BFV - 01. BFV-News

09.04.2019, Schulung zum Vereinsehrenamtsbeauftragten am 20.05.2019, 18.00 Uhr in Garching, Tassilostraße 15, Einladung von Carmen Gardill, Kreisvorsitzende

Auch dieses Jahr möchte ich wieder eine Schulung zum Vereinsehrenamtsbeauftragten anbieten. Bitte nehmen Sie diese an und melden Sie eine geeignete Person. Ziel dieser Schulungen ist, dem VEAB für die praktische Arbeit im Verein geeignete Hilfen anzubieten:

  • Warum benötigt mein Verein einen VEAB?

  • Wie gehe ich an meine Aufgabe als VEAB im Verein heran?

  • Was sind die ersten Schritte?

  • Wie gewinne ich ehrenamtliche Mitarbeiter und binde Sie auf längere Zeit an meinen Verein?

Denn auch im Fußballsport ist Qualifizierung das A und O nicht für hauptberufliche, sondern auch für die unzähligen ehrenamtlichen Mitarbeiter. Jedes Vereinsmitglied weiß, dass ein ausgebildeter Trainer oder ein geschulter Vereinsgeschäftsführer eine bessere Basis für eine erfolgreiche Entwicklung eines Vereins bilden. Darum bauen der DFB und der BFV seine Funktion als Dienstleister für die Vereine und den vielen Mitarbeitern an der Basis weiter aus. Anmeldung: cjgardill@t-online.de

09.04.2019, Ehrenamtstreff, am 20.05.2019 um 19.00 Uhr in Garching, Tassilostraße 15 , Thema: Vereinsorganisation, Einladung von Carmen Gardill, Kreisvorsitzende

Ist Ihr Verein richtig organisiert? In vielen Vereinen ist es mit der Organisation so eine Sache. Statt gezielt gestaltet, ist sie gar nicht so selten „historisch gewachsen“. Von einem gepflegten System kann dann nicht die Rede sein. Manche Regelungen waren vielleicht früher einmal sinnvoll, andere von Anfang an nur Stückwerk. Dass sie „ungestört“ historisch wachsen konnten, liegt gewöhnlich daran, dass es niemanden gibt, der fürs „Organisieren“ verantwortlich ist. Was Sie wissen sollten, um das Aufgabenfeld zu strukturieren und die Hebel dort anzusetzen, wo sie Wirkung zeigen, erläutert dieser Ehrenamtstreff „Vereinsorganisation 2.0“. Wir sind davon überzeugt, dass es hier in jedem Verein noch Optimierungsbedarf gibt. Im Rahmen dieser Schulung möchten wir tolle Beispiele und Ideen aufzeigen und diese zusammen mit Ihnen in interessanten Workshops ausarbeiten.

Die gesamte Schulung setzt sich aus folgenden Teilen zusammen:

  • Aufbauorganisation

  • Ablauforganisation

  • Satzung

  • Vereinsordnungen

  • Organigramm

  • Stellenbeschreibung

Weitere BFV-Schulungsangebote finden Sie auf der BFV-Homepage unter www.bfv.de/schulungstermine. Mit diesem Schreiben möchten wir Sie ganz herzlich zur Schulung einladen. Bitte teilen Sie mir sobald als möglich, spätestens aber bis zum 06.05.2019 mit, ob Sie am Ehrenamtstreff, teilnehmen werden. Anmeldung: cjgardill@t-online.de

03.04.2019, Bildung von Spielgemeinschaften im Herrenbereich, Info von Carmen Gardill

Servus Zusammen,

Auch zur kommenden Saison wird es sicherlich wieder Spielgemeinschaften bei den Herrenmannschaften des Kreises Inn-Salzach geben.
Bitte denkt dran, dass Spielgemeinschaften jeglicher Art bei mir beantragt werden müssen - alle SGs bedürfen einer Genehmigung.
Einfache SGs kann der KSL selbst genehmigen, bei komplizierten/außergewöhnlichen SGs bedarf es der Genehmigung des Bezirksspielausschusses.

Also bitte meldet zeitnah, zeitgerecht und nicht zu knapp denn sonst kann eine SG eventuell auch mal keine Genehmigung bekommen.
Wenn bestehende SGs fortgeführt werden sollen reicht ja ein Zweizeiler und wer für die aktuelle Saison diese Genehmigung hatte, der bekommt sie schnell und unkompliziert auch für die neue Saison. Die Beantragung ist aber dennoch Pflicht.

Vielen Dank!

 

Carmen J. Gardill

Kreisvorsitzende Inn-Salzach

Bezirk Oberbayern

Richtlinie für die Bildung von Herren- und Senioren-Spielgemeinschaften (Stand 01.07.2018)

 

Die nachfolgenden Bestimmungen gelten sowohl für die Herren- als auch für die
Senioren-Spielgemeinschaften. Abweichende Bestimmungen, die nur für die Senioren-Spielgemeinschaften gelten, sind unter Punkt VI. explizit aufgeführt.

 

I. Allgemeines

 

1. Spielgemeinschaften im Herrenbereich sollen dazu dienen, Herren die Ausübung des Fußballsports in den Vereinen zu ermöglichen. Spielgemeinschaften zum Zwecke einer Leistungsförderung oder eines evtl. ufstiegs des Vereins in eine höhere Spielklasse über die Kreisebene hinaus
dürfen nicht genehmigt werden.

 

2. Voraussetzung zur Bildung einer Spielgemeinschaft ist, dass ein oder mehrere Vereine nicht über die genügende Anzahl von Herrenspielern für die Meldung einer eigenständigen Mannschaft verfügen.

