Saison 2014/2015, Kreisklasse (Doppel-Aufstieg in Kreisliga und A-Klasse)

  • Vereinsvorstand: Harald Eberl

  • Abteilungsleiter: Hans Müller

  • Jugendleiter: Christian Ehm (gewählt am 2. April 2015 zur Jahreshauptversammlung der Fußballer)

  • Erste (Kreisklasse):

    • Trainer: Christoph Deißenböck

    • Platzierung: 1 von 13 (Aufstieg)

  • Zweite (B-Klasse):

    • Trainer: Stefan Farnbacher

    • Platzierung: 1 von 13 (Aufstieg)

  • Mai 2015: Die Loher Gmoa löst sich auf. Aus dem übrig gebliebenen Vermögen profitiert die Fußballabteilung mit 2000 Euro.

  • Anhebung der Abteilungsbeiträge von 26 auf 30 Euro für Erwachsene und 10 auf 12 Euro bei Kindern und Jugendlichen

  • 02.04.2015, Jahreshauptversammlung der Fußballer mit Neuwahlen, Evelyn Behrens tritt die Nachfolge von Max Spirkl als Kassier an.

  • 01.03.2015: Trainingslager der Ersten in Besigheim

  • 13.12.2014: Ausflug der Fußballer mit dem SOB-Partyzug nach München

  • Im November wird das Jugendkonzept finalisiert und online gestellt. Hauptakteuere: Heinz Heimerl und Michael Behrens

  • Erste und Zweite werden Herbstmeister

  • Erstmals in der Geschichte gibt es im Juniorenbereich eine Spielgemeinschaft. Die B-Jugend geht mit Niederbergkirchen zusammen. Die Zusammenarbeit ist aber nicht von Erfolg gekrönt. Nach nur einer Saison löst sich die Spielgemeinschaft wieder auf.

03.07.2015: C-Abschlussfeier bei Hackners

07.06.2015, Erste und Zweite in Feierlaune. Beide Mannschaften sind aufgestiegen, die Erste von der Kreisklasse in die Kreisliga, und die Zweite von der B-Klasse in die A-Klasse.

07.06.22015, B-Klassen-Meisterbild der Zweiten Mannschaft; hinten: Stefan Farnbacher, Christian Bauer, Markus Hausberger, Tobias Weber, Manfred Bleibtreu, Alexander Thienelt, Martin Huber, Lukas Obergrußberger, Stephan Zeiser, Hanse Seidl; vorn: Frank Irsigler, Rene Kempa, Manuel Fleischer, Thomas Winterer, Jamal Weindl, Markus Mayerhofer, Herbert Biebl nicht auf dem Bild (Spielten aber alle für die zweite Manschaft): Markus Bögl, Martin Weindl, Mario Romer, Alexander Kilb, Alexander (Xandi) Heizinger, Michael Hagn, Manuel Mayerhofer, Felix Neumeier, Richard Fischer, Moritz Blieninger

Nach dem Meistertitel der Ersten sind die Neumarkter unter sich: Kapitän Markus Windhager bekommt den Meisterpokal von offizieller Seite, Andreas Mitterhofer und Andreas Hänsel

22.05.2015, Volksfestauszug

2.04.2015, Anlässlich der Neueröffnung seiner Bäckerei stattete eine Abordnung der Fußballabteilungsleitung dem Inhaber Markus Windhager einen Besuch ab und überbrachte die Glückwünsche der gesamten Fußballabteilung

08.03.2015, Bericht vom Trainingslager der A/B-Jugend in Mamming bei Dingolfing

 

