runde trifft man am 13. September um 19.30 Uhr in Neumarkt auf den Bezirkoberligisten JFG FC Bavaria Isengau.

 

B-Jugend: Neumarkt - Vilsbiburg 2:1 (2:0): Mit zwei schnellen Toren durch Sebastian Bauer und Michael Spirkl war die Vorentscheidung schon gefallen. Neumarkt dominierte das Spiel. Das letzlich knappe Ergebnis spiegelt die Kräfteverhältnisse nicht ganz korrekt wieder.

 

B-Jugend: Neumarkt - Ötting 1:4 (1:3): Der Kreisligist aus Ötting war der erwartet schwere Gegner. Die Gäste präsentierten sich spielerisch und körperlich in einer starken Verfassung. Die Neumarkter hielten ordentlich dagegen, doch geht der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung. Der Ehrentreffer durch Sebastian Bauer nebst dem vorangegangenen Spielzug war aber sehenswert.

 

C-Jugend: Mühldorf - Neumarkt 6:4 (5:2): Mühldorf hatte einen starken Stürmer in seinen Reihen, mit dem die Neumarkter in der ersten Halbzeit ihre Schwierigkeiten hatten. Viele Ein- und Auswechslungen begünstigten den Halbzeitrückstand. In der zweiten Halbzeit hatten die Gäste das Spiel besser unter Kontrolle.

 

C-Jugend: Neumarkt - Geisenhausen 5:0 (1:0): Bei hochsommerlichen Temperaturen zeigte Neumarkt insbesondere in der zweiten Halbzeit, dass man in allen Mannschaftsteilen stärker besetzt war als der Gegner. Es wurden einige schöne Tore erzielt. Torschützen: Johannes Müller, Johannes Menzel, Marco Zehentmeier und Nico Obergrußberger.

 

D-Jugend: SpVgg Landshut III - Neumarkt 3:2 (2:1): Die Gäste hatten zunächst jede Menge Chancen und Neumarkts Torhüter Eren Sana zwanzig Minuten lang nichts zu tun. Die 1:0-Führung war denn auch völlig verdient. Die Landshuter waren aber spielerisch sehr gut aufgestellt und drehten das Spiel noch zu ihren Gunsten um.

 

F1-Jugend: Platz 4 von 7 bei Turnier in Obertaufkirchen: Nach erst zwei Trainingseinheiten hatten die Trainer als Minimalziel das Halbfinale ausgegeben. Nach zwei Siegen gegen Oberbergkirchen (2:0) und Kraiburg (3:0) war das Vorhaben schnell umgesetzt. Aber schon im dritten und letzten Vorrundenspiel gegen Obertaufkirchen zeigte sich beim 0:3, dass einige wichtige Spieler fehlten. Gegen den späteren Turniersieger Waldkraiburg war man im Halbfinale zwar nicht chancenlos, aber eben letztlich beim 0:2 auch nicht erfolgreich. Im kleinen Finale wartete wieder der Gastgeber. Diesmal war man besser eingestellt und konnte den 0:1-Rückstand noch ausgleichen. Im fälligen 7m-Schiessen hatte man aber nicht genug Zielwasser dabei und unterlag.

 

G-Jugend: Platz 2 von 7 bei Turnier in Obertaufkirchen: Urlaubs- bzw. ferienbedingt waren die Bambinis zum ersten Mal in leichter Personalnot zum Turnier nach Obertaufkirchen gefahren. Dennoch konnten die ersten vier Spiele sicher gewonnen werden. Erst in den letzten beiden Spielen schwanden die Kräfte. Im letzten Spiel hätte dann bereits ein Unentschieden zum Turniersieg gereicht, aber leider konnte der Gegner TSV Buchbach seine einzige Torchance zum glücklichen Sieg verwandeln.

04.09.2016, Bambini auf Platz 2 von 7 in Obertaufkirchen

 

