Saison 2015/2016, Spielberichte

Abschlussplatzierungen

  • Erste (Kreisliga, Aufsteiger): 4. von 14

  • Zweite (A-Klasse, Aufsteiger): 12. von 12

  • Dritte (C-Klasse, Neueinsteiger): 6. von 13

  • A-Jugend, Kreisklasse, 1997-1998: 5. von 12

  • B-Jugend, Kreisklasse, 1999-2000: 4. von 11

  • C-Jugend, Kreisklasse, 2001-2002: 5. von 12

  • D1-Jugend, Kreisklasse, 2003-2004: 3. von 12

  • D2-Jugend, 2003 -2004: 5. von 10

  • E1-Jugend, 2005-2006: 7. von 8

  • E2-Jugend, 2005-2006: 4. von 8

  • E3-Jugend, 2005-2006: 6. von 8

  • E4-Jugend, 2005-2006: 7. von 7

  • F1-Jugend, 2007: 2. von 8

  • F2-Jugend, 2008: 4. von 6

  • F3-Bambini (2009 und jünger): 5. von 5

 

09.07.2016, Bambini auf Platz 1 von 5 in Oberdietfurt

 

01.07.2016, E3 und F2 gewinnen Turniere in Vilsbiburg

01.07.2016, E3-Jugend (hinten im Bild, mit Uwe Lange) und F2-Jugend (vorn im Bild, rechts F2-Trainer Stefan Spirkl, dahinter F2-Trainer Michael Behrens)

 

26.06.2016, Spielberichte

B-Jugend: Buchbach - Neumarkt 6:1 (3:1): Ausgerechnet im letzten Punktspiel leistete man sich die höchste Saisonniederlage. Dabei hatte man den Gegner in der Hinrunde noch mit 6:0 besiegt. Neumarkt machte das Spiel und geriet durch zwei Abwehrfehler in Rückstand. Beim Versuch, das Spiel noch zu drehen, wurden die Gäste dann ein ums andere Mal ausgekontert.

 

C-Jugend: Halsbachtal - Neumarkt 2:3 (1:2): Personell musste man gleich auf ein halbes Dutzend Spieler verzichten. Zudem ging es noch zum Verfolger, bei dem man Tabellenplatz 5 verteidigen wollte. Die Vorzeichen waren alles andere als günstig, doch spielten die Neumarkter eine sehr gute Partie. Eine zweimalige eigene Führung durch Marco Zehentmeier und Elias Feichtner konnte Halsbachtal noch ausgleichen. Thomas Hackner setzte mit seinem Siegtreffer aber dann einen starken Schlusspunkt unter eine starke Saison.

 

D1-Jugend: Ötting II - Neumarkt 4:1 (3:1): Beide Mannschaften wollten bzw. brauchten am letzten Spieltag den Sieg. Neumarkt rechnete sich noch Chancen auf Platz 2 aus. Ötting II wollte mit einem Dreier den Abstieg vermeiden. Die klassische Variante, dies als D2 zu erreichen, ist für gewöhnlich, Spieler der D1 einzusetzen. So trat Ötting II mehr oder weniger mit seiner kompletten Kreisligamannschaft an. Unschön für Neumarkt, aber legitim. Johannes Müller erzielte dennoch die 1:0-Führung. Ötting drehte das Spiel durch ein klares Abseitstor, einen unberechtigten Elfer und zwei weitere Treffer.

 

F2-Jugend: Mühldorf IV - Neumarkt 4:3 (2:3): Wieder musste man personell fünf Absagen verkraften und war damit nicht so stark aufgestellt, wie es möglich gewesen wäre. Im Laufe des Spieles ließ man sich einen schnellen 3:0-Vorsprung wieder aus der Hand nehmen und verspielte den Sieg in den letzten fünf Minuten.

 

20.06.2016, Spielberichte

 

B-Jugend: Neumarkt - Töging 3:0 (1:0): Im vorletzten Punktspiel war gegen den bereits feststehenden Absteiger ein Sieg Pflicht. Töging hatte nur eine einzige Torchance. Neumarkt dominierte das Spiel.

 

B-Jugend: Neumarkt - Ötting 0:1 (0:0): Die Neumarkter scheiterten mit dem Versuch, mit einem starken Saison-Finish vielleicht doch noch den dritten Platz zu erkämpfen. Ötting  steht jetzt auf Platz 2 der Tabelle und würde bei einem Sieg am letzten Spieltag als Tabellenzweiter in die Kreisliga aufsteigen (Spitzenreiter Burghausen III ist nicht aufstiegsberechtigt, weil Burghausen II als Absteiger aus der Bezirksoberliga feststeht).

 

C-Jugend: Neumarkt - Töging 0:3 (0:2): Das Ziel, mit einem Sieg den dritten Tabellenplatz anzuvisieren, wurde nicht erreicht. Dabei begann das Spiel ansehnlich. Die Neumarkter versuchten, mit einem geordneten Spielaufbau Lücken in der robusten Töginger Abwehr ausfindig zu machen. Dabei kam man durchaus zu Chancen. Thomas Hackner verfehlte in der 12. Minute das Tor knapp. In der 24. und 31. Minute zeigte die sonst sehr konstante Abwehrreihe zwei Schwächen, die prompt zu Gegentoren führten. Nach einer deutlichen Ansprache in der Halbzeit spielten die Hausherren bei sommerlichen Temperaturen motiviert weiter. 25 Minuten lang hielt man das Tempo hoch und kam zu hochkarätigen Chancen durch Marco Zehentmeier und Johannes Menzel. Den Schlusspunkt setzten aber wieder die Gäste. Nach einer Töginger Ecke und kollektivem Tiefschlaf der Hintermannschaft hieß es 0:3, und das Spiel war endgültig entschieden.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Halsbachtal 5:0 (3:0): Der Gegner kam als Tabellenvierter, spielte schwach und verlor klar gegen drittplatzierte Neumarkter, die tolle Kombinationen zeigten und noch höher hätten gewinnen können. Johannes Müller war in Torlaune, hatte nach 12 Minuten Spielzeit bereits einen Hattrick vollbracht und setzte mit dem 5:0 noch einen drauf. Das 4:0 hatte David Püschel erzielt.

 

D2-Jugend: Bonbruck/Bodenkirchen II - Neumarkt 3:5 (0:2): Der Gegner liegt ziemlich weit hinten in der Tabelle und hat in 17 Spielen schon über 100 Tore kassiert. Dennoch war es eine stark umkämpfte Partie mit dem standesgemäß besseren Ende für die Spielgemeinschaft.

 

D2-Jugend: Neumarkt - Velden II 9:0 (7:0): Im letzten Punktspiel waren die ersten zehn Minuten recht zäh, was den Spielaufbau betraf. Dennoch gelang es der SG, die sich bietenden Chancen zu nutzen. In der zweiten Halbzeit wurde der Sieg mehr oder weniger verwaltet.

 

E3-Jugend: Altötting - Neumarkt 8:1: Gegen den Tabellendritten war man im letzten Spiel machtlos. Es bleibt somit bei zwei Siegen und fünf Niederlagen.

 

E4-Jugend: Altötting II - Neumarkt 7:4: Altötting stand schon vor dem letzten Spiel als Meister fest. So wurde es ein munteres Spielchen mit vielen Toren auf beiden Seiten. Neumarkt gelang in der Frühjahrssaison bei sechs Spielen ein Sieg.

 

F1-Jugend: Mühldorf III - Neumarkt 3:2 (2:0): Beide Mannschaften hatten bei starkem Regen so ihre Schwierigkeiten. Ausgerechnet im Meisterschaftsfinale verschliefen die Gäste die erste Halbzeit. Dafür legte man nach der Halbzeitpause los wie die Feuerwehr und glich aus. Weitere zwei, drei glasklare Tormöglichkeiten wurden nicht genutzt. Dafür erzielte Mühldorf den Siegtreffer und ist Meister.

 

12.06.2016, Spielberichte

A-Jugend: Neumarkt - Ötting 5:1 (3:0): Im letzten Punktspiel gab es nach einer längeren Durststrecke noch einmal einen versöhnlichen Sieg. Dabei war einiges geboten. Der Gegner leistete sich ein Eigentor, Georg Reiter musste schon in der ersten Halbzeit mit Rot vom Platz. Sein Bruder Matthias Reiter, der in dieser Saison schon eine feste Größe in der ersten Mannschaft war, unterstützte seine A-Jugend noch einmal und schoss das 5:1. Andreas Hirschberger hatte mit einem Elfmeter und einem weiteren Tor in den ersten dreißig Minuten schon für eine beruhigende Führung gesorgt. Maximilian Steer war ein weiterer Torschütze. Auch in Unterzahl war der Sieg nie in Gefahr. In der zweiten Halbzeit hatte man mit zwei Kontern Erfolg.

 

C-Jugend: Neumarkt - Burghausen 2:1 (2:0): Viele Zuschauer sahen den Kopfballtreffer von Sebastian Bauer in der 16. Minute. Anschließend setzte sich das Elfmeter-Problem vom Wochenende fort. Der dritte Elfmeter im zweiten Spiel konnte nicht untergebracht werden. Diesmal hatte es Johannes Menzel probiert. Wenig später zeigte der Schiedsrichter zur allgemeinen Überraschung wieder auf den Punkt. Diesmal nahm Manuel Herzog das Geschenk an. Gleich nach dem Wechsel verkürzte Burghausen mit dem ersten Angriff per Kopfball. Neumarkt musste jetzt wieder viel Laufarbeit leisten und Einsatz zeigen, um am 19. Spieltag den elften Sieg zu sichern. Weitere drei Punkte kassierte man kampflos, weil der Gegner und Absteiger Kay das Spiel am letzten Freitag abgesagt hat.

 

D1-Jugend: Gendorf - Neumarkt 2:2 (0:0): Strömender Regen und eine sehr fragwürdige, aggressive Spielweise des Gegners prägten die erste Halbzeit. Mehrere Neumarkter mussten blutend das Feld verlassen. Gendorf hätte zur Halbzeit schon mindestens durch eine rote Karte dezimiert sein müssen. Neumarkt ging in Hälfte Zwei per Strafstoß durch Johannes Müller in Führung. Gendorf spielte verbissen weiter und ging seinerseits mit 2:1 in Führung. Tobias Regensburger glich aus, und Johannes Müller erzielte noch den Treffer zum 3:2, der aber wegen vermeintlichem Abseits nicht gegeben wurde. Neumarkt ist hinter dem feststehenden Meister Mühldorf auf Platz 2 angekommen, der Gegner steigt ab.

 

E1-Jugend (Dienstagsspiel): Neumarkt - Reischach 5:5 (2:2): Die Zuschauer sahen ein über die gesamte Spielzeit ausgeglichenes Spiel. Der 2:2-Pausenstand hatte nicht lange Bestand, denn es waren nur zwei Minuten gespielt, da waren die Gäste mit 4:2 in Führung. Es folgte die schon fast typische Aufholjagt der Neumarkter, mit der zwischenzeitlichen 5:4-Führung. Kurz vor Schluss musste man allerdings den Ausgleich hinnehmen. Torschützen: Maximilian Loth (3), Simon Breitenacher und Tobias Niederschweiberer

 

E1-Jugend (Freitagsspiel): Weidenbach - Neumarkt 5:1 (2:1):  Gegen einen nicht sonderlich starken Gegner gelang sowohl spielerisch als kämpferisch an diesem Tag überhaupt nichts. Zur Pause wähnte man die knappe Führung der Heimmannschaft noch als lösbare Aufgabe. Aber wie zuletzt so häufig, kassierte man gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit zwei Treffer und so waren alle Hoffnungen schnell begraben. Das 5:1 kurz vor Schluss durch Lukas Häglsperger war nur Ergebniskorrektur. Der negative Trend seit der Pfingstpause setzt sich fort.

 

E2-Jugend (Dienstagsspiel): Neumarkt - Reischach 2:14 (2:10): Neumarkt kassierte die dritte Niederlage im sechsten Spiel. Reischach hat in seinen letzten drei Spielen 43 Treffer erzielt und steht dennoch "nur" auf Platz 3 in der Tabelle.

 

E2-Jugend (Freitagsspiel): Weidenbach - Neumarkt 5:3 (2:2): Auch das letzte Spiel endete mit einer Niederlage. Aber beim Tabellenführer hielt man sehr lange sehr gut dagegen.

 

E3-Jugend: Neumarkt - Oberbergkirchen 5:8 (0:2): Vor dem Spiel war man mit dem Gegner noch punktgleich. Leider reichten am vorletzten Spieltage fünf eigene Tore nicht für etwas Zählbares.

 

E4-Jugend: Neumarkt - Oberbergkirchen 8:3 (4:1): Bis jetzt standen die Neumarkter noch ohne gewonnenen Punkt am Tabellenende. Im fünften Spiel war gegen den Vorletzten aber nun das ersehnte Erfolgserlebnis fällig. Damit hat man auch die rote Laterne an den Gegner abgegeben.

 

F1-Jugend: Neumarkt - Winhöring 3:1 (1:1): Mit dem vierten Sieg im fünften Spiel ist die Saison bisher überragend gelaufen. Tabellenplatz Zwei ist mit großem Abstand jetzt schon sicher. Am letzten Spieltag geht es gegen den Tabellenersten Mühldorf darum, die Frühjahrssaison ohne Niederlage zu überstehen.

 

05.06.2016, Spielberichte

 

Erste: Siegsdorf - Neumarkt 4:0 (0:0): Im letzten Saisonspiel ging es für beide Teams um nichts mehr. Trotzdem wollte Christoph Deißenböck, der zum letzten Mal an der Linie der Rottstädter stand, seine Mannschaft zum Sieg führen und die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte abrunden. Von Beginn an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit vielen Torraumszenen. Die beste Möglichkeit für Neumarkt durch Matthias Reiter in der 14. Minute vereitelte Stephan Popp im Tor der Siegsdorfer mit einer schönen Parade. Auf der anderen Seite rettete Hans Friesen in der 19. Minute mit der Hacke auf der Linie, nachdem Raphael Doll eine Ecke mit einem Kopfball verwerten wollte. Nach einem Solo über rechts passte Rene Kempa auf Moritz Blieninger, der alleine vor Popp das lange Eck anvisierte, jedoch nur den Pfosten traf (36. Minute). Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer das gleiche interessante Spiel, in dem weiterhin beide Teams zu Chancen kamen, die aber nur von der Heimelf genutzt wurden. Mann des Tages war hierbei Florian Mader, der drei Treffer erzielte und den vierten vorbereitet.

 

Zweite: Waldkraiburg II - Neumarkt 1:5 (0:1): Obwohl Neumarkt bereits vor dem Spiel als Absteiger feststand, legten sich die Spieler von Trainer Thomas Jost nochmal richtig ins Zeug. Norbert Kerekes erzielte bereits in der ersten Minute die Führung. Dann mussten die Zuschauer allerdings mehr als eine Stunde auf weitere Treffer warten. Davon fielen dann zwischen der 71. und 82. Minute abwechselnd durch Christoph Brams und Frank Irsigler gleich vier. Der Waldkraiburger Ehrentreffer durch Michael Görgner fiel in der 86. Minute.

 

Dritte: Neumarkt - Perach II 2:4 (1:3): Andreas Nenstel entschied das Duell der Tabellennachbarn für den FC Perach fast im Alleingang. Er traf dreimal (29., 36. Und 65. Minute). Markus Lößl steuerte dabei einen Treffer zum 3:0 bei. Christian Unterhuber verwandelte mit dem Pausenpfiff einen Strafstoß zum zwischenzeitlichen 1:3. Philip Akiotu erzielte den zweiten Treffer für die Gastgeber, zu einem Punktgewinn reichte es aber am Ende nicht.

 

A-Jugend: Neumarkt - Reichertsheim/Ramsau/Gars 3:4 (1:2): Für den Gegner ging es darum, sich mit einem Sieg von den Abstiegsrängen zu verabschieden. Entsprechend hart wurde die Partie von den Gästen geführt. Die Neumarkter ließen viele Torchancen aus. Der Gegner machte es sich einfach, praktizierte kick-and-rush-Fußball und hatte damit Erfolg. Neumarkt ist bis auf zwei Punkte an den Abstiegsrang 9 herangerutscht, kann aber nicht mehr absteigen.

 

B-Jugend: Neumarkt - Gendorf 3:2 (3:0): Mit einem Hattrick hatte Michael Spirkl eigentlich schon für klare Verhältnisse gesorgt. Nach der Halbzeit gerieten die Neumarkter aber dann mächtig ins Wanken. Erst nach zwei Gegentoren stabilisierte sich das Team von Michael Brauner und kam wieder zu Torchancen - vornehmlich durch Kopfbälle. Neumarkt bleibt auf Platz 4 und strebt an den letzten drei Spieltagen noch Platz 3 an.

 

C-Jugend: Neumarkt - Marktl/Haiming/Stammham/Burghausen 3:1 (1:1): Die Führung durch Sebastian Bauer Mitte der ersten Halbzeit war verdient. Mit seinem Elfmeter traf Luis Behrens wenig später nur den Pfosten. Statt der Vorentscheidung sahen die Zuschauer kurz vor der Halbzeit ein Eigentor der Neumarkter. In der zweiten Halbzeit hatte man den Gegner im Griff. Die Möglichkeit zur Führung durch einen erneuten Elfmeter verpassten die Neumarkter, weil auch Sebastian Bauer nicht ins Tor traf. Anschließend zeigte er dann aber seine Schusstechnik und versenkte aus 14m den Ball im Kreuzeck zur Führung. Jetzt hatte man den Gegner vollends im Griff. Das 3:1 musste man sich aber hart erkämpfen. Mehrere Schussversuche scheiterten, bevor Sebastian Bauer den Ball endgültig über die Linie drückte.

 

D1-Jugend (Mittwochsspiel): Neumarkt - Unterneukirchen 3:1 (2:1): Zahlreiche Zuschauer sahen eine sehr gute Halbzeit der Neumarkter, die sich wieder durch E-Spieler hatten verstärken müssen. Trainer Eggensberger freute sich über schöne Kombinationen, viele Chancen und zwei Treffer durch Johannes Müller in der ersten Halbzeit. Nach dem 3:1 durch Robin Hohler spielte man die Partie locker zu Ende und hat jetzt punktemäßig Platz 2 in der Tabelle erreicht.

 

D1-Jugend Samstagsspiel): Neumarkt - Heiligkreuz 3:0 (1:0): Gegen den Tabellenletzten wurde ein standesgemäßer Sieg eingefahren. Dabei spielten die Gäste im Mittelfeld gefällig mit, waren aber bei ihren Schussversuchen zu schwach aufgestellt. Da nutzten die Neumarkter ihre auch nicht grade vielen Torchancen eindeutig besser. Tobias Regensburger kam gegen Ende der ersten Halbzeit frei zum Schuss und erzielte die Führung. Johannes Müller "bombte" in der 36. Minute den Ball aus kurzer Entfernung unter die Latte, und Robin Hohler stellte den Endstand her.

 

D2-Jugend: Neufraunhofen - Neumarkt 6:0:

 

E1-Jugend: Neumarkt - Tacherting/Peterskirchen 4:12 (1:9): Gegen den starken Tabellenführer kam man überhaupt nicht ins Spiel. Die Tore für die Gäste fielen in der ersten Hälfte fast im Minutentakt, sodass man zur Pause schon aussichtlos zurücklag. Für den zweiten Durchgang war dann Schadensbegrenzung angesagt, und man wollte versuchen, über Einsatzwillen und Kampf das Spiel zumindest ausgeglichen zu gestalten - was letztlich auch gelang, denn auf beiden Seiten fielen dann jeweils noch drei Tore.

 

E2-Jugend: Neumarkt - Tacherting/Peterskirchen 8:3 (4:1): Die Neumarker gewannen verdient, auch wenn sie die Anfangsphase ein wenig verschliefen und der Gegner in der ersten Halbzeit spielerisch noch mithalten konnte. In Hälfte Zwei dominierte die Heimelf das Spiel. Gefahr drohte nur durch Konter.

 

E3-Jugend: Burghausen - Neumarkt 10:1 (3:0): In der ersten Halbzeit hielten die Neumarkter noch gut mit. Dann baute man aber stark ab und überließ Burghausen das Feld, die mit fünf verfügbaren Auswechselspielern auch deutlich mehr Möglichkeiten hatte als Neumarkts Trainer Uwe Lange, der nur einen Ersatzspieler dabei hatte.

 

E4-Jugend: Burghausen - Neumarkt x:x (x:x):

 

F1-Jugend: Trostberg - Neumarkt 2:2 (1:0): Die F1 musste ohne Ersatzspieler antreten und lag lange mit 0:1 im Rückstand. Dann schaffte man endlich den Ausgleich, um postwendend wieder hinten zu liegen. Praktisch mit dem Schlusspfiff gelang der Ausgleich, womit man auch im vierten Punktspiel ohne Niederlage bleibt.

 

F2-Jugend: Trostberg - Neumarkt 5:3 (2:3): Einen 0:1-Rückstand konnte man noch in einen zwischenzeitlichen 3:1-Vorsprung verwandeln. Dann aber machte sich mehr und mehr das Fehlen von vier Leistungsträgern bemerkbar, was zu einer allgemeinen Unordnung im Spiel beitrug. Trotzdem erarbeitete sich Marcel Scheibel im Alleingang noch jede Menge Chancen, konnte aber den gegnerischen Torwart nicht überwinden. Jetzt ist die Bilanz ausgeglichen: 2 Siege, 2 Niederlagen.

 

29.05.2016, Spielberichte

 

Erste: Neumarkt - Töging ll 1:2 (0:1): Mit einem Sieg wollten die Neumarkter die Chance auf die Meisterschaft bzw. einen Aufstiegsrelegationsplatz wahren. Entsprechend engagiert erarbeitete man sich von Beginn an teils hochkarätige Torchancen. Die vielbeinige FC-Abwehr und auch Gästekeeper Anton Schreiner konnten dabei viele Torschüsse blocken oder auf der Linie klären. Der erste Torschuss des FC Töging brachte dann die überraschende Gästeführung durch Christian Wagner, der in der 17. Minute einen direkten Freistoß aus 22 Metern ins Kreuzeck hämmerte. Trotz anschließender Neumarkter Großchancen blieb es bis zur Halbzeit bei der schmeichelhaften Gästeführung. Nach dem Seitenwechsel sahen die 200 Zuschauer das gleiche Bild. Töging versuchte den Spielfluss zu unterbinden, und Neumarkt erarbeitete sich zahlreiche Möglichkeiten, von denen Alexander Zehentmeier in der 72. Minute seine Chance zum Ausgleich nutzte, nachdem Christian Hubers Eckball auf den langen Pfosten von Alexander Perzl per Kopf zurück ins Zentrum befördert worden war. Neumarkt erhöhte den Druck weiter, doch den Siegtreffer erzielte Töging. Bei einem Entlastungsangriff des FC fing Neumarkts Torwart Felix Neumeier einen langen Ball ab und traf dabei den heranstürzenden Artur Hartung mit dem Bein, der daraufhin zu Boden ging. Schiedsrichter Martin Gasteiger entschied sofort auf Strafstoß, den Alexander Fuchshuber in der 84. Minute mit dem zweiten Töginger Torschuss in diesem Spiel verwandelte. Die Ampelkarte in der 93. Minute für Felix Obergrußberger war nur noch eine Randnotiz. Direkt danach war das Spiel zu Ende. Sowohl für Neumarkt als auch für Töging hat sich das Thema Aufstieg erledigt. Tabellenführer Saaldorf (1:2-Niederlage in Reichenhall) als auch Teisendorf (4:0-Sieg gegen Seeon-Seebruck) liegen mit vier Punkten Vorsprung punktgleich an der Tabellenspitze und machen den direkten Aufstieg und den Relegationsplatz zur Bezirksliga am letzten Spieltag in einem Fernduell unter sich aus.

 

Zweite: Neumarkt - Weidenbach 0:3 (0:2): Neumarkt ging engagiert zu Werke, erspielte sich jedoch kaum gute Möglichkeiten. Weidenbach spielte zielstrebig nach vorne und hatte in der Offensive mit Endurance Ighagbon, der vor kurzem noch in der schwedischen Zweiten Liga spielte, einen sicheren Vollstrecker, der alle drei Tore erzielte (3., 42. und 90. Min.) und das Spiel im Alleingang entschied. Neumarkt war auch im zweiten Abschnitt bemüht, konnte sich aber zunächst nur eine gute Möglichkeit durch Michael Höckinger erarbeiten. Frank Irsigler musste in der 82. Minute nach zu starkem Reklamieren mit gelb-roter Karte vom Platz. Neumarkt steht somit als zweiter Direktabsteiger aus der A in die B-Klasse fest.

 

Dritte: Neuötting ll - Neumarkt 2:2 (1:1): Die Heimmannschaft hätte sich mit einem Sieg an die Tabellenspitze der C-Gruppe setzen können. Doch das Team von Kevin Hinzmann machte Neuötting einen Strich durch die Rechnung. Die Führung durch Tobias Zaglauer in der 25. Minute glich Philipp Akiotu in der 42. Minute aus. Nachdem Mario Romer in der 60. Minute die Gäste-Führung erzielte, drohte Neuötting sogar eine Niederlage, vor der sie aber Bernhard Aigner durch sein Tor in der 85. Minute bewahrte. Am letzten Spieltag kommt es im Kampf um die Meisterschaft zwischen Erlbach III und Neuötting II (ein Punkt voneinander getrennt) zum direkten Finale.

 

A-Jugend: Töging - Neumarkt 4:0 (2:0): Trotz der dritten Niederlage in Folge trennen die Neumarkter immer noch fünf Punkte von dem einen noch zu vergebenen Abstiegsplatz, den Reichertsheim/Ramsau/Gars innehat. Mit einem Sieg gegen sie am Samstag um 14.30 Uhr zu Hause wäre man auch theoretisch alle Sorgen los.

 

B-Jugend: Holzland - Neumarkt 1:4 (0:1): Nach der Halbzeit büßte man die Führung, die Sebastian Bauer erzielt hatte, durch ein Eigentor wieder ein.  Ein Doppelschlag durch Christian Schmid und Georg Reiter in der 63. und 68. Minute bedeutete bei hohen Temperaturen dann aber das k.o. für die Holzländer. Ludwig Eggensberger machte mit dem vierten Tor den Sieg gegen den Tabellennachbarn perfekt. Burghausen führt - drei Spieltage vor Schluss - die Tabelle an. Neumarkt hat als Tabellenvierter acht Punkte Rückstand.

 

C-Jugend: Obertaufkirchen/Buchbach - Neumarkt 6:1 (2:0): Aufgrund des letzten Pfingstferienwochenendes konnte man nicht auf alle Stammkräfte zurückgreifen und musste zudem noch kurz vor Spielbeginn auf den angeschlagenen Johannes Menzel verzichten. Trotzdem wurden die ersten zwanzig Spielminuten ausgeglichen gestaltet. Mit zwei unglücklichen Gegentreffern ging es in die Halbzeitpause. Für die zweite Spielhälfte hatte man sich noch einmal viel vorgenommen, doch schwanden bei sommerlichen Temperaturen zunehmend die Kräfte. Spielerisch, körperlich und auch konditionell hatten die Neumarkter an diesem Nachmittag deutlich das Nachsehen. Kurz vor Schluss gelang Elias Feichtner noch der Ehrentreffer.

 

D1-Jugend: Marktl/Stammham/Haiming - Neumarkt 2:3 (1:1): Wegen der Ferien musste auf D2 und E3-Spieler zurückgegriffen werden, um beim Tabellenzweiten überhaupt eine Mannschaft stellen zu können. In den ersten zwanzig Minuten zeigten beide Teams einige gute Aktionen. Aber erst in der 23. Minute führte ein sehenswerter Weitschuss von Robin Hohler aus 20m Entfernung zur Neumarkter Führung. Kurz vor der Halbzeitpause fiel der Ausgleich durch einen unberechtigten Handelfmeter. Direkt nach Wiederanpfiff erhöhten die Gastgeber gar auf 2:1. Die Neumarkter reagierten prompt und kamen durch Johannes Müller zunächst zum Ausgleich und in der 40. Minute zur 3:2-Führung. Jetzt merkte man das Fehlen von vier Leistungsträgern, aber das Bemühen, den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen, war letztlich von Erfolg gekrönt, weil sich auch die E3-Buben Erin Sana und Adrian Solt schnell auf das Neumarkter Spiel eingestellt hatten und zum Sieg beitrugen. Neumarkt ist weiterhin Tabellendritter und hat noch Platz 2 im Visier, der aber nicht zum Aufstieg berechtigt.

 

22.05.2016, Spielberichte

 

Erste: Neumarkt - Kay 1:1 (0:1): Seit neun Spieltagen ist Neumarkt ungeschlagen und hat nachwievor gute Chancen, die Aufstiegsrelegation zur Bezirksliga zu erreichen und dies, obwohl die Liste der verletzten Spieler immer länger wird. In der ersten Halbzeit stand die Heimelf sehr tief und ließ kaum Torchancen zu. Als jedoch Florian Schörgnhofer in der 21. Minute den Ball im Neumarkter Strafraum bekam, war der Führungstreffer für Kay nicht zu verhindern. Zu geschickt umspielte Schörgnhofer seine Gegenspieler und traf unhaltbar zum 0:1. Nicht unverdient ging Kay mit der Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel spielte Neumarkt offensiver und nutzte auch gleich die erste gute Möglichkeit zum Ausgleich. Nach einem langen Ball bekam die Kayer Abwehr den Ball nicht unter Kontrolle und Manuel Hirtlreiter spitzelte das Leder durch die Beine von Helmut Baumann über die Linie (46. Minute). Danach wirkte Kay sehr nervös, aber der TSV konnte daraus kein Kapital schlagen. Die Neumarkter Abwehr stand sicher und ließ keine Chancen für die Gäste zu und vorne fehlte die Durchschlagskraft um ein weiteres Tor zu erzielen. Somit trennten sich beide Teams mit einem gerechten Unentschieden.“

 

Zweite: Neumarkt - Reichertsheim/Ramsau 2:4 (1:3): Neumarkt spielte engagiert nach vorne, verwertete aber wieder zu wenige Torchancen. In einem ausgeglichen Spiel war der Gast cleverer und nutzte seine Chancen. Zum ersten Mal tat dies Lukas Buchner in der 20. Minute, nachdem ihn sein Gegenspieler aus den Augen verloren hatte und er am langen Pfosten ungehindert zum 0:1 traf. Mit einem Sonntagsschuss ins Kreuzeck glich Michael Hagn in der 25. Minute aus. Dann brachte Martin Zürner mit seinem Klärungsversuch die Gäste durch ein Eigentor wieder in Führung (27. Minute). In der 33. Minute folgte das 1:3. Nach einem schönen Angriff der SG stand Georg Empl goldrichtig und ließ Michael Menzel aus kurzer Distanz keine Chance. Neue Hoffnung schöpfte die Heimelf, als auch Leonhard Holzgassner in der 63. Minute das Missgeschick eines Eigentores unterlief und den Gastgeber auf 2:3 heranbrachte. Doch zehn Minuten später stellte sein Teamkollege Andreas Wieser den alten Abstand wieder her, als er nach einem Konter und Abschluss durch Christian Unterauer, den Menzel parieren konnte, den Ball vor die Füße bekam und aus acht Metern abstaubte. Neumarkt kämpfte vergebens und Reichertsheim ließ nichts mehr anbrennen.

 

Dritte: Neumarkt - ESV Mühldorf 3:1 (3:1): Beide Mannschaften legten los wie die Feuerwehr. Daniel Gemza brachte die Heimelf bereits nach sechs Minuten mit einem schönen Schuss aus halb rechts in Führung. Ousman Damhe glich nur zwei Minuten später nach einer schönen Kombination aus. In der 21. Minute war es Norbert Kerekes, der seinem Gegenspieler entwischte und die erneute Führung für die Heimelf herstellte. Als Alexander Thienelt in der 21. Minute sogar das 3:1 für Neumarkt erzielte, stellten sich die Zuschauer auf ein munteres Toreschießen ein, doch dieses Tor war das letzte an diesem Nachmittag.

 

15.05.2016, Spielberichte

 

Erste (Mittwochsspiel): Buchbach II - Neumarkt 0:0: Die erste Halbzeit gehörte den Neumarktern. Buchbach ließ sich nur sporadisch vor dem Neumarkter Kasten blicken. Die ganz zwingenden Chancen ergaben sich für die Gäste aber nicht. In der zweiten Halbzeit übernahm die Heimmannschaft im strömenden Regen mehr oder weniger das Kommando. Immer wieder segelten die Bälle vor das Neumarkter Tor. Die Situationen wurden immer brenzliger. Höhepunkt waren zwei Lattentreffer innerhalb von dreißig Sekunden. Aber auch Neumarkt hatte noch seine Siegchance. Der eingewechselte Andreas Hausberger setzte einen Linksschuss knapp neben das Tor. Buchbach war dem Sieg näher aber die Punkteteilung geht dennoch in Ordnung.

 

Erste (Montagsspiel): Traunstein - Neumarkt 0:1 (0:0): Seit Beginn der Rückrunde waren die Neumarkter beharrlich am Spitzenduo aus Saal- und Teisendorf drangeblieben, wobei man selbst einige Punkte hatte liegen lassen. Nun endlich hat man die Gelegenheit beim Schopfe gepackt, sein Auswärtsspiel durch einen Treffer von Matthias Reiter in der 70. Minute gewonnen und sich damit selbst auf den Relegatiosplatz Zwei der Tabelle geschoben. Sollte man Platz 2 mit einem Heimsieg am Samstag um 14.30 Uhr gegen Kay festigen können, kann man sich Zudem am nächsten Mittwoch in aller Ruhe anschauen, wie sich beim Spiel Saaldorf gegen Teisendorf die Konkurrenten gegenseitig die Punkte abnehmen. 

 

Zweite: Schwindegg - Neumarkt 3:0 (1:0): Drei Spieltage vor Schluss rückt nach einer erneuten Niederlage und jetzt vier Punkten Abstand zum Relegationsplatz der Abstieg in die B-Klasse näher. Nur ein kleines Wunder könnte könnte jetzt wohl noch helfen.

 

A-Jugend: Neumarkt - Holzland 2:3 (1:2): Die zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch Andreas Hirschberger und Michael Spirkl reichten nicht aus, um die zweite Niederlage in Folge zu verhindern. Fünf Spiele vor Schluss ist die Abstiegsgefahr keineswegs vom Tisch.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Mühldorf 2:3 (2:2): Neumarkt führte durch Treffer von Johannes Müller und Robin Hohler bereits 2:0, ohne dass der Tabellenführer überhaupt in die Nähe des Neumarkter Strafraums gekommen war. Die Mühldorfer ließ sich aber nicht beeindrucken. Sie kombinierten im Mittelfeld seelenruhig weiter und brauchten nur zwei Situationen, um auszugleichen. Die Rottstädter hatten viel Kraft investieren müssen und bezahlten dafür in der zweiten Halbzeit. Mühldorf erzielte den Siegtreffer und zieht damit in der Tabelle einsam seine Kreise.

 

D2-Jugend: Neumarkt - Vilsheim 6:1 (3:0): Im vorletzten Heimspiel empfing man den Tabellensiebten, gegen den man in der Vorrunde knapp verloren hatte. Die erste Halbzeit war sehr kampfbetont, man schenkte sich nichts. Beide Mannschaften kamen zu Torchancen. Die Defensive der SG ging clever zu Werke und  liess nur einen Gegentreffer zu. In der Offensive war man wesentlich effektiver als die Gäste, die nur noch durch gelegentliche Konter auffielen.

 

08.05.2016, Spielberichte

 

Erste: Neumarkt - Perach 3:0 (1:0): Die Partie hatte durchaus ein kleines "Geschmäckle", war doch die zukünftige Mannschaft des jetzigen Neumarkter Trainers Christoph Deißenböck zu Gast. Die Gäste hätten sich mit einem Sieg die theoretische Chance erhalten können, die Relegationsplätze doch noch zu verlassen. Trotz zeitweise gefälligem Spiel konnten sie die Neumarkter Abwehr aber nur selten in Verlegenheit bringen. Und wenn doch, dann stand mit Felix Neumeier ein ganz sicherer Torhüter zwischen den Pfosten. Ganz anders die Hausherren. Stark ersatzgeschwächt angetreten war man jederzeit Herr der Lage und zeigte als Tabellendritter, dass man die in der Tabelle führenden Mannschaften aus Saal- und Teisendorf weiter im Visier hat. Die Torschützen: Matthias Reiter (33.), Stephan Neudecker (53., Foulelfmeter) und Markus Windhager (63.) Zum Video. Ein Schlüsselspiel wird das Nachholspiel am Mittwoch um 19.30 Uhr bei Buchbach II. Mit einem Sieg würde man am ehemaligen souveränen Tabellenführer Teisendorf vorbeiziehen, der vier Spiele hintereinander nicht gewinnen konnte und auf den Relegationsplatz 2 zurückgefallen ist - ein Tabellenplatz, den die Neumarkter nun selbst einnehmen wollen.

 

Zweite: Neumarkt - FC Mühldorf II 0:2 (0:1): Die Neumarkter ließen im viertletzten Spiel eine weitere Gelegenheit aus, sich als Zwölfter und Tabellenletzter mit einem Sieg an den Relegationsplatz 11 heranzukämpfen, den Polling mit drei Punkten mehr inne hat. Weder kann man der Heimelf vorwerfen, nicht alles gegeben zu haben, noch war die Niederlage in irgendeiner Weise unglücklich. Die Mühldorfer waren in der Abwehr sehr gefestigt und im Angriff ganz einfach um zwei Tore besser.

A-Jugend: Kay - Neumarkt 5:1 (1:1): Einer ausgeglichenen ersten Halbzeit folgte eine zweite Hälfte, in der die Gäste ein wenig einbrachen. Kay wurde stärker und Neumarkt konnte sich kaum noch Torchancen erarbeiten.

 

B-Jugend: Winhöring/Perach/Pleiskirchen - Neumarkt 4:3 (1:3): Bis zur Halbzeit lief alles bestens. Georg Reiter (2) und Sebastian Bauer hatten getroffen. Die Führung wurde durch dumme Fouls und daraus resultierende Gegentore hergegeben. Nach dem 3:3 setzten die Neumarkter alles auf eine Karte und fingen sich noch einen Elfmeter ein, der die Niederlage besiegelte

 

C-Jugend: Reichertsheim/Ramsau - Neumarkt 1:3 (1:0): Die erste Halbzeit war aus Gästesicht zum Vergessen und wurde gekrönt durch ein selten dämliches Freistoßtor. Die zweite Halbzeit konnte nur besser werden. Und tatsächlich dauerte es keine Minute, bis die Neumarkter durch Thomas Hackner ausgeglichen hatte. Jetzt schien man gegen die abstiegsbedrohte Heimelf auf dem richtigen Weg zu sein, fing sich jedoch einen Foulelfmeter ein, den Torwart Matthias Zens aber glänzend parierte. Die Führung durch Sebastian Bauer war aber noch nicht die Entscheidung. Eine Minute vor Schluss war erneut Matthias Zens zur Stelle, als er einen Schuss aus kürzester Entfernung erstklassig parierte. Sekunden vor dem Schlusspfiff setzte Sebastian Bauer zu einem Alleingang über 60m an, schüttelte vier Verteidiger ab und traf zum 3:1-Endstand.

 

D1-Jugend: Burghausen III - Neumarkt 2:3 (1:2): Gegen sehr spielstarke Burghauser taten sich die Gäste schwer. Nur mit mannschaftlicher Geschlossenheit war dem Gegner beizukommen. Torschützen: Johannes Müller (2) und Robin Hohler. Am Mittwoch um 18.00 Uhr kommt es zum ganz wichtigen Spitzenspiel gegen den souveränen Tabellenführer Mühldorf. Für Neumarkt geht es um Platz 2 in der Tabelle.

 

E1-Jugend: Neumarkt - Burghausen III 6:5 (1:1): Die Zuschauer sahen ein turbulentes Spiel mit einer schnellen Gästeführung und dem Ausgleich Mitte der zweiten Halbzeit. Bis zur Pause gab es Möglichkeiten zur Führung für beiden Seiten. Scheinbar hatte der Pausentee eine einschläfernde Wirkung auf die Neumarkter, denn drei Minuten nach Wiederbeginn lag man 1:4 im Rückstand. Dann folgte aber eine furiose Aufholjagt mit der zwischenzeitlichen 5:4-Führung zwei Minuten vor dem Ende. Eine Minute später glich Burghausen aus. Mit dem Schlusspfiff fiel der der umjubelte Siegtreffer für die Rottstädter. Torschützen: Jonas Moser und Maximilian Loth (je 2), Claudius Maier und Eren Sana.

 

E1-Jugend: Mühldorf II - Neumarkt 1:3 (0:2): Einen glücklichen Sieg gab es gegen eine spielerisch gut agierende Heimmannschaft, die viermal Pfosten und Latte traf. Auf Seiten der Neumarkter hielt man kämpferisch gut dagegen. Torwart Korbinian Obergrußberger zeigte einige starke Paraden, und die wenigen Chancen wurden eiskalt genutzt. Die Halbzeitführung wurde Mitte der zweiten Halbzeit sogar noch ausgebaut. Der Ehrentreffer der Gastgeber kurz vor dem Ende kam zu spät. Torschützen: Jonas Moser (2) und Simon Breitenacher.

 

E2-Jugend: Neumarkt - Burghausen IV 5:5 (3:4): Wie erwartet spielten die Gäste ballsicher und beherrschten das sichere Passspiel nach vorne. Die Neumarkter hielten mit einem enormen Mannschaftseinsatz dagegen und erarbeiteten sich einen hochverdienten Punkt gegen einen sehr starken Gegner. Die Bilanz nach drei Spielen ist damit ausgeglichen: Ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage.

 

E2-Jugend: Mühldorf IV - Neumarkt 1:2 (1:1): Einen knappen Sieg verbuchte die E2-Jugend, die mit zwei Siegen und einem Unentschieden aus vier Spielen in der Tabelle auf Platz 3 vorgerückt ist.

 

E3-Jugend: Neumarkt - Taufkirchen I 4:3 (2:0): Neumarkt fühlte sich nach der 2:0-Führung ein wenig zu sicher. Taufkirchen konnte ausgleichen und auch eine neuerliche Führung der Neumarkter noch einmal egalisieren. Am Ende war es ein sehr knapper Sieg. Mit zwei Siegen aus vier Spielen hält man sich sehr gut, aber bei eine Torverhältnis von 14:24 muss sicherlich die Abwehrarbeit verbessert werden. 

 

E4-Jugend: Neumarkt - Taufkirchen II 4:13 (3:7): Mit der dritten Niederlage in Folge und 12:32 Toren ist man ans Tabellenende abgerutscht.

 

F1-Jugend: Neumarkt - Grünthal I 4:2 (2:1): Die Neumarkter gewannen auch ihr drittes Punktspiel. Dabei kämpften sich die Gäste nach 0:2-Rückstand auf 2:2 heran. Fünf Minuten vor Schluss musste dann schon ein Sonntagsschuss durch Lukas Krüger von halbrechts ins Dreiangel her, um die Heimmannschaft auf die Siegerstraße zu bringen. Die anderen drei Tore erzielte Maximilian Ruhl. Am auffälligsten war aber die Innenverteidigung mit Miracle Faith und Homed Husseini, die fast immer Herr der Lage waren.

 

F2-Jugend: Neumarkt - Grünthal II 9:0 (2:0): Das Heimteam nutzte die Gelegenheit, überlegten Fußball zu spielen, Befreiungsschläge zu vermeiden und ein schon relativ geordnetes Passspiel aufzuziehen. Der Sieg war nie gefährdet, egal, wer von den elf Feldspielern grade aktiv war oder auf der Auswechselbank Platz nehmen musste. In der zweiten Halbzeit wurden das Tempo erhöht und die Zweikämpfe etwas intensiver geführt, sodass die Gäste dann doch leicht überfordert waren.

 

Bambini: Neumarkt - Ampfing II: 1:10 (0:5): Während der Gegner sein auch sein zweites Spiel zweistellig gewann, verloren die Neumarkter ihr zweites Spiel zweistellig. Aber die Ergebnisse sind zweitranging. Wichtig ist, dass die Trainer Thomas Döring und Uwe Beckel fast zwanzig Kinder im Training haben, die mit Feuereifer dabei sind.

05.05.2016, Stephan Neudecker erzielte einen Treffer beim 3:0-Heimsieg gegen Perach

01.05.2016, Spielberichte

Erste: Teisendorf - Neumarkt 1:1 (1:0): Die zahlreichen Zuschauer sahen beim Aufeinandertreffen des Tabellenführers und des Tabellendritten ein sehr gutes Spiel. Für die ersatzgeschwächten Neumarkter begann das Spiel denkbar unglücklich. Nach fünf Minuten erlang der Treffer von Moritz Blieninger keine Anerkennung, weil er beim Anspiel von Hans Friesen knapp im Abseits stand. Wenige Minuten später musste Offensivantreiber Florian Pühra mit Verdacht auf Bänderriss vom Feld. Der für ihn eingewechselte Hannes Hellfeuer verursachte in der 15. Minute einen Strafstoß, der den Hausherren die 1:0-Führung einbrachte. Neumarkt gewann anschließend mehr Zweikämpfe und hatte etwas mehr vom Spiel. Matthias Reiter (33. Minute) und Moritz Blieninger (43. Minute) konnten Teisendorfs Torwart Franz Schwangler jedoch nicht überwinden. In der 52. Minute erzielte Moritz Blieninger nach Kopfballvorlage von Stephan Neudecker per Kopf aus fünf Metern den Ausgleich. Danach war die Deißenböck-Elf dem Führungstreffer näher. Als nach 75 Minuten das intensive Spiel vor allem beim Gast die Kräfte schwinden ließ, kam Teisendorf noch zu drei hochkarätigen Möglichkeiten. Felix Neumeier im Tor der Gäste zeichnete sich dabei aus und hielt die gerechte Punkteteilung fest.

 

Zweite: Ampfing II - Neumarkt 2:2 (2:0): Lange sah es so aus, als könnte der Tabellenzweite Neumarkts Zweite problemlos besiegen. Die Hausherren trafen in der 22. und 40. Minute. Erst als Frank Irsigler in der 58. Minute verkürzte, wurde Ampfing nervös. Neumarkt suchte seine Chance und bekam sie, als Christopher Brams in der 78. Minute im Strafraum gefoult wurde. Michael Höckinger traf vom Elfmeterpunkt und sicherte seiner Mannschaft einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf.

 

Dritte: Erlbach III - Neumarkt 2:1 (0:1): Nachdem Rene Kempa die Gäste in der 15. Minute in Führung brachte, konnten die Gäste beim Tabellenführer bis weit in die zweite Halbzeit hinein auf drei Punkte hoffen. Doch Erlbach gelang es durch Treffer von Josef Grübl und Lukas Rothenaicher die Partie zu drehen und Neumarkt mit leeren Händen nach Hause zu schicken. Neumarkts Dritte bleibt in einem Feld mit fast ausschließlich zweiten Mannschaften (außer Erlbach und Alzgern) auf einem sehr guten vierten Platz.

 

B-Jugend: Neumarkt - Burghausen III 1:3 (1:2): Die Neumarkter als Tabellendritter trafen am 15. Spieltag auf den Tabellenvierten. Die Wackerianer waren spielstärker. Da nutzte auch die eigene Führung durch einen von Michael Spirkl verwandelten Foulelfmeter nichts. Denn auch der Gegner bekam im Verlauf des Spiels zwei Strafstöße zugesprochen und hat sich in der Tabelle jetzt an Neumarkt vorbeigeschoben.

 

C-Jugend: Neumarkt - Holzland 5:1 (4:1): Die Neumarkter hatten das Spiel nach wenigen Minuten vollständig unter Kontrolle und führten alsbald mit 2:0. Der Anschlusstreffer war dann auch weder ein Weckruf für die Gäste, die ihre durchaus schnellen Spitzen zu selten in Szene setzen konnten, noch ein Grund zu größerer Besorgnis auf Seiten der Neumarkter, die in allen Mannschaftsteilen stark agierten und ihr Spiel sehr abgeklärt und erfolgreich zu Ende spielten. Neumarkt ist Tabellendritter, Holzland wird absteigen.

 

D1-Jugend: Grünthal/Schnaitsee/Waldhausen - Neumarkt 2:1 (0:1): Robin Hohler besorgte in der 11. Minute die schmeichelhafte Halbzeitführung, denn der Gastgeber war spielstark und hätte klar führen müssen. Nach zwei Gegentreffern kurz nach der Halbzeitpause in der 31. und 36. Minute war das Spiel entschieden. Neumarkt hält sich mit einem Spiel weniger aber weiter auf Platz 3, während Grünthal sich punktemäßig weiter von den Abstiegsrängen entfernt.

 

D2-Jugend: Neumarkt - Vilslern 3:3 (2:0): Die SG empfing den Tabellenvierten, von denen man in der Vorrunde noch mit 8:1 abgefertigt worden war. Man begann druckvoll, verengte die Spielräume und störte schon ab der Mittellinie das Aufbauspiel des Gegners. So entwickelte sich ein gut organisiertes und bis zur Pause mit zwei Toren belohntes Spiel. Die Gäste kamen nur zu sporadischen Chancen. Nach der Halbzeit merkte man manchen Spielern die doppelte Belastung dieser Woche an. Vilslern glich aus und hatte auch auf die neuerliche 3:2-Führung zehn Minuten vor Schluss noch die passende Antwort.

 

E1-Jugend: Kraiburg - Neumarkt 5:1 (2:1): Die Gastgeber gingen schnell mit 2:0 in Führung. Vorausgegangen waren eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft und ein Freistoßtor nach zweifelhaften Handspiel. Die Neumarkter ließen sich aber nicht unterkriegen und verkürzten durch Maximilian Loth. Im zweiten Durchgang zog Neumarkt weiterhin ein druckvolles Spiel auf und erarbeitete sich zahlreiche Chancen. Mitten in die größte Drangphase der Rottstädter machten zwei eiskalt verwertete Konter alle Hoffnungen auf einen Punktgewinn zunichte.

 

E2-Jugend: Kraiburg - Neumarkt 2:1 (2:1): In der ersten Halbzeit waren zwei gleichwertige Teams am Werk. Nach der 1:0-Führung der Neumarkter glichen die Kraiburger aus und profitierten noch von enem unglücklichen Eigentor. In der 2. Halbzeit erspielte sich eine starke und klar bessere Mannschaft aus Neumarkt mehrere Torchancen, doch leider wurde keine einzige verwandelt. Am Ende war es eine sehr unglückliche Niederlage.

 

E3-Jugend: Neumarkt - Waldhausen 7:1 (3:1):

 

E4-Jugend: Neumarkt - Waldhausen II 6:7 (3:4):

 

F1-Jugend: Tüssling/Teising - Neumarkt 1:3 (1:1): Für den zweiten Sieg im zweiten Spiel hatten sich die Gäste traumhaftes Fußballwetter ausgesucht. Trainer Coskun Akoglu kann mit dem zweiten Tabellenplatz sehr zufrieden sein.

 

F2-Jugend: Tüssling/Teising II - Neumarkt 5:3 (3:0): Neumarkts Spieler hatten noch nicht ganz ausgeträumt, da stand es bereits 0:2. Aber auch der Halbzeitstand bedeutete noch nicht die Vorentscheidung. Neumarkt startete mit neuem Schwung in die zweite Halbzeit und drei Treffer hätten allemal einen Punktgewinn gerechtfertigt. Aber in der Abwehr war man auch in Hälfte zwei alles andere als souverän.

 

Bambini: Weidenbach - Neumarkt 12:1: Die Heimmannschaft hatte einen überragenden Spieler dabei, der mit seinem Schussvermögen an diesem Tag den Unterschied machte. Die Neumarkter können sich über den Ehrentreffer freuen und werden weiter fleißig trainieren.

29.04.2016: F1-Jugend nach dem 3:0-Sieg in Teising

24.04.2016, Spielberichte

Erste: Neumarkt - Peterskirchen 2:1 (1:1): Um den Kontakt zur Tabellenspitze nicht zu verlieren, war im fünften Spiel der Rückrunde ein Sieg nötig. Die Neumarkter starten mit einer gewissen Nervosität, aber eben auch entschlossen und gingen durch Matthias Reiter per Drehschuss schon nach zwei Minuten in Führung. Nach sechs Minuten war  Reiter seinem zweiten Tor nahe, wurde aber in letzter Sekunde von Spielertrainer Daniel Winklmeier gestört. Danach prüften Florian Rudholzer und Mathias Wessely Neumarkts Keeper Felix Neumeier, doch der spielte fehlerlos. Beim Ausgleich in der 31. Minute konnte Neumeier zunächst noch klären, beim Nachschuss von Christoph Ortner war er aber machtlos. Dominik Schlögl auf Peterskirchener sowie Markus Windhager und Matthias Reiter auf Neumarkter Seite hatten vor dem Seitenwechsel noch Möglichkeiten zu weiteren Toren. Nach einer Stunde hatte der Neumarkter Anhang den Torschrei bereits auf den Lippen, doch Laxganger fischte den 20-Meterschuss von Antreiber Hans Friesen aus dem Eck. Die darauffolgende Ecke, von Felix Obergrußberger getreten, verwandelte dann Alexander Perzl mit einem Kopfstoß aus sechs Metern unhaltbar zur Führung. Die vor dem Spiel punktgleichen Peterskirchner sorgten noch für einige wenige brenzlige Situationen, bei denen aber Christian Huber, Hans Friesen, Stephan Neudecker und Felix Neumeier retteten. Die weitaus klareren Möglichkeiten hatte Neumarkt bei Kontern durch Moritz Blieninger, Florian Pühra und Matthias Reiter.

 

Zweite: Neumarkt - Töging III 4:3 (3:1): Im Kampf gegen den Abstieg bewies Neumarkt Moral und ging in der 11. Minute durch Frank Irsiglers Flugkopfball in Führung. Wenige Minuten später verschoss Irsigler einen an Michael Höckinger verursachten Strafstoß und traf auch im Nachschuss nur den Torhüter. Das rächte sich in der 31. Minute, als der Töginger Tobias Kronberger den herausgelaufenen Michael Menzel aus 25 Metern durch einen Heber überwand. In der 39. Minute zeigte der Schiedsrichter Kandemir nach Foul an Christopher Brams wieder auf den Punkt. Diesmal verschoss Michael Höckinger, der aber wiederholen durfte, weil Töginger Spieler zu früh in den Strafraum eingedrungen waren. Der zweite Versuch klappte. Keine fünf Minuten später hieß es schon wieder: Strafstoß für Neumarkt. Wieder war Brams gefoult worden und wieder verwandelte Höckinger, diesmal sogar beim ersten Versuch. In Hälfte Zwei erspielte sich Neumarkt einige Torchancen, nutzte aber keine davon, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. In der 70. Minute war nach einem vermeintlichen Handspiel von Christian Bauer der vierte Strafstoß fällig und Töging verkürzte auf 2:3. Martin Weindls Volley-Treffer in der 77. Minute zum 4:2 entschied das Spiel, Tögings neuerlicher Anschlusstreffer in der Nachspielzeit kam zu spät.

 

Dritte: Neumarkt - Stammham II 1:0 (0:0): Gegen den Tabellenletzten wurde im neunzehnten Punktspiel ein glanzloser neunter Sieg eingefahren. Gegen einen Gegner, der gefühlt mit einer halben AH-Mannschaft angetreten war, gelang nur ein Treffer, In der 55. Minute hatte Christian Unterhuber abgezogen und der Stamhamer Torhüter zu kurz abgewehrt. Stephan Zeiser war zur Stelle und hält die Neumarkter damit an vierter Stelle.

 

A-Jugend: Gendorf - Neumarkt 2:1 (1:0): Im Laufe der Woche hatte sich mit der SG Ampfing/Aschau bereits die dritte Mannschaft aus dem 12er-Feld zurückgezogen und damit das Tabellenbild durcheinandergebracht. Damit stehen drei von vier Absteigern fest. Gendorf/Burgkirchen war mit seinen bisher drei Pünktchen auf einem guten Weg, vierter Absteiger zu werden. Neumarkt hätte hier ein wenig nachhelfen können, wenn das Spiel gewonnen worden wäre. So aber gab es die sechste Saisonniederlage, womit man im Niemandsland der Tabelle angekommen ist.

 

B-Jugend: Trostberg/Heiligkreuz - Neumarkt 0:4 (0:2): Ein Doppelschlag durch Georg Reiter in der 20. und 24. Minute brachte die Neumarkter auf die Siegerstraße. Julian Schmid kurz nach der Halbzeit und Michael Spirkl vollendeten den zehnten Sieg im vierzehnten Spiel gegen Trostberger, die mit vier Pünktchen ziemlich trostlos auf dem vorletzten Tabellenplatz rangieren und dem Abstieg entgegensehen. Neumarkt schiebt sich vor auf den zweiten Platz.

 

C-Jugend: Gendorf - Neumarkt 0:7 (0:3): Das Spiel fand über weite Strecken in des Gegners Hälfte statt. Neumarkts Keeper Okan Gencoglu erlebte einen ruhigen Tag. Gendorf agierte im Angriff ohne Durchschlagskraft, ging aber in der Verteidigung forsch zu Werke. Gegen diese Abwehrmauer mussten die Neumarkter beständig anrennen, um die Lücken zu finden. Letztlich war der Sieg gegen den abstiegsbedrohten Gastgeber standesgemäß. Torschützen: Sebastian Bauer, Luis Behrens (je 2). Johannes Menzel, Michael Buchner (und ein Eigentor). 

 

D1-Jugend: Obertaufkirchen/Buchbach - Neumarkt 0:3 (0:2): Der Gegner, der vor dem Spiel nur einen Punkt hinter den Neumarktern lag, war eine echte Nagelprobrobe für das Leistungsvermögen der Neumarkter. Diese boten trotz zweier verletzter Stammspieler eine überragende Mannschaftsleistung. Der Sieg war verdient und hätte noch höher ausfallen können. Neumarkt rückt damit auf den dritten Tabellenplatz vor.

 

D2-Jugend: Vilstal Kicker II - Neumarkt 0:4 (0:2): Beim Tabellenletzten war ein Sieg fest eingeplant. Die Vilstaler zeigten jedoch ihr spielerisches Vermögen und machten der SG das Toreschießen so schwer wie möglich. Erst in der 20. und 25. Spielminute zappelte der Ball zweimal im Tor. Vorallem die Defensivarbeit im Mittelfeld ließ zu wünschen übrig. Nach der Halbzeit war das Bild unverändert. Viele Ballverluste im Mittelfeld luden die Vilstaler zu gefährlichen Konter ein, die der umsichtige Florian Gruber und ein gutaufgelegter Torhüter Sebastian Lang aber entschärfen konnten. Erst kurz vor Schluß kam die SG durch Maximilian Gruber und Luca Mandt zu zwei weiteren, sehr schönen Toren. Gegen den nächsten Gegner aus Vilslern muß wieder Gas gegeben werden um weiter erfolgreich zu sein.

 

E3-Jugend: Aschau - Neumarkt III 9:3 (1:3): Die Neumarkter spielten eine erfreuliche erste Halbzeit. In der zweiten Halbzeit fiel die Abwehr aber dann buchstäblich auseinander.

 

F1-Jugend: Polling - Neumarkt 0:10 (0:3): Zum Auftakt der Frühjahrssaison gab es einen klaren Sieg. Spätestens zu Beginn der zweiten Halbzeit erlosch der Wille der Gastgeber, die Niederlage noch irgendwie zu begrenzen.

 

F2-Jugend: Polling - Neumarkt 1:4 (0:2): Im Gegensatz zur F1 wehte der F2-Jugend ein deutlich schärferer Wind ins Gesicht. Denn Polling hatte sein

erstes Punktspiel bereits gewonnen, während Neumarkt erstmals ins Geschehen eingriff. Zwei Tore in der ersten Halbzeit bedeuteten dann auch keineswegs die Entscheidung. Polling erzielte den Anschlusstreffer, während die Neumarkter ein wenig den Spielfaden verloren. Es drohte kurzzeitig die Gefahr des Ausgleichstreffers. Die Pollinger konnten aber das Neumarkter Durcheinander nicht nutzen. Erst mit zwei weiteren Treffern - mehr oder weniger Einzelaktionen - war der Sieg unter Dach und Fach.

17.04.2016, Spielberichte

 

Erste: Traunstein - Neumarkt 1:1 (0:1):

 

A-Jugend: Neumarkt - Buchbach 6:1 (2:1): Das Spiel ließ sich mit einem schnellen Führungstreffer in der 4. Minute sehr gut an. Nach dem unglücklichen Ausgleichstreffer in der 17. Minute setzte Buchbach nach. Die Neumarkter verloren den Zugriff auf das Spiel, überstanden die Drangperiode der Gäste jedoch und gingen fünf Minuten vor der Pause wieder in Führung. In Hälfte Zwei ging den Buchbachern die Kraft aus, sodass das Spiel noch viel höher hätte gewonnen werden können. Torschützen: Andreas Hirschberger (3), Dennis Brauner, Maximilian Wündisch und Fabian Niederreiter

 

B-Jugend: Neumarkt - Reichertsheim/Ramsau/Gars 2:4 (1:2): Nach einem 0:2-Rückstand kämpften sich die Neumarkter bis auf 2:2 wieder heran, kassierten dann aber zehn Minuten vor Schluss nach einem flach in den 5m-Raum getretenen Freistoß das 2:3. Im Bemühen, die dritte Saisonniederlage doch noch zu vermeiden, warf man alles nach vorn. Der Gegner nutzte einen Konter zur endgültigen Entscheidung. Die B-Jugend zeigte bei weitem nicht ihre stärkste Saisonleistung, büßte die Tabellenführung ein und findet sich mit drei Punkten Rückstand auf dem dritten Platz wieder.

 

C-Jugend: Neumarkt - Ötting II 0:1 (0:1): Die Abwehr spielte gegen pfeilschnelle gegnerische Spitzen weitgehend stabil. Problem ist und bleibt die Durchschlagskraft im Mittelfeld und im Angriff. Durch die zweite Niederlage in Folge ist man auf den sechsten Tabellenplatz zurückgefallen. Angesichts von nur noch fünf Punkten Abstand auf den ersten von vier Abstiegsplätzen muss am nächsten Samstag bei den abstiegsbedrohten Gendorfern ein Sieg her.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Weidenbach 4:2 (3:0): Neumarkt hatte vor dem Spiel als Tabellenvierter 19 und die abstiegsbedrohten Weidenbacher 14 Punkte. Das Feld ist also durchaus dicht beieinander, sodass der Sieg sehr wichtig war. Die Gäste kamen nach der Halbzeit mit zwei Treffern bedenklich nah heran, bevor Johannes Müller mit seinem dritten Tor die Lage wieder beruhigte. Wenig später musste er aber verletzt den Platz verlassen.

 

D2-Jugend: Velden - Neumarkt/Egglkofen 9:0 (5:0): Das erste Rückrundenspiel gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer Velden begann vielversprechend. Man hatte in den ersten sieben Minuten zwei große Chancen, die der gegnerische Torhüter vereitelte. Als dann Velden besser ins Spiel kam, sah man den spielerischen Unterschied. Mit guten Spielzügen und sicheren Abschlüssen zog Velden uneinholbar davon. Nach der Halbzeit stemmte sich die SG gegen eine noch höhere Niederlage und spielte tapfer mit, doch der Gegner mit seinem variablen Stellungsspiel und der guten Chancenverwertung war eine Nummer zu groß.

 

D2-Jugend: Neumarkt/Egglkofen - Johannesbrunn/Binabiburg II 7:0 (2:0): Gegen den noch Tabellenfünften wollte man die ersten drei Punkte in der Rückrunde einfahren und die Tabellenplätze mit  dem Gegner tauschen. Zunächst wurden trotz druckvollen Spiels zahlreiche Torchancen zum Teil sträflich vergeben. Erst eine Eigentor der Gäste brachte die Führung. Nach der Halbzeit entwickelte sich ein von beiden Seiten offensiv geführtes Match, bei dem die SG Tore erzielte, der Gegner jedoch nicht, weil die eigene Abwehr und das Defensivverhalten des Mittelfeldes funktionierten.

 

E1-Jugend: Engelsberg/Feichten - Neumarkt 3:2 (1:2): Die E1 kam im ersten Punktspiel gut aus den Startlöchern und ging nach einer kurzen Phase des Abtastens mit 1:0 in Führung. Ein tolles Volleytor brachte wenig später den Ausgleich. Doch noch vor der Pause erzielte Maximilian Loth sein zweites Tor zur Führung. Im zweiten Durchgang war es weiterhin ein gutes Spiel der E1. Leider brachte ein Gegentor nach einer Ecke, sowie ein Eigentor die Rottstädter um den verdienten Lohn. Es zeichnet sich ab, dass in der stärksten E-Gruppe jedes Spiel eine anspruchsvolle Aufgabe ist und alle Gegner ein entsprechend hohes Niveau mitbringen.

 

E2-Jugend: Engelsberg/Feichten - Neumarkt 0:11 (0:5): Die Neumarkter waren von der ersten Minute an die bestimmende Mannschaft, erspielten sich schon in der Anfangsphase des Spiels mehrere Torchancen und gingen in der 6. Spielminute in Führung. Obwohl der Gastgeber engagiert spielte, wurden seine Bemühungen in der ersten Halbzeit meist schon im Mittelfeld gestoppt. Auch einen Strafstoß konnten sie nicht verwerten. In der zweiten Halbzeit kamen sie zweimal gefährlich vor das Neumarkter Tor, doch auch diese Chancen ließen sie ungenutzt. Die Neumarkter hingegen spielten auf allen Positionen konzentriert und mit großer Laufbereitschaft und verdienten sich den hohen Sieg.

 

E3-Jugend: Neumarkt - Buchbach 0:11 (0:3): In der ersten Halbzeit hielten die Neumarkter noch ganz gut dagegen. In der zweiten Halbzeit war man dann aber überfordert. Es stellt sich schon jetzt wieder die Frage, warum sich Neumarkts E3 mit starken E1-Teams wie Burghausen und Altötting messen muss. 

 

E4-Jugend: Neumarkt - BuchbachII 2:11 (2:3): Ein ähnliches Bild bot sich beim E4-Spiel. Zunächst konnte noch gut mitgehalten werden, bevor in der zweiten Halbzeit dann überhaupt nichts mehr ging.

 

F2-Jugend (Freundschaftsspiel): Erharting/Niederbergkirchen - Neumarkt 3:9 (3:1): Die Neumarkter Trainer hatten alle zwölf Buben dabei und sie in zwei Blöcke eingeteilt. Der erste Block spielte in der ersten Halbzeit, war defensiv ausgerichtet und spielte guten Fußball. Der Gegner hatte ein paar Unsicherheiten zur Halbzeitführung ausgenutzt, konnte aber nicht wissen, was da in der zweiten Halbzeit auf ihn zukommt. Denn jetzt kam die Abteilung Attacke ins Spiel. Die Buben brauchten noch drei, vier Minuten Anlaufzeit, dann aber überrollte man den Gegner auf Grund der individuellen Fähigkeiten. Die Tore fielen wie am Fließband, und es hätten noch mehr sein müssen.

 

10.04.2016, Spielberichte

Erste: Neumarkt - Schönau: 1:1 (0:0): Am 18. Spieltag der Kreisliga 2 starteten die Hausherren konzentriert in das Spiel und kamen durch Moritz Blieninger, Florian Pühra und Andreas Hausberger zu Torchancen, die aber nicht zwingend genug waren. Auf der anderen Seite hatte Stefan Weinbuch bei einem Konter die Chance, die Gäste in Führung zu bringen aber Andreas Kneißl und Hannes Hellfeuer stoppten seinen Alleingang. Die stärksten zehn Minuten des Spiels hatte Schönau gleich nach dem Seitenwechsel. Zunächst konnte Felix Neumeier im Neumarkter Tor den Führungstreffer der Gäste durch Sebastian Wessels durch eine Glanzparade noch verhindern. Wenige Minuten später wehrte er den Kopfball von Stefan Weinbuch noch einmal durch eine Glanzparade ab, gegen den Nachschuss von Lukas Klaus war er aber machtlos. Der TSV wollte den Ausgleich und erarbeitete ihn auch. Nachdem Stephan Neudecker und Markus Windhager mit guten Einschussmöglichkeiten noch ihr Ziel verfehlten, war in der 68. Minute Matthias Reiter nach Anspiel von Florian Pühra erfolgreich und traf aus zwölf Metern halbhoch ins kurze Eck. Kurz vor dem Ende peilte Reiter mit einem 20m-Schuss das Kreuzeck und damit den Sieg an, doch Gäste-Torwart Christian Thurner war zur Stelle.

 

Dritte: Polling - Neumarkt: 0:2 (0:2): Mit zwei frühen Treffern in der 15. und 20. Minute entschied Mario Romer das Spiel. Pollings Gegenwehr endete spätestens mit dem Platzverweis für Andreas Fiegl in der 79. Minute. Mit dem siebten Sieg und 27 Punkten belegen die Neumarkter als Neuling in der C-Klasse einen guten fünften Platz, ist man doch neben Erlbach die einzige dritte Mannschaft. Alle anderen Gegner sind zweite Mannschaften

 

A-Jugend: Tüssling/Polling - Neumarkt 3:1 (0:1): Die Gäste lieferten unter ihrem Interimstrainer Maximilian Heimerl eine sehr gute erste Halbzeit ab. Sie wirkten mannschaftlich geschlossen, kämpften gut und gingen durch Michael Kohwagner in Führung. Die Fitness reichte aber nicht über neunzig Minuten. Dem Pollinger Simon Wimpersinger gelang für den Tabellenführer in der zweiten Halbzeit ein Hattrick.

 

B-Jugend: Halsbachtal - Neumarkt 1:5 (0:0): Die Neumarkter als Tabellenführer hatten in der letzten Woche ihren Einpunktevorsprung eingebüßt, obwohl nicht ein einziges Spiel stattgefunden hatte. Grund ist der Rückzug der SG Polling/Tüßling vom Ligabetrieb, woraufhin alle Teams die gegen sie "erwirtschafteten" Punkte einbüßten. Damit ist der Tabellenzweite Ötting jetzt punktgleich. Diesen Ärger spülten die Neumarkter mit einem klaren Auswärtssieg herunter, der aber gegen die Fast-Absteiger aus Halsbachtal erst in der zweiten Halbzeit unter Dach und Fach gebracht werden konnte. Torschützen: Georg Reiter, Florian Mayer (je 2) und Julian Schmid

 

C-Jugend: Peterskirchen/Tacherting - Neumarkt 3:1 (1:1): Beim Tabellenführer wollten die Neumarkter an die Leistung der Vorwoche anknüpfen und etwas Zählbares mit nach Hause nehmen. Doch schon nach zwei Minuten hieß es 1:0 für den Gastgeber. Die Neumarkter spielten unbeirrt weiter und kamen zehn Minuten später zum verdienten 1:1-Ausgleich durch Thomas Hackner. Jetzt spielte man auf Augenhöhe mit und ließ zwei weitere dicke Chancen aus. In der zweiten Halbzeit nutzte der Gastgeber zwei grobe Neumarkter Unsicherheiten aus und gewann das Spiel. Die Niederlage war unnötig.

 

E1-Jugend: Burgkirchen-Gendorf - Neumarkt 4:1 (3:1): Im letzten Testspiel vor Beginn der Frühjahrsrunde kam Neumarkts E1 überhaupt nicht in die Gänge, vielleicht auch dadurch, weil man den Gegner von vorn herein unterschätzte. Die Gastgeber waren den Neumarktern sowohl im Zweikampfverhalten, als auch spielerisch überlegen und gingen folgerichtig mit 2:0 in Führung. Der zwischenzeitliche Anschlußtreffer bewirkte trotzdem keine Wende und die Platzherren machten mit zwei weiteren Treffern den verdienten Sieg klar.

 

E3-Jugend: Burgkirchen-Gendorf - Neumarkt 1:4: Chancen waren in diesem Testspiel für zehn Tore vorhanden. Es wurde gut gekämpft und gespielt. Torschützen: Lukas Hecklsberger (2), Adrian Solt und Marlene Dietrich.

 

03.04.2016, Spielberichte

 

Erste: Oberteisendorf - Neumarkt 0:0: Wenige Torraumszenen bekamen die zahlreichen Zuschauer im ersten Abschnitt zu sehen. Moritz Blieninger köpfte nach Flanke von Christian Huber den Ball knapp übers Tor. Neumarkt hatte mehr vom Spiel, kam aber kaum vor das Tor des tiefstehenden Gegners. Erst in der 39. Minute entstand wieder Aufregung, nachdem Blieninger ein Zuspiel von Andreas Hausberger aus 20 Metern direkt nahm, doch sein Schuss in der Abwehr hängenblieb. Die einzige nennenswerte Möglichkeit für die Hausherren hatte Johannes Bachmeier in der 42. Minute, doch auch er verfehlte das Tor. Neumarkt kam nach dem Seitenwechsel entschlossener aus der Kabine und erarbeitete sich eine Reihe von Möglichkeiten. In der 48. Minute setzte sich Matthias Reiter über links durch, flankte auf Hausberger, der per Kopf aber das leere Tor um Zentimeter verfehlte. In der 56. Minute lief Hausberger alleine auf SVO-Keeper Hubert Posch zu, doch der kam zum richtigen Zeitpunkt aus dem Kasten und konnte klären. Danach verfehlte Florian Pühras Schuss aus 20 Meter das Tor knapp. Im Gegenzug hätte Bachmeier das Spiel auf den Kopf stellen können, hätte er den Ball nach Zuspiel von Sebastian Schaller aus 16 Metern nicht an den Pfosten, sondern ins Tor geschossen. Danach gab es noch ein halbes Dutzend Chancen durch Manuel Hirtlreiter, Andreas Hausberger, Hans Friesens, Jakob Bartinger, Matthias Reiter und Tobias Atzenbeck. Half aber alles nichts, das spannende Spiel blieb torlos.

 

Zweite: Danubius Waldkraiburg - Neumarkt 2:1 (0:1): Die Niederlage gegen den Tabellenletzten ist äußerst schmerzhaft, zumal der Siegtreffer für die Waldkraiburger in der 94. Minute fiel. Jetzt hat man selbst die rote Laterne übernommen, und die Abstiegsgefahr ist bedrohlicher denn je. Das Team muss jetzt drei Wochen lang tatenlos zusehen, was die Gegnerschaft macht, kann die Zeit aber auch nutzen, um sich selbst wieder aufzurichten. Bei Tögings dritter Mannschaft gibt es am 24. April ein weiteres entscheidendes Spiel - wahrscheinlich die letzte Chance, um sich aus der prekären Situation zu befreien.

 

Dritte: Neumarkt - Obertaufkirchen II 3:3 (2:0): Die Dritte kommt mit ihren Bemühungen, den Anschluss zur Tabellenspitze herzustellen, nicht recht vom Fleck. Auch im dritten Spiel der Rückrunde gab es ein Unentschieden und mit dem 3:3-Unentschieden das gleiche Ergebnis wie in der Vorwoche. Langweilig sind die Spiele jedenfalls nicht. Einen 2:0-Rückstand konnten die Gäste durch Tore in der 52. und 56. Minute ausgleichen. Neumarkt legte nach und ging durch Daniel Gemza erneut in Führung. Und wieder kam das Unheil in Form der Nachspielzeit. In der 92. Minute kassierte man noch den Ausgleich.

 

B-Jugend: Neumarkt - Buchbach 6:0 (2:0): Die Neumarkter taten gut daran, gleich in den ersten Minuten mit zwei Treffern durch Georg Reiter und Christian Schmid für Klarheit zu sorgen. Denn anschließend spielten die Gäste auf Augenhöhe mit. Echte Torgelegenheiten ergaben sich aber für beide Teams bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr. Nach der Halbzeit war von den Gästen nichts mehr zu sehen. Neumarkt schoss noch einige schöne Tore und verteidigt somit die Tabellenführung. Dahinter lauern aber gleich vier Teams, die ihre eigenen Spiele gewannen und sich somit mit nur einem bzw. zwei Punkten Rückstand an Neumarkts Fersen geheftet haben.

 

C-Jugend: Neumarkt - Halsbachtal 1:0 (0:0): Einen extrem wichtigen Auftaktsieg landete die C-Jugend gegen Gäste, die sich als Tabellenfünfter anschickten, mit einem Sieg die Neumarkter in der Tabelle zu überholen. Und das wäre auch gelungen, hätten sie die körperlichen und spielerischen Vorteile in Tore ummünzen können. So aber überstanden die Neumarkter die erste Halbzeit unbeschadet. In Hälfte Zwei wandelte sich das Bild ein wenig. Neumarkt war jetzt auch mit einigen Torchancen mit von der Partie. Der Siegtreffer fiel nach sehr schöner Vorarbeit von Thomas Hackner, der seinen Gegenspieler auf der linken Seite stehen ließ. Seine scharfe Hereingabe erwischte Elias Feichtner zum Siegtreffer. Und auch der finalen Druckphase der Gäste hielt Neumarkt stand.

 

D-Jugend: Neumarkt - Ötting II 3:0 (2:0): Der Sieg gegen die abstiegsbedrohten und harmlosen Gäste war verdient. Die Zuschauer sahen eine erste Hälfte, in der Robin Hohler mit seinen Flügelläufen der auffälligster Spieler war, wenngleich die Tore durch andere erzielt wurden. Zunächst flankte Johannes Müller perfekt auf David Püschl, der den Ball über die Linie drückte. Das vorentscheidende 2:0 erzielte Johannes Müller mit einem für ihn typischen Flachschuss selbst. David Püschl war dann nochmals zum 3:0 zur Stelle. Auf Platz 4 vorgerückt, hat man weitere wichtige drei Punkte zwischen sich und die vier Abstiegsplätze gebracht und kann den Blick weiter nach vorn richten.

 

Neumarkt (E1) - Neumarkt/Egglkofen (D2) 3:3 (3:3): Bei diesem internen Freundschaftsspiel spielte die E1 erstmals auf dem größeren Feld im 9 gegen 9 und musste sich somit auch an die Abseits- und Rückpassregel halten. Die körperliche Überlegenheit der D2 konnte man durch gute spielerische Ansätze wettmachen. Eine zweimalige Führung der E1 konnte die D2 jeweils - auch begünstigt durch Unkonzentriertheiten in der Hintermannschaft - ausgleichen. Noch vor der Pause ging dann die D2 in Führung, die nicht lange hielt. Ein Handelfmeter zum 3:3 noch vor der Pause bedeutete schon den Endstand.

 

Bambini: Gendorf – Neumarkt 2:6 (2:1): Erstmals kam es für die jüngsten Neumarkter Fußballer zum langersehnten Spiel auf Augenhöhe, denn man traf auf eine gleichaltrige Mannschaft und hatte schon von der ersten Minute an eine Chance nach der anderen. Nur leider wollte der Ball nicht ins Netz. Der Gegner hingegen nutzte seine einzigen zwei Chancen zur schmeichelhaften 2:0-Führung. Die Bambini kämpften wie gewohnt weiter, erzielten kurz vor der Halbzeit endlich den Anschlusstreffer und setzten in der zweiten Hälfte ihre Überlegenheit in fünf Treffer um.

02.04.2016, C-Jugend vor dem 1:0-Heimsieg gegen Halsbachtal, mit den Plakaten grüßt das Team Johannes Heimerl, der sich im Training unglücklich den Arm gebrochen hat. Im Bild von links: Michael Buchner, Thomas Hackner, Markus Seidl, Dominik Aigner, Luis Behrens, Elias Feichtner, Lena Buchner, Manuel Herzog, Johannes Menzel, Matthias Zens, Sebastian Heimerl, Abteilungsleiter Hans Müller,

Bambini siegen in Gendorf

28.03.2016, Spielberichte

 

Erste: Neumarkt - Seeon-Seebruck 2:4 (0:2): Von der ersten Minute an zeigten beide Teams, welche Vorsätze sie sich gemacht hatten. Neumarkt wollte einen Heimsieg und entsprechend ein schnelles Tor und Seeon-Seebruck lange ein Gegentor verhindern. Doch mit dem Anpfiff begann ein denkwürdiges Spiel. Teils hochkarätige Möglichkeiten ließen Matthias Reiter, Andreas Hausberger (jeweils 1. Minute), Alexander Perzl (8.Minute) und Hausberger (24. Minute) liegen, bevor der Gast in der Nähe des Anstoßpunktes einen Freistoß zugesprochen bekam. Nach dessen Ausführung waren sich Torwart und Abwehr des TSV nicht einig und Sebastian Axthammer stocherte den Ball zur Gästeführung in der 27. Minute ins Tor. Im Gegenzug fiel Moritz Blieninger nach einer Unsicherheit des Gästekeepers Michael Prambs der Ball vor die Füße, doch er traf diesen nicht richtig und vergab damit die Chance zum Ausgleich. In der 33. Minute erhöhte Seeon nach einer schnellen Kombination auf der linken Seite und einem präzisen Abschluss durch Thomas Mitterer auf 0:2. Nach dem Seitenwechsel riskierte Neumarkt mehr und verschaffte dem Gast Räume zum Kontern. Es entwickelte sich ein rassiges Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Diese nutzte zunächst aber nur der Gast. In der 58. Minute erreichte ein schneller, weiter Einwurf Florian Linner sieben Meter vor dem Tor und der traf zum 0:3. Michael Gernhäuser erhöhte in der 63. Minute sogar auf 0:4, nachdem er eine weitere Unsicherheit der Neumarkter Defensive durch einen Schuss aus 18 Meter nutzte. Trotz der deutlichen Gästeführung steckte Neumarkt nie auf und kam in der 68. Minute durch Andreas Hausberger zum Anschlusstreffer. Manuel Hirtlreiter setzte Hausberger in Szene, der aus spitzem Winkel traf. Seeons Torwart Michael Prambs konnte sich in der Folgezeit auszeichnen, vor allem Florian Pühra prüfte ihn mehrmals. Nach einer Unsicherheit der Seeoner Abwehr staubte Moritz Blieninger zum 2:4 aus neun Metern ab (80. Minute). Prambs war in der 87. Minute schon geschlagen, doch Hausbergers Kopfball klärte Seeons Florian Linner auf der Linie. Zum Video

Zweite: Neumarkt - Taufkirchen 1:1 (0:0): Im Kampf gegen den Abstieg benötigt die Neumarkts Zweite jeden Punkt. Der Gast hingegen steht im Niemandsland der Tabelle und konnte das Spiel wesentlich gelassener angehen. Trotzdem kämpfte der Gast und kam auch besser ins Spiel. Die beste Möglichkeit für Taufkirchen hatte in der ersten Halbzeit Andre Vogel. Seinen Schuss aus 14 Metern kratzte aber Markus Hausberger von der Linie (28. Min). Nach einer halben Stunde nahm der Gastgeber das Heft des Handelns in die Hand. Noch vor dem Pausenpfiff bewahrte der Pfosten den Gast vor dem Rückstand, als Michael Höckingers Volleyschuss vom Innenpfosten zurück ins Feld sprang. Nach dem Seitenwechsel verzeichnete Neumarkt mehr Ballbesitz, was in der 57. Minute zur Führung führte. Michael Hagn brachte eine präzise Flanke von der linken Seite auf den zweiten Pfosten wo sich Frank Irsigler von seinem Gegenspieler lösen konnte und per Kopfball aus 5 Metern unhaltbar traf. Daraufhin riskierte Taufkirchen mehr und kam zu Möglichkeiten, von denen Manuel Schmidinger eine in der 73. Minute per Kopf zum Ausgleich nutzte. Der Ausgleich mobilisierte wiederum den Gastgeber, der Chancen auf den Siegtreffer hatte, diese aber vergab. Die beste vergab Frank Irsigler in der 89. Minute, als er an Torwart Stefan Wastlhuber scheiterte.

 

Dritte: Jettenbach II - Neumarkt 3:3 (2:1): Eine schnelle 2:0-Gästeführung durch Tom Jacobi und Muhammet Yigit (2. und 11. Minute) drehte die Dritte durch Treffer von Stephan Zeiser (33. Min), Mario Romer (63. Min) und Daniel Gemza (78. Min) in ein 2:3. Doch Tom Jacobi glich in der 89. Minute noch einmal aus.

 

B-Jugend: Bodenkirchen/Bonbruck - Neumarkt 1:6 (0:4):  Auch das letzte Vorbereitungsspiel gestaltete die B-Jugend erfolgreich. Wieder hatte man einen Kreisligisten als Gegner, und wieder hatte man keine Mühe, weil der Gegner sehr schwach spielte. Torschützen Julian Schmid, Michael Spirkl (je 2) Christian Schmid und Michael Stefani.

 

D-Jugend: Velden - Neumarkt 4:2 (3:0): Gegen einen sehr starken Gegner zeigte man nicht die Qualität der letzten Spiele. In der Defensive ließ man den Gegner des Öfteren unbehelligt agieren, und offensiv wurden die Chance nicht verwertet. Am Samstag zum ersten Punktspiel bedarf es einer gewaltigen Steigerung

 

E1-Jugend: Gangkofen - Neumarkt 1:8 (0:2): Im Vergleich zu den ersten beiden Testspielen deutlich verbessert zeigte sich die E1 beim Vorbereitungsspiel in Gangkofen. Sowohl das Kombinationsspiel als auch Einsatzwillen waren diesmal positiv zu bewerten. Auch nach der Pause ließ man die Gastgeber nicht ins Spiel kommen und so konnte man einen klaren Sieg erzielen. Torschützen: Jonas Moser und Maximilian Loth (je 2), Lukas Poschinger, Simon Breitenacher, Lukas Häglsperger und Tobias Niederschweiberer.

20.03.2016, Spielberichte

 

Zweite: Zangberg - Neumarkt 2:2 (2:0): Verstärkt durch Spieler der Ersten Mannschaft und unter Leitung von Trainer Christoph Deißenböck, der Thomas Jost vertrat, erreichte die Zweite einen schwer erkämpften Punkt, den Frank Irsigler erst in der 90. Minute mit seinem Ausgleichstor sicherstellte. Leider gewann Danubius Waldkraiburg als Tabellenletzter sein Punktspiel völlig überraschend gegen den Tabellenersten Schwindegg und hat sich damit zunächst einmal vor die Neumarkter gesetzt.

 

Dritte: Neumarkt - Marktl II 0:0: Der Tabellenvierte empfing den Tabellenfünften und musste eigentlich gewinnen, um am Spitzentrio Neuötting, Pleiskirchen und Erlbach dranzubleiben. Beide Teams hatten ihre Schwierigkeiten, bei ungünstigen Platzverhältnissen den Ball zu kontrollieren und schwungvolle Angriffe zu initiieren. Spielerische Elemente waren deshalb Mangelware. Dazu kamen einige Verletzungsunterbrechungen. Die Dritte wird sich ziemlich schnell stark steigern müssen, wenn man sich eine kleine Aufstiegschance bewahren möchte.  

 

B-Jugend: Waldkraiburg - Neumarkt 0:1 (0:0): Die Neumarkter sind schon erstaunlich gut in Form und konnten auch ihr vorletztes Testspiel - diesmal bei einem Kreisligisten - gewinnen. Der Ligaunterschied war nicht erkennbar, weil die Gäste auch auf schlechtem Untergrund eine Klasse Mannschaftsleistung zeigten. Zehn Minuten vor Schluss bereitete Christian Schmid den Siegtreffer hervorragend vor, und Michael Spirkl lupfte den Ball ins Tor.

 

C-Jugend: Mühldorf II - Neumarkt 0:5 (0:3): Gegen äußerst schwach aufspielende Gastgeber war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet. Lediglich das Geläuf bereitete den C-Junioren ein wenig Probleme. Nichtsdestotrotz erarbeitete man sich eine Vielzahl an Chancen, kombinierte gut und beherrschte Ball und Gegner. Torschützen Johannes Menzel (2), Michael Buchner, Elias Feichtner, Thomas Hackner

 

D1-Jugend: Tüssling/Teising - Neumarkt 1:0 (1:0): Obwohl die Gastgeber als Kreisligist eine Liga höher spielen als die Neumarkter, lieferten sich beide Teams in Teising ein Spiel auf Augenhöhe. Dass man in dieser Weise mithalten kann, war wohl die wichtigste Erkenntnis für Trainer Eggensberger.

 

D2-Jugend: Aschau - Neumarkt/Egglkofen 1:3 (1:2): Die größeren Spielanteile hatten die Gäste, und auch das Chancenplus sprach für die Spielgemeinschaft. Nach der Halbzeit überstand man die Drangperiode der Aschauer unbeschadet, gestaltete die letzten zehn Minuten wieder offener und traf zum 1:3-Endstand.

 

D2-Jugend: Tüssling - Neumarkt/Egglkofen 1:2 (0:2): Auch das zweite Testspiel verlief erfolgreich. Die erste Halbzeit war von einem Spiel auf ein Tor, vielen Torchancen und gelegentlichen Entlastungsangriffen der Heimmannschaft geprägt, die aber von einer gut postierten Abwehr geklärt wurden. Nach der Halbzeit wurde das Spiel etwas ausgeglichener und Tüßling/Polling verkürzte auf 1:2. Dank guter Defensiv- wie Offensivarbeit und einer guten Mannschaftsleistung war der Sieg verdient.

 

E1-Jugend: Haarbach - Neumarkt 6:0 (3:0): Gegen den erwartet starken Gegner gab es im Testspiel nichts zu holen. Die spielerisch und läuferisch deutlich überlegenen Gastgeber, ließen im gesamten Spiel keine Fragen darüber aufkommen, wer Chef im Hause ist. Lediglich Mitte der zweiten Hälfte konnten die Neumarkter den ein oder anderen Angriff starten und so für ein wenig Entlastung sorgen. Um in der Frühjahrsrunde - in der man in der stärksten Gruppe spielt - bestehen zu können, bedarf es einer deutlichen Steigerung in allen Belangen.

 

E2-Jugend: Haarbach - Neumarkt 4:3: In der ersten Halbzeit spielten die Neumarkter stark, verwerteten in diesem Testspiel ihre Chancen aber nur schlecht. Auch in der zweiten Halbzteit wurden 100%ige Chancen ausgelassen. Aber auch Haarbach hatte mit Latten- und Pfostentreffern Pech. Bei zwei gleichwertigen Mannschaften war Haarbach am Ende der etwas glückliche Sieger.

 

E3-Jugend: Egglkofen I - Neumarkt 0:5 (0:3): Die leichte Überlegenheit und die folgerichtigen Treffer gerieten in diesem Testspiel zur Nebensache. Eine Viertelstunde vor Schluss hatten sich die Gemüter an der Seitenlinie derart erhitzt, dass Trainer Uwe Lange seine Spieler vom Feld nahm und heimfuhr. 

13.03.2016, Spielberichte

 

Zweite: Neumarkt - Polling 0:3 (0:2): Im Nachholspiel der A-Klasse 4 wurden gegen ebenfalls abstiegsbedrohte Pollinger drei wichtige Punkte vergeben. Die Zweite wurde durch Spieler der Ersten verstärkt, was aber nicht die erhoffte Wirkung hatte. Die Gäste spielten von Beginn an sehr konzentriert und riefen eine starke Leistung ab. Der Schulsportplatz als Ausweichspielfeld glich eher einer Buckelpiste, und so war der Ball zumeist in der Luft unterwegs. Die Neumarkter bemühten sich, mit spielerischen Mitteln vor das gegnerische Tor zu kommen. Viele gute Möglichkeiten entstanden jedoch nicht. Florian Pühra verfehlte das Gästetor in der 18. Minute knapp. Nach einem Stockfehler im eigenen Fünfmeterraum in der 31. Minute schaltete Marian Schneider am Schnellsten und staubte zur Gästeführung ab. Wenige Minuten später erreichte der Ball nach schöner Kombination Frank Irsigler zentral vor dem Tor, doch der verfehlte das Tor unter Bedrängnis knapp. In der 43. Minute schien ein überfallartiger Konter der Pollinger bereits verpufft, als wiederum Marian Schneider aus kurzer Distanz traf. Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild kaum. Neumarkt tat sich schwer, Möglichkeiten zu erarbeiten. Polling nutzte die Räume immer wieder für gefährliche Offensivaktionen und kam kurz vor Ende der Partie zu seinem dritten Treffer. In der 88. Minute schien der Ehrentreffer fällig. Markus Hausberger schoss einen Freistoß ans Lattenkreuz, Michael Höckinger köpfte den zurückspringenden Ball aufs leere Tor, doch Verteidiger Donislreiter kratzte die Kugel mit einer starken Aktion noch von der Linie. Durch diesen Sieg baute Polling den Vorsprung zum Abstiegsrelegationsplatz, den die Neumarkter inne haben, auf fünf Punkte aus.

 

A-Jugend: Neumarkt - Mitterskirchen 2:4 (0:2): Im Rahmen des Trainingslagers der Neumarkter A- und B-Jugend in Mamming mit 21 Neumarktern und 4 Oberbergkirchnern gab es zum Abschluss des dreitägigen Aufenthaltes in Niederbayern eine Niederlage, die auch den anstrengenden Trainingseinheiten geschuldet war. Nach der Halbzeit bäumten sich die Neumarkter noch einmal auf, doch fehlte die Kraft, das Spiel noch zu drehen.

 

B-Jugend: Neumarkt - Mallersdorf 3:2 (0:1): Auch die B-Jugend musste nach einem kraftraubenden Wochenende am Sonntagnachmittag die letzten Reserven aktivieren, um das Testspiel zu gewinnen. Trainer Michael Brauner sah wechselnde Führungen bei eigenen Treffern von Michael Spirkl (2) und Luis Behrens und wird sicherlich die richtigen Schlüsse aus dem Spiel gezogen haben, gilt es doch, den ersten Tabellenplatz in der anstehenden Rückrunde der Kreisklasse beharrlich zu verteidigen.

 

E1-Jugend: Geisenhausen - Neumarkt 3:2 (2:1): Das erste Vorbereitungsspiel zur Frühjahrsrunde war eine zähe Angelegenheit. Auf schwierigen Platzverhältnissen entwickelte sich nahezu kein Kombinationsspiel. Die dreimalige Führung der Gastgeber konnte - trotz zahlreicher Chancen - leider nur zweimal ausgeglichen werden. Torschützen: Simon Breitenacher und Tobias Niederschweiberer.

 

E3-Jugend: Platz 8 von 8 in Winhöring: Die Jungs von Uwe Lange beendeten in Winhöring ihre Hallensaison. In der Vorrundengruppe A verlor man alle drei Vorrundenspiele, dies aber sehr knapp (gegen Burghausen 0:1, gegen Altötting 0:2 und gegen Unterneukirchen 1:2). Im Spiel um Platz 7 unterlag man letztlich auch Mitterskirchen.

06.03.2016, Berichte zu Vorbereitungsspielen

 

B-Jugend: Haag - Neumarkt 1:3 (1:1): Die 1:0-Führung besorgte Julian Schmid nach Ecke von Christian Schmid. Vor der Halbzeitpause "schenkten" die Neumarkter dem Gegner den unnötigen Ausgleich. Michael Spirkl besorgte nach einer Kopfballverlängerung von Georg Reiter die erneute Führung. Den Schlusspunkt setzte Michael Stefani nach Vorlage von Michael Spirkl.

 

C-Jugend: Neumarkt - Mettenheim 5:1 (4:0): Nachdem Michael Buchner mit zwei frühen Treffern die Richtung vorgegeben hatte, schraubten die Neumarkter das Ergebnis in der ersten Halbzeit kontinuierlich nach oben. Dem unterklassigen Gegner fehlten die Ideen und die spielerischen Mittel gegen Neumarkter, die sich in der Abwehr schon recht gut sortiert zeigten. Für beide Teams wurde es in der zweiten Halbzeit zunehmend schwerer, das Tempo zu halten. Der Sieg im ersten Vorbereitungsspiel war standesgemäß. 

 

D1-Jugend: Neumarkt - SC Landshut-Berg 3:5 (3:3): Zwei spielerisch gleichwertige Mannschaften spielten eine sehr gute und schnelle Partie. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen. Highlight des Spiels war ein phänomenales Tor vom kleinsten Mann auf dem Platz. Nach einer Super-Hereingabe von David Püschel traf Robin Hohler spektakulär per Kopf zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung.

 

28.02.2016, Spielberichte

 

B-Jugend: JFG Oberes Rottal - Neumarkt 1:2 (1:1): Die Gäste gaben im ersten Vorbereitungsspiel den Ton an, obwohl man erst zwei Trainingseinheiten hinter sich hatte. In der 31. Minute führte ein schneller Angriff aber zum Rückstand. Noch vor der Halbzeitpause erzielte Michael Spirkl nach Vorlage von Georg Reiter den Ausgleich. Neumarkt spielte in Hälfte Zwei souverän weiter und ging in der 59. Minute in Führung. Wieder bereitete Georg Reiter den Treffer vor, und erneut traf Michael Spirkl. Trainer Michael Brauner sah eine läuferisch und spielerisch gute Leistung und zeigte sich zufrieden.

 

D1-Jugend: JFG Oberes Rottal - Neumarkt 1:3 (0:2): Auch die D1 begann ihre Frühjahrsvorbereitung mit einem Freundschaftsspiel in Oberdietfurt. In der ersten Halbzeit beherrschte man den Gegner. Das gab Trainer Martin Eggensberger die Möglichkeit, in der zweiten Halbzeit einiges auszuprobieren, ohne den Sieg beim Kreisklassisten zu gefährden..

 

E1-Turnier auf Platz 6 von 10 in Mühldorf: Zum Abschluss der Hallensaison reiste die E1 mit dünner Personaldecke zum Turnier des SV Weidenbach. Das Auftaktspiel gegen den SV Oberbergkirchen wurde mit 1:0 gewonnen, jedoch verletzte sich ein Spieler, was die Wechselmöglichkeiten weiter reduzierte. Im folgenden Spiel setzte es eine unnötige 0:2-Niederlage gegen den VfL Waldkraiburg. Im dritten Spiel behielt man gegen die SG Erharting/Niederbergkirchen klar mit 5:0 die Oberhand. Das letzte Gruppenspiel ging dann wieder verloren, 4:1 hieß es am Ende für den späteren Turniersieger TV Kraiburg. Sechs Punkte reichten knapp für Platz Drei in der Gruppe A und damit für das Platzierungsspiel um Platz 5, das mit 0:1 gegen den TSV Obertaufkirchen verlorenging. Hinter Kraiburg erreichten Dorfen und Waldkraiburg die Podestplätze.

 

E3-Jugend auf Platz 5 von 10 in Mühldorf: Nur knapp wurde das Auftaktspiel in der eigenen Gruppe gegen Mühldorf mit 0:1 verloren. Dann steigerte man sich, spielte gegen Obertaufkirchen 2:2 und gewann gegen Erharting/Niederbergkirchen mit 5:1. Mit einem Sieg gegen Waldkraiburg wäre das Halbfinale drin gewesen. Aber da war eher der Wunsch der Vater des Gedanken und das 1:4 eine deutliche Angelegenheit für den Gegner. Im Platzierungsspiel gelang gegen Kraiburg beim 2:0 noch ein zweiter Sieg an diesem Tage, sodass die Buben von Trainer Uwe Lange, die nur mit einem Ersatzspieler angereist waren, zufrieden heimfahren konnte. Im Halbfinale scheiterten Mühldorf an Töging und Waldkraiburg an Weidenbach. Der Gastgeber Weidenbach gewann das Turnier.

21.02.2016, Turnierberichte

 

C-Jugend auf Platz 6 von 8 in Mühldorf: Eingeladen hatte der SV Weidenbach, gespielt wurde in der Mühldorfer Berufschulturnhalle in zwei 4er Gruppen. Trotz größerer Spielanteile und diversen Großchancen unterlag man zum Auftakt Oberbergkirchen unglücklich mit 0:1. Gegen den FC Mühldorf gelang zwar durch Marco Zehentmaier eine schnelle 1:0-Führung, weitere dicke Möglichkeiten wurden aber ausgelassen. Die sehr hart geführte Partie ging mit 1:2 verloren. Das letzte Gruppenspiel wurd dank druckvollem Spiel und einer geschlossenen Mannschaftsleistung gegen die SG Waldkraiburg/Weidenbach II durch Treffer von Thomas Hackner und Sebastian Heimerl mit 2:1 gewonnen. Im Spiel um Platz 5 traf man auf Gendorf/Burgkirchen und konnte den schnellen Rückstand durch Sebastian Heimerl egalisieren. Weil anschließend nicht mehr viel passierte, musste ein 7-Meter-Schiessen entscheiden, das knapp mit 3:4 verlorenging.

 

D1-Jugend auf Platz 1 von 6 in Frontenhausen: Ihr letztes Hallenturnier beendete die D1 mit einem standesgemäßen Sieg. Nach einem klaren 7:0-Auftaktsieg gegen Steinberg gab es mit einem 2:4 gegen die JFG Oberes Rottal einen kleinen, aber bitteren, Dämpfer. Nachdem man sich wieder gesammelt hatte und auch die Chancenauswertung wieder passte, wurde Gangkofen klar mit 5:0 besiegt. Mit dem anschließenden 3:1 gegen Frontenhausen II war man vollends wieder in der Spur. Denn obwohl jeder gegen jeden spielte, hatten die Organisatoren noch ein Finale zwischen dem Tabellenersten und dem Tabellenzweiten vorgesehen. Im Kampf um diesen zweiten Platz kam es im letzten "Vorrunden"-Spiel zum Showdown gegen Frontenhausen I. Neumarkt brauchte einen Sieg, Frontenhausen genügte ein Unentschieden. In einem spannenden Spiel gewann die D1 mit 3:2. Im Finale traf man wieder auf die JFG Oberes Rottal und revanchierte sich für das verlorene erste Spiel. Trainer Martin Eggensberger sah ein tolles 6:0, eine geschlossene Mannschaftsleistung, 26 Tore in sechs Spielen und einen verdienten Turniersieg im letzten Hallenturnier.

 

F2-Jugend auf Platz 1 von 6 in Massing: Leichte Zweifel am möglichen Turniersieg kamen nur im ersten Spiel auf, als man Wurmannsquick beim 0:0 nicht bezwingen konnte. In den folgenden drei Spielen gab es verdiente Siege ohne Gegentor, wobei Ball und Gegner - dank starker Abwehrarbeit durch Gabriel Maier und Martin Ecker - außer mit einem tückischen Weitschuss nicht einmal gefährlich vor dem Neumarkter Tor auftauchten. Die Torhüter Luca Ravoiu - und im letzten Spiel Maximilian Spirkl - hatten praktisch nichts zu tun. Das letzte Spiel gegen Reichenberg war vom Papier her ein echtes Finale, aber auch hier ließen die Neumarkter beim 2:0 nichts anbrennen.

 

G-Jugend auf Platz 5 von 6 in Mühldorf: Weidenbach trägt seine Turniere wie jedes Jahr in Mühldorf aus und hatte fünf Mannschaften eingeladen. Es wurde mit sechs Feldspielern gespielt. Die Neumarkter hatten wie immer mit der Situation zu kämpfen, die Jüngsten im Feld zu sein. Ein 0:0-Unentschieden und eine knappe 1:2-Niederlage waren die besten Ergebnisse in den fünf Spielen. Waldkraiburg gewann das Turnier ohne Gegentor.

20.02.2016, D1-Jugend auf Platz 1 von 6 in Frontenhausen, mit Trainer Martin Eggensberger

20.02.2018, F2-Jugend auf Platz 1 von 6 in Massing, im Bild hinten links.

14.02.2016, Turnierberichte

 

D3 und D2 auf Platz 1 und 3  von 6 in Egglkofen: Zwei D-Teams waren in der kleinen Egglkofener Halle im Einsatz. Beide Mannschaften erreichten als Zweiter in der Vorrunde das Halbfinale, das die D2 im 7m-Schießen gegen Haarbach verlor, während sich die D3 im 7m-Schießen gegen Oberbergkirchen durchsetzte. Das kleine Finale gewann die D2 klar mit 4:0 gegen Oberbergkirchen. Im anschließenden spannenden Finale holte die D3 einen 0:2-Rückstand noch auf und zwang die Haarbacher in ein weiteres 7m-Schiessen - und gewann, auch dank einer starken Torhüterleistung von Sebastian Lang.

 

F1-Jugend auf Platz 2 von 8 in Mühldorf: Nach zwei Siegen gegen Ampfing und Mühldorf II sowie einer Niederlage gegen Kraiburg spielte man im Halbfinale gegen Mühldorf I und konnte sich nach einem spannenden und kampbetonten Spiel (2:2) mit 5:4 im 7m-Schießen durchsetzen. Im Finale traf die F1 dann erneut auf Kraiburg, doch die erhoffte Revanche klappte leider nicht.

 

F2 auf Platz 1 von 5 in Bonbruck: Im ersten Spiel war alles wie immer. Man lag gegen Moosen schnell mit 0:2 zurück und konnte erst in den Schlusssekunden den Ausgleich erzielen. Gegen Essenbach gelang auch nur ein 1:1. Zumindest hatte man gegen die zwei stärksten Gegner nicht verloren. Die beiden letzten Spiele gegen Bonbruck (3:0) und Johannesbrunn/Binabiburg (5:0) konnte man deutlich klarer gewinnen als es die Mitbewerber um den Turniersieg taten. Punktgleich mit Moosen und Essenbach, aber mit dem besseren Torverhältnis, holten sich die Neumarkter den Turniersieg.  

 

Bambini auf Platz 4 von 6 in Egglkofen: Mit einem Sieg und einer Niederlage in der Vorrunde ereichten die Bambini erstmals ein Halbfinale, wo es gegen Velden eine knappe Niederlage gab. Im Spiel um Platz 3 traf man erneut auf den Vorrundengegner aus Eberspoint und verlor ein zweites Mal. Für die mit Abstand jüngste Mannschaft im Teilnehmerfeld war das aber wieder ein kleiner Erfolg. Turniersieger wurde der Gastgeber FC Egglkofen.

13.02.2016, Bambini auf Platz 4 von 6 in Egglkofen

14.02.2016, F1 auf Platz 2 von 8 in Mühldorf, mit Trainer Coskun Akoglu

14.02.2016, F2-Jugend auf Platz 1 von 5 in Bonbruck

07.02.2016, C-Jugend auf Platz 5 von 6 in Wallersdorf

 

Als Titelverteidiger aus dem letzten Jahr war die Teilnahme der C-Jugend eine Selbstverständlichkeit - auch um den Wanderpokal wieder abzugeben. Denn an einen Turniersieg war nicht zu denken. Gegen Natternberg/Stephanposching spielte man schlafmützig und unterlag 2:6. Die beiden nächsten Partien hätten gewonnen werden müssen, doch ließ man sich zweimal die 2:1-Führung noch nehmen und spielte jeweils 2:2. In den zwei letzten Spielen trat die schwache Chancenverwertung eklatant zu Tage. Beide Spiele gingen verloren. Das Turnier gewann die JFG Isardreieck, mit 10 Punkten äußerst knapp und punktgleich vor Natternberg/Stephanposching und der JFG Gäuboden Süd.

31.01.2016, Turnierberichte

 

Dritte auf Platz 5 von 10 in Mühldorf: Die Bilanz in der eigenen Gruppe B war ausgeglichen. Zwei Siegen (2:1 gegen Raitenhaslach 2:1, 2:0 Altötting) folgten zwei knappe Niederlagen (1:2 gegen TSV Taufkirchen II, 0:1 gegen Kastl). Damit belegte man hinter Taufkirchen und Kastl den dritten Platz. Das Platzierungsspiel entschieden die Neumarkter mit 1:0 gegen Grünthal für sich.

 

D1-Jugend auf Platz 4 von 8 in Kirchweidach: Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und drei Siegen in drei Vorrundenspielen (2:1 gegen SBC Traunstein, 2:0 gegen Perach/Winhöring und 2:1 gegen Halsbachtal) war man als Gruppensieger im Halbfinale, das man mit 0:2 gegen den höherklassigen Kreisligisten Tüßling verlor. Auch im kleinen Finale wartete mit der JFG Salzachtal ein Kreisligist, und wieder hieß es 0:2. Halsbachtal gewann das Turnier nach 7m-Schiessen gegen Tüssling-Polling.

 

D2-Jugend auf Platz 4 von 5 in Buchbach: Vier Spiele standen auf dem Programm, von denen die ersten drei Partien gegen Moosen (2:3), Nieberbergkirchen/Erharting (0:1) und Aschau II (4:5) verlorengingen. Mit der Chancenauswertung klappte es erst im letzten Spiel beim 6:0 gegen Buchbach II.

 

24.01.2016, Turnierberichte

 

A-Jugend auf Platz 3 von 8 in München (Samstag): Mit acht Feldspielern und einem Torhüter ging es zum Hallenturnier des MTV 1879 München. Zwei Siege und eine Niederlage in der eigenen Gruppe ebneten den Weg ins Halbfinale, das äußerst unglücklich gegen Gröbenzell verloren ging. Im Spiel um den dritten Platz revanchierte man sich gegen München-Laim für die Niederlage im Gruppenspiel und gewann 3:0. Das Turnier gewann Planegg.

 

A-Jugend auf Platz 3 von 6 bei Heimturnier (Sonntag): Das Turnier gewann Vilsbiburg, während den Neumarktern anzumerken war, dass ihnen das Turnier vom Vortag noch in den Knochen steckte. Einige Spieler spielten gar nicht, andere waren angeschlagen. Deshalb geht der dritte Platz voll in Ordnung.

 

B-Jugend auf Platz 1 von 9 bei Heimturnier: Neun Teams waren eingeladen und hatten zugesagt, acht reisten aber nur an. So gab es eine Fünfer- und eine Vierervorrundengruppe. In der Vierergruppe gewannen die Neumarkter ihre drei Gruppenspiele und ließen sich auch im Halbfinale durch die Waldkraiburger beim 3:1-Sieg nicht stoppen. Im Finale wurde die JFG Oberes Rottal mit 3:0 bezwungen.

 

C1-Jugend auf Platz 1 von 8 bei Heimturnier (Samstag): In der eigenen Vierergruppe waren die Kräfteverhältnisse schnell geklärt. Die favorisierten Neumarkter und die JFG Salzachtal hatten mit jeweils zwei Siegen vorzeitig das Halbfinale gebucht. Das Abschlussspiel gegeneinander dominierten aber die Gäste klar mit 6:1. Diese unverständlich hohe Niederlage - bei nur zehn Minuten Spielzeit - musste die C1 schnell wieder ausblenden, denn im Halbfinale wartete Bonbruck/Bodenkirchen. Deren Führungstreffer konnte man in ein eigenes 2:1 umwandeln, musste mit einer Bogenlampe Sekunden vor Schluss den Ausgleich hinnehmen, setzte sich dann aber im 9m-Schiessen durch. Im Finale traf man wieder auf die JFG Salzachtal und drehte den Spieß diesmal um. Beim 4:0-Sieg erzielte Elias Feichtner alle vier Tore. 

 

C2-Jugend auf Platz 5 von 8: Im gleichen Turnier konnte in der Gruppe B die C2-Jugend ebenfalls mit zwei Siegen aufwarten, doch blieb den Buben auf Grund des schlechteren Torverhältnisses der Weg ins Halbfinale versperrt, weil das letzte Spiel mit 1:7 verlorenging. Beim Platzierungsspiel hatte man beim 3:0-Sieg gegen Oberbergkirchen wieder alles im Griff.

 

C1-Jugend auf Platz 3 von 8 bei LKM in Mühldorf (Sonntag): Beim Finale der Landkreismeisterschaften erreichten die Neumarkter einen optimalen dritten Platz. Der Weg dahin war aber steinig. Denn von den drei Vorrundenspielen konnte keines gewonnen werden. Gegen Aschau gelang erst kurz vor Schluss der 1:1-Ausgleich, gegen Waldkraiburg war man beim 0:6 chancenlos und gegen Polling/Tüssling konnte man den 0:1-Rückstand zwar in eine 2:1-Führung umwandeln, musste aber noch den Ausgleich hinnehmen. Jetzt war man punkt- und torgleich mit Aschau und Polling/Tüssling. Um den Gruppenzweiten zu ermitteln, musste jetzt ein 7m-Schiessen und zwar gegen Polling/Tüssling her, das klar gewonnen wurde. Im Halbfinale war gegen die Mühldorfer beim 0:3 wenig auszurichten. Dafür bezwang man dann Obertaufkirchen/Buchbach im Spiel um Platz 3 mit 3:1. Das Finale zwischen den höherklassigen Teams des FC Mühldorf und dem VFL Waldkraiburg entschied der VFL im 7m-Schiessen.

 

D1-Jugend auf Platz 1 von 5 bei Heimturnier: Das Teilnehmerfeld hielt sich unerklärlicherweise stark in Grenzen. Nur vier Teams waren der Einladung gefolgt. So spielte man mit Hin- und Rückspiel. Die D1 gewann sieben Spiele und spielte einmal Unentschieden. Die D2 wurde im gleichen Turnier Dritter.

 

D2-Jugend auf Platz 1 von 5 in Velden: Drei Siege und ein Unentschieden bescherten dem Team von Trainer Bernd Marx einen verdienten Turniersieg.

23.01.2016, B1-Jugend gewinnt Heimturnier

23.01.2016, C1-Jugend auf Platz 1 von 8 bei Heimhallenturnier, von links: Trainer Michael Müller, Johannes Menzel, Lena Buchner, Matthias Zenz, Elias Feichtner, Luis Behrens, Thomas Hackner, Dominik Aigner, Manuel Herzog, Sebastian Heimerl

23.01.2016, D2-Jugend auf Platz 1 von 5 in Velden

24.01.2016, C-Jugend auf Platz 3 von 8 bei LKM in Mühldorf

24.01.2016, D1-Jugend auf Platz 1 von 5 bei Heimturnier

17.01.2016, Turnierberichte

 

AH auf Platz 10 von 10: Ein Erfolgserlebnis hatten die AH-Fußballer lediglich beim 1:1 im Auftaktspiel gegen den Titelverteidiger Neufraunhofen. Alle anderen Partien gingen verloren. Neufraunhofen gewann das Turnier wie im Vorjahr.

 

Heimhallenturnier der Herren: Fünfzehn Teams spielten in einem achtstündigen Turnier den Sieger und die Platzierungen aus. Neumarkt startete mit drei Teams. Für die Zweite und die Dritte war in der Vorrunde Schluss. Die Erste zog ins Viertelfinale ein, scheiterte aber am späteren Turnierdritten Huldsessen im 7m-Schießen. In den Halbfinals gewannen Grünthal (6:5 gegen Emmerting) und Johannesbrunn/Binabiburg (2:0 gegen Huldsessen). Im Finale bezwang der Kreisligist SG Johannesbrunn/Binabiburg den FC Grünthal mit 2:1. Die Neumarkter hatten für ihre Gäste jede Menge Preise vorbereitet, die Abteilungsleiter Hans Müller bei der Siegerehrung an die Teams, die besten Feldspieler und den besten Torhüter (Werner Stinglhammer vom TSV Neumarkt-Sankt Veit III) verteilte.

 

C-Jugend auf Platz 2 von 4 bei LKM-Vorrunde: Zwölf Mannschaften spielten in drei unabhängigen Vierergruppen um den Einzug in das Finale der Landkreismeisterschaften am nächsten Wochenende. Für die C-Jugend hieß das Ziel, mindestens Platz 2 in der eigenen Gruppe zu erreichen. Trainer Michael Müller hatte neben Torhüter Matthias Zens noch acht Feldspieler dabei, die sich - in zwei Blöcke eingeteilt - bei der zehnminütigen Spielzeit abwechselten. Beide Blöcke spielten absolut gleichstark und dominierten die Partien gegen Rechtmehring (2:0) und Grünthal/Waldhausen (3:0). Damit war das Tagesziel erreicht. Das letzte Spiel ging gegen Obertaufkirchen-Buchbach knapp mit 2:1 verloren. Der Gegner hatte einen Spieler dabei, der für sein Team an diesem Tag bei allen drei Siegen alle Tore erzielte und auch von den Neumarktern nicht gestoppt werden konnte.

 

C-Jugend auf Platz 4 von 8 in Tacherting: Nach einem furiosen 6:1-Auftaktsieg gegen die SG Schönau und zwei weiteren Siegen in der Gruppenphase (2:0 gegen JFG Salzachtal und 2:1 gegen TSV Peterskirchen) stand man verdient im Halbfinale, wo man gegen Trostberg bis drei Minuten vor Schluss 2:0 führte, nach zwei Gegentreffern aber dann ins 7m-Schiessen musste und verlor. Im Spiel um Platz 3 gegen Garching, das ebenfalls alle Gruppenspiele gewonnen und ebenfalls sein Halbfinale im 7m-Schiessen verloren hatte, konnte die eigene Führung wiederum nicht ins Ziel gebracht werden. 1:2 hieß es am Ende. Trotz alledem war der Trainer mit dem Team sehr zufrieden. Spielerisch war man allen Gegnern überlegen gewesen, letztendlich fehlte lediglich die Kraft bzw. konnte der fehlende Auswechselspieler nicht kompensiert werden. Trostberg gewann das Turnier vor der JFG Salzachtal.

 

E2-Jugend auf Platz 4 von 8 in Mühldorf: Mit 7 von 9 möglichen Punkten und 11:0 Toren in der eigenen Gruppe erreichte die E3 locker das Halbfinale. Dort riss dann aber die Serie. Sowohl das Halbfinale (1:2 gegen Reischach) als auch das Spiel um Platz 3 (0:2 gegen Nicklheim) gingen verloren. Reischach gewann das Turnier vor Mühldorf.

10.01.2016, Heimturnierberichte

C-Jugend auf Platz 6 von 8: Das erste Spiel ging gegen Ötting II  mit 0:1 verloren. Damit war ein Sieg im zweiten Spiel gegen Oberes Vilstal schon beinahe Pflicht, um weiterzukommen. Die 1:0-Führung konnte man aber nicht über die Zeit bringen. 1:1 hieß es am Ende. Neumarkt wahrte die Restchance auf das Halbfinale durch ein 3:0 gegen Binabiburg/Johannesbrunn und hoffte auf Schützenhilfe der Öttinger gegen Oberes Vilstal. Der erhoffte Sieg der Öttinger blieb aber aus und Neumarkt damit nur das Spiel um Platz 5, das gegen Peterskirchen/Tacherting 0:1 verlorenging. Ötting II gewann das Turnier.

 

D-Jugend auf Platz 1 von 7: Im Modus Jeder gegen Jeden hatten die Neumarkter zum Auftakt gegen Frontenhausen mit 0:2 das Nachsehen. Danach folgten zwei Siege gegen Velden (1:0) und Oberes Rottal (2:0). Zwei weitere Unentschieden gegen Reichertsheim/Ramsau und St.Wolfgang zeigten, wie eng das Feld beieinander war. Mit dem abschließenden 1:0-Sieg gegen Polling war man vorn dabei und punktgleich mit St.Wolfgang und Velden. Erst die erstellte Sondertabelle, die nur die Spiele der drei punktgleichen Teams gegeneinander betrachtete, entschied für Neumarkt als Turniersieger.

 

E1-Jugend auf Platz 7 von 10: Zehn Mannschaften aus Ober- und Niederbayern waren angetreten. Ein Sieg, ein Unentschieden und zwei Niederlagen, bei einem Torverhältnis von 3:3 reichten lediglich zu Platz 4 in Gruppe A. Auch die eigene E3 erreichte Platz 4 (in der Gruppe B), sodass es im Spiel um Platz 7 zum Aufeinandertreffen kam. Die E1 setzte sich mit 2:1 durch. Turniersieger wurde der TSV Haarbach vor dem SV Kumhausen und dem FC Töging.

 

E2-Jugend auf Platz 8 von 10: Mit zwei Unentschieden und einem 2:0-Sieg gegen Mitterskirchen nahm das Turnier zunächst einen verheißungsvollen Verlauf. Durch die abschließende 0:1-Niederlage gegen Erharting/Niederbergkirchen verspielte man aber die Chance auf das Halbfinale. Gegen Geisenhausen gab es im Spiel um Platz 7 wiederum eine 0:1-Niederlage. Die E4 kam in ihren Vorrundenspielen derweil auf zwei Unentschieden und musste sich im Spiel um Platz 9 den Egglkofenern knapp mit 2:3 geschlagen geben. Töging gewann das Turnier vor Erharting/Niederbergkirchen.

 

F1-Jugend auf Platz 2 von 10: Trotz ferienbedingter Trainingspause spielte die F1 ein sehr gutes Turnier. In den Gruppenspielen gelangen zwei Siege gegen Mehring und Mühldorf und zwei Unentschieden gegen Mitterskirchen und Dietfurt, wobei die Jungs auch diese Spiele fast gewonnen hätten und jeweils erst kurz vor Schluss die Ausgleichstreffer hinnehmen mussten. Im Halbfinale wurde der Geisenhausen besiegt. Im Finale waren die Neumarkter aber dann viel zu nervös, und es fehlte an der Konzentration. Der SV Kumhausen gewann das Spiel und das Turnier.

 

F2-Jugend auf Platz 8 von 10: Wieder starteten die Buben mäßig ins Turnier, verloren das Auftaktspiel gegen Tüßling/Teising durch einen späten Treffer und konnten beim 1:1 gegen Binabiburg/Johannesbrunn die Führung nicht über die Zeit bringen. So war das Halbfinale schon passé, auch wenn gegen Taufkirchen ein 1:0 gelang und gegen Obertaufkirchen ein 0:0. Punktgleich mit dem Tabellenzweiten und dem Tabellendritten fehlte den Neumarktern ein Törchen für das Halbfinale. Das Spiel um Platz 7 ging durch einen Konter kurz vor Schluss gegen Haarbach mit 0:1 verloren. Das Turnier gewann Waldkraiburg vor Tüssling/Teising.

10.01.2016, F1-Jugend auf Platz 2 von 10 bei Heimturnier

20.12.2015, Turnierberichte

 

A-Jugend bei LKM-Endrunde in Rohrdorf: Die Neumarkter hatten beim 0:4 gegen Rosenheim und 0:3 gegen Mühldorf zunächst klar das Nachsehen, konnten die Talfahrt aber im dritten Spiel durch ein 1:0 gegen Bernau/Aschau/Frasdorf stoppen. Gegen Holzland (1:2) und Griessstätt/Schonstett/Eiselfing (1:2) konnte man dann viel besser mithalten, kam mit den Ergebnissen aber über Platz 6 von 6 in der eigenen Vorrundengruppe nicht hinaus. Hallenkreismeister der Inn/Salzach-Gruppe wurde Mangfall-Maxlrain durch ein 1:0 gegen Rosenheim.

 

C-Jugend auf Platz 4 von 8 in Altötting: Minimalistisch spielten sich die Neumarkter ins Halbfinale. In drei Spielen gab es drei Unentschieden. Im Halbfinale und im kleinen Finale gab es jeweils knappe 0:1-Niederlagen gegen Polling/Tüßling und Gendorf. Ein einziges Tor in fünf Spielen war zu wenig für einen Stockerl-Platz. Wacker Burghausen gewann das Turnier.

Bambini in Tacherting

06.12.2015, Heimturnierberichte

 

D2-Jugend auf Platz 8 von 10: Neumarkt spielte eine gutes Turnier und hielt in seiner Gruppe mit einem 1:1-Unentschieden gegen Haarbach, einer knappen 0:1-Niederlage gegen Binabiburg/Johannesbrunn und einem 3:0-Sieg gegen Mühldorf sehr gut mit und erhielt sich bis zum letzten Vorrundenspiel gegen Frontenhausen die Chance zum Weiterkommen ins Halbfinale. Durch die knappe 2:3-Niederlage reichte es in dieser engen Gruppe nur zum vierten Platz. Das Platzierungsspiel ging gegen Eberspoint ebenso knapp mit 0:1 verloren.

 

F1-Jugend auf Platz 7 von 7 in Burgkirchen: Beim 0:5 hatte man gegen Burghausen zunächst keine Chance, konnte aber sowohl gegen Gendorf (1:2), als auch gegen Marktl (1:4) zumindest eigene Tore erzielen. Der Ausflug war damit leider schon zu Ende. In der anderen Gruppe war Emmerting nicht erschienen. Damit gab es keinen Tabellenvierten und somit leider kein Platzierungsspiel.

 

G-Jugend auf Platz 8 und 9 von 10: Beide Teams, die die Trainer Thomas Döring und Uwe Beckel ins Rennen schickten, hatten ihre Erfolgserlebnisse. Neumarkt I konnte in den Gruppenspielen vier Punkte einfahren, dafür gewann Neumarkt II sein Platzierungsspiel um Platz 9. Das Bambini-Turnier ist traditionell eines der am stärksten besuchten Turniere. Die Catering-Abteilung hatte in der Mehrzweckhalle einen Großeinsatz abzuleisten, um die vielen Besucher zu verpflegen.

 

Offene Stadtmeisterschaften: Gut besucht war das buntgemischte Turnier mit 15 Mannschaften, darunter eine Damenmannschaft, aus Neumarkt und Umgebung. Nach den dreißig torreichen Spielen in den drei Vorrundengruppen hatten sich acht Teams für die zwei Zwischenrundengruppen qualifiziert. Diese Hürde nahmen als Tabellenerste wiederum die Boca Juniors  und das Team Skillabrett, die ins Finale einzogen. Hier gewannen die Boca Juniors mit 2:0.

 

Fußballabteilung trauert: Überschattet wurde das Wochenende vom tragischen Unfalltod unseres Sportskameraden Robert Göhrs, der auf der Anreise zum Turnier verunglückte. Robert Göhrs lebte mit und für den Fußball und war als Schiedsrichter und ehrenamtlicher Helfer überregional bekannt und hoch geachtet. Die Fußballabteilung ist zutiefst geschockt und wird ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Unsere Gedanken sind bei ihm und seiner trauernden Familie. Robert Göhrs wurde 24 Jahre alt.

05.12.2015, Siegerfoto der offenen Stadtmeisterschaften mit Abteilungsleiter Hans Müller, TSV-Vorstand Annemarie Menzel und Bürgermeister Ervin Baumgartner

Neumarkts Bambini nach dem Heimturnier

29.11.2015, Turnierberichte

 

B-Jugend (HKM): Platz 3 von 6: Eine mit zwei Siegen, einem Unentschieden, zwei Niederlagen und einem Torverhältnis von 5:5 völlig ausgeglichene Bilanz vermeldet die B-Jugend bei ihrem Versuch, die Vorrunde der Hallenkreismeisterschaften zu überstehen. Am Ende wurde es der dritte Platz. Die Spielvereinigungen Winhöring/Perach und Waldkraiburg/Weidenbach setzten sich mit jeweils 13 Punkten und ohne Niederlage klar durch und haben die Zwischenrunde erreicht. Überschattet wurde das Turnier durch eine lange Unterbrechung wegen einer schweren Verletzung des Neumarkters Michael Spirkl.

 

C-Jugend (HKM): Platz 3 von 6: Drei Siege und ein Unentschieden in fünf Spielen reichten nicht fürs Weiterkommen. Das Auftaktspiel gegen Heiligkreuz/Trostberg ging glatt mit 0:2 verloren. Gegen Holzland konnte man mit einem 2:0 aber die ersten drei Punkte einfahren. Die echte Steigerung kam gegen Mühldorf, als man nach 0:1-Rückstand (Strafstoß) noch ausglich. Garching wurde im nächsten Spiel mit 1:0 besiegt, und auch gegen die bis dahin punktverlustfreien Peterskirchner gelang ein 2:1-Sieg. Die Tabellenkonstellation war aber letztlich so ungünstig, dass man Peterskirchen/Tacherting und Heiligkreuz/Trostberg knapp den Vortritt lassen musste.

 

D-Jugend (HKM): Platz 3 von 7: Die ersten zwei Spiele gingen gegen Hammerau und Edling mit 0:1 und 1:2 knapp verloren. Das Unterfangen, einen der beiden ersten Plätze zu ergattern, um die nächste Runde zu erreichen, schien damit zunächst einmal aussichtslos. Aber noch hatte man vier Spiele vor sich, von denen man die ersten drei Spiele gegen Trostberg (2:1), Marktl (2:0) und Oberes Inntal (1:0) gewann. Gegen Eiselfing kam es im allerletzten Turnierspiel zum Finale um den zweiten Aufstiegsplatz. Eiselfing konnte 1:0 gewinnen und begleitet Hammerau in die Zwischenrunde.

 

E-Jugend (HKM): Platz 6 von 6: Die Neumarkter waren als Gastgeber für diese Zwischenrunde gesetzt worden und hatten sich nicht über die Vorrunde qualifizieren müssen. Insofern war klar, dass die Gegner nicht "von Pappe" sein würden. Deshalb waren die fünf Niederlagen auch erwartbar. Das Torverhältnis von 1:12 war angesichts großer Namen nicht dramatisch. Neumarkt kann sich trösten, weil auch ambitionierte Teams wie Bad Aibling und Wacker Burghausen auf der Strecke blieben. Durchgesetzt haben sich dagegen überraschenderweise Kraiburg und Winhöring. Viel Glück im Finale.

 

F2-Jugend auf Platz 6 von 8 in Mühldorf: Der Turnierauftakt missglückte wegen einer 0:2-Niederlage gegen Tüßling/Teising, als man zu schlafmützig agierte. Gegen Mühldorf II konnte man diese Scharte durch ein 3:1 wieder auswetzen. Das Erreichen des Halbfinales wäre mit einem Sieg im letzten Vorrundenspiel gegen Dachau noch möglich gewesen. Die Neumarkter, die kurzfristig auf zwei Stammkräfte verzichten mussten, spielten in der Abwehr aber zu unsortiert und verloren 1:6. Im Platzierungsspiel um Platz 5 gegen Altötting brachte man sich durch Abwehrfehler wieder auf die Verliererstraße. Fazit: Platz 6 ist kein Beinbruch, aber auch kein Ruhmesblatt.

 

G-Jugend auf Platz 8 von 8 in Mühldorf: Zum ersten Mal nahmen die 2010er Bambini an einem großen Hallenturnier teil. Wie erwartet gab es gegen die 2009er Teams nichts zu holen, wobei die ersten Spiele mit den relativ knappen Niederlagen gegen Mühldorf und Altötting (0:3 und 0:4) schon als kleiner Erfolg zu werten sind. Erst im Spiel gegen den SV Waldeck-Obermenzing, bei denen alle Spieler fast zwei Köpfe größer waren, gab es eine klare 0:12-Pleite. Unsere Mädels und Jungs hatten bei ihrem ersten Turnier aber jede Menge Spaß und freuten sich riesig über ihre erste Medaille. Überragender Sieger des Turniers wurde - ohne Gegentor - der SV Waldeck-Obermenzing.

28.11.2015, Bambini auf Platz 8 von 8 in Mühldorf

15.11.2015, Spielberichte

 

Erste: Neumarkt - Siegsdorf 2:1 (1:1): Vor Beginn des Spiels bedankten sich die TSV-Spieler bei ihren Fans mit einem Transparent für die grandiose Unterstützung. Starker Wind und schlechte Platzverhältnisse ließen anschließend kein gutes Spiel zu. Trotzdem wollten beide Teams mit einem Sieg in die Winterpause gehen. Zu Beginn des Spiels hatten Michael Huber für Siegsdorf und Andreas Hausberger für Neumarkt erste Chancen. In der der 14. Minute erzielte Alexander Zehentmeier nach Vorarbeit von Felix Obergrußberger mit seinem Schuss aus 14m die Führung. Im Anschluss hatten die Hausherren mit dem Schiedsrichter mehr Mühe als mit den Gästen. Andreas Hausberger kam freistehend vor Gästekeeper Fabian König an den Ball und Schiri Christian Kaiser entschied nach langer Überlegungszeit fälschlicherweise auf Abseits. Statt die Führung auszubauen kam der Ball umgehend vor den Neumarkter Strafraum, wo Michael Huber die Flanke von Maximilian Wurm aus zwei Metern zum Ausgleich einköpfte. Noch vor dem Seitenwechsel kam Siegsdorf sogar in die Nähe des zweiten Treffers, doch Felix Neumeier entschärfte den Schuss von Michael Huber. Aber auch Neumarkt kam durch Andreas Hausberger zu einer sehr guten Möglichkeit, die wiederum Schiedsrichter Kaiser durch einen falschen Abseitspfiff unterband. Neumarkt kam entschlossen aus der Kabine, tat sich aber schwer gegen kämpferisch starke Gäste. Gefahr für das Gästetor bereitete zunächst der Kopfball von Alexander Zehentmeier, der sich zwar hinter Keeper König aber auch hinter der Querlatte senkte. In der 65. Minute wurden die Bemühungen belohnt. Florian Pühra verlängerte einen Freistoß von Christian Huber ins lange Eck zur Führung. Markus Windhager vergab seine Möglichkeit zur Vorentscheidung und auf der anderen Seite rettete Feldspieler Hans Friesen einen Ball auf der Linie. Dann tat sich vor den Toren nichts mehr Nennenswertes. Die letzte Aktion gehörte dann wieder dem Schiedsrichter, der Sekunden vor dem Abpfiff Zehentmeier mit der Ampelkarte vom Platz schickte.

 

Zweite: Neumarkt - Waldkraiburg 4:0 (1:0): Die Gäste waren noch nicht richtig auf dem Platz, da stand es schon 1:0 für den Gastgeber durch René Kempa in der dritten Minute, nachdem er sich auf der rechten Seite durchsetzte, vier Gegenspieler stehen ließ und sein Solo ins kurze Eck abschloss. Bis zur Halbzeit konnte der VfL das Spiel, angetrieben durch Spielmacher Gerhard Kukucska, ausgeglichen gestalten und sich Chancen erarbeiten, die Michael Menzel im TSV-Tor aber nicht wirklich in Verlegenheit brachten. Auf Neumarkter Seite hatten Frank Irsigler und Alexander Heizinger Chancen. Nach dem Seitenwechsel wurde Neumarkt immer stärker. Spätestens nach der Ampelkarte für den Gästespieler Michael Görgner in der 57. Minute kam der VfL kaum noch aus der Defensive. Das befreiende 2:0 für den TSV besorgte Markus Hausberger in der 61. Minute, als er den Ball aus 27m im Kreuzeck versenkte. Keine 60 Sekunden später erkämpfte sich Frank Irsigler den Ball am gegnerischen Strafraum und schoss zum vorentscheidenden 3:0 ein. In der 74. Minute übersah Schiri Weitzel bei einem Freistoß einen VfL-Spieler, der auf der Torlinie stand und verwehrte Martin Zürners Freistoßtreffer wegen Absteits die Anerkennung. Eine Minute später wurde Kempa von Hausberger in Szene gesetzt, der ohne Mühe seinen zweiten Treffer erzielte. Bei weiteren Chancen auf beiden Seiten konnten sich die Torhüter Michael Menzel und Manuel Freiberger auszeichnen.

 

Dritte: Perach II - Neumarkt 1:4 (0:1): Von Beginn an dominierte der TSV das Spiel und kam in der 21. Minute durch einen an Christoph Eberl verursachten und durch Christian Unterhuber verwandelten Strafstoß zum verdienten Führungstreffer. Trotz einiger Chancen konnte Neumarkt die Führung vor dem Seitenwechsel nicht ausbauen. Nach der Pause kam Perach per Elfmeter sogar zum Ausgleichstreffer, nachdem der Peracher Thomas Klinkenberg von Johannes Thienelt gefoult worden war. Nur acht Minuten später brachte Unterhuber die Gäste wieder in Führung, während sich der Gastgeber in der 68. Munite durch eine gelbrote Karte selbst dezimierte. Neumarkt entschied das Spiel in der 75. und 77. Minute durch ein Tor von Bernd Moser und Unterhubers dritten Treffer.

 

A-Jugend: Neumarkt - Winhöring 4:2 (2:1): Gegen den Tabellenletzten, der auch im zehnten Punktspiel ohne jeden Punkt blieb, tat sich die Heimmannschaft schwer und lieferte kein wirklich gutes Spiel ab. Die zweite Halbzeit lief es etwas besser, sodass der Pflichtsieg letztlich in Ordnung ging. Rein sportlich gesehen kann man als Tabellendritter beruhigt in die Winterpause gehen. Torschützen: Dennis Brauner und Fabian Niederreiter (je2)

 

B-Jugend: Töging - Neumarkt 0:3 (0:2): Das 1:0 durch Georg Reiter in der fünften Minute war schon mal ein guter Autakt für den geplanten Sturm an die Tabellenspitze. Der Gastgeber half mit einem Eigentor mit. Neumarkt spielte sehr gut nach vorn. Michael Stefani gelang in der 68. Minute das 3:0. Damit war das Spiel entschieden und Neumarkt überwintert tatsächlich - auch auf Grund günstiger Ergebnisse der Gegnerschaft - als Tabellenführer.

 

C1-Jugend: Töging - Neumarkt 0:0: Die erste Halbzeit wurde weitestgehend von den Tögingern bestimmt, die auch forsch den Torabschluss suchten. Die Neumarkter überstanden diese 35-minütige Druckphase unbeschadet, um dann frisch gestärkt die zweite Halbzeit zu bestreiten. Und tatsächlich bot sich plötzlich ein ganz anderes Spiel. Jetzt war es eine offene, spannende Partie mit einem klaren Chancenplus für die Gäste. Der Punktgewinn des Tabellenvierten beim Tabellendritten war allemal hochverdient.

 

D1-Jugend: Halsbachtal - Neumarkt 1:0 (0:0): Neumarkt trat ersatzgeschwächt an, lieferte trotzdem ein sehr gutes Spiel ab und hatte auch einige Großchancen. Ein fulminater Weitschuss schlug zwölf Minuten vor Schluss unhaltbar im Neumarkter Gehäuse ein. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen. Die Neumarkter legten wie immer einen großen Kampfgeist an den Tag und haben trotz dieser Niederlage eine sehr Herbstsaison hingelegt. 

 

D2-Jugend: Velden - Neumarkt 1:5 (1:2): Schon nach drei Minuten gelang den Gästen die Führung, die sich anschließend mit sehenswertem Kombinationsspiel ein Übergewicht verschafften. Weil man aber zu offensiv agierte, führte ein Konter zum überraschenden Ausgleich. Nach der neuerlichen Führung in der 26. Minute verlagerte man das Spiel ein wenig auf die Flügel, hatte viele Chancen und blieb spielbestimmend, wenn man sich vor den Kontern der Veldener auch stets in acht nehmen musste. Hier aber waren Torhüter Sebastian Lang und Verteidiger Finn Hoffmann umsichtig genug, die gegnerischen Chancen zu vereiteln.  Durch die Hereinnahme von Philipp Bartl wurde der Druck weiter erhöht, und es entwickelte sich ein Einbahnstraßenfußball, den Florian Gruber mit einem Hattrick in Tore ummünzte. 

 

E2-Jugend: Platz 2 bei Hallenturnier in Töging: Eine durchweg starke Defensivarbeit, bei der die Offensivspieler ihre Hintermänner während des gesamten Turniers unterstützten, war die Grundlage für das gute Ergebnis. In allen Spielen blieb man ungeschlagen. Vom Torwart über die Abwehr bis in den Sturm stimmten Einstellung und Laufbereitschaft, einzig an der Chancenauswertung müssen die Jungs um die Trainer Florian Brand und Markus Buchner noch arbeiten. Grüntegernbach, gegen die man 1:0 gewinnen konnte, gewann das Turnier.

08.11.2015, Spielberichte

 

Erste: Töging II - Neumarkt 2:0 (0:0): Den besseren Start erwischte die Landesligareserve des FC Töging mit einer Großchance in der 8. Minute, als Christian Huber einen Schuss auf der Linie klären musste. Nach fünfzehn Minuten kam Neumarkt besser ins Spiel. Alexander Zehentmeier, Markus Windhager, Florian Pühra und Matthias Reiter hatten gute Möglichkeiten. Die größte Chance hatte Moritz Blieninger, als er alleine vor Tögings Torwart Anton Schreiner auftauchte, doch der schwache Schiedsrichter Fatih Karaca wertete Blieningers Stellung als Abseits. Nach dem Seitenwechsel machte der TSV das Spiel und der FC die Tore. In der 55. Minute spielte Benedikt Baßlsberger Markus Leipholz frei, der zog aus 14 Metern ab und traf unhaltbar zur Führung. Zehn Minuten später hatte Baßlsberger die Vorentscheidung auf dem Fuß, doch Felix Neumeier vereitelte die gute Möglichkeit. Im Anschluss drückte der TSV auf den Ausgleich und erspielte sich Möglichkeiten, die Andreas Hausberger und Florian Pühra jedoch nicht verwerten konnten. Als Pühra in der 76. Minute alleine vor Schreiner auftauchte, verhinderte Schiedsrichter Karaca den möglichen Ausgleichstreffer durch eine weitere fragwürdige Abseitsentscheidung. In der 88. Minute machte Baßlsberger den Deckel auf die Partie und schloss einen Konter zum 2:0-Endstand

ab. Die Neumarkter kassierten damit die dritte Niederlage in Folge, bleiben aber auf Platz 3 der Tabelle.

 

Zweite: Weidenbach - Neumarkt 2:0 (0:0): Auch beim Kreisklassenabsteiger konnte man lange mithalten, am Ende siegte aber die Erfahrung und Cleverness des Gastgebers. In der ersten Halbzeit hatte Weidenbach mehr Spielanteile und Neumarkt die besseren Chancen. Nahe an der Führung war der TSV in der 32. Minute durch einen Freistoß-Strich von Martin Zürner, den der Heim-Torwart mit Mühe zur Ecke abwehrte. Die größte Möglichkeit für Neumarkt hatte aber Frank Irsigler fünf Minuten vorher nach einem Abspielfehler eines Weidenbachers. Alleinstehend vor Eschler nutzte er die 100-prozentige Chance nicht. Ein ähnlicher Fehler auf der anderen Seite bedeutete jedoch die Führung für den Gastgeber. In der zweiten Halbzeit riskierte Neumarkt mehr und dominierte das Spiel, erarbeitete sich Chancen, vergab sie aber oft zu ungestüm. Dies verschaffte aber auch Raum für den SVW. Stefan Kaindl bedient in der 78. Minute Alexander Kapser, der aus kurzer Distanz Torwart Thomas Winterer zum 2:0 überwand. Mit viel Aufwand versuchte der TSV die Niederlage abzuwenden, jedoch ohne Erfolg.

 

Dritte: Neumarkt - Neuötting II 1:1 (1:1): Nach schöner Vorarbeit über rechts von René Kempa erzielte Christian Unterhuber in der 20. Minute die TSV-Führung.  Aykut Özbunar glich in der 35. Minute aus. Unter Bedrängnis konnte die TSV-Abwehr den Ball nicht klären und Özbunar staubte aus kurzer Distanz ab. Nach dem Seitenwechsel erspielte sich der TSV noch einige Möglichkeiten - darunter einen Schuss ans Gebälk. Der Gast hingegen dezimierte sich durch zwei Ampelkarten, ohne dass der TSV daraus Kapital schlagen konnte. So fuhr der Tabellenführer mit einem Punkt wieder nach Hause. Neumarkt weiterhin auf Platz 4. Bei elf Punkten Rückstand ist die Tabellenspitze aber bis auf Weiteres unerreichbar.

 

A-Jugend: Ötting - Neumarkt 1:3 (1:2): Nach drei Niederlagen in Folge musste man ausgerechnet bei den vor den Neumarktern platzierten Öttingern antreten, und dies auch noch ohne Auswechselspieler. Das Führungstor in der 9. Minute war Balsam auf die Seele in einem offenen Spiel. Der Ausgleich für Ötting fiel nach einem Konter in der 30. Minute, die neuerliche Neumarkter Führung folgte in der 41. Minute. Ötting spielte fortan sehr offensiv, während sich die Neumarkter auf ihre sichere Abwehr verließen und sich aufs Kontern verlegten. Das Spiel war nach einem solchen Konter entschieden, den Andreas Hirschberger mit seinem dritten Treffer in der 83. Minute abschloss. Mit dem fünften Sieg im neunten Spiel steht man im Moment auf dem 4. Platz, der Abstand zu den Tabellenführern Polling/Tüßling und Holzland ist aber schon beträchtlich.

 

B-Jugend: Neumarkt - Polling/Tüßling 7:1 (3:0): Georg Reiter eröffnete den Torreigen in der 19. Minute mit einem schönen Kopfballtreffer. Nach Christian Schmids spektakulärem 35m-Sonntagsschuss war das Schicksal der stark abstiegsbedrohten Gäste, die ohne Auswechselspieler antraten und wegen einer Verletzung das Spiel mit neun Feldspielern zu Ende spielen mussten, praktisch schon besiegelt. Noch einmal Georg Reiter sowie je zweimal Michael Stefani und  Michael Spirkl waren die weiteren Torschützen, bevor der Gast mit seiner letzten Aktion zum Ehrentreffer kam. Neumarkt erklimmt mit dem sechsten Sieg im neunten Spiel zunächst einmal Tabellenplatz Zwei.

 

C1-Jugend: Neumarkt - Kay 5:0 (1:0): Der Tabellenletzte verteidigte - zumindest in der ersten Halbzeit ordentlich und machte den Neumarktern das Toreschießen schwer. Erst in der zweiten Halbzeit wurde der standesgemäße Sieg sichergestellt, auch weil sich die Heimmannschaft steigerte. Torschützen: Sebastian Bauer (3) und Johannes Menzel (2). Neumarkt mit neun Punkten Rückstand zum Tabellenersten Halsbachtal auf Platz 4 der Tabelle.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Gendorf Burgkirchen 2:1 (1:0): Gegen die abstiegsbedrohten Gäste wirkten die Neumarkter ein wenig verkrampft und boten kein besonders tolles Spiel. Johannes Müller erzielte die Führung, verschoss fünf Minuten vor Spielende einen Strafstoß, sorgte aber 30 Sekunden vor Schluss mit seinem zweiten Treffer für den Sieg. Neumarkt auf Platz 4 in der Tabelle mit fünf Punkten Abstand zum Tabellenführer Halsbachtal.

 

D2-Jugend: Neumarkt - Bonbruck/Bodenkirchen 10:1 (3:1): Die Neumarkter waren dem Gegner total überlegen und errangen ihren dritten Sieg im achten Spiel. Torschützen: Maximilian Gruber (3), Florian Gruber, Lica Mandt (je2), Tobias Eckl, Robin Hohler und Florian Heigl. Neumarkt auf Platz 6 von 10 in der Tabelle.

31.10.2015, Spielberichte

 

Erste: Neumarkt - Saaldorf 0:1 (0:1): Im Spitzenspiel der Kreisliga 2 zwischen dem Tabellenzweiten und den drittplatzierten Gästen aus Saaldorf zeigten beide Teams großen Respekt voreinander. Torszenen waren Mangelware, Langeweile kam aber trotzdem nicht auf. Die erste Chance nutzte Saaldorf sogleich zur Führung. In der 18. Minute traf Johannes Hafner bei seinem direkten Freistoß vom linken Strafraumeck ins kurze Eck. Saaldorf hatte im ersten Abschnitt etwas mehr vom Spiel, weswegen die knappe Pausenführung auch in Ordnung ging. Nach dem Seitenwechsel riskierte der TSV mehr, kam aber trotzdem kaum zu Möglichkeiten. Für die Gäste hatte zunächst Michael Hausner eine Chance, verzog aber deutlich. Dann brachte Christian Huber bei seinem Freistoß vom Strafraumeck Gäste-Keeper Michael Eder in Verlegenheit, der klärte aber zur Ecke. Anschließend hämmerte Hausner einen Ball aus 20 Metern aufs Tor, doch Neumarkts Torhüter Felix Neumeier parierte den Schuss sehenswert. Dann tat sich vor den Toren lange Zeit wenig, bis Alexander Zehentmeier in der Nachspielzeit die große Chance zum Ausgleich hatte. Zehentmeier behauptete im Strafraum den Ball, kam zehn Meter vor dem Tor zum Abschluss, doch auch Eder konnte sich mit einer Glanzparade auszeichnen. Beide Kontrahenten tauschen damit die Tabellenplätze.

 

Dritte: Neumarkt - Pleiskirchen II 2:3 (1:1): Der Aufwärtstrend der Dritten wurde durch die Pleiskirchner auf Grund ihrer Cleverness zunächst einmal gestoppt. Franz Kaiser brachte die Gäste in der 35. Minute in Führung. Noch vor dem Seitenwechsel konnte Alexander Thienelt ausgleichen. In der zweiten Halbzeit hatten beide Teams Chancen, doch Pleiskirchen verwertete sie besser. Walter Braune brachte Pleiskirchen mit seinem Doppelpack in der 65. und 75. Minute auf die Siegerstraße. Der TSV versuchte noch einmal alles, konnte zunächst aber auch beste Möglichkeiten nicht im Tor unterbringen. Erst in der 88. Minute verkürzte Christian Unterhuber durch einen Strafstoß auf 2:3.

 

A-Jugend: Reichertsheim/Ramsau/Gars - Neumarkt 4:2 (0:2): Einer sehr guten ersten Halbzeit mit Toren durch Lukas Voithenleitner und Dennis Brauner folgte eine katastrophale zweite Hälfte, die in in den letzten fünf Minuten mit drei Gegentreffern ihren unangenehmen Schlusspunkt fand. Mit vier Siegen und vier Niederlagen steckt man im Moment im Tabellenmittelfeld fest.

 

B-Jugend: Burgkirchen - Neumarkt 1:4 (1:2): In neuen Dressen des Sponsors Malerbetrieb Kröll erzielte Georg Reiter die verdiente Führung, die durch Michael Spirkl noch ausgebaut wurde. Der Anschlusstreffer kam aus dem Nichts, führte aber dazu, dass die Burgkirchner gestärkt aus der Kabine kamen. Erst nach Spirkls zweitem Treffer dominierten die Neumarkter die Partie wieder und kamen durch Tobias Huber noch zum 4:1.

 

C1-Jugend: Marktl/Haiming/Stammham/Burghausen - Neumarkt 2:2 (1:1): Bei bestem Fußballwetter hätten die Neumarkter das Spiel gewinnen müssen. Stattdessen sah man sich einem zweimaligen Rückstand ausgesetzt. Beide Male zeigte die Mannschaft die richtige Reaktion und antwortete mit eigenen Treffern (durch Sebastian Heimerl und Marco Zehentmeier). Aber zufrieden kann man mit dem Punktgewinn nicht wirklich sein.

 

D1-Jugend: Heiligkreuz - Neumarkt 0:5 (0:4): Beim Aufeinandertreffen der Tabellennachbarn entwickelte sich ein sehr schnelles Spiel. Heiligkreuz war stark, aber die Neumarkter waren stärker, weil sie eine Topleistung ablieferten und praktisch jede Torchance nutzten. Nach acht Spieltagen liegen die Neumarkter nur fünf Punkte hinter dem Tabellenführer Halbsachtal. Torschützen: Johannes Müller (2), Felix Häckl, Lukas Danner und David Püschel.

 

D2-Jugend: Neumarkt - Neufraunhofen 0:6 (0:3): Fünfte Niederlage im siebten Spiel, 16:31 Tore, Platz 6 von 10

 

E1-Jugend: Neumarkt - Aschau 6:3 (2:2): Das Spiel begann verhalten, aber mit leichten Vorteilen für die Hausherren, die im Verlaufe der ersten Halbzeit einen Gang hoch schalteten und mit 2:0 in Führung gingen. Mit zwei Toren - quasi aus dem Nichts - meldeten sich die Gäste zurück. Nach Wiederanpfiff zogen die Neumarkter durch eine große kämpferische Ein- und einer teilweise auch guten spielerischen Vorstellung auf 6:2 davon, wobei mit einigen Chancen sehr fahrlässig umgegangen wurde. Torschützen: Maximilian Loth (4), Jonas Moser und Lukas Poschinger.

 

E2-Jugend: Neumarkt - Aschau 6:4 (4:1): In der ersten Halbzeit konnte sich der TSV mehrere gute Chancen herausspielen und nutzte diese auch, so dass man mit einer klaren Führung in die Pause gehen konnte. In der zweiten Halbzeit ließ man dem Gegner viel mehr Platz. Aschau konnte sich immer wieder gefährlich vor das Neumarkter Tor kombinieren. Publikum und Trainer trieben die Jungs jedoch weiter an und am Ende stand ein verdienter drieter Sieg im siebten und letzten Spiel zu Buche.

 

E3-Jugend: Neumarkt - Erharting/Niederbergkirchen 10:2 (6:1): Zweiter Sieg im sechsten Spiel, sechs Punkte, 21:38 Tore, Platz 5 von 7

 

E4-Jugend: Neumarkt - Erharting/Niederbergkirchen 2:5 (2:4): kein Sieg in sechs Spielen, null Punkte, 7:43 Tore, Platz 7 von 7

 

F1-Jugend: Waldkraiburg - Neumarkt 6:2 (3:0): Neumarkt spielte in der ersten Halbzeit guten Fußball und konnte die Anzahl der Gegentore dadurch entsprechend begrenzen. Mit zwei eigenen Treffern kam man in der zweiten Halbzeit auf 2:3 heran, war aber anschließend wieder unaufmerksam, was noch einmal drei Gegentore zur Folge hatte.

 

F2-Jugend: Waldkraiburg - Neumarkt 3:3 (3:0): Beim bisher verlustpunkfreien Gegner mussten die Neumarkter ihr letztes Punktspiel ohne Auswechselspieler bestehen. Für die spiel-, schuss- und kampfstarken Waldkraiburger lief es in der ersten Halbzeit wie erwartet. Erst in der zweiten Hälfte besannen sich die Gäste auf ihre Stärke, niemals aufzugeben und Rückstände wieder aufzuholen. Nach Treffern von Marcel Scheibel (2) und Maximilian Spirkl wurde das Unentschieden mit aller Kraft bis zum Schlusspfiff verteidigt. Respekt vor dieser Leistung!

31.10.2015, C-Jugend: Wo ist hier der Ball? Auf dem Weg zum zwischenzeitlichen 1:1 ins gegnerische Tor.

25.10.2015, Spielberichte

 

Erste: Kay - Neumarkt 2:0 (1:0): Der Mit-Aufsteiger wurde zum erwartet schwere Gegner. Von Beginn an zwang der Gastgeber den TSV zu vielen Ballverlusten und verbuchte auch die erste Torchancen für sich. Neumarkts einzige Möglichkeit in der ersten Halbzeit hatte Moritz Blieninger durch seinen Distanzschuss. In der 33. Minute erzielte Igor Sabi nach einer zu kurz abgewehrten Flanke mit einem Volleyschuss aus 20m die verdiente Führung für Kay. Vor dem Seitenwechsel hätte Kay die Führung durch zwei Chancen noch ausbauen können. Im zweiten Abschnitt vergab zunächst Matthias Reiter die Ausgleichschance, als er allein vor dem gegnerischen Torwart auftauchte, ihn aber nicht überwinden konnte. Auf der anderen Seite versuchten es erst Schörgnhofer und Pschernig, bevor Tobias Stöger in der 58. Minute nach einer Ecke zum 2:0 abstauben konnte. Die größte Chance für den TSV vergab Alexander Zehentmeier in der 69. Minute, als er nach einem Freistoß von Stephan Neudecker mit seinem Kopfball nur den Pfosten traf. Aber auch Kay hatte nochmal eine sehr gute Möglichkeit durch den Pfostenschuss von Tobias Stöger in der 74. Minute. Durch diese Niederlage versäumte es der TSV, sich an die Tabellenspitze zu setzen, zumal der Tabellenführer Teisendorf zu Hause über ein 3:3 gegen Buchbach II nicht hinwegkam.

 

Zweite: Reichertsheim II - Neumarkt 5:1 (1:1): Die Gäste hielten in der ersten Halbzeit gut mit, mussten am Ende aber doch klar geschlagen wieder heimfahren. Den Führungstreffer durch den Reichertsheimer Andreas Keilhacker in der 20. Minute glich Kapitän Richard Fischer in der 30. Minute durch einen Handelfmeter wieder aus. Neun Minuten nach dem Seitenwechsel brachte ein unglückliches Eigentor des Neumarkter Schlussmanns die Heimmannschaft auf die Siegerstraße. Die Neumarkter Angreifer agierten vor des Gegners Tor nicht abgeklärt genug. Reichertsheim zeigte, wie es geht und schraubte das Ergebnis in der 64., 69. und 83. Minute unbarmherzig nach oben.

 

Dritte: ESV Mühldorf - Neumarkt 2:5 (1:2): In der 23. Minute ging der TSV durch René Kempa in Führung, die Christoph Eberl sieben Minuten später ausbaute. Noch vor dem Seitenwechsel verkürzte der Mühldorfer Christian Huber auf 1:2 und brachte wieder Spannung ins Spiel. Nach dem Seitenwechsel entschied sich das Spiel zwischen der 54. und 59. Minute durch Tore von Kempa, einem erneuten Mühldorfer Anschlusstreffer und dem 4:2 durch Frank Ramsen. Den 2:5-Endstand stellte Stefan Huber in der 89. Minute her.

 

A-Jugend: Neumarkt - Töging 0:1: Die A-Jugend spielte gut, nutzte aber ihre vielen Chancen nicht. Der an sich reguläre Führungstreffer wurde vom Schiedsrichter aberkannt. Das Spiel wurde nun hektischer und sehr hart geführt. Weitere seltsame Entscheidungen des Schiedsrichters führten auch nicht grade zu einer Beruhigung des Spiels. Ein Töginger Freistoßtreffer besiegelte die zweite Niederlage im sechsten Punktspiel.

 

B-Jugend: Neumarkt - Holzland 1:2 (1:0): Neumarkt musste in diesem Spiel ohne Georg Reiter auskommen. Zwar brachte Michael Stefani die Neumarkter in der 17. Minute in Führung, ein umstrittener Elfmeter in der 51. Minute führte dann aber zum Ausgleich. Der Siegtreffer für die Gäste fiel in der 69. Minute. Durch die zweite Niederlage im siebten Spiel ist man zunächst mal auf Platz 5 der Tabelle abgerutscht.

 

C1-Jugend: Neumarkt - Obertaufkirchen/Buchbach 7:2 (4:1): Beide Teams hielten sich nicht lange mit der Vorrede auf. Zwei schnellen Neumarkter Treffern folgte ein Gästestrafstoß, den Matthias Zens parierte und der Anschlusstreffer. Der Halbzeitstand war trügerisch, und tatsächlich verkürzte der Gast auf 2:4. Die Neumarkter Abwehr spielte ab diesem Zeitpunkt wieder stabiler und hielt besser dagegen. Mit zunehmender Spielzeit akzeptierten die Gäste, dass sie dieses Spiel nicht mehr gewinnen würden und ließen nach. Torschützen: Sebastian Bauer (5), Thomas Hackner und Elias Feichtner.

 

C2-Jugend (Mittwoch): Unterneukirchen - Neumarkt 2:1 (0:0): Die C-Jugend verbuchte dieses Spiel wohl eher als Trainingseinheit. Die C2-Liga mit nur drei Mannschaften ist ohne jeden sportlichen Wert.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Marktl/Haiming/Stammham 1:2 (0:1): Gegen den Tabellenzweiten waren die Neumarkter spielerisch vielleicht sogar ein wenig besser, leisteten sich aber zwei gravierende Abwehrschnitzer. Ein Unentschieden wäre allemal verdient gewesen. Der zwischenzeitliche Ausgleich durch Marco Ehm war zu wenig, um die erste Saisonniederlage zu vermeiden.

 

D2-Jugend: Vilsheim - Neumarkt 3:2 (1:2): Vierte Niederlage im sechsten Spiel, 16:25 Tore, Platz 6 von 10 in der Tabelle.

 

E1-Jugend: Waldkraiburg - Neumarkt 2:6 (0:2): Gegen den Tabellenletzten tat man sich mächtig schwer, und das Ergebnis fiel deutlicher aus, als sich der Spielverlauf darstellte. Bis Mitte der ersten Hälfte sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, bevor zwei TSV-Treffer fielen. Nach der Pause glich der Gastgeber zunächst aus, um dann kurze Zeit später wieder in Rückstand zu geraten. Durch eine tolle Parade von Keeper Korbinian Obergrußberger wurde der mögliche Ausgleich verhindert, dafür fiel fast im Gegenzug das 4:2. Die Waldkraiburger Gegenwehr war gebrochen, und zwei weitere Gästetreffer waren die Folge. Torschützen: Jonas Moser und Maximilian Loth (je 2), Simon Breitenacher und Sebastian Heizinger.

 

E2-Jugend: Waldkraiburg - Neumarkt 1:3 (1:1): In einer kämpferischen ersten Halbzeit hatte das Team der beiden Trainer Florian Brand und Markus Buchner seine liebe Mühe, das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Dann kamen die Neumarkter besser ins Spiel, gewannen die Partie gegen einen jederzeit gleichwertigen Gegner und fuhren im sechsten Spiel ihren zweiten Sieg ein.

 

E3-Jugend: Polling - Neumarkt 3:4 (1:1): Im fünften Versuch klappte es endlich mit dem ersten Sieg, wodurch man den Gegner in der Tabelle überholen konnte. Torschützen: Adrian Solt (2), Christian Greißl und Tobias Niederschweiberer

 

E4-Jugend: Polling - Neumarkt 10:2 (4:1): Fünftes Spiel, fünfte Niederlage, 5:38 Tore, Platz 7 von 7 in der Tabelle.

 

F1-Jugend: Neumarkt - Töging 0:4 (0:1): Die Buben der beiden Trainer Sergius Ruhl und Coscon Akoglu hielten gut dagegen und gaben sich richtig Mühe, das Spiel offen zu halten. Aber individuell war der Gegner genau diese vier Tore besser. Es bleibt bei einem Sieg aus fünf Spielen. Torverhältnis: 8:28

 

F2-Jugend: Neumarkt - Töging 1:1 (0:0): Der Gast spielte in der Verteidigung sehr diszipliniert. Die Heimmannschaft hatte für ihr Spiel nicht die gewohnten Räume. Die Stürmer trafen bei ihren Angriffsversuchen auf eine vielbeinige Abwehr. Die Neumarkter ließen dafür aber auch keine gegnerischen Chancen zu. Luca Ravoiu parierte in der ersten Halbzeit einen Foulstrafstoß. In der zweiten Halbzeit führte eine Unachtsamkeit zur späten Gästeführung, die Martin Ecker zwei Minuten vor Schluss per Handstrafstoß ausglich.

18.10.2015, Spielberichte

 

Erste: Neumarkt - Bad Reichenhall 1:1 (0:0): Die im Mittelfeld der Tabelle feststeckenden Gäste wollten durch einen Sieg der Tabellenspitze wieder etwas näher kommen. Sie dominierten zunächst das Spiel und kamen durch Donaubauer nach fünf Minuten zu ihrer ersten Chance, doch Torwart Felix Neumeier rettete in höchster Not. Dann gestaltete Neumarkt das Spiel ausgeglichener. Zwei Gästemöglichkeiten standen die von Andreas Kneißl und Stephan Neudecker gegenüber. Nach dem Seitenwechsel war der Gast wieder etwas aktiver und kam auch durch Mayr und Eschrich zu Chancen. In die Bemühungen der Neumarkter hinein, das Spiel wieder ausgeglichen zu gestalten, gelang dem Gast der Führungstreffer, als Eschrich das Leder aus zehn Metern ins lange Eck zirkelte. Die Heimelf versuchte es mit druckvollerem Spiel, tat sich aber gegen die dichtgestaffelte Defensive schwer. Auch nach der gelb-roten Karte für den Gästespieler Markus Weighart in der 80. Minute wegen wiederholtem Foulspiels spielten die Gäste geschickt weiter und nahmen entsprechend Zeit von der Uhr. Als sich in der 92. Minute auch Neumarkt dezimierte (gelbrote Karte für Felix Obergrußberger), lebte einzig und allein die Hoffnung weiter. In der fünften Minute der Nachspielzeit entschied Schiedsrichter Hubert Hobmaier an der Strafraumgrenze auf Freistoß für Neumarkt. Der nach langer Verletzungspause erstmals wieder eingesetzte Andreas Hausberger hämmerte den Ball zum Ausgleich in die Maschen. Weil Tabellenführer Teisendorf beim Tabellendritten Saaldorf mit 0:3 unterlag, liegen Teisendorf und Neumarkt jetzt punktgleich an der Tabellenspitze.

 

Zweite: Neumarkt - Schwindegg 2:2 (2:0): Die Zuschauer sahen zwei völlig verschiedene Halbzeiten. Gegen den Tabellenführer zeigte Neumarkt ein überzeugendes Spiel und erzielte auch gleich in der 2. Minute durch Alexander Perzl nach schöner Vorarbeit von Manuel Mayerhofer die Führung. Nur eine Minute später hatte Martin Huber bei einem Kopfball Pech, der nur wenige Zentimeter am Gästetor vorbeistrich. Immer wieder brachten konzentriert vorgetragene Angriffe der Jost-Elf den Gegner in Verlegenheit. Schwindegg wurde hauptsächlich durch Standartsituationen gefährlich. Die größte Möglichkeit entstand aber aus dem Spiel heraus, als Blindhuber nach einer Flanke freistehend das Tor verfehlte. In der 44. Minute schloss Alexander Zehentmeier einen Konter zur 2:0-Pausenführung ab. Nach dem Seitenwechsel zeigte Schwindegg, dass das Spiel noch nicht gelaufen war. So wurde der Druck größer und in der 68. Minute auch belohnt, als Blindhuber mit einem Drehschuss den Anschlusstreffer erzielte. Die Beintvogel-Elf erhöhte nun die Schlagzahl, schloss aber zunächst meist überhastet ab oder scheiterte an Torwart Michael Menzel. Die große Möglichkeit, den Sieg sicherzustellen, bot sich jedoch dem TSV durch Alexander Heizinger, der den Ball am herauslaufenden Robert Nirschl nicht vorbeibrachte. So kam der Gast in der 88. Minute zum Ausgleich. Wieder war es Kök, der den Treffer vorbereitete. Seine Flanke verlängerte Sebastian Scharf ins lange Eck.

 

B-Jugend: Ötting - Neumarkt 0:2 (0:1): Die drittplatzierten Gäste dominierten das Spiel beim Tabellenzweiten und ließen keine nennenswerten gegnerischen Chancen zu. Auch nach einem verschossenen Elfmeter durch Georg Reiter agierten die Neumarkter souverän weiter, haben mit diesem wichtigen Auswärtssieg die Niederlage aus der Vorwoche weggewischt und Ötting in der Tabelle überholt. Beide Tore erzielte Michael Stefani.

 

C-Jugend: Burghausen - Neumarkt 3:0 (1:0): Auf Kunstrasen agierten die Hausherren in einem zunächst ausgeglichenen Match ballsicherer, wurden nach 15 Minuten dann auch druckvoller und nutzten ihre einzige echte Chance zur Halbzeitführung. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Neumarkter ihre aktive Phase. Sie tauchten ein ums andere Mal im gegnerischen Strafraum auf, konnten sich aber keine echten Großchancen herausarbeiten. So war die eigentlich vermeidbare Niederlage nicht mehr abzuwenden. Sie fiel zu hoch aus, denn die Gäste waren an diesem Tage keine drei Tore schlechter.

 

D1-Jugend: Unterneukirchen - Neumarkt 0:2 (0:0): Im Dauerregen zeigten die Neumarkter gegen den punktgleichen Gegner wohl ihre beste Saisonleistung. In allen Mannschaftsteilen wurde hervorragend gekämpft. Das war die Voraussetzung dafür, dass Johannes Müller den Unterneukirchnern mit zwei Treffern das Licht ausknipsen konnte. Neumarkt ist weiterhin ungeschlagen und klettert auf Platz 5 der Tabelle.

D2-Jugend: Neumarkt - Vilsbiburg 0:3 (0:1): Zweite Niederlage im fünften Spiel. Neumarkt mit 9 Punkten und einem Torverhältnis von 14:22 auf Platz 7 von 10 in der Tabelle.

 

E1-Jugend: Neumarkt - Ampfing I 3:4 (2:2): Nach einem 0:2-Rückstand schon nach sieben Minuten nach zwei Unachtsamkeiten kamen die Neumarkter von Minute zu Minute besser ins Spiel und glichen durch einen Doppelschlag in der 10. und 11. Minute aus. Jetzt war man spielerisch und kämpferisch die bessere Mannschaft, ein nicht gegebener und ein verschossener Strafstoß verhinderten aber die fällige Halbzeitführung. Nach der Pause fand das Spiel auf Augenhöhe statt. Ein erneuter Rückstand konnte noch einmal ausgeglichen werden, ehe fünf Minuten vor Schluss Ampfing mit einen umstritten Strafstoß das Spiel für sich entschied. Torschützen: Maximilian Loth (2) und Jonas Moser

 

E2-Jugend: Neumarkt - Ampfing II 8:3 (2:0): Durch eine starke Leistung gelang im fünften Spiel der erste Sieg. War die Halbzeitführung schon verdient, so spielten die Neumarkter auch nach Wiederanpfiff konsequent nach vorne und taten etwas für das Torverhältnis.

 

E3-Jugend: Neumarkt 1:10 (1:4): Viertes Spiel, vierte Niederlage, 7:33 Tore, Platz 6 von 7

G-Jugend: Neumarkt - Ampfing II: 0:11 (0:4): Viertes Spiel, vierte Niederlage, 1:68 Tore.

18.10.2015, Andreas Hausberger, nach langer Verletzungspause erstmals wieder dabei, erzielt in der 95. Minute per Freistoß das 1:1 gegen Bad Reichenhall in der Kreisliga II

11.10.2015, Spielberichte

 

Erste: Perach - Neumarkt 2:4 (1:2): Am 9. Spieltag der Kreisliga 2 wollte der FC Perach dem Überraschungsaufsteiger und Tabellenzweiten das Leben schwer machen und agierte von Beginn an sehr defensiv. So beherrschte die Deißenböck-Elf zwar das Spiel, kam anfangs aber kaum zu zwingenden Torchancen. Nach etwa 20 Minuten sorgten Florian Pühra und Andreas Kneißl für erste Gefahr vor dem Tor des Spielertrainers Andreas Kirschner, verfehlten dieses jedoch. In der 33. Minute bekam Florian Pühra im Strafraum den Ball von Matthias Spirkl. Beim Abwehrversuch spitzelte ein Verteidiger Markus Windhager den Ball vor die Füße, der freistehend den Ball ungehindert zur 0:1-Gästeführung einschob. Jetzt beteiligten sich die Innviertler  mehr am Spiel und hatten durch Kevin Kothieringer eine erste Möglichkeit, die nicht verwertet wurde. Besser machte es der Gast. In der 41. Minute fing Felix Neumeier einen Eckball des FC ab, leitete einen Konter auf Pühra ein,  der - aus der eigenen Hälfte gestartet - den herauslaufenden Kirschner zum 0:2 überlupfte. Manuel Gruber, der beste Peracher, spielte kurz vor dem Pausenpfiff einen Doppelpass mit Michael Sterr und vollendete aus 13 Metern zum Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel führte das druckvolle Spiel der Neumarker in der 64. Minute zum 3:1, nachdem Kirschner eine Hereingabe von Pühra durch die Hände rutschte, Windhager am schnellsten schaltete und aus acht Metern seinen zweiten Treffer erzielte. Im Anschluss hatte nochmal Pühra die Chance zu erhöhen und auf der anderen Seite Anton Putak eine Möglichkeit - beide ohne Erfolg. In der 77. Minute brachte der Peracher Sebastian Gzik einen Freistoß aus 30 Metern Torentfernung in den Strafraum, der Ball segelte unberührt ins lange Eck zum 2:3. Neumarkt wollte das Spiel nun entscheiden und tat dies auch. Zunächst vergab Kneißl noch eine gute Möglichkeit, aber dann war wieder Pühra zur Stelle. Kirschner spielte unbedrängt Pühra den Ball in den Fuß, der passte auf Matthias Reiter, brachte sich selbst in eine gute Position, bekam den Ball von Reiter zurück und konnte aus 10 Metern zur Vorentscheidung einschießen. In der 86. Minute lag der erneute Anschlusstreffer in der Luft, doch Gerhard Wimmers satter Schuss aus 20 Metern knallte nur an den Innenpfosten, von da aber wieder zurück ins Feld. Gruber zwang im Nachsetzen Torwart Neumeier zu einer Glanzparade. Der FC Perach wird sich die nächsten Spieltage mit dem Abstiegskampf beschäftigen, während Neumarkt den Rückstand auf Tabellenführer Teisendorf auf einen Punkt verkürzt hat.

 

Zweite: Mühldorf - Neumarkt 1:1 (1:0): Lange musste die Jost-Elf einem Rückstand hinterherlaufen, nachdem Sven Schumann in der 15. Minute die Hausherren etwas glücklich in Führung gebracht hatte. Markus Mayerhofer, Alexander Heizinger und Frank Irsigler kamen zu teils sehr guten Möglichkeiten, scheiterten jedoch am Mühldorfer Torwart Jonas Reichl, oder schlossen nicht platziert genug ab. Nachdem Seitenwechsel riskierte der TSV mehr, musste aber bis zur 68. Minute auf den Ausgleich durch Manuel Mayerhofer warten. Das Team steckt damit weiterhin im Abstiegskampf der A-Klasse 4 fest.

 

Dritte: Alzgern - Neumarkt 1:3 (1:3): Die Gäste belohnten sich für eine konzentrierte Leistung. Christian Unterhuber besorgte früh in Führung. Über den Ausgleich von Nurbay in der 29. Minute konnte sich Alzgern nicht lange freuen, denn René Kempa brachte die Zeiser-Elf nur wenige Minuten später wieder in Führung. Unterhuber sorgte bereits in der 41. Minute für den Endstand.

 

A-Jugend: Neumarkt - Kay 4:0 (2:0): Nach einer starken ersten Halbzeit hätte der Vorsprung schon viel höher sein müssen. Nach Wiederbeginn musste man zehn starke Minuten der Gäste überstehen, bevor man sich wieder steigerte und auf Grund einer starken Teamleistung verdient gewann. Torschützen: Tolga Akoglu (2), Andreas Hirschberger und Michael Kohwagner.

 

B-Jugend: Neumarkt - Winhöring 1:5 (0:3): Wie gewonnen, so zerronnen. So schön, wie man sich vor einer Woche die Tabellenführung mit einem Auswärtssieg in Burghausen erkämpft hatte, so schnell musste man sie am fünften Spieltag wieder abgeben. Gründe dafür waren die eigene mittelmäßige Leistung und ein starker Gegner, der die Neumarkter mit seiner gradlinigen und effektiven Spielweise überraschte.

 

C1-Jugend (Baupokal): Holzland - Neumarkt 2:0 (4:1): Am Wochenende hatte man den Gegner auf seinem Platz im Punktspiel noch mit 5:1 besiegen können. Jetzt drehten die Holzländer den Spieß um, gewannen das Spiel und boten - vor allem im Sturm und im Abwehrbereich - im Dauerregen die bessere Leistung.

 

C1-Jugend: Neumarkt - Reichertsheim/Gars/Ramsau 0:3 (0:2): Das Schicksal der Neumarkter war nach zwei haltbar scheinenden Freistoßtoren frühzeitig besiegelt. Gegen einen körperlich stark auftrumpfenden Gegner fehlte es im Angriff an jeglicher Durchschlagskraft. Der Gegner war in allen Mannschaftsteilen besser aufgestellt. Neumarkt bleibt auf Platz 4 der Tabelle, muss sich aber für die nächsten Spiele etwas einfallen lassen.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Burghausen III 1:1 (0:0): Die recht zahlreichen Zuschauer sahen eine erste Halbzeit, in der die Neumarkter den Gegner in dessen Hälfte drängten, ohne sich aber die ganz großen Gelegenheiten zu erspielen. Die zweite Hälfte bot ein ganz anderes Bild. Die Wackerianer zeigten jetzt ihre spielerischen und läuferischen Qualitäten und gingen in Führung. Eine Fünf-Minuten-Strafe gegen den Burghauser Torwart, der den Ball in höchster Not außerhalb des Strafraumes mit der Hand abwehrte, nutzten die Neumarkter, die sich mit diesem vierten Unentschieden im fünften Spiel zu regelrechten Unentschieden-Spezialisten entwickelt haben, zum Ausgleich durch Johannes Müller. Neumarkt steht auf Platz 7 und ist das noch einzig ungeschlagene Team.

 

D2-Jugend: Vilslern - Neumarkt 6:0 (4:0): Zweite Niederlage im vierten Spiel, mit sechs Punkten Platz 7 von 10, 14:19 Tore

 

E1-Jugend: Buchbach - Neumarkt 0:4 (0:1): In einem intensiven Match hielten die Gäste sehr gut dagegen und gewannen verdient. Aus einer sicheren Abwehr heraus agierte man in der ersten Halbzeit zum großen Teil auch spielerisch gefällig. Buchbach probierte es überwiegend mit Distanzschüssen, die aber entweder das Ziel verfehlten oder eine sichere Beute von Keeper Korbinian Obergrußberger waren. Im zweiten Durchgang ließ das spielerische Moment ein wenig nach, dafür ergaben sich mehr Torchancen, wobei mehrere dicke Gelegenheiten nicht genutzt wurden. Alle vier Tore erzielte Maximilian Loth.

 

E2-Jugend: Buchbach - Neumarkt 5:1 (2:0): In der ersten Halbzeit erspielte sich keine der beiden Mannschaften eine zwingende Chance. Zwei Eigentore brachten den 0:2- Pausenstand. In der zweiten Halbzeit konnten die NSV Spieler trotz engagierter Spielweise nichts am Ergebnis ändern. Sie erarbeiteten sich mehrere Chancen, trafen aber nur das Aluminium oder knapp am Tor vorbei.

 

E3-Jugend: Töging - Neumarkt 7:1 (2:0): Drittes Spiel, dritte Niederlage, 6:23 Tore, Platz 6 von 7 in der Tabelle

 

E4-Jugend: Töging - Neumarkt 8:0 (6:0): Drittes Spiel, dritte Niederlage, 1:15 Tore, Platz 7 von 7 in der Tabelle

 

F1-Jugend: Neumarkt - Altötting 0:10 (0:4): Im Spiel der Neumarkter funktionierte herzlich wenig an diesem Tag. Die Verteidigung war schwach, und die Pässe kamen nicht an. So bleibt es bei einem Sieg aus vier Spielen.

 

F2-Jugend: Neumarkt - Altötting 7:3 (3:1): Die eigene schnelle Führung zu Beginn war ebenso schnell wieder ausgeglichen. Ein gegnerischer Torwartfehler und eine starke Einzelaktion brachten die beruhigende Halbzeitführung. Nach dem 5:1 wurde viel gewechselt, was ganz automatisch zu einiger Unordnung und zwei Gegentoren führte. Am Ende war der Sieg deutlich und verdient und endete mit einem schönen Tor von Jakob Fiszel.

 

G-Jugend: Burgkirchen - Neumarkt 15:1: Drittes Spiel, dritte Niederlage, 1:57 Tore.

10

10.10.2015: C-Jugend mit den Trainern Michael Müller, Georg Hackner und Anton Aigner

04.10.2015, Spielberichte

Erste: Neumarkt - Teisendorf 0:1 (0:1): Gegen den punktgleichen Tabellenzweiten galt es, die Tabellenführung zu verteidigen. Beide Mannschaften lieferten sich ein spannendes Spiel. Vor knapp 400 Zuschauern begann der Gast etwas konzentrierter, kam aber genauso wenig zu klaren Chancen wie Neumarkt. In der 20. Minute tauchte der Teisendorfer Timo Fritzenwenger zum ersten Mal vor Felix Neumeier auf, Sieger blieb aber Neumeier. Dreizehn Minuten später gab es das gleiche Duell, diesmal war Fritzenwenger der Sieger und verlängerte einen Freistoß von der Mittellinie vorbei an Neumeier zur Gästeführung. Nach dem Seitenwechsel kam Neumarkt mit viel Schwung aus der Kabine, konnte aber keine der drei guten Chancen verwerten. Die Beste davon hatte Florian Pühra in der 46. Minute mit seinem Angriff über links, bei dem er sich durchsetzen konnte, aber alleine vor Gäste-Keeper Franz Schwangler scheiterte. Gegen Ende der Partie versuchte Neumarkt den Druck zu erhöhen. Teisendorfs Defensive verstand es aber, die Angriffe zumeist vor dem Strafraum zu unterbinden. Der Gästesieg geht in Ordnung, Teisendorfer ist nun Tabellenführer.

 

Zweite: Neumarkt - Ampfing 0:1 (0:0): Die Gäste zeigten vor allem zu Spielbeginn, warum sie die Kreisklasse anstreben. Roman Karagan, Andreas Dubiel und Ives Deutsch erspielten sich einige Torchancen, die jedoch durch den Heim-Keeper Michael Menzel oder fehlende Präzision vereitelt wurden. Der Gastgeber hatte bei gefährlichen Kontern durch Frank Irsigler und Markus Mayerhofer seine Möglichkeiten. Nach dem Seitenwechsel konnte Neumarkt das Spiel ausgeglichen gestalten und spielte ab der 53. Minute sogar in Überzahl, weil der Ampfinger Alexander Konschuh wegen einer Tätlichkeit vom Platz musste. Neumarkt konnte den Vorteil aber nicht nutzen und musste zwei Minuten später sogar den Gegentreffer hinnehmen. Christian Oks zog aus 22 Metern ab, und Michael Menzel wurde durch den abgefälschten Schuss auf dem falschen Fuß erwischt. Im letzten Drittel des Spiels versuchte die Heimelf alles, um einen Punkt zu retten, doch stand Ampfing gut und ließ kaum noch gefährliche Torchancen zu.

 

Dritte: Neumarkt - Erlbach III 1:2 (0:1): Auch die Dritte empfing am 8. Spieltag einen Gegner mit Aufstiegsambitionen. Erlbach wollte seinen Spitzenplatz festigen und zeigte in der ersten Halbzeit eine ansprechende Leistung, die mit der 1:0-Gästeführung durch Florian Schuch in der 14. Minute belohnt wurde. Nach dem Seitenwechsel hatte die Heimelf mehr vom Spiel. Nach dem Ausgleich durch Christian Unterhuber in der 48. Minute durch einen Handelfmeter war Neumarkt der Führung deutlich näher als der Tabellenzweite, man ging aber zu fahrlässig mit seinen Chancen um. So kam es wie es kommen musste. Markus Schuch erzielte in der Nachspielzeit aus zehn Metern den Siegtreffer für die Gäste.

 

A-Jugend: Heiligkreuz/Trostberg - Neumarkt 0:4 (0:1): Der Gegner legte eine harte Gangart an den Tag und irritierte zunächst damit die Neumarkter. Bei zwei Trostberger Chancen hatte man in der ersten Hälfte Glück. Die zweite Halbzeit ging klar an die Gäste. Neun Punkte aus vier Spielen sind respektabel.

 

B-Jugend: Burghausen - Neumarkt 1:3 (1:2): Die Wacker-Führung konnte Georg Reiter wenige Minuten später ausgleichen. Nach einem Torwartfehler der Heimmannschaft war wiederum Georg Reiter zur Stelle und staubte zur Halbzeitführung ab. Angesichts einer starken Teamleistung und einer kompakten Abwehr der Neumarkter war das 3:1 durch Julian Schmid in der 62. Minute die Entscheidung in einem sehr laufintensiven Spiel. Nach vier Spieltagen hat sich die B-Jugend an die Tabellenspitze gesetzt.

 

C-Jugend: Holzland - Neumarkt 1:5 (1:3): Einen kapitalen Abwehrfehler nutzte Thomas Hackner zur schnellen Führung. Beim Ausgleich wenig später stellte sich die Neumarkter aber ebenso ungeschickt an. Marco Zehentmeier traf bereits in der 7. Minute zur erneuten Führung. Die Neumarkter Abwehr blieb in der Folgezeit ein wenig wackelig, ließ aber keinen Treffer mehr zu. Selbst einen Elfmeter der Gastgeber konnte Torhüter Daniel Schottenloher parieren. Das Tor zum 3:1 war ein sehenswerter Angriff. Eingeleitet über Luis Behrens, sah Marco Zehentmeier den besser postierten Nico Obergrußberger, der den Ball über den Tormann ins Dreiangel hob. Nach zwei weiteren Treffern durch Thomas Hackner und Johannes Menzel ließen beide Teams angesichts schwindender Kräfte das Spiel ausbaumeln.

 

D1-Jugend: Mühldorf - Neumarkt 2:2 (1:0): Der Gegner war technisch besser, während den Neumarktern ein wenig die Laufbereitschaft fehlte. Die Steigerung erfolgte in der zweiten Halbzeit, wenngleich zunächst einmal das 2:0 für die Mühldorfer fiel. Dem Treffer ging aber ein klares Foulspiel am Neumarkter Innenverteidiger voraus. Dafür versenkte Johannes Müller sieben Minuten vor Schluss einen Handelfmeter im gegnerischen Tor. Anschließend wurde alles nach vorn geworfen und zwei Minuten vor Schluss noch der Ausgleich erzielt.

 

D2-Jugend: Neumarkt - Vilstal Kicker II 6:0 (4:0):

 

E1-Jugend: Neumarkt - Weidenbach 4:4 (3:2): Es entwickelte sich von Start an ein offenes Spiel mit zunächst leichten Vorteilen für die Gäste, die auch in Führung gingen. Mit zum Teil hervorragenden Kombinationsspiel stellten die Neumarkter auf 3:1, um kurz vor dem Halbzeitpfiff per Strafstoß noch den zweiten Treffer zu kassieren. Eine Unkonzentriertheit und ein Eigentor brachte den Weidenbachern die Führung. In der Schlußviertelstunde drückte Neumarkt aufs Tempo und markierte den Ausgleich. Mehrere dicke Chancen ließ man anschließend noch liegen und verpasste so den Sieg. Torschützen: Maximilian Loth und Jonas Moser (je 2).

 

E2-Jugend: Neumarkt - Weidenbach 2:10 (1:2): Bis zur Halbzeit war es ein solides Spiel der Neumarkter. Wie in den beiden Partien zuvor, wurde auch diesmal wegen fehlender Power das Spiel in der zweiten Halbzeit verloren.

 

E3-Jugend: Tüßling - Neumarkt 7:1 (4:1): Die Tüßlinger nutzten die Schwächen der Neumarkter und sorgten für die zweite Niederlage im zweiten Spiel.

 

E4-Jugend: Tüßling - Neumarkt 3:0 (0:0):

 

F1-Jugend: Mühldorf - Neumarkt 8:0 (4:0): Die Gäste vergaßen in ihrem Bemühen, gegen die Mühldorfer Tore zu erzielen, komplett die Abwehrarbeit. So gelang weder das Toreschießen, noch das Toreverhindern. Vorne wurden alle Torschüsse in den Sand gesetzt.

 

F2-Jugend: Mühldorf - Neumarkt 2:1 (1:0): Die Mühldorfer zeigten das bessere Passspiel und das bessere Zweikampfverhalten. Der Führungstreffer war folgerichtig. Die Gäste hatten nur wenige zwingende Torchancen, nutzten eine davon aber zum Ausgleich. Wenige Minuten später gingen die Mühldorfer wieder in Führung. Neumarkt bäumte sich noch einmal auf, dem Ausgleichstreffer wenige Sekunden vor Schluss stand aber der Pfosten im Wege.

27.09.2015, Spielberichte

 

Erste: Peterskirchen - Neumarkt: 0:3 (0:0): Zuletzt traf man 1993 beim Relegationsspiel um den Aufstieg von der A- in die Kreisklasse aufeinander. Peterskirchen gewann im Elfmeterschießen und startete einen Höhenflug, der bis in die Bezirksliga führte. Für Neumarkt dagegen war es der Beginn einer langen Leidenszeit mit drei Spielzeiten in der A-Klasse (entspricht der heutigen B-Klasse). Diesmal traf man sich in der Kreisliga 2 auf Augenhöhe wieder. Beide Mannschaften zeigten ein gutes Spiel. Vor allem die Abwehrreihen agierten konzentriert und ließen in der ersten Hälfte nur wenige Torraumszenen zu. Ein bis zwei Neumarkter Chancen stand in der 40. Minute die größte Chance der Gastgeber gegenüber, als Dominik Schlögl aus aussichtsreicher Position überhastet abschloss. Auch nach dem Seitenwechsel gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, doch ergaben sich auf beiden Seiten mehr Torchancen. Der erste Treffer fiel aber erst in der 75. Minute. Nach einem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte spielte Matthias Reiter den mitgelaufenen Alexander Zehentmeier an und diesmal schlug der Ball flach im langen Eck ein. Den Ausgleich hatte Hichem Mahroug vor Augen, der aber seinem Kopfball nach einer Ecke zu wenig Druck hinter den Ball bekam. Dann waren wieder die Gäste dran. Pühras Seitenwechsel nach einem Konter erreichte Zehentmeier, der den Ball flach vors Tor brachte. Am langen Pfosten konnte Markus Windhager aus sechs Metern auf 0:2 erhöhen. Die Enttäuschung über die Gästeführung trotz gutem Spiels verkörperte Christoph Ortner, der sich nach einem Foul von Felix Obergrußberger in der 83. Minute zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ und dafür Rot kassierte. In der 86. Minute war das 0:3 fällig. Reiter bekam den Ball von Zehentmeier in den Lauf serviert und schloss aus 14m ab. Ein lange ausgeglichenes Spiel entschied am Ende die bessere Physis der Gäste, die mit dem sechsten Sieg in Folge weiter Tabellenführer bleiben und am kommenden Sonntag um 14:30 den Zweitplatzierten TSV 1895 Teisendorf zum Spitzenspiel empfangen.

 

Zweite: Töging III - Neumarkt: 1:0 (0:0): Von Beginn an kamen die Angriffsreihen kaum zu Möglichkeiten, weil beide Teams defensiv sehr konzentriert agierten. So kam Florian Trier per Kopfball für Töging und Manuel Hirtlreiter für Neumarkt jeweils zu der einzigen nennenswerten Torchance in der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit hatte zunächst Töging etwas mehr vom Spiel und auch eine gute Einschussmöglichkeit durch Dominik Strasser, die er aber vor dem leeren Tor vergab. Tabias Gassner holte gegen Markus Mayerhofer einen zweifelhaften Strafstoß heraus, den Strasser in der 53. Minute verwandelte. Im Anschluss stellte Neumarkts Trainer Thomas Jost auf Offensive, was zwar mehr Spielanteile ergab aber kaum gute Möglichkeiten. Irsigler und Höckinger sorgten im Töginger Strafraum für viel Unruhe, eine gute Position platziert abzuschließen ergab sich aber nicht. Trotz aller Bemühungen musste der TSV die Heimreise mit leeren Händen antreten.

 

Dritte: Stammham II - Neumarkt: 0:3 (0:1): Nach forschem Beginn musste Neumarkt bis zur 30. Minute auf die Führung durch Michael Materna warten. Nach dem Seitenwechsel  zeigte Spielertrainer Stephan Zeiser sein goldenes Händchen, indem er Kevin Hinzmann und sich selbst einwechselte. Zuerst stellte der Zeiser in der 67. Minute auf 0:2, und nur drei Minuten später gelang Hinzmann das 0:3. In einer wegen vieler Nachholspiele noch unübersichtlichen Tabelle hat sich Neumarkt nach drei Siegen in Folge auf Platz 4 vorgeschoben.

 

A-Jugend: Neumarkt - Burgkirchen: 3:1 (1:1): Viele Fehlpässe, eine nicht sattelfeste Abwehr und ein insgesamt eher mäßiges Spiel führten zum Gegentreffer nach dreißig Minuten.  Dennis Brauner konnte kurz vor der Halbzeitpause ausgleichen. So blieben die Neumarkter mit Glück und Geschick im Spiel. In der zweiten Halbzeit war der Ausgang der Partie lange Zeit offen. Zwei Kontertore in der 89. Minute durch Andreas Hirschberger und Dennis Brauner in der Nachspielzeit sicherten den Neumarktern diesen wichtigen zweiten Saisonsieg.

 

B-Jugend: Neumarkt - Trostberg/Heiligkreuz: 8:2 (4:2): Eine zweimalige Neumarkter Führung konnte der Gast noch jeweils ausgleichen. War die Pausenführung noch etwas glücklich, so dominierte die Heimmannschaft die zweite Halbzeit klar. Torschützen: Georg Reiter, Michael Spirkl (je2), Christian Schmid, Sebastian Bauer und Michael Stefani, bei einem Eigentor der Gäste.

 

C1-Jugend: Neumarkt - Burgkirchen: 4:0 (0:0): Neumarkt kam schnell ins Spiel und überzeugte mit gutem Tempospiel und viel Ballbesitz. Die Mittelfeldspieler Luis Behrens, Johannes Menzel und Kapitän Sebastian Heimerl hatten das Spiel im Griff und konnten die Offensivabteilung mit Elias Feichtner, Thomas Hackner und Markus Seidl immer wieder in Szene setzen. Leider gelang in der 1. Halbzeit keine zwingende Aktion. Die Pausenansprache von Trainer Michael Müller zeigte die richtige Wirkung. Fünf Minuten nach Wiederbeginn stand es durch Treffer von Elias Feichtner und Sebastian Heimerl 2:0. Konsequent , engagiert und konzentriert zu Werke gehend, ließen die Neumarkter keinen Zweifel an ihrem Willen, den zweiten Sieg in Folge einzufahren. Offensivaktionen der Gäste wurden durch den Defensivverbund mit dem gewohnt ruhig und gelassen agierenden Torwart Daniel Schottenloher sowie den Verteidigern Lena Buchner, Domink Aigner, Manuel Herzog und dem eingewechselten Moritz Heizinger zunichtegemacht. Elias Feichtner und Marco Zehentmeier belohnten sich und das Team mit den letzten beiden Treffern.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Obertaufkirchen/Buchbach: 3:1 (1:1): Spielerisch war man den Gästen überlegen. Die Defensive stand sicher und verdiente sich ein Extralob. Im Angriff hatten die Neumarkter wieder unzählige Chancen. Nach zähem Saisonauftakt mit "nur" zwei Unentschieden scheint die Eggensberger-Truppe jetzt in die Spur gefunden zu haben. Torschützen: Lukas Danner, Johannes Müller  und Finn Hoffmann

 

D2-Jugend: Johannesbrunn/Binabiburg - Neumarkt: 3:4 (2:1): Technisch war die Heimmannschaft besser. Aber mit Kampfgeist und einer Supermoral in der zweiten Halbzeit wurde der erste Sieg im zweiten Spiel erzwungen.

 

E1-Jugend: Neumarkt - Obertaufkirchen: 6:5 (3:2): Zunächst schien es, als hätte man die Gäste klar im Griff. Schnell führte man mit 2:0. Die Führung brachte aber nicht die erhoffte Sicherheit. Ein unnötiger Strafstoß brachte den Gast zurück ins Spiel. Und so verlief das ganze Spiel: Zwei-Tore-Vorsprung für Neumarkt - kurz darauf der Anschlusstreffer durch die Gäste. Letztlich war es aber ein - auch aufgrund der spielerischen Überlegenheit - verdienter Sieg. Torschützen: Tobias Niederschweiberer, Jonas Moser, Simon Breitenacher, Maximilian Loth, Lukas Poschinger und Lukas Häglsperger. Nächstes Wochenende kommt es zum Spitzenspiel in Neumarkt: Es gastiert der Tabellenführer aus Weidenbach.

 

E2-Jugend: Neumarkt - Obertaufkirchen: 0:8 (0:2):

 

E3-Jugend: Neumarkt - Mühldorf: 4:9 (1:4):

 

E4-Jugend: Neumarkt - Mühldorf: 1:4 (1:1): Der Führungstreffer der Gäste konnte kurz vor der Halbzeipause ausgeglichen werden. Die Torchancen waren in der zweiten Hälfte gleich verteilt. Die Mühldorfer nutzten die ihren, die Neumarkter nicht, auch weil ihnen ein wenig die Luft ausging.

 

F1-Jugend: Winhöring - Neumarkt: 1:6 (1:3): Am klaren ersten Saisonsieg gab es nichts zu rütteln. Das Geschehen spielte sich zumeist in der gegnerischen Hälfte ab.

 

F2-Jugend: Winhöring - Neumarkt: 1:6 (1:4): Wie die F1 hatte auch die F2 ihr erstes Spiel verloren und konnte nun das zweite Spiel erfolgreich gestalten. Dabei musste man den Ausfall der kompletten Sturmreihe verkraften, kompensierte das aber durch großen Kampfgeist und Einsatzwillen. Torschützen: Gabriel Maier (4), Maximilian Spirkl und Florian Eckl.

 

G-Jugend: Neumarkt - Waldkraiburg III 0:23

20.09.2015, Spielberichte

 

Erste: Neumarkt - SB Chiemgau Traunstein II: 3:0 (1:0): Auch am 6. Spieltag der Kreisliga 2 ließ Neumarkt bei der Verteidigung der Tabellenführung keine Zweifel aufkommen,  gewann zum fünften Mal hintereinander und schickte die Traunsteiner mit einer klaren Niederlage nach Hause. Weil die Landesligamannschaft des SB Chiemgau Traunstein zeitgleich spielte, konnte sich der Kreisligist nicht mit Spielern der Ersten verstärken und zeigte vor allem im Angriff eine bedenklich schwache Leistung. In der Defensive hatten die Gäste aber zunächst Beton angerührt, sodass es bis zur 32. Minute dauerte, bevor das Abwehrbollwerk geknackt war. Moritz Blieninger hatte eine langen Ball auf Alexander Zehentmeier gespielt, der seinen Gegenspieler mit zwei Haken versetzte und aus 16m flach und präzise ins linke Eck schoss. Sein starkes Spiel hätte Blieninger in der 39. Minute durch ein Tor krönen können, doch nach Flanke von Florian Pühra köpfte er das Leder an das Lattenkreuz. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel war es wieder Blieninger, der mit seiner präzisen Vorlage ein Tor einleitete. Diesmal erlief Florian Pühra den Ball und schob ihn am herauslaufenden Gästekeeper vorbei ins Tor. Traunstein versuchte nun offensiver zu agieren, was sich aber hauptsächlich in einer entblößten Defensive bemerkbar machte. So kam der TSV zu zahlreichen Chancen durch Zehentmeier, Matthias Spirkl und Florian Pühra, der in der 78. Minute dann doch noch zum 3:0-Endstand traf. Dass in den letzten fünf Spielen nur zwei Gegentreffer zugelassen wurden, ist das Verdienst einer sehr sattelfesten Abwehr, organsiert durch einen einmal mehr souveränen Christian Huber.

 

Dritte: Zangberg II - Neumarkt 1:5 (0:4): Das Spiel war durch drei Treffer (Christoph Eberl, ein Eigentor und René Kempa) schon nach fünfzehn Minuten entschieden. Den 0:4-Pausenstand erzielte Christian Unterhuber vom Strafstoßpunkt, nachdem Eberl gefoult worden war. In der Kabine muss der Heim-Coach Georg Rauscheder wohl die richtigen Worte gefunden haben, denn sein Team wirkte nun konzentrierter und konsequenter. So kam Neumarkt kaum noch zu Torchancen. Eine der wenigen nutzte Eberl zu seinem zweiten Treffer, nachdem ihm Kempa bei einem Konter den Ball uneigennützig in den Fuß gespielt hatte. Der Ehrentreffer gelang den Hausherren in der 77. Minute per Kopf nach einem Freistoß. Nach hakeligem Beginn, nun aber zwei Siegen in Folge, scheint die neuformierte Dritte mit ihrem Trainer Stephan Zeiser nach sechs Spieltagen in der C-Klasse angekommen zu sein. Die Formkurve zeigt eindeutig nach oben.

 

A-Jugend: Buchbach - Neumarkt 1:4 (1:1): Die Neumarkter wollten ihre Auftaktpleite am letzten Wochenende vergessen machen und ließen sich auf vom 0:1-Rückstand nicht aus der Bahn werfen. Durch richtig guten Fußball gelang durch Tolga Akoglu zunächst der Ausgleich, bevor Dennis Brauner in der zweiten Halbzeit ein lupenreiner Hattrick gelang.

 

B-Jugend: Reichertsheim-Ramsau/Gars - Neumarkt 1:1 (0:0): Die Heimmannschaft war in der Defensive sehr stark, sodass es insgesamt wenig Torchancen gab. Die Führung der Hausherren in der 56. Minute egalisierte Georg Reiter zehn Minuten später. Mit 7:1 Toren und vier Punkten aus zwei Spielen ist die Mannschaft im Soll und steht auf der noch jungen Tabelle auf Platz 3.

 

C1-Jugend (Freitag): Ötting - Neumarkt 1:2 (1:1): Die Gäste verlagerten das Spiel sofort in des Gegners Hälfte, gingen nach Vorarbeit von Thomas Hackner durch Markus Seidl in Führung und hatten das Spiel eigentlich im Griff. Ein wirklich dummer Ausgleichstreffer kurz vor der Halbzeitpause ließ den Gastgeber hoffen. Elias Feichtner konnte nach der Halbzeit die Führung herausschießen. Ötting wurde jetzt stärker. Bis zum Schluss war es eine Zitterpartie.

 

C2-Jugend (Sonntag): Neumarkt - Unterneukirchen II 4:2 (1:1): Selbst die besten Chancen wurden im Verlauf der ersten Halbzeit versiebt. Dieses Vergehen bestraften die Gäste mit dem Führungstreffer. Zumindest gelang der C-Jugend, die zum Großteil schon am Freitag in der C1 im Einsatz war, vor der Pause noch der wichtige Ausgleich. In der zweiten Hälfte zogen die Neumarkter auf 4:1 davon. Das Spiel war entschieden, der Auftakt geglückt, wobei sich der sportliche Wert der C2-Runde mit insgesamt drei Mannschaften und dementsprechend vier Spielen noch nicht jedem voll erschließt.

 

D1-Jugend: Weidenbach - Neumarkt 0:0: Die Gäste trafen auf körperlich robuste Gegner und reagierten mit schönem Kombinationsfußball. Eine Vielzahl der daraus resultierenden Chancen wurde aber nicht verwertet. So gab es das zweite Unentschieden im zweiten Spiel.

 

D2-Jugend: SG Neumarkt - Velden 3:8 (2:5): Im Auftaktspiel in der Niederbayerngruppe in Egglkofen waren die Veldener der SG spielerisch und körperlich überlegen. Das Mittelfeld war eine weitere Schwachstelle im Team. Der nie ermüdende Kampfgeist führte aber auch zu drei eigenen Treffern.

 

E1-Jugend (FS): Gangkofen - Neumarkt 3:5 (3:1): In der ersten Hälfte lief bei den Gästen in ihrem letzten Testspiel sowohl defensiv als auch offensiv überhaupt nichts zusammen. Im zweiten Durchgang steigerten sich die Neumarkter zwar nur unwesentlich, aber zumindest wurde mit Einsatzwillen der Sieg erzwungen. Torschützen: Maximilian Loth, Jonas Moser (je 2) und Sebastian Heizinger.

 

E1-Jugend (PS): Oberbergkirchen - Neumarkt 2:4 (2:1): Spielerische Überlegenheit und zahlreiche Chancen führten in der ersten Halbzeit nur zu einem Neumarkter Treffer. Besser machte es der Gastgeber, der seine zwei Chancen nutzte. Nach Wiederbeginn ging man konzentrierter zu Werke und ging 3:2 in Führung. Oberbergkirchen ließ aber nicht locker und hätte durchaus den Ausgleich erzielen können. Erst fünf Minuten vor Schluss war das Spiel durch das vierte Tor entschieden. Torschützen: Sebastian Heizinger (2), Tobias Niederschweiberer und Lukas Häglsperger.

 

E2-Jugend: Oberbergkirchen - Neumarkt 2:0 (x:x):

 

F1-Jugend: Neumarkt - Neuötting 2:5 (x:x):

 

F2-Jugend: Neumarkt - Neuötting 3:4 (1:3): Nach der 1:0-Führung durch Marcel Scheibel ließen die Neumarkter nach, während die Gäste stark agierten und eine 3:1-Halbzeitführung herausschossen. Die Heimmannschaft schaffte nach der Halbzeit den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Jakob Fiszel und Gabriel Maier, um im Gegenzug gleich den vierten Treffer zu kassieren. Alle Bemühungen um den erneuten Ausgleich waren anschließend vergebens.

 

G-Jugend: Buchbach - Neumarkt 19:0: Für die Trainer Thomas Döring und Uwe Beckel heißt es angesichts einer völlig neu zusammengestellten Mannschaft mit überwiegend sehr jungen Kindern: Basisarbeit leisten und geduldig sein.

19.09.2015: C-Jugend vor ihrem 2:1-Auswärtssieg in Neuötting

19.09.2015: F1-Jugend vor ihrer 2:5-Heimniederlage gegen Neuötting

19.09.2015, F2-Jugend: Neumarkt - Neuötting 3-4 (1-3): Gabriel Maier hält sich seinen Gegner schon geschickt vom Leibe. Für seine Spielerkollegen Martin Ecker und Jakob Fiszel ist das nichts Neues

Die F2-Jugend versteht sich schon als verschworenes Team, hier Maximilian Wenzl, Moritz Beckel und Gabriel Timko

13.09.2015, Spielberichte

Erste: Schönau - Neumarkt 0:4 (0:1): Der vierte Sieg in Folge war bei den ambitionierten Schönauern zwischenzeitlich keineswegs eine klare Sache. Wären die Schönauer Stürmer zwischen der 11. und 24. Minute nicht so fahrlässig mit ihren Chancen umgegangen, hätte das Pendel auch in die andere Richtung ausschlagen können. Denn da wurde Neumarkts Torwart Felix Neumeier, der einen perfekten Tag erwischte, ein ums andere Mal geprüft. Christian Huber und Stephan Neudecker verhinderten weitere gefährliche Torchancen. Druck erzeugte die SG vor allem über die Außenbahnen. Die größte Möglichkeit vergab Schönau mit einem Strafstoß an den Innenpfosten in der 11. Minute. Sprichwörtlich aus dem Nichts folgte in der 33. Minute die Gästeführung. Markus Windhager verlängerte einen Einwurf auf den kurzen Pfosten zu Alexander Zehentmeier, der den Ball über die Linie spitzelte. War die Halbzeitführung noch schmeichelhaft, so zeigte der TSV in Hälfte Zwei ein komplett anderes Bild. Mit den Einwechslungen von Florian Pühra und Alexander Perzl gewann die Deißenböck-Elf im Mittelfeld deutlich mehr Zweikämpfe und machte das Spiel schnell. So hätten Moritz Blieninger und Alexander Zehentmeier die Führung mit ihren gefährlichen Aktionen kurz nach der Pause bereits ausbauen können. In der 60. Minute setzte Florian Pühra zu einem Alleingang an. Seinen Schuss aus 14 Metern wehrte Schönaus Torwart Christoph Maier zur Seite ab, wo Stephan Neudecker als Abstauber zur Stelle war. Die Heimelf wurde noch offensiver, kam zu entsprechenden Chancen, gewährte dem TSV aber auch Platz zum Kontern. In der 81. Minute startete Pühra einen solchen und spielte, bedrängt von zwei Gegenspielern, zum mitgelaufenen Zehentmeier, der aus zehn Metern flach ins Eck schoss. In der 89. Minute traf Matthias Reiter nach einem Konter den Innenpfosten. Den zurückprallenden Ball erwischte Zehentmeier zum 0:4. Schönau bleibt vorerst im Tabellenkeller stecken. Vom Platz an der Sonne hingegen grüßt der TSV Neumarkt-Sankt Veit, der mit einem Sensationsstart in die Kreisliga selbst kühnste Erwartungen übertroffen hat.

 

Zweite: Türkspor Waldkraiburg - Neumarkt 1:2 (1:0): Beide Teams sind weit unter ihren Erwartungen in die Saison gestartet und wollten am 5. Spieltag den Sieg, um Anschluss ans Mittelfeld der A-Klasse 4 zu finden. Entsprechend intensiv wurde um jeden Ball gekämpft. Neumarkt fand besser ins Spiel und hatte von Beginn an Torchancen, die jedoch nicht verwertet wurden. Effektiver agierte die Heimelf, die in der 43. Minute in Führung ging. Neumarkt zeigte sich unbeeindruckt und erspielte sich weitere Torchancen. In der 54. Minute erzielte Frank Irsigler - gut bedient von Markus Hausberger - den Ausgleich. Neumarkt forcierte die Offensive, musste aber bis zur 70. Minute warten, bis Michael Höckinger nach einer schönen Einzelaktion die hochverdiente Gästeführung erzielte. In der Folgezeit vergaßen die Gäste, den Sack zuzumachen. Nach Platzverweis für den Waldkraibuger Mergini Ripha in der 86. Minute wegen Meckerns ließ der TSV ließ nichts mehr anbrennen und nahm die drei hochverdienten Punkte mit nach Hause.

 

Dritte: Pleiskirchen II - Neumarkt 3:2 (2:1): Das Nachholspiel vom ersten Spieltag endete mit der zweiten Saisonniederlage für die Neumarkter, die aber sehr knapp ausfiel. Die Neumarkter fabrizierten nach einer Viertelstunde wieder einmal ein Eigentor. Eine Minute vor der Halbzeitpause gelang Christoph Eberl der Ausgleich. Aber noch vor der Pause ging der Gastgeber erneut in Führung. Nach dem 3:1 der Pleiskirchner erzielte Christoph Eberl den Anschlusstreffer. Dabei blieb es dann leider.

 

Dritte: Neumarkt - Polling II 5:0 (3:0): Bereits nach 16 Minuten war im Prinzip die Vorentscheidung schon gefallen. Da hatte Neuzugang Frank Ramsen bereits zweimal getroffen. Der Gegner, vor dem Spieltag noch vor den Neumarktern platziert, blieb harmlos und kassierte die vierte Niederlage. Neumarkt fuhr am fünften Spieltag den längst verdienten ersten Dreier ein und steht mit fünf Punkten gar nicht so schlecht da.

A-Jugend: Neumarkt - Tüssling/Polling 0:3 (0:1): Die Neumarkter hatten in der Vorbereitung nur ein Freundschaftsspiel durchführen können. Das war vielleicht einer der Gründe, warum es gleich zu Saisonbeginn zu dieser Niederlage kam. Dazu gesellte sich ein dummes Gegentor. Im Bemühen um den Ausgleich war man zwar am Drücker und hätte den Ausgleich verdient gehabt, doch führte ein unnötiger Ballverlust zum vorentscheidenden 0:2. Das 0:3 war ein gegnerischer Sonntagsschuss kurz vor Ende der Partie.

 

B-Jugend: Neumarkt - Halsbachtal 6:0 (1:0): Die Heimmannschaft musste sich in Geduld üben und sich den Gegner erst zurechtlegen. Es dauerte bis zur 40. Minute, als die Führung  (durch Sebastian Bauer) endlich glückte. In der zweiten Halbzeit drückte Georg Reiter mit drei Treffern dem Spiel seinen Stempel auf. Den Hattrick "verhinderte" Michael Stefani mit seinem zwischenzeitlichen Tor zum 3:0. Vom Gegner war in der zweiten Halbzeit nichts mehr zu sehen.

 

C-Jugend (Freundschaftsspiel): Oberbergkirchen - Neumarkt 0:3 (0:0): In der ersten Halbzeit ging im letzten Testspiel nicht viel zusammen. Die Gäste wirkten ein wenig fahrig. In der zweiten Halbzeit wurde besser kombiniert. Entsprechend ergaben sich Torgelegenheiten, die von Nico Obergrußberger, Marco Zehentmeier und Johannes Menzel zu Treffern genutzt wurden.

 

C-Jugend: Neumarkt - Peterskirchen/Tacherting 0:2 (0:1): Die Neumarkter waren bei hohen Temperaturen eine Halbzeit lang schwer damit beschäftigt, das 0:0 zu halten. Das gelang nicht ganz. Als zum Auftakt der zweiten Halbzeit gleich Gästetreffer Nummer Zwei folgte, war das Spiel praktisch entschieden. Der Gastgeber war körperlich fast auf allen Positionen unterlegen und fand keine Mittel und Wege, den Gästesieg zu gefährden. Auch wenn der Auftaktgegner sicherlich zu den Meisterschaftsaspiranten gehört, deutet sich für Neumarkts C-Jugend wohl ein eher schwieriger Herbst an.

 

D-Jugend: Neumarkt - Grünthal/Waldhausen/Schnaitsee 2:2 (2:1): Die Gäste begannen stark und bestimmten die ersten Minuten des Spiels. In der zehnten Minute flankte Tobias Regensburger nach gutem Dribbling auf der rechten Seite dann aber präzise auf Johannes Müller, der den Ball zur Führung ins Tor köpfte. Fünf Minuten später kassierte man den Ausgleich. Kurz vor der Halbzeitpause traf Tobias Regensburger zur Halbzeitführung. In der zweiten Halbzeit ging es auf dem Platz zunächst etwas ruhiger zu. Dann ergaben sich aber für die Neumarkter Chancen im Minutentakt, die alle nicht genutzt wurden. Stattdessen schoss man den gegnerischen Tormann warm und kassierte drei Minuten vor Ende der Partie noch den Ausgleich.

 

E1-Jugend: Johannesbrunn/Binabiburg - Neumarkt 2:6 (0:2): Die chancenmäßige Überlegenheit der Gastgeber in der ersten Hälfte glichen die Gäste durch enorme Effizienz in der Verwertung der Torchancen, sowie einer hervorragenden Torhüterleistung von Korbinian Obergrußberger aus. Im zweiten Durchgang erhöhte man das Tempo und zog auf 5:0 davon, ehe der Gastgeber das Ergebnis noch ein wenig korrigieren konnte. Torschützen: Sebastian Heizinger, Simon Breitenacher (je2), Lukas Poschinger und Lukas Häglsperger.

 

E1-Jugend: Platz 3 von 5 in Haarbach: Ein intensives Auftaktmatch machte scheinbar die Akkus schon fast leer, so dass der weitere Turnierverlauf eine eher zähe Angelegenheit war. Ein Sieg, ein Unentschieden und zwei Niederlagen, bei einem Torverhältnis von 7:5 reichten letztlich für Platz Drei. Torschützen: Maximilian Loth (3), Jonas Moser (2), Sebastian Heizinger und Simon Breitenacher.

 

E3-Jugend: Platz 2 von 5 in Haarbach: Ohne Niederlage kämpfte sich die Mannschaft von Trainer Uwe Lange durch das Turnier. Selbst dem starken Turniersieger Ampfing trotzte man ein 0:0-Unentschieden ab. Am Ende standen zwei Siege und zwei Unentschieden auf der Haben-Seite.

 

F1-Jugend: Platz 2 von 5 in Haarbach: Zwei Siege gegen Velden (2:0) und Vilsbiburg (1:0), sowie zwei Niederlagen gegen den späteren Turniersieger Geisenhausen (0:4) und Frontenhausen (1:3) bescherten der Mannschaft von Sergius Ruhl einen hervorragenden zweiten Platz in einem hervorragend organisierten Turnier.

 

F2-Jugend: Platz 1 von 5 in Haarbach: Kapitän Gabriel Maier war der Garant dafür, dass die Neumarkter mit ihrem Trainer Michael Behrens ohne Gegentor durch das Turnier marschierten. Wenn es eng wurde, war auf ihn Verlass. Weil auch die Sturmabteilung an diesem Tag konzentriert zu Werke ging, gewann Neumarkt das Turnier mit glatten vier Siegen (einmal 2:0 und dreimal 3:0) vor Kirchberg und Haarbach. Wann immer ein Spiel "gelaufen" war, wurde kräftig gewechselt, und die Leistungsträger fanden sich schon mal am Spielfeldrand wieder. Torschützen: Marcel Scheibel und Jakob Fiszel (je5) und Martin Ecker.

13.09.2015, F2-Jugend auf Platz 1 von 5 in Haarbach, von links: Jakob Fiszel, Martin Ecker, Gabriel Maier, Florian Eckl, Moritz Beckel, Gabriel Timko, Maximilian Wenzel, Maximilian Spirkl, Marcel Scheibel, Lukas Land, Luca Ravoiu

06.09.2015, Spielberichte

 

Erste: Neumarkt - Oberteisendorf 2:1 (1:1): Dem Spiel war nicht anzumerken, dass der Gast als Drittletzter der Tabelle angereist war. Die Oberteisendorfer zeigten ein gefälliges Spiel und gingen in der 23. Minute in Führung. Die Neumarkter, die gleich auf fünf Stammkräfte verzichten mussten, fanden im Anschluss kein Rezept für ihr Angriffsspiel. Da bedurfte es schon eines direkten verwandelten Eckballs durch Felix Obergrußberger in der 37. Minute, um die Heimmannschaft wieder auf Kurs zu bringen. Auch in der zweiten Halbzeit wogte das Spiel hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. Zwingende Gelegenheiten waren aber nicht dabei. In der 73. Minute nutzte Alexander Zehentmeier seine Schnelligkeit auf der rechten Seite, eilte seinem Gegenspieler davon und brachte die Hereingabe genau auf Matthias Reiter, der den Ball über die Linie zum Siegtreffer drückte. Schiedsrichter Siegfried Straßhöfer stellte in der 95. Minute noch Felix Obergrußberger wegen Ballwegschlagens mit gelb-roter Karte vom Platz und beendete wenige Sekunden später das Spiel. Mit zehn Punkten aus vier Spielen haben die Neumarkter als Aufsteiger zu den Tabellenführern Saaldorf und Teisendorf aufgeschlossen.

 

Zweite: Neumarkt - Danubius Waldkraiburg 2:1 (2:0): Der Vorletzte traf auf den Tabellenletzten. Entsprechend mäßig begann das Spiel. Nach den bisherigen drei Niederlagen ohne Torerfolg beendete die Zweite diese Misere mit einem Doppelschlag in der 35. und 37. Minute durch Tore von Markus Mayerhofer mit einem Sonntagsschuss und Frank Irsigler. In der zweiten Halbzeit wollte man den Sieg nach Hause schaukeln, kassierte aber in der 75. Minute den Anschlusstreffer. Danach musste man noch einige brenzlige Situationen überstehen, hatte aber auch noch die eine oder andere Gelegenheit zum Kontern. Letztlich war es ein wichtiger erster Sieg für das Team mit Trainer Thomas Jost, das damit die Abstiegsränge verlassen hat.

Dritte: Obertaufkirchen II - Neumarkt 1:1 (1:0): Beide Treffer erzielte Frank Ramsen. In der 15. Minute unterlief ihm ein Eigentor. Es dauerte bis zu 83. Minute, bevor er diese Scharte wieder auswetzen konnte und den Ausgleich erzielte. Christoph Eberl hatte in der Schlussminute sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuß, verfehlte jedoch das Tor.

 

Alte Herren: Mühldorf - Neumarkt 1:2 (0:1): Die beiden Neumarkter Treffer erzielten Lajos Lazar jr. und Manuel Fleischer, bevor der Gastgeber kurz vor

Schluss noch zum Anschlusstreffer kam.

 

B-Jugend: FT Gern - Neumarkt 4:2 (3:0): Die ersten zehn Minuten gehörten den Gästen, die sich dann aber viele Ballverluste und Fehlpässe erlaubten. Das Kreisligateam aus Gern übernahm in diesem Freundschaftsspiel nun das Kommando und zog bis zur Pause auf 3:0 davon.  Nach der Halbzeit brachte Michael Spirkl durch zwei Treffer den TSV wieder heran. Jetzt agierten die Neumarkter wieder stärker, fingen sich kurz vor Schluss dann aber doch noch das 2:4 ein. Tormann Jakob Kohwagner zeigte trotz der vier Gegentreffer eine sehr gute Leistung.

 

E1-Jugend: Töging - Neumarkt 3:4: In Anbetracht der erst kürzlich zurückliegenden Sommerpause war das spielerische Auftreten in diesem ersten Freundschaftsspiel durchaus befriedigend, konnte man sich doch eine Reihe an Torchancen erarbeiten. Die Torschützen: Maximilian Loth, Sebastian Heizinger und zwei Eigentore der Gastgeber.

 

E1-Jugend: Neumarkt - Dietfurt 5:6: Zum Abschluß einer intensiven Vorbereitungswoche war man in einem weiteren Testspiel den Gästen spielerisch überlegen. Diese hatten allerdings einen überragenden Stürmer in ihren Reihen, der die heimische Abwehr immer wieder in Schwierigkeiten brachte und fünf Tore erzielte. Die Chancenauswertung, das Abwehrverhalten bzw. Stellungsspiel, sowie individuelle technische Fähigkeiten sind im Verlauf der weiteren Vorbereitung noch zu optimieren. Torschützen: Sebastian Heizinger (2), Lukas Poschinger, Tobias Niederschweiberer und Maximilian Loth.

30.08.2015, Spielberichte

 

Erste: Seeon-Seebruck - Neumarkt 1:3 (0:1): Nach dem gelungenen Saisonstart in der Kreisliga 2 mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen legte der TSV nach und kam beim Mitaufsteiger SV Seeon-Seebruck zu einem verdienten Auswärtssieg. Bereits in der 1. Minute verwandelte Andreas Hausberger einen an ihm selbst verursachten Foulelfmeter. Auch nach dem Tor spielte Neumarkt engagiert. In der 12. Minute traf Seeons Christian Zehetmeier den Pfosten und leitete die stärkste Phase der Gastgeber ein, Thomas Mitterer und Sebastian Milkreiter scheiterten jedoch an Felix Neumeier. Zwischen der 27. und 33. Minute hätte wiederum der TSV das Spiel entscheiden können. Florian Pühra, Andreas Hausberger und Matthias Reiter erspielten sich sechs gute Möglichkeiten und vergaben sie. In der 52. Minute kam Mitterer dem Ausgleich nochmal nahe, indem er für enorme Unruhe im Strafraum sorgte, aber nicht zum Abschluss kam. Eine Minute später spielte Alexander Zehentmeier in leicht abseitsverdächtiger Position steil auf Matthias Reiter, der flach ins lange Eck zum 2:0 abzog. Wenig später nutzte Alexander Zehentmeier einen Fehler im Aufbauspiel zum 3:0. In der 80. Minute musste Jakob Bartinger nach einer Aktion vom Platz, die der Schiedsrichter als Tätlichkeit wertete. Die numerische Überlegenheit nutzte der Gastgeber in der 90. Minute zur Ergebniskosmetik. Mit diesem Sieg hat Neumarkt nunmehr sieben Punkte auf dem Konto und belegt den dritten Platz. Am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr ist der SV Oberteisendorf in Neumarkt zu Gast. 

 

Zweite: Taufkirchen  – Neumarkt 2:0 (2:0): Auch nach dem dritten Spiel der neuen Saison steht die Zweite mit leeren Händen da. Zwar konnte Neumarkt das Spiel ausgeglichen gestalten, doch wurden die erspielten Torchancen nicht verwertet. Optimal hingegen lief es für den Gastgeber, der mit der ersten Aktion im Spiel bereits das 1:0 erzielte. Nur wenige Minuten später erhöhte Matthias Bernhart sogar auf 2:0. Nach dem verschlafenen Spielbeginn fand Neumarkt besser ins Spiel. Frank Irsigler, Stephan Zeiser und Michael Höckinger hatten durchaus Chancen, doch Torwart Stefan Wastlhuber im Taufkirchner Tor zeigte eine sehr gute Leistung. Die größten Möglichkeiten hatten Frank Irsigler (40. Foulelfmeter), Markus Hausberger und Michael Höckinger (65. und 80. jeweils Handelfmeter) jeweils per Strafstoß. Aber auch Taufkirchen hatte noch Chancen das Ergebnis zu erhöhen. Am Sonntag um 13.00 Uhr unternimmt die Zweite im heimischen Stadion den nächsten Versuch, die ersten Punkte einzufahren. Gegner ist Danubius Waldkraiburg.

 

Dritte: Neumarkt – Jettenbach II 2:2 (1:1): Nach dem Spielabbruch gegen Pleiskirchen und der unnötigen Niederlage in Marktl erspielte sich die Dritte ihren ersten Punkt. Die 1:0-Führung erzielte Alexander Hagn mit einem schönen Distanzschuss. Das 2:1 erzielte Manuel Hirtlreiter in der 80. Minute. Den jeweiligen Ausgleich erzielte Armin Spiel in der 30. und 85. Minute. Am nächsten Sonntag ist man ab 13.00 Uhr zu Gast bei Obertaufkirchens zweiter Mannschaft.

 

A-Jugend: Neumarkt - Bodenkirchen/Bonbruck 5:2 (2:0): Der Sieg in diesem Freundschaftsspiel hätte viel höher ausfallen müssen. Der Gegner hatte keine echte Chance. Torschützen: Julian Schmid, Andreas Hirschberger, Dennis Brauner, Fabian Niederreiter und Michael Spirkl.

23.08.2015, Spielberichte

 

Erste (Kreisliga) Neumarkt - Buchbach II 3:0 (1:0): Etwa 300 Zuschauer sahen ein flottes Derby des Aufsteigers gegen die Regionalligareserve des TSV Buchbach. Die Neumarkter gaben das Tempo an und erspielten sich Torchancen, die mit fortlaufender Spieldauer immer zwingender wurden. Markus Windhager eröffnete aus dem Mittelfeld heraus viele vielversprechende Angriffe, die durch Matthias Reiter, Florian Pühra und Andreas Hausberger in hohem Tempo für Gefahr für das Gästetor sorgten. In der 38. Minute klärte Buchbach einen Eckball zu kurz, den Nachschuss fälschte Windhager zu Andreas Hausberger ab, der mit einem Volley-Schuss Buchbachs Keeper Thomas Huber keine Chance ließ. Buchbach verstärkte nun seine Angriffsbemühungen. Endstation waren hierbei immer wieder Abwehrchef Christian Huber, Tobias Atzenbeck und vor allem Neuzugang Stefan Neudecker. Kurz vor dem Seitenwechsel kamen Pühra und Hausberger nochmal zu hochkarätigen Torchancen. In der 57. Minute kam wieder Windhager mit viel Tempo aus dem Mittelfeld und bediente Pühra auf der rechten Seite. Der lief mit dem Ball auf Torwart Huber zu, spielte aber uneigennützig auf den mitgelaufenen Hausberger, der aus sieben Metern auf 2:0 erhöhte. Vier Minuten später erspielte sich Buchbach die einzig nennenswerte Möglichkeit, die Hanslmeier jedoch vergab. Windhager, Friesen und Neudecker vergaben in der Folgezeit Neumarkter Torchancen. In der 72. Minute dann aber doch das 3:0: Eine Ecke von der rechten Seite spielte Christian Huber zum Sechzenereck, von wo aus Pühra direkt abzog. Sein Schuss erreichte am langen Pfosten Windhager, der mit der Hacke dem Ball die entscheidende Richtungsänderung gab und zum 3:0 traf. Landenhammer hatte in der 79. Minute mit einem sehenswerten Flachschuss aus 20 Metern nochmal die Chance zu verkürzen, verfehlte das Tor aber knapp. In der Schlussminute spielte Hausberger noch zweimal auf Windhager, der aber jeweils stark bedrängt nicht kontrolliert abschließen konnte. Der TSV belohnte sich und seinen Anhang durch sein schnelles Spiel nach vorne mit drei wichtigen Punkten und spielt am nächsten Sonntag um 16.00 Uhr in Seeon gegen Seeon-Seebruck.

 

Zweite (A-Klasse) Neumarkt – Zangberg 0:1 (0:1): Im ersten Heimspiel zeigte die Zangberger Erste dem Gastgeber die Grenzen auf. Zwar konnte das junge Team von Trainer Thomas Jost das Spiel über weite Strecken ausgeglichen gestalten, doch siegte am Ende die Erfahrung der Gäste, deren Kapitän Georg Obermeier in der 25. Minute einen von Schiedsrichter Sappert verhängten Handelfmeter verwandelte, nachdem Abwehrchef Martin Huber zuvor der Ball unglücklich an den Oberarm gesprungen war. Auf beiden Seiten gab es durchaus Chancen, den Ausgleich beziehungsweise die Vorentscheidung zu erzielen, doch TSV-Torwart Winterer und Lode auf Zangberger Seite verhinderten mit guten Paraden weitere Tore. Mit fortlaufender Spieldauer wurde das Spiel immer zerfahrener und hektischer, und damit die Offensivaktionen auch wirkungsloser. In der Schlussminute forderte Neumarkt vergebens einen Strafstoß, nachdem Thomas Rauscheder Matthias Spirkl im Strafraum hart angegangen hatte. Neumarkt wird beim nächsten Spiel am Samstag in Taufkirchen (Anstoss: 14.30 Uhr) versuchen, sich die ersten Punkte zu sichern.

 

Dritte (C-Klasse) Marktl II - Neumarkt III 2:1 (1:1): Im ersten Spiel der Neumarkter Dritten, das auch zu Ende gespielt wurde, erwischte Neumarkt den wesentlich besseren Start und nutzte diesen auch zur Führung durch Michael Materna in Torjäger-Marnier nach einer halben Stunde, der den Ball nach einem Unterhuber-Freistoß perfekt serviert bekam. Anschließend verlor Neumarkt etwas die Ordnung, und kassierte den Ausgleich nach einem Freistoß. Nach dem Seitenwechsel agierte Neumarkt zunächst sehr konzentriert. Ein Sonntagsschuss eines Marktlers machte die Bemühungen des TSV jedoch zunichte und brachte den Gastgeber in Front. Anschließend erspielte sich Neumarkt einige Torchancen, die jedoch nicht verwertet werden konnten. Neumarkt spielte daraufhin noch offensiver, was Torchancen für beide Teams ermöglichte, Zählbares sprang jedoch nicht mehr heraus. Minuten vor dem Ende forderte Neumarkts Anhang einen Strafstoß nach einem Foul an Neumarkts Kapitän Unterhuber, der vom Schiedsrichter nicht gegeben wurde. Am kommenden Sonntag um 13.00 Uhr unternimmt die Dritte gegen Jettenbach II den nächsten Versuch, die ersten Punkte einzufahren.

16.08.2015, Spielberichte

 

Erste: Saaldorf - Neumarkt 2:2 (1:2): Gleich am ersten Spieltag der Kreisliga 2 kam es zum Duell der Aufsteiger. Der SV Saaldorf bestritt sein erstes Kreisligaspiel nach vier Jahren Kreisklasse, und für Neumarkt war es gar das erste seit 1972. Den besseren Start erwischten die Neumarkter. Sie erspielten sich in der 3. und 5. Minute erste Torchancen durch Andreas Hausberger und Markus Windhager, die jedoch das Ziel verfehlten. In der 6. Minute konnte der TSV Neumarkt aber jubeln. Einen Pass in die Schnittstelle der Abwehr durch Alexander Zehentmeier verwertete Hausberger aus etwa 16 Metern alleine vor Torwart Christian Streitwieser. Neumarkts Torjubel war noch nicht verstummt, schon freute sich der Gastgeber. Eine Hereingabe von Stefan Schreyer erreichte Michael Schreyer, der aus fünf Metern traf. Der Ausgleich brachte den Saaldorfern mehr Selbstvertrauen und mehr Torchancen, die durch Stefan Pöllner, Michael Schreyer und Rudolph König vergeben wurden. Effektiver agierte Neumarkt in der 40. Minute. Einen Seitenwechsel von Alexander Zehentmeier köpfte Matthias Reiter über Torwart Streitwieser ins Zentrum auf Windhager, der aus 3 Metern mit dem Kopf die erneute Gästeführung besorgte. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Saaldorf den Druck und erspielte sich eine Vielzahl von Torchancen, die jedoch durch die Neumarkter Abwehr, Torwart Felix Neumeier oder fehlende Präzision zunichte gemacht wurden. In der 82. Minute versäumte es Zehentmeier, die Entscheidung für die Deißenböck-Elf herbeizuführen, als er einen Konter überhastet abschloss. Der verdiente Ausgleich für Saaldorf fiel in der 86. Minute. Nach einem Freistoß von Hafner aus dem Halbfeld kam Stefan Pöllner mit dem Kopf an den Ball und überwand Neumeier. Saaldorf wirkte über weite Strecken des Spiels aktiver, dennoch verdiente sich Neumarkt den Punkt durch die kämpferische Leistung redlich. 

 

Zweite: Polling - Neumarkt 5:0 (0:0): Auch für die Zweite war das Spiel die Premiere in einer neuen Spielklasse. In der ersten Halbzeit fanden die Neumarkter nicht ins Spiel. Zu Beginn der zweiten Halbzeit entschied Polling das Spiel mit drei schnellen Toren durch Fliegl, Baumgartner und Heymann. Erst jetzt erspielte man sich Torchancen, die aber nicht genutzt wurden. In der 88. und 90. Minute erhöhten Wimpersinger und Bauer für Polling auf 5:0.

 

Dritte: Neumarkt – Pleiskirchen II: Beim ersten Auftritt einer dritten Mannschaft in der Geschichte des TSV war die Tribüne gut gefüllt. Leider musste Schiedsrichter Sebastian Burgstaller das Spiel in der 55. Minute beim Spielstand von 1:1 wegen Gewitters abbrechen. Bis dahin konnte Neumarkt das Spiel ausgeglichen gestalten und hatte etwas mehr Ballbesitz.

Die Erste vor der Abfahrt nach Saaldorf

 

09.08.2015, Spielberichte

 

Erste: Schnaitsee – Neumarkt 0:6 (0:4): Im vorletzten Test vor dem Saisonstart agierte die Deißenböck-Elf von Beginn an sehr konzentriert, ging besser in die Zweikämpfe, wirkte spritziger als der Gegner und ließ den Ball laufen. Mit dem ersten Angriff ging Neumarkt in Führung. Matthias Reiter köpfte den Ball gegen die Laufrichtung des Torwarts, der keine Chance mehr hatte den Ball abzuwehren. Mit einem Doppelschlag erhöhte Alexander Zehentmeier in der 16. Und 18. Minute auf 3:0. Noch vor dem Seitenwechsel staubte Florian Pühra zum 4:0-Pausenstand ab. Nach dem Seitenwechsel erspielte sich Neumarkt weiterhin viele Torchancen, konnte sie aber zunächst nicht nutzen, weil  Torwart Dominik Herbst eine Neumarkter Chance nach der anderen zunichte machte. Erst in der 88. Minute traf Manuel Hirtlreiter nach Vorlage von Alexander Zehentmeier. Felix Obergrußberger eröffnete hierbei nach schöner Vorarbeit den Spielzug. Eine Minute später bedankte sich Hirtlreiter mit einer schönen Vorlage bei Zehentmeier, der mit seinem dritten Treffer den 6:0-Endstand markierte.

02.08.2015, Spielberichte

 

Erste: Winhöring – Neumarkt 4:2 (2:1): Der TSV Winhöring erwies sich als sehr anspruchsvoller Gegner beim Vorbereitungsspiel gut zwei Wochen vor dem Saisonstart. Obwohl Neumarkt etwas mehr Ballbesitz aufweisen konnte, bereitete die konzentrierte Defensivleistung der Gastgeber den Gästen erhebliche Probleme. Zudem konnten die Winhöringer Angreifer immer wieder präzise bedient werden. Markus Kiefl und Sebastian Linner stellten durch ihre Treffer früh die Weichen auf einen Heimsieg. Matthias Ruess klärte kurz vor dem Seitenwechsel eine scharfe Hereingabe von Matthias Spirkl ins eigene Tor und verkürzte selbst die Führung. Nach der Pause gelang Andreas Hausberger sogar der Ausgleich. Es schien, als könnte Neumarkt das Spiel drehen. Doch eine Minute später fälschte Markus Windhager einen Ball unglücklich ab, und der trudelte zur erneuten Führung für Winhöring ins Tor. Den 4:2-Endstand stellte schließlich Tobias Deschauer mit seinem Tor kurz vor dem Ende her.

 

Zweite: Aspis Taufkirchen - Neumarkt 1:1 (1:0): Mit der ersten Mannschaft der TSV Aspis Taufkirchen stand ein gleichwertiger Gegner auf dem Vorbereitungsplan. Nach dem sehr mäßigen Spiel vergangenes Wochenende in Hirten wollte sich die Mannschaft von Trainer Thomas Jost wieder verbessert präsentieren. Obwohl man sich bereits in der ersten Hälfte einige Torchancen erspielen konnte und eigentlich die Komplett tonangebende Mannschaft war, musste man nach einem Leichtsinnsfehler mit 0:1 in die Halbzeit gehen. In der zweiten Hälfte wurde der Druck nocheinmal erhöht. Der Aufwand wurde mit dem hochverdienten 1:1 durch Stephan Zeiser belohnt. Auch in der Folgezeit ergaben sich noch genügend Gelegenheiten, sich mit einem Sieg für das gute Spiel zu belohnen. So aber blieb es beim 1:1.

 

Dritte: Schwindegg II - Neumarkt 1:3: Nachdem die dritte Mannschaft bei ihrer Premiere gegen Johannesbrunn/Binabiburg noch gewaltig unter die Räder kam, konnten sich die Spieler um Kapitän Christian Unterhuber gegen die Reserve von Schwindegg mit einem überzeugenden 3:1 Sieg rehabilitieren. Der Grundstein für den Sieg war sicherlich die geschlossene Abwehrleistung. Im Angriff erwischte Christoph Eberl einen Sahnetag und stellte mit einem Dreierpack die Weichen auf Sieg.

 

Dritte: Neumarkt - Peterskirchen 6:1: Mit einer stark durchgemischten Mannschaft gingen die Neumarkter in ihr Testspiel gegen Peterskirchen. Nach anfänglich Problemen konnte die Dritte das Spiel aber in die Hand nehmen und kam zu einem auch in der Höhe verdienten Sieg. Torschützen: Christoph Eberl, Franki Ramsen, Stephan Zeiser (je2)

 

C-Jugend: Mettenheim - Neumarkt 0:4 (0:2): Einem ersten Test unterzog sich die neu formierte C-Jugend mit ihrem neuen Trainer Michael Müller. Das Spiel war am Anfang noch recht verfahren, und viel lief über die Mitte. Anschließend steigerte man sich, hatte das Spiel im Griff und gewann mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Die Chancenverwertung hätte noch besser sein können. Die Mettenheimer konnten gegen eine sichere Neumarkter Abwehr nur wenig ausrichten. Torschützen: Johannes Menzel (2), Thomas Hackner und Julian Thaler.

26.07.2015, Spielberichte

 

Erste: Aschau - Neumarkt 2:2 (2:1): Zu Beginn des fünften Vorbereitungsspiels sah es so aus, als hätten beide Teams den Tag der offenen Tür ausgerufen. Denn schon nach elf Minuten hieß es 2:1 für den Gastgeber. Den Anfang machte der Aschauer Armin Maier in der 8. Minute. Nach einem schnellen Ballgewinn bekam Maier den Ball in den Lauf gespielt und überwand Neumeier gekonnt. Andreas Hausberger glich in der 10. Minute per Strafstoß aus, nachdem Schiedsrichter Michael Huber zurecht auf Handelfmeter entschied. Vom Anstoß weg startete der SV Aschau einen Angriff, den die Neumarkter Defensive nicht klären konnte. Wieder war Maier zur Stelle, um Aschau in Führung zu schießen. Schwere Beine schienen den TSV daran zu hindern, besser ins Spiel zu finden. Nach dem Seitenwechsel gelang dies besser. Der TSV nahm das Spiel in die Hand. Aus mehreren, teilweise hochkarätigen Tormöglichkeiten konnte die Deißenböck-Elf lediglich den Ausgleich in der 80. Minute erzielen. Florian Pühra setzte sich gegen mehrere Gegenspieler durch und spielte Felix Obergrußberger den Ball in den Lauf, der Torwart Matthias Geyer keine Chance ließ.

 

AH auf Platz 2 und 3 bei Heimturnier: Acht Mannschaften spielten am letzten Freitag auf zwei Kleinfeldplätzen um den Sieg in diesem Turnier. Nach einer spannenden Gruppenphase konnten sich der SV Huldsessen, SV Oberbergkirchen und die SG Neumarkt/Egglkofen 1 und 2 für das Halbfinale qualifizieren. Ausgerechnet die beiden Gastgebermannschaften mussten gegeneinander antreten, wobei sich die zweite Mannschaft mit 2:1 durchsetzte. Im zweiten Halbfinale gewann der SV Huldsessen gewann gegen Oberbergkirchen knapp mit 1:0. Das Finale wurde im Neunmeterschießen entschieden. Huldsessen zeigte die besseren Nerven und gewann. Abschlusstabelle:
1. SV Huldsessen
2. Neumarkt/Egglkofen 2
3. Neumarkt/Egglkofen 1
4. SV Oberbergkirchen
5. SV Schönberg,
6. TUS Metteheim
7. TSV Haarbach
8. SV Niederbergkirchen

19.07.2015, Spielberichte

 

Erste auf Platz 4 bei beim FC Bonbruck/Bodenkirchen: Beim ersten Spiel des Turniers in Bonbruck trat der TSV gegen den Gastgeber an. Wieder musste Trainer Christoph Deißenböck auf mehrere Stammkräfte verzichten, und so fand man auch etwas schwer ins Spiel. Im ersten Abschnitt ging der FCBB zweimal in Führung, die Andreas Hausberger jeweils nach nur wenigen Minuten - und jeweils nach Vorarbeit durch Matthias Reiter - ausgleichen konnte. Den zweiten Abschnitt gestalteten beide Teams sehr ausgeglichen. Das entscheidende Tor gelang Bonbruck kurz vor dem Ende. Damit trat der TSV zwei Tage später gegen die SG Johannesbrunn/Binabiburg im Spiel um Platz 3 an. In der ersten Halbzeit dominierte der Gegner das Spielgeschehen und ging mit einer verdienten 1:0-Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein offenes Spiel, in dem zuerst Neumarkt der Ausgleich durch Florian Pühra gelang. Stephan Neudecker bediente Pühra mit einem präzisen Ball aus der eigenen Spielhälfte. Die erneute Führung der SG glich Andreas Hausberger eine Viertelstunde vor dem Ende aus. Nachdem in der Regulären Spielzeit kein weiteres Tor mehr fiel, bat Schiedsrichter Jürgen Hingerl zum Elfmeterschießen, das Johannesbrunn/Binabiburg für sich entschied.

Zweite: TSV Neumarkt II - TSV Kastl II 6:0: Nach dem torlosen Vorbereitungsauftakt vergangenen Freitag gegen Massing war am Sonntagabend die A-Klassen Mannschaft des TSV Kastl II zu Gast. Die Neumarkter hatten gegen die ersatzgeschwächten Gäste nur wenig Mühe, ihr geplantes Spiel durchzubringen und kam so zu einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg. Torschützen: Michael Höckinger, Markus Mayerhofer (je2) Martin Huber und Manuel Mayerhofer

 

E1-Jugend: Massing - Neumarkt 2:9: Der Gastgeber hatte zu keiner Zeit eine echte Chance, das Spiel spannend zu machen. Der Sieg für die Neumarkter zum Saisonausklang ging auch in dieser Höhe völlig in Ordnung. Torschützen: Lukas Schwarzmeier (6), Tobias Regensburger (2), Finn Hofffmann und Tobias Eckl.

 

E1-Jugend: Platz 4 in Eberspoint: Fünf Gegner warteten im Modus Jeder gegen Jeden. Moosen wurde im Auftaktspiel knapp und in letzter Minute mit 1:0 bezwungen. Im zweiten Spiel ließ man sich von Eberspoint mit 0:5 abwatschen. Dafür wurden Buchbach (5:0) und Neufraunhofen (2:1) besiegt. Gegen Velden verlor man unglücklich mit 0:1. Damit waren die Neumarkter punktgleich mit Velden und Moosen, die aber das bessere Torverhältnis aufwiesen und hinter dem Turniersieger Eberspoint die Plätze 2 und 3 belegten.

 

E2-Jugend auf Platz 20 von 24 in Burghausen: Bei diesem großen Event waren starke Teams aus nah und fern angereist (München, Stuttgart, Regensburg, Österreich, Kroatien), die in sechs Gruppen um den Einzug in die Finalrunde kämpften. Im ersten Gruppenspiel gegen den SV Jahn Regensburg gab es eine klare 0:4 Niederlage. Einem 2:0 über den FC Hammerau folgte im abschließenden Gruppenspiel gegen den SV Wacker Burghausen II nur ein 1:1, so dass man aufgrund der Tordifferenz knapp den Einzug in die Finalrunde verpasste. In der anschließenden "Trostrunde" war die Luft raus, und man wurde mit 7 Punkten Vierter in der Gruppe B. Dennoch war es ein tolles Erlebnis mit interessanten Eindrücken von Mannschaften, die bereits auf sehr hohem Niveau spielen. Den Turniersieg holte die 1. Mannschaft des SV Wacker Burghausen.

 

E2-Jugend: TSV Massing - Neumarkt 2:4 (1:0): Ein Trainings- und Testspiel gegen den TSV Massing war lange Zeit ein Match auf Augenhöhe. In Durchgang Zwei wurde der Rückstand durch Tore von Lukas Poschinger und Jonas Moser (je 2) in einen Sieg umgedreht.

 

E2-Jugend auf Platz 1 in Eberspoint: Zum Saisonausklang gewann die E2 das Eberspointer Turnier. Die Neumarkter dominierten in allen fünf Spielen und landeten fünf glatte Siege ohne Gegentor (Haarbach 4:0, Eberspoint 3:0, Eberspoint II 3:0 Moosen 4:0 und Velden (7:0). Torschützen: Sebastian Heizinger (6), Maximilian Loth und Simon Breitenacher (je4), Lukas Poschinger und Jonas Moser (je3) und Paul Maier.

18.07.205, E2-Jugend: Turniersieg in Eberspoint

12.07.2015, Spielberichte

 

C-Jugend auf Platz 4 von 7 in Dorfen: Einer 1:2-Auftaktniederlage folgte ein mageres 0:0. Weil eine Mannschaft nicht angetreten war und Punkt- und Torgleichheit herrschte, brachte erst ein Losentscheid die Neumarkter ins Halbfinale. Hier gelang beim 0:0 wieder kein Treffer. Beim Elfmeterschießen zog man mit 2:3 den Kürzeren, und auch das Spiel um Platz 3 ging mit 0:2 verloren. Fazit: Die C-Jugend erwischte keinen guten Tag.

 

F1-Jugend: Platz 3 von 8 in Binabiburg: Ein Sieg und zwei Unentschieden bescherten den Neumarktern einen Platz im Halbfinale, in dem Landshut aber klar besser war und ins Finale einzog. Im Spiel um den dritten Platz gegen Geisenhausen gingen die Neumarkter aber als Sieger vom Platz (1:0). Turniersieger wurde die DJK Altdorf, gegen die man in der Vorrunde noch ein 1:1 geschafft hatte.

 

G-Jugend auf Platz 3 von 9 in Ampfing: Beim Schweppermanncup waren die ersten zwei der insgesamt drei Gruppenspiele eine zähe Angelegenheit. Gegen Mühldorf kam man über ein 0:0 nicht hinweg, und gegen Buchbach gelang nach Rückstand auch nur ein 1:1-Unentschieden. Für den Einzug ins Halbfinale half im abschließenden Spiel gegen Töging nur ein Sieg, der aber mit 4:0 deutlich ausfiel. Als Gruppensieger war man gegen Neuötting im Halbfinale optisch deutlich besser, den entscheidenden Treffer erzielte aber der Gegner. Beim Kampf um Platz 3 traf man erneut auf Töging und es hieß wieder 4:0. Turniersieger wurde Neuötting. Mit nur zwei Gegentreffern in fünf Spielen waren die Trainer ebenso zufrieden wie mit der ganzen Saison, und so ließen sie anschließend zusammen mit den Buben die Saison im Eisgeschäft auf dem Stadtplatz ausklingen.

17.07.2016: Erste auf Platz in Bonbruck, Trainer Sigi Gillmeier, hinten rechts

09.07.2016: Bambini auf Platz 1 von 5 in Oberdietfurt

01.07.2016: F2-Jugend auf Platz 1 von 8 in Vilsbiburg. Für den Turniersieg gab es als Preis das Antrittsgeld zurück.