Bei idealem Fußballwetter führte die A- und B-Jugend vom 06. bis 08. März 2015 ihr Trainingslager in Mamming bei Dingolfing durch. Mit 25 aktiven Spielern und fünf Betreuern startete der TSV-Tross am Freitagnachmittag mit Privatautos nach Mamming. Nachdem die Zimmer im Landgasthof Apfelböck in Mamming bezogen waren, ging es auch gleich auf den Fußballplatz zur ersten Trainingseinheit. Auf dem vom SV Großköllnbach zur Verfügung gestellten Trainingsplatz wurde intensiv an Kondition und Koordination gearbeitet. Nach dem Training traf man sich dann geschlossen zum Abendessen. Anschließend hatten die Spieler dann die Zeit zur freien Verfügung. Am Samstag standen zwei Trainingseinheiten um 10:30 Uhr und 16:00 Uhr auf dem Programm. Die Trainer Manfred Kühnstetter und Gerhard Moosner hatten ein straffes und schweißtreibende Trainingsprogramm vorbereitet. Alle Spieler zogen die Einheiten mit Eifer und Engagement durch, auch wenn die Beine immer schwerer wurden. Unterstützt wurde das Trainerduo von den Betreuern Erhard Wündisch, Michael Brauner und Waldemar Biber. Am Abend hatten dann alle Beteiligten einen gehörigen Hunger, der im Hotel mit schmackhaften Grilltellern und Vor- und Nachspeisen gestillt wurde. Zum Abschluss des Tages fuhr man dann geschlossen ins Freizeitbad Caprima nach Dingolfing, um bei Wellenbad und Heißwasserbecken wunderbar relaxen zu können. Nach einem ausgiebigem Frühstück trat die B-Jugend am Sonntagvormittag gegen die Mannschaft der DJK Altenkirchen zu einem Freundschaftsspiel an. Obwohl man den Spielern das harte Trainingsprogramm anmerkte, wurde das Spiel souverän mit 5:0 gewonnen. Nach Spielende machte man sich auf dem Weg nach Hause, denn um 15:00 Uhr stand bereits das Vorbereitungsspiel der A-Jugend beim FC Mühldorf auf dem Programm. Auch hier lieferten die TSV-Kicker eine super Leistung ab und unterlagen dem Bezirksligisten nach einer 2:1-Führung knapp mit 2:3. Das Fazit dieses Wochenendes: Ein rundum gelungenes Trainingslager. Alle Spieler haben sich ausnahmslos vorbildlich verhalten, sowohl auf dem Fußballplatz als auch außerhalb. Das Trainingsprogramm war kurzweilig, intensiv und abwechslungsreich. Alle Spieler haben voll mitgezogen und ihr Bestes gegeben. Das Hotel war großartig, die Verpflegung reichlich und schmackhaft, die Zimmer sauber und geräumig. Auch ein großer Dank an den SV Großköllnbach für die Bereitstellung des Trainingsplatzes und der Umkleiden. Die beiden Mannschaften sind somit für die am 20.03.2015 beginnende Rückrunde gerüstet und haben sich sowohl sportlich als auch gesellschaftlich und kameradschaftlich weiterentwickelt.

01.03.2015, Bericht vom Traininslager der 1./2. Mannschaft,Fußballer vertiefen Freundschaft mit der Spvgg Besigheim und nutzen Besuch in Baden-Württemberg für Trainingslager