28.08.2016, Spielberichte

Erste: Neumarkt - Aschau 1:1 (0:1): Wie in allen bisherigen Spielen hatte wieder Neumarkt die zwingende Torchance zu Beginn des Spiels, aber Andreas Hausberger blieb zweiter Sieger. Wieder gab es dem Gast auftrieb und so erzielte Johannes Asanger nach einem klugen Pass in der 34. Minute das 0:1. Als sich Matthias Spirkl in der 43. Minute die Rote Karte abholte, nachdem er Asanger mit einer Notbremse stoppte, sah alles nach einer klaren Sache für den Gast aus, der sich die Neumarkter zurechtlegte, aber vor dem Tor nicht zwingend agierte. So versäumte es Aschau, die Entscheidung herbeizuführen und gab Neumarkt die Gelegenheit, mit gezielten Angriffen vielleicht doch noch zum Ausgleich zu kommen. Mehrmals rettete Aschaus Torwart vor dem einschussbereiten Matthias Reiter bzw. Andreas Hausberger. Als in der 85. Minute Matthias Reiter über links in den Strafraum eindrang, den Ball nach einem Gestochere behaupten konnte und den besser postierten Chris Weber sah, entglitt den Aschauern der Sieg, denn Weber schoss nach einer kurzen Körpertäuschung aus fünf Metern unhaltbar ins Aschauer Tor. In einer nicht einfachen Phase der Saison ist das Unentschieden ein starkes Signal.

 

Zweite: Neumarkt - Reischach II 2:0 (1:0): Neumarkt gewann das Spiel durch die Tore von Philip Akiotu (15.) und Fabian Niederreiter (90.) und behauptet damit die Tabellenführung mit einem Punkt Vorsprung vor dem ESV Mühldorf. Damit kommt es am Freitag um 19:00 Uhr in Mühldorf zum richtungsweisenden Spitzenspiel beim ESV.

 

Dritte: Neumarkt - Aschau II 1:1 (1:0): Nachdem Mario Romer zunächst am Elferpunkt scheiterte, konnte er in der 40. Minute seinen Fehler wieder gutmachen, indem er die Pausenführung erzielte. In der 52.Minute glichen die Gäste aus Aschau. Aschau bleibt damit punktgleich ein Tabellenplatz vor Neumarkt, die derzeit mit einem Sieg, einem Unentschieden, einer Niederlage und 5:5 Toren den sechsten Platz einnehmen.

 

A-Jugend, Verbandspokal: Kraiburg/Taufkirchen - Neumarkt 2:8 (0:1): Wegen Personalmangels unterstützten gleich fünf B-Jugendspieler das A-Team. Der Sieg war dennoch in keiner Sekunde gefährdet und hätte auch locker zweistellig ausfallen können. Die zwei Gegentore waren die einzigen Chancen der Gastgeber. Torschützen: Georg Reiter, Michael Stefani (je3), Michael Spirkl und Julian Schmid

 

B-Jugend (Samstag): Neumarkt - Johannesbrunn/Binabiburg/Bodenkirchen/Bonbruck 2:0 (2:0): In diesem Freundschaftsspiel fehlten einige wichtige Spieler. Dennoch dominierten die Neumarkter die Partie und ließen nicht viele Gäste-Chancen zu. Beide Treffer erzielte Michael Spirkl.

 

B-Jugend (Sonntag): Mühldorf - Neumarkt 2:2 (2:1): Neumarkt war spielerisch besser, das kompromisslosere Zweikampfverhalten zeigten die aus der Bezirksliga in die Kreisliga abgestiegenen Mühldorfer. Neumarkts Tore erzielten Michael Spirkl und Sebastian Bauer.

 

21.08.2016, Spielberichte

 

​​Erste: Teisendorf - Neumarkt 3:0 (0:0): In einer chancenarmen ersten Halbzeit hatten die Gäste etwas mehr vom Spiel und mit dem Freistoß von Markus Windhager in der 44. Minute, der das Teisendorfer Tor nur um Zentimeter verfehlte, auch die beste Chance. Nach dem Seitenwechsel schien Neumarkt zunächst auch gefährlicher. Viel Glück hatte Teisendorfs Torwart bei einer Doppelchance in der 51. Minute. Doch dann gab Neumarkt das Spiel fast vollkommen aus der Hand, kassierte drei Tore und war damit auch noch gut bedient. Die 1:0-Führung in der 59. Minute erzielte Timo Fritzenwengler nach einem Konter aus 16 Metern. In der 70. Minute erhöhte der Gastgeber durch Streibls Abstauber auf 2:0. Als Neumarkt in der 81. Minute den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte, war wieder Streibl zur Stelle und staubte erneut ab.

