21.07.2012, E1-Jugend auf Platz 1 von 8 bei 8m-Turnier in Eberspoint

Diese Turnierform war den Neumarktern bisher unbekannt. In einem Achterfeld spielte jeder gegen jeden und es ging allein darum, vom ominösen Punkt öfter zu treffen als der Gegner. Pro Durchgang schossen sechs Feldspieler und der Torwart. Im letzten Durchgang trafen die E1 und die E2 aufeinander. Bei diesem „Prestigeduell“ wollte natürlich keiner verlieren. Die E1 setzte sich knapp durch und zog mit sechs Siegen und einer Niederlage als Tabellenerster ins Halbfinale ein. Dort wurde Vilsbiburg II ausgeschaltet. Das Finale gegen Ampfing war für die E1 eine leichte Übung. Alle sieben Schüsse saßen. Ampfing erzielte nur drei Treffer. Die E1 hatte im ganzen Turnier überzeugt und sehr abgeklärt geschossen. 46 von 56 Versuchen klappten. Okan Gencoglu als sicherer Torhüter und sicherer Torschütze bekam von der Mannschaft den Siegerpokal geschenkt, der Trainer dagegen zum Abschied den Turniersieg und eine unerwartete Bierdusche. Die E2 landete auf einem guten fünften Platz. Nach fünfjähriger Zusammenarbeit trennen sich die Wege von Trainer Michael Behrens und seinen Spielern. Während alle E1-Spieler in die D aufrücken, übernimmt Trainer Michael Behrens in der Saision 2012/2013 die E2.

14.07.2012, E1-Jugend auf Platz 3 von 7 in Frasdorf

Die E1 ließ die Saison in den Bergen ausklingen. Auf der Frasdorfer Hütte wurde am Freitag Abend bei bestem Wetter zünftig gefeiert. Am Samstag Vormittag mussten Eltern, Trainer und Fußballer dann aber im strömenden Regen den Rückweg antreten. Stimmung und Motivation sanken angesichts übermüdeter Fußballer, dem fortwährenden Dauerregen und des Mammutturnieres, welches am Nachmittag anstand, auf den Nullpunkt, sodass zunächst einmal Aufbauarbeit zu leisten war. Was die Fußballer  aber dann zeigten, war einfach Klasse. Bei sieben teilnehmenden Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden kamen die Neumarkter auf vier Siege und zwei Unentschieden bei einem Torverhältnis von 10:2. Damit war man punktgleich mit dem Turniersieger Rimsting und dem Zweitplatzierten Kolbermoor, gegen die man jeweils Unentschieden gespielt hatte. Die Torschützen: Markus Seidl (5), Sebastian Heimerl (2), Thomas Hackner und zwei Eigentore der Gegner

18.07.2012, E1-Jugend auf Platz 7 von 8 in Ampfing

Beim Schweppermanncup gingen alle drei Gruppenspiele verloren, wobei man fünf Treffer kassierte und kein eigenes Tor erzielen konnte. Als Guppenletzter kamen die Neumarkter erst im Platzierungsspiel um Platz 7 zu ihrem Erfolgserlebnis: 4:0 gegen Taufkirchen durch Tore von Johannes Menzel (2), Manuel Herzog und Luis Behrens. In besserer Form wäre dieser Sieg sicher zweistellig ausgefallen. Mit Tacherting und Obertaufkirchen kamen beide Finalisten aus der eigenen Gruppe.Tacherting spielte den besten Fußball im Turnier und gewann verdient.

01.07.2012, E1-Jugend auf Platz 6 von 10 in Oberdietfurt

Die Neumarkter traten bei diesem Turnier ohne Johannes Menzel und Manuel Herzog) an und verloren die ersten beiden Partien gegen Dietfurt und Eggenfelden ein wenig unglücklich mit 0:1. Im dritten Spiel geriet man gegen Kirchberg wieder in Rückstand, drehte nach gutem Spiel die Partie aber noch um und gewann 3:1. Im letzten Gruppenspiel wurde duch einen 1:0-Sieg der dritte Gruppenplatz sichergestellt. Im Spiel um Platz 5 unterlag man Schönau mit 0:2. Die Torschützen: Markus Seidl (2), Thomas Hackner und Sebastian Heimerl.

