27.07.2008, F2, Turnier in Schönberg, 3. Platz von 5 Mannschaften

In einem freundschaftlichen Turnier zum Abschluss der Saison bei bestem Wetter wurden in den vier Spielen á 15 Minuten im Modus "Jeder gegen jeden" in Schönberg alle 12 verfügbaren Spieler eingesetzt. Zum Auftakt gab es einen 3:0-Sieg gegen Egglkofen. Die beiden ersten Treffer erzielten Okan Gencoglu und der immer stärker aufspielende Sebastian Heimerl. Praktisch mit dem Schlusspfiff schoss Markus Seidl den dritten Treffer nach schöner Zuarbeit durch Luis Behrens. Im zweiten Spiel gab es gegen den späteren Turniersieger Weidenbach eine klare 1:4-Niederlage. (Ehrentreffer durch Sebastian Bauer). Die positive Schlussfolgerung aus diesem Spiel ist, dass sich die Mannschaft nie aufgibt, sich auch von spielstärkeren Gegnern nicht "abschießen" lässt und damit die Zahl der Gegentreffer begrenzt bleibt. Manuel Herzog ist in der Abwehr hier unsere Lebensversicherung. Im dritten Spiel waren wir gegen Oberbergkirchen spielerisch besser, kassierten aber nach zehn Minuten einen Gegentreffer. Mit dem Schlusspfiff gelang Thomas Hackner der 1:1-Ausgleich. Das letzte Spiel gegen Pleiskirchen ging mit 0:1 knapp verloren. Die beiden Niederlagen gegen körperlich stärkere Gegner sind ein Vorgeschmack auf die nächste Saison, der wir aber auf Grund der guten Entwicklung der Mannschaft mit Selbstvertrauen entgegensehen.

13.07.2008, F2, Turnier in Ampfing, 3. Platz von 8 Mannschaften

 

Die Neumarkter starteten bei regnerischem Wetter mit einem knappen 1:0-Sieg gegen Reichertsheim (Torschütze Markus Seidl) ins Turnier, leisteten sich dann aber eine 0:1-Niederlage gegen den Gastgeber Ampfing. Im letzten Vorrundenspiel musste gegen Oberbergkirchen ein Sieg her, um das angestrebte Halbfinale zu erreichen. Mit einem typischen 2:0 (Seidl, Heimerl) gelang dies. Als Gruppenzweiter traf Neumarkt im Halbfinale auf die favorisierten Altöttinger und kassierte eine knappe und vermeidbare 1:2-Niederlage, weshalb anschließend ein wenig mentale Aufbauarbeit notwendig war. Im Spiel um Platz 3 gegen Obertaufkirchen fielen während der regulären Spielzeit keine Treffer. Im jetzt schon fünften Spiel fehlten Kraft und Konzentration. Das fällige Elfmeterschießen wurde knapp mit 2:1 gewonnen.

05.07.2008, F2, Platz 1 von 6 in Gerzen

 

In Gerzen feierten Neumarkts Fußballer mit ihrem ersten Turniersieg einen schönen Erfolg. Im Modus "Jeder gegen Jeden" gab es in den fünf Spielen zum Auftakt ein 0:0-Unentschieden gegen den letztlich Turnierzweiten Kirchberg und anschließend vier Siege. Trotz wechselnder Torhüter gab es keinen Gegentreffer, weil sich die Abwehr um Johannes Menzel und Manuel Herzog gut sortiert zeigte. Im zweiten Spiel wurde Adlkofen klar beherrscht und es gab einen deutlichen 8:0-Sieg (Menzel, Bauer, Behrens je 2, Heimerl und Seidl). Die weiteren Spiele gegen Gerzen (2xSeidl), Johannesbrunn (Seidl, Bauer) und Adlkofen2 (2xBehrens) endeten jeweils 2:0. Die Gegner wurden durchaus nicht klar beherrscht. Es entschieden die individuelle Spielstärke und der größere Siegeswille. Hoffentlich kann der Enthusiasmus konserviert werden, wenn am Sonntag, dem 13.7. der Schweppermanncup in Ampfing mit dann viel stärkeren Gegnern stattfindet.

hinten: Michael Hobmaier, Manuel Herzog, Okan Genoglu, Lukas Fuchs, Johannes Menzel

vorn: Sebastian Bauer, Sebastian Heimerl, Markus Seidl, Thomas Hackner, Luis Behrens

Trainer: Michael Behrens und Robert Bauer

28.06.2008, F2, 5. Punktspiel, TSV Ampfing – TSV Neumarkt-St.Veit 3:2 (0:0)

 

Schon in der ersten Halbzeit war der Gastgeber optisch überlegen ohne jedoch zum Torerfolg zu kommen. So blieb es bis zur Pause beim 0:0, wobei sich die Neumarkter keine  echten Torchancen erarbeiten konnten, weil die Durchschlagskraft im Angriff fehlte. In der zweiten Halbzeit geriet Neumarkt dann schnell mit 0:2 in Rückstand. Auf den Anschlusstreffer durch Sebastian Heimerl folgte wiederum das 1:3 durch Ampfing. Der späte Anschlusstreffer zum 2:3 durch Sebastian Bauer nützte nichts mehr, schönte lediglich das Ergebnis und kaschierte ein wenig die Spielschwäche der Neumarkter. Mit drei Siegen, zwei Niederlagen und einem Torverhältnis von 15:9 fällt das Fazit für die erste Saison dennoch positiv aus.

 

Torschützenliste:

Sebastian Bauer          5

Luis Behrens               4

Markus Seidl               4

Sebastian Heimerl       1

Okan Gencöglu           1

16.06.2008, F2, 4. Punktspiel,  VfL Waldkraiburg – TSV Neumarkt-St.Veit 4:1

In Waldkraiburg wurde es das erwartet schwere Spiel. Die Neumarkter lieferten der Heimmannschaft einen großen Kampf, waren aber körperlich unterlegen und damit von Anfang an unter starkem Druck, der durch die Zuschauer noch weiter verstärkt wurde, sodass es zu einem durchaus ruppigen Spiel mit einiger Härte kam. Die Tore fielen zwangsläufig. Der Ehrentreffer für Neumarkt gelang kurz vor Schluss durch Okan Gencoglu, der als Außenverteidiger einen gute Abwehrarbeit leistete. Immerhin können wir für uns verbuchen, mit der knappsten Niederlage von allen Mannschaften davongekommen zu sein. Am 28. Juni reicht beim letzten Gruppenspiel in Ampfing jetzt ein Unentschieden für den zweiten Tabellenplatz.

14.06.2008, F2, Platz 4 bei Turnier in Massing

 

Neumarkt - Dietfurth                              2:2

Neumarkt - Falkenberg                         0:0

Neumarkt - Taufkirchen                         2:0

HF: Neumarkt - Wurmannsquick           0:0 (4:5 n.E.)

Spiel um Platz 3: Neumarkt - Massing: 0:2

31.05.2008, F2, 3. Punktspiel,  FC Mühldorf - TSV Neumarkt-St.Veit 0:5

 

Die jüngsten Fußballer des TSV Neumarkt erledigten ihre Auswärtsaufgabe mit Bravour und kamen zum dritten Sieg im dritten Pflichtspiel. Neumarkt bestimmte das Spiel von Beginn an und stützte sich dabei wie in den Spielen zuvor auf eine stabile Abwehr. Die Zweikämpfe wurden kämpferisch geführt und man kam schnell zu Torchancen, die aber überhastet vergeben wurden. Erst mit dem 1:0 durch Sebastian Bauer legte sich die Anspannung. Das 2:0 war das Resultat eines platzierten Flachschusses durch Luis Behrens. In der zweiten Halbzeit folgten die Highlights des Spiels. Zunächst erzielte Markus Seidl mit einer Direktabnahme ins rechte obere Toreck das 3:0, bevor Luis Behrens einen Eckstoß direkt zum 4:0 verwandelte. Den Schlußpunkt zum 5:0 setzte Sebastian Bauer. Mühldorf hatte keine echte Torgelegenheit. Ein höherer Sieg scheiterte allein an der fehlenden Gelassenheit bei der Torchancen-verwertung. So kommt es am Montag, dem 16. Juni um 17.30 Uhr in Waldkraiburg zum "Endspiel" der zwei bisher ungeschlagenen Teams.

hinten: Robert Bauer, Sebastian Bauer, Markus Seidl, Johannes Menzel, Luis Behrens, Michael Behrens

vorn: Manuel Herzog, Thomas Hackner, Sebastian Heimerl, Michael Buchner, Okan Gencöglu

03.05.2008, F2, 2. Punktspiel,  TSV Neumarkt-St.Veit – Töging 3:1 (1:0)

 

Die spielstarken Töginger reisten mit einem Sieg, einer Niederlage und positivem Torverhältnis an. Darauf reagierten Neumarkts Trainer mit einer umgestellten Mannschaft. Kapitän Johannes Menzel hielt die Abwehr an zentraler Position zusammen, während Sebastian Bauer die Mittelfeldposition übernahm. Das Spiel begann schwungvoll. Neumarkt hatte leichte Spielvorteile, während Töging im Angriff stets gefährlich blieb. In der 10. Minute dann die Führung für die Heimmannschaft. Sebastian Bauer wurde bei seinem Sturmlauf Richtung Tor nur halbherzig attackiert. Er behielt die Übersicht und schob den Ball überlegt am Torwart vorbei zum 1:0 ein. In der zweiten Halbzeit schien die Vorentscheidung gefallen, als Luis Behrens mit einem mustergültigen Pass die gesamte gegnerische Abwehr aushebelte. Freie Bahn für Markus Seidl: 2:0. Nach einigen Auswechslungen war Neumarkts Abwehr leicht desorientiert. Prompt fiel der Anschlusstreffer durch die Gäste, die jetzt auf den Ausgleich drängten und dabei einige Großchancen versiebten. Wenige Minuten vor Abpfiff dann die Entscheidung durch den stärksten Neumarkter Sebastian Bauer. Damit hat sich die taktische Aufstellung mit drei Verteidigern und nur einem Mittelfeldspieler in einem engen Match als goldrichtig erwiesen.

 

Aufstellung:

Tor:                               Sebastian Heimerl

Abwehr Mitte:              Johannes Menzel

Abwehr Links:             Herzog, Manuel

Abwehr Rechts:          Gencöglu, Okan

Mittelfeld:                    Bauer, Sebastian

Sturm Links:                Seidl, Markus

Sturm Rechts:             Behrens, Luis

Auswechselspieler:    Thomas Hackner, Michael Hobmaier

18.04.2008, F2, 1. Punktspiel,  SV Oberbergkirchen - Neumarkt 1:4 (1:2)

 

Das 1:0 schoss Sebastian Bauer. Das 1:1 fiel nach einem gravierenden Abwehrfehler. Noch vor der Pause schaffte Markus Seidl das 2:1. Das 3:1 durch Luis Behrens war ein Alleingang durch den Strafraum. Das 4:1 dann wieder durch Luis Behrens, der einen Freistoß aus gut 15m im Tor versenkte. Zur Feier des Tages lud Trainer Behrens alle Kinder zum Eisessen nach Neumarkt ein. 36 Kugeln ware fällig.

05.04.2008, F2-Freundschaftsspiel,  TuS Mettenheim - Neumarkt 3:2

 

Luis Behrens schoss in der ersten Halbzeit die verdiente Führung. In der zweiten Halbzeit geriet man in Rückstand. Diesmal konnte Markus Seidl ausgleichen. Die knappe Niederlage tut nichts zur Sache.

27.03.2008, F2-Freundschaftsspiel, Neumarkt – SG Johannesbrunn/Binabiburg 0:1

 

Obwohl man sich insgesamt mehr Chancen erarbeitete, verlor man knapp. "Highlight" war die gelbe Karte gegen Johannes Menzel durch den Schiedsrichter Andreas Hänsel. Johannes Menzel war wegen der Strafe völlig aufgelöst, konnte den Elfmeter nach dem Spiel nicht schießen, verkündete, ab sofort nie wieder Fußball spielen zu wollen. Natürlich war er beim nächsten Training wieder mit von der Partie.

16.02.2008, F2-Jugend auf Platz 3 von 8 in Waldkraiburg

 

Die Buben spielten guten Fußball, holten in der Vorrunde einen Sieg und zwei 0:0-Unentschieden, zogen als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein und hielten beim 0:2 gegen den Favoriten Altötting gut dagegen. Im Spiel um Platz drei traf man erneut auf die Heimmannschaft und bezwang diese mit 1:0-Sieg durch einen Treffer von Johannes Menzel.

10.02.2008, F2-Jugend auf Platz 9 von 9 bei Heimturnier

 

Gegen körperlich hoch überlegene Gegner wurden alle Spiele verloren, ohne dass ein Tor gelang.

13.01.2008, F2-Jugend auf Platz 4 von 7 bei LKM in Mühldorf

 

Jeder spielte gegen jeden. Neumarkt startete mit einem schönen 3:0-Sieg gegen Grünthal in das Turnier, bei dem Luis Behrens (2) und Johannes Menzel trafen. Leider gingen die nächsten drei Spiele verloren. In den letzten zwei Spielen ging es dann um alles. Im vorletzten Spiel gelang ein knapper2:1-Sieg gegen Kraiburg (Torschützen: Markus Seidl und Johannes Menzel). Beim letzten Spiel gegen Polling ging es dann um den vierten Platz. Das 1:0 erzielte Luis Behrens. Drei Minuten vor Schluss dann der dumme Ausgleich. Aber eine Minute vor Schluss dann doch noch der Siegtreffer durch Luis Behrens sein viertes Tor. Nach dem Tor ließ er sich so richtig feiern, rannte an die Bande Richtung Zuschauer, fiel auf die Knie, richtete das Gesicht gen Hallendecke, riss die Arme hoch und machte mit den Fingern zwei Victory-Zeichen in die Luft.

 

09.12.2007, F2-Jugend auf Platz 6 von 8 in Mühldorf

 

Gleich im ersten Spiel gab es einen knappen Sieg durch einen Treffer von Luis Behrens. Die anderen zwei Gruppenspiele und auch das Platzierungsspiel um Platz 5 gingen gegen körperlich übermächtige Gegner klar verloren.

09.12.2007, F2-Jugend, Platz 6 von 8 in Mühldorf, hinten: Sebastian Bauer, Markus Lengmüller, Luca Moser, Johannes Menzel, Markus Poschinger, vorn: Okan Gencöglu, Thomas Hckner, Lukas Fuchs, Luis Behrens und Michael Buchner

04.10.2007, F2-Freundschaftsspiel,  FC Egglkofen -  Neumarkt 1:3 (1:3)

Gleich im zweiten Anlauf gab es unter dem neuen Trainergespann Michael Behrens/Robert Bauer das erste Erfolgserlebnis für die Jüngsten der Fußballabteilung. In Egglkofen fuhr die Mannschaft einen historischen Sieg ein, denn bis dahin war den Kindern trotz fleißigen Trainings noch kein Sieg vergönnt gewesen. Die Neumarkter waren vom Anpfiff weg überlegen und erzielten durch Luis Behrens die verdiente Führung und damit das erste Tor überhaupt seit Bestehen der Mannschaft. Nach zwischenzeitlichem Ausgleich war es wiederum Luis Behrens, der die Neumarkter Kicker nebst mitgereistem Anhang jubeln ließ. Markus Seidl gelang mit dem 3:1 die Vorentscheidung. In der Halbzeitpause gab es einige Wechsel, sodass alle 13 Kinder zum Einsatz kamen. Mit viel Elan wurde der Vorsprung gegen einen stärker werdenden Gegner verteidigt. Bester Spieler auf dem Platz war Kapitän Johannes Menzel, der unermüdlich rackerte und überall auf dem Platz zu finden war. Wir trainieren freitags von 16.30 bis 18.00 Uhr, nehmen noch nicht am regelmäßigen Spielbetrieb teil, führen jedoch regelmäßig Freundschaftsspiele durch.

04.10.2007: In den weißen Hemden sind fast alle Neumarkter Feldspieler zu sehen, von links: Markus Poschinger, Luis Behrens, Okan Gencöglu, Johannes Menzel, Markus Seidl und Lukas Fuchs

22.09.2007, F2-Jugend: Unterdiefurt - Neumarkt 3:0

Die Spieler und ein Mädchen wurden in die Mannschaften A und B eingeteilt. Die Mannschaft A sollte die stärkere Mannschaft sein und bestritt das erste Spiel, welches 0:3 verloren ging. Aber wenigstens das Neunmeterschießen wurde gewonne. Die zweite Mannschaft verlor 0:5, hatte aber drei echte Torchancen

hinten:Johannes Menzel, Sebastian Bauer, Markus Lengmüller, Markus Seidl, Markus Poschinger, Matthias Ecke, vorn: Michael Buchner, Sebastian Heimerl, Thomas Hackner, Lukas Fuchs, Luis Behrens