 

Zweite: Polling - Neumarkt 0:3 (0:1): Die Neumarkter hatten mit einem Sieg die Chance, zumindest temporär die Tabellenspitze zu erklimmen und nutzten sie mit einem souveränen Auswärtssieg. Als in der 15. Spielminute Frank Irsigler im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Kapitän Richard Fischer den fälligen Strafstoß sicher. Bereits in der 22. Minute hätte Markus Hausberger auf 2:0 erhöhen können. Doch nach schönem Alleingang schoß er aus sechs Metern Torentfernung am langen Pfosten vorbei. Die nächste Chance für die Rottstädter vergab Stürmer Philip Akiotu. Seinen strammen Schuß aus 16m konnte Pollings Torwart Manuel Niedermayer jedoch halten. Nach dem Seitenwechsel bestimmte zunächst Polling das Spiel. In der 50. Spielminute hatte Marian Schneider freistehend aus 10 m die große Chance zum Ausgleich, schoss aber am Tor vorbei. Fünf Minuten später eine weitere Gelegenheit zum Ausgleich durch Alexander Aigner. Doch auch sein Schuß aus 16 m ging über das Tor. Als in der 56. Spielminute der Pollinger Maximilian Habermeier wegen Meckerns die gelb-rote Karte sah, war Pollings Gegenwehr gebrochen. Frank Irsigler erhöhte mit einem Schuß ins lange Eck nach schönem Zuspiel von Philip Akiotu in der 65. Minute auf 2:0. Das 3:0 besorgte Martin Zürner in der 69. Minute mit einem satten Freistoßtreffer aus 20 m flach ins Eck. Frank Irsigler hätte in der 80. Minute noch auf 4:0 erhöhen können, doch schoss er aus 20m über das Tor. Pollings Bemühungen  auf Ergebnisverbesserung scheiterten entweder an der schlechten Chancenauswertung oder am starken Neumarkter Torhüter Julian Jepertinger. Die gelb-rote Karte für Neumarkts Lukas Obergrußberger in der 89. Minute wegen Unsportlichkeit hatte keine Bedeutung mehr.

 

A-Jugend: Neumarkt - Vilsbiburg 6:4 (1:1): Trotz enormem Spielermangel konnte man mit den starken Gästen in der ersten Halbzeit mithalten. Mitte der zweiten Hälfte übernahm Neumarkt das Spiel und konnte sich mit 6:2 absetzen. In den letzten zehn Minuten ließ die Konzentration nach, was noch zu zwei Gegentreffern führte. Torschützen: Stefan Streck (2), Georg Reiter (2), Martin Biber und Albachri Mouaz

 

B-Jugend: Neumarkt - Orlen 5:7: Die hessischen Gäste legten auf ihrem Weg ins österreichische Trainingslager in Neumarkt einen kurzen Stopp ein und bestritten ein Testspiel im Modus 3 x 30 Minuten. Vor allem mit fortschreitender Zeit setzten die höherklassigen Gäste die spielerischen Akzente und gewannen die Partie nicht unverdient. Für Neumarkts Trainer Michael Brauner ergaben sich sicherlich wieder einige Anhaltspunkte für die kommende Saison. Bei etwa 27 B-Spielern, die sich ab dem ersten Punktspiel in ein B1- und ein B2-Team aufteilen werden, hat er die Qual der Wahl.

 

C-Jugend: Oberes Rottal - Neumarkt 0:4 (0:2): Es war ein einseitiges Spiel gegen einen zwar körperlichen starken aber spielerisch schwachen Gegner. Trotz ständiger Wechsel und noch einigen fehlenden Spielern war es ein klarer Sieg.

 

15.08.2016, Spielberichte

Erste: Neumarkt - Hammerau 1:2 (0:2): Andreas Hausberger vergab in der 10. Minute eine sehr gute Möglichkeit. Einen Konter schloss Hammeraus Spielführer Erwin Haas wenig später zur Gästeführung ab, als er aus sechzehn Metern ins lange Eck traf. Die Gillmaier-Truppe hatte sich von dem frühen Rückstand noch nicht recht erholt, als der Ball zum zweiten Mal im Neumarkter Kasten einschlug. Ein langer Einwurf landete bei Julian Galler, der nicht lange fackelte und das Leder in der 24. Minute aus vierzehn Metern unter die Latte hämmerte. Auch bei diesem Treffer war für Felix Neumeier nichts zu halten. Als Spielführer Markus Windhager nach einem Ellenbogentreffer ins Gesicht das Spielfeld verlassen musste, wurde die Situation für Neumarkt noch schwieriger. Stefan Eisenreich hatte in der Nachspielzeit der ersten Hälfte die große Gelegenheit, die Führung sogar auf 0:3 auszubauen, doch sein Schuss klatschte an den Pfosten. Auch in der zweiten Halbzeit gelang es dem TSV nicht. gezielt Angriffe vorzutragen. Hammerau präsentierte sich im Mittelfeld zweikampfstark und ließ den Neumarkter Spielern wenig Platz. Keine der beiden Mannschaften kam zunächst zu Möglichkeiten und so dauerte es bis zur 86. Minute, als Neumarkts Keeper einen Gästekopfball und auch den Nachschuss glänzend parierte. In der Nachspielzeit gelang Matthias Reiter nach Flanke von Florian Pühra der Ehrentreffer per Kopf. Nach der zweiten knappen Niederlage im dritten Spiel und nur einem Pünktchen auf dem Konto finden sich die Neumarkter am Ende der Tabelle wieder.