​​

Vor ein paar Jahren entstand der Kontakt zwischen Funktionären der Württembergischen Sportvereinigung Besigheim und des TSV Neumarkt-Sankt Veit. Als eine kleine Abordnung aus Besigheim im vergangenen Juli die Einweihungsfeier des neuen Sportheims besuchte, lud Jürgen Schrempf, Fußballabteilungsleiter der Spvgg, die Neumarkter Fußballer nach Besigheim ein. So nutzte der TSV die Einladung zu einem dreitägigen Trainingslager, das insgesamt vier Trainingseinheiten auf dem Kunstrasenplatz in Besigheim beeinhaltete. Der sportliche Höhepunkt des Wochenendes begann mit dem Freundschaftsspiel der zweiten Herrenmannschaften beider Vereine am Samstag Nachmittag. Das Team von Trainer Stefan Farnbacher tat sich anfangs sehr schwer, und so gingen die Schwaben durch Daniel Spahn schnell in Führung. Noch vor der Halbzeit konnten Phillip Metzger und nochmals Spahn die Führung auf 3:0 ausbauen. In der zweiten Halbzeit agierte der TSV etwas besser,  mehr als der Ehrentreffer durch Hans Friesen sprang aber nicht dabei heraus. Anschliessend bestritten die beiden ersten Herrenmannschaften ihr erstes Freundschaftsspiel. Die Spielführer Fabian Kuhn und Markus Windhager tauschten vor dem Anstoß Vereinswimpel aus. Es entwickelte sich schnell ein ansprechendes Spiel, in dem beide Seiten ihre Torchancen hatten. Aufgrund leichter Feldvorteile war die 1:0-Gästeführung, die Tobias Atzenbeck nach schöner Vorarbeit von Andreas Hausberger erzielte, verdient. Nach dem Seitenwechsel war es Hausberger selbst, der in der 50. Und 63. Minute die Führung ausbaute. Da die Spvgg Besigheim einen ebenbürtiger Gegner abgab, war der Ehrentreffer in der 81. Minute durch Damon Schaupp mehr als verdient. Die Gastgeber stellten dem TSV perfekte Trainingsbedingungen zur Verfügung, weswegen sich der Neumarkter Trainer Christoph Deißenböck begeistert zeigte und den Gastgebern dafür dankte. Im Anschluss an die Freundschaftsspiele trafen sich Spieler und Funktionäre beider Vereine im alten Fasskeller der Felsengartenkellerei zu einem Abendessen. Martin Petermeier nutzte den feierlichen Rahmen und sprach im Auftrag der Neumarkter Abteilungsleitung eine Einladung zum Gegenbesuch aus, die freudig bekundet wurde. Anschliessend bedankte er sich bei Jürgen Schrempf für die Organisation des Trainingslagers und bei Brigitte und Volker Burk für die Gestaltung der Ausflüge.

01.03.2015, Seniorentrainingslager in Besigheim; im Bild: Martin Petermeier und Jürgen Schrempf

13.12.2014, Ausflug nach München mit der Südostbayernbahn,Gelungener Ausflug der Fußballer in die Landeshauptstadt

 

Wie im vergangenen Jahr konnte die Fußballabteilungsleitung die Südostbayernbahn als Sponsor gewinnen. Die Bahn überweist aber kein Geld, sondern stellte wieder ihren "Partyzug", diesmal inklusive 80 Tickets, kostenlos zur Verfügung. Schon im Vorfeld war absehbar, dass die Teilnehmerquote vom letzten Jahr, als 190 Neumarkter nach Salzburg fuhren, diesmal nicht erreicht werden würde. Dafür war die Vorbereitungszeit zu knapp. Außerdem engagieren sich viele Fußballer auch noch in weiteren Vereinen und kamen somit in leichte Terminnot. Um so schöner, dass sich 47 Fußballer nebst Anhang auf den Weg machten und bei schönem, nicht zu kaltem, Wetter in München einen tollen Ausflugstag erlebten. Spontan hatte sich auch noch CSU-Stadträtin Rosina Maria von Roennebeck mit sechzehn Asylsuchenden dem TSV-Tross angeschlossen. In München bildeten sich kleine Grüppchen, die die Stadt erkundeten. Marienplatz, Residenz-Weihnachtshof, Wittelsbacherplatz und Sendlingertor-Platz standen weit oben auf der Liste. Gleich mehrere Gruppen hatten sich für die notwendige Stärkung zwischendurch das gleiche Ziel ausgesucht: Das Münchner Hofbräuhaus. Einige ermüdeten vorzeitig und ließen sich in der nächstbesten Sky-Bar nieder, um sich die Bayern anzuschauen. Auf der Heimfahrt war die Stimmung super, und alle waren sich einig: Das war eines der i-Tüpfelchen auf ein erfolgreiches Jahr der TSV-Fußballabteilung, das als positiven Nebeneffekt auch noch einen ansehnlichen dreistelligen Betrag in die Spendenkasse der Abteilung Fußball spülte.