 

2.1. Zwei oder mehrere Vereine können nur mit einer Mannschaft eine Spielgemeinschaft (SG1) eingehen. Für die Meldung einer zweiten Mannschaft in der gleichen oder einer anderen Spielgemeinschaft (SG2) bedarf es der schriftlichen Genehmigung des Bezirks-Spielausschusses. In begründeten Ausnahmefällen, kann der VerbandsSpielausschuss auf Vorschlag und Anhörung des BezirksSpielausschusses eine weitere Spielgemeinschaft (SG 3)
genehmigen.

 

2.2. Eine eigenständige aufstiegsberechtigte Mannschaft eines an der Spielgemeinschaft beteiligten Vereins unterhalb der Spielklasse der
Spielgemeinschaft ist bei der erstmaligen Zulassung nicht möglich.

 

2.3 Bei der Weiterführung der Spielgemeinschaft in derselben Zusammensetzung ist Punkt 2.2 nicht zu beachten.

2.4 Spielgemeinschaften für Mannschaften in den vom BFV organisierten Spielrunden ohne Aufstiegsberechtigung sind Sonderspielgemeinschaften und bedürfen der Genehmigung des BezirksSpielausschusses.

 

3. Mit Beendigung des Spieljahres endet die Genehmigung für die Spielgemeinschaft automatisch. Das Fortbestehen muss neu beantragt werden. Beim Festhalten in derselben Zusammensetzung kann die Federführung der Spielgemeinschaft zu Beginn des neuen Spieljahres innerhalb der beteiligten Vereine wechseln.

 

II. Antragsverfahren

 

1. Bei den zu einer Spielgemeinschaft entschlossenen Vereinen meldet nur der federführende Verein über den elektronischen Meldebogen im SpielPlus bis
zum festgesetzten Abgabetermin für die neue Saison die Spielgemeinschaft an.

2. Der Kreis-Spielleiter genehmigt die Spielgemeinschaft (SG1). Die Genehmigung für die Spielgemeinschaft (SG 2) erteilt der BezirksSpielausschuss und für die Spielgemeinschaft (SG 3) der VerbandsSpielausschuss. Nach erfolgter Genehmigung erhält der federführende Verein der Spielgemeinschaft vom Kreis-Spieleiter bis zum 1.7. des laufenden Spieljahres eine schriftliche Bestätigung über die Spielgemeinschaft.

3. Bei Nichtgenehmigung des Antrages informiert der Kreis-Spielleiter oder der für die Genehmigung zuständige Spielausschuss in Form eines
kostenpflichtigen Verwaltungsentscheides die betroffenen Vereine und den jeweiligen Spielleiter schriftlich von der getroffenen Entscheidung.

 

4. Die Einsatzbestimmungen nach § 34 Spielordnung sind dabei zu beachten.

5. Bilden Vereine erstmalig aus verschiedenen Bezirken/Kreisen eine Spielgemeinschaft, ist die Spielgemeinschaft in eine Spielklasse in dem
Bezirk/Kreis in dem der federführende Verein seinen Sitz hat, einzuordnen.

 

III. Bestimmungen für den Spielbetrieb

1. Die Verantwortlichkeit für die Spielgemeinschaft liegt immer beim federführenden Verein. In Ausnahmefällen kann der Wechsel der Federführung nur bis zum 01.März des laufenden Spieljahres beim zuständigen Kreis-Spielleiter beantragt werden.

 

2. Für die erstmalige Einteilung zu den Verbandsspielen ist die Spielklasse des federführenden Vereins maßgebend. Bei einer Fortsetzung der
Spielgemeinschaft in der bisherigen Zusammensetzung ist die erspielte Spielklasse der Spielgemeinschaft für die Spielklasseneinteilung maßgebend,
unabhängig von der Federführung.

3. Das Spielrecht eines Spielers für den Stammverein bleibt bei Eintragung der Spielgemeinschaft erhalten.

4. Nach Beendigung der Spielgemeinschaft am Ende der Verbandsspielrunde gilt für die Einteilung der Herrenmannschaften:
a) Der federführende Verein spielt in der Spielklasse weiter, welcher die Spielgemeinschaft nach Beendigung der Verbandsspielrunde angehörte. Ein Aufstiegsrecht bis zur Kreisliga sowie ein Abstieg gehen auf ihn über.
b) Die anderen Vereine der Spielgemeinschaft sind in die unterste aufstiegsberechtigte Spielklasse einzuteilen.
c) Abweichend davon kann der federführende Verein die Spielklasse am Ende der Verbandsspielrunde auf einen der in der Spielgemeinschaft
beteiligten Vereine übertragen. Der bisher federführende Verein wird in die unterste aufstiegsberechtigte Spielklasse eingeteilt. Der zuständige
Spielausschuss ist bis 1.07. schriftlich zu informieren.

 

5. a) Bei Zurückziehung von Spielgemeinschaften während der Verbandsspielrunde können alle zur Spielgemeinschaft gehörenden Vereine in der folgenden Saison nur in die unterste aufstiegsberechtigte Spielklasse eingeteilt werden.
b) Bei Auflösung der Spielgemeinschaft während der Verbandsspielrunde können die Spiele von dem den Spielbetrieb weiterführenden Verein mit
allen Verpflichtungen übernommen werden. Ein mögliches Aufstiegsrecht in Form von Direktaufstieg oder die Teilnahme an Relegationsspielen zur nächsthöheren Spielklasse ist aber in diesem Fall ausgeschlossen. Für den ausscheidenden Verein gelten die Bestimmungen gemäß Ziffer 5 a.

IV. Auf- und Abstieg

1. Bei Erringung der Meisterschaft oder des Aufstiegsrechts in einer Spielklasse kann nur die Spielgemeinschaft oder der federführende Verein das
Aufstiegsrecht bis zur Kreisliga wahrnehmen. Auch wenn die Spielgemeinschaft in der neuen Saison nicht mehr fortgesetzt wird, kann eine
eigenständige Mannschaft in keine höhere Spielklasse eingeteilt werden.