 

Zweite: Neumarkt - Burgkirchen II 3:1 (0:1): Neumarkt spielte von der ersten Minute an nach vorne, hatte einige gute Möglichkeiten, kam aber nicht zum Erfolg. Die Gäste aus Burgkirchen kamen auch zu Torchancen und nutzten kurz vor der Pause eine davon. Nach dem Seitenwechsel wurde das Team um Kapitän Richard Fischer noch offensiver und belohnte sich dafür. Innerhalb acht Minuten drehte die Biebl-Truppe das Spiel. Zunächst glich Martin Zürner aus, dann brachte Manuel Hirtlreiter den TSV in der 75. Minute in Führung, und als Michael Hagens sehenswerter Schuss neben dem Pfosten einschlug (83. Minute), war das Spiel zugunsten der Neumarkter entschieden. Die Zweite bleibt damit in der Erfolgsspur, fuhr am dritten Spieltag den zweiten Sieg ein und belegt ungeschlagen und punktgleich mit dem Tabellenführer Reischach den zweiten Platz.

 

Dritte: Neumarkt - Erharting 4:1 (2:1): selbst Neumarkts Dritte Dritte war für Erhartings Erste, die als Absteiger sicherlich den sofortigen Wiederaufstieg anpeilen, eine Nummer zu gross. Die Brüder Martin (per Kopf, 11. Minute) und Stefan Huber (20. Minute) brachten Neumarkt in Führung. Dabei hätte zuvor auch Erharting schon zweimal treffen können, doch Thomas Winterer im Tor des TSV war zur Stelle. So brauchte der Gast schon die Unterstützung des Neumarkter Co-Trainers Christoph Eberl, der in der 42. Minute den Ball unglücklich ins eigene Tor abfälschte, um den Abstand zu verkürzen. Als die Gäste in der 45. Minute einen Elfmeter zugesprochen bekamen, sah es schon so aus, als würden sie vor dem Seitenwechsel noch den Ausgleich schaffen, doch Erhartings Schütze schoss das Leder über das Tor. Nach dem Seitenwechsel hatte zwar Neumarkt nicht mehr vom Spiel, doch waren die Hinzmann-Schützlinge deutlich effektiver. Und so trafen Moritz Blieninger in der 60. Minute und Martin Huber mit seinem zweiten Treffer in der 70. Minute zum 4:1-Endstand.

 

06.08.2016, Spielberichte

 

​​Erste: Neuötting - Neumarkt 1:0 (0:0): Über 90 Minuten sahen die Zuschauer ein recht ausgeglichenes Spiel, in das die Gäste agiler starteten. Trainer Sigi Gillmaier musste dabei auf zehn Stammkräfte verzichten. Trotzdem zeigte sein Team ein gutes Spiel und kämpfte gegen den Aufsteiger um jeden Ball. Die Abwehr um Christian Huber stand gut und bei den Möglichkeiten von Tobias Völkl (26. Minute) und Johann Gurevic (28. Minute) war Felix Neumeier nicht zu überwinden. Die besseren Möglichkeiten verzeichnete aber Neumarkt und so musste Neuöttings Torwart Michael Welschof schon sein ganzes Können unter Beweis stellen, als sich Markus Windhager in der 18. Minute durchdribbelte und alleine vor Welschof zum Abschluss kam. Als Matthias Reiter in der 25. Minute nach einer Ecke von Hans Friesen aus fünf Metern zum Kopfball kam, war Welschof bereits geschlagen, doch der Pfosten bewahrte Neuötting vor dem Rückstand. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel hektischer. Neuzugang Chris Weber, der ein sehr gutes Spiel absolvierte, wurde in der 73. Minute im Strafraum angespielt und durch ein sehr hartes Einsteigen vom Ball getrennt. Alt ließ aber weiterspielen. Als seine Pfeife auch in der 85. Minute stumm blieb, als Alexander Regberger, in stark abseitsverdächtiger Position ,von Thomas Klingenberg von Ball in den Lauf geköpft bekam, ließ er sich die Gelegenheit nicht nehmen und schob am chancenlosen Neumeier vorbei ins Tor ein. Neumarkt warf in den Schlussminuten nochmal alles nach vorne und kam auch durch Hans Friesen, Markus Windhager und Hannes Hellfeuer zu Möglichkeiten, doch der Ausgleich gelang nicht mehr.