22.06.2012, E1-Jugend, alle Frühjahrspunktspiele im Rückblick

1. Punktspiel, 21.04.2012, E1-Jugend: Burgkirchen - Neumarkt 3:3 (2:2): Durch Markus Seidl und Thomas Hackner führten die Gäste zweimal. Zweimal glichen die Burgkirchner aus, bevor sie neun Minuten vor Schluss selbst in Führung gingen. Den Neummarktern ging sichtlich die Puste aus. Die Verteidiger Manuel Herzog und Johannes Menzel klärten – dank ihrer Schnelligkeit – mehrmals in höchster Not und verhinderten die Vorentscheidung. Mit einem sehenswerten Volleyschuss sicherte Thomas Hackner drei Minuten vor Schluss den Punktgewinn.

2. Punktspiel, 28.04.2012, E1-Jugend: Neumarkt – Altötting 2:9 (1:4): Bestbesetzung und Bestform aller Spieler wären notwendig gewesen, um die übermächtigen Wallfahrtsstädter halbwegs aufzuhalten. Die Gastgeber setzten auf eine vielbeinige Abwehr. Das half zumindest, die drohende zweistellige Niederlage zu vermeiden. Die Torschützen: Luis Behrens (per Strafstoß) und Okan Genocglu 

3. Punktspiel, 01.05.2012, E1-Jugend: Neumarkt – Töging 2:1 (0:0): Drei Spieler gingen gesundheitlich angeschlagen ins Spiel. Manuel Herzog fehlte weiterhin krankheitsbedingt. Kein Wunder, dass die Partie spielerisch wenig zu bieten hatte und für die Zuschauer nicht gut anzuschauen war. Die Abwehr war wackelig und Töging in der ersten Halbzeit optisch leicht im Vorteil. Nach dem Führungstreffer durch Luis Behrens schien man das Spiel dennoch über die Zeit schaukeln zu können. Durch ein dummes Eigentor kamen die Gäste zum Ausgleich. Auch mit einem Unentschieden hätten die Neumarkter durchaus leben können. Den Siegtreffer erzielte Sebastian Heimerl nach Vorarbeit von Luis Behrens, der wegen einer starken Erkältung immer nur minutenweise spielen konnte. Fazit: Wichtiger erster Sieg im dritten Spiel in dieser Hammergruppe. Nachdem dieses Spiel über den Kampfgeist gewonnen wurde, muss am Samstag gegen Mühldorf – dann hoffentlich in Bestbesetzung – wieder deutlich besserer Fußball gespielt werden.

4. Punktspiel, 05.05.2012, E1-Jugend: Neumarkt – Mühldorf 3:5 (2:3): Schon nach 10 Sekunden stand es durch ein Eigentor 1:0 für die Gäste. Die Neumarkter leisteten sich weitere katastrophale Abwehrfehler. Die Innstädter  nahmen die Geschenke an und den Sieg mit nach Hause. Für Neumarkt trafen

 

5. Punktspiel, 11.05.2012, E1-Jugend: Burghausen – Neumarkt 4:0 (1:0): Die Neumarkter kämpften tapfer und hielten gut mit. Die Abwehr zeigte sich gefestigt. Torwart Okan Gencoglu vereitelte jede Menge Chancen. Die Wackerianer waren spielerisch aber eindeutig besser und gewannen verdient.

6. Punktspiel, 19.05.2012, E1-Jugend: Töging – Neumarkt 1:0 (1:0): Die Gäste fingen sich nach zehn Minuten den 0:1-Rückstand ein und fanden bis zum Ende des Spiels keine Mittel mehr, die starke Töginger Abwehr auszuhebeln. Fazit: Dritte Niederlage in Folge.

7. Punktspiel, 15.06.2012, E1-Jugend: Altötting – Neumarkt 8:0 (3:0): Die Altöttinger zeigten als unangefochtener Tabellenführer ihr konstant starkes Spiel, während die Gäste besonders in der zweiten Halbzeit stark nachließen und durch Unkonzentriertheiten zu viele Treffer zuließen. Neumarkter Torchancen waren dagegen Mangelware.

8. Punktspiel, 19.06.2012, E1-Jugend: Burgkirchen – Neumarkt 3:3 (1:1): Nach drei Niederlagen in Folge konnten die Neumarkter wieder ein Erfolgserlebnis für sich verbuchen. Wie im Hinspiel gab es auch diesmal ein leistungsgerechtes 3:3-Unentschieden. In der 11. Minute ging der Gastgeber in Führung. Im Gegenzug gelang Johannes Menzel mit einem Linksschuss der Ausgleich. Die erneute Führung der Neumarkter wurde durch Burgkirchen ebenso egalisiert, wie Neumarkts 3:2-Führung. Bei großer Hitze schafften die Burgkirchner eine Minute vor Schluss den Ausgleich. Johannes Menzel erzielte alle drei Neumarkter Treffer. Das Spiel musste auswärts ausgetragen werden, weil in Neumarkt alle Plätze saniert werden. Die Torschützen:

1:0

1:1 Johannes Menzel

1:2 Johannes Menzel

2:2

2:3 Johannes Menzel

3:3

 

9. Punktspiel, 22.06.2012, E1-Jugend: Mühldorf - Neumarkt 3:7 (0:3): Nach einer fünfzehnminütigen, ausgeglichenen Anfangsphase fielen drei Neumarkter Tore im Dreiminutentakt. Nach der Pause zogen die Gäste auf 6:0 davon, bevor auch die Mühldorfer die Lücken in der Neumarkter Abwehr nutzten und das Ergebnis günstiger gestalteten. Die Torschützen:

0:1 Thomas Hackner

0:2 Johannes Menzel

0:3 Thomas Hackner

0:4 Eigentor

0:5 Johannes Menzel

0:6 Johannes Menzel

1:6 Mühldorf

1:7 Thomas Hackner

2:7

3:7

10. Punktspiel 02.07.2012, E1-Jugend: Burghausen – Neumarkt 7:0 (4:0): Im letzten Punktspiel hätten die Burghauser doppelt so viele Tore schießen müssen, um die Altöttinger noch von Platz 1 zu verdrängen. Die Gäste waren entsprechend eingestellt und taten ihr Möglichstes, um nicht vom Platz gefegt zu werden. Burghausen spielte wie erwartet überlegenen Fußball. Neumarkt ging geschlagen, jedoch hoch erhobenen Hauptes und als Spielverderber vom Platz.

18.04.2012, E1-Jugend (Freundschaftsspiel) TSV – Massing 4:4 (2:4):

In ihrem einzigen Testspiel vor der beginnenden Frühjahrssaison trafen die Neumarkter auf die gewohnt schussgewaltigen Gäste aus der Nachbarschaft. Schnell stand es 2:0 für Massing. Michael Hobmaier nach einem sehenswertem Angriff und Luis Behrens (per Strafstoß) glichen aus, bevor man sich noch einmal zwei Gegentreffer einfing. In der zweiten Halbzeit trafen Markus Seidl und Luis Behrens zum Ausgleich. Aber die Massinger waren jederzeit mit Kontern und Schüssen brandgefährlich. Sekunden vor dem Schlusspfiff traf Thomas Hackner nur den Pfosten. Insgesamt war es eine ansprechende Leistung der Neumarkter.

 

15.04.2012, Erste: Vfl Waldkraibug - Neumarkt 1:5

Während sich das Lazarett des VfL in den letzten Tagen lichtete, musste TSV-Couch Erwin Hahn kurz vor Spielbeginn zwei Spieler in der Startelf ersetzen. So musste Torwart Michael Menzel wegen einer Hüftverletzung passen und durch Martin Huber ersetzt werden. Tobias Atzenbeck verletzte sich bei Arbeiten beim Sportheimneubau. Für ihn ging Markus Hausberger ins Spiel. Dennoch ging Neumarkt sehr konzentriert und engagiert ins Spiel und erarbeitete sich bereits in den ersten zehn Minuten soviele Torchancen, um damit das Spiel entscheiden zu können. Daraus resultierte lediglich das 1:0 in der 5. Minute durch Andreas Hausberger, der von seinem Bruder Markus perfekt bedient wurde, anschliessend Torwart Tobias Neumann ausspielte und aus 8m Entfernung ins Tor traf. Zuvor hatte Michael Höckinger und danach Markus Hausberger und nochmal Höckinger gute Möglichkeiten. In der 20. Minute erkämpfte sich Andreas Hausberger den Ball von einem Verteidiger und steuerte damit aufs Tor des VfL zu. Überlegt spielte er den Ball auf Markus Windhager, der aus neun Metern keine Mühe mehr hatte, das 0:2 zu erzielen. In der 28. Minute rettete der Pfosten für den VfL bei Hausbergers Schuss aus spitzem Winkel. In der 32. Minute erzielte Sascha Breneizeris auf der anderen Seite einen Kopfballtreffer, dessen Anerkennung Schiedsrichter Lennart Aigner wegen Foulspiels verweigerte. Michael Höckinger hatte in der 40. Minute nochmal die Möglichkeit ein Tor zu erzielen, blieb aber an Neumann hängen. Mit dem Pausenpfiff verkürzte Erhan Yazizi für den VfL Waldkraiburg auf 1:2, durch einem sehenswerten 16-Meterschuß. Auch der TSV erzielte einen Treffer ohne Anerkennung Aigners. Der Schiri hatte das faire Spiel sehr gut in der Hand und erkannte in der 47. Minute die Abseitsstellung Hausbergers. Der VfL war nach dem Seitenwechsel um mehr Offensive bemüht, agierte jedoch meist mit hohen Bällen in den Strafraum, die die TSV-Abwehr nicht in Verlegenheit brachte. Gefährlich war der Gastgeber ausschliesslich mit schnellen Doppelpässen, kam aber auch so nicht wirklich zu guten Torchancen. Diese hatte der TSV, als Andreas Kneißl in der 57. Minute knapp am Gehäuse vorbei köpfte und in der 73. Minute Jakob Bartinger, der Torwart Neumann bereits ausgespielt hatte und dann strauchelte. Die Entscheidung war in der 78. Minute Markus Bögl vorbehalten. Nach Zuspiel von Andreas Hausberger nahm sich Bögl ein Herz und zog aus 20 Metern ab. Sein Schuß schlug unhaltbar unter der Latte zum 1:3 ein. Eine Minute später wurde Andreas Hausberger gerade noch vor dem Strafraum gefoult, als er schon alleine unterwegs war Richtung VfL-Tor. Wieder eine Minute später konnte sich Tobias Neumann mit einer Glanzparade auszeichnen, indem er einen Gewaltschuss von Markus Windhager aus dem Winkel holte. Das fällige 1:4 erzielte in der 83. Minute Stefan Bögl nach einem Alleingang. Den 1:5 Endstand makierte in der 86. Minute Andreas Hausberger nach einer Windhager-Vorlage.

01.04.2012, Erste: ESV Mühldorf - Neumarkt 2:7

Mit einem Paukenschlag begann das Spiel des Vorletzten gegen den Tabellenführer aus Neumarkt. Justin Trillitzsch brachte den ESV Mühldorf bereits in der 5. Spielminute mit 1:0 in Führung. Er drang über links nahezu unbedrängt in den Strafraum ein und konnte aus spitzem Winkel die überaschende Führung erzielen. Der Jubel der Gastgeber dauerte nicht lange, denn Stefan Bögl glich bereits in der 7. Minute wieder aus. Alexander Perzl setzte sich auf der linken durch, Markus Windhager übernahm den Ball und legte auf Bögl quer, der hat aus 9m keine Mühe hatte, den Ball unterzubringen. In der 23. Minute passte Tobias Atzenbeck genau in die Schnittstelle und fand dort Andreas Hausberger als Abnehmer. Der hämmerte das Leder aus 7m zur 2:1-Führung unter die Latte. Das 1:3 für Neumarkt war dann wieder eine Angelegenheit für Stefan Bögl, der die Irsigler-Flanke aus 12m unhaltbar in die Maschen schoss. So sah es in der Halbzeit nach einer sicheren Führung für den TSV aus. Das änderte sich als der ESV in der 65. Minute wiederum durch Trillitzsch auf 2:3 verkürzen konnte, nachdem dieser eine Flanke von der rechten Seite verwertete. Jedoch beruhigte Stefan Bögl die TSV-Fans bereits vier Minuten später, nachdem er eine mustergültige Höckinger-Vorlage aus 12m wiederum unhaltbar zum 2:4 ins lange Netz setzte. Dann kam der große Auftritt von Michael Höckinger. Mit einem lupenreinen Hattrick sorgte er für die endgültige Entscheidung. In der 72. Minute nahm er in vollem Lauf einen langen Ball an, liess Torwart Michael Bachmeier ins Leere greifen und schob den Ball aus 5m ins leere Tor. In der 83. Minute bediente Markus Windhager Höckinger volley, der nahm den Ball ebenfalls volley und dieser schlug unhaltbar unter der Latte ein. Den Schlusspunkt setzte Höckinger in der 90. Minute per Kopf aus 5m nach einer präzisen Bartinger-Flanke.

 

25.02.2012, E1-Jugend auf Platz 1 von 8 in Aschau

Mit einem starken Auftritt sicherte sich Neumarkts E1 bei einem tadellos organisierten Turnier mit acht Mannschaften in Aschau den Sieg. Das Auftaktspiel wurde gegen Ampfing klar mit 3:0 gewonnen. Schon der zweite Sieg (3:1 gegen Weidenbach) sicherte den Halbfinaleinzug. Im letzten Gruppenspiel gegen Waldkraiburg zappelte der Ball schon nach drei Sekunden im gegnerischen Netz, nachdem Johannes Menzel direkt vom Anstoß weg den verblüfften Waldkraiburger Keeper mit einem Fernschuss überlistet hatte. Dass das Spiel noch 1:2 verlorenging war ärgerlich, letztlich aber ohne Belang. Im Halbfinale gegen Gars kassierte man nach der eigenen Führung noch den späten Ausgleichstreffer. Im 7m-Schiessen hatte man aber mit Okan Genocglu einen verlässlichen Torhüter, der zweimal parierte und den entscheidenden Treffer selbst erzielte. Das Finale gegen den Gastgeber Aschau, der ebenfalls als Gruppenzweiter sein Halbfinale im 7m-Schiessen gewonnen hatte, war eine relativ klare Angelegenheit. Man kontrollierte Ball und Gegner und gewann sicher 2:0. Die Torschützen: Johannes Menzel (4), Markus Seidl, Manuel Herzog (je 2), Michael Hobmaier und Sebastian Heimerl

 

12.02.2012, E1-Jugend auf Platz 4 von 10 in Mühldorf

Ein Turnier mit zehn Mannschaften veranstaltete der SV Weidenbach in Mühldorf. In der Gruppe A gelang gegen Töging ein schwer erkämpftes 1:1-Auftaktunentschieden. Kraiburg wurde anschließend mit 4:0 besiegt. Nach der 1:2-Niederlage gegen Gendorf konnte man das Halbfinale nicht mehr aus eigener Kraft erreichen, doch sorgte Gendorf mit seinem Sieg gegen Töging für Schützenhilfe. Wegen des besseren Torverhältnisses musste gegen Halsbach nur noch ein Sieg her, um Platz 2 zu erreichen. Die E1 löste diese Aufgabe mit Bravour: 3:1-Sieg nach schönem Spiel. Danach war aber die Luft raus. Gegen eindeutig bessere Gegner wurde das Halbfinale (0:4 gegen ESV München Ost) und das Spiel um Platz 3 (0:2 gegen Mettenheim) verloren. Nur mit einem Ersatzspieler angereist hatten die Neumarkter an diesem Tag jedoch das maximal Mögliche erreicht. Gendorf gewann das Finale gegen den ESV München Ost. Die TSV-Torschützen: Michael Hobmaier (3), Thomas Hackner, Luis Behrens (je2). Manuel Herzog und Sebastian Heimerl.

 

05.02.2012, E1-Jugend auf Platz 2 von 9 bei Heimturnier

Altötting hatte wegen eines Todesfalls absagen müssen. Die Gruppe B spielte somit nur mit vier Mannschaften. Pech für den Gruppenfünften der Gruppe A. Johannesbrunn/Binabiburg musste auf sein Platzierungsspiel verzichten. Die stärkere Gruppe war wohl aber die Gruppe A. Als Halbfinalkandidaten kamen am ehesten Vilsbiburg, Massing und Neumarkt in Betracht. Auf der Strecke blieb Massing. Die Neumarkter legten mit dem 0:0 zum Auftakt gegen Massing den Grundstein für eine überzeugende Vorrunde. Gegen Oberbergkirchen gelang der notwendige 3:0-Pflichtsieg. Dann folgte das Schlüsselspiel gegen den Turnierfavoriten Vilsbiburg I. Eine sehr gute kämpferische Leistung brachte ein weiteres 0:0-Unentschieden. Jetzt musste für Tabellenplatz 2 im letzten Spiel gegen Johannesbrunn/Binabiburg unbedingt ein Sieg her. Die Neumarkter kontrollierten die Partie weitestgehend und gewannen knapp mit 1:0. Im Halbfinale gegen Gangkofen sahen die Zuschauer ein packendes Spiel. Die Neumarkter lagen bereits mit 0:2 zurück, bevor sie das Spiel in einem fulminanten Schlussspurt drehten und noch mit 4:2 gewannen. Im Finale traf man wieder auf Vilsbiburg I und musste sich mit 0:3 geschlagen geben. Erfreulich: Bis auf den in der Abwehr gebundenen Markus Seidl trafen mit Thomas Hackner, Luis Behrens (je2), Manuel Herzog, Sebastian Heimerl, Michael Hobmaier und Johannes Menzel alle Feldspieler..

 

27.11.2011, E1-Jugend auf Platz 4 von 6 in Massing

In Minimalbesetzung angetreten, hatte man gleich im ersten Spiel das notwendige Erfolgserlebnis: 1:0-Sieg gegen den Angstgegner Massing durch ein Tor von Sebastian Heimerl. Die folgenden drei Unentschieden gegen Hebertsfelden (0:0), Eggenfelden (2:2) und Falkenberg (0:0) waren redlich erkämpft, zumal man gegen Eggenfelden ein 0:2 noch ausgleichen konnte (2 x Johannes Menzel). Im letzten Spiel verlor man knapp mit 0:1 gegen Dietfurt. Alles in allem war es eine gute Leistung der Neumarkter. Abschlusstabelle:

  1. Falkenberg

  2. Massing

  3. Dietfurt

  4. Neumarkt

  5. Eggenfelden

  6. Hebertsfelden

 

27.11.2011, E1-Jugend auf Platz 7 von 8 in Alltötting

Der DJK SV Pleiskirchen veranstaltete dieses Turnier mit acht Mannschaften. In der Gruppenphase kamen das Team von Trainer Michael Behrensr neben zwei knappen Niederlagen nur zu einem mageren 2:2-Unentschieden gegen Falkenberg. Im Spiel um Platz 7 lief es auch nicht viel besser. Mühsam setzte man sich nach einem 0:0 in der regulären Spielzeit im 7m-Schießen gegen Winhöring durch. Die schussgewaltigen Massinger gewannen das Turnier.

 

16.10.2011, Erste: Neumarkt - Türkspor Walkraiburg 6:2

 

Beim letzten Spieltag der Vorrunde empfing der Tabellenführerselbsternannten Aufstiegsfavoriten FC Türkspor Waldkraiburg. Von der ersten Minute an entwickelte sich ein spannendes Spiel. Türkspor kam sehr gut ins Spiel und ging nach gut 20 Minuten verdient in Führung. Fadil Selimovic verwandelt einen direkten Freistoß direkt aus etwa 18 Metern von der rechten Seite. Aber bereits 2 Minuten später drehte der TSV das Zwischenergebnis auf 2:1. Zuerst verwandelte Stefan Bögl einen langen Ball von Tobias Atzenbeck. Gleich danach bereitete Jakob Bartinger das 2:1 mustergültig über rechts für Andreas Hausberger vor, der aus 7 Metern unhaltbar einschiessen kann. In der 33. Minute passte Andreas Hausberger auf Stefan Bögl, der nahm den Ball direkt und traf aus etwa 20m unhaltbar neben den rechten Pfosten. Kurz vor dem Pausenpfiff verkürzte Fadil Selimoviv nach schöner Einzelaktion auf 3.2 nachdem sein Schuß unhaltbar für Menzel abgefälscht wurde. Nachdem Stefan Bögl in der 53. Minute die Gelbrote Karte sah, wurde das Spiel wieder spannend. Türkspor konnte Druck auf das Neumarkter Tor aufbauen. Jedoch nur 15 Minuten lang, denn dann sah Fadir Selimovic (bester Waldkraiburger Spieler) selbst die gelb-rote Karte wegen Ballwegschlagens und damit waren auch alle Offensiv-Aktionen des Gastes nur noch halb soviel wert. In der 70. Minute erzielte Andreas Hausberger nach Querpass von Jakob Bartinger (Kopie des 2:1) das vorentscheindende 4:2. Nachdem Andreas Hausberger auch beim zweiten Versuch, den Freistoß schnell auszuführen Markus Windhager als Abnehmer fand erziehlte letzterer das 5:2. Auch das 6:2 eine Minute später legte Hausberger auf, sein Pass erreichte Höckinger zum 6:2 Endstand. Zu diesem Zeitpunkt waren nur noch neun Neumarkter und sechs Waldkraiburger Feldspieler auf dem Platz, denn Schiri Willi Kaufmann schickte auch in der 76. min Jörg Kreuzberger, und in der 84. min Semut Imrenk jeweils mit gelb-rot vom Platz. Ibrahim Cakar sah in der 88. min Rot wegen groben Foulspiels. Tobias Atzenbeck verschoss in der 84. Minute einen Foulelfmeter

09.10.2011, Erste: FC Mühldorf II - Neumart: 0:2

 

Neumarkt dominierte die Partie von Anfang an, kam auch zu sehr guten Möglichkeiten, vergab aber diese oft überhastet. Erst in der 43. Minute erzielte Jakob Bartinger nach schöner Vorlage von Frank Irsigler das 1:0 aus etwa 14m. Der Gast beschränkte sich trotz des Rückstandes auf die Defensivarbeit. Nach einer Perzl-Flanke bediente Stefan Bögl Michael Höckinger in der 79. Minute per Kopf so perfekt, dass Höckinger den Ball annehmen konnte und aus 5m unhaltbar zum 2:0 Endstand abschliessen konnte.

14.08.2011, Erste: Neumarkt - SpVgg Jettenbach 4:0 (2:0)

Einen perfekten Start erwischte Neumarkt. Bereits in der 2. Minute erzielte Andreas Hausberger, nach einem Freistoß von Jakob Bartinger aus halb rechts ins kurze Eck, die Führung. Torwart Schneider war noch am Ball dran, konnte aber nicht verhindern, dass er ins Tor rollte. In der 19. Minute zeigte der souveräne Schiri Kenny Schwartz auf den Strafstoßpunkt, nachdem Grünauer bei einem Anspiel von Michael Höckinger auf Stefan Bögl mit der Hand dazwischen ging. Andreas Hausberger verwandelte zum 2:0. Noch vor der Halbzeit hätte der TSV durch drei Grosschancen von Hausberger, Bögl und Höckinger den Sack zumachen können. Nach einer schönen Kombination in der 48. Minute durch die Mitte legte Hausberger auf Stefan Bögl ab, der aus 11m  flach ins rechte Eck zum 3:0 traf. In der 52. Minute legte Alexander Perzl auf Jakob Bartinger ab, der aus 23m ins rechte Kreuzeck traf. Michael Golling sah in der 60. Minute wegen Ballwegschlagens und Alexander Perzl in der 65. Minute wegen Handspiels je die Gelb-Rote Karte. Da der TSV in der Folgezeit weitere hochkarätige Chancen vergab, wurde die SpVgg vor einer deutlich höheren Niederlage verschont. Aufstellung: Thomas Winterer, Richard Fischer, Tobias Atzenbeck, Jakob Bartinger, Christian Huber, Andreas Kneißl, Frank Irsigler, Michael Höckinger, Andreas Hausberger (C), Alexander Perzl, Stefan Bögl (ab 52.Min. Markus Bögl für Bartinger, ab 62.Min. Martin Huber für Höckinger, ab 75.Min. Martin Zürner für Irsigler), Trainer: Erwin Hahn

31.07.2011, Erste: TuS Mettenheim - Neumarkt 1-2 (1:0)

 

Beide Mannschaften konnten am ersten Spieltag ihre beste Mannschaft aufs Feld schicken. Somit begann der TSV auch mit den besten Vorsätzen, das sehr intensive Spiel übernahm jedoch der Hausherr, dera auch die besseren Möglichkeiten hatte. Erster Schock für den TSV dann in der 29. Minute, als sich Markus Windhager schwer verletzte. Kurz darauf der nächste Schock bei der Verletzung von Leistungsträger Andi Kneißl. Dies konnte der TuS in der 35. Minute zur 1:0 Führung nutzen, nachdem Thomas Winterer einen Schuss von Dany Mayer noch abwehren, Christian Springer aber abstauben konnte. Kurz vor dem Pausenpfiff zeigte aber der TSV, welche Ansprüche er anmeldete. So vergab Stefan Bögl die größte Möglichkeit zum Ausgleich alleinstehend vor dem Egger-Gehäuse unmittelbar vor dem Pausenpfiff. Nach dem Pausentee sahen die Zuschauer ein komplett anderes Spiel. Ab sofort spielte nur noch Neumarkt und Mettenheim versuchte, die Führung über die Zeit zu retten. Stefan Bögl und Andi Hausberger hatten beste Einschussmöglichkeiten, bevor Bögl im Strafraum nach Ellbogencheck zu Boden ging. Der souveräne Schiri Ebert zeigte sofort auf den Punkt. Andreas Hausberger ließ Egger keine Chance, und so hiess es 1:1. Neumarkt wollte den Sieg und spielte auf ein Tor. So wusste Brunnhuber in der 85. Minute kein anders Mittel, als seinen Ellbogen in Hausbergers Gesicht zu rammen. Dieses Vergehen entging den umsichtigen Schiri Ebert nicht, und dieser entschied erneut auf Strafstoß. Nachdem er von Brunnhuber auch noch äusserst unsportlich beleidigt wurde, schickte Ebert Brunnhuber mit Rot vom Platz, und Bögl brachte den TSV mit 2.1 in Führung. Dieser Treffer bedeutete auch den Sieg für Neumarkt. Richard Fischer und Tobias Atzenbeck waren neben Schiri Manfred Ebert die besten Akteure auf dem Feld.

28.10.2011, E1-Saison, Punktspielüberblick, Trainer Michael Behrens

1. Punktspiel, 17.09.2011, E1-Junioren: Neumarkt-Neuötting 9:1 (4:1): Eine kompakte Mannschaftsleistung führte zu einem nie gefährdeten Sieg gegen einen Gegner, der vor allem läuferisch klar unterlegen war. Dem schon recht ordentlich funktionierenden Pass- und Angriffsspiel hatten die Neuöttinger mit zunehmender Spielzeit nichts mehr entgegenzusetzen. Verdienter Lohn nach nur drei Trainingseinheiten und dem 1. Spieltag: Tabellenführung. Die Torschützen: Markus Seidl (3), Johannes Menzel und Luis Behrens (je 2), Sebastian Bauer und Thomas Hackner.

 

2. Punktspiel, 23.09.2011, E1-Junioren: Winhöring – Neumarkt 1:5 (0:2): Die Gäste zeigten auf dem kleinen Spielfeld den stärkeren Fußball, doch fehlte vor dem gegnerischen Tor die Zielstrebigkeit. Erst in der 21. Minute gelang der Führungstreffer, wenige Sekunden vor der Halbzeit die beruhigende 2:0-Führung. In der zweiten Halbzeit führte die bessere Spielweise zu weiteren Toren. Durch Ein- und Auswechslungen ging in den letzten zehn Minuten die Ordnung verloren und Winhöring kam zum verdienten Ehrentreffer. Die Torschützen: Markus Seidl, Sebastian Heimerl (je2) und Johannes Menzel.

 

3. Punktspiel, 01.10.2011, E1-Junioren: Neumarkt – Oberbergkirchen 11:1 (5:1): Der Torreigen begann schon in der dritten Minute. Die Gäste waren mit der Spielweise der Neumarkter von Anfang an überfordert. Die Gastgeber waren immer einen Schritt schneller, bevorzugten flache Pässe und zeigten den Zuschauern ein gefälliges Spiel. Kapitän Manuel Herzog war als Verteidiger überall auf dem Spielfeld zu finden und belohnte sich mit vier Toren. Die weiteren Torschützen: Johannes Menzel (3), Lukas Fuchs, Okan Gencoglu, Luis Behrens und Sebastian Bauer.

 

4. Punktspiel, 07.10.2011, E1-Junioren: Altötting - Neumarkt 5:1 (4:1): Der Tabellenführer zeigte den Gästen gleich in der Anfangsphase seine Grenzen auf, erzielte in den ersten 15 Minuten vier Treffer und besiegelte damit schon frühzeitig Neumarkts erste Saisonniederlage. Erst nach dem Anschlusstreffer durch Sebastian Bauer stabilisierte sich das Spiel der Neumarkter. Torhüter Okan Gencoglu hielt hervorragend und vereitelte mit Glanzparaden in der zweiten Halbzeit mehr als ein halbes Dutzend hochkarätiger Torchancen.

 

5. Punktspiel, 15.10.2011, E1-Junioren: Neumarkt – Erharting 6:1 (3:1):  Die bisher sieglosen Gäste dachten nicht daran, sich von den Neumarktern abschießen zu lassen und konterten recht passabel. Die Gastgeber warteten in der zweiten Halbzeit mit guten Spielzügen auf und schaukelten den Sieg sicher nach Hause. Die Torschützen: Johannes Menzel (3), Markus Seidl, Manuel Herzog und Sebastian Heimerl.

 

6. Punktspiel, 21.10.2011, E1-Junioren: Mühldorf – Neumarkt 8:2 (1:1): Auf dem kleinen Spielfeld hatten die Neumarkter schon in der ersten Halbzeit ihre Schwierigkeiten. In der zweiten Hälfte war man dann von allen guten Geistern verlassen und ging auf unerklärliche Weise unter.

 

7. Punktspiel, 28.10.2011, E1-Junioren: Polling – Neumarkt 1:4 (1:3): Die Neumarkter hielten ihre Abwehr diesmal zusammen, was ein wenig auf Kosten der Durchschlagskraft im Angriff ging. In der zweiten Halbzeit wurde das Ergebnis nur noch verwaltet. Man hatte die Partie aber jederzeit im Griff und sicherte sich den fünften Sieg im siebten und letzten Punktspiel. Die Torschützen: Manuel Herzog (2), Luis Behrens und Markus Seidl

 

23.09.2011, Die E1-Jugend von Trainer Michael Behrens