13.12.2014, SOB-Ausflug nach München: Einer der vielen tollen Weihnachtsmärkte mit heimeliger Atmosphäre

13.12.2014, SOB-Ausflug nach München: Mehrere Fußballer-Gruppen hatten die gleiche Idee und statteten dem Hofbräuhaus einen Besuch ab

13.12.2014, SOB-Ausflug nach München: Rosina von Roennebeck schloss sich mit sechzehn Neumarkter Asyl-Suchenden dem TSV-Tross an.

07.12.2014, Fußballer-Stand auf dem Weihnachtsgarten

09.11.2014. F-Jugend in der Allianz-Arena

Mit knapp 60 Personen war die komplette Neumarkter F Jugend samt Anhang zu Besuch in Fröttmaning. Bei Führung wurde dem Neumarkter Nachwuchs die Spielstätte des FC Bayern und der Münchner Löwen gezeigt. Im Anschluss konnten die Nachwuchskicker an der Original-Sportschau-Torwand ihr Können unter Beweis stellen. Nachdem dann auch noch die Pokale und Trophäen in der Bayern-Erlebniswelt bestaunt wurden, ging es dann am späten Nachmittag bestens gelaunt zurück nach Hause.

30.07. bis 01.08.2014, Hans Dorfner-Fußballschule in Neumarkt-Sankt Veit, Dreitätiges Trainingscamp an der Bubinger Straße - beendet!

Vom 30.07.2014 bis zum 01.08.2014 war die bekannte Hans-Dorfner-Fußballschule erstmals in Neumarkt-Sankt Veit zu Gast. 76 Kinder wurden von sechs Trainern betreut. Für die Fußballabteilung war das Event ein riesiger Erfolgt. Die drei Tage verliefen ohne Probleme. Am Nachmittag des zweiten Tages war Hans Dorfner höchstpersönlich zu Gast und stellte sich den Fragen der Kinder. Das Finale der Mini-WM fand am Freitag gegen 15.00 Uhr statt. Die Elfenbeinküste und Costa Rica hatten sich bis ins Endspiel vorgearbeitet. Die Elfenbeinküste behielt mit 1:0 knapp die Oberhand.

Uns Organisatoren freut es, dass die Hans Dorfner-Schule ein voller Erfolg war. Kritik haben wir eigentlich keine vernommen. Dennoch sind wir offen für Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge. Denn die Fußballer und Fußballerinnen haben auf die Frage, ob dieses Event nächstes Jahr wiederholt werden sollte, einstimmig und laut mit Ja geantwortet. Aber da fließt noch jede Menge Wasser die Rott hinunter.

 

Bedanken möchten wir uns bei den Kuchen-Sponsoren und beim Küchenpersonal mit Marianne Müller und Sabine Ehm. Weiterhin sorgten Jens Schimek, Andreas Mitterhofer, Hans Müller, Manfred Moosner und Opa Hans für einen reibungslosen Ablauf. Der besondere Dank gilt Egbert Windhager und seinem Team, die für das Mittagessen verantwortlich zeichneten. Denn ohne Mampf kein Kampf. Also danke an alle Genannten und nicht Genannten, die zum Gelingen beitrugen.

 

Ein großes Dankeschön geht an alle Kinder, die teilgenommen haben. Die Dorfner-Trainer sprachen von interessierten, sehr höflichen und disziplinierten Kindern (hier sind scheinbar einige über sich hinausgewachsen…). Teamleiter Paul war überzeugt, dass dieses positive Verhalten gezielt von unseren Trainern und von der Jugendleitung kommen muss. Hierfür haben wir ein großes Lob bekommen. In dieser Art sei ihm das noch nicht begegnet.

Hier der Link zu den Bildern: https://plus.google.com/photos/117381441409754744009/albums/6042886216757710465?banner=pwa Hier können Bilder auch heruntergeladen werden (gewünschtes Bild anklicken, rechte Maustaste, Grafik speichern). Wem die niedrige Auflösung zu gering ist, der kann ein paar Bildnummern zurückschicken und bekommt per Mail die Original-Fotos. Anbei wenigstens zwei Bilder für die Archive.

 

Mit freundlichen Grüßen

Christian Ehm und Michael Behrens

 

Hier die Eckpunkte:

  • Beginn war am Mittwoch dem 30.07.2014 (erster Ferientag).

  • Das Camp endete am Freitag dem 01.08.2014

  • Tägliche Trainingzeiten waren 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

  • Angemeldet werden konnten alle Kinder, die am 30.07.2014 bereits sechs Jahre alt und höchstens 12 Jahre alt waren.

  • Anmeldeberechtigt waren TSV-FußballerInnen, FußballerInnen aus Nachbarvereinen und FußballerInnen, die nicht in einem Verein organisiert sind.

  • Für einen Aufpreis von 29,95€ konnten Trainingsanzüge mitbestellt werden. 16 Kinder machten davon Gebrauch

 

Das wurde jedem Teilnehmer bzw. jeder Teilnehmerin geboten:

  • Hans Dorfner Set (Trikot, kurze Hose, Stutzen)

  • Fußball

  • Trinkflasche

  • Fitnessgetränke

  • Urkunde und Erinnerungsfoto

  • Durchführung einer MINI-WM

  • Powertorschuss mit Geschwindigkeitsanlage

  • warmes Mittagessen

  • Mittagsprogramm mit Betreuung (Lehrvideos, Fußballkönig, Quiz ....)

  • Fußballabzeichen (Medaillen für die Besten der Gruppe)

  • Aktion „Fair Play-Trikot“

  • diverse Preise

 

Hinweis

26.07.2014, Einweihungsfeier Fußballheim

 

AH auf Platz 1 bei Heimturnier: Sieben Mannschaften aus der Umgebung waren am Freitag Abend der Einladung der Neumarkter gefolgt, um bei bestem Wetter das beste Team zu ermitteln. Beim 4:0-Auftaktsieg gegen Schönberg eröffnete Bürgermeister Erwin Baumgartner den Torreigen. Nach der 1:2-Niederlage gegen Haarbach musste im dritten Spiel ein Sieg gegen Zangberg her. 3:1 lautete das Ergebnis. Als Gruppenerster wurde im Halbfinale Weidenbach im 9m-Schiessen mit 4:3 besiegt. Gegen den Lokalrivalen Oberbergkirchen gab es im Finale dann einen knappen 1:0-Sieg.

 

 

D-Jugend: Neumarkt - Mettenheim 2:0 (1:0): Nach nur wenigen Trainingseinheiten traten die Jungs und Mädels der neuen D-Jugend (2002/2003) zu einem ersten Test an und besiegten die Mettenheimer mit 2:0. Die Tore erzielten Johannes Müller und Johannes Menzel.

 

E1-Jugend auf Platz 1 bei Heimturnier: Neben Neumarkts E1- und E2-Mannschaft waren bei diesem Turnier Oberbergkirchen und Frontenhausen mit von der Partie. Die E1 setzte sich im Auftaktspiel gegen die E2 (ein Jahr jünger) mit 4:0 durch. Oberbergkirchen wurde anschließend nach Rückstand noch in letzter Sekunde mit 2:1 besiegt. Gegen Frontenhausen lag man wieder früh 0:1 hinten. Bei achtzehn Minuten Spielzeit kam aber keine Hektik auf. Die Neumarkter drehten das Spiel alsbald um und gewannen klar mit 5:2. Die E2 wurde mit einem Sieg und zwei Niederlagen Dritter. Für beide Teams war es der letzte Saisonauftritt. Alle Spieler der E1 rücken in die D auf, während die E2-Mannschaft demnächst als E1 die neue Saison bestreitet.

 

F1-Jugend auf Platz 2 bei Heimturnier: Vier Mannschaften bestritten dieses kurze Turnier, das parallel zum E-Turnier stattfand. Das Auftaktspiel ging gegen Kraiburg mit 2:4 verloren. Die beiden weiteren Spiele wurden gegen Oberbergkirchen (3:2) und Erharting/Niederbergkirchen (5:0) gewonnen. Mit zehn Toren in drei Spielen hatte man sich den zweiten Platz hinter Kraiburg allemal verdient.

Siegerehrung beim Holzkarrer nach AH-Hallenturnier