 

Zweite: Altötting II - Neumarkt 0:4 (0:2): Obwohl die Vorzeichen  für das Auftaktspiel der Neumarkter Zweiten nicht allzu rosig waren, kam die Mannschaft von Trainer Herbert Biebl zu einem doch deutlichen und leistungsgerechten 4:0-Auswärtserfolg. Nachdem Frank Irsigler in der 13. Minute und Phillip Akiotu in der 26. Minute die Neumarkter schnell in Führung brachten, wurde die anfängliche Euphorie der Gastgeber zusehends geringer. Nach dem Seitenwechsel verminderte Neumarkt den Druck auf das Tor der Altöttinger nicht und erzwang mit den beiden Treffern von Mario Romer und Alexander Heizinger die endgültige Entscheidung.

 

Dritte: Polling ll - Neumarkt 3:0 (3:0): Polling erzielte alle drei Treffer bereits in der ersten Halbzeit. Tobias Gillhuber (19. Minute), Marian Schneider (28. Minute) und Alexander Aigner mit dem Pausenpfiff brachten die Hausherren in Führung und ließen sich auch im zweiten Abschnitt nicht mehr die Butter vom Brot nehmen.

 

B-Jugend: Unterneukirchen - Neumarkt 3:5 (1:0): Die Startelf  bildete überwiegend der jüngere Jahrgang, der so seine Schwierigkeiten hatte, in's Spiel zu finden. Die Abwehr war aber stabil. Der Pausenrückstand resultierte aus einer Ecke. Dann wurde viel gewechselt, aber das Spiel zunächst nicht besser. Nach zwischenzeitlicher 3:1-Führung fühlte sich die Heimmannschaft ein wenig zu sicher. Die Neumarker nutzten die Gelegenheit und drehten das Spiel innerhalb von fünf Minuten um. Die Torschützen: Michael Spirkl, Sebastian Bauer (je 2) und Thomas Hackner.

 

B-Jugend: JFG Oberes Rottal - Neumarkt 2:3 (1:2): Die Neumarkter liessen den Ball gut laufen, hatten viele Torchancen und gewannen durch Tore von Sebastian Bauer (2) und Marco Moosner.

 

31.07.2016, Spielberichte

 

Erste: Neumarkt – Siegsdorf 2:2 (1:1): Der TSV ging sehr engagiert in sein erstes Punktspiel und setzte den Gegner von Beginn an unter Druck. In der 21. Minute konnte Alexey Übler Matthias Reiter im Strafraum nur durch ein Foul bremsen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Andreas Hausberger sicher zur Neumarkter Führung. Nach einer zu kurz abgewehrten Ecke im Neumarkter Strafraum kam Maximilian Huber aus zehn Meter zum Abschluss und traf in der 34. Minute zum 1:1. In der 50. Minute traf Schiedsrichter Kaiser seine einzige Fehlentscheidung und belohnte Paul Wittmanns theatralischen Sturz mit einem Foulelfmeter, den Florian Mader zum 1:2 verwandelte. Um die drohende Niederlage zu vermeiden, warf Neumarkt nochmal alles nach vorne und erspielte sich einige gute Möglichkeiten. Die Beste davon verwertete Goalgetter Andreas Hausberger in der 64. Minute. Florian Pühra erlief einen langen Ball auf der linken Seite, und spielte nach kurzem Dribbling auf Hausberger, der sich gegen die Abwehr durchsetzen konnte und aus kurzer Entfernung traf.

Alte Herren: Am letzten Freitag fand bei strahlendem Sonnenschein das 3.AH-Kleinfeldturnier der SG Neumarkt-St.Veit/Egglkofen statt. Acht Teams kämpften in zwei Gruppen um den Einzug ins Halbfinale. Bei knappen Ergebnissen setzten sich letztendlich der FC Eberspoint und TSV Haarbach in der Gruppe A und der SV Aschau und SV Weidenbach in der Gruppe B durch. In heiß umkämpften Halbfinalspielen setzen sich der FC Eberspoint gegen SV Weidenbach und der SV Aschau gegen TSV Haarbach nach Elfmeterschiessen durch und bestritten das Endspiel. Hier setzte sich der FC Eberspoint durch, blieb bei seiner ersten Teilnahme ohne Niederlage und war damit der verdiente Turniersieger. Die weiteren Platzierungen (Plätze 3-8: SV Weidenbach, TSV Haarbach, SV Huldsessen (Titelverteidiger), SG Neumarkt St.Veit/Egglkofen, SV Oberbergkirchen und TuS Mettenheim. Nach der anschließenden Siegerehrung durch Peter Schatz ging man bei schönstem Wetter zum gemeinsamen Feiern über.

17.07.2016, Turnierberichte

Erste: Turniersieg in Bonbruck: Seit vielen Jahren beteiligen sich die Neumarkter am jährlichen Pokalturnier des FC Bonbruck/Bodenkirchen 07, das der Gastgeber heuer zum 24. Mal ausrichtete. Schon einige Male konnte der TSV das Turnier gewinnen und auch in diesem Jahr gelang es dem Team von Trainer Sigi Gillmaier, das Turnier, das mit den Jahren sportlich immer anspruchsvoller geworden ist, als Sieger  zu beenden. Im Halbfinale konnte Neumarkt gegen den Kreisligisten TSV Kirchberg  5:3 gewinnen. Die Tore für den TSV erzielten Matthias Reiter (3), Andreas Hausberger und Florian Pühra. Im Finale wartete der Kreisligist und Gastgeber FC Bonbruck/Bodenkirchen 07, der im Halbfinale den FC Johannesbrunn/Binabiburg (Kreisklasse) im Elfmeterschießen besiegte, auf die Rottstädter. In der ersten Halbzeit hatte der Gastgeber zunächst zwei hochkarätige Möglichkeiten, die er jedoch nicht nutzte. Besser machte es Neumarkt und erzielte vor dem Seitenwechsel durch Matthias Reiter und Markus Hausberger zwei Treffer. Nach der Pause  verkürzte der FC Bobo durch Paul Härtl auf 1:2 bevor der TSV den alten Abstand nach einer schönen Kombination wieder herstellte. Der FC steckte nicht auf und kam wiederum durch Härtl nochmal auf 2:3 heran, bevor Chris Weber durch sein Tor nach Alleingang neun Minuten vor dem Ende den Turniersieg für die Oberbayern unter Dach und Fach brachte.

 

E1-Jugend: Platz 2 von 6 in Eberspoint: Zum Abschluss der Saison blieb die E1 in den fünf Spielen ohne Niederlage. Bei einem Torverhältnis von 8:2 gelangen zwei Siege und drei Unentschieden. Turniersieger wurde der SV Neufraunhofen.

17.07.2016, Erste auf Platz 1 in Bonbruck

03.07.2016, Spiel- und Turnierberichte

Erste: Marklkofen - Neumarkt: 5:3 (2:3): Das Spiel war ein guter erster Test gegen einen starken Gegner. Marklkofen wird seit dieser Saison von dem ehemaligen tschechischen Profi Pavel Dobry trainiert, der auch noch selbst spielt. Der 40jährige wechselte sich nach der Halbzeit selbst als Mittelstürmer ein und erzielte noch zwei Tore. Nach acht Minuten lag aber zunächst Neumarkt durch Tore von Andreas Hausberger und Markus Windhager mit 2:0 in Front. Die Heimmannschaft konnte ausgleichen, doch erzielte Andreas Hausberger in der 43. Minute die erneute Führung. In der zweiten Spielhälfte wechselte Neumarkts neuer Trainer Siegfried Gillmeier die Spieler Hannes Hellfeuer, Martin Hofbauer, Florian Pühra, Manuel Hirtlreiter, Dennis Brauner und Chris Weber ein. Durch die vielen Umstellungen war der Spielfluss etwas dahin. Die Spieler von Marklkofen hatten schon mehrere Trainingseinheiten hinter sich und waren körperlich etwas fitter. Trotz der Niederlage war es eine gute Vorstellung der neu formierten Neumarkter Mannschaft.

 

E1-Jugend: Platz 2 von 6 in Vilsbiburg: Auf Grund von Absagen wurde der Turniermodus auf "jeder gegen jeden" geändert. In den fünf Spielen kassierte Neumarkt keinen einzigen Gegentreffer und spielte zum Teil schönen Kombinationsfußball. Zum Turniersieg fehlte letztlich ein Tor im abschließenden Spiel gegen Kirchberg. Turniersieger wurde der Gastgeber TSV Vilsbiburg.

 

E1-Jugend: Platz 8 von 20 in Burgkirchen: Beim internationalen Kleinfeldturnier erreichte man in der Vorrunde Platz 2 und qualifizierte sich damit für die Finalrunde, in der man mit einem Sieg und einem Unentschieden vielversprechend startete. Gegen zwei starke Salzburger Gegner kassierte man dann eine 4:0- und 2:0-Niederlage. Im Spiel um Platz 7 gegen den PSV München war beim 0:3 dann die Luft raus, auch deshalb, weil man bei knapp einhundert Minuten Spielzeit bei sommerlichen Temperaturen nur mit einem Ersatzspieler auskommen musste. Spielerisch hielt man aber mit, sodass man von einer tollen Leistung sprechen kann. Turniersieger wurde der TuS Garching.

 

E3-Jugend: Platz 1 von 8 bei Turnier in Vilsbiburg: Beim E2-Turnier reichten bereits die ersten zwei Siege (1:0 gegen JoBiII und 3:0 gegen Vilsheim II) für das Erreichen des Halbfinales. Den fehlenden Punkt für den Gruppensieg gab es beim abschließenden 0:0 gegen Haarbach. Im Halbfinale traf Neumarkts E3 auf Neumarkts E4 und setzte sich nach einem 0:0 knapp im 7m-Schiessen mit 2:1 durch. Im Finale traf man wieder auf Johannesbrunn/Binabiburg und gewann mit 2:1.

 

E4-Jugend: Platz 4 von 8 bei Turnier in Vilsbiburg: Nach der 0:2-Auftaktniederlage sah es zunächst einmal nicht so gut aus. Zwei anschließende klare Siege brachten die E3 dann aber doch noch ins Halbfinale. Das Spiel gegen die eigene E3 ging ebenso verloren wie das Platzierungsspiel gegen Gerzen (0:3).

 

F2-Jugend: Platz 1 von 8 bei Turnier in Vilsbiburg: Nach einer sicherlich anstrengenden Schulwoche mussten die elf mitgereisten F2-Buben beim Freitag-Abend-Turnier auf dem verletzungsanfälligen Kunstrasen die Zähne zusammenbeißen und alle Kräfte bündeln. Nachdem dann durch die Trainer die wesentlichen organisatorischen Dinge wie die Torwartfrage, die Kapitänsfrage (viele Anfragen), die Stürmerfrage (viele Freiwillige) und die Abwehrfrage (wenig Freiwillige) einigermaßen akzeptabel geklärt wurden, konnte es  auch schon losgehen. Drei Siege in den drei Gruppenspielen, bei denen man nur im zweiten Spiel gegen Kirchbach kurz in Verlegenheit kam und einen 0:1-Rückstand noch in ein 3:1 drehen musste, brachten die F2-Buben in eine leicht favorisierte Position. Gegenüber dem 1:0-Halbfinalsieg gegen Haarbach musste man sich im Finale noch einmal steigern. Denn erneut wartete Kirchberg, denen nach der Neumarkter Führung der Ausgleichstreffer gelang. Als sich alles schon auf ein 7m-Schiessen einstellte, schnappte sich Jakob Fiszel dreißig Sekunden vor Schluss den Ball, umdribbelte alle seine Gegenspieler und schob den Ball zum 2:1 über die Linie.

 

Bambini: Platz 6 von 8 in Vilsbiburg: In den drei Vorrundenspielen holte man sich vier Punkte und spielte zweimal zu Null. Das Halbfinale verpasste man nur um ein Tor. Im Spiel um Platz 5 unterlag man auch nur durch 7m-Schiessen.

05.02.2017, E3-Jugend auf Platz 3 von 8 in Mühldorf

05.02.2017, G2-Jugend auf Platz 4 von 8 in Egglkofen; von links: Lea Thaler, Julia Seligmann, Alex Berger, Tobias Freilinger, Amael Berger, Niklas Baumgartl, Vlad Simion, Luca Rauschenbach, Sebastian Spirkl

05.02.2017, E1 auf Platz 2 von 6 in Egglkofen, im Bild rechts mit dunkelblauen Dressen.

05.02.2017, E1 auf Platz 2 von 6 in Egglkofen

22.01.2017, E1-Jugend auf Platz 1 von x in Massing mit Trainer Florian Brand

22.01.2017, G-Jugend auf Platz 1 von 5 in Massing; hinten: Niklas Limmer, Leopold Bauer, Benjamin Ebel, Sebastian Spirkl, Michael Freilinger, vorn: Christian Heerwald, Benjamin Döring, Jan-Luca Simon, Patrick Yücedag, Luis Beckel, Trainer Uwe Beckel und Thomas Döring

21.01.2017, F1-Jugend auf Platz 1 von 8 in Massing, im Bild: Trainer Stefan Spirkl, Marcel Scheibel, Martin Ecker, Gabriel Maier, Levin Hingerl, Lukas Land, Kai Schneider, Gabriel Timko, Luca Ravoiu, Trainer Michael Behrens

21.01.2017, F2-Jugend in Minimalbesetzung auf Platz 6 von 8 in Massing mit ihrem Trainer Thomas Kagerer

15.01.2017, D-Jugend auf Platz 1 von 8 bei Hallenturnier in Töging

04.12.2016, G1+G2-Jugend auf Platz 3 und 6 von 10 bei Heimhallenturnier mit den Trainern Uwe Beckel und Thomas Döring

27.11.2016, F1-Jugend auf Platz 3 von 6 in Unterneukirchen; hinten: Gabriel Maier, Levin Hingerl, Lukas Land, Luca Ravoiu, Kai Schneider; vorn: Sebastian Spirkl, Gabriel Timko, Marcel Scheibel, Jakob Fiszel, Martin Ecker

13.11.2016, D2-Jugend, hinten: Benno Kröll, Christian Greißl, Finn Hoffmann, Florian Heigl, Tobias Eckl und Trainer Bernd Marx; vorn: Felix Koder, Lukas Häglsberger, Korbinian Obergrußberger, Lukas Lange, Adrian Solt und Fabian Käsmeier

12.11.2016, Bambini mit ihren Trainern Thomas Döring und Uwe Beckel auf Platz 1 von 6 bei Hallenturnier in Tüssling. Stehend von links: Simon Kapsegger, Benny Döring, Niklas Limmer, Amaèl Berger, Benny Ebel, Jan-Luca Simon, Patrick Yücedag, knieend: Christian Heerwald, Luis Beckel, Michael Freilinger

29.10.2016, Nach sechs Siegen in sechs Spielen Meister: E3-Jugend mit den Trainern Andreas Seligmann und Mike Engelmann und den Spielern (stehend): Niklas Prost, Andreas Seligmann, Oliver Klotz, Marcel Berger; knieend: Steven Engelmann, Roland Böhm, Omaid Muhammad, Abdullah Muhammad

15.10.2016, F2-Jugend erstmals im Einsatz

08.10.2016, D1-Jugend vor dem Spiel gegen den SV Wacker Burghausen III. Zwar gerieten die Neumarkter schnell mit 0:1 ins Hintertreffen, doch schon zur Halbzeit stand es 3:1 für den TSV. Und am Ende hieß es 5:4 gegen eigentlich favorisierte Wackerianer. Der erste Sieg im vierten Punktspiel war geschafft.

01.10.2016, E3-Jugend gewinnt mit ihren Trainern Andreas Seligmann und Mike Engelmann 11:1 in Grünthal

18.09.2016: G1 und G2 spielten in Ampfing. Die G1 verlor 3:1, die G2 gewann 12:1; Sebastian Spirkl, Simon Kapsegger, Moritz Aigner, Luis Beckel, Christian Heerwald, Abduhl Mohammad, Vlad Simion, Jan-Luca Simon, Tobias Freilinger, Leopold Bauer, Benny Döring, Michael Freilinger, Tobias Brand, Lea Thaler, Julia Seligmann, Benny Ebel

11.09.2016, vor dem 2:0-Sieg im ersten Punktspiel bei der JFG Ötting II in Neuötting: Erstmals seit Beginn der historischen Aufzeichnungen stellt die Fußballabteilung wieder eine B2. Im Bild hinten: Werner Feichtner, Michael Spirkl, Marco Moosner, Ludwig Eggensberger, Thomas Noppenberger, Sebastian Stolper, Sebastian Bauer, Tolga Akoglu, Georg Hackner; vorn: Manuel Herzog, David Wagenspöck, Okan Gencoglu, Luis Behrens, Elias Feichtner, Sebastian Heimerl, Thomas Hackner

04.09.2016: G-Jugend auf Platz 2 von 7 bei Turnier in Obertaufkirchen. Im Bild von links nach rechts: Michael Freilinger, Niklas Limmer, Julia Seligmann, Alexander Berger, Tobias Freilinger, Abduhl Mohamad, Benjamin Döring, Vlad Simion