 

2. Steht die Spielgemeinschaft nach Abschluss der Meisterschaftsspielrunde in der Kreisliga auf einem Aufstiegs-/Aufstiegsrelegationsplatz, tritt/treten der/die nachfolgend platzierte/n Verein/e in der jeweiligen Liga in die Aufstiegsrechte ein.

3. Steht eine Spielgemeinschaft als Absteiger fest, kann durch eine Auflösung der Spielgemeinschaft der Abstieg nicht umgangen werden. Auch im Fall einer Auflösung muss der federführende bzw. der übernehmende Verein absteigen.

V. Sportgerichtsurteile


Der federführende Verein haftet für alle Vorkommnisse.

 

VI. Abweichende Bestimmungen für die Senioren – Spielgemeinschaften

 

A. Allgemeines

 

1. Spielgemeinschaften im Seniorenbereich sollen dazu dienen, Senioren die Ausübung des Fußballsports in den Vereinen zu ermöglichen
2. Voraussetzung zur Bildung einer Spielgemeinschaft ist, dass ein oder mehrere Vereine nicht über die genügende Anzahl von Seniorenspielern für die
Meldung einer eigenständigen Mannschaft verfügen.

 

B. Antragsverfahren

 

Bei Nichtgenehmigung des Antrages informiert der Bezirks-Seniorenspielleiter in Form eines Verwaltungsentscheides die betroffenen Vereine, den jeweiligen Spielleiter sowie die Bezirksgeschäftsstelle schriftlich von seiner Entscheidung.

 

C. Bestimmungen für den Spielbetrieb

 

1. Die Verantwortlichkeit für die Spielgemeinschaft liegt immer beim federführenden Verein. In Ausnahmefällen kann der Wechsel der Federführung nur bis zum 1. August des laufenden Spieljahres beim zuständigen Bezirks-Seniorenspielleiter beantragt werden.

 

2. Nach Beendigung der Spielgemeinschaft gilt für die Einteilung der
Seniorenmannschaft folgendes:
a) Der federführende Verein spielt in der Spielklasse, welcher die Spielgemeinschaft nach Beendigung der Verbandsspiele angehörte. Ein
eventuelles Aufstiegsrecht sowie ein Abstieg gehen auf ihn über.
b) die anderen Vereine der Spielgemeinschaften sind in die unterste aufstiegsberechtigte Spielklasse einzuteilen;
c) Abweichend davon kann der federführende Verein die Spielklasse zum Saisonende auf einen der in der Spielgemeinschaft beteiligten Vereine
übertragen. Der bisher federführende Verein wird in die unterste aufstiegsberechtigte Spielklasse eingeteilt. Der zuständige
Spielausschuss ist bis 1.07. schriftlich zu informieren.
d) Spielgemeinschaften können an der Endrunde zur bayerischen Senioren-Meisterschaft teilnehmen.
e) Aus- und Rückwechseln von bis zu fünf Spielern in allen SeniorenAltersklassen sind möglich.

 

D. Auf- und Abstieg


Bei Erringung der Meisterschaft oder des Aufstiegsrechts in einer Spielklasse der Senioren kann nur die Spielgemeinschaft oder der federführende Verein das Aufstiegsrecht wahrnehmen.
 

31.03.2019, eFootball-Ratgeber für seine Vereine, Schreiben von Robert Schraudner, BFV-Vizepräsident

 

Liebe Fußballfreunde, wie Sie alle wissen, widmet sich der BFV verstärkt dem Thema eFootball. Dieses Feld zu besetzen, erachten wir als wichtig, weil schlicht und ergreifend zeitgemäß. Aus diesem Grund haben die Delegierten und damit die Vertreter unserer Vereine am Verbandstag im Mai 2018 für die Aufnahme von eFootball als weitere Facette des Fußballs in die BFV-Satzung beschlossen. Es mag für viele überraschend sein, warum wir dies mit solch‘ hoher Intensität tun – mit dem „BFV eSports Cup powered by M-net“ haben wir eine erste Turnierserie bereits erfolgreich über die Bühne gebracht, jetzt startet mit den „eClub Championships“ erstmals ein bayernweiter Wettbewerb für Eure Vereinsspieler. Als erster deutscher Sportverband haben wir mit www.bfv-esports.de eine eigene Plattform geschaffen, auf der wir unsere Aktivitäten gebündelt darstellen und dort die On- und Offline-Turniere organisieren. Das ist zentrale Anlaufstelle für alle Interessierten aus Ihrem Verein, für den sich auf diesem Terrain ganz neue Möglichkeiten erschließen lassen, die auf ein Ziel einzahlen: mehr Menschen für Fußball begeistern! Wir tun all dies, weil wir der festen Überzeugung sind, dass eFootball ein Instrument sein kann, das unseren Fußball, der in einer schnelllebigen Zeit und im Zuge des gesellschaftlichen Wandels vor großen Herausforderungen steht, für junge Zielgruppen interessanter macht, die bis dato noch nicht gegen den Ball treten oder bei Ihnen im Verein sind. Und auch als eine Möglichkeit, die berühmte „dritte Halbzeit“ in unseren Vereinsheimen wieder aufleben zu lassen. Was früher die Schafkopfrunde nach Spiel oder Training war, könnte jetzt eFootball im Verein sein. Lasst es uns versuchen! Wir hätten die Entwicklung auch einfach zur Kenntnis nehmen, das Feld anderen überlassen und die Sinnhaftigkeit infrage stellen können. Ja, das hätten wir. Aber es wäre eine Scheindebatte geworden, denn wer, wie Sie auch, mit offenen Augen durchs Leben geht, wird schnell erkennen, wie die Realität aussieht: Für unseren Nachwuchs und auch die Aktiven gehört der Umgang mit der Spielkonsole heute schlicht und ergreifend dazu. Deshalb packen wir das Thema an – zusammen mit Ihnen! Nicht zuletzt aus diesem Grund erachten wir es als besonders wichtig, Ihnen unsere Positionen und Visionen vorzustellen – deshalb haben wir mit „BFV goes eFootball“ einen Ratgeber gestaltet, der eFootball erklärt, verdeutlicht, dass wir mit gewaltverherrlichenden Spielen nichts am Hut haben, sondern uns ebenso Prävention auf die Fahnen schreiben wie die Talentförderung. Wir tun das im Sinne einer nachhaltigen Zukunft Ihrer und damit auch unserer Vereine. Ich bitte Sie deshalb: Schauen Sie sich die 30-seitige Informationsbroschüre an (hier geht es zur Broschüre und zum Download) und gebt Sie gerne an Interessierte in Euren Vereinen weiter. Für uns ist wichtig, die vielfältigen Möglichkeiten und Vorteile für Ihren Verein aufzuzeigen. In der Broschüre finden Sie Beispiele, wie Klubs die Thematik für sich erkannt und genutzt haben! Wir sind sicher, dass der eingeschlagene Weg der richtige ist. Doch um unsere Ziele zu verwirklichen, brauchen wir auch Ihre Unterstützung und Bereitschaft, das Thema an der richtigen Stelle im Verein zu platzieren. Ich sage Ihnen schon jetzt vielen Dank für Ihren Einsatz – nicht nur in Sachen eFootball! Sollten Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, so genügt eine E-Mail (eFootball@bfv.de) und wir helfen Ihnen weiter!

28.03.2019, Einladung zur Pro Amateurfußball-Schulungsreihe „Torhütertraining für D- bis A-Junior(inn)en“ im Jahr 2019, von Florian Gareis, Projektmanager Pro Amateurfußball, DFB-Mobil Koordinator
 

Sehr geehrte Damen und Herren, anbei erhalten Sie die Einladung zu unserer 180 minütigen Praxisschulung „Torhütertraining für D- bis A-Junior(inn)en“. Bereits in den vergangenen vier Jahren haben wir 250 Schulungen in diesem Bereich angeboten. Die Praxisschulung komplettiert unsere Schulungen um einen weiteren wichtigen Baustein mit dem wir Trainern und Betreuern an der Basis wichtige Tipps und Hilfestellungen für ein alters- und entwicklungsgerechtes Training geben möchten. Im Jahr 2019 bieten wir die Schulungsreihe „Torhütertraining für D- bis A-Junior(inn)en“ nun zum zweiten Mal in zwei Bausteinen an. Es wird empfohlen, zunächst Baustein 1 zu besuchen.
Inhalte Schulungsbaustein 1:

  • Fußballtechnische Torwartübungen plus Stellungsspiel

  • Torwarttechnische Grundlagen Standzone

  • Torwarttechnik in der Kippzone

  • Beinarbeit, Bewegungsabläufe und Doppelaktionen

Inhalte Schulungsbaustein 2:

  • Warm-Up

  • Torwartspezifische und kognitive Koordination

  • Beweglichkeit

  • Spieleröffnung

Mit dem Schulungsangebot möchten wir uns besonders an die nicht lizenzierten Trainer und Betreuer in den Vereinen wenden und diesen nützliche Tipps und Hilfestellungen für die tägliche Trainingsarbeit in ihrem Verein geben. Beide Schulungsbausteine bestehen aus einem Demotraining mit 2 bis 4 Torhütern des gastgebenden Vereins sowie einer sich anschließenden Nachbesprechung im Vereinsheim für alle anwesenden Trainer / Betreuer. Während des Trainings bekommen die Trainer / Betreuer zahlreiche Tipps und Hintergründe für ein alters- und entwicklungsgerechtes Torhütertraining mit D- bis A-Junior(inn)en geliefert.

26.03.2019, FUNino kommt (Fußball 5, Fußball 3)

Sehr geehrte Vereinsverantwortliche,

 

nachdem wir in den letzten Monaten erfolgreich in ganz Bayern Pilotprojekte im Mini-Fußball („FUNino“ bzw. je nach Spieleranzahl auch „Fußball3“ und „Fußball5“ genannt) abgeschlossen haben, werden wir diese kindgerechte Spielform offiziell in der Saison 2019/20 bayernweit starten. Mini-Fußball heißt: kleinere Mannschaften, mehr Spielzeit für die einzelnen Kinder und damit nicht nur mehr Spielspaß, sondern auch eine bessere individuelle Entwicklungschance. Wie das Ganze im Detail funktioniert, ist in den angehängten Richtlinien nachzulesen. Diese sind ab dem 1. Juli 2019 gültig.

Einen guten ersten Eindruck von der neuen Spielform gibt auch folgendes BFV.TV-Video der FUNino-Kick-off-Veranstaltung im Kreis München im November 2017: https://www.bfv.tv/vsc_7354_4356_1_vid_1225075/funino-laesst-kinderaugen-leuchten.html Für die Spielform „FUNino“ bzw. „Fußball3“ werden spezielle Mini-Tore benötigt. Das heißt, dass zur Integration der neuen und zukunftsorientierten Spielform in das Kinderfußball-Angebots Ihres Vereins eine Investition nötig ist. Damit wir Ihnen nicht nur einfach sagen können, „dass sich diese Investition für ihre Nachwuchsarbeit absolut lohnt“, sondern Sie auch was „konkret in Händen haben“, haben wir mit unserem Partner „Teamsport Hofbauer“ ein exklusives und attraktives Angebot ausgearbeitet und die Initialkosten für Sie bzw. Ihren Verein reduziert: Ein Paar Mini-Tore (2 Stück) kosten im Rahmen einer Sammelbestellung 89 Euro. Die Sammelbestellung der „BFV-Mini-Tore“ ist bis zum 13. April 2019 möglich. Die Lieferung erfolgt im Juni an sieben zentrale Orte in Bayern. Hier geht es zum Online-Angebot: https://laola.biz/shop/bfv-minitore. Für ein klassisches Mini-Fußball-Spielfeld werden vier Mini-Tore benötigt. Ich würde mich freuen, wenn Sie – sollten Sie noch nicht mit Mini-Fußball in Berührung gekommen sein – in Ihrem Verein der neuen Spielform offen gegenüberstehen und auch vom Angebot unseres Partners Gebrauch machen. Rückfragen können Sie jederzeit gerne an die BFV-Mitarbeiter im Münchner „Haus des Fußballs“ oder auch direkt an mich richten. Vielen Dank für Ihr Engagement im Jugendfußball!

Mit sportlichen Grüßen

Florian Weißmann

Verbands-Jugendleiter


Der Verbands-Jugendausschuss möchte mit den Spielformen im Minifußball die Kreativität und Spielintelligenz der einzelnen Spieler entwickeln. Um dies
sicherzustellen, gelten folgende Maßstäbe:

  • Fußballspielen für alle Kinder ermöglichen (Reduzierung der Meldehürde)

  • gleiche Spielzeiten für alle Spieler

  • viele Ballkontakte, viele Dribblings

  • viele Tore = viele Erfolgserlebnisse

  • Ausschalten des Relative Age Effect (relativer Alterseffekt) und der Drop

  • Out-Raten (Ausscheidungs-Quote)

  • keine Ersatzbank

  • keine Positionsfixierung einzelner Spieler

 

I. Voraussetzungen


Der Minifußball findet in den Altersklassen der G-, F- und jüngeren E-Junioren statt. Zur Teilnahme ist eine Spielberechtigung zwingend notwendig. Ausgenommen davon sind Turniere bzw. Festivals der Altersklasse der G-Junioren. In diesem Fall ist die Mitgliedschaft im jeweiligen Verein ausreichend.

II. Spielfeldaufbau

 

  1. Das Spielfeld muss rechteckig sein und eine Größe von 20-25 x 25-30 Meter haben.

  2. Es ist eine Schusszone von 6 Metern von der Torlinie entfernt zu kennzeichnen. Der Strafstoßpunkt entfällt.

  3. Die Mittellinie ist zu markieren. Die Spielfeldbegrenzungen werden durch Hütchen markiert.

  4. G- und F-Junioren: 2x 2 Minitore (1,80 x 1,20 Meter oder 1,20 x 0,80 Meter) oder 2 Tore (3 x 1,65 Meter)

  5. E-Junioren: Handballtore (3 x 2 Meter), alternativ Minitore Ebenso können Tore durch Stangen oder Hütchen dargestellt werden. Die Tore können unterschiedlich aufgebaut werden.

III. Zahl der Spieler/-innen und Spielzeiten

  1. Eine Mannschaft besteht aus drei (G- und F-Junioren) bzw. fünf Spielern (EJunioren).

  2. Torwart: Bei den G- und F-Junioren gibt es keinen Torwart. Bei den E-Junioren wird einer der fünf Spieler als Torwart gekennzeichnet, der nur in der eigenen Schusszone spielt. Nach jedem Spiel erfolgt eine Rotation des Torwarts.

  3. Spielerwechsel erfolgen in Form einer Rotation der Spieler von der Seitenlinie, d.h. ein Spieler wird erst ein zweites Mal vom Feld genommen, wenn alle anderen Spieler bereits pausiert haben.

  4. Die Anzahl der Rotationsspieler ist um einen Spieler weniger als auf dem Spielfeld spielen. Bei gleicher Spielerzahl ist eine weitere Mannschaft zu bilden.
     

IV. Spielform- und Bestimmungen

 

Festival

Die Spielfelder werden nummeriert. (Festlegung der Spielstärke)

  1. Es wird im "Champions-League-Modus" gespielt. Die Gewinner steigen ein Feld auf, der Verlierer ein Feld ab. Gewinner auf dem stärksten Feld und

  2. Verlierer auf dem schwächsten Feld verbleiben dort.

  3. Nach jedem Torerfolg wird bei beiden Mannschaften ein Rotationsspieler eingesetzt.

  4. Endet ein Spiel unentschieden, wird die Mannschaft mit dem zuletzt erzielten Tor als Gewinner gewertet.

  5. Die Spiele erfolgen in mehreren Spielabschnitten zu je in der Regel 7 Minuten.

Turnierform

  1. Die Spielzeit je Spiel beträgt zwischen 10 und 15 Minuten

  2. Es wird im Modus jeder-gegen-jeden gespielt

  3. Eine Tabelle und Siegerehrung gibt es nicht.

 

V. Sonstige Bestimmungen

 

  1. Der Spielball muss ein Leichtspielball der Größe 3 (G- und F-Junioren) bzw. Größe 4 (E-Junioren) bis 290g sein.

  2. Zu Spielbeginn wird der Ball von der Seite in das Spielfeld geworfen. Die Mannschaften befinden sich zu diesem Zeitpunkt auf der Linie der Schusszone.

  3. Es wird ohne Abseitsregel, Strafstoß und direkten Freistoß gespielt.

  4. Aus einem Eckstoß kann ein Tor direkt erzielt werden.

  5. Innerhalb der Schusszone darf kein indirekter Freistoß ausgeführt werden. Der Ball ist auf die Schusszonenlinie zurückzulegen.

  6. Ein Schiedsrichterball wird analog dem Anstoß ausgeführt.

  7. Beim Toraus wird das Spiel mit Einstoßen oder Eindribbeln fortgesetzt, Dies gilt auch bei einem Eckstoß. Der Eckstoß wird von der Schusszone

  8. ausgeführt.

  9. Bei einem Seitenausball ist das Spiel durch Einstoßen oder Eindribbeln außerhalb der Schusszone fortzusetzen.

  10. Bei der Ausführung von Freistößen und Eckstößen müssen die Spieler/- innen der gegnerischen Mannschaft mindestens fünf Meter vom Ball entfernt sein.

  11. Ansonsten gelten die vom DFB anerkannten Fußballregeln sowie Satzung und Ordnungen des BFV

  12. Inkrafttreten ab 01.07.2019

19.03.2019, Gruppenticketaktion DFB-Pokal-Halbfinale FC Bayern München - VfL Wolfsburg am 31.03.2019 um 15.15 Uhr

Gemeinsam mit dem FC Bayern München bietet BFV für den Pokal-Hit am FC Bayern Campus bis zum 29. März 2019 exklusive Gruppentickets an. Ab einer Bestellmenge von 15 Tickets kostet das Einzelticket nur 3 Euro! Unter allen Gruppenbestellern verlost der FC Bayern München Freikarten für ein mögliches Pokal Finale in Köln.

09.03.2019, Rücktritt Thomas Langner als Kreisspielleiter (Info von Carmen J. Gradill, Kreisvorsitzende Inn-Salzach)

Sehr geehrte Vereinsvertreter, wie Ihr von Thomas Langner selbst erfahren habt, gibt er mit sofortiger  Wirkung sein Amt beim BFV aus persönlichen Gründen auf. Wir bedauern dies zutiffst, müssen allerdings seine Entscheidung akzeptieren. Thomas Langner war seit 2014 Spielgruppenleiter der Gruppe Ruperti. Seit Januar 2018, Kreistag, hatte er auch das Amt des Kreisspielleiters inne. Wir müssen nun auf einen sehr engagierten Mitarbeiter, der sich immer im Sinne der Amateurfussball-Vereine im Kreis Inn-Salzach eingesetzt hat, verzichten. Bis ein neuer Kreis-/Spielleiter der Gruppe Ruperti gefunden wird, übernehme ich bis auf Weiteres die Staffeln von Thomas Langner.  Es werden die nächsten Tagen Gespräche mit potentiellen Spielleitern stattfinden und wir hoffen, dass wir bald einen Nachfolger präsentieren können. Der runde Tisch in der Gruppe Ruperti, am 12.03.2019, im Vereinsheim des TSV Teisendorf findet statt.

08.03.2019, Gruppenticketaktion BFV-Toto-Pokal-Halbfinale SpVgg Unterhaching - FC Würzburger Kickers am Dienstag, dem 09.04.2019, 18.30 Uhr im Sportpark Unterhaching

Welcher bayerische Drittligist bleibt im Rennen um den Sieg im BFV-Toto-Pokal und die damit verbundene Qualifikation für die erste Hauptrunde im DFB-Pokal-Wettbewerb? Ab einer Bestellmenge von fünf Karten kostet das Einzelticket 7 Euro (Sitzplatz). Bestellungen sind bis 9. April möglich. Bestellformular:
http://www.bfv.de/cms/service/hier-profitieren-2/bfv-ticketaktionen.html

08.03.2019, Änderungen beim Spielbetrieb für E- und F-Junioren (Info von Matthias Reitlinger im Auftrag von Florian Weißmann, Vorsitzender des Verbands-Jugendausschusses)

der Verbands-Jugendausschuss hat für Spiele der E- und F-Junioren das Auswechselkontingent zum 1.1.2019 aufgehoben. Ab sofort dürfen in Spielen dieser Altersklassen beliebig viele Spieler eingesetzt (ein- und ausgewechselt) werden. Um gleichzeitig den administrativen Aufwand zu reduzieren wird eine Spielerliste je Spiel umgesetzt. Alle am Spiel teilnehmenden Spieler werden in die Anfangsaufstellung aufgenommen. Die "Auswechselbank" bleibt leer.

Grundsätzlich zählen damit bei allen Spielen der E- und F-Junioren alle im Spielbericht aufgeführten Spieler als eingesetzt und sind somit beim Einsatz in verschiedenen Mannschaften gemäß der gültigen Kleinfeldrichtlinie zu berücksichtigen.

04.03.2019, Kunstrasen-Seminar in Stephanskirchen

Die Polytan GmbH, BFV-Partner im Bereich Kunstrasen lädt am 22. März 2019 beim SV Schloßberg Stephanskirchen (Oberbayern) zu einem
kostenlosen Kunstrasenseminar ein. Teilnehmen können alle BFV-Vereine, die sich vorab unter www.bfv.de/polytan online angemeldet haben. Experten vor Ort informieren über folgende Themen:

  • Was sind die Vorteile eines Kunstrasenspielfeldes?

  • Wie muss ein Kunstrasenspielfeld gepflegt werden?

  • Wie hoch sind seine Kosten und wie wird es eigentlich von den Vereinen finanziert?

Diese und viele weitere Fragen werden ausführlich beim kostenlosen Informationsseminar zum Thema Kunstrasen des Bayerischen FußballVerbandes und seines Kompetenzpartners Polytan beantwortet. Infos: www.bfv.de/polytan.

04.03.2019, Tag des Mädchenfußballs, Info vom Bezirks-Frauen- und Mädchen-Ausschuss (BFMA)


Der BFMA bietet euch eine Möglichkeit, neue jugendliche Vereinsmitglieder zu gewinnen. Seit Jahren gibt es hierzu verschiedene Kampagnen. Eine davon ist einen „Tag des Mädchenfußballs“ durchzuführen bzw. zu gestalten. Wir möchten euch dazu animieren, um auch die weitere Zukunft eures Vereins zu
sichern! Ziel dieses „Tag des Mädchenfußballs“ soll die Gewinnung von Mädchen jeden Alters sein, die bisher noch in keinem Verein spielen. Bewerben hierzu können sich alle Vereine im Bezirk. Vorrangig möchten wir hier die Vereine unterstützen, die bisher noch keine Juniorinnen- oder Frauenmannschaft im Spielbetrieb hatten. Der „Tag des Mädchenfußballs“ soll als Schnuppertraining für Mädchen ausgerichtet werden. Die Veranstaltung kann jederzeit in ein Vereinsevent (Jubiläum/Turnier) mit eingebunden werden oder in Kooperation mit einer Schule erfolgen. Weitere Möglichkeiten können den beiliegenden Unterlagen (Tag des Mädchenfußballs „Richtlinien“ und „Hinweise zur Planung und Organisation“) entnommen werden. Der ausrichtende Verein erhält eine Organisationspauschale des BFV, zusammen mit einem Materialpaket des DFB, das Give-Aways beinhaltet. Sollte es dem Verein im Anschluss dieser Veranstaltung auch noch gelingen, neue Mädchen für seinen Verein zu gewinnen, wird der Verein zusätzlich mit einem Bonus belohnt. Nutzt die Chance und meldet Euch! Interessierte Vereine bitte ich um eine kurze Nachricht bis 31.03.2019 per Mail an: kathrin.salzmann@web.de

04.03.2019, Schulungsreihe Sponsoring im Verein 2019

 

Wie kann mein Verein Sponsoren gewinnen und so beispielsweise einen Trikotsatz für eine Juniorenmannschaft finanzieren? Welchen Partner könnte ich wie ansprechen? Wie viel ist eine Anzeige in meinem Stadionheft wert? Zusammen mit Referentin Susanne Prinz von der BFV Service GmbH gehen Sie diesen Fragen auf den Grund. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, in einem fiktiven Sponsoringgespräch Tipps & Tricks für die richtige Herangehensweise zu erlernen.Die Schulungen sind auf maximal 26 Teilnehmer begrenzt. Bitte beachten Sie den jeweils gesetzten Anmeldeschluss. Eine kreisübergreifende Teilnahme an den Schulungen ist möglich. Anmeldungen sind über folgenden Link möglich:

Anmeldung: http://bit.ly/sponsoring2019

Kontakt: proamateur@bfv.d

 

Timmy Joe Schlesinger

Projektmanager Pro Amateurfußball

Koordinator DFB-Masterplan

E-Mail: timmyschlesinger@bfv.de

26.02.2019, Schulungsreihe Versicherungen 2019

Nachdem wir bereits in den vergangenen Jahren in jedem Bezirk mehrere Schulungen zum Thema „Versicherungen“ gemeinsam mit der ARAG-Sportversicherung anbieten konnten, möchten wir in diesem Jahr unser Angebot fortsetzen. In jedem der 7 Fußballbezirke werden 2 Schulungstermine angeboten.

26.02.2019, BFV verzichtet auf Kostenanpassung, Schreiben von Jürgen Faltenbacher, Schatzmeister

Liebe Vereinsvertreter,  wenn Sie heute Post von mir als Schatzmeister erhalten, dann ist das kein Grund zur Sorge. Sie denken im ersten Momente gewiss an eine Rechnung, die zu begleichen ist. Ganz im Gegenteil: Es gibt – so finde ich – durchaus positive Neuigkeiten zum Jahresstart. Der Verbandsvorstand hat einstimmig beschlossen, für das Jahr 2019 auf die in der Satzung verankerte inflationsbedingte Gebührenanpassung zu verzichten. Damit entlasten wir unsere Fußballvereine in Bayern um die Summe von etwa 110.000 Euro. Auch Ihr Verein profitiert davon. In Zeiten, wo immer wieder an der Gebührenschraube gedreht werden muss, ist das ein klares Zeichen, das der BFV an Sie, die Fußball-Familie im Freistaat, sendet: Wir haushalten sehr sorgsam mit unseren finanziellen Mitteln, die unsere Mitglieder zu rund einem Drittel tragen. Wir überdenken Investitionen, hinterfragen diese tiefgründig, ohne dabei aber zu vergessen, was es heißt, seiner Rolle als zukunftsorientierter Dienstleister für seine Vereine gerecht zu werden: konservativ wirtschaften, innovativ denken und dabei das umsetzen, was Sie in Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit Tag für Tag entlastet und den Fußball an der Basis attraktiv hält. Dass wir auf die Gebührenanpassung verzichten, heißt im Umkehrschluss nicht, dass der BFV – um es salopp zu formulieren – im Geld schwimmt, wie es an den Stammtischen in den Vereinsheimen womöglich noch immer heißt. Glauben Sie mir: Auch wir drehen jeden Euro zweimal um und sind stetig auf der Suche nach innovativen Lösungen, die es uns ermöglichen, die Einnahmenseite zu steigern, ohne unsere Vereine zusätzlich zu belasten. So ist es uns zusammen mit der aus Vereinsvertretern bestehenden AG Finanzen in einem vollkommen transparenten Prozess gelungen, einen Rekordhaushalt von 20,46 Millionen für 2019 aufzustellen – eine historische Zahl, die zeigt, dass wir in diesem Jahr so viel Geld in die Unterstützung unserer Fußballbasis investieren wie nie zuvor in der BFV-Geschichte. Das sind – so finde ich – doch durchaus positive Nachrichten. Ich wünsche Ihnen und Ihrem Verein alles Gute für 2019.

26.02.2019, Ticketaktion DFB Viertelfinale Bayern München - 1.FC Heidenheim am Mittwoch, 03.04.2019, 18.30 Uhr in der Allianz-Arena

 

Die Stiftung STARS4KIDS bietet gemeinsam mit dem FC Bayern München eine tolle Ticketaktion für das DFB-Pokal-Viertelfinalspiel des FC Bayern München gegen den 1. FC Heidenheim in der Allianz Arena an. Für 35 Euro beinhaltet das Angebot eine Sitzplatzkarte (Kategorie 2). Dazu erhält jeder Käufer eine FC Bayern München Basecap und eine kleine Überraschung. Mit jedem Ticket-Kauf unterstützen Sie gleichzeitig die sozialen Hilfsprojekte der Stiftung STARS4KIDS.

23.02.2019, Einladung zum Runden Tisch der Gruppe Inn/Salzach

  • Wann: 27.03.2019, 19.00 Uhr ab 19:00 Uhr

  • Wo: Sportheim des SV Alzgern

  • Agenda:

    • kurze Einleitung durch den GSL Reinhard Klötzler und der Kreisvorsitzenden Carmen Jutta Gardill wollen

    • freie Diskussion zu Themen wie Flexible Spielform, Spielplanung, Futsal usw.

  • Kontakt: Reinhard Klötzler, reindi@aol.com

20.02.2019, Frühjahrstagung Kleinfeld Gruppe Inn am 11.03.2019

  • Kontakt: Andreas Schulz, schulz_andreas@gmx.net

  • wann: Montag, 11.03.2019, 19.00 Uhr

  • wo: 84579 Unterneukirchen, Tüßlinger Straße 2, Gasthof Raspl

  • Zur Beachtung:

    • Tagung nach § 80 Abs. 2 der RuVerfO mit Teilnahmepflicht für Jugendleitung

  • Tagesordnung

    • Begrüßung

    • Neuerungen ESB im Kleinfeldbereich

    • Neues Konzept Talentsichtungsturnier Mai 2019

    • Vorstellung Minifußball

    • Kleinfeldgruppeneinteilung Frühjahr (G-, F- und E-Jugend)

    • Sonstiges, Wünsche und Anträge

12.02.2019, Torhüterschulungen 2019 - Vereine gesucht

auch 2019 möchte der BFV im Zeitraum von Ende April bis Juli wieder unsere kostenlose Torhüterschulung für den Altersbereich U15 bis U19 anbieten. Dafür werden interessierte Vereine gesucht, die ihren Fußballplatz und ihr Vereinsheim für die Dauer der rund 180-minütigen Schulung zur Verfügung stellen würden. Kontakt: Florian Gareis (floriangareis@bfv.de).

08.02.2019, Ausschreibung zum Toto-Pokal für Herrenmannschaften 2019/2020 des Kreises Inn/Salzach

Die Vorrunde wird analog dem letzten Jahr wieder in einer Gruppenrunde ausgetragen. Die Gruppen werden, soweit wie möglich, regional zusammengestellt.  Die Vorrunde findet ab dem 03.07. – 31.07.2019 statt. Als Spieltag ist der Samstag vorgesehen, natürlich kann in Absprache mit dem Gegner verlegt werden.

  • Achtelfinale: 15.08.2019

  • Viertelfinale:  04.09.2019

  • Halbfinale: 09.10.2019

  • Finale: 01.05.2020

Anmeldung bis spätestens 28.02.2019 an:

Thomas Langner

Kreis-Spielleiter Kreis Inn/Salzach

E-mail: langnertom@t-online.de

08.02.2019, Versicherungsschulungen

08.02.2019, Ausschreibung zum DFB-Sonderpreis

Sehr geehrte Sportkameradinnen und Sportkameraden,

 

auch in diesem Jahr freue ich mich, Euch die Ausschreibung zum DFB Sonderpreis übermitteln zu dürfen. Der Fußballbezirk Oberbayern ehrt in Zusammenarbeit mit seinen vier Fußballkreisen langjährige, verdienstvolle Mitarbeiter in den Vereinen und zeichnet diese im Rahmen einer Feierstunde in der Allianz Arena,Bayernspiel, mit der DFB Uhr aus. Bedingungen zur Auszeichnung:

  • Frauen nach mindestens 10 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit

  • Männer nach mindestens 15 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit

  • Der Verein hat einen VEAB ernannt

Die Bewerbung muss bis spätestens 31.05.2019 bei mir eingegangen sein.Bewerbungen, die in den Vorjahren abgegeben und nicht berücksichtigt wurden, bitte nochmals mit Hinweis einreichen. Ich freue mich auf zahlreiche Bewerbungen und stehe Euch für weitere Fragen gerne zur Verfügung

Mit sportlichen Grüßen

Carmen Jutta Gardill

Kreisvorsitzende Inn-Salzach

Bezirk Oberbayern

Bayerischer Fussballverband

 

08.02.2019, Hinweis zum Passantragsverfahren

im Jahr 2017 hat die Passabteilung des BFV erstmals von der in der Spielordnung verankerten Möglichkeit Gebrauch gemacht, die für eine Online-Antragstellung erforderlichen Unterlagen seitens der Vereine zur Überprüfung vorlegen zu lassen. Hintergrund für dieses Vorgehen war die Tatsache, dass es sich seit Einführung der Online-Antragstellung in der Praxis nachweislich herausgestellt hat, dass nicht immer alle Vereine/Nutzer wahrheitsgemäße Angaben gemacht haben. Bei den Überprüfungen der angeforderten Unterlagen aus der Online-Antragstellung aller damals per Zufallsprinzip ausgewählten Vereