Saison 2014/2015, Spielberichte

28.06.2015, Spielberichte

 

Alte Herren: Huldsessen - Neumarkt 0:3 (0:2): Nach einigen Startschwierigkeiten fand die SG immer besser ins Spiel. Durch einen guten Spielaufbau aus der Defensive und viele gewonnene Zweikämpfen im Mittelfeld erarbeitete man sich Chance um Chance. Einen gefährlich in den Strafraum geschlagenen Freistoß konnte Günther Huber nach Kopfballverlängerung  eines Gegenspielers zum 1:0 für die SG einschieben. Beim 2:0 schlug Andreas Straussberger einen langen Ball aus der eigenen Hälfte auf den startenden Manuel Fleischer, der den Torwart umspielte und einschob. Auch in der 2. Spielhälfte war die SG spielbestimmend. Chancen der Gastgeber waren Mangelware. Kurz vor Spielschluss legte Christoph Eberl den Ball am Torwart und einem Feldspieler vorbei und schob zum 3:0 Endstand ein. Nächstes Spiel: Samstag 4. 7., um 16.00 Uhr in Egglkofen

 

A-Jugend: Neumarkt - Burgkirchen 3:0 (2:0): Mit einem klaren Sieg verteidigten die Neumarkter am letzten Spieltag ihren dritten Tabellenplatz. Die viertplatzierten Burgkirchner hatten in der zweiten Halbzeit keine Chance mehr und fielen nur noch durch ihre sehr harte Spielweise auf. Neumarkt vergab viele Chancen und verpasste es, den Gegner mit einer viel höheren Niederlage heimzuschicken.

 

B-Jugend: Neumarkt - Burghausen 1:4 (1:2): Weil A- und B-Jugend ihr letztes Punktspiel am gleichen Tag hatten, mussten einige B-Spieler in der A-Jugend aushelfen. Da die Regeln nur einen Einsatz pro Tag zulassen, wurde das B-Team durch sechs C-Spieler verstärkt, denen aber auch schon zwei Punktspiele vom Dienstag und vom Vorabend in den Knochen steckten. Unter diesen Vorzeichen war der knappe Rückstand zur Halbzeit ein respektables Ergebnis. Nur in der zweiten Halbzeit ging dem Team gegen den Tabellendritten die Puste aus. Neumarkt steht damit in der Abschlusstabelle auf einem sehr guten fünften Platz.

 

C-Jugend (Dienstag): Neumarkt - Töging 1:1 (0:1): Beide Teams nahmen ihr vorletztes Punktspiel sehr ernst, obwohl es für Neumarkt als Tabellenzweiten um überhaupt nichts mehr ging und Töging als Tabellenvierter allenfalls noch Platz 3 im Auge hat. Ein schlechtes Rückspiel zum Neumarkter Torhüter Matthias Zens erlief sich Tögings Cedric Enders und erzielte den Führungstreffer. In der zweiten Halbzeit wurde das Neumarkter Spiel druckvoller. Einige hochkarätige Chancen wurden ausgelassen. Erst in der 64. Minute erzielte Marco Moosner nach schnell ausgeführtem Eckball aus halblinker Position den Ausgleich.

 

C-Jugend (Freitag): Neumarkt - Reichertsheim - Ramsau 5:0 (2:0): Das letzte Punktspiel war bei milden Temperaturen für Spieler und Zuschauer eine eher lockere Angelegenheit. Nach sieben Minuten war durch zwei Treffer von Nico Adamczyk und Michael Spirkl bereits die Vorentscheidung gefallen. Mit diesem Vorsprung im Rücken kontrollierte der Vizemeister das Spiel und ließ nur wenige gegnerische Aktionen im eigenen Strafraum zu. Die Treffer in der zweiten Halbzeit erzielten Michael Spirkl, Florian Maier und Ludwig Eggensberger.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Ötting II 2:1 (2:0): Die Neumarkter feierten ihren dritten Sieg in Folge. Völlig verdient ging man durch Treffer von Julian Thaler und Jonas Thieme in Führung. Ein abgefälschter Schuss in letzter Sekunde zum 1:2 half den Öttingern, die als Tabellensiebter auf Grund der Konstellation vor dem letzten Spieltag nicht unerheblich abstiegsgefährdet sind, nichts mehr.

 

Alte Herren: Huldsessen - Neumarkt 0:3 (0:2): Nach einigen Startschwierigkeiten fand die SG immer besser ins Spiel. Durch einen guten Spielaufbau aus der Defensive und viele gewonnene Zweikämpfen im Mittelfeld erarbeitete man sich Chance um Chance. Einen gefährlich in den Strafraum geschlagenen Freistoß konnte Günther Huber nach Kopfballverlängerung  eines Gegenspielers zum 1:0 für die SG einschieben. Beim 2:0 schlug Andreas Straussberger einen langen Ball aus der eigenen Hälfte auf den startenden Manuel Fleischer, der den Torwart umspielte und einschob. Auch in der 2. Spielhälfte war die SG spielbestimmend. Chancen der Gastgeber waren Mangelware. Kurz vor Spielschluss legte Christoph Eberl den Ball am Torwart und einem Feldspieler vorbei und schob zum 3:0 Endstand ein. Nächstes Spiel: Samstag 4. 7., um 16.00 Uhr in Egglkofen

 

A-Jugend: Neumarkt - Burgkirchen 3:0 (2:0): Mit einem klaren Sieg verteidigten die Neumarkter am letzten Spieltag ihren dritten Tabellenplatz. Die viertplatzierten Burgkirchner hatten in der zweiten Halbzeit keine Chance mehr und fielen nur noch durch ihre sehr harte Spielweise auf. Neumarkt vergab viele Chancen und verpasste es, den Gegner mit einer viel höheren Niederlage heimzuschicken.

 

B-Jugend: Neumarkt - Burghausen 1:4 (1:2): Weil A- und B-Jugend ihr letztes Punktspiel am gleichen Tag hatten, mussten einige B-Spieler in der A-Jugend aushelfen. Da die Regeln nur einen Einsatz pro Tag zuslassen, wurde das B-Team durch sechs C-Spieler verstärkt, denen aber auch schon zwei Punktspiele vom Dienstag und vom Vorabend in den Knochen steckten. Unter diesen Vorzeichen war der knappe Rückstand zur Halbzeit ein respektables Ergebnis. Nur in der zweiten Halbzeit ging dem Team gegen den Tabellendritten die Puste aus. Neumarkt steht damit in der Abschlusstabelle auf einem sehr guten fünften Platz.

 

C-Jugend (Dienstag): Neumarkt - Töging 1:1 (0:1): Beide Teams nahmen ihr vorletztes Punktspiel sehr ernst, obwohl es für Neumarkt als Tabellenzweiten um überhaupt nichts mehr ging und Töging als Tabellenvierter allenfalls noch Platz 3 im Auge hat. Ein schlechtes Rückspiel zum Neumarkter Torhüter Matthias Zens erlief sich Tögings Cedric Enders und erzielte den Führungstreffer. In der zweiten Halbzeit wurde das Neumarkter Spiel druckvoller. Einige hochkarätige Chancen wurden ausgelassen. Erst in der 64. Minute erzielte Marco Moosner nach schnell ausgeführtem Eckball aus halblinker Position den Ausgleich.

 

C-Jugend (Freitag): Neumarkt - Reichertsheim - Ramsau 5:0 (2:0): Das letzte Punktspiel war bei milden Temperaturen für Spieler und Zuschauer eine eher lockere Angelegenheit. Nach sieben Minuten war durch zwei Treffer von Nico Adamczyk und Michael Spirkl bereits die Voerentscheidung gefallen. Mit diesem Vorsprung im Rücken kontrollierte der Vizemeister das Spiel und ließ nur wenige gegnerische Aktionen im eigenen Strafraum zu. Die Treffer in der zweiten Halbzeit erzielten Michael Spirkl, Florian Maier und Ludwig Eggensberger.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Ötting II 2:1 (2:0): Die Neumarkter feierten ihren dritten Sieg in Folge. Völlig verdient ging man durch Treffer von Julian Thaler und Jonas Thieme in Führung. Ein abgefälschter Schuss in letzer Sekunde zum 1:2 half den Öttingern, die als Tabellensiebter auf Grund der Konstellation vor dem letzten Spieltag nicht unerheblich abstiegsgefährdet sind, nichts mehr. Neumarkt ist vor dem letzten Spieltag Tabellenvierter. Es ist eher unwahrscheinlich, dass man das Fernduell gegen Heiligkreuz um Platz 3 im letzten Punktspiel noch für sich entscheiden kann.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Halsbachtal 3:1 (0:1): Halsbachtal war ein starker Gegner, der mit 30 Punkten aus  21 Spielen sehr gut im Mittelfeld der Tabelle platziert ist. Neumarkt fand erst in der zweiten Hälfte Mittel und Wege, um im Angriffsspiel den nötigen Druck auf das gegnerische Tor zu entwickeln. Nach dem 2:1-Führungstreffer gerieten die Neumarkter in einigen Situationen in Gefahr, den Ausgleichstreffer zu kassieren und hatten ein wenig Glück. Am Ende war der Sieg aber dann standesgemäß.

 

D2-Jugend (Kleinfeld): Sankt Wolfgang – Neumarkt 1:6 (1:3): Die D2 ließ dem Gastgeber keine Chance und wurde verdient Meister.

 

F2-Jugend: Unterneukirchen - Neumarkt 5:7 (0:4): In der ersten Halbzeit lieferten die Neumarkter ein nahezu perfektes Spiel ab. Nach ein paar Umstellungen in der Pause kam es jedoch zu einigen, teilweise eklatanten, Fehlern in der Abwehr, wodurch man den Unterneukirchnern unnötigerweise ein Tor nach dem anderen schenkte. Auf der Gegenseite wurden dann noch einige 100%ige Chancen nicht verwertet, wodurch der mehr als verdiente Sieg letztendlich zu gering ausfiel.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Halsbachtal 3:1 (0:1): Halsbachtal war ein starker Gegner, der mit 30 Punkten aus  21 Spielen sehr gut im Mittelfeld der Tabelle platziert ist. Neumarkt fand erst in der zweiten Hälfte Mittel und Wege, um im Angriffsspiel den nötigen Druck auf das gegnerische Tor zu entwickeln. Nach dem 2:1-Führungstreffer gerieten die Neumarkter in einigen Situationen in Gefahr, den Ausgleichstreffer zu kassieren und hatten ein wenig Glück. Am Ende war der Sieg aber dann standesgemäß.

 

D2-Jugend (Kleinfeld): Sankt Wolfgang – Neumarkt 1:6 (1:3): Die D2 ließ dem Gastgeber keine Chance und wurde verdient Meister.

 

F2-Jugend: Unterneukirchen - Neumarkt 5:7 (0:4): In der ersten Halbzeit lieferten die Neumarkter ein nahezu perfektes Spiel ab. Nach ein paar Umstellungen in der Pause kam es jedoch zu einigen, teilweise eklatanten, Fehlern in der Abwehr, wodurch man den Unterneukirchnern unnötigerweise ein Tor nach dem anderen schenkte. Auf der Gegenseite wurden dann noch einige 100%ige Chancen nicht verwertet, wodurch der mehr als verdiente Sieg letztendlich zu gering ausfiel.

C-Jugend nach getaner Arbeit (5:0 gegen Reichertsheim) auf dem Weg zur Kabine

27.06.2015, A-Jugend vor dem 3:0-Sieg gegen Burgkirchen (letztes Punktspiel), Platz 3 in der Saison 2014/2015

27.06.2015, B-Jugend (verstärkt durch C-Spieler) vor der 1:4-Niederlage gegen Burghausen (letztes Punktspiel), Platz 5 in der Saison 1014/2015 mit Trainer Gerhard Moosner

27.06.2015: D-Jugend nach dem 3:1-Sieg gegen Halsbachtal (letztes Punktspiel), Tabellenvierter der Saison 2014/2015, Trainer Anton Aigner, Manfred Menzel und Maximilian Heimerl

21.06.2015, Spielberichte

 

A-Jugend: Winhöring - Neumarkt 4:4 (2:1): Die Gästeführung in der 13. Minute durch einen von Tolga Akoglu verwandelten Elfmeter beantwortete Winhöring in der 20. und 25. Minute mit zwei eigenen Treffern. Bis zur 77. Minute zogen die Winhöringer, die recht energisch zu Werke gingen, bis auf 4:1 davon. Mit einer Niederlage im Gepäck wollte der Tabellendritte dann doch nicht von seinem letzten Auswärtsspiel heimfahren. Die Aufholjagd war mit drei Treffern noch erfolgreich. Sogar der Sieg wäre noch möglich gewesen. Respekt vor diesem Kampfgeist.

 

B-Jugend: Winhöring - Neumarkt 0:3 (0:1): Auch ohne Auswechselspieler entledigten sich die Gäste der Auswärtsaufgabe mit Bravour und zeigten vielleicht ihre beste Saisonleistung. Andreas Hirschberger traf in der 37. Minute zur Führung. Direkt nach Wiederanpfiff sorgte Michael Stefani für die Vorentscheidung. Für den Endstand sorgte Michael Brunnmeier in der 76. Minute. Der Sieg hätte wegen der vielen Chancen viel höher ausfallen müssen. Im letzten Saisonspiel sind am Samstag ab 15.00 Uhr die Wackerianer aus Burghausen zu Gast.

 

C-Jugend: Peterskirchen/Tacherting/Engelsberg - Neumarkt 2:2 (0:0): Der Tabellendritte empfing den Tabellenzweiten. Nach einer torlosen und ausgeglichenen ersten Halbzeit gerieten die Neumarkter plötzlich mit 0:2 ins Hintertreffen und mussten gegen eine starke Heimmannschaft noch einiges investieren, um nicht die dritte Saisonniederlage hinnehmen zu müssen. Am Ende gab es das erste Unentschieden in dieser Saison. Die Vizemeisterschaft ist Neumarkt nicht mehr zu nehmen.

 

D1-Jugend: Holzland - Neumarkt 0:3 (0:3): Die wohl stärkste Partie der Saison zeigten die D-Junioren in Reischach. Die stark abstiegsgefährdeten Holzländer hatten keine Siegchance. Der Sieg durch Tore von Johannes Müller (2) und Jonas Thieme hätte höher ausfallen müssen. Trainer Maximilian Heimerl war aber mit der spielerischen Leistung der Mannschaft vollkommen einverstanden.

 

D2-Jugend (Kleinfeld): Neumarkt - Aschau 4:2 (2:2): Im Saisonfinale errang die D2 die Meisterschaft in einem engen Spiel die Meisterschaft. Abwehrspieler Lukas Danner stellte mit zwei Treffern in der zweiten Halbzeit den Sieg gegen den Tabellenzweiten, der ein starker Gegner war, sicher.

 

E1-Jugend: Mühldorf - Neumarkt 1:3 (1:1): Die schnelle Neumarkter Führung konnten die Mühldorfer kurz vor der Pause ausgleichen. Nach der Pause konnten die Mühldorfer das hohe Tempo nicht mehr mithalten. Die Gäste gingen durch einen Strafstoss in Führung und legten mit dem dritten Treffer gleich nach. Mehrere Torchancen der Neumarkter und lediglich eine Torchance von Mühldorf wurden nicht genutzt. Eine tolle Leistung während der gesamten Saison brachte in der Leistungsgruppe die Vizemeisterschaft.

 

E2-Jugend: Mühldorf II - Neumarkt 14:0 (7:0): Gegen einen nicht mal sonderlich starken Gegner gab es im letzten Punktspiel eine regelrechte Klatsche. Von der ersten Minute an waren die Neumarkter auf der Verliererstraße. Eine völlig desolate Leistung brachte die höchste Niederlage seit langer Zeit. Fazit für die abgelaufene Rückrunde: Starke Vorbereitung ohne Niederlage, aber eine durchwachsene/mittelprächtige bzw. ausbaufähige Punkterunde.

 

E3-Jugend: Buchbach - Neumarkt 6:2 (4:1): Beide Mannschaften spielten grundsätzlich auf gleichem Niveau. Der Unterschied wurde aber vor dem jeweils gegnerischen Tor deutlich. Buchbach verwertete seine Chancen eiskalt. Die Neumarkter hatten mit dem Erspielen und Verwerten von Chancen so ihre Schwierigkeiten.

 

F3-Jugend: Burghausen - Neumarkt 13:2 (7:1): Die Niederlage war eingeplant und darf in Burghausen schon mal etwas höher ausfallen. Kunstrasen und ein in der zweiten Halbzeit verletzt ausgewechselter Torhüter brachten die Neumarkter zusätzlich ein wenig durcheinander. Aber zwei eigene Treffer kommen in der Saisonbilanz noch hinzu, sodass man bei einem Sieg in sechs Spielen doch immerhin neun Tore erzielt hat.

 

Bambini: Neumarkt - Weidenbach 11:2 (6:2): Der 0:1-Rückstand nach wenigen Sekunden erschreckte niemanden. Neumarkt hatte nach wenigen Minuten die Nase vorn und war spielerisch und im Zweikampfverhalten deutlich besser aufgestellt als der Gast. Einige Tore waren sehr gut herausgespielt, bei anderen Toren ließ sich Marcel Scheibel bei seinen Sturmläufen durch nichts und niemanden aufhalten.

 

Bambini: Neumarkt auf Platz 2 von 5 Turnier in Haarbach: 15 Mannschaften hatten sich eingefunden und spielten in drei separaten Turnieren mit je fünf Mannschaften gegeneinander. Neumarkt bezwang in seiner Gruppe B im Auftaktspiel Egglkofen knapp mit 2:1. Im zweiten Spiel musste man gegen Moosen hart arbeiten, um ebenfalls 2:1 zu gewinnen. Der ETSV Landshut wurde im dritten Spiel mit 10:1 bezwungen. Parallel hatte Johannesbrunn/Binabiburg ebenfalls alle drei Spiele gewonnen. Im letzten Spiel kam es somit zum Finale, in dem den Neumarktern ein Unentschieden gereicht hätte. Aber spätestens jetzt machte sich das Fehlen von zwei Stammkräften bemerkbar. Hinten kassierte man das 0:1 und im Angriff wollte dann der Ausgleich einfach nicht mehr gelingen.

21.06.2015, G-Jugend auf Platz 2 von 5 in Haarbach (Luis Beckel, Moritz Beckel, Michael Freilinger, Maximilian Wenzel, Niklas Limmer, Jakob Fiszel, Gabriel Maier, Marcel Scheibel, Florian Eckl und Tormann Maximilian Spirkl)

14.06.2015, Spielberichte

 

Alte Herren: Platz 3 von 8 in Weidenbach: Bei einem Kleinfeldturnier der Weidenbacher hatte man nach drei Gruppenspielen ohne Niederlage (1:0 gegen Mettenheim, 0:0 gegen Jettenbach und 1:1 gegen Wurmannsquick) gegenüber Wurmannsquick zwar das gleiche Torverhältnis aber weniger geschossene Tore und spielte als Gruppenzweiter damit um Platz 3 gegen Schwindegg. Dort wurde beim 4:0 dann das Toreschießen nachgeholt. Turniersieger wurde Wurmannsquick nach einem 4:0-Finalsieg gegen den Gastgeber. Für Neumarkt trafen in diesem Turnier: Reinhard Kalisch (2), Stefan Schmidt, Günther Huber, Gerd Bogner und Janosch Lazar. Die Neumarkter/Egglkofener bleiben damit in diesem Jahr weiterhin ohne Niederlage. Nächstes Spiel: Am Freitag in Egglkofen gegen Schönberg.

 

A-Jugend: Buchbach - Neumarkt 0:2 (0:2): Bei drückender Hitze fand das Spiel auf einem Trainingsplatz statt, der stark an den ramponierten Neumarkter Trainingsplatz erinnert. Insofern brauchten die Gäste nur eine Viertelstunde, um sich zurechtzufinden, über den Kampf ins Spiel zu kommen und gegen den Tabellenfünften die nötigen Tore für den Sieg zu erzielen. Neumarkt selbst ist zwei Spieltage vor Schluss Tabellendritter.

 

C-Jugend: Neumarkt - Marktl/Stammham/Haiming 5:3 (1:1): Dass die Gäste in der ganzen Saison nur acht Punkte eingefahren haben und als Absteiger praktisch schon feststehen, war im ganzen Spiel nicht zu sehen. Nach Nico Adamczyks Führungstreffer in der 22. Minute lud Neumarkts Abwehr die Gäste zum Ausgleichstreffer ein, die das Geschenk prompt annahmen. Nach der Pause zogen die Neumarkter durch Tore von Thomas Noppenberger, Florian Maier und Michael Spirkl auf 4:1 davon. Der Gegner machte das Spiel mit zwei Treffern zwischen der 55. und 61. Minute aber wieder spannend. Erst der letzte Treffer von Michael Spirkl entschied das Spiel.

 

C-Jugend: Holzland - Neumarkt 0:5 (0:0): Das durchaus vorhandene spielerische Übergewicht der Gäste konnte in der ersten Halbzeit nicht in Tore umgemünzt werden. Entweder waren die Chancen nicht zwingend genug, oder sie wurden leichtfertig vergeben. Und so hofften die Erlbacher, die als Tabellenachter grade noch so auf einem Nichtabstiegsplatzplatz stehen und sich mit einem Sieg wohl aller Abstiegssorgen hätten entledigen können, bis in die zweite Halbzeit hinein auf einen bzw. drei Punkte. Der Traum endete zwischen der 53. und 58. Minute, als der Tabellenzweite, dessen Angriffsspiel immer wieder auf der rechten Seite durch Sebastian Bauer angekurbelt wurde, urplötzlich drei Treffer erzielte. Jetzt war die Luft raus und der sechzehnte Sieg im achtzehnten Spiel in trockenen Tüchern.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Schnaitsee 0:3 (0:1): Die Niederlage gegen den Tabellenersten fiel zu hoch aus. Mit etwas mehr Geschick hätten ein oder zwei Tore vermieden werden können. Torchancen waren für die Neumarkter allerdings Mangelware. Die Schnaitseer Abwehr war sattelfest und spielte fehlerfrei. Johannes Menzel hatte den verdienten Ehrentreffer auf dem Fuß, verfehlte aber nach schönem Einsatz das Tor knapp.

 

D1-Jugend: Töging - Neumarkt 0:3 (0:0): Beim Tabellenletzten mit seinen drei Pünktchen aus neunzehn Spielen wäre alles andere als ein Sieg eine gehörige Enttäuschung gewesen. Enttäuschend war aber nur die erste Halbzeit, in der die Gäste schwach spielten. In der zweiten Halbzeit verbesserte sich das Angriffsspiel der Neumarkter deutlich. Johannes Menzel schloss einen sehenswerten Alleingang zum Führungstreffer ab. Zwei weitere Treffer der Neumarkter brachten den zehnten Saisonsieg und den vierten Tabellenplatz. Auf Grund eines relativ leichten Restprogrammes mit drei Spielen gegen Mannschaften, die hinter Neumarkt platziert sind, sollte es das Ziel sein, diesen vierten Tabellenplatz zu halten.

 

D3-Jugend: Obertaufkirchen/Buchbach - Neumarkt/Egglkofen 4:2 (0:2): Florian und Maximilian Gruber, Tanja Nehmer und Paul Lange verstärkten diesmal die Egglkofener D3-Jugend. Mit einer 2:0-Führung war man an sich schon auf einem guten Weg. Knackpunkt des Spiels war dann aber ein berechtigter Elfmeter für die Heimmannschaft, verbunden mit einer anschließenden Fünf-Minuten-Strafe. Die Heimmannschaft wurde wach und gewann das Spiel.

 

E1-Jugend: Neumarkt - Buchbach 5:0 (1:0): Neumarkts bester Saisonleistung konnten die Gäste in der ersten Halbzeit - dank einer sehr guten Torhüterleistung - noch standhalten. Aber schon hier war klar erkennbar, wer dieses Spiel gewinnen wollte und auch gewinnen würde. Alle Neumarkter Spieler agierten auf gleich hohem Niveau. Gegen diese mannschaftliche Geschlossenheit und den daraus resultierenden tollen Kombinationen war der Tabellenvorletzte in der zweiten Halbzeit machtlos.

 

E2-Jugend: Neumarkt - Buchbach 4:7 (3:3): Gegen einen spielerisch überlegenen Gegner gab es eine verdiente Niederlage. Dabei hatte das Spiel vielversprechend begonnen. Mitte der ersten Halbzeit führten die Neumarkter mit 3:0. Unnötige Abspielfehler und Unkonzentriertheiten brachten die Gäste wieder ins Spiel. Nach der Pause gelang den Neumarktern die neuerliche Führung. Doch dann ließ man den Gast viermal zuschlagen, und die bittere Niederlage war perfekt. Neumarkts Torschützen: Simon Breitenacher und Maximilian Loth (je 2).

 

E3-Jugend: Neumarkt - Kirchweidach I 1:13 (0:3): Wieder bekamen es die Neumarkter mit einer E1 zu tun und waren entsprechend chancenlos. Es bleibt somit bei einem Sieg aus sechs Spielen. Ein Spiel steht noch aus.

 

F1-Jugend: Polling - Neumarkt 5:3 (2:0): In einem von den Neumarktern gut geführten Spiel erarbeitete man sich viele Chancen, die aber nicht verwertet wurden. So hatte man in einem Spiel zweier eigentlich gleichwertiger Mannschaften am Ende dann doch das Nachsehen.

 

F2-Jugend: Polling - Neumarkt 0:4: Neben zwei Pfosten- bzw. Lattenschüssen vergaben die Buben noch einige 100%ige Chancen. Der Sieg war aber zu keinem Zeitpunkt gefährdert. Dementsprechend groß war die Freude über den zweiten Sieg im fünften Spiel.

 

F3-Jugend: Neumarkt - Garching 4:0 (3:0): Die Heimmannschaft dominierte das Spiel von Anfang an. Über den ersten Sieg der F3, der schon zur Halbzeit in trockenen Tüchern war, waren Spieler, Trainer und Eltern natürlich happy.

 

Bambini: Ampfing - Neumarkt 0:15 (0:10): Ein so schwacher Gegner kam den torhungrigen Neumarktern grade recht. Das muntere Scheibenschießen dauerte bis zur Halbzeit. Dann wurde den Buben von den Trainern ein vernünftiges Passspiel verordnet. Außerdem steigerten sich die Ampfinger ein wenig und schafften es auch das eine oder andere Mal in den Neumarkter Strafraum,  die Gästetorhüter (Luca Ravoiu in der ersten und Luis Beckel in der zweiten Halbzeit) mussten jedoch nicht ein einziges Mal eingreifen.

11.06.2015: Bambini nach ihrem 15:0-Sieg in Ampfing

C-Jugend vor dem 5:0-Auswärtssieg in Holzland

3.06.2015: Neumarkt - Garching 4:0 (3:0). Die F3-Buben feierten mit ihrem Trainer Mike Engelmann ihren ersten Saisonsieg

07.06.2015, Spielberichte

Erste: Neumarkt- Winhöring 4:1 (1:1): Im Fernduell mit dem FC Mühldorf konnten die Hausherren im Kampf um die Meisterschaft nicht auf einen Ausrutscher der Mühldorfer in Unterneukirchen hoffen. Also hieß es, sein letztes Punktspiel selber zu gewinnen, um den einen Punkt Vorsprung ins Ziel zu retten. Schon in der zweiten Minute war Alexander Zehentmeier per Kopf zur Stelle und markierte die 1:0-Führung. Vor etwa 500 Zuschauern deutete sich in der 30. Minute die Vorentscheidung an. Zehentmeier wurde vom Winhöringer Torwart Leitner im Strafraum gefoult. Schiedsrichter Pöllmann wertete das Foul als Notbremse und schickte Leitner mit Rot vom Platz. Felix Obergrußberger setzte den Ball aber nur an die Latte. Trotz Unterzahl gelang den Gästen in der 42. Minute der Ausgleich. Die Phase des Zitterns dauerte aber nur bis zur 52. Minute. Dann schloss Michael Höckinger einen schönen Angriff zum 2:1 ab. Fünf Minuten später kam Felix Obergrußberger mit einem Freistoß doch noch zu seinem Tor. Das 3:1 war angesichts der hohen Temperaturen und der nachlassenden Kräfte der Winhöringer, für die es um nichts mehr ging, die Vorentscheidung. Das 4:1 von Alexander Zehentmeier signalisierte dann endgültig: Kreisliga - wir kommen! Der FC Mühldorf muss trotz Auswärtssieg in die Relegation.

 

Zweite: Neumarkt - Winhöring 3:3 (2:1): Winhöring als Tabellenzweiten begann stark und ging in der 11. Minute in Führung. Es dauerte, bis es den Neumarktern gelang, das Spielgeschehen in die gegnerische Hälfte zu verlagern. In der 37. Minute erzielte Kapitän Stephan Zeiser den Ausgleich, und kurz vor der Halbzeit gelang ihm auch die Führung. In der 72. Minute fiel der Ausgleich für die Winhöringer, die für den Aufstieg noch ein Unentschieden benötigten. Neumarkt konterte prompt und erzielte mit einem Flachschuss durch Frank Irsigler die erneute Führung. Nur eine Minute später dann der erneute Ausgleich durch Winhöring. Damit ist Neumarkt mit den Winhöringern gemeinsam aufgestiegen. Pech hat durch das Unentschieden der Tabellendritte Stammham. Der 7:0-Sieg gegen Altötting II war nur für die Galerie.

 

A-Jugend: Neumarkt - Kay 2:3 (0:1): Der Tabellendritte hatte den Tabellenzweiten zu Gast. Mit einem Sieg hätten die Neumarkter nach Punkten aufschließen können. Aber Kay spielte in der Abwehr sehr robust und trat auch sonst spielstark auf. Neumarkt konnte sich nur wenige, gefährliche Situationen vor dem gegnerischen Tor erarbeiten. Spätestens nach dem 0:3 in der 76. Minute war das Spiel entschieden. Das Aufbäumen der Neumarkter, die in der 82. und 87. Minute durch Tolga Akoglu und Manuel Hirtlreiter (Elfmeter) noch zwei Treffer erzielten, kam zu spät.

 

B-Jugend: Neumarkt - Ötting 4:1 (3:1): Ötting kam als Tabellenzweiter, enttäuschte aber auf der ganzen Linie. Andreas Hirschberger erzielte in der 8. Minute die Führung und setzte in der 71. Minute auch den Schlusspunkt. Zwischendurch trafen noch Lukas Voitenleitner und Georg Reiter. Neumarkt ist zwei Spiele vor Schluss Tabellenvierter.

 

C-Jugend: Neumarkt - Unterneukirchen 6:0 (2:0): Die Gäste hielten bei hochsommerlichen Temperatuen gut mit und mussten erst ein wenig müde gespielt werden. Dann aber setzten sich die spielstärkeren Gastgeber noch klar durch und waren optisch klar die bessere Mannschaft. Die Tore erzielten: Michael Spirkl (4) und Sebastian Bauer.

Erste im vorest letzten Kreisklassen-Punktspiel gegen Winhöring: Treffer für Neumarkt-Sankt Veit, 4:1-Sieg und Aufstieg in die Kreisliga

Die aufgestiegene Zweite mit den Betreuern Stefan Farnbacher, Seidl und Herbert Biebl

Nach dem geschaftten Aufstieg herrscht ausgelassene Freude

31.05.2015, Spielberichte

 

Erste: Reischach - Neumarkt 0:1 (0:0): Die Gäste begannen das Spiel selbstbewusst, während der Gastgeber über lange Strecken auf Sicherheit bedacht war. Hochkarätige Torchancen waren deshalb eine knappe Stunde lang eher Mangelware. Die größte Gefahr ging von einem Eckball der Neumarkter in der 14. Minute aus, der von Christian Huber getreten, gerade noch auf der Linie geklärt werden konnte. Dann wurden die Möglichkeiten zwingender und die Gästeführung kündigte sich an. Zuerst holte Reischachs Torwart Alexander Müller einen Kopfball von Alexander Zehentmeier aus dem Eck (58. Minute). Eine Minute später nahm Christian Huber den Ball im Strafraum Volley und traf nur den Pfosten. Nur wenige Minuten später fiel das Tor, das die Partie entscheiden sollte. Alexander Zehentmeier umkurvte im Strafraum zwei Gegenspieler, bediente uneigennützig den besser postierten Michael Höckinger, der aus acht Metern ins linke Eck traf. Reischach agierte danach offensiver, kam aber nicht zu zwingenden Torchancen. Neumarkt wiederum hatte nun mehr Platz. So entstanden noch zwei sehr brenzlige Situationen, bei denen sowohl Michael Höckinger als auch Felix Obergrußberger die Vorentscheidung verpassten. In der Nachspielzeit ließ sich der Reischacher Wolfgang Karl nach einer dummen Tätlichkeit noch die rote Karte zeigen. Durch den Sieg steht Neumarkt weiterhin mit einem Punkt Vorsprung vor dem FC Mühldorf auf Platz Eins der Tabelle. Am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr im Heimspiel gegen den SV Winhöring kann mit einem Sieg die Meisterschaft und damit der direkte Aufstieg in die Kreisliga festgemacht werden. Die Abteilung Fußball hofft auf eine zahlreiche Unterstützung durch die Neumarkter Fußballfans.

 

Zweite: Reischach - Neumarkt 1:0 (1:0): Das entscheidende Tor für die Heimmannschaft fiel in der 40. Minute durch einen Strafstoß. Die Niederlage fällt aber nicht ins Gewicht. Neumarkt steht schon seit längerem als Aufsteiger in die A-Klasse fest. Am Sonntag um 13.00 Uhr sollte die Zweite im letzten Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Winhöring aber noch einmal alle Kräfte mobilisieren und sich mit einem Sieg standesgemäß aus der B-Klasse verabschieden.

23.05.2015, Spielberichte

 

Erste: Neumarkt - Erlbach II 3:1 (1:1): Die Landesligareserve der Erlbacher erwies sich als harte Nuss. In der 12. Minute traf Felix Obergrußberger per Elfmeter zur 1:0-Führung. In der 30. Minute war Neumarkt für einen kurzen Moment nicht auf der Höhe. Erlbachs Stürmer war zur Stelle, und es hieß 1:1. Neumarkt kam mit neuem Schwung aus der Kabine. Alexander Zehentmeier (direkt nach Wiederbeginn) und Tobias Atzenbeck (mit prächtigem Sonntagsschuss) erhöhten auf 3:1. Außer ein paar harten Zweikämpfen passierte bei Dauerregen nichts mehr Nennenswertes. Tabellenführer Neumarkt braucht für den direkten Kreisliga-Aufstieg nun noch zwei Siege aus den letzten zwei Spielen.

 

Zweite: Neumarkt - Emmerting 2:2 (2:1): Emmerting als Tabellenzehnter präsentierte sich keineswegs als abstiegsbedrohtes Team, sondern hielt über die gesamte Spieldauer dagegen. Neumarkt ging durch Stefan Bögl und René Kempa zweimal in Führung, konnte aber den Vorsprung nicht über die Zeit bringen. Emmerting glich mit einem abseitsverdächtigen Treffer zehn Minuten vor Schluss aus. Da aber Verfolger Winhöring das Siegen in den letzten Spielen genau so schwer fällt wie den Neumarktern, wird der Punktevorsprung sicherlich für die Meisterschaft reichen. Notfalls muss man im letzten Spiel im direkten Duell die Kräfteverhältnisse zurechtrücken.

 

C-Jugend: Ötting - Neumarkt 5:0 (2:0): Zwanzig Minuten lang konnte man das Unentschieden verteidigen. Dann brachten zwei grobe Schnitzer den designierten Kreisklassenmeister auf die Siegerstraße. In der zweiten Halbzeit hatten die Neumarkter zwei, drei Gelegenheiten für einen eigenen Treffer. Das war aber insgesamt zu wenig, um die spielerisch stark auftretende Heimmannschaft zu beeindrucken. Insgesamt war das Neumarkter Spiel in allen Mannschaftsteilen einfach zu fehlerbehaftet. Den Öttingern darf man schon mal zur Meisterschaft gratulieren.

 

D1-Jugend: Obertaufkirchen/Buchbach - Neumarkt 0:1 (0:1): Auf nicht einfachen Platzverhältnissen und Dauerregen gab es das gleiche hitzige und kampfbetonte Spiel wie zu Hause. Der sehr laufstarke Julian Thaler erzielte den Führungstreffer. Buchbach griff durchgehend an und Neumarkt konterte derweil. Einige Konterchancen vereitelte der sehr gute Heimtorhüter. Teilweise stellten die Gäste in der Abwehr auf eine Viererkette um, um den kostbaren Vorsprung zu halten. Am Ende war es der dritte Sieg in Folge. Damit bleibt Neumarkt auf Platz 5 und ist auch rechnerisch alle Abstiegssorgen los.

 

E1-Jugend: Heiligkreuz - Neumarkt 2:3 (1:3): Nach anfänglichem Abtasten und nach Umstellung der Sturmformation erzielten die Neumarkter den Führungstreffer. Der Ausgleich zwei Minuten später hatte keine Auswirkung auf den Spielverlauf. Neumarkt legte noch vor der Pause zwei Treffer nach. Nach der Pause hatte Heiligkreuz mehr vom Spiel, auch wegen einer fragwürdigen Schiedsrichterleistung. Der Schiedsrichter pfiff praktisch jeden Zweikampf zugunsten der Heimmannschaft ab. Die Neumarkter konnten mit einer kämpferischen Leistung den Sieg aus Heiligkreuz dennoch mit nach Hause nehmen.

 

E2-Jugend: Heiligkreuz - Neumarkt 2:4 (1:3): Bei Regenwetter kamen die E2-Kicker nur langsam ins Spiel. So gingen die Gastgeber dann auch mit 1:0 in Führung. Durch Tore von Maximilian Loth (2x) und Jonas Moser wurde bis zur Pause der Spieß umgedreht. Nach Wiederanpfiff blieben die Gäste spielerisch überlegen. Leider wurden die zahlreichen Chancen nicht genutzt, so dass man durch den zwischenzeitlichen Anschlußtreffer wieder ein wenig bangen musste. Jonas Moser machte dann aber mit seinem zweiten Treffer den verdienten Sieg, der  eigentlich wesentlich höher hätte ausfallen müssen, perfekt.

 

F1-Jugend: Platz 6 von 10 bei Turnier in Niederbergkirchen: Neumarkt verlor keines seiner vier Vorrundenspiele, konnte neben drei 0:0-Unentschieden aber auch nur das Spiel gegen Pleiskirchen (2:0) gewinnen. Das Platzierungsspiel um Platz 5 ging gegen Haarbach knapp mit 1:2 verloren. Im gleichen Turnier gelang der F2 ein 1:1-Unentschieden zum Auftakt. In allen weiteren Spielen hatte man das Nachsehen.

Bambini: Polling - Neumarkt 3:6 (3:2): Der mitgereiste Neumarkter Anhang und auch die beiden Trainer nahmen den gewohnt schnellen 0:2-Rückstand gelassen zur Kenntnis. Torhüter Luca Ravoiu zeigte für die Gegenore nicht ganz so viel Verständnis, konnte dann aber mitverfolgen, wie Jacob Fiszel und Marcel Scheibel mit zwei schönen Toren vorn für den Ausgleich sorgten. Auch der neuerliche Rückstand zur Halbzeit brachte das Team nicht ins Wanken. Neumarkts Abwehr ließ kaum noch Chancen zu, während der Sturm um den unermüdlich rackernden Gabriel Maier stärker wurde. Am Ende stand im dritten Punktspiel der erste Sieg fest.

17.05.2015, Spielberichte

 

AH: Neumarkt - Altfraunhofen 4:3 (3:2): Ein paar Minuten nach dem Anpfiff ging die SG durch ein Tor von Janosch Lazar jr. in Führung. Nach Foul im Strafraum glichen die Gäste per Elfmeter aus. Anschließend nutzte die Heimmannschaft sein Plus an Spielanteilen zur 2:1-Führung durch Manuel Fleischer, und  auch das 3:1 durch Alex Vitzthum war hoch verdient. Kurz vor der Halbzeitpause gelang den Gästen der 3:2-Anschlusstreffer. Auch in der zweiten Halbzeit hatte die SG mehr vom Spiel. Robert Heizinger setzte sich auf der Außenbahn durch, zog in den Sechzehner und legte zurück auf Günther Huber, der zum 4:2 einschob. Kurz vor Schluss verwandelten die Gäste ihren zweiten Elfmeter zum 3:4. Nächstes Spiel: Freitag, 22. Mai um 18.15 Uhr in Neumarkt.

 

Erste: Neumarkt - Weidenbach 3:1 (2:1): Nachdem Mühldorf am Vortag den Neumarktern durch ein 4:0 in Engelsberg die Tabellenführung entrissen hatte, hieß es für die Heimmannschaft, gegen den Tabellenletzten nachzulegen. Bei milden Temperaturen begannen beide Teams vor zahlreichen Zuschauern verhalten. Chancen waren zunächst Mangelware. In der 20. Minute war es Hans Friesen, der aus 20m einfach mal abzog und dem sehr gut agierenden Weidenbacher Torhüter keine Chance ließ. In der 39. Minute entschied Schiedsrichter Hans-Joachim Born nach einer unübersichtlichen Situation auf Strafstoß für Neumarkt. Felix Obergrußberger schoss zunächst m Tor vorbei, durfte es aber noch einmal versuchen, weil der Gegner zu zeitig den 16m-Raum betreten hatte. Der zweite Versuch saß. Mit dem Pausenpfiff kamen die Gäste durch Julian Neumeier zum Anschlusstreffer. Die zweite Halbzeit begann zunächst verheißungsvoll. Nach einer Ecke zischte ein Kopfball von Tobias Atzenbeck knapp übers Tor. Danach verflachte das Spiel zusehends. Erst in der 73. Minute bekamen die Zuschauer die nächste Chance und auch gleich das nächste Tor zu sehen. Alexander Zehentmeier war nach einer Flanke per Kopf zur Stelle und erhöhte auf 3:1. Anschließend verzogen sowohl Markus Windhager, als auch Jakob Bartinger bei ihren Schussversuchen aus jeweils aussichtsreicher Position. Weidenbach fiel durch keine nennenswerte Offensivaktion mehr auf. Neumarkts Torhüter und Neuzugang Torhüter Felix Neumeier, der erstmals im Einsatz war, hatte einen sehr ruhigen Nachmittag. Neumarkt ist wieder Tabellenführer.

 

Zweite (Montag): Altötting - Neumarkt 1:0 (0:0): Die Gäste hatten als Tabellenführer am Montag vor einer Woche die Chance, bereits vier Spieltage vor Schluss mit einem Auswärtssieg den Aufstieg perfekt zu machen, vergaben aber den Matchball. Die Neumarkter erarbeiteten sich die besseren Chancen, aber fast alle Torschüsse gingen in die zweite Etage. Eine unglückliche Aktion von Torwart Thomas Winterer führte in der 52. Minute zu einem berechtigten Elfmeter und zur Führung für die Wallfahrtstädter, die sie mit Glück und Geschick bis zum Ende verteidigten. Trotz der Niederlage ist der TSV Neumarkt-Sankt Veit II seit letzten Mittwoch aufgestiegen, weil der Gegner Weidenbach II sein für den Donnerstag geplantes Spiel in Neumarkt  absagen musste. Damit fuhren die Neumarkter die für den Aufstieg noch fehlenden drei Punkte kampflos ein und sind jetzt von den Aufstiegsplätzen nicht mehr zu verdrängen. Das logische Ziel heißt nun: Meisterschaft.

 

A-Jugend: Burghausen - Neumarkt 9:0 (3:0): Die Hoffnung, beim einsamen Tabellenführer (17 Siege in 18 Spielen) etwas Zählbares mitzunehmen, ging schon vor dem Spiel gegen Null. Der Rückstand hielt sich bis zur Halbzeit noch in Grenzen. In der zweiten Halbzeit musste Neumarkt - seinerseits vor wie nach dem Spiel immer noch Tabellendritter - noch einige Treffer einstecken. Hätte man die drei eigenen Chancen verwertet, hätte man gegen die Niederlage dennoch nichts ausrichten können.

 

B-Jugend: Halsbachtal - Neumarkt 2:2 (0:1): Die erste Halbzeit war überzeugend und die Führung verdient. Einige Top-Chancen ließ man aber aus. Mit einem 3:1 wäre das Spiel entschieden gewesen. So aber baute man den Gegner wieder auf und kassierte folgerichtig noch den Ausgleich.

 

C-Jugend: Neumarkt - Burgkirchen 3:1 (2:1): Neumarkt ging durch Thomas Hackner früh in Führung, kassierte aber gegen einen starken Gegner den Ausgleich. Die erneute Führung war Glückssache. Ein Abwehrversuch prallte von Nico Adamczyk ab. Der Ball trudelte ins Tor, der Abwehrversuch geschah erst hinter der Linie. In der zweiten Hälfte versuchten die Gäste unbeirrt, wenigstens einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Sechs Minuten vor Schluss setzte Michael Spirkl bei einem Steilpass all seine Schnelligkeit ein, konnte sich im Laufduell gegen den Verteidiger behaupten und erzielte Neumarkts dritten Treffer. Am Donnerstag um 18.30 Uhr kommt es, obwohl noch einige Spieltage zu spielen sind, in Altötting zum Finale des Tabellenersten (Ötting) und dem Tabellenzweiten (Neumarkt). Für Neumarkt zählt nur ein Sieg. Wie schwer die Aufgabe wird, zeigt das Öttinger Torverhältnis: 97:7.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Burghausen 1:0 (1:0): Die Heimmannschaft überzeugte läuferisch und spielerisch. Die Defensive mit Lena Buchner, Dominik Aigner und Marco agierte stark. In der Offensive hat man mit Johannes Müller, Julian Thaler und Johannes Menzel, der den Siegtreffer erzielte, ebenfalls eine starke Formation. Auch der erstmals spielberechtigte Neuzugang Marco Zehentmaier fügte sich sehr gut in das Mannschaftsbild ein.

 

E1-Jugend: Stammham/Marktl/Haiming - Neumarkt 2:1 (1:0): Der Pausenrückstand konnte in der zweiten Halbzeit egalisiert werden. Die Neumarkter erhöhten den Druck, während Marktl durch ihre zwei schnellen Stürmer ausschließlich bei Kontern gefährlich wurden. Einen berechtigten Strafstoß konnte Marktl nicht verwandeln. Es blieb vorerst beim 1:1. Einer Neumarkter Führung standen das Aluminium bzw. schwache Schiedsrichterentscheidungen im Wege. Fouls innerhalb und außerhalb des Marktler Strafraumes blieben ungeahndet. Marktls 2:1-Siegtreffer kurz vor Spielende stellte das Spielgeschehen auf den Kopf.

 

E2-Jugend: Stammham/Marktl/Haiming - Neumarkt 1:5 (1:3): In allem Mannschaftsteilen wurde konzentriert agiert und spielerisch ein gute Partie abgeliefert. Auch im Zweikampfverhalten war man deutlich besser aufgestellt als der Gastgeber. Einziger Kritikpunkt bleibt vielleicht die mangelnde Chancenauswertung. Torschützen: Jonas Moser (2), Sebastian Heizinger, Simon Breitenacher und Maximilian Loth.

 

E3-Jugend: Tyrlaching I - Neumarkt 14:0 (9:0): Wieder setzte es eine hohe Niederlage, die aber voraussehbar war. Denn die Kräfteverhältnisse können in einer solchen Partie einfach nicht stimmen, wenn eine E1-Mannschaft gegen eine E3-Mannschaft spielt.

 

F1-Jugend (Montag): Neumarkt - Altötting 1:9 (0:6): Gegen gewohnt starke Altöttinger ging nichts zusammen. So musste man die zweite Niederlage im vierten Spiel hinnehmen. Nach Pfingsten stehen in Polling und in Unterneukirchen noch zwei Auswärtsspiele an.

 

F2-Jugend (Montag): Neumarkt - Altötting 1:3 (0:3): In einer an sich ausgeglichen ersten Hälfte gingen die Gäste aufgrund von teilweise kapitalen Abwehrfehlern mit 0:3 in Führung. In der zweiten Hälfte war es dann im Grunde ein permanentes Spiel auf das Gästegehäuse, aber leider konnte trotz vieler Chancen nur ein einziges Tor erzielt werden. Letzten Endes war es eine bittere und unverdiente 1:3-Niederlage.

 

F3-Jugend (Mittwoch): Mettenheim - Neumarkt 4:3 (1:0): Zwar gab es im vierten Spiel die vierte Niederlage. Diese fiel aber diesmal so knapp aus, dass man sie durchaus als Achtungserfolg werten kann.  In einem ausgeglichenen Spiel hatten die Neumarkter viele Torchancen, aber die Mettenheimer eben auch einen sehr guten Tormann. Die Fortschritte der Neumarkter durch ihren Trainingsfleiß und ihre Spielerfahrung wirken sich langsam positiv aus. Torschützen: Andreas Seligmann (2) und Abdullah Muhammed.

10.05.2015, Spielberichte

 

Alte Herren: Polling/Tüßling - Neumarkt/Egglkofen 0:2 (0:1): Mit dem Anpfiff kontrollierten die Gäste das Spiel. Polling blieb nichts weiter übrig, als konzentriert zu verteidigen und die Räume zu verengen. Nach der einen oder anderen Tormöglichkeit für die Gäste konnte Pollings Torhüter einen gefährlich abgefälschten Schuss von Stefan Spirkl Stefan gerade noch parieren, doch war Alex Vitzthum zur Stelle und schob zur 1:0-Führung ein. In der zweiten Halbzeit ergab sich das gleiche Bild. Einige Torchancen wurden vergeben, und auch die Pollinger hatten die ein oder andere Möglichkeit zum Ausgleich. Kurz vor Schluss schickte Günther Huber mit einem schönen Steilpass Robert Heizinger auf die Reise, der erfolgreich abschloss. Das nächste Spiel der AH ist am 15.05. um 19:00 in Egglkofen.

 

Erste: Tüßling - Neumarkt 2:4 (1:3): Das Spiel begann mit einer Schrecksekunde in der zehnten Minute. Nach einem Abspielfehler lief Stürmer Benjamin Asenbeck alleine auf Torwart Bernhard Bichlmaier zu, schoss aber am Tor vorbei. Die Gastgeber wollten in der Folgezeit dem Tabellenführer mit einer überharten Spielweise dann den Schneid abkaufen. Die Fouls häuften sich. Nach einem groben Foul in der 17. Spielminute musste der derzeit beste Stürmer des Tabellenführers, Andreas Hausberger, mit Verdacht auf Bänderriss in der Schulter verletzt den Platz verlassen. Ihm droht das Saisonende. Den fälligen Freistoß versenkte Felix Obergrußberger aus achtzehn Metern im Kreuzeck. Bereits zwei Minuten später fiel nach einer fragwürdigen Strafstoßentscheidung der Ausgleich für Tüßling durch Benjamin Asenbeck. Nach wiederholtem Foulspiel sah in der  28. Minute Fabian Kastenbauer vom Heimverein die gelb-rote Karte. Jetzt erspielten sich die Neumarkter eine Chance nach der anderen. In der 30. Minute tauchte Alexander Zehentmeier frei vor Torwart Mario Kempe auf, der den Schuss aber zur Ecke abwehren konnte. In der 36. Minute war Zehentmeier erfolgreicher. Nach schönem Querpass von Kapitän Markus Windhager im Strafraum schob er den Ball aus 3m Entfernung zur Führung über die Linie. Kurz vor dem Pausenpfiff dann das wichtige 3:1: Nach schönem Flankenlauf legte Tobias Atzenbeck von der Grundlinie den Ball zurück auf Windhager, der aus 11m einschoss. Nach dem Seitenwechsel erlief sich Zehenmeier in der 50. Minute einen Rückpass zum Torhüter, umspielte ihn und schob den Ball zum 4:1 ins leere Tor. In der Folgezeit spielte der Tabellenführer das Spiel konzentriert und überlegen zu Ende. Der zweite Tüßlinger Treffer durch Johannes Bieringer in der 90. Minute und die gelb-rote Karte für Felix Obergrußberger wegen Meckerns hatten nur noch statistischen Wert. Als Tabellenführer trennen die Spieler um Trainer Deißenböck nun noch drei Heim- und ein Auswärtsspiel vom großen Ziel: Aufstieg in die Kreisliga.

 

Zweite (Samstag): Tüßling II - Neumarkt 0:4 (0:1): Die Neumarkter unterstrichen mit einem souveränen Auswärtssieg ihre Aufstiegsambitionen. Bereits in der zweiten Spielminute erzielte Rene Kempa nach schönem Querpass von Frank Irsigler das 1:0. Tüßling hatte eine einzige nennenswerte Chance im gesamten Spiel, als Paul Eiblmeier mit einem Fernschuss in der 30. Minute die Latte traf. In der 36. Minute und 42. Minute hatte er zwei weitere große Chancen, kam aber erst in der 55. Minute zu seinem zweiten Treffer, als er mit einem schönen Volleyschuss aus 16m Torwart Brantl keine Chance ließ. In der 57. Minute traf Markus Mayerhofer nach schöner Kombination aus 16m in den Winkel. Weitere Chancen der drückend überlegenen Rottstädter folgten. In der 60. Minute zielte Rene Kempa halblinks alleinstehend vor dem Torwart am Tor vorbei. In der 68. Minute traf Manuel Fleischer nach schönem Solo nur das Außennetz. Mario Romer konnte in der 78. Minute den Heimtorwart nicht überwinden, dieser lenkte seinen Schuss aus kurzer Distanz an den Pfosten. Den Schlusspunkt setzte Sturmführer Frank Irsigler in der 87. Minute mit einem verwandelten Strafstoß nach Foul an Stephan Zeiser.

 

A-Jugend: Neumarkt - Unterneukirchen 4:5 (2:0): Nach einer sehr starken Halbzeit gaben die Neumarkter das Spiel aus der Hand und ließ den Gegner fünf Tore hintereinander erzielen. Alles Aufbäumen nutzte am nichts. Neumarkt verpasste den Sprung auf Platz 2 der Tabelle, während die Gäste in ihrem Kampf gegen den Abstieg wieder Morgenluft wittern.

 

B-Jugend: Töging - Neumarkt 2:5 (1:2): Die B-Jugend zeigte sich nach der Pleite in der Vorwoche gut erholt und spielte guten Fußball. Ein gradliniger Spielzug führte in der 8. Minute zum Führungstreffer. Bei Töging ging nur von deren Kapitän und Stürmer Luca Hofmann Gefahr aus, der den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte und auch sonst die Neumarkter Abwehr vor allerlei Probleme stellte. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel ruppiger. Töging hatte gute Möglichketen, den Ausgleich zu erzielen, bzw. nach dem Neumarkter 3:1 den Anschlusstreffer, jedoch war Torhüter Markus Hausberger mehrmals glänzend zur Stelle. Neumarkts Torschützen: Sebastian Bauer (2), Christian Schmid, Lukas Voithenleitner und Nico Adamczyk.

 

D1-Jugend: Burgkirchen - Neumarkt 1:3 (0:1): Gegen den Tabellenvorletzten, der fünf Punkte Rückstand zum rettenden Ufer und sich damit noch lange nicht aufgegeben hat, war für die Neumarkter der zweite Sieg im fünften Pflichtspiel der Rückrunde fällig. Die Abwehr zeigte sich gefestigt, während der Neumarkter Sturm mit Julian Thaler (2) und Johannes Müller (1) allemal für ein Tor gut waren. Die athletischen Burgkirchner kamen zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch einen Freistoß. Mehr ließen die Gäste an diesem Tag aber nicht zu. Der Abstand zur Abstiegszone bleibt mit sieben Punkten und noch sechs ausstehenden Spielen stabil.

 

D2-Jugend (Kleinfeld): Neumarkt - Oberndorf 14:2 (7:1): Endlich konnte auch die D2 ins Spielgeschehen eingreifen. Man schickte den Gegner mit einer klaren Niederlage heim und hat die Tabellenführung übernommen.

 

E1-Jugend: Neumarkt - Aschau 6:4 (3:3): In der letzten Saison gelang es Aschau als einziges Team, den Neumarktern eine Niederlage zuzufügen. Diesmal gelang die Revanche. Nach anfänglichen Abtasten fiel in der achten Minute der Führungstreffer und im Gegenzug der Ausgleich. Durch schnelles Flügelspiel wurde auf 3:1 erhöht. Die Gäste hielten mit Weitschüssen von der Mittellinie dagegen, die unhaltbar im Kreuzeck landeten. Nach der Pause konnte Aschau den schnellen Neumarkter Sturmläufen und den daraus resultierenden drei Treffern nichts mehr entgegensetzen. Aschaus vierter Treffer war nur noch Ergebniskosmetik.

 

E2-Jugend: Neumarkt - Aschau 6:8 (4:3): Einen Tag der Gastgeschenke spendierte die E2 den Gästen aus Aschau. Praktisch alle Gegentreffer waren unnötig. Die schnelle 1:0-Führung in der 1. Minute wurde postwendet ausgeglichen. Und so verlief die gesamte erste Hälfte: Führung für Neumarkt - Ausgleich durch die Gäste. Mit zwei schnellen Toren kurz nach Wiederanpfiff war dann Aschau plötzlich in Führung und Neumarkt lief dem Rückstand hinterher - letztlich erfolglos. Neumarkts Torschützen: Sebastian Heizinger, Maximilian Loth (je 2), Lukas Poschinger und Jonas Moser.

 

E3-Jugend: Ampfing - Neumarkt 4:2 (1:2): Die Gäste spielten gut und hätten sich zumindest einen Punkt verdient gehabt. Durch zwei dumme Fehler geriet man am Ende aber doch noch auf die Verliererstraße.

 

Bambini: Egglkofen - Neumarkt 2:9 (0:4): Die Heimmannschaft hatte wesentlich mehr Spieler dabei, dafür aber deutlich weniger Qualität auf dem Platz. Für Neumarkt war der etwas unbedarft spielende Gegner ein gefundenes Fressen. Einige TSV-Spieler übertrieben es aber mit ihrem Torhunger und spielten viel zu eigensinnig. Das fehlende Passspiel war dementsprechend auch Thema bei der gestrigen Trainingseinheit.

03.05.2015, Spieleberichte

 

AH: Neumarkt - Eberspoint 7:0 (3:0): Vor dem Spiel wurde der Gegner als stark eingeschätzt, weil das letzte Spiel glatt mit 1:5 verloren gegangen war. Diesmal war es anders. Neumarkt dominierte von Anfang an. Die wenigen Chancen der Gäste machte Torwart Werner Stinglhammer zunichte. Torschützen: Gerd Bogner und Robert Heizinger (je2). Markus Stangl, Gerhard Moosner und ein Eigentor.

 

Erste (Freitag): Neumarkt - Altötting 0:1 (0:1): Zusätzlich zum Dauerregen gab es für die Neumarkter gleich zu Beginn des Spiels eine weitere kalte Dusche, als Altötting bereits in der sechsten Minute in Führung ging. In einem von vielen Nickligkeiten geprägten Spiel war für die Zuschauer auch im weiteren Spielverlauf nicht erkennbar, dass hier ein Aufstiegsaspirant gegen den Tabellenneunten spielte. Nach schnell vorgetragenen Altöttinger Angriffen segelte Flanke um Flanke vor das Neumarkter Tor und sorgte für Gefahr. Die Neumarkter erschienen nur sporadisch vor dem gegnerischen Tor, ohne echte Torchancen zu erzwingen. Der verletzte Andreas Hausberger wurde im Sturm schmerzlich vermisst. Erst gegen Ende des Spiels gab es zwei dicke Möglichkeiten für die Heimmannschaft. Ein Lupfer über den herauseilenden Torhüter landete am Gebälk, und ein Flugkopfball von Alexander Zehentmeier ging knapp über das Tor.

 

Erste (Sonntag): Neumarkt - Neuötting 5:0 (3:0): Die Heimmannschaft schaffte nach zwei Niederlagen einen regelrechten Befreiungsschlag und gewann gegen den chancenlosen Tabellenführer klar. Die Neuöttinger erspielten sich keine einzige Tormöglichkeit. Bei Dauerregen und einer regelrechten Schlammschlacht musste Torhüter Bernhard Bichlmaier nicht ein einziges Mal eingreifen und verließ den Platz in seinem leuchtend-roten Dress genauso sauber, wie er ihn betreten hatte. Stürmer Andreas Hausberger - der nach Verletzungspause wieder mit von der Partie war - zeigte, wie überlebenswichtig er für das Neumarkter Angriffsspiel ist. Bereits in der ersten Minute stellte er mit einem Kopfballtreffer die Weichen auf Sieg. Neuötting musste auf einige Spieler der zweiten Mannschaft zurückgreifen und war abwehrtechnisch zeitweilig völlig von der Rolle. Neumarkt hätte durchaus zweistellig gewinnen können, hat aber mit diesem Sieg im richtigen Moment seine Auferstehung gefeiert und die Tabellenführung zurückerobert. Torschützen: Andreas Hausberger, Stefan Bögl (je 2) und Tobias Atzenbeck.

 

Zweite (Sonntag) Neumarkt - Burgkirchen II 5:2 (1:1): Die Neumarkter eilen von Sieg zu Sieg, und dennoch ist der Abstand zu Winhöring von fünf auf drei Punkte geschrumpft. Grund ist, dass sich Perach II aus dem Spielbetrieb zurückgezogen hat. Damit fehlen den Neumarktern plötzlich sechs, dem Verfolger Winhöring aber nur vier Punkte. Für die Neumarkter war das aber kein Grund, sich beirren zu lassen. Mit fünf Toren durch fünf verschiedene Torschützen (Stephan Zeiser, Rene Kempa, Martin Huber, Manuel Fleischer und Frank Irsigler) schickte man den Tabellenachten wieder nach Hause.

 

A-Jugend: Grünthal/Schnaitsee/Waldhausen - Neumarkt 1:1 (1:1): Zu den gewohnten Personalproblemen gesellte sich auch noch eine schwere Verletzung des Neumarkter Torhüters Martin Biber, der schon in der 10. Minute durch den (eh schon ebenfalls verletzten) Andreas Hirschberger ersetzt werden musste. Weitere Auswechselspieler standen nicht zur Verfügung. Deshalb waren die Trainer mit dem Unentschieden hochzufrieden. Das Tor für Neumarkt erzielte Fabian Niedereiter.

 

B-Jugend: Waldkraiburg/Weidenbach - Neumarkt 13:0 (6:0): Nur mit neun Feldspielern (plus Torwart) antretend, war die Situation beim Tabellenführer von vornherein aussichtslos. Die deutliche Niederlage ist der vorläufige Tiefpunkt und die logische Konsequenz aus dem Umstand, dass die Personaldecke bei A- und B-Jugend seit Saisonbeginn permanent zu gering ist. 

 

C-Jugend (Dienstag): Ramsau/Reichertsheim/Gars - Neumarkt 0:3 (0:2): Die Gäste kamen gut ins Spiel und erzielte in der 7. Minute nach einem schönen Angriffszug über vier Stationen den Führungstreffer durch Marco Moosner. Danach schaltete Neumarkt aber in den Leerlauf. Die Heimmannschaft übernahm das Kommando, konnte aber aus ihren Chancen kein Tor generieren. Einen gegnerischen Torwartfehler nutzte Nico Adamczyk geistesgegenwärtig, um noch vor der Pause auf 2:0 zu erhöhen. Auch wenn sich das Spiel in der zweiten Halbzeit vornehmlich in des Gegners Hälfte abspielte, mussten die Neumarkter weiter auf der Hut sein. Das Spiel war erst in der letzten Minute endgültig entschieden, als Michael Spirkl bei seinem Laufduell mit dem Torhüter auf dessen Fehler spekulierte, damit Erfolg hatte und den Ball ins leere Tor schob.

 

F2-Jugend: Neuötting II - Neumarkt 9:0: Ausgerechnet gegen den wohl stärksten Gruppengegner, die seit Jahren eingespielten Neuöttinger, hatten die Neumarkter krankheitsbedingt keine Ersatzspieler dabei. Somit verlief das Spiel dem Wetter entsprechend mies. Die Neumarkter kämpften von der ersten bis zur letzten Minute gegen einen starken Gegner, doch bis auf wenige Chancen war es ein Spiel auf ein Tor. Und dennoch fiel die Niederlage letztlich ein wenig zu hoch aus. Aber Einsatz und Stimmung waren Klasse. Trainer Thomas Döring hat keine Zweifel, dass es mit dem Team weiter bergauf geht.

 

E3-Jugend: Neumarkt - Kastl 0:7 (0:5): Kastl bleibt mit diesem Sieg Tabellenführer. Neumarkts E3 musste die zweite Niederlage in Folge hinnehmen.

 

F1-Jugend: Neuötting - Neumarkt 13:0 (3:0): Die erste Niederlage im dritten Punktspiel fiel gleich sehr deutlich aus. Neuötting war eine Klasse besser.

 

F3-Jugend: Burgkirchen III - Neumarkt 7:1: Die F3 musste die dritte hohe Niederlage hintereinander einstecken, erzielte aber wie immer auch ein eigenes Tor.

F2-Jugend unterliegt in Neuötting klar mit 0:9

26.04.2015, Spielberichte

 

Erste: Oberbergkirchen - Neumarkt 2:1 (2:1): In der Anfangsphase waren beide Mannschaften um Offensivaktionen bemüht, die jedoch meist im Mittelfeld verpufften. Die erste nennenswerte Möglichkeit für Oberbergkirchen nutzte Stefan Langner in der 19. Minute zur Führung per Kopf nach Flanke von Markus Gillhuber. Sechs Minuten später köpfte Andreas Kneißl nach Eckball von Felix Obergrußberger gefährlich vors Tor. Alexander Zehentmeier reagierte am schnellsten und traf aus kurzer Distanz zum Ausgleich. Im Gegenzug nutzte  auf der rechten Seite Stefan Neudecker eine Unaufmerksamkeit der Gäste. Nach einem Freistoß spielte er mit Thomas Karl Doppelpass und konnte frei auf Markus Schmid flanken. Der setzte sich durch und traf ebenfalls aus kurzer Distanz zum 2:1. Oberbergkirchen gestaltete in der Folgezeit das Spiel aus der Tiefe und ließ dem Tabellenführer kaum Platz, sich Chancen zu erarbeiten. Neumarkt bemühte sich weiter, belohnte sich trotz starker kämpferischer Vorstellung aber nicht. In der 76. Minute forderte der Neumarkter Anhang nach Foul an als Stefan Bögl einen Strafstoß. Schiedsrichter Rudolph Straubinger sah das Foul jedoch außerhalb des Strafraums. So schaukelte Oberbergkirchen das Ergebnis über die Zeit. Neumarkt ist zunächst auf Platz 3 der Tabelle zurückgefallen und nähert sich einem wichtigen Heimspielwochenende. Am Freitag muss gegen den TV Altötting ein Sieg her, um zwei Tage später die Aufstiegschancen im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten TSV Neuötting zu wahren. Beide Spiele beginnen um 15:00 Uhr.

 

Zweite: Stammham I - Neumarkt 0:1 (0:0): Acht Spieltage vor Saisonende war der Spitzenreiter beim Tabellenzweiten zu Gast. In einem packenden Spiel erzielte Markus Bögl in der 50. Minute das goldene Tor. Stammham ist mit zwei Spielen mehr und sieben Punkten weniger jetzt Tabellendritter. Winhöring ist neuer Tabellenzweiter mit weiterhin fünf Punkten Rückstand auf Neumarkt.

 

A-Jugend: Neumarkt - Ötting 1:1 (0:0): Neumarkt hatte einige Ausfälle wegen Verletzungen zu beklagen. Das konnte man nicht ohne Weiteres kompensieren. In einem hart umkämpften Spiel zweier an diesem Tage gleichwertiger Mannschaften hatten die Neumarkter dennoch ein leichtes Chancenplus. Die Gäste gingen durch einen fragwürdigen Elfmeter in Führung, verspielten diese aber gleich wieder durch eine Eigentor. Am Ende war es eine gerechte Punkteteilung. Neumarkt ist weiterhin Dritter, Ötting weiterhin auf einem Abstiegsplatz.

 

B-Jugend: Neumarkt - Reichertsheim/Ramsau/Gars 1:5 (0:4): Weil die C-Jugend an diesem Wochenende spielfrei war, setzte Neumarkts Trainer Gerhard Moosner bei diesem Spiel acht C-Spieler ein. Die ganze Mannschaft hielt gut dagegen. Zwischen der 20. und 35. Minute wurde das Ungleichgewicht aber dann doch deutlich - die Neumarkter kassierten vier Treffer. Das Spiel war entschieden. Den Ehrentreffer erzielte Sebastian Bauer. Der Gegner ist jetzt in der Tabelle an Neumarkt vorbeigezogen. Neumarkt jetzt auf Platz 5.

 

D1-Jugend: Heiligkreuz - Neumarkt 4:1 (3:0): Beim Tabellenzweiten hätte man in Bestbesetzung antreten und seine dicken Torchancen verwerten müssen, um Punkte aus Heiligkreuz mitzunehmen. So aber fehlten einige Spieler und die Partie war zur Halbzeit vorentschieden. Nach dem 1:3 durch Johannes Müller ging noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft, aber zu etwas Zählbarem reichte es an diesem Tag nicht. Zum Glück konnte auch keine der Mannschaften auf den Abstiegsplätzen punkten, sodass der Abstand zur Abstiegszone weiter bei sieben Punkten liegt.

 

E1-Jugend: Burghausen - Neumarkt 8:1 (2:0): Im ersten Auswärtsspiel war in Burghausen nichts zu holen. Erstmals musste die E1 gegen Burghausen eine Niederlage einstecken. Bereits nach acht Minuten stand es 0:2. In Hälfte Zwei ließen die stark ersatzgeschwächten Gäste auf dem riesigen Kunstrasenplatz hochkarätige Chancen aus und konnten  im weiteren Verlauf der spielerischen und läuferischen Klasse des Gegners nichts mehr entgegensetzen, der jede sich bietende Chance ausnutzte und das Ergebnis nach oben schraubte.

 

E2-Jugend: Burghausen - Neumarkt 6:4 (3:1): Auf Kunstrasen kamen die Gäste zunächst überhaupt nicht zu recht. Schnell lag man mit 0:2, drei Minuten vor dem Pausentee dann - begünstigt durch eine Unachtsamkeit am eigenen Strafraum - mit 0:3 zurück. Kurz vor der Halbzeit gelang Neumarkt das 1:3. In der zweiten Halbzeit kam man auf 2:3 bzw. 3:4 heran. Neumarkt drängte sogar auf den Ausgleich, wurde aber mit zwei weiteren Gegentreffern bestraft. Der vierte Treffer kurz vor Schluss war nur noch Ergebniskorrektur. Torschützen: Simon Breitenacher (2x), Sebastian Heizinger und Maximilian Loth.

 

E3-Jugend (Mittwoch): Garching - Neumarkt 6:2 (2:0): Im ersten Punktspiel spielte die E3 diszipliniert und zeigte ein starkes Spiel, das verdient gewonnen wurde.

 

E3-Jugend (Samstag): Garching - Neumarkt 14:3 (3:0): Neumarkt erwischte keinen guten Tag, Garching hatte besonders in der zweiten Halbzeit leichtes Spiel. Trainer Stefan Streck war nicht zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

 

F1-Jugend: Winhöring - Neumarkt 1:1:

 

F2-Jugend: Winhöring - Neumarkt 3:4: Es war ein verdienter Sieg, der aber deutlich höher hätte ausfallen können und müssen. Aus einer Vielzahl von Chancen gelangen vier zum Teil sehr schöne Treffer. Auf der anderen Seite führten gravierende Abwehrfehler zu entsprechenden Gegentoren.

 

F3-Jugend: Neumarkt - Pleiskirchen 1:7: Die F3-Jugend hatte es gegen Pleiskirchens F1 sehr schwer, wenngleich schon einige sehr gute Ansätze erkennbar waren. Und so schafften die Jungs auch in der ersten Halbzeit den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:2. Anschließend hatte man aber gegen deutlich erfahrenere Pleiskirchner keine Chance mehr.

 

Bambini: Mühldorf - Neumarkt 3:3 (2:2): Wie in der Vorwoche verschliefen die Neumarkter die Anfangsphase und lagen 0:2 hinten. Mühldorf spielte in allen Mannschaftsteilen sehr robust. Neumarkts Abteilung Attacke mit Gabriel Maier und Marcel Scheibel hatte es schwer, sich durchzusetzen. Dennoch holte man den Rückstand wieder auf, um kurz nach der Halbzeit durch einen Strafstoß gleich wieder hinten zu liegen. Danach war es ein Auf und Ab mit Chancen auf beiden Seiten. Der Ausgleichstreffer gelang kurz vor Schluss. Der Punktgewinn war schwer erkämpft.

26.04.2015: Bambini spielen 3:3 in Mühldorf, Stefan Spirkl, Florian Eckl, Luis Beckel, Maximilian Wenzel, Maximilian Spirkl, Gabriel Maier, Martin Ecker, Luca Ravoiu, Moritz Beckel, Lukas Land, Marcel Scheibel

19.04.2015, Spielberichte

 

Alte Herren: Geisenhausen - Neumarkt/Egglkofen 1:1 (0:1): Die Gäste zeigen eine disziplinierte Leistung gegen eine starke Heimmannschaft. Nach einem 20m-Fernschuss von Gerd Bogner war Arnd Stockhausen zur Stelle und erzielte den Führungstreffer. Erst sechs Minuten vor Schluss gelang den Geisenhausenern der Ausgleichstreffer.

 

Erste: Neumarkt - Unterneukirchen 3:1 (2:0): Nach dem Sieg in Mühldorf gingen die Spieler von Trainer Christoph Deißenböck mit viel Selbstvertrauen ins Heimspiel. Nach zwei Treffern durch Markus Windhager (13. Minute aus spitzem Winkel) und Andreas Kneißl (22. Minute Kopfballtor nach Ecke) tat sich bis zur Halbzeit nicht mehr allzu viel. Auch nach der Halbzeit schienen sich beide Teams mit dem Ergebnis irgendwie anzufreunden. Der Gäste-Goalgetter Andreas Hager belebte dann die Partie durch seinen Anschlusstreffer in der 65 Minute, um sich dann nach Foulspiel mit Gelb-Rot sieben Minuten später unrühmlich zu verabschieden. Die Gäste gaben dennoch nicht auf und drückten auf den Ausgleich. Der Spuk war erst nach einem Konter in der 86. Minute vorbei, den Andreas Hausberger zum Endstand abschloss. Neumarkt bleibt mit einem Punkt Vorsprung Tabellenführer vor Mühldorf und Neuötting, hat aber zwei, bzw. ein Spiel weniger auf dem Konto.

 

Zweite: Neumarkt - Perach II 9:1 (3:0): Der Tabellenletzte aus Perach hatte von Anfang an schlechte Karten, weil man wegen Personalnot ausgerechnet gegen den Tabellenführer das ganze Spiel in Unterzahl bestreiten musste. Neumarkt hatte bei bestem Fußballwetter leichtes Spiel und hat im Moment vier Punkte Vorsprung vor Stammham, die aber schon zwei Spiele mehr auf dem Konto haben. Der wahre Verfolger heißt Winhöring mit fünf Punkten Abstand. Winhöring verlor letztmals im September und hat seitdem eine Serie mit neun Siegen und zwei Unentschieden hingelegt. Neumarkts Torschützen: Frank Irsigler und René Kempa (je 3), Markus Hausberger, Markus Bögl und Stephan Zeiser.

 

A-Jugend: Neumarkt - Reichertsheim/Ramsau/Gars 2:1 (1:0): Die A-Jugend erarbeitete sich viele Chancen, von denen aber leider auch sehr viele vergeben wurden. Nach der 2:0-Führung durch Treffer von Maximilian Wündisch und Fabian Niederreiter und dem Anschlusstreffer der Gäste in der 79. Minute war es noch eine umkämpfte Schlussphase, bevor der achte Sieg im vierzehnten Saisonspiel feststand. Neumarkt rangiert weiter auf dem dritten Tabellenplatz.

 

B-Jugend: Burgkirchen - Neumarkt 0:0: Es war ein sehr umkämpftes Freitagsspiel mit leichten Vorteilen für Burgkirchen. Neumarkts Torwart Markus Hausberger hatte einiges zu tun. Er zeigte - ebenso wie die Abwehr - eine starke Leistung. Ein paar Konterchancen taten sich für die Neumarkter auf, die aber nicht genutzt wurden. Es war ein gerechtes Unentschieden für zwei Mannschaften, die beide ohne Abstiegssorgen die Kreisklassen-Saison locker zu Ende spielen können.

 

C-Jugend: Neumarkt - Unterneukirchen: Spielabbruch in der Halbzeit beim Stand von 4:0.

 

D1-Jugend (Mittwochsspiel): Neumarkt - Obertaufkirchen/Buchbach 3:3 (1:2): Der Gegner steckt in Abstiegssorgen und legte eine recht ruppige Spielweise an den Tag. Trotzdem hätten die Neumarkter das Spiel gewinnen müssen. Statt in der Anfangsphase die Großchancen zu verwerten, lag man aber 0:2 und später dann 2:3 zurück und rettete mit einem Treffer in letzter Minute einen Punkt. Beiden Mannschaften hilft das Unentschieden nicht recht weiter. Buchbach bleibt auf einem Abstiegsplatz, und Neumarkt verpasste es, sich noch weiter von den Abstiegsplätzen zu entfernen. Der fünfte Platz ist noch kein Ruhekissen.

 

D1-Jugend (Samstag): Neumarkt - Polling/Tüßling 0:0 (0:0): Die Neumarkter hatten es diesmal mit einem Gegner zu tun, der nicht umsonst auf Platz 3 der Tabelle steht und mit einem Sieg bis auf zwei Punkte zum Tabellenführer Schnaitsee hätte aufschließen können. Die Pollinger ließen nur ganz wenige Neumarkter Torchancen zu. Weil aber auch auf die Neumarkter Abwehr Verlass war, sahen die Zuschauer auf dem verkleinerten Großfeld eine kämpferische und laufintensive, aber eben auch torlose, Partie.

 

E1-Jugend: Neumarkt - Unterneukirchen 3:1 (2:0): Stark ersatzgeschwächt traf man im ersten Punktspiel auf den Herbstmeister der Gruppe Inn 11. Die Neumarkter begannen sehr verunsichert. Erst nach dem Führungstreffer dominierten die E1-Buben das Spiel und erhöhten vor der Pause. Unmittelbar nach der Pause fiel mit dem 3:0 die Vorentscheidung. Unterneukirchen hatte einige Torchancen, doch trafen deren Stürmer das Tor nicht. Die Neumarkter halfen mit einem Eigentor nach, doch brachte das den Gästen auch nicht den nötigen Schwung, um das Spiel noch zu drehen.

 

E2-Jugend (Testspiel): Vilsbiburg - Neumarkt 1:8 (1:3): Zum Abschluss der Vorbereitung konnte der Gastgeber zu keiner Zeit mit der Spielweise der Neumarkter mithalten.

 

E2-Jugend: Neumarkt - Unterneukirchen 2:2 (0:1): Im ersten Punktspiel der Frühjahrsrunde traf man auf den erwartet starken Gegner. In einem kämpferisch und spielerisch auf Augenhöhe geführten Match gab es auf beiden Seiten etliche Chancen. Die 1:0-Führung der Gäste Mitte der ersten Hälfte hatte bis kurz nach der Pause Bestand. Maximilian Loth konnte einen Abspielfehler in der gegnerischen Abwehr zum 1:1 ausnutzen. Nur zwei Minuten später fiel wieder die Führung für die Gäste. Dem 2:2-Ausgleich durch Sebastian Heizinger folgte eine zehnminütige Schlußphase, in der die Neumarkter druckvoll spielten. Der Siegtreffer wollte aber nicht mehr gelingen. Fazit: Gerechtes Unentschieden.

 

F1-Jugend: Neumarkt - Töging 6:2 (5:0): Es war ein gelungener Saisonauftakt für die F1-Jugend mit einem klaren und verdienten Sieg. Trainer Uwe Lange zeigte sich sehr zufrieden mit der geschlossenen Mannschaftsleistung.

 

F2-Jugend: Neumarkt - Töging II 1:5: Die F2 traf in ihrem ersten Punkt- und Freiluftspiel auf einen sehr gut eingespielten Gegner, der das Spiel verdient gewann.

 

Bambini (Testspiel vom Dienstag): KFF Mettenheim - Neumarkt 0:4 (0:2): Im einzigen Vorbereitungsspiel hatten die Neumarkter Trainier elf Kinder mitgenommen. Entsprechend oft wurde gewechselt und auch die Positionen verändert. Die Ordnung ging deshalb ab und an verloren, doch waren die Neumarkter auf den entscheidenden Positionen einfach stärker besetzt als der Gastgeber.

 

Bambini: Neumarkt - Waldkraiburg 5:6 (2:4): Nach wenigen Minuten waren die starken Gäste auf 3:0 davongezogen. Der Neumarkter Anhang befürchtete schon das Schlimmste. Im weiteren Spielverlauf blieb man den favorisierten Waldkraiburgern aber stets auf den Fersen und verkürzte die Rückstände immer wieder. Alle Buben holten sich am Ende für die gezeigte Leistung ein dickes Lob ab.

14.04.2015: Bambini siegen bei K.F.F. Mettenheim mit 4:0 (in gestreiften Trikots mit Trainer Michael Behrens

14.04.2015: Bambini siegen bei K.F.F. Mettenheim mit 4:0 (in gestreiften Trikots mit Trainer Michael Behrens)

Bambini unterliegen Waldkraiburg knapp mit 5:6, Michael Behrens, Moritz Beckel, Florian Eckl, Gabriel Maier, Jakob Fiszel, Marcel Scheibel, Luca Ravoiu, Martin Ecker, Lukas Land, Maximilian und Stefan Spirkl

12.04.2015, Spielberichte

Erste: FC Mühldorf - Neumarkt 1:2 (0:2): Der Tabellenführer aus Mühldorf, der den Aufstieg fest im Visier hat, empfing den Tabellendritten, der zwei Spiele und zwei Punkte weniger auf dem Konto hatte. In den ersten zwanzig Minuten gab es nur jeweils eine als annähernd gefährlich zu bezeichnende Torchance auf beiden Seiten. Dann wurden die Mühldorfer druckvoller. Der Führungstreffer lag förmlich in der Luft. Zwei Minuten vor der Pause stellte Markus Windhager den Spielverlauf auf den Kopf, als er aus 25m mit einem fulminanten Sonntagsschuss quasi aus dem Nichts den Führungstreffer für die Gäste erzielte. Bevor die konsternierten Mühldorfer wieder zu sich kamen, klingelte es erneut. Eine Freistoßflanke auf den langen Pfosten köpfte Alexander Zehentmeier Andreas Hausberger vor die Füße, der den Ball aus kürzester Entfernung versenkte. Die vielen mitgereisten TSV-Anhänger rieben sich ob des Halbzeitergebnisses erfreut die Augen. In der 50. Minute sprang Tobias Atzenbeck der Ball im Strafraum unglücklich an die Hand. Der starke Schiedsrichter Florian Gebert zeigte sofort auf den Punkt. Der Anschlusstreffer war wiederum Auftakt für eine 45-minütige Drangphase der Mühldorfer mit kniffligen Strafraumszenen bis zur letzten Minute. Neumarkt kam nur noch gelegentlich zu Entlastungangriffen. Weil aber die Abwehr um Christian Huber den anrennenden Mühldorfern bis zum Ende (inklusive fünf Minuten Nachspielzeit) standhielt, war der Sieg perfekt und die Tabellenführung zurückerobert.

 

Zweite: Haiming II - Neumarkt 0:1 (0:1): Die Gäste verschliefen die Anfangsphase. Nach einer Ecke von Richard Fischer gelang aber Markus Bögl in der 26. Minute der Führungstreffer. Nach dem Seitenwechsel kontrollierte Neumarkt das Spiel, konnte aber kein weiteres Tor mehr hinzufügen. Die Neumarkter Zweite bleibt damit Tabellenführer in der B-Klasse 5 und hat einen Vorsprung von fünf Punkten auf den neuen Verfolger Winhöring II.

A-Jugend: Neumarkt - Holzland 4:4 (2:2): Beim munteren Toreschiessen stand es nach fünf Minuten bereits 1:1. In der zweiten Halbzeit lagen die Neumarkter gegen Tabellenletzten durch einen Doppelschlag der Gäste nach 65 Minuten mit 2:4 zurück. Sieben Minuten später hatten die Neumarkter den Rückstand aber wieder aufgeholt. Sicherlich hatten sich die Neumarkter einen Sieg erhofft. Man muss aber bedenken, dass die A-Jugend permanent durch B-Spieler unterstützt wird, die ihrerseits Woche für Woche einer Doppelbelastung ausgesetzt sind. Der gegenwärtige dritte Tabellenplatz ist somit aller Ehren wert.

 

B-Jugend: Neumarkt - Polling/Tüßling 3:0 (1:0): Im Herbst hatte es in Polling noch eine unangenehme 2:6-Pleite gegeben. Diesmal zeigte sich die B-Jugend das ganze Spiel hindurch konzentriert und überlegen, obwohl wieder viele doppeltbelastete C-Spieler mit von der Partie waren. Die Neumarkter rangieren mit 20 Punkte aus elf Spielen auf Platz 3 der Tabelle.

 

C-Jugend: Kay - Neumarkt 1:2 (1:1): Schon nach sechs Minuten profitierte Sebastian Bauer von einem Schnitzer der gegnerischen Abwehr, tauchte frei vor dem Tor auf und schob den Ball am Torwart vorbei in die Maschen. Danach gab es auf beiden Seiten einige Torchancen. Eine davon nutzte Kay. Ein Freistoß wurde so verlängert, dass sich der Ball über Torhüter Okan Gencoglu ins Tor senkte. In der zweiten Halbzeit neutralisierten sich zunächst die Abwehrreihen, spätestens ab der 70. Minute wurde es dann ein beinahe offener Schlagabtausch - mit dem glücklicheren Ende für die Gäste. In der Nachspielzeit führte der letzte zielgerichtete Angriff zum Siegtreffer durch Manuel Herzog.

 

D1-Jugend: Grünthal/Waldhausen - Neumarkt 0:3 (0:1): Das Spiel war für beide Teams richtungsweisend. Grünthal hätte mit einem Sieg die Abstiegsplätze verlassen können, Neumarkt hätte mit einer Niederlage dagegen mitten im Abstiegskampf gesteckt. Entsprechend konzentriert und geordnet gingen die Neumarkter zu Werke und waren optisch besser. Nach einem Konter erzielte Julian Thaler mit einem tollen Kopfballtor die Führung. Johannes Müller sorgte mit zwei weiteren Treffern für einen klaren Auswärtssieg. Neumarkt befindet sich vorerst im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

 

E1-Jugend (Vorbereitungsspiel vom Mittwoch): Neumarkt - Massing 15:2 (5:1): Massing konnte zu keiner Zeit mit der Spielstärke der Neumarkter mithalten. Am Freitag führte man eine gemeinsame Trainingseinheit mit dem FC Eberspoint durch. Beide Trainer konnten viele Spielvarianten und Positionswechsel innerhalb der Mannschaft testen. Es war eine sehr gelungene Trainingseinheit, wie auch Trainer Andreas Scheibl vom FC Eberspoint bestätigte.

 

E2-Jugend (Vorbereitungsspiel vom Mittwoch): Neumarkt - Massing 18:0 (8:0): Knapp zehn Minuten brauchten die E2-Kicker, bis sie richtig ins Spiel fanden. Spätestens mit dem 1:0 platzte dann aber der Knoten, und die Tore fielen fast im Minutentakt. Insgesamt war es eine in allen Mannschaftsteilen sehr gute spielerische Vorstellung.

 

29.03.2015, Spielberichte

 

A-Jugend (Punktspiel): Trostberg/Heiligkreuz - Neumarkt: 4:2 (1:1): Die Gäste verschliefen ein wenig die Anfangsphase, erarbeiteten sich aber in der ersten Halbzeit und auch später in der zweiten Halbzeit einige Chancen. Die Trostberger gingen aber effektiver zu Werke. Die Neumarkter mussten mit leeren Händen heimfahren, bleiben aber Tabellendritter.

 

B-Jugend (Punktspiel): Trostberg/Heiligkreuz - Neumarkt: 2:2 (0:1): Wie so oft musste man personell auf einige C-Spieler zurückgreifen. Dennoch hätte das Spiel durchaus mit einem Neumarkter Sieg zu Ende gehen können, vielleicht sogar müssen. Auf Grund einiger Fehler hinten und vergebener Chancen vorn reichte es am Ende nur zu einem Punkt.

 

C-Jugend (Freundschaftsspiel): Gangkofen - Neumarkt 1:3 (1:2): Gangkofen war in der ersten Halbzeit noch gleichwertig, baute in der zweiten Halbzeit kräftemäßig aber ab. Michael Spirkl mit zwei Treffern und Nico Adamczyk mit einem Weitschuss kurz vor Spielende sorgten in diesem Freundschaftsspiel für einen standesgemäßen Sieg in einem Spiel, in dem wegen personeller Engpässe auch einige D-Spieler mitwirkten.

 

D-Jugend (Punktspiel): Halsbachtal - Neumarkt: 1:1 (0:0): Es war eine ausgeglichene Partie, in dem die Neumarkter fünf Minuten vor Schluss durch Johannes Müller in Führung gingen. Ein Elfmetertor für die Heimmannschaft in der letzten Minute verhinderte den angestrebten Auftaktsieg beim Tabellenvorletzten.

 

E1-Jugend (Freundschaftsspiel): Dietfurt - Neumarkt 2:6 (1:2): Die E1 spielte unter der Woche in Dietfurt und siegte klar. Obwohl man nur einen Ersatzspieler (von der E2) dabei hatte, hatte Dietfurt zu keinen Zeitpunkt eine Chance. Die Neumarkter versiebten zahlreiche Torchancen.

 

E1-Jugend (Freundschaftsspiel): Neumarkt - Frontenhausen 2:1 (1:0): Eine eher mittelmäßige Leistung genügte für einen knappen Sieg. Ohne Ersatzspieler angetreten und mit zahlreichen Umstellungen hatte die Heimmannschaft erhebliche Probleme mit dem Spielaufbau. Gute Torchancen wurden wieder nicht genutzt. Dennoch war der Sieg verdient.

 

E2-Jugend (Freundschaftsspiel): Oberdietfurt - Neumarkt 1:3 (0:0): Es war ein offenes und spannendes Vorbereitungsspiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Trotz der Führung durch die Gastgeber ließ sich das Team nicht hängen und bog das Ergebnis - auch auf Grund spielerischer Überlegenheit - letztlich noch in einen 3:1-Sieg um.

 

E2-Jugend (Freundschaftsspiel): Neumarkt - Frontenhausen 2:0 (1:0): Die Heimmannschaft erarbeitete sich nur wenige wirklich zwingende Torchancen. Auch kämpferisch und spielerisch erwischte man keinen allzu guten Tag. Letztlich war es ein mühsamer aber nicht unverdienter Sieg.

22.03.2015, Spielberichte

 

Erste: Neumarkt-Mettenheim 6:0 (1:0): Von der ersten Minute an war das Spiel des TSV auf Angriff ausgerichtet. Neumarkt agierte mit hohem Tempo. Nach drei knappen Abseitsentscheidungen gegen die Rottstädter tauchte in der 8. Minute Alexander Zehentmeier frei vor Egger auf, spielte diesen aus und erzielte die Führung für Neumarkt. Trotz Überlegenheit entstanden bis zur 28. Minute kaum Torchancen. Dann erhöhten die Rottstädter den Druck und kamen beinahe im Minutentakt zu Torchancen, jedoch bis zur Halbzeit ohne Zählbares. Nach dem Seitenwechsel sahen die zahlreichen Zuschauer das gleiche Spiel. Jetzt wurden die Chancen jedoch genutzt. In der 50. Minute erzielte Andreas Hausberger mit einem Kopfball aus acht Metern nach maßgenauem Eckball von Christian Huber das 2:0. Sechs Minuten später brachte Felix Obergrußberger den Ball von der linken Seite in den Strafraum. Hausberger nahm ihn an, spielte seinen Gegenspieler aus und traf überlegt zum 3:0. In der 61. Minute flankte Huber auf Bögl, der mit einem Flugkopfball Hausberger bediente. Der verwertete reaktionsschnell zum 4:0. Ein perfektes Doppelpassspiel mit Florian Pühra nutze Stefan Bögl in der 71. Minute zum 5:0. Eine Viertelstunde später kopierten Bögl und Pühra das 5:0 zum 6:0-Endstand. Das Ergebnis hätte für den Tabellenvierten noch schlimmer ausfallen können. Neumarkt bleibt derweil auf Platz 1 der Tabelle, gefolgt von Neuötting mit einem Punkt Abstand.

 

Zweite: Neumarkt-Mettenheim II 4:0 (2:0): Gegen die abstiegsbedrohten Gäste stellten Stephan Zeiser und Markus Mayerhofer den 2:0-Halbzeitstand her. Mario Romer und der stets agile Frank Irsigler besiegelten den TSV-Sieg mit ihren Treffern. Neumarkt führt mit fünf Punkten Vorsprung vor Winhöring die Tabelle an. Der Abstand täuscht ein wenig, weil einige Verfolger noch einige Nachholespiele bestreiten müssen. Aber auch bei bereinigter Tabelle wären es mindestens drei Punkte auf den Tabellenzweiten.

 

A-Jugend (FS): Burgkirchen - Neumarkt 3:5 (1:2): In der ersten Viertelstunde waren die Gäste noch nicht ganz auf der Höhe und lagen zurück. Die Neumarkter wachten anschließend auf, drehten das Spiel dank einer guten Teamleistung um und gewannen verdient.

C-Jugend (FS): Neumarkt - Taufkirchen 5:3 (0:3): Spielerisch waren die Neumarkter von Anfang an besser, doch ergaben sich keine klaren Torchancen. Das änderte sich in der zweiten Halbzeit durch Tore von Michael Spirkl (3), Sebastian Heimerl und Florian Maier grundlegend, sodass es am Ende noch ein verdienter Sieg wurde.

E1-Jugend (FS): Neumarkt - Eggenfelden 4:3 (2:1): Bis zur 15. Spielminute mussten die Zuschauer auf Neumarkts Führungstreffer warten. Das 2:0 folgte gleich im Anschluss per Strafstoß. Mit dem Pausenpfiff fiel der Anschlusstreffer durch Eggenfelden, dem die Niederbayern in der ersten Minute der zweiten Hälfte zwei weitere Treffer zur 3:2-Führung folgen ließen. Jetzt mobilisierten die Neumarkter alle Kräfte, erspielten sich mehrere gute Chancen und erzielten noch zwei Treffer zum Sieg. Die komplette Mannschaft zeigte gegen den verlustpunktfreien Herbstmeister der Gruppe Passau (7 Siege, 48:4 Tore) eine sehr gute Leistung.

 

E2-Jugend (FS): Neumarkt - Eggenfelden 5:5 (4:4): Im ersten Vorbereitungsspiel zur Frühjahrsrunde gab es ein sehr abwechslungsreiches Spiel. Sowohl die 3:1-Führung, als auch die 4:3-Führung konnten die Gäste jeweils ausgleichen. In der zweiten Hälfte ging Eggenfelden mit 5:4 in Führung. Mit einer engagierten Leistung glichen die Gastgeber wenige Minuten vor Schluss noch zum gerechten Unentschieden aus.

15.03.2015, Spielberichte

 

Erste: Engelsberg - Neumarkt 3:0 (2:0): Ein eisiger Wind wehte dem Tabellenführer beim Rückrundenstart beim Tabellenvorletzten TuS Engelsberg ins Gesicht, der mit einer herben Niederlage endete. Zunächst begann Neumarkt stärker, erarbeitete sich einige gute Möglichkeiten durch Andreas Hausberger und Stefan Bögl, und erzielte durch Markus Windhager auch den ersten Treffer, dem Schiedsrichter Volkan Kilic jedoch wegen Abseits die Anerkennung verwehrte. In der 12. Minute fiel ein weiteres Tor, diesmal zählte es, und diesmal fiel es auf der anderen Seite. Dominik Toller brachte die Gastgeber mit einem schönen Kopfballtreffer in Führung. Sechs Minuten später wehrte Torwart Andreas Absmeier zuerst Hausbergers und gleich danach Bögls Kopfball ab und verhinderte den Ausgleich. Im Gegenzug erhöhte Engelsberg auf 2:0, nachdem Armin Absmeier wiederum per Kopfball Torwart Bichlmeier überwand. Dieser Treffer verunsicherte den TSV erkennbar. Torchancen waren nun Mangelware. Nach dem Seitenwechsel gelang Christian Steiglechner nach Eckball mit einem Schuss aus zehn Metern das 3:0. Neumarkt war in der Folgezeit bemüht, das Ergebnis zu korrigieren, wurde jedoch spätestens an der Strafraumgrenze gestoppt. Lediglich Florian Pühra und Stefan Bögl hatten jeweils noch eine Chance, die Absmeier aber beide vereitelte. Neumarkt bleibt mit einem Punkt Vorsprung Tabellenführer vor Mühldorf.

 

Zweite: Engelsberg II - Neumarkt: 2:4 (2:2): Der zweiten Mannschaft gelang der Rückrundenstart. Mit einem Auswärtssieg hält der Tabellenführer damit den Vierpunktevorsprung vor dem Verfolger Weidenbach. Die Tore für Neumarkt erzielten René Kempa, Markus Bögl, Mario Romer und Manuel Fleischer.

 

C-Jugend: Erharting - Neumarkt 1:5 (0:1): Im ersten Vorbereitungsspiel trafen die Neumarkter auf einen Gegner, der 35 Minuten sehr gut mithielt. Erst in der zweiten Halbzeit rückten die Gäste die Kräfteverhältnisse zurecht, erspielten sich zunehmend Chancen und nutzten sie. Torschützen: Sebastian Bauer (3), Michael Spirkl und Sebastian Heimerl.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Johannesbrunn/Binabiburg 1:0 (0:0): In Vorbereitungsspiel gegen die Niederbayern verletzte sich Neuzugang Marco Zehentmeier schon nach fünf Minuten nach heftigem Einsteigen des gegnerischen Torhüters schwer. Den fälligen Strafstoß verschoss Johannes Menzel. In der zweiten Halbzeit machte er es besser und erzielte den Siegtreffer.

 

D2-Jugend: Neumarkt - Johannesbrunn/Binabiburg 3:0 (1:0): Wegen Personalmangels halfen einige E1-Spieler aus, die ihre Sache sehr gut machten. Der Sieg ging völlig in Ordnung.

08.03.2015, Turnierberichte

 

E1-Jugend auf Platz 4 von 8 in Mühldorf: Der TSV startete stark in das vom SV Weidenbach organsierte Turnier. Die ersten drei Spiele gegen Reichertsheim (3:1), Waldkraiburg (2:0) und gegen Mühldorf wurden gewonnen. Gegen Ampfing reichte das 0:0 für den Gruppenstieg. Im Halbfinale wurde gegen Taufkirchen die 1:0-Führung leichtfertig verspielt und das Spiel mit 1:2 schließlich verloren. Im Spiel um Platz 3 traf man wieder auf Mühldorf und unterlag knapp mit 2:3. Sieger wurde Aschau durch ein 1:0 im Finale gegen Taufkirchen.

 

E2-Jugend auf Platz 2 von 10 in Mühldorf: Zum Abschluss der Hallensaison gelang beim Turnier des SV Weidenbach in Mühldorf mit einer kämpferischen und vor allen Dingen auch spielerisch überzeugenden Leistung der Einzug ins Finale. In der Gruppe A holte man sich nach Siegen gegen Gendorf/Burgkirchen, Waldkraiburg und Reichertsheim/Ramsau (bei einer Niederlage gegen Ampfing) mit neun Punkten den Gruppensieg. Der anschließende 1:0-Sieg im Halbfinale gegen Aschau war knapp aber verdient. Das Finale gegen Waldkraiburg war lange Zeit ein Kampf auf Augenhöhe. Eine kleine Unachtsamkeit brachte die Neumarkter auf die Verliererstraße. Die 0:4-Niederlage fiel aber ein wenig zu hoch aus. Das kleine Finale gewann Kraiburg gegen Aschau. Fazit für diese Hallensaison: Die E2 kam langsam in Fahrt, steigerte sich aber enorm, gewann ein Turnier, holte sich zwei zweite Plätze und stand viermal im Halbfinale.

 

F2-Jugend auf Platz 4 von 8 in Mühldorf: Obwohl ein wichtiger Abwehrspieler fehlte, gelang beim Turnier des SV Weidenbach in Mühldorf endlich einmal der Einzug in ein Halbfinale. Nach einem spannenden 0:0 gegen Waldkraiburg und einem anschließenden zu niedrig ausgefallenen 1:0 gegen Ampfing gab es in den Gruppenspielen nur eine 0:4 Niederlage gegen den späteren Turniersieger Mühldorf. Im Halbfinale mussten wir dann aber ein klares 0:6 gegen eine im ganzen Turnierverlauf überragend spielende Bad Aiblinger Mannschaft hinnehmen. Das Spiel um Platz 3 entschied dann leider der heimische Schiedsrichter zugunsten der Heimmanschaft des SV Weidenbach zum 0:1. Abschlusstabelle:

1. FC Mühldorf
2. TuS Bad Aibling
3. SV Weidenbach
4. TSV Neumarkt-Sankt Veit
5. VFL Waldkraiburg
6. TSV Polling
7. TSV Ampfing
8. SV Aschau

01.03.2015, Turnierberichte

 

E1-Jugend auf Platz 1 von 6 in Massing: Die E1 gewann das Turnier mit maximaler Punktzahl. Im Modus 'jeder gegen jeden' konnte keine Mannschaft mit der spielerischen Klasse der Neumarkter mithalten. Die beiden ersten Spiele gegen Kirchberg und den letztlich Turnierzweiten Wurmannsquick wurden mit 1:0 bzw. 2:0 gewonnen. Danach gab es gegen Mitterkirchen, Massing und Gangkofen drei 2:1-Siege. Abschlusstabelle:
                                     Punkte
1. TSV Neumarkt          15
2. SSV Wurmannsquick 9
3. ESV Mitterskirchen    7
4. TSV Gangkofen        5
5. TSV Massing            4
6. FC Kirchberg            3

 

E2-Jugend auf Platz 4 von 6 in Massing: Krankheitsbedingt trat man nicht in voller Mannschaftsstärke an. Bei gleichem Spielmodus wie bei der E1 wurden von den fünf Spielen drei gewonnen und zwei verloren. Das Torverhältnis war mit 4:3 knapp positiv. Turniersieger wurde Wurmansquick (13 Punkte) vor Kirchberg (10) und den Mitterskirchnern (9), die den direkten Vergleich gegen Neumarkt für sich entschieden hatten.

 

F2/F3-Jugend auf Platz 5 und 6 von 8 in Geisenhauen: Der Fluch des 5. Platzes setzt sich fort! Trotz sehr gutem Einsatzes und Überlegenheit gelang im ersten Spiel kein Tor und somit unr ein 0:0  gegen den späteren Turnierzweiten Niederviehbach. Das zweite Spiel wurde gegen die Heimmannschaft in letzer Minute unglücklich mit 0:1 verloren, wobei wieder einmal die Chancen nicht in Tore umgemünzt werden konnten. Im letzten Gruppenspiel dann endlich ein Sieg: 4:2 gegen Velden. Denkbar knapp verpassten die Neumarkter daas Halbfinale. Im Spiel um Platz 5 traf man auf die eigene F3, die ebenfalls in ihrer Gruppe starke vier Punkte erreicht hatte (0:0 gegen Geisenhausen F4, 1:0 gegen den Geisenhausen F3 und 0:6 gegen den späteren Turniersieger Landshut-Berg) Im Neumarkter Duell war es dann ein Spiel auf ein Tor, allerdings fiel nur ein einziger Treffer zum 1:0 Sieg für die F2. Fazit: Stimmung und Einsatz sind mittlerweile Top, einzig die Chancenauswertung klappt nicht.

 

G-Jugend auf Platz 7 von 8 in Mühldorf: Neumarkt trat beim Turnier der Weidenbacher personell geschwächt an. So war die klare 1:6-Auftaktniederlage gegen Waldkraiburg zwar schmerzlich, aber nicht überraschend. Schon im zweiten Spiel zeigte man, dass es auch anders geht. Die Buben wehrten sich gegen die Niederlage und glichen den 0:1-Rückstand gegen Obertaufkirchen noch aus. Im dritten Spiel war der Gegner Mühldorf besser und gewann 1:0. Das Platzierungsspiel nahm einen für Neumarkt typischen, und in diesem Fall auch positiven, Verlauf. In der Abwehr war Gabriel Maier unüberwindlich, während Stürmer Marcel Scheibel mit zwei Treffern für den Sieg sorgte. Waldkraiburg gewann das Finale gegen Bad Aibling. Abschlusstabelle:
1. Waldkraiburg
2. Bad Aibling
3. Mühldorf
4. Weidenbach
5. Polling
6. Obertaufkirchen
7. Neumarkt
8. Kraiburg

01.03.2015: F2-Jugend auf Platz 5 von 8 in Geisenhausen

22.02.2015, Turnierberichte

 

F1-Jugend auf Platz 2 von 4 in Frontenhausen: Vier Mannschaften spielten jeweils zweimal gegeneinander. Nur gegen den Gastgeber und Turniersieger war beim 0:5 und 1:4 zweimal nichts auszurichten. Alle anderen vier Partien gegen Mengkofen und Reisbach wurden gewonnen.

 

F2-Jugend auf Platz 5 von 8 in Tacherting: Bis auf zwei Spieler trat die F2 vollzählig an und startete gleich mit einem 3:3 gegen Stein/St.Georgen, wobei einige Patzer in der Abwehr den Sieg kosteten. Im zweiten Gruppenspiel gegen Altenmarkt gewann man bei drückender Überlegenheit mit 1:0. Im dritten Spiel gegen Garching setzte es dann eine verdiente 0:3-Niederlage. Damit war das Halbfinale futsch, und es blieb das Spiel um Platz 5, dass mit 2:0 gegen Taufkirchen gewonnen wurde. Insgesamt war aber wieder ein starker Einsatzwille erkennbar und die Tendenz ist eindeutig positiv. Trostberg gewann das Turnier.

22.02.2015 F2-Jugend auf Platz 5 von 8 in Tacherting, oben: Arda Akoglu, Lukas Krüger, Jonas Nestler, Dominik Ruhl, Luis Huber, unten: Max Ruhl, Niklas Prost, Philipp Döring, Jakob Schahmann

08.02.2015, Turnierberichte

 

D2-Jugend auf Platz 1 von 4 in Egglkofen: Alle Mannschaften spielten zweimal gegeneinander. Es war ein souveräner Turniersieg mit fünf Siegen und einem Unentschieden (gegen Haarbach). Die Tordifferenz von 24:5 sprach für sich. Johannes Weindl gelang gegen Egglkofen ein Hattrick.

 

E2-Jugend auf Platz 2 von 6 in Egglkofen: Bei zwei Gruppen á drei Mannschaften durfte sich die E2 in ihren zwei Vorrundenspielen keinen Ausrutscher erlauben, wenn man das Halbfinale nicht verpassen wollte. Der 1:0-Sieg im Auftaktspiel gegen Vilslern war noch eine zähe Angelegenheit, der Sieg im zweiten Vorrundenspiel gegen Johannesbrunn/Binabiburg (5:1) aber dagegen deutlich. Auch das Halbfinale gegen den Gastgeber wurde klar mit 6:2 gewonnen. Im Finale gegen Oberbergkirchen hatte man über weite Strecken ein optisches Übergewicht, musste aber in der letzten Minute das entscheidende Gegentor hinnehmen.

 

F1-Jugend auf Platz 2 von 6 in Egglkofen: Im gleichen Modus wie die E2 spielend, gewann man beide Vorrundenspiele souverän (4:1 gegen Vilslern und 1:0 gegen Haarbach). Auch das Halbfinale gegen Egglkofen (4:1) war keine Herausforderung. Im Finale hatte man dann aber gegen Gangkofen mit 1:3 das Nachsehen.

 

F2-Jugend auf Platz 5 von 7 in Garching: Alle sechs eingesetzten Spieler zeigten in allen sechs Spielen einen tollen Einsatz. Trotz einer teilweise deutlichen Überlegenheit wurden die ersten beiden Spiele gegen Reischach und Tüßling mit 0:1 verloren. Im dritten Spiel gegen den späteren Turniersieger Tüßling gab es eine 0:2-Niederlage. Der erste kleine Erfolg stellte sich beim Spiel gegen Waldkraiburg ein, in dem die F3 erst kurz vor Schluss den 1:1-Ausgleich hinnehmen musste. Gegen die zweite Garchinger Mannschaft war man haushoch überlegen und gewann 1:0. Im letzten Spiel gegen Neuötting waren die Neumarkter, die keine Ersatzspieler dabei hatten, mit den Kräften am Ende und verloren 0:3.

 

F3-Jugend auf Platz 6 von 8 in Mühldorf: Bei dem vom TuS Mettenheim organisierten Turnier belegte die neu gebildete F3 - trotz personeller Probleme - einen guten sechsten Platz.

 

G-Jugend auf Platz 2 von 6 in Egglkofen: Die Bambini spielten im gleichen Modus wie die E2 und die F1. Ein kleines Spielfeld, kleine Tore und bei fünf Feldspielern eine entsprechend vielbeinige Abwehr verhinderten, dass man im Auftaktspiel gegen Haarbach über ein 0:0 hinauskam. Weil sich Haarbach auch im zweiten Spiel gegen Bodenkirchen ein 0:0 emauerte, waren sie praktisch ohne Torerfolg im Halbfinale und mussten nur darauf spekulieren, dass es im Spiel der Neumarkter gegen Bodenkirchen einen Sieger gibt. Bodenkirchen ging - frenetisch von den Eltern nach vorn gepeitscht - in Führung. Neumarkt schlug zurück und gewann das Spiel mit 2:1. Im Halbfinale wurde Velden völlig verdient mit 2:0 besiegt, das spannende Endspiel ging gegen den Gastgeber aber knapp mit 0:1 verloren.

F2-Jugend auf Platz 5 von 7 in Garching

01.02.2015, Spielberichte

 

C-Jugend auf Platz 1 von 8 in Wallersdorf: Bei dem vom JFG Gäuboden Süd organisierten Hallenturnier hatten die Neumarkter die weiteste Anreise, belohnten sich aber dafür mit dem Turniersieg. Dabei misslang wie in der Vorwoche beim 0:3 gegen die JFG Straubinger Land der Auftakt. Nach einem anschließenden klaren 5:1-Sieg gegen Gäubodens Zweite musste auch im letzten Gruppenspiel noch ein Sieg her, um das Halbfinale zu erreichen. Niederalteich reichte dagegen ein Unentschieden. Neumarkts Siegtreffer zum 2:1 fiel spät, weil man vorher ein halbes Dutzend hochkarätige Chancen vertan hatte. Im Halbfinale setzte man sich gegen Gäuboden I durch und traf im Finale wieder auf den Auftaktgegner. Der hatte einen sehr starken Stürmer in seinen Reihen und einen noch stärkeren Torhüter. Beides kompensierten die Neumarkter durch Zweikampfstärke und einem unerschütterlichen Siegeswillen, mit dem der 0:1-Rückstand noch in einen 3:1-Sieg umgemünzt wurde.

 

D-Jugend auf Platz 5 von 8 in Altötting: Die D-Jugend erwischte die schwerere Gruppe und verlor das erste Spiel gegen Ötting mit 0:1. Danach wurde Vilshofen mit 2:0 besiegt und gegen Wacker Burghausen mit 0:2 verloren. Als Gruppendritter ging es in die Überkreuzspiele um die Plätze 5-8, wo zunächst gegen Emmerting und dann auch gegen Simbach mit 3:0 gewonnen wurde. Das Turnier gewann der Gastgeber Ötting durch einen 1:0-Sieg gegen Burghausen.

 

E1-Jugend auf Platz 2 von 10 bei Heimturnier: Das Auftaktspiel gegen Frontenhausen wurde mühelos mit 2:0 gewonnen. Anschließend setzte man sich gegen Oberbergkirchen mit 2:1 durch. Danach gab es aber gegen Eberspoint eine bittere Niederlage (0:3). Jetzt musste im letzten Vorrundenspiel ein Sieg her, um als Gruppenerster im Halbfinale dem Favoriten Wacker Burghausen aus dem Weg zu gehen. Das 2:0 gegen Polling war aber ungefährdet. Im Halbfinale wurde Dietfurt mit 5:0 vom Platz gefegt. Das 2. Halbfinale gewann Wacker Burghausen mit 3:0 gegen Eberspoint. Das Finale wurde auf höchsten Niveau gespielt. Die Neumarkter konnten zweimal einen Rückstand ausgleichen. Dem 2:2 folgte ein 7m-Krimi. Hier hatte Burghausen etwas mehr Glück und gewann bei je fünfzehn Versuchen mit 13:12.

 

E2-Jugend auf Platz 1 von 10 bei Heimturnier: Die E2 landete einen unerwarteten, aber nicht unverdienten Turniersieg. Drei Siege gegen Frontenhausen, Oberbergkirchen und Kumhausen sowie ein Unentschieden gegen Polling reichten überlegen für den Sieg in Gruppe A. Das Halbfinale gegen die eigene E3 - die überraschend, aber auch nicht unverdient das Halbfinale erreichten - war mit 3:0 eine klare Angelegenheit. Das Endspiel wurde gegen den TuS Garching knapp mit 1:0 gewonnen. Dritter wurde Polling, vierter die E3-Jugend.

 

F1-Jugend auf Platz 4 von 10 bei Heimturnier: Zunächst setzte es gegen Frontenhausen eine 1:4-Niederlage. Die ließ sich aber verschmerzen, weil alle drei weiteren Vorrundenspiele ohne Gegentor gewonnen wurden. Im Halbfinale war gegen Oberbergkirchen beim 1:2 Endstation. Das Platzierungsspiel ging gegen Kumhausen mit 1:4 verloren. Frontenhausen gewann das Turnier vor Oberbergkirchen.

 

F2- und F3-Jugend auf Platz 11 und 12 bei Heimturnier: In ihren Vorrundengruppen war für beide Teams wenig auszurichten. Es gelang kein eigener Treffer. Nur die F3 konnte beim 0:0 gegen Massing einen Punkt holen. In der Trostrunde unterlagen beide Teams dann knapp gegen Massing bzw. Haag und trafen am Ende im Platzierungsspiel um Platz 11 aufeinander, in dem die F2 mit 2:1 die Oberhand behielt. Turniersieger wurde der TSV Gars.

01.02.2015, C-Jugend auf Platz 1 von 8 in Wallersdorf, h.v.l.: Michael Brauner, Florian Maier, Sebastian Bauer, René Gschwendtner, Michael Spirkl, Ludwig Eggensberger, Georg Hackner, v.v.l.: Michael Hobmaier, Luis Behrens, Okan Gencoglu, Thomas Hackner, Sebastian Heimerl

E2-Jugend auf Platz 1 von 10 bei Heimturnier

25.01.2015, Turnierberichte

 

A-Jugend auf Platz 2 von 6 bei Heimturnier: Vier Siege ohne Gegentor, und nur eine knappe 1:2-Niederlage gegen Vilsbiburg waren die starke Bilanz der Neumarkter, die mit einem 9:0 gegen Mitterskirchen/Geratskirchen auch den höchsten Tagessieg landeten. Am Ende war man punktgleich mit Vilsbiburg. Das Torverhältnis sprach für Neumarkt, aber der direkte Vergleich gab den Ausschlag für die Niederbayern als Turniersieger.

 

B-Jugend auf Platz 2 von 10 bei Heimturnier: Neumarkt startete mit einer 0:2-Niederlage gegen die JFG Rossbach I, steigerte sich aber und gewann die restlichen drei Vorrundenpartien. Im Halbfinale traf man auf die JFG Rossbach II und hatte beim 4:0 keine Probleme. Im Finale traf man wieder auf den Vorrundenauftaktgegner. Wieder hatte die JFG Rossbach I am Ende die Nase vorn, weil Neumarkt einfach zu viele Chancen ungenutzt ließ.

 

C-Jugend auf Platz 1 von 8 bei Heimturnier: Mit zwei Siegen und einem Unentschieden war das Erreichen des Halbfinales kein Problem. Nach einem knappen 1:0-Sieg gegen Weidenbach/Waldkraiburg traf man im Finale auf die JFG Gäuboden Süd, lag zwischenzeitlich mit 0:2 hinten, erkämpfte sich aber noch ein 2:2-Unentschieden. Im 9m-Schießen trafen zunächst alle fünf Schützen beider Teams. Jetzt mussten die Torhüter ran. Zunächst parierte Matthias Zens den Schuss des gegnerischen Torhüters, um anschließend selbst zum Turniersieg zu verwandeln.

 

D-Jugend auf Platz 1 von 8 in Vilsbiburg (Samstag): Beim Turnier des TSV Haarbach in der neuen Ballsporthalle blieb die D-Jugend ungeschlagen. Mit drei Siegen und 8:1 Toren überzeugte man spielerisch und läuferisch und musste nur gegen Geisenhausen beim 0:0 einen Punktverlust hinnehmen. Im entscheidenden Spiel gegen den Vilslern lag das Team von Trainer Maximilian Heimerl nach einer Unachtsamkeit überraschend mit 0:1 hinten, konnte sich durch ruhiges und technisch ansprechendes Aufbauspiel dann aber zahlreiche Torchancen erarbeiten und gewann das Spiel noch verdient mit 3:1. Es spielten: Julian Thaler (T), Johannes Weindl (C), Johannes Heimerl, Dominik Aigner, Michael Poschinger, Maximilian und Florian Gruber.

 

D-Jugend auf Platz 3 und 6 von 10 bei Heimturnier: Die D1 erreichte ungeschlagen das Halbfinale und verlor dort gegen Salzachtal knapp mit 0:2. Das Spiel um Platz drei gewann die von Anton Aigner und Manfred Menzel betreute Mannschaft souverän gegen den Bonbruck/Binabiburg. Die D2 musste sich in der Vorrunde nur dem späteren Turniersieger geschlagen geben. Im entscheidenden Spiel um den Einzug ins Halbfinale gab es gegen Bonbruck/Binabiburg ein 2:2, womit man denkbar knapp das Halbfinale verpasste. Sieger wurde die Mannschaft der JFG Salzachtal, die im Endspiel die SB Chiemgau Traunstein besiegte.

 

G-Jugend auf Platz 4 von 8 in Waldkraiburg: Trotz personeller Nöte wurde mit dem Erreichen des Halbfinals das minimale Tagesziel erreicht. Mit einem 1:0-Sieg im Auftaktspiel gegen Kraiburg war der Grundstein gelegt. Die anschließende 1:5-Niederlage gegen Waldkraiburg wurde durch ein 4:0 im letzten Gruppenspiel gegen Dorfen wieder wettgemacht. Sowohl das Halbfinale als auch das Platzierungsspiel gingen anschließend verloren. Aber dafür, dass einige Stammkräfte fehlten und man auch keine Auswechselspieler dabei hatte, war der vierte Platz der Bambini beachtlich. Neuötting gewann das Turnier.

18.01.2015, Turnierberichte

 

AH auf Platz 3 von 9 bei Heimturnier: Es gab schöne Spiele, keine Verletzten und mit Altfraunhofen einen überraschenden Sieger, der im Vorjahr noch abgeschlagen auf Platz 9 gelandet war. Die Neumarkter traten erstmals als Spielgemeinschaft SG Neumarkt-St.Veit/Egglkofen an, belegten in der Gruppe A mit drei Siegen und einer Niederlage Platz 2 und mussten sich im Halbfinale Niederbergkirchen mit 1:4 geschlagen geben. Das Spiel um Platz 3 wurde gegen Mettenheim 4:2 gewonnen. Die Siegerehrung war wie jedes Jahr im Gasthaus Irsigler in Elsenbach.

 

Herren auf Platz 2 und 5 von 10 bei Heimturnier: Anders als im Vorjahr gab es in diesem Jahr auf Grund wenigerer Anmeldungen keine Qualifikationsturniere. Zehn Teams zeigten von Beginn an engagierten Fußball. Neumarkt I erreichte das Halbfinale durch zwei Siege, ein Unentschieden und eine 1:2-Niederlage gegen Haag. Im Halbfinale gab es einen knappen 1:0-Sieg gegen Johannesbrunn/Binabiburg. Im Finale hatte man - wieder gegen Haag - mit 1:4 das Nachsehen. Neumarkts zweite Mannschafft erreichte Platz 3 in der Gruppe und gewann das Platzierungsspiel gegen Huldsessen klar mit 4:1.

B-Jugend auf Platz 3 von 8 in Altötting: Krankheitsbedingt fehlten einige Spieler. So war man zum Turnier nur mit sieben Spielern gefahren, davon fünf mit jüngerem Jahrgang. Mit zwei Siegen gegen Braunau (Drittligist in Österreich, 2:0) und Ötting II (4:2) war man dem Halbfinale schon sehr nahe. Im dritten Spiel verlor man aber gegen Buchbach nach 2:0-Führung noch mit 2:5. Drei Mannschaften hatten jetzt sechs Punkte auf dem Konto. Neumarkt war dank des besseren Torverhältnisses als Zweiter im Halbfinale. Dort gab es gegen Holzland (Kreisliga) eine klare 0:5-Niederlage. Im Platzierungsspiel traf man wieder auf Buchbach und konnte 1:0 gewinnen. Holzland gewann das Finale gegen Ötting I mit 2:1. Taktisch und mannschaftlich war es eine gute Leistung der B-Jugend.

 

C-Jugend auf Platz 2 von 8 in Burghausen: Das erste Spiel gegen Burghausen I ging durch ein Tor in der letzten Sekunden unglücklich mit 2:3 verloren. Weil aber die nächsten zwei Spiele gegen Hebertsfelden (4:1) und Stammham/Marktl/Heiming (9:1) deutlich gewonnen wurden, erreichte man als Gruppenzeiter doch noch klar das Halbfinale. Hier lief man gegen den österreichischen Vertreter aus Tarsdorf/St. Radegund/Hochburg-Ach einem schnellen 0:2-Rückstand hinterher, konnte aber noch ausgleichen. Im fälligen 9m-Schießen genügten zwei eigene Treffer, weil von vier gegnerischen Schützen einer verschoss und drei an Torhüter Okan Gencoglu scheiterten. Im Finale traf man wieder auf Burghausen I und unterlag wieder nur ganz knapp mit 1:2. Das Soll war an diesem Abend aber mehr als erfüllt.

 

 

C-Jugend

​F1-Jugend auf Platz 3 von 4 in Mühldorf: Die F1 war am Samstag gleich zweimal im Einsatz. Am Vormittag wurde bei der Landkreismeisterschaft bei vier Mannschaften der dritte Platz belegt. Hier gelang ein 4:2-Sieg gegen Gars. Die Spiele gegen Waldkraiburg (0:5) und Kraiburg (1:2) gingen verloren. Beide Gegner qualifzierten sich für die nächste Runde.

 

F1-Jugend auf Platz 4 von 6 in Massing: Am Nachmittag war die F1 dann in Massing dabei. In den fünf Spielen gab es einen Sieg, drei Unentschieden und nur eine Niederlage (0:3 gegen den Gastgeber). Gangkofen gewann das Turnier vor Massing.

 

F2-Jugend auf Platz 4 von 6 in Massing: Die Gegnerschaft war nicht allzu stark. Hier wäre mehr drin gewesen, doch fehlte die Tagesform. Der vierte Platz war etwas enttäuschend.

 

F3-Jugend auf Platz 9 von 10 in Waldkraiburg: Bei ihrem ersten Einsatz schaffte die neue F3-Mannschaft am Ende einen Sieg im Spiel um Platz 9. Auch in zumindest zwei von vier Gruppenspielen war die F3 schon durchaus auf Augenhöhe mit dem Gegner. Weil gleich vier Spieler zum ersten Mal ein Spiel absolvierten, war es ein passabler Einstand.

 

Bambini auf Platz 1 von 6 in Massing: Die Bambini ließen sich an diesem Tag nicht aufhalten, gewannen alle ihre fünf Partien und blieben ohne Gegentor. Nur Wurmannsquick hatte in seinen Spielen mithalten können, sodass dass Aufeinandertreffen im fünften Spiel zum Finale um den Turniersieg wurde. Ein Unentschieden hätte genügt. Beides hatten die Trainer den Buben vorsorglich verschwiegen, um keine Nervosität aufkommen zu lassen. Die Neumarkter waren jedoch wie in allen Spielen zuvor spielbestimmend, mit Selbstbewußtsein bei der Sache, gewannen 1:0 und verdienten sich den ersten Turniersieg ihrer Karriere redlich.

Bambini: Stefan Spirkl, Maximilian Spirkl, Martin Ecker, Gabriel Maier, Jakob Fiszel, Florian Eckl, Christian Heerwald, Marcel Scheibel, Luca Ravoiu, Michael Behrens

18.01.2015: F3-Jugend auf Platz 9 von 10 in Waldkraiburg. Das Bild zeigt: Nico Haider, Steven Engelmann, Max Ruhl, Dominik Ruhl, Noel Eberl, Hamed Husseini, Abdullah Muhammad, Omaid Muhammad und Trainer Robert Staller als neuen F3-Trainer

18.01.2015: F2-Jugend auf Platz 4 von 6 in Massing. Im Bild h.v.l.: Jakob Schahmann, Oliver Klotz, Niklas Prost, Luis Huber; unten: Lukas Krüger, Arda Akoglu, Bastian Rothkopf, Jonas Nestler

04.01.2015, Turnierberichte

 

B-Jugend auf Platz 6 von 6 bei Hallenkreismeisterschaftsendrunde in Obing: Die 0:1-Auftaktniederlage gegen favorisierte Burghauser konnte man noch verschmerzen. Die anschließenden knappen Niederlagen gegen Holzland (1:2) und Raubling/Großholzh./Nicklheim (1:2) zeigten, dass man im Konzert der Großen durchaus mithalten konnte. Freilich war das Fehlen des erkrankten Andreas Hirschberger eine entscheidende Schwächung für das Team. Gegen Traunreut gelang beim 0:0 dann aber der erste Punktgewinn. Im Prestige-Duell gegen Mühldorf gab es den völlig verdienten 2:1-Sieg. Wacker Burghausen gewann das Turnier, ist somit Hallenkreismeister der Inn/Salzach-Region und damit auch qualifiziert für die nächste Runde auf Bezirksebene.

 

C1-Jugend auf Platz 3 von 8 bei Heimturnier: Nach zwei Siegen war der Sprung ins Halbfinale geschafft. Die klare 0:3-Niederlage im dritten Gruppenspiel passte aber nicht ins Bild. Nach verlorenem Halbfinale gewann man dann das kleine Finale. Die C2-Jugend verlor zunächst zwei Spiele, rettete sich mit einem Sieg im dritten Spiel aber noch auf Platz 3 und konnte das Platzierungsspiel um Platz 5 gewinnen.

 

D1-Jugend auf Platz 5 von 10 bei Heimturnier: Die D1-Jugend blieb in ihren vier Vorrundenspielen ohne Gegentreffer, konnte neben drei 0:0-Unentschieden aber nur einen 1:0-Sieg gegen Rossbach/Oberes Vilstal landen. Sechs Punkte reichten für das Halbfinale nicht. Im Spiel um Platz 5 entschied man die Partie gegen Salzachtal mit 5:4 im 9m-Schiessen. Die D2-Jugend schaffte im gleichen Turnier ein 0:0-Unentschieden gegen Mettenheim und und unterlag im Spiel um Platz 9 im 9m-Schiessen Mitterskirchen. Das Turnier gewann Taufkirchen vor Ötting.

 

E1-Jugend auf Platz 5 von 10 bei Heimturnier: Nach einem 0:0-Unentschieden gegen Eberspoint und einer 1:0-Niederlage gegen Haarbach war für die

E1-Jugend der Traum vom Halbfinale praktisch schon ausgeträumt. Da nützten auch zwei anschließende Siege gegen Taufkirchen und Polling nichts mehr. Im Spiel um Platz 5 bezwang man Burghausen nach 9m-Schießen mit 5:4. Die E2-Jugend wurde mit respektablen fünf Punkten Vierter in der Gruppe unterlag aber im Spiel um Platz 8 Polling mit 5:6. Die E3-Jugend wurde Zehnter.

21.12.2014, Spielberichte

A-Jugend: Platz 5 von 5 bei HKM-ZR: Fünfzehn Mannschaften hatten sich insgesamt für die drei Zwischenrunden zur Hallenkreismeisterschaft qualifiziert. Neumarkt bekam es in seinem Quali-Turnier mit Traunstein, Bernau/Aschau/Frasdorf, Heiligkreuz/Trostberg und Salzachtal zu tun. Alle vier Spiele gingen knapp mit einem Tor Unterschied verloren. Für die Endrunde qualifizierten sich Traunstein und Heiligkreuz/Trostberg.

 

B-Jugend: Platz 1 von 5 bei HKM-ZR: Die B-Hallenkreismeisterschaften laufen im gleichen Modus ab, wie bei der A-Jugend. Auch hier gab es drei Zwischenrunden mit jeweils fünf Mannschaften. In den zehn Turnierspielen der Zwischenrunde 3 gab es äußerst knappe Ergebnisse mit vier Unentschieden und sechs knappen Siegen mit jeweils einem Eintorevorsprung. Neumarkt startete mit einem 1:1 gegen Tacherting/Peterskirchen/Engelberg. Danach wurden Haiming/Stammham/Marktl und auch Siegsdorf jeweils mit 1:0 besiegt. Damit waren Platz 1 und die Qualifikation schon geschafft. Der letzte Sieg (2:1 gegen Traunreut) sorgte dafür, dass die Neumarkter mit eindrucksvollen fünf Punkten Vorsprung vor den ebenfalls qualifizierten Traunreutern das Turnier beendeten. Das große Finale findet am 3.1.2015 statt, vermutlich in Rohrdorf.

 

D-Jugend: Platz 5 von 5 bei HKM-ZR: Neumarkt traf in seiner Zwischenrunde auf fünf starke Gegner. Ein Weiterkommen war sicherlich kein realistisches Ziel. Vier Spiele wurden verloren, aber zumindest wurde Heiligkreuz (qualifizierte sich als Zweiter hinter Bad Aibling letztlich für das Finale) mit 1:0 besiegt.

14.12.2014, Turnierbericht, C-Jugend auf Platz 5 von 5 bei HKM-Zwischenrunde

 

Bei der Hallenkreismeisterschaftszwischenrunde gab es zunächst jeweils knappe 0:1-Niederlagen gegen Mühldorf und Ötting, weil die eigenen Torchancen nicht verwertet wurden und kleine, aber entscheidende, individuelle Fehler begangen wurden. Gegen Haag schaffte man ein 0:0-Unentschieden, und beim 1:3 gegen Waldkraiburg gelang dann auch ein eigener Treffer. Haag setzte sich mit acht Punkten und einem minimalistischen Torverhältnis von 2:0 (in vier Spielen) durch und hat damit mit dem Zweitplatzierten Ötting die Endrunde erreicht.

07.12.2014, Turnierberichte

 

Team Immerblau gewinnt Stadtmeisterschaft: Zehn Mannschaften hatten sich eingefunden, um die Stadtmeisterschaft auszuspielen. Als Schiedsrichter fungierten TSV-Fußballabteilungsleiter Hans Müller, AH-Trainer Peter Schatz  und Lajos Bocsi. Andreas Mitterhofer und Daniel Butenko hatten die Turnierleitung inne. Das Team Immerblau gewann das Turnier durch einen 4:1-Finalsieg gegen die Boca Juniors durch Tore von Manuel Fleischer (2), Christian Huber und Richard Fischer. Schon in der Vorrunde hatte Immerblau gegen Yoga Bonito mit 9:1 gewonnen, damit den höchsten Tagessieg aufgestellt und seine Favoritenrolle unterstrichen. Das kleine Finale gewann Team Skilabrett mit 3:2 gegen Tegernsee.

 

D2-Jugend auf Platz 8 von 10 bei Heimturnier: Von den vier Vorrundenspielen konnte Neumarkts D2 nur das zweite Spiel gewinnen. Auch das Spiel um Platz 7 ging gegen Haarbach (1:4) verloren. Turniersieger Mettenheim kassierte im gesamten Turnier kann einziges Gegentor und setzte sich nach einem 0:0 im Finale im anschließenden 7m-Schießen gegen Erharting mit 8:7 durch.

 

Bambini auf Platz 5 von 8 bei Heimturnier: Mit einer 0:1-Auftaktniederlage gegen Johannesbrunn-Binabiburg, einem 0:0 gegen Massing (Turniersieger) und einem 1:0-Sieg gegen Frontenhausen verpassten die kleinen Kicker in ihrer Vorrundengruppe knapp den zweiten Platz und damit um Haaresbreite das Halbfinale. Im Platzierungsspiel um Platz 5 gab es ein klares 2:0 gegen Eberspoint.

07.12.2014, Bambini auf Platz 5 von 8 bei Heimturnier; von links: Stefan Spirkl, Sebastian Spirkl, Gabriel Meier, Jakob Fiszel, Marcel Scheibel, Luca Ravoiu, Niklas Limmer, Martin Ecker, Michael Behrens und Tormann Maximilian Spirkl

30.11.2014, Turnierberichte

 

A-Jugend auf Platz 1 von 6 bei HKM-Vorrunde: Mit vier Siegen in fünf Spielen gewann man das Vorrundenturnier und folgte damit den Spielerkollegen aus der B-, der C-, der D- und der E1-Jugend in die Zwischenrunde. Nur im für beide unbedeutenden letzten Spiel "klaute" der ebenfalls für die Zwischenrunde qualifizierte Tabellenzweite aus Oberndorf/Maithenbeth mit einem 2:2 den Neumarktern zwei Punkte.

 

E1-Jugend am Samstag auf Platz 5 von 6 bei HKM-Zwischenrunde: Das Turnier begann vielversprechend. Haag wurde im Auftaktspiel durch ein Tor von Lukas Schwarzmeier mit 1:0 besiegt. Leider blieb es das einzige Tor für die Buben von Trainer Manfred Moosner. Mühldorf (0:2) musste man sich ebenso geschlagen geben, wie anschließend Burghausen durch eine unglückliche 0:1-Niederlage. Im vierten Spiel hatte man gegen hart einsteigende Buchbacher mit 0:2 das Nachsehen. Zumindest gelang im abschließenden Spiel gegen Haag noch ein 0:0-Unentschieden. Mühldorf und Burghausen qualifizierten sich für die Endrunde.

 

E1-Jugend am Sonntag auf Platz 1 von 8 in Töging): Der TSV verschlief das erste Spiel und verlor nach 1:0-Führung noch mit 1:2 gegen Winhöring. Danach wurden die Jungs wach und die nächsten zwei Gruppenspiele gegen Pleiskirchen (2:1) und Tann/Waldburgskirchen (4:0) gewonnen. Als Gruppenzweiter traf man im Halbfinale auf Töging und gewann durch eine sehr gute Leistung mit 2:1. Im Finale traf man auf Ampfing. Nach fünf Pfostentreffern genügte letztlich ein einziges Tor für den Turniersieg.

 

E2-Jugend auf Platz 3 von 8 in Winhöring: Ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage reichten knapp zum Erreichen des Halbfinals. Gegen den VfL Waldkraiburg zog man hier mit 1:3 den Kürzeren. Im Spiel um Platz Drei gegen den FC Mühldorf fielen keine Tore, so dass ein spannendes Siebenmeterschießen die Entscheidung für den TSV brachte. Überlegener Turniersieger wurde der Gastgeber TSV Winhöring.

 

23.11.2014, Turnierberichte

 

Neumarkt war am Wochenende Austragungsort von vier Vorrundenturnieren für die Hallenkreismeisterschaften. Der Modus für die nach Futsal-Regeln ausgetragenen Turniere war für alle Turniere gleich: Sechs Mannschaften starteten. Jeder spielte gegen Jeden, und die zwei Erstplatzierten erreichten die Zwischenrunde. Dreimal nahmen Neumarkter Teams erfolgreich teil. Das Weiterkommen gelang am Samstag der C- und der D-Jugend. Am Sonntag zog die B-Jugend in beeindruckender Manier nach.

 

 

B-Jugend auf Platz 1 von 5: Weil Kraiburg nicht angereist war, waren für alle Teams nur vier Spiele zu bestreiten. Souverän setzte sich hier die B-Jugend mit vier Siegen und 12:2 Toren durch, wobei unter den Gegnern auch zwei höherklassige Kreisligamannschaften waren.

 

C-Jugend auf Platz 1 von 6: Alles andere als das Erreichen der Zwischenrunde wäre eine Enttäuschung gewesen. Nach drei Siegen in den ersten drei Spielen war die Qualifikation schon geschafft. Am Ende hatte man mit 13 von 15 erreichten Punkten einen deutlichen Abstand zum Zweiten aus Babensham. Obendrein spielte man über das Turnier hinweg mit Abstand auch den besten Fußball.

 

D-Jugend auf Platz 2 von 6:  Nach drei Spielen mit Unentschieden, Sieg und Niederlage stand das Weiterkommen zunächst auf der Kippe. Erst zwei anschließende Siege gegen Holzland (2:0) und Rechtmehring (1:0) sicherten hinter den punktgleichen Öttingern den zweiten Platz.

 

F2-Jugend auf Platz 6 von 8 in Burgkirchen: Im ersten Hallenturnier der Saison hatten die Neumarkter in ihrer Gruppe mit Burghausen (Turniersieger), Mühldorf und Dorfen drei sehr starke Gegner in der Gruppe und war chancenlos. Das Erfolgserlebnis kam im Überkreuzvergleich gegen den Dritten der Gruppe B, wo ein überlegener Sieg eingefahren wurde. Das Platzierungsspiel um Platz 5 ging gegen Dorfen verloren.

22.11.2014, F2-Jugend auf Platz 6 von 8 bei Hallenturnier in Burgkirchen. Wacker Burghausen wurde Turniersieger

15.11.2014, Spielberichte

Erste: Winhöring - Neumarkt 0:3 (0:0): Den Grundstein zum Sieg im letzten Spiel des Jahres legte wiederholt die Neumarkter Defensive. Christian Huber und Andreas Kneißl hatten ihre Gegenspieler im Griff. Tobias Atzenbeck meldete derweil Winhörings Stürmer Tobias Deschauer ab. Aber auch die Verteidigung der Gastgeber zeigte sich stabil. Beide Teams suchten ihr Glück in Distanzschüssen, bei denen Stefan Leitner auf Winhöringer Seite und Bernhard Bichlmeier im Neumarkter Tor nichts anbrennen ließen. Die Gäste agierten zumeist etwas gefährlicher. Kurz nach dem Seitenwechsel hatte der Winhöringer Martin Gumpendobler eine gute Chance und verpasste eine Flanke mit dem Kopf nur ganz knapp. Fünf Minuten später hatte Andreas Hausberger eine gute Möglichkeit, vergab aber. Die Neumarkter spielten geduldig weiter und wurden dafür in der 75. Minute belohnt. Nach einem gefährlichen Eckball von Winhöring konnte Neumarkt klären. Dann ging es schnell. Stefan Bögl bediente mit einem präzisen Pass den eingewechselten Alexander Zehentmeier. Er behielt die Übersicht und schob den Ball aus zehn Metern am Torwart vorbei ins Tor. Obwohl Winhöring mehr riskierte, wurden die Angriffe nicht gefährlicher. Felix Obergrußberger zeigte in der 83. Minute, wie Toreschießen funktioniert, als er nach einem schnell ausgeführten Freistoß am Strafraumeck abzog und mit seinem Flachschuss ins kurze Eck traf. In der Schlussminute rundete Andreas Hausberger mit einem cleveren Tor die sehr gute Vorstellung der Neumarkter ab, die sich anschließend von ihren zahlreich mitgereisten Fans als Herbstmeister feiern ließen.

 

Zweite: Winhöring - Neumarkt 1:0 (0:0): Die Zweite Mannschaft hatte sich bereits vor einer Woche vorzeitig die Herbstmeisterschaft gesichert, trat in Winhöring aber nicht wie ein Herbstmeister auf. Dagegen machten die Gastgeber ein sehr gutes Spiel und siegten verdient mit 1:0. Tas Tor des Tages erzielte in der 80. Minute Matthias Noerbauer.

 

A-Jugend: Neumarkt - Winhöring 6:1 (3:0): Trotz schlechter Platzverhältnisse lieferten die Neumarkter ein gutes Spiel ab. Das Spiel hätte noch deutlicher gewonnen werden können. Winhöring hatte keine echte Chance. Torschützen: Marco Hirtlreiter (2), Maximilian Wündisch, Andreas Hirschberger, Dennis Brauner und Fabian Niederreiter;

 

B-Jugend: Neumarkt - Winhöring 3:1 (0:1): Winhöring erzielte ein glückliches Führungstor, beschränkte sich ansonsten aber auf eine sehr defensive Spielweise. Damit kamen die Gäste in der zweiten Halbzeit nicht mehr durch. Neumarkt agierte noch druckvoller und gewann das Spiel durch Tore von Andreas Hirschberger, ein Eigentor und Lukas Voithenleitner.

 

C-Jugend: Neumarkt - Peterskirchen/Tacherting/Engelsberg: 2:0 (1:0): Im Spitzenspiel des Dritten gegen den punktgleichen Tabellenzweiten behielten die Neumarkter verdient alle drei Punkte zu Hause und eroberten sich mit dem neunten Sieg im zehnten Spiel den zweiten Tabellenplatz zurück. Das 1:0 erzielte Sebastian Bauer nach starkem Zuspiel von Luis Behrens. Nico Adamczyk sorgte per Freistoß für den zweiten Treffer. Neumarkts Hintermannschaft war stets auf der Höhe und überstand zwei, drei brenzlige Situationen mit Glück und Geschick. Spielerisch war es gegenüber den letzten Spielen eine deutliche Steigerung, sodass der Sieg verdient war.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Holzland/Inn: 7:2 (1:2): Die Gäste gingen vor der Halbzeit zweimal in Führung. Neumarkt war aber das bessere Team und zeigte das dann in der zweiten Halbzeit. Johannes Menzel fügte seinem Ausgleichstreffer aus der ersten Halbzeit noch zwei weitere Tore zur 3:2-Führung hinzu. Holzland hatte keine Torchance mehr. Julian Thaler mit drei Treffern und Michael Buchner sorgten für einen am Ende überraschend klaren und nicht erwarteten Sieg gegen einen Gegner, den man mit in der Tabelle damit überholt hat.

09.11.2014, Spielberichte

 

Erste (Nachholspiel vom Mittwoch): Erlbach II - Neumarkt 3:3 (0:1): Neumarkt hatte im ersten Durchgang Feldvorteile und kam durch Felix Obergrußberger, dessen Freistoß Martin Ronis an die Latte lenkte, zu einer guten Chance. Den Treffer erzielte dann aber Erlbach. Keeper Bernhard Bichlmaier konnte einen Freistoß von Michael Schreiner aus dem Mittelkreis nur abklatschen, und Maxi Kaltenhauser staubte ab (45.). Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel hitziger. Zahlreiche Fouls und Wortgefechte prägten das Geschehen. Als Kaltenhauser in der 73. Minute im Strafraum gelegt wurde und Stefan Perovic den Strafstoß eiskalt zum 2:0 verwandelte, schien das Spiel entschieden. Doch nun drehten die Gäste noch einmal auf und kamen durch Alex Zehentmeier und Andreas Hausberger zum Ausgleich. Erlbach war warf in einer dramatischen Schlussphase alles nach vorne, um den sicher geglaubten Sieg doch noch zu sichern. Das rächte sich. Gegen eine weit aufgerückte Abwehr des Landesligareserve standen plötzlich Michael Höckinger und Hausberger alleine vor Ronis. Hausberger ließ sich das nicht entgehen und erzielte die 3:2- Führung. Nachdem Andreas Kneißl die Ampelkarte gesehen hatte, kam Erlbach noch einmal zu einer Chance. Ein Einwurf erreichte Perovic, der den Fuß hinhielt und den Ball zum 3:3 im Kasten versenkte.

 

Erste: Neumarkt - Reischach 3:1 (0:1): Die Gäste hätten mit einem Sieg den direkten Anschluss an die Tabellenspitze herstellen können und werden nach diesem Spiel den ersten 45 Minuten nachtrauern, in denen sie das Spiel dominierten, die Zweikämpfe gewannen und Möglichkeiten hatten, früh in Führung zu gehen. Christoph Vilsmaier scheiterte in einer Situation beispielsweise am glänzend reagierenden Torwart Bernhard Bichlmeier. Trotz spielerischer Unterlegenheit kam auch Neumarkt zu einer hochkarätigen Chance. Michael Höckinger tauchte vor Ersatztorwart Jürgen Drippe auf, der aber klären konnte. Die verdiente Führung für den Gast erzielte Vilsmaier in der 42. Minute nach einer Ecke des überragenden Florian Scholz. Nach dem Seitenwechsel kam Neumarkt deutlich besser ins Spiel, gewann die Zweikämpfe und erspielte sich auch eine Reihe von klaren Torchancen. Die besseren Chancen hatten aber zunächst die Gäste durch Vilsmaier und Hametner. In der 66. Minute hatte Reischach noch Glück, als Andreas Hausberger eine Bögl-Vorlage knapp verpasste.  In der 67. Minute war aber dann der Ausgleich fällig. Einen an Florian Pühra verursachten Strafstoß verwandelte Felix Obergrußberger. Nur fünf Minuten später erreichte ein langer Ball Markus Windhager am langen Pfosten, der legte quer auf Michael Höckinger, der den Ball zur Führung ins Tor spitzelte. Reischach wehrte sich gegen die Niederlage, konnte der physischen Überlegenheit der Rottstädter aber nichts mehr entgegen setzen. In der 85. Minute entschied Felix Obergrußberger das Spiel mit seinem zweiten verwandelten Strafstoß. Neumarkt bleibt auch nach elf Spielen ungeschlagen und steht auf dem zweiten Platz.

 

Zweite: Neumarkt - Reischach 4:2 (2:2): Der Gast aus Reischach erwischte einen Start nach Mass und führte durch Treffer von Mathias Bauer und Philipp Opitz mit 2:0. Doch Neumarkt wehrte sich zunehmens und konnte noch vor dem Seitenwechsel durch Rene Kempa und Markus Bögl ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel brachte Stephan Zeiser die Gastgeber schnell in Führung, doch trotz hoher Überlegenheit versäumten es die Neumarkts Offensivkräfte, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Erst Frank IrSIEGler machte mit seinem Treffer zum 4:2 in der 90. Minute alles klar. Neumarkt ist mit sechs Punkten Vorsprung und noch einem ausstehenden Spieltag vorzeitig Herbstmeister.

 

A-Jugend: Neumarkt - Buchbach 3:2 (3:0): In einer sehr guten ersten Halbzeit hätte man mehr Tore erzielen müssen. Dann folgte eine miserable zweite Hälfte, in der man den Sieg beinahe noch aus der Hand gegeben hätte. Torschützen: Andreas Hirschberger (2) und Georg Reiter. Mit fünf Siegen und zwei Unentschieden nach neun Spieltagen liegt man im Moment auf Platz 3 der Tabelle.

 

C-Jugend: Neumarkt - Holzland 9:1 (3:0): Bei schönem Fußballwetter waren die Gäste körperlich sehr präsent, aber ohne jede Durchschlagskraft im Angriff. Nur der Ehrentreffer war das Ergebnis einer wirklich schönen Einzelleistung. Dagegen hatte Neumarkts Sturmreihe besonders in der zweiten Halbzeit leichtes Spiel. Ein um's andere Mal wurden die Schnelligkeitsvorteile genutzt und in Tore umgemünzt. Diese erzielten: Michael Spirkl (4), Nico Adamczyk (3) und Sebastian Bauer (2).

 

D1-Jugend: Neumarkt - Töging 4:0 (2:0): Die Zuschauer sahen eine eher durchwachsene Leistung der Heimmannschaft. Weil das Tabellenschlußlicht Töging aber im Angriff total harmlos war, geht der Sieg völlig in Ordnung. Vor der Pause trafen Julian Thaler (per Strafstoß) und Michael Buchner durch einen Flachschuss. Florian Gruber und wiederum Julian Thaler, jeweils durch Johannes Menzel stark in Szene gesetzt, trafen nach der Pause. Mit dem vierten Sieg im achten Spiel findet man sich leistungsgerecht im Mittelfeld der Tabelle wieder.

 

D2-Jugend: Neumarkt - St.Wolfgang 2:9 (0:3): Neumarkt kassierte eine unerwartet hohe Niederlage. Der Gegner hatte sich offensichtlich durch D1-Spieler verstärkt und liess der Heimmannschaft kaum eine Chance. Deren zwei Treffer erzielten Florian und Maximilian Gruber. Bisherige Bilanz der Neumarkter: Drei Siege, zwei Niederlagen, 17:17 Tore.

 

E2-Jugend (Mittwochsspiel): Winhöring - Neumarkt 7:5 (3:4): Gegen den souveränen Tabellenführer, der erst vier Gegentore zugelassen hatte, sah es lange Zeit nach einer Überraschung aus. Die schnelle 2:0-Führung der Gastgeber wurde noch vor der Pause umgedreht und anschließend sogar noch auf 5:3 ausgebaut, ehe in den letzten zehn Minuten die Kräfte schwanden und das Spiel doch noch verloren ging. Dennoch war es eine in allen Mannschaftsteilen überzeugende kämpferische und spielerische Vorstellung. Die Torschützen: Maximilian Loth (2), Sebastian Heizinger, Fabian Käsmeier und Lukas Poschinger.

08.11.2014, C-Jugend, Freude nach dem klaren 9:1-Sieg gegen Holzland

08.11.2014, C-Jugend-Spieler Michael Spirkl erhöht per Strafstoß gegen Holzland; Am Ende hieß es 9:1-Sieg

08.11.2014, C-Jugend, 9:1-Sieg gegen Holzland; Typische Größenverhältnisse für die C: Ältere 2000er treffen auf junge 2001er...

12.07.2014, E2-Jugend: Platz 1 in Ampfing08.11.2014, D1-Jugend, Julian Thaler erzielt per Strafstoß das 1:0 gegen Töging. Endstand: 4:0

02.11.2014, Spielberichte

 

A-Jugend (Freitagsspiel): Kay - Neumarkt 5:1 (0:1): Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen. Neumarkt ging durch Marco Hirtlreiter in Führung, hatte einige Torchancen aber auch einiges Glück, keinen Gegentreffer zu kassieren. Anfang der zweiten Halbzeit ließ man innerhalb von zehn Minuten drei Gegentreffer zu, verschoss zudem noch einen Elfmeter und gab das Spiel verloren.

 

A-Jugend (Sonntagsspiel): Neumarkt - Burghausen/Haiming/Marktl/Stammham 3:1 (2:0): Im Vergleich zum Freitagsspiel sahen die Zuschauer ein völlig anderes Team. Neumarkt zeigte als Außenseiter gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer wenig Respekt, spielte hochkonzentriert, holte am Ende des Spiels die letzten Kraftreserven aus sich heraus und gewann gegen einen starken Gegner durch Tore von Andreas Hirschberger (2) und Clemens Spirkl.

 

C-Jugend: Marktl/Stammham - Neumarkt 1:3 (0:2): Neumarkts Anhang sah zwei verschiedene Halbzeiten. Das Spiel schien in der ersten Halbzeit einen normalen Verlauf zu nehmen. Ein Zweitorevorsprung durch Treffer von Thomas Hackner und Nico Adamcyk brachte eine beruhigende Führung. Der Gegner kam überhaupt erst in der 33. Minute zu einer ersten Chance. In der zweiten Halbzeit "produzierte" man den Gegentreffer zum 1:2 selbst und baute den Gegner damit wieder auf. Eine Viertelstunde lang stemmte sich der Drittletzte gegen die fünfte Niederlage im siebten Spiel und brachte Neumarkts Abwehr ein ums andere Mal in Verlegenheit. Erst Sebastian Bauer beendete diese "Hängepartie" mit seinem Treffer zum 3:1-Endstand.

 

D1-Jugend: Schnaitsee - Neumarkt 4:1 (2:0): Beim Tabellenführer war für die Gäste nichts zu holen, zumal man nicht in Bestbesetzung antreten konnte. Den Ehrentreffer erzielte Johannes Menzel. Nach der dritten Niederlage im siebten Spiel ist man als Tabellensechster zwar weiter im Mittelfeld unterwegs, hat aber auch nur ein einziges Pünktchen Vorsprang auf den ersten von vier Abstiegsplätzen.

26.10.2014, Spielberichte

 

Zweite: Emmerting - Neumarkt 0:6 (0:2): Das Spiel verlief, wie es die Tabellenkonstellation erwarten ließ. Der Tabellenführer dominierte die Party, gewann ungefährdet und auch in dieser Höhe verdient. Markus Bögl, den Emmerting über neunzig Minuten nicht in den Griff bekam, erzielte drei Treffer und belohnte sich selbst für seine Leistungen in den vergangenen Spielen. Die weiteren Torschützen: Markus Hausberger, Michael Höckinger und Martin Huber

 

B-Jugend: Neumarkt/Erharting - Halsbachtal 5:1 (3:0): Die Gastgeber spielten konzentriert und kontrollierten das Spiel. Neben den Torschützen Andreas Hirschberger (3) und Georg Reiter (3) ist auch Torwart Martin Biber zu erwähnen, der einen Elfmeter hielt.

 

C-Jugend: Neumarkt - Ötting 1:9 (1:5): Beide Mannschaften waren vor dem Spieltag noch ohne Punktverlust und führten die Tabelle gemeinsam an. Ein Spitzenspiel sahen die Zuschauer in Niederbergkirchen dennoch nicht. Alle wußten um die Spielstärke der Gäste. Nur die kühnsten Optimisten rechneten sich Chancen für die Neumarkter aus. Die Gäste spielten wie ein Aufstiegsaspirant und waren klar besser.

 

D2-Jugend: Aschau - Neumarkt 2:3 (1:3): Es war ein sehr knapper Sieg, der durch zwei Tore von Maximilian Gruber und einen Treffer von Dominik Aigner sichergestellt wurde. Letztlich rettete den Sieg aber Torhüter Michael Ecke, der kurz vor Schluss einen Strafstoß parierte.

 

E1-Jugend: Neumarkt - Töging 4:1 (1:0): Mit viel Respekt begann Töging die Partie. Die spielerisch klar überlegenen Neumarkter erzielten aber erst in der fünfzehnten Minute die 1:0-Führung. Ein Strafstoß zu Beginn der 2. Halbzeit brachte Töging den glücklichen Ausgleich, während anschließend ein Strafstoß durch die Neumarkter vergeben wurde. Der Gastgeber erhöhte den Druck. Ein erneuter Strafstoss konnte zum 2:1 verwandelt werden. Jetzt hatte Töging keine Chance mehr. Zwei weitere Tore brachten den verdienten Sieg und den Herbstmeistertitel.

 

E2-Jugend: Neumarkt - Töging 6:3 (3:2): Eine gute spielerische - und speziell kämpferische - Leistung brachte den Sieg gegen den Tabellenzweiten aus Töging. In allen Mannschaftsteilen wurde konzentriert gearbeitet, so dass die knappe Halbzeitführung letztlich in ein am Ende verdientes 6:3 gesteigert wurde. Die Torschützen: Sebastian Heizinger (3), Jonas Moser (2) und ein Eigentor.

 

E3-Jugend: Neumarkt - Mettenheim 4:5 (1:1): Gegen den Tabellenletzten wurde das Spiel leider zu Beginn der zweiten Halbzeit aus der Hand gegeben. Aber mit sieben erreichten Punkten können das Team und ihre jungen Trainer Clemens Spirkl und Stefan Streck sehr zufrieden sein.

 

F1-Jugend: Oberbergkirchen - Neumarkt 12:4

 

F2-Jugend: Oberbergkirchen - Neumarkt 3:3: Die Gäste beendeten ihre Niederlagenserie, dominierten das Spiel von Anfang bis Ende und verbuchten zumindest einen Teilerfolg. Der mögliche Sieg scheiterte an der Chancenverwertung und fiel letztlich der neuen "Fair-Play"-Richtlinie zum Opfer. Ohne Schiedsrichter spielend war der Ball zum 4:3 für die Neumarkter eigentlich hinter der Linie - dachten die Neumarkter. Die Spieler beider Teams hätten sich nun - gemäß der neuen BFV-Regeln - selber auf Tor oder Nicht-Tor einigen müssen, was den Siebenjährigen naturgemäß genauso schwer fällt, wie Erwachsenen, wenn es kurz vor Schluss um Sieg oder Niederlage geht. Jedenfalls blieb es beim 3:3 und die Neumarkter fuhren trotzdem als gefühlter Sieger nach Hause.

25.10.2014, C-Jugend vor der 1:9-Niederlage gegen Ötting, hinten: Trainer Michael Brauner, Sponsorin Roswitha Zens, Michael Hobmaier, Nico Adamczyk, Marco Moosner, Sebastian Bauer, Michael Spirkl, René Gschwendtner, Thomas Noppenberger, Peter Freilinger, Andreas Zwieselsberger, Sponsor ung Co-Trainer Georg Hackner, vorn: Manuel Herzog, Luis Behrens, Ludwig Eggensberger, Okan Gencoglus, Matthias Zens, Markus Seidl, Thomas Hackner und Florian Maier

24.10.2014 F2-Jugend: Waldkraiburg - Neumarkt 9:1

24.10.2014, F2-Jugend vor dem 3:3 in Oberbergkirchen

24.10.2014, F2-Jugend vor dem 3:3 in Oberbergkirchen

19.10.2014, Spielberichte

Erste: Weidenbach - Neumarkt 2:3 (1:1): Weidenbach erwischte einen Start nach Mass in dieses Spiel und ging bereits nach fünf Minuten mit 1:0 in Führung. Nach einem Eckstoß nutzte Franz Kammhuber eine Unsicherheit des Neumarkter Torwarts, köpfte den Ball an die Latte, und Tobias Werner staubte aus vier Meter Entfernung ab. Weidenbach trat auch in der Folgezeit nicht wie das Tabellenschlusslicht auf, konnte zwar aus dem Spiel kaum Torchancen generieren, zeigte aber eine konzentrierte Defensivleistung und machte es den Gästen sehr schwer. So musste Andreas Hausberger in der 25. Minute auch sein ganzes Können aufbieten, um nach einer Freistoß-Flanke von Felix Obergrußberger, aus neun Metern mit dem Kopf den Ausgleich zu erzielen. Nach dem Seitenwechsel wurden die Chancen für Neumarkt immer hochkarätiger, und in der 68. Minute wurde eine davon zur Gäste-Führung verwertet. Stefan Bögl setzte sich energisch gegen seinen Gegenspieler durch und passte in aussichtsreicher Position uneigennützig auf Hausberger, der keine Mühe mehr hatte, den Ball im leeren Tor unterzubringen. Die vermeintliche Vorentscheidung erzielte Felix Obergrußberger in der 79. Minute mit einem Foulelfmeter. Torwart Patrick Lantenhammer hatte zuvor anstatt den Ball, Hausbergers Bein getroffen. Nur vier Minuten später musste der Neumarkter Alexander Perzl  wegen wiederholtem Foulspiels mit Gelb-Rot vom Platz. Den fälligen Freistoß knallte Julian Neumeier aus 30 Metern unter die Latte, brachte sein Team damit auf 2:3 heran und machte das Spiel wieder spannend. Trotz numerischer Überzahl konnten sich die Gastgeber aber kaum Torchancen erspielen. Viel gefährlicher waren hingegen die Konter des TSV. Die größte vergab Alexander Zehentmeier, als er frei vor Lantenhammer das Tor verfehlte. Weidenbach bleibt sieglos und mit nur einem Punkt Tabellenletzter. Neumarkt ist nun Tabellenzweiter.

 

Zweite: Weidenbach - Neumarkt 2:3 (0:3): In einem echten Spitzenspiel standen sich der Tabellendritte und der Tabellenzweite gegenüber. Es sah lange nach einer klaren Sache für den TSV aus. Zwei Tore von Rene Kempa und eines von Markus Bögl hatten Neumarkt früh auf die Siegerstraße gebracht. Doch dann übersahen es die Rottstädter, den Sack zu zumachen. Der frühere Neumarkter Herbert Noppenberger und Simon Vorhauser brachten Weidenbach noch einmal heran und machten das Spiel wieder spannend. Zum Punktgewinn reichte es aber nicht mehr. Neumarkt ist nach seinem sechsten Sieg im neunten Spiel wieder Tabellenführer.

 

A-Jugend: Unterneukirchen - Neumarkt 4:4 (1:1): Nach zwischenzeitlichem 2:2 nahm das Spiel in der Schlussviertelstunde einen ungewöhnlichen Verlauf. Die Neumarkter zogen in der 82. und 88. Minute auf 4:2 davon, wähnten sich auf der Siegerstraße und mussten in der 89. und durch den gegnerischen Torwart (!) in der 93. Minute doch noch den Ausgleich hinnehmen. Zu diesem ärgerlichen Unentschieden gesellte sich mit dem Schlusspfiff noch die rote Karte für Marco Hirtlreiter, was bei der angespannten Personalsituation sehr ungünstig ist. Die Torschützen: Dennis Brauner (2), Lukas Voithenleitner und Marco Hirtreiter

 

B-Jugend: Neumarkt/Erharting - Töging 2:2 (1:0): Eine souveräne erste Halbzeit hätte zu viel mehr Toren führen müssen. Dann wäre das Spiel mit Sicherheit gewonnen worden. Stattdessen lag man in der 59. Minute plötzlich und nach einer abseitsverdächtigen Spielsituation 1:2 hinten. Andreas Hirschberger gelang mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag acht Minuten später der Ausgleich. Mehr war wegen schlechter Chancenverwertung aber nicht drin.

 

C-Jugend: Burgkirchen - Neumarkt 1:3 (0:2): Spielerisch waren die Gastgeber dem Tabellenzweiten ebenbürtig. Der Unterschied war - wie so oft - in der Sturmreihe zu suchen, wo die Neumarkter mit Sebastian Bauer, Nico Adamczyk und Michael Spirkl - wie in allen Spielen zuvor - wieder eindeutig besser aufgestellt waren. M. Spirkl war es auch, der in der 16. und 19. Minute die 2:0-Führung herausschoss. Die Gastgeber kamen mit neuem Schwung aus der Kabine, die Neumarkter eher etwas verschlafen. Gut, dass Nico Adamczyk mit dem 0:3-Treffer in der 56. Minute alles klar machte, bevor der Gastgeber noch zum mehr als verdienten Ehrentreffer kam.

 

D1-Jugend: Burghausen - Neumarkt 6:0 (0:0): In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe mit den besseren Chancen für die Gäste. Nach Wiederbeginn ließen sich die Neumarkter durch den ersten Gegentreffer völlig aus dem Konzept bringen. Patzer und Abwehrfehler reihten sich aneinander und das Spiel nahm einen eigentlich unerklärlichen Verlauf mit einer letztlich zu hohen Niederlage.

 

E1-Jugend: Neuötting - Neumarkt 1:2 (1:1): Gegen ängstliche Gastgeber agierte die E1 schwach, wenngleich es die ersten fünfzehn Minuten ein Spiel auf ein Tor war, dem die Neuöttinger nichts entgegensetzen konnte. Der Führungstreffer war logisch, weitere sehr gute Tormöglichkeiten wurden aber nicht genutzt. Weite Abschläge der Gastgeber brachten die Neumarkter Verteidigung zum Wanken. Daraus resultierte ein Strafstoß für den Gegner, der zum Ausgleich führte. Die ruppige Gangart der Hausherren bereitete den Gästen erhebliche Probleme. Ein Freistoß zehn Minuten vor Schluss brachte den Siegtreffer. Am Samstag zu Hause gegen Töging (Tabellenvorletzter) reicht nun ein einfacher Sieg für die Herbstmeisterschaft.

 

E2-Jugend: Neuötting - Neumarkt 2:0 (1:0): Bereits in der zweiten Minute musste man den ersten Gegentreffer hinnehmen. Dennoch ließen sich die E2-Kicker nicht entmutigen und zeigten spielerisch und kämpferisch ein hervorragende Leistung. Vor dem Tor agierte man allerdings nicht 100%ig zwingend, und die wenigen Chancen verhinderte der hervorragende Gäste-Keeper. Kurz vor Ende mußte man noch einen weiteren Gegentreffer hinnehmen, dem aber ein nicht geahndetes Foul an Keeper Korbinian Obergrußberger vorausging.

 

E3-Jugend: Pleiskirchen I - Neumarkt III 19:1 (8:0): Ein übermächtiger Gastgeber machte kurzen Prozess mit den Neumarktern. Pleiskirchen gewann das fünfte seiner sechs Spiele zweistellig und steht zwei Spieltage vor Schluss als Herbstmeister praktisch schon fest. Hier zeigt sich die Schieflage bei der Zusammensetzung der Gruppe 4, in der E3- und E1-Teams gegeneinander spielen müssen.

 

F1-Jugend: Neumarkt - Weidenbach 1:7 (1:3):

 

F2-Jugend: Neumarkt - Weidenbach 1:7 (0:3):

 

Bambini: (Freundschaftsspiel): Mühldorf - Neumarkt 1:4 (0:3): Auch im zweiten Spiel liessen die Kleinsten der Fußballabteilung nichts anbrennen. Gegen den unermüdlich rackernden Gabriel Maier, der sich auch mit einem Tor belohnte, war für den Gegner kaum ein Durchkommen. Den Rest an gegnerischen Chancen machte Torhüter Luca Ravoiu im Tor zunichte. Außerdem sorgten Heidi Utzinger, Martin Ecker, Maximilian Spirkl und Marcel Scheibel (mit seinen drei Toren) für eine geschlossene Mannschaftsleistung.

 

Bambini: Platz 3 von 8 bei Turnier in Unterneukirchen: Bei sonnigem Herbstwetter waren sieben Spiele á zehn Minuten zu absolvieren. Nach einem 1:0-Auftaktsieg gegen den Gastgeber spielte man dreimal Unentschieden. Danach gab es ein 8:0 gegen Traunreut und ein 4:0 gegen Emmerting. Nur gegen den Turniersieger Neuötting war beim abschließenden 0:4 nichts zu machen. Dafür, dass man nicht ganz in Bestbesetzung und ohne Auswechselspieler auskommen musste, war es für die erst Sechsjährigen ein erfolgreicher sonntäglicher Einsatz. Die Torschützen: Marcel Scheibel (11) und Jakob Fiszel (3)

19.10.2014, Bambini auf Platz 3 von 8 in Unterneukirchen, von links: Lukas Land, Martin Ecker, Jakob Fiszel, Florian Eckl, Luca Ravoiu, Maximilian Spirkl, Marcel Scheibel

12.10.2014, Spielberichte

 

Erste: Neumarkt - Tüssling 2:0 (0:0): Im Duell der Verfolger fuhr Neumarkt vor 200 Zuschauern drei wichtige Punkte ein. Es entwickelte sich ein Spiel mit wenigen hochkarätigen Chancen. Mit zunehmender Spieldauer beschlich die Zuschauer das Gefühl, dass das Spiel torlos ausgehen könnte. In der 55. Minute fiel dann aber die Neumarkter Führung. Nach einem langen Ball in den Tüßlinger Strafraum waren sich Frauenhofer und Reiter zu sicher, ließen den Ball zweimal aufspringen und übersahen Andreas Hausberger, der dazwischensprintete, Torwart Starnecker ausspielte und den Ball einschob. Weitere Chancen durch Spirkl, Hausberger, Bögl und Atzenbeck blieben ungenutzt. Die Gäste verstärkten ihre Bemühungen um den Ausgleich, blieben aber erfolglos. In der Nachspielzeit entschied Kapitän Andreas Hausberger, der auch zum "man of the match" gewählt wurde, nach einem Alleingang über das halbe Spielfeld die Partie. Neumarkt beendete damit erstmals seit einem Jahr ein Pflichtspiel ohne Gegentor und hält als Tabellendritter Anschluss an Mühldorf und Neuötting, während Tüßling ins Tabellenmittelfeld abgerutscht ist. 

 

Zweite: Neumarkt - Tüßling 3:3 (1:1): Das Spitzenspiel der zweitplatzierten Neumarkter gegen den Tabellenführer hielt, was es versprach. Nach zwölf Minuten ließ Michael Riepl die Gäste erstmals jubeln, nachdem er nach einer schönen Einzelaktion unhaltbar einschoss. Nach Vorarbeit von Irsigler vollstreckte Stephan Zeiser in der 22. Minute zum 1:1-Halbzeitstand. In der 48. Minute spielte Markus Bögl Frank Irsigler den Ball in den Lauf, der sich gegen seinen Gegenspieler und den Torwart durchsetzte und die 2:1-Führung erzielte. Trotz der gelb-roten Karten für Martin Weindl in der 56. Minute waren die Gastgeber weiter spielbestimmend. Bezeichnenderweise resultierte der Ausgleich aus einem Abspielfehler im Aufbauspiel des TSV, den wiederum Riepl erzielte. Nachdem Markus Bögl dreimal das Aluminium anvisierte, war es Christian Bauer, der mit einer Flanke und der Hilfe des langen Pfostens den vermeintlichen Siegtreffer in der 82. Minute erzielte. Tüßlings Manuel Stockinger gelang in der fünften Minute der Nachspielzeit nach einem Eckball per Kopf der Ausgleichstreffer. Damit bleiben beide Teams punktgleich an der Tabellenspitze.

 

A-Jugend: Neumarkt - Grünthal/Schnaitsee/Waldhausen 3:0 (2:0): Die Neumarkter gewannen völlig verdient. Der Gegner hatte keine echte Torchance. Neumarkt rückt mit zehn Punkte auf Tabellenplatz Zwei vor, die SG Burghausen/Haiming/Marktl/Stammham ist mit fünfzehn Punkten aber schon ein wenig enteilt. Torschützen: Andreas Hirschberger, Tolga Akoglu und Marco Hirtlreiter.

 

B-Jugend: Neumarkt - Waldkraiburg/Weidenbach 1:3 (0:2): Die Befürchtungen, die Neumarkter könnten sich gegen den Tabellenersten eine deutliche Niederlage abholen, waren unbegründet. Zwar lag man schon früh 0:2 hinten, fing sich dann aber und musste mit der harten Gangart des Gegners zurechtkommen, die zu einigen Blessuren führte.

 

C-Jugend: Neumarkt - Halsbachtal 2:1 (1:1): In der zehnten Minute gingen die favorisierten Gastgeber erwartungsgemäß in Führung. Ein Schuss von Luis Behrens wurde vom Gegenspieler unhaltbar ins eigene Tor abgefälscht. Noch vor der Pause konnten die Gäste ausgleichen. In Hälfte Zwei sorgten Neumarkts schnelle Spitzen immer wieder für Gefahr und mussten sich in Sachen Chancenerarbeitung nichts vorwerfen. Trotzdem wäre das Spiel beinahe Unentschieden ausgegangen. Kurz vor Schluss sprach Schiedsrichterin Pia Hupfauer den Neumarktern einen Elfmeter zu, den Michael Spirkl sicher verwandelte. Fazit: Sehr, sehr glücklicher fünfter Sieg im fünften Spiel.

 

D1-Jugend: Neumarkt - Burgkirchen 4:0 (4:0): Eine gute Halbzeit und einige sehenswerte Spielzüge genügten, um das Spiel zu entscheiden. Über die ganze Spielzeit hinweg blieben die Gäste, die vor dem Spiel nur einen Punkt hinter den Neumarktern lagen, im Angriff harmlos. Torhüter Nico Obergrußberger musste nur selten eingreifen. Neumarkt jetzt auf Platz 4 mit zwei Punkten Rückstand zum Tabellenführer Burghausen. Die Torschützen: Johannes Müller (2), Johannes Menzel und Michael Buchner

 

E1-Jugend: Neumarkt - Burghausen 5:3 (3:2): Burghausen kam besser ins Spiel und ging mit 1:0 und 2:1 in Führung. Die kämpferisch starken Neumarkter konnten aber noch vor der Pause durch zwei weitere Treffer in Führung gehen. Die vehementen Angriffe der Burghausener nach der Pause wurden durch die sehr gute Verteidigung und den glänzend aufgelegten Torhüter Attila Solt abgewehrt. Durch schnelles Umschaltspiel der Neumarkter wurde der Vorsprung auf 5:2 ausgebaut. Der dritte Treffer der Gäste kam zu spät, um den Neumarkter Sieg noch einmal zu gefährden. Durch eine tolle kämpferische Leistung haben sich die E1-Buben an die Tabellenspitze gesetzt.

 

E2-Jugend: Neumarkt - Burghausen 8:6 (3:4): Spielerisch war es diesmal eine weniger gute Vorstellung. Über weite Strecken des Spiels lief man einem Ein- oder Zwei-Tore-Rückstand hinterher. Trotzdem ließen sich die E2-Kicker nicht entmutigen und kamen durch einen zehnminütigen Schlussspurt und  durch einige Paraden von Keeper Korbinian Obergrußberger doch noch zum Sieg. Die Torschützen: Maximilian Loth (5), Sebastian Heizinger (2) und Lukas Poschinger.

 

E3-Jugend: Neumarkt - Ampfing 5:5 (3:2): Der Vorsprung zur Pause war bald dahin, und man lag 3:5 zurück. Erst ein finales Aufbäumen sicherte den Punktgewinn, in einem Spiel, in dem die E3 wieder starken Fußball zeigte und nach fünf Spielen verdient auf Platz 3 der Tabelle liegt.

 

F1-Jugend: Buchbach - Neumarkt 5:0 (3:0):

 

F2-Jugend: Buchbach - Neumarkt 5:1 (2:0):

12.10.2014, Andreas Hausberger von der Ersten erzielte beide Treffer beim 2:0-Sieg gegen Tüssling uns wird zum "man of the match" gewählt. Heinz Heimerl übergibt den kleinen, symbolischen Preis.

12.10.2014, D1-Jugend, Neumarkt - Gendorf, Johannes Müller erzielt hier per Strafstoß das 1:0

05.10.2014, Spielberichte

 

Erste: Neuötting - Neumarkt 1:1 (0:0):

 

Zweite: Gendorf - Neumarkt 5:1 (2:0): Nach der ersten Saisonniederlage bleiben die Neumarkter zwar vorn dran, doch kämpfen im Moment nicht weniger als fünf Mannschaften um die Tabellenspitze.

 

A-Jugend: Ötting - Neumarkt 2:6 (0:2): Die Ballbesitzstatistik sprach in den ersten fünfundzwanzig Minuten für die Neumarkter, doch gab es keine klaren Torchancen. Erst ein Doppelpack durch Andreas Hirschberger in der 29. und 30. Minute brachte die Gäste in Führung. Das Spiel gegen bisher sieg- und punktlose Öttinger war entschieden, als Norbert Kerekes mit zwei Treffern auf 4:0 erhöhte. Tolga Akoglu und Marco Hirtlreiter sorgten für die Treffer Fünf und Sechs.

 

B-Jugend: Reichertsheim-Ramsau/Gars - Neumarkt 3:5 (2:1): Trainer Gerhard Moosner nahm die neuerliche Personalnot gelassen und ließ seine Burschen zu zehnt auflaufen. Die machten das Beste daraus, verwandelten ihren Frust in Kampfgeist, gewannen das Spiel trotz Rückstand zur Halbzeit und ließen den Gastgeber schlecht ausschauen. Eine reife Leistung aller Neumarkter und ein Super-Teamgeist!

 

C-Jugend (Baupokal): Neumarkt - Ötting 1:7 (0:5): Eine unerwartete Niederlage gab es im Baupokal gegen die JFG Ötting/Inn. Schon nach drei Minuten lag man 0:2 zurück. Nichts ging mehr. Weil Ötting auch ein Gegner in der Punktspielrunde ist, muss man sich für diese zwei Begegnungen etwas einfallen lassen.

 

C-Jugend (Punktspiel) Töging- Neumarkt 1:6 (0:2): Der Gastgeber begann forsch und legte eine harte Gangart an den Tag. Manuel Herzog musste nach Foul schon frühzeitig ausgewechselt werden. Neumarkt brauchte eine Viertelstunde, um ins Spiel zu kommen, konnte dann aber durch Nico Adamczyk (15.) und Thomas Noppenberger (20., direkter Freistoß) mit 2:0 in Führung gehen. Bis zur Halbzeit hätte das Spiel entschieden sein müssen. Michael Spirkl und Sebastian Bauer scheiterten aber - jeweils nach sehenswerten Alleingängen - freistehend am gegnerischen Torhüter. In der zweiten Halbzeit nahmen die Nickligkeiten zu. Töging ging noch härter in die Zweikämpfe, kam zum Anschlusstreffer und witterte Morgenluft. Die Neumarkter blieben konzentriert, lösten das Problem durch drei weitere Treffer und bleiben verlustpunktfrei Tabellenführer. Herausragend an diesem Tag: Nico Adamczyk mit drei Treffern und Ludwig Eggensberger als Mittelfeldregisseur.

 

D1-Jugend: Ötting - Neumarkt 1:4 (0:3): Johannes Menzel sorgte in der ersten Halbztei mit einem Hattrick für die Vorentscheidung. Michael Buchner erhöhte nach Wiederanpfiff per Freistoß auf 4:0. Der Ehrentreffer der in der Defensive schwach agierenden Gastgeber war nur Ergebniskosmetik. In der Tabelle geht es eng zu. Neumarkt ist als Tabellensechster nach vier Spieltagen nur zwei Punkte hinter dem Tabellenführer Holzland, aber auch nur einen Punkt vor dem ersten von vier Abstiegsplätzen, den im Moment die Öttinger besetzen.

 

D2-Jugend (Kleinfeld): Oberndorf - Neumarkt 3:6 (2:3): Die Gäste führten schon 3:0, ließen noch vor dem Pausenpfiff zwei Gegentreffer zu, um in der zweiten Halbzeit dann aber auf 6:2 uneinholbar davonzuziehen. Das Zusammenspiel klappte ordentlich, weitere Chancen wurden aber vergeben. Weil für Oberndorf noch ein dritter Treffer fiel, hieß es wie in der Vorwoche (gegen Oberbergkirchen) letztlich 6:3. Neumarkt ist damit punktgleich mit Tabellenführer Aschau, die aber ein Spiel weniger haben.

 

E1-Jugend: Winhöring - Neumarkt 3:6 (1:3): Die schnelle Führung der Winhöringer war nicht von langer Dauer. Die Gäste blieben gelassen, nahmen das Heft des Handeln in die Hand und führten zur Halbzeit verdient. Die Neumarkter, die insgesamt einfach spielerisch besser, kompakter und ballsicherer auftraten, schraubten das Ergebnis kontinuierlich auf 6:1 nach oben. Die Winhöringer hatten noch die eine oder andere Chance und kamen noch zu zwei Treffern, am deutlichen Neumarkter Sieg gab es aber keinen Zweifel.

04.10.2014, E1-Jugend nach dem 6:3-Sieg in Winhöring, mit Trainer Manfred Moosner

28.09.2014, Spielberichte

Erste (Kreisklasse III): Neumarkt - Oberbergkirchen 3:3 (1:0): Beide Teams begannen nervös. Nachdem Stefan Bögl nach einem perfektem Zuspiel von Florian Pühra in der 14. Minute die Führung erzielte, legte sich die Nervosität ein wenig. Man diktierte nun das etwas zerfahrene Spiel. Stefan Bögl und Markus Windhager hatten Chancen, die Führung auszubauen. Florian Pühra vergab eine vermeintlich hundertprozentige Chance knapp. Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste tonangebend. Stefan Langner und Andreas Weyerer hatten den Ausgleich auf dem Fuß. Die größte Chance ergab sich in der 62. Minute mit einem von Johannes Thienelt an Stefan Langner verursachten Strafstoß, den Bernhard Bichlmeier jedoch hielt. Zwei Minuten später fiel dann aber doch der Ausgleich. Oberbergkirchens Spielertrainer Herbert Vorwallner legte per Kopf auf Weyerer ab, der mit einem Seitfallzieher ausglich. Postwendend gab es einen Elfmeter für Neumarkt wegen eines Vorwallner-Fouls an Florian Pühra. Felix Obergrußberger ließ Michael Waldinger vom Punkt weg keine Chance. In der 70. Minute baute Neumarkt seine Führung sogar auf 3:1 aus. Bögl hatte nach Eckball am langen Pfosten per Kopf auf Alexander Zehentmeier zurückgelegt, der mit einer Direktabnahme aus zehn Meter traf. Dann war es wieder der unverwüstliche Vorwallner (der mit seinen Toren den TSV schon seit Jahren ärgert...), der in der 78. Minute einen Freistoß aus dem linken Halbfeld vor das Neumarkter Gehäuse zum 2:3 ins lange Eck verlängerte. Dann gelang ihm in der 82. Minute auch noch der Ausgleich, wieder per Kopf, wieder nach Freistoß, nur diesmal von rechts.

 

Zweite (B-Klasse IV): Neumarkt - Stammham 1:0 (0:0): Gegen Stammham ging es um die Tabellenführung. Die Gäste hätten mit einem Sieg Platz 1 erobern können. Neumarkt behielt durch einen Treffer von Mario Romer in der 57. Minute aber die Oberhand, bleibt ungeschlagen und mit drei Punkten Vorsprung vor Tüßling II und Weidenbach II Tabellenführer.

 

A-Jugend: Reichertsheim-Ramsau/Gars - Neumarkt 1:0 (0:0): In einem offenen Match gab es Chancen für beide Meinschaften. Der Gegentreffer fiel in der 90. Minute. Die Neumarkter haderten ein wenig mit der Schiedsrichterleistung. Besonders mit einigen Abseitsentscheidungen war man nicht ganz einverstanden. Mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage findet man sich zunächst im Mittelfeld der Tabelle wieder.

 

B-Jugend: Neumarkt/Erharting - Burgkirchen 2:1 (2:1): Neumarkt musste das Spiel ohne Auswechselspieler bestreiten. Man erarbeitete sich gegen einen starken Gegner einige gute Chancen. Schon nach dreizehn Minuten stand nach Treffern von Michael Brunmeier und Andreas Hirschberger (bei zwischenzeitlichem Ausgleich) das Endergebnis fest. Die B-Jugend ist damit gut in die Saison gestartet. Das Torverhältnis nach drei Spielen ist mit 6:8 zwar negativ. Aber mit zwei Siegen rangiert man punktgleich mit drei weiteren Teams auf Platz 2 der Tabelle.

 

C-Jugend: Neumarkt - Ampfing 13:0 (7:0): Fünfzig Zuschauer sahen eine völlig einseitige Partie, in der sich die Gäste nicht eine einzige Torchance erarbeiten konnten und der Arbeitsnachweis von Torwart Matthias Zens aus keinen fünf Ballkontakten bestand. Im Angriff führten sehr schöne Spielzüge zu einer Flut von Treffern. Das Kräfteverhältnis spiegelt sich auch in der aktuellen Tabelle wieder. Neumarkt steht auf Platz 1, Ampfing ist Schlusslicht und spielte wie ein Absteiger.

 

D1-Jugend (Mittwochsspiel): Neumarkt - Grünthal/Waldhausen: 1:0 (1:0): Über den ganzen Spielverlauf hinweg waren die Gäste spielerisch etwas besser als die Gastgeber, die ihrerseits aber die klareren Torchancen verbuchen konnten. Der Siegtreffer fiel in der 13. Minute durch Michael Buchner. Mit fortschreitender Zeit wurde das Spiel hektischer, weil die Gäste mit allen Mitteln um den Ausgleich bemüht waren. Neumarkts Abwehr hielt stand und ist mit vier Punkten aus zwei Spielen gut in die Saison gestartet.

 

D1-Jugend (Sonntagsspiel): Neumarkt - Heiligkreuz 1:2 (0:1): Bis jetzt waren die Neumarkter auf ausnahmslos starke Gegner getroffen. Heiligkreuz war ein weiterer harter Brocken. Die Neumarkter waren nach dem Ausgleich durch Johannes Menzel einem Punktgewinn sehr nahe. Man hatte sogar die eine oder andere tolle Chance zur eigenen Führung. Doch in der 59. Minute ließ man den Gästespieler Marco Kaiser bei seinem Sturmlauf in zentraler Position frei zum Schuss kommen. Der Ball schlug unhaltbar ein. Die erste Saisonniederlage war besiegelt.

 

D2-Jugend (Kleinfeld): Neumarkt - Oberbergkirchen 6:3 (4:1):

 

E1-Jugend (Dienstagsspiel): Neumarkt I - Mühldorf 3:3 (2:2): Im ersten Punktspiel mussten die Neumarkter in einen temporeichen Spiel dreimal einem Rückstand hinterherlaufen. Der verdiente Ausgleich fiel erst in der Nachspielzeit.

 

E1-Jugend (Samstagsspiel): Neumarkt I - Erharting I 5:1 (4:1):  Durch schönes Kombinationsspiel führte man nach drei Minuten bereits 2:0. Leichtsinniges Zusammenspiel ermöglichte Erharting per Weitschuss unter die Latte den Anschlusstreffer. Ab diesem Zeitpunkt spielten die Neumarkter überlegen und erlaubten den Gästen keine einzige Torchance mehr. Es war ein Spiel auf ein Tor, in dem aus vielen Chancen zu wenig Zählbares resultierte. Trainer Manfred Moosner war mit dem Zusammenspiel und dem Kampfgeist zufrieden, nicht aber mit der Torausbeute.

 

E2-Jugend (Dienstagsspiel): Neumarkt II - Mühldorf 3:7 (2:3): Das erste Punktspiel begann vielversprechend. Eine sichere 2:0-Führung (Torschützen Jonas Moser und Maxi Loth) ließ ein ruhiges Spiel erwarten. Drei Gegentore innerhalb drei Minuten kippten das Spiel noch vor der Pause. Im zweiten Durchgang herrschte weiter Unsicherheit, sodass die Gäste schnell den Vorsprung ausbauten. Letztlich gelang nur noch ein weiterer Treffer durch Jonas Moser.

 

E2-Jugend (Samstagsspiel): Neumarkt II - Erharting II: 14:1 (8:0): Die spielerische Überlegenheit war von Beginn an erkennbar, so dass die Tore wie am Fließband fielen. Die zweite Hälfte glich der ersten. Den Ehrentreffer erzielten die Gäste durch einen sehenswerten Freistoß. Die Torschützen: Maxi Loth, Sebastian Heizinger (je 4), Lukas Poschinger, Paul Maier und Jonas Moser (je 2).

 

E3-Jugend: Schwindegg I - Neumarkt 1:3 (0:1): Die E3, letzte Saison noch ein Sorgenkind der Fußballabteilung, ist in dieser Saison glänzend gestartet. Nach dem 3:2-Auftaktsieg letzte Woche gegen Waldkraiburg gab es diesmal, unter der Betreuung von Stefan Streck und Clemens Spirkl, einen verdienten Auswärtssieg.

 

E3-Jugend: Neumarkt - Obertaufkirchen I 0:5 (0:2): Im dritten Saisonspiel musste man sich erstmals geschlagen geben und war ohne echte Siegchance. Trotzdem steht man immer noch auf Platz 2 der Tabelle, obwohl man in dieser Saison erneut das Pech hat, als E3 gegen einige E1-Mannschaften spielen zu müssen.

 

F1-Jugend: Neumarkt - Polling: 5:7 (1:4): Nach klarem Rückstand zur Halbzeit rafften sich seine Buben in der zweiten Hälfte auf und starteten eine Aufholjagd. Letztlich kam das Aufbäumen zu spät, die Niederlage war nicht mehr abzuwenden.

 

F1-Jugend: Mühldorf - Neumarkt 15:2:

 

F2-Jugend: Neumarkt - Polling 1:3:

 

F2-Jugend: Mühldorf - Neumarkt 11:0:

 

Bambini (Freundschaftsspiel): Egglkofen - Neumarkt 3:5 (0:2): Bei ihrem ersten Auftritt in dieser Saison freuten sich die Bambini gleich über einen gelungenen Auftritt. Die Egglkofener waren ein starker Gegner. Der Gästesturm mit Marcel Scheibel in vorderster Front war an diesem Tag aber etwas stärker. Wenn die Torwartfrage gelöst und die Abwehr weiter stabilisiert wird, dann sollte das Team mit seinem Trainergespann Behrens/Spirkl auf dem richtigen Weg sein.

28.09.2014, D1-Jugend, Neumarkt - Heiligkreuz 1-2, Johannes Menzel erzielt hier das zwischenzeitliche 1:1

27.09.2014, C-Jugend, Michael Spirkl beim 13:0-Sieg gegen Ampfing

 

21.09.2014, Spielberichte

Erste: Unterneukirchen - Neumarkt 1:2 (0:1): Es entwickelte sich am Freitag Abend ein schnelles und spannendes Spiel, obwohl beide Teams nicht in Bestbesetzung auflaufen konnten. Beim SV Unterneukirchen fehlten Thomas Reichenspurner und Martin Kainzmaier, beim TSV Andreas Hausberger, Andreas Kneißl, Alexander Zehentmeier und Alexander Perzl. Unterneukirchen fand etwas besser ins Spiel, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Zunehmend gelang es den Gästen, das Heft in die Hand zu nehmen. In der 14. Minute erzielte Markus Windhager mit einem platzierten Schuss aus kurzer Entfernung nach Vorarbeit von Markus Hausberger die Gästeführung. Neumarkt war bemüht, die Führung auszubauen, blieb jedoch ohne Erfolg. So klärte Michael Hilger in der 28. Minute nach einem Kopfball von Florian Pühra auf der Linie. Auch nach dem Seitenwechsel erspielte sich Neumarkt weitere Torchancen, bei denen sich SVU-Keeper Dennis Herzog mehrfach auszeichnen konnte. Neumarkts Abwehrchef Christian Huber und seine Hintermannschaft zeigten sich gut sortiert,  sodass Unterneukirchen aus dem Spiel heraus wenig bis gar keine Gefahr für das TSV-Tor erzeugen konnte. Der Ausgleich fiel dann auch nach einer Standardsituation in der 77. Minute. Eine kurz ausgeführte Ecke brachte Hager auf den langen Pfosten, wo Matthias Brückner einköpfte. Die Freude der Unterneukirchner währte nur vier Minuten. denn Stefan Bögl markierte nach einem abgewehrten Schuss von Florian Pühra den Siegtreffer per Abstauber. Danach hatte Neumarkt noch einige hochkarätige Chancen, aber auch Glück bei einem Konter, den Lippacher nicht erfolgreich abschloss.

 

Zweite: Perach - Neumarkt 1:7 (0:4):

 

A-Jugend: Holzland - Neumarkt 1:1 (1:1):

 

B-Jugend: Polling - Neumarkt 6:2 (5:0):

 

C-Jugend: Unterneukirchen - Neumarkt 0:3 (0:2): Die Gäste landeten einen ungefährdeten zweiten Sieg im zweiten Spiel. Schon nach zehn Minuten hatte Michael Spirkl zwei Treffer erzielt. Den Unterneukirchnern fehlte im Angriff gegen schnelle Neumarkter Verteidiger die Durchschlagskraft. Sebastian Bauer erzielte den dritten Treffer.

 

D1-Jugend: Polling/Tüßling - Neumarkt 1:1 (1:0): Gegen körperlich sehr präsente Gastgeber leisteten sich die Neumarkter zu Beginn jede Menge Abspielfehler. Als man mehr oder weniger im Spiel war, fiel nach einer missratenen Abwehraktion das 1:0 für die Spielgemeinschaft. In der zweiten Halbzeit hielten die Neumarkter in einem ruppiger werdenden Spiel gut dagegen und erzielten durch Florian Gruber den Ausgleich. Für ein grobes Foul an Johannes Heimerl, der daraufhin verletzt ausschied, kassierte der Pollinger Kapitän eine Fünfminutenstrafe. Die Neumarkter retteten sich über die Zeit und fuhren einen ganz wichtigen Punkt im ersten Saisonspiel ein.

 

D2-Jugend: Haag - Neumarkt 5:2 (2:2):

 

E1-Jugend (Freundschaftsspiel): Neumarkt - Eberspoint I x:x (x:x):

 

E2-Jugend (Freundschaftsspiel): Neumarkt - Eberspoint II 8:2 (4:1): Die spielerische Überlegenheit drückte sich letztlich auch im Ergebnis aus. Die Torschützen: Lukas Poschinger (3), Maximilian Loth (2), Sebastian Heizinger, Eren Sana und Fabian Käsmeier.

 

E3-Jugend: Neumarkt III - Waldkraiburg III 3:2 (0:1):

 

F1-Jugend: Waldkraibug - Neumarkt 12:3:

 

F2-Jugend: Waldkraibug II - Neumarkt II 9:1:

19.09.2014, D-Jugend vor dem ersten Saisonspiel in Polling (1:1), hinten: Trainer Maximilian Heimerl, Lena Buchner, Johannes Menzel, Sebastian Heizinger, Florian Gruber, Co-Trainer Anton Aigner, Johannes Heimerl, Co-Trainer Manfred Menzel; vorn: Tanja Nehmer, Dominik Aigner, Michael Poschinger, Nico Obergrußberger, Marco Ehm

14.09.2014, Spielberichte

 

Erste Mannschaft (Kreisklasse III): Neumarkt - Mühldorf 2:2 (1:1): Vor knapp 300 Zuschauern entwickelte sich auf schwerem Geläuf ein packendes Spitzenspiel, in dem der Kreisligaabsteiger und Tabellenführer die größeren Spielanteile, der Tabellenzweite Neumarkt aber die besseren Torchancen hatte. Die erste gute Möglichkeit für Neumarkt führte gleich zur 1:0-Führung. Andreas Hausberger verlängerte eine Höckinger-Flanke von links mit der Brust ins lange Eck. In der 27. Minute kam der Mühldorfer Torwart bei einem Neumarkter Angriff aus dem Tor, klärte aber zu unplatziert. Florian Pühra schoss den Ball aus 45 Metern direkt aufs leere Tor, traf aber nur den Pfosten. So fiel statt der 2:0-Führung der Mühldorfer Ausgleich durch Florian Haferkorn per Freistoß aus 24 Metern. Die Gäste wollten noch vor dem Seitenwechsel die Führung, doch die TSV-Defensive mit Torwart Bernhard Bichlmeier verhinderten Zählbares. In der 50. Minute hätte Stefan Bögl nach Vorarbeit von Alexander Zehentmeier für den TSV die Führung erzielen können. Vor seiner Direktabnahme versprang ihm der Ball und flog über das leere Gehäuse. Wie im ersten Abschnitt rächte sich dies postwendend. Maxi Mayr verwandelte eine Flanke von David Hütter per Seitfallzieher zur Gästeführung. Mühldorf zog sich jetzt mehr und mehr zurück. Somit konnte sich Neumarkt weitere gute Chancen erarbeiten. Mühldorfs Torwart Reichl war bei den Versuchen von Markus Windhager, Stefan Bögl, Alex Zehentmeier und Christian Huber zur Stelle. In der 74. Minute schien der Ausgleich fällig. Stefan Bögl überlupfte Torwart Reichl sehenswert, doch Dominik Sadri kratze den Ball noch von der Linie. Den umjubelten Ausgleichstreffer erzielte Felix Obergrußberger in der 79. Minute. Sein spektakulärer Freistoßhammer aus 28 Metern flog wie ein Strich unhaltbar ins Kreuzeck der Kreisstädter. TSV-Coach Christoph Deißenböck war zufrieden: “Ein unglaubliches Spiel meiner Mannschaft und ein verdientes Unentschieden für beide Mannschaften. Aufgrund der Platzverhältnisse war es teilweise eine Glückslotterie. Wir sind sehr zufrieden.“

 

Zweite Mannschaft (B-Klasse V): Neumarkt - Haiming 6:0 (2:0): In einem Spiel, das der TSV von der ersten bis zur letzten Minute dominierte, konnte der Neumarkter Trainer Stefan Farnbacher mit dem Kombinationsfußball seiner Spieler zwar zufrieden sein, mit der Torchancenverwertung jedoch nicht. Die 2:0-Pausenführung durch Stephan Zeiser und Mario Romer war für die Gäste schmeichelhaft. Nach dem Seitenwechsel erhöhten zuerst Rene Kempa, anschließend Frank Irsigler mit einem Doppelpack und schließlich Mario Romer auf 6:0. Die Zweite bleibt nach vier Spielen ohne Niederlage mit zehn Punkten an der Tabellenspitze, punktgleich mit Tüßling II und Engelsberg II.

 

A-Jugend: Neumarkt - Heiligkreuz/Trostberg 5:1 (4:0): Eine sehr gute Leistung des ganzen Teams führte zu einem erfreulich klaren Auftaktsieg. Durch gutes Pressing insbesondere in der ersten Halbzeit hatten die Gäste bis zur Halbzeit keine Chance. Das Spiel war schon nach 45 Minuten entschieden. Trotz schwindender Kräfte wurden auch in der zweiten Hälfte noch zahlreiche Torchancen erspielt, aber nicht mehr verwertet. Schön, dass sich die intensive Vorbereitung gleich im ersten Spiel ausgezahlt hat. Die Torschützen: Dennis Brauner, Andreas Hirschberger (je 2) und Albin Zeneli

 

B-Jugend: Neumarkt/Erharting - Heiligkreuz/Trostberg: 2:1 (1:0): Erstmals in einem Pflichtspiel traten die Neumarkter mit Erharting gemeinsam als Spielgemeinschaft an, die gegründet wurde, um die Personaldecke entscheidend zu verstärken. Dennoch standen im Aufgebot der Gastgeber am Sonntag nicht weniger als sechs C-Spieler, die nach ihrem eigenen Punktspiel am Samstag ein zweites Mal gefordert waren. Zudem waren drei B-Spieler schon am Vortag in der A-Jugend dabei. Entsprechend schwierig war die Ausgangsposition. Umso besser, dass Trainer Gerhard Moosner mit seinem Team einen wichtigen Auftaktsieg einfahren konnte, den Georg Reiter mit seinen zwei Treffern sicherstellte. Nach dem Anschlusstreffer der Gäste wurde es noch einmal spannend. Kampfgeist bis zur letzten Sekunde war gefragt.

 

C-Jugend (Freundschaftsspiel): Erharting - Neumarkt 1:6 (1:1): Zunächst sprach nichts für einen klaren Sieg der Gäste. Der Gastgeber ging früh in Führung und verteidigte den Vorsprung durch ein kompaktes Abwehrverhalten. Michael Spirkl schaffte vor der Pause durch eine Einzelaktion den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit spielten die Neumarkter ein wenig besser. Dafür wurden die Hausherren schwächer. Jeweils zwei Treffer von Sebastian Bauer und Michael Spirkl brachten die Gäste auf die Siegerstraße. Marco Moosner sorgte mit dem letzten Treffer im Spiel für den Endstand.

 

C-Jugend (Punktspiel): Neumarkt - Kay 6:4 (3:1): Die Neumarkter hatten schon zu Beginn des Spieles jede Menge Chancen. Nach zwanzig Minuten stand es 3:0. Für den Neumarkter Anhang schien es eine eindeutige Angelegenheit zu werden. Spätestens aber nach dem Anschlusstreffer übernahmen die Gäste das Kommando. Nach dem 3:3-Ausgleich musste man gar Schlimmes befürchten. Die Mannschaft von Trainer Michael Brauner erkannte jetzt die Situation und besann sich. Aber auch zwei weitere eigene Treffer zum 5:3 brachten keine Vorentscheidung, weil Kay noch einmal verkürzte. Erst nach dem dritten Treffer von Kapitän Michael Spirkl war der wichtige Auftaktsieg in trockenen Tüchern. Die weiteren Torschützen: Nico Adamczyk (2) und Sebastian Bauer.

 

E1-Jugend, zwei Testspiele und Turnier in Haarbach: Gegen Massing wurde am Montag wurde klar mit 13:1 gewonnen. Am Mittwoch landete man gegen ersatzgeschwächte Töginger einen knappen 3:2-Sieg, wobei zahlreiche hochkarätige Chancen ausgelassen wurden. Am Samstag in Haarbach wurde ein 4. Platz von 5 Mannschaften erreicht. Das erste Spiel wurde gegen Haarbach II klar mit 3:0 gewonnen. Im zweiten Spiel gegen Geisenhausen konnte man einen 2:0-Rückstand noch zum 2:2 ausgleichen. Das dritte Spiel gegen Frontenhausen wurde unglücklich mit 1:2 verloren. Im letzten Spiel traf man auf den FC Eberspoint, der das Spiel überlegen mit 4:2 gewann und Turniersieger wurde. Am kommenden Samstag kann sich die E1 gegen den FC Eberspoint beim letzten Testspiel für die Turnierniederlage revanchieren.

 

E2-Jugend, zwei Testspiele und Turnier in Haarbach: Das Testspiel gegen den TSV Massing war ein klare Angelegenheit, der 10:3-Sieg fiel deutlich aus. Torschützen: Sebastian Heizinger (3), Jonas Moser (2), Lukas Poschinger, Eren Sana, Paul Maier, Maxi Loth und sowie ein Eigentor. Ein ausgeglichenes Spiel gab es dann gegen den FC Töging, das letztlich mit 5:7 verloren ging. Spielerisch war es ein eine anspruchsvolle Vorstellung, allerdings gibt es noch Verbesserungspotenzial im Defensivverhalten. Torschützen Lukas Poschinger, Maxi Loth (je 2) und Sebastian Heizinger. In Haarbach reichte ein durchwachsene Turnierleistung mit zwei Siegen und zwei Niederlagen für den dritten Platz. Drei Tore von Kopfballungeheuer Lukas Poschinger sowie zwei Tore von Maxi Loth und eins von Sebastian Heizinger ergaben ein Torverhältnis von 6:5.

14.09.2014, F2-Jugend bei Turnier in Haarbach, Ergebnisse: 0:1, 0:0, 0:0, 0:5)

14.09.2014, volle Tribüne beim 2:2 der Ersten gegen Mühldorf

13.09.2014, C-Jugend, TSV - Kay 6:4, Spieler Nico Adamczyk bei seinem zweiten Treffer

07.09.2014, Spielberichte

 

Erste: Altötting - Neumarkt 1:4 (0:3): Die Gäste starteten besser in das Spiel, konnten sich zunächst aber keine zwingenden Torchancen erarbeiten. Die erste gute Möglichkeit verbuchte Altötting in der 9. Minute, als Franz Schallmoser eine Seehuber-Flanke knapp verpasste. Für Neumarkt kam Michael Höckinger gegen Keeper Rüdiger Ring einen Schritt zu spät, als ihm Stefan Bögl den Ball querlegte. Nach etwa zwanzig Minuten kam auch Altötting besser ins Spiel und verzeichnete in der 23. Minute eine Torchance durch Egzon Xhhemajlaj. Die Führung für Neumarkt erzielte Stefan Bögl in der 24. Minute. Eine Flanke von Florian Pühra aus dem Halbfeld unterschätzte die Altöttinger Abwehr, Bögl konnte den Ball annehmen und aus zwölf Metern alleine vor Ring ins lange Eck einschieben. Die Führung gab den Gästen Sicherheit. Die Neumarkter diktierten nun das Spiel. Nach einem Fehler im Altöttinger Aufbauspiel schaltete Bögl am schnellsten und spielte Andreas Hausberger den Ball präzise in den Lauf,  der seinen Gegenspieler abschüttelte, und aus elf Metern die 0:2-Führung erzielte. Drei Minuten später kam es für die Altöttinger noch dicker. Nach einem abgefangenen Neumarkter Angriff verlor Brotsmann den Ball wieder an Stefan Bögl, der mit seinen Querpass Höckinger bediente. Der schoss aus zehn Metern zum 0:3 ein. Nach dem Seitenwechsel versuchte der TV mit einer offensiveren Ausrichtung noch einmal heranzukommen. Diese Bemühungen sahen anfangs etwas zerfahren aus. In der 52. Minute brachte Sascha Seehuber einen Freistoß aus gut 25 Metern flach aufs Tor. Bernhard Bichlmeier konnte den Ball nur ins eigene Tor abwehren. Der Anschlusstreffer verlieh den Kreisstädtern jedoch etwas mehr Selbstvertrauen. Angefeuert durch die eigenen Fans verstärkte der TV nun weiter seine Offensivbemühungen, welche aber kaum Gefahr für das Neumarkter Tor erzeugten. Effizienter agierten in dieser Phase die Gäste. Nach einem Foul an Hausberger etwa 22 Meter vor dem Tor spielte Hausberger selbst den Ball vorbei an den reklamierenden Abwehrspielern in den Lauf von Alexander Zehentmeier und der hatte alleine vor Ring mit seinem 4:1-Treffer keine Mühe. Weitere Chancen ergaben sich durch den Altöttinger Dschaadan Lausat Aldschadaan mit einem 25-Meter-Schuss an den Pfosten und Alexander Zehentmeiers per Drehschuss und durch einen Seehuber-Schuss, der das Tor knapp verfehlte. Altötting beendete das Spiel mit neun Feldspielern. Der beste Altöttinger, Nino Dingl, hatte in der 88. Minute nach Schiedsrichterbeleidigung die rote Karte gesehen. Zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft zeigte sich Neumarkts Trainer Christoph Deißenböck: „Aufgrund der ersten Halbzeit und der Chancenauswertung war dies ein verdienter Auswärtserfolg, auch wenn nach dem Anschlusstreffer ein Bruch im Spiel war. Dank Kampf und Einsatz wurde das Spiel aber erfolgreich beendet.“

 

Zweite: Altötting II – Neumarkt II 3:3: In einem ausgeglichenen und torreichen Spiel gab es am Ende keinen Sieger. Dreimal ging Altötting in Führung und dreimal glich Neumarkt aus. Josef Berndl brachte den TV in der 17. Minute erstmals in Führung. Diese glich Frank Irsigler in der 40. Minute nach Vorarbeit Zeisers aus. In der 52. Minute verhalf Martin Huber mit einem Eigentor dem TV zur erneuten Führung, die jedoch zehn Minuten später Mario Romer egalisierte. Christoph Stadler brachte die Heimelf in der 67. Minute erneut in Front. Nach der Ampelkarte für Neumarkts Markus Mayerhofer war es der physischen Überlegenheit der Neumarkter zu verdanken, dass in Unterzahl doch noch ein Punkt zu verbuchen war. Richard Fischer erzielte den 3:3-Endstand in der 85. Minute aus zehn Metern.

 

C-Jugend: Obertaufkirchen - Neumarkt 3:9 2:5): Trainer Michael Brauner hat sich - auch wegen des Neuzugangs Nico Adamczyk - entschlossen, die taktische Aufstellung in der anstehenden Saison auf ein 4-3-3-System umzustellen. In diesem Testspiel klappte das schon recht ordentlich. Neumarkt war klar überlegen. Torschützen: Michael Spirkl (5), Sebastian Bauer (2), Nico Adamczyk und René Gschwendtner

 

D-Jugend: Haarbach - Neumarkt 1:9 (0:5): In einem überlegen geführten Spiel sprang ein entsprechend klarer Sieg heraus. Die Torschützen: Johannes Menzel (3), Johannes Heimerl (2), Michael Buchner, Maximilian Gruber, Michael Poschinger und Marco Ehm

 

D-Jugend: Waldkraiburg - Neumarkt 1:3 (1:3): In der letzten Saison traf man sich noch zu zwei Punktspielen. Nach dem Abstieg Waldkraiburgs aus der Kreisklasse gab es nun ein freundschaftliches Match, bei dem die Gäste die Oberhand behielten, verdient gewannen und dabei schöne Tore erzielten. Torschützen: Johannes Müller (2) und Johannes Menzel

 

E1-Jugend auf Platz 1 in Obertaufkirchen: Als Titelverteidiger wurde man seiner Favoritenrolle gerecht und gewann das Turnier. Das Auftaktspiel gegen FC Lengdorf wurde mit 3:0 gewonnen. Gegen TV Kraiburg konnte man die 1:0 Führung nicht über die Spielzeit halten und musste kurz vor Schluß noch den Ausgleich hinnehmen. Im dritten Gruppenspiel reichte ein 1:1 gegen Aschau um als Gruppensieger ins Halbfinale zu gelangen. Das Halbfinale wurde mit 1:0 gegen Grüntegernbach gewonnen. Im Finale hatten man wieder den SV Aschau als Gegner. Durch eine gute Leistung konnte ein 0:0 erspielt werden. Im Elfmeterschießen sicherte Torhüter Attila Solt mit drei gehaltenen Elfmetern den Turniersieg. Abschlusstabelle:

  1. TSV Neumarkt

  2. SV Aschau

  3. TSV Grüntegernbach

  4. TSV Buchbach

  5. FC Lengdorf

  6. SV Weidenbach

  7. TV Kraiburg

  8. SG Reichertsheim/Ramsau

 

E2-Jugend auf Platz 7 in Obertaufkirchen: Trotz zurückliegender Sommerpause zeigte die Mannschaft spielerisch schon wieder gute Ansätze. Durch einen Gegentreffer in letzter Sekunde verpasste man das Halbfinale, so dass letztlich nur Platz 7 heraussprang, was die Turnierleistung allerdings nicht ganz wiederspiegelt. Die Torschützen: Sebastian Heizinger (4), Maximilian Loth (2) und Lukas Poschinger.

24.08.2014, Spielberichte

Kreisklasse III: Mettenheim I – Neumarkt 1:3 (0:0): Beide Mannschaften konnten am ersten Spieltag einen Sieg verbuchen und gingen mit großem Selbstvertrauen in dieses Spiel. Es entwickelte sich sofort ein sehenswertes, schnelles Spiel mit vielen Torraumszenen. Neumarkt erwischte den besseren Start und verbuchte in der 3. und 4. Minute jeweils durch Andreas Hausberger die ersten Chancen. Auf der Gegenseite konnte Andreas Kneißl ein Zuspiel von Christian Springer auf Dany Maier im letzten Moment abfangen. In der 10. Minute hätte Michael Höckinger selbst abschließen können, spielte stattdessen aber in die Mitte, wo die TuS-Abwehr zum Einwurf klären konnte. Aus diesem Einwurf entstand die größte Chance bis zu diesem Zeitpunkt, Tobias Atzenbecks Kopfball parierte Torwart Robert Egger aber sehenswert. Ein Freistoß von Uwe Dragosin für Mettenheim in der 15. Minute landete bei Springer, der mit ei nem Fallrückzieher an TSV-Torwart Bernhard Bichlmeier scheiterte. In der 26. Minute schien die Neumarkter Führung fällig, als Egger gegen Höckinger und Josef Auer gegen Hausberger jeweils in höchster Not retten mussten. Für Mettenheim hatten Springer und Auer noch vor dem Seitenwechsel gute Kopfball-Chancen. Den ersten parierte Bichlmeier und der zweite ging knapp über den Kasten. Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehört hatte, mit einem Springer-Kopfball, der aber zu harmlos ausfiel. Anschließend verpassten Hausberger und Bögl den freiliegenden Ball im Strafraum. In der 52. Minute versuchte es Springer für Mettenheim vom Strafraumeck und verfehlte das Tor knapp. In der 54. Minute verpasste Gergely Sagi eine scharfe Hereingabe von Thomas Frauendienst. In diese Drangperiode der Gastgeber hinein gelang Neumarkt die Führung. Andreas Hausberger ließ einen langen Ball auf Michael Höckinger abtropfen, der den Ball aus vollem Lauf mitnahm, plötzlich frei vor Egger auftauchte und den Ball in die rechte Ecke schob. In der 63. Minute hätte Höckinger erhöhen können, nachdem er ein Zuspiel von Bögl schön annahm und aufs Tor schoß, doch wieder war der beste Mettenheimer, Robert Egger, zur Stelle und klärte. Eine Minute später verfehlte ein Schuß von Atzenbeck das Tor knapp. In der 69. Minute brachte Christian Wagenspöck einen Freistoß für Mettenheim vor das Neumarkter Tor und Christian Springer konnte sich durchsetzen und erzielte aus acht Metern unhaltbar den Ausgleichstreffer. Drei Minuten später schaltete Höckinger nach einem Freistoß am schnellsten und kam vier Meter vor dem Tor frei zum Ball. Egger konnte noch klären, den Nachschuss setzte Atzenbeck aber dann unhaltbar in die Maschen. Die Vorentscheidung hatte dann Florian Pühra auf dem Fuß bzw. auf dem Kopf, als er nach einem Eckball den Ball per Kopf scharf aufs Tor brachte, aber Raimund Manherz konnte auf der Linie klären. Im Anschluss verfehlten sowohl Hausbergers Kopfball als auch Sagis Gewaltschuss das Tor. In der 91. Minute lief Stefan Bögl nach einem Abschlag von Bichlmeier allen Abwehrspielern davon, bezwang Egger mit einem 25m-Heber zum 1:3-Endstand und erzielte damit seinen ersten Saisontreffer.

 

B-Klasse V: Mettenheim II - Neumarkt II 2:3 (1:2):  Der TuS Mettenheim erwischte den besseren Start , musste aber bis zur 34. Minute auf ein Erfolgserlebnis warten. Sercan Karaismail vollendete einen schönen Spielzug über rechts aus sechzehn Metern. Die Gäste glichen bereits nach drei Minuten aus. Stefan Zeiser legte mit der Hacke auf Frank Irsigler ab, der frei vor dem Mettenheimer Torwart Markus Gatzka die Nerven behielt und flach ins Eck einschob. Wieder nur wenige Minuten später spielte Frank Irsigler von der Mittellinie den Ball Manuel Fleischer in den Lauf, der ebenfalls frei vor Gatzka überlegt die Gästeführung erzielte. Die Vorentscheidung besorgte Zeiser nach schönen Flanke von Jakob Bartinger, indem er den Ball annahm und kontrolliert einschiessen konnte. Das 2:3 in der Nachspielzeit von Roland Egger per Foulelfmeter war nur noch Ergebniskosmetik.

17.08.2014, Spielberichte

 

Erste Mannschaft: Neumarkt Engelsberg 2:1 (1:1): Am ersten Spieltag der Kreisklasse 3 empfing der TSV Neumarkt-St. Veit den Aufsteiger TuS Engelsberg. In dem intensiven Spiel waren Torchancen zunächst Mangelware. Lediglich Robert Weber versuchte es in der 5. Minute für Engelsberg mit einem Schuss ans Aussennetz und Alexander Zehentmeier nach 20 Minuten für Neumarkt, der einen Kopfball an die Latte setzte. Das 0:1 für Engelsberg erzielte Andreas Hüller in der 33. Minute per Kopf, nachdem Christian Feichtner eine Flanke von rechts vors Tor brachte. Nur sieben Minuten später gelang dem TSV der Ausgleich. Stefan Bögl setzte sich über die rechte Seite durch und bediente Andreas Hausberger, der aus etwa sechs Metern einschob. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel noch intensiver und es ergaben sich mehr Torraumszenen. Alexander Zehentmeier scheiterte zunächst am starken Gäste-Torhüter Absmeier (54. Min). Drei Minuten später ging der Distanzschuss von Armin Absmeier knapp über das TSV-Tor. Danach war wieder Neumarkt an der Reihe mit einer Doppelchance von Stefan Bögl und Alexander Zehentmeier. Die spielentscheidende Situation leitete der Abwehrspieler Armin Absmeier des TuS Engelsberg ein, indem er bei einem Eckball Alexander Zehentmeier mit beiden Händen weg schob. Dies erkannte Schiedsrichter Karademir richtig, entschied auf Strafstoß für Neumarkt und stellte Absmeier mit Gelb-Rot vom Platz. Felix Obergrußberger verwandelte den Elfer unhaltbar zum 2:1 für Neumarkt. Trotz Unterzahl versuchte der Aufsteiger noch ein Unentschieden zu erreichen, erspielte sich aber keine zwingenden Möglichkeiten mehr. Dies wiederum ergab einige Konterchancen für den TSV, die Hausberger, Bögl, Höckinger und Windhager nicht nutzen konnten. Wegen Reklamierens holte sich Stefan Bögl in der 92. Minute ebenfalls noch die Gelb-Rote Karte ab. Somit blieb es am Ende beim verdienten 2:1-Sieg für Neumarkt.

 

Zweite Mannschaft: Neumarkt II – Engelsberg II 3:1 (2:0): Den Grundstock zum Sieg der zweiten Mannschaft des TSV Neumarkt-St. Veit in der B-Klasse 5 legte Frank Irsigler mit seinen beiden Treffern in der ersten Halbzeit. In der 17. Minute überwand er Torwart Manuel Hüttl mit einem überlegten Flachschuss aus spitzem Winkel ins lange Eck. In der 32. Minute stand er nach einer Flanke von links goldrichtig und traf per Kopf. Nach dem Seitenwechsel suchte der TSV die Entscheidung, konnte zunächst aber keinen Treffer erzielen. Erst nachdem der TuS Engelsberg durch einen Elfmeter, den Niclas Schwinke verwandelte, auf 2:1 herankam, und Markus Hausberger (TSV Neumarkt, 85. Min) die Ampelkarte sah, wurden die Offensivaktionen wieder zwingender. Daraus resultierte auch das 3:1, wiederum durch Frank Irsigler. Diesmal per Rechtsschuss aus acht Metern nach einer Hereingabe von rechts.

10.08.2014, Spielberichte

Erste Mannschaft: Trainer Christoph Deißenböck konnte mit der Trainingsbeteiligung und den Testspielen der ersten Mannschaft sehr zufrieden sein. Acht Spiele wurden absolviert, keines ging verloren. Nach einem intensiven Trainingswochenende zum Vorbereitungsauftakt gelang den Neumarktern trotz schwerer Beine gegen Massing ein 2:2-Unentschieden. Eine Woche später, beim 3:1-Sieg gegen Taufkirchen , sah die ganze Sache schon etwas frischer aus. Nach mehreren Jahren Pause nahmen die Neumarkter wieder am Pokalturnier des FC Bonbruck/Bodenkirchen 07 teil, konnte sich gegen den Gastgeber mit 3:1 durchsetzen und im Finale den SV Kirchberg im Elfmeterschiessen gewinnen, nachdem es nach der regulären Spielzeit 1:1 gestanden hatte. Zum besten Torwart des Turniers wurde Bernhard Bichlmeier gewählt. Der Höhepunkt der Vorbereitung war das Spiel gegen den ASD Caneva aus der italienischen Partnerstadt, das anlässlich der Sportheimeinweihungsfeier stattfand. Vor mehreren hundert Zuschauern konnte man kurz vor dem Ende einen 1:2-Rückstand noch drehen und gewann 3:2. Überraschend konnte das Team von Christoph Deißenböck auch den Bezirksligaabsteiger SV Aschau mit 3:1 besiegen. Gegen Ende der Vorbereitung wurde Schnaitsee mit 6:4 und beim SC Moosen/Vils mit 6:2 gewonnen. Die Neumarkter sind bereit für die neue Saison.

 

Zweite Mannschaft: Auch Stefan Farnbacher konnte mit der Vorbereitung der zweiten Mannschaft mehr als zufrieden sein und geht zuversichtlich in die neue B-Klassensaison. Alle Testspiele wurden gewonnen. Die Ergebnisse: Vilsbiburg II - TSV II 1:2, Taufkirchen II - TSV II 0:9, Haarbach - TSV II 1:2, TSV II - Egglkofen II 7:0, Schnaitsee - TSV II 0:2, Oberbergkirchen II - TSV II 1:3, Moosen/Vils II - TSV II 0:1

 

C-Jugend: Hebertsfelden - Neumarkt 2:3 (1:1): Michael Spirkl erzielte beim Kreisligisten per Flachschuss die Führung. Nach einem  Missverständnis in der eigenen Abwehr kam der Gastgeber per schönem Heber zum Ausgleich. Die erneute Führung konnte Hebertsfelden wiederum ausgleichen, weil die Gastgeber mit ihren pfeilschnellen Stürmern die Neumarkter ein ums andere mal in Verlegenheit brachten. Die Neumarkter wiederum hatten mit mehreren Pfostenschüssen Pech und ließen auch ein, zwei weitere dicke Chancen aus. Deshalb ging der Sieg durch drei Tore von Michael Spirkl am Ende in Ordnung.

 

D-Jugend: Eggenfelden - Neumarkt 1:2 (0:1): Ein Freistoßtreffer durch Johannes Menzel brachte in einem ansonsten ausgeglichenen Spiel die Führung. Gleicher Spieler verlud in der zweiten Halbzeit den gegnerischen Torwart und schob den Ball zum 2:0 ins kurze Eck ein. Kurz vor Schluss kamen die Gastgeber zum unbedeutenden Anschlusstreffer.

09.08.2014, C-Jugend: 3:2-Sieg in Hebertsfelden durch drei Treffer von Kapitän Michael Spirkl, im Hintergrund Luis Behrens

02.08.2014, Spielberichte

 

Erste: Schnaitsee - Neumarkt 4:6 (2:4): Bis zur 82. Minute war es ein munteres Toreschießen auf beiden Seiten mit Neumarkter Treffern durch Andreas Hauberger (3), Stefan Bögl (2) und Alexander Zehentmeier. Wegen Gewitters wurde das Spiel acht Minuten vor Schluss abgebrochen.

 

C-Jugend (Mittwochsspiel): Waldkraiburg - Neumarkt 1:3 (1:1): In einem Testspiel traf man auf einen körperlich überlegenen Gegner. Dafür spielte man aber den besseren Fußball und hat mittlerweile mit René Gschwendtner faktisch ein unüberwindliches Bollwerk in der Abwehr. Michael Spirkl und Sebastian Bauer legten sich gegenseitig die Treffer auf. Der Sieg war verdient.

 

C-Jugend (Samstagsspiel): Neumarkt - Gäuboden 3:2 (2:0): Der niederbairische Gegner aus Pilsting und Umgebung wird interessanterweise und neuerdings vom ehemaligen Neumarkter C-Trainer Martin Eggensberger trainiert. Bei hochsommerlichen Temperaturen mussten die Neumarkter ohne Auswechselspieler auskommen. Der niederbairische Gegner spielte gefälligen und schnellen Fußball, war aber vor dem Tor nicht gefährlich. Die Neumarkter hatten das Spiel bald im Griff und in Michael Spirkl einen starken Stürmer, der jedes Sprintduell gewann, zwei Treffer selbst erzielte und einmal für Sebastian Bauer auflegte. Minutenlang musste man verletzungsbedingt gar mit acht Feldspielern spielen, überstand aber auch diese Phase. Erst in den letzten Minuten kamen die Gäste durch einen Sonntagsschuss und ein Eigentor zu zwei Treffern.

 

D-Jugend: Neumarkt - Mettenheim 2:0 (1:0): Johannes Menzel und Johannes Müller stellten den Sieg sicher in einem Testspiel, indem Trainer Maximilian Heimerl erstmals auch die "neuen" D-Spieler des Jahrgangs 2003 einsetzte.

02.08.2014: Klas Breitenacher mit der F2-F3-Jugend

27.07.2014, Einweihungsfeier Fußballheim, C-Jugend hat sich einiges vorgenommen für die neue Saison, hinten von links: Trainer Michael Brauner, Thomas Noppenberger, Manuel Herzog, Rene Geschendtner, Marco Moosner, Markus Seidl, Matthias Zens; vorn von links: Torwarttrainer Georg Hackner, Michael Spirkl, Sebastian Bauer, Sophia Huber, Thomas Hackner, Luis Behrens, Michael Hobmaier, Sebastian Heimerl, Peter Freilinger

26.07.2014, Einweihungsfeier/Fußball

AH auf Platz 1 bei Heimturnier: Sieben Mannschaften aus der Umgebung waren am Freitag Abend der Einladung der Neumarkter gefolgt, um bei bestem Wetter das beste Team zu ermitteln. Beim 4:0-Auftaktsieg gegen Schönberg eröffnete Bürgermeister Erwin Baumgartner den Torreigen. Nach der 1:2-Niederlage gegen Haarbach musste im dritten Spiel ein Sieg gegen Zangberg her. 3:1 lautete das Ergebnis. Als Gruppenerster wurde im Halbfinale Weidenbach im 9m-Schiessen mit 4:3 besiegt. Gegen den Lokalrivalen Oberbergkirchen gab es im Finale dann einen knappen 1:0-Sieg.

 

D-Jugend: Neumarkt - Mettenheim 2:0 (1:0): Nach nur wenigen Trainingseinheiten traten die Jungs und Mädels der neuen D-Jugend (2002/2003) zu einem ersten Test an und besiegten die Mettenheimer mit 2:0. Die Tore erzielten Johannes Müller und Johannes Menzel.

 

E1-Jugend auf Platz 1 bei Heimturnier: Neben Neumarkts E1- und E2-Mannschaft waren bei diesem Turnier Oberbergkirchen und Frontenhausen mit von der Partie. Die E1 setzte sich im Auftaktspiel gegen die E2 (ein Jahr jünger) mit 4:0 durch. Oberbergkirchen wurde anschließend nach Rückstand noch in letzter Sekunde mit 2:1 besiegt. Gegen Frontenhausen lag man wieder früh 0:1 hinten. Bei achtzehn Minuten Spielzeit kam aber keine Hektik auf. Die Neumarkter drehten das Spiel alsbald um und gewannen klar mit 5:2. Die E2 wurde mit einem Sieg und zwei Niederlagen Dritter. Für beide Teams war es der letzte Saisonauftritt. Alle Spieler der E1 rücken in die D auf, während die E2-Mannschaft demnächst als E1 die neue Saison bestreitet.

 

F1-Jugend auf Platz 2 bei Heimturnier: Vier Mannschaften bestritten dieses kurze Turnier, das parallel zum E-Turnier stattfand. Das Auftaktspiel ging gegen Kraiburg mit 2:4 verloren. Die beiden weiteren Spiele wurden gegen Oberbergkirchen (3:2) und Erharting/Niederbergkirchen (5:0) gewonnen. Mit zehn Toren in drei Spielen hatte man sich den zweiten Platz hinter Kraiburg allemal verdient.

26.07.2014, Einweihungsfeier Fußballheim: alle E1-Teams auf dem finalen Foto, von links (etwas mehr auf der Sonnenseite an diesem Tag) Neumarkts E1, Frontenhausen (Pl.4), Neumarkts E2 (Pl.3) und Oberbergkirchen (Pl.2)

6.07.2014, E1-Jugend nach Sieg beim Einweihungsheimturnier, hinten: Michael Behrens, Florian Gruber, Marco Ehm, Johannes Weindl, Tim Märkl, Johannes Müller, vorn: Maximilian Gruber, Michael Poschinger Tanja Nehmer, Lukas Danner, ganz vorn: Tormann Michael Ecke.

26.07.2014, Erste vor dem Freundschaftsspiel gegen Caneva

26.07.2014, Einweihungsfeier Fußballheim: TSVII - Egglkofen 7:0; von links oben: Stefan Farnbacher, Alexander Heizinger, Jamal Weindl, Martin Weindl, Stephan Zeiser, Tobias Weber, Christian Bauer, Martin Huber, Lukas Obergrußberger, von links unten: Michael Gifthaler, Frank Irsigler, Thomas Winterer, Markus Mayerhofer, Mario Romer, Moritz Blieninger

26.07.2014, Einweihungsfeier Fußballheim: Zweite Mannschaft vor dem 7:0-Sieg gegen Egglkofen

26.07.2014, E2-Jugend (3. Platz beim Einweihungsheimturnier), mit Trainer Manfred Moosner

12.07.2014, E2-Jugend: Platz 1 in Ampfing

13.07.2014, Turnierberichte

 

E1-Jugend auf Platz 2 in Ampfing: Zehn Mannschaften kämpften beim Schweppermann in zwei Fünfer-Gruppen um den Einzug ins Halbfinale bzw. eine gute Platzierung. Nach zwei Siegen gegen Ampfing (3:0) und St.Wolfgang (1:0) waren die Neumarkter mit Trainer Michael Behrens dem Minimalziel Halbfinale schon ein gutes Stück näher gekommen. Nach zwei Unentschieden gegen Dorfen (1:1) und Kraiburg (0:0) hatte man es dann als Gruppenzweiter geschafft. Im Halbfinale war Waldkraiburg keine echte Hürde. Der 1:0-Sieg durch ein Tor von Johannes Müller war völlig verdient. Im Finale gab es ein Wiedersehen mit Vorrundengegner St.Wolfgang. Den 0:1-Rückstand konnte Marco Ehm mit feinem Weitschuss postwendend egalisieren. Anschließend ließ man sich aber auskontern und verlor 1:4. Insgesamt aber dennoch ein starker Auftritt der Neumarkter.

 

E2-Jugend auf Platz 1 in Ampfing: Nach zwei mühelosen 1:0-Siegen in den ersten beiden Spielen gab es gegen spielstarke Bad Aiblinger im dritten Spiel beim 0:2 einen kleinen Dämpfer. Im letzten Vorrundenspiel hatte St.Wolfgang keine Torchance. Mit einem 2:0 erreichten die Neumarkter als Gruppenzweiter das Halbfinale. Dort traf man auf Traunreut. Nach torlosem Spiel fiel die Entscheidung im 9m-Schiessen. Torhüter Attila Solt parierte zweimal glänzend und führte sein Team damit ins Finale. Dort wartete wiederum Bad Aibling. Es war ein offener Schlagabtausch. In letzter Minute konnte Neumarkt das Spiel durch einen Strafstoß für sich entscheiden. Tolle Leistung der E2 mit ihrem Trainer Manfred Moosner.

 

E3-Jugend auf Platz 4 in Oberdietfurt: Der E3 gelangen in ihrer Gruppe vier Siege. Mit voller Punktzahl ging es als Gruppenerster ins Halbfinale, in dem man sich den Pfarrkirchnern nach einem 2:2 erst im 7m-Schießen geschlagen geben musste. Gegen Massing, die man im Gruppenspiel noch mit 1:0 besiegt hatte, war im Spiel um Platz 3 beim 0:4 nichts zu holen. Dennoch ist ein vierter Platz bei zehn Mannschaften ein Erfolg. Pfarrkirchen gewann das Turnier vor Winhöring. Die Torschützen: Lukas Schwarzmaier (8), Florian Gruber (2), Maximilian Gruber (1)

 

F1-Jugend in Oberdietfurt: Sechs Mannschaften spielten im Modus jeder gegen jeden. Nachdem die Neumarkter zweimal gewonnen und zweimal verloren hatten, musste das Turnier wegen starken Regens abgebrochen werden, so dass keine reguläre Wertung zustande kam. Der Veranstalter entschied salomonisch und erklärte alle Teams zu Siegern.

 

Bambini auf Platz 10 in Ampfing: Bei 16 Teams wurde mit Vor- und Zwischenrunden gespielt. In der Vorrunden wurde gegen Grüntal gewonnen und gegen Obertaufkirchen sowie Mühldorf verloren. In der Zwischenrunde gab es drei Siege gegen Ampfing 1, Ampfing 2 und Trostberg. Das berechtigte zum Spiel um Platz 9, dass sehr unglücklich im 7m-Schiessen gegen Erlstätt verloren ging. Mühldorf gewann das Turnier.

12.07.2014, E2-Jugend: Platz 1 in Ampfing

12.07.2014, E2-Jugend: Platz 1 in Ampfing

13.07.2014, Bambini auf Platz 10 von 16 bei Turnier in Ampfing: Oben von links: Trainer Thomas Döring, Maximilian Spirkl, Dominik Ruhl, Martin Ecker, Bastian Rothkopf, Arda Akoglu; unten von links: Jakob Fiszel, Philipp Döring, Lukas Krüger, Marcel Scheibel, Maximilian Ruhl

06.07.2014, Turnierberichte

 

E1-Jugend auf Platz 1 in Gangkofen: Traditionell ist Gangkofen für Neumarkter Kleinfeldmannschaften ein gutes Terrain. Die Turniere sind sehr gut organsiert und werden zügig - und mit nicht all zu vielen Mannschaften - durchgeführt. Die Neumarkter mit ihrem Trainer Michael Behrens wußten, dass sie sich gegen die vier Mitwerber bei nur elf Minuten Spielzeit keine Fehler erlauben konnten. Entsprechend verlagerte man schon im ersten Match gegen Altenkirchen das Spiel komplett in des Gegners Hälfte, war beim 1:0-Sieg drückend überlegen und hätte sich Sekunden vor Schluss trotzdem noch beinahe den Ausgleich eingefangen. Der anschließende 2:0-Sieg gegen Mitterskirchen war dagegen nie in Gefahr. Gegen den Gastgeber musste man dann aber richtig dagegenhalten, um Gegentreffer zu vermeiden. Da vorn die Konterchancen ungenutzt blieben, blieb es beim 0:0. Das letzte Spiel hätte von der Tabellensituation her ein echtes Finale sein können. Die Neumarkter machten aber kurzen Prozess, fegten chancenlose Eggenfeldner mit 6:0 vom Platz und waren damit auch die einzige Mannschaft ohne Gegentreffer und mit positivem Torverhältnis. Verdienter kann man ein Turnier nicht gewinnen. Die Torschützen: Johannes Müller (4), Marco Ehm (2), Florian Gruber, Michael Poschinger und Lukas Danner.

 

F1-Jugend auf Platz 4 in Vilsbiburg: Beim traditionellen Sparkassencup belegten die F1-Kicker in ihrer Vorrundengruppe mit drei Siegen, einem Unentschieden, und nur auf Grund des schlechteren Torverhältnisses den zweiten Platz. Damit war das Halbfinale erreicht. Ab da war allerdings der Akku leer. Gegen Kumhausen (0:3) wurde ebenso verloren wie im Spiel um den dritten Platz gegen Velden (0:3). Die Torschützen: Maximilian Loth (5), Sebastian Heizinger (2) und Jonas Moser

 

F2-Jugend auf Platz 2 in Gangkofen: Zum Saisonabschluss erreichte die F2 unter ihrem Trainer Klaus Breitenacher einen sehr guten zweiten Platz. Es gab zwei überzeugende Siege und eine knappe Niederlage gegen den späteren Turniersieger Dingolfing. Der 2006er Jahrgang nimmt sein Training ab August - dann als F1 - wieder auf.

 

Bambini auf Platz 2 in Massing: Einen hervorragenden zweiten Platz fuhren Neumarkts Bambini unter Trainer Thomas Döring ein. Bei Punktgleichheit mit Turniersieger Dingolfing fehlte nur ein Törchen zum Turniersieg.

05.07.2014, Bambini: Ein Tor fehlte zum zum Turniersieg, somit Platz 2 in Massing

05.07.2014, E1-Jugend:  Platz 1 in Gangkofen, hinten: Lukas Danner, Johannes Müller, Tim Märkl, Gruber, Trainer Michael Behrens, vorn: Michael Poschinger, Marco Ehm, Gruber, Michael Ecke, Tanja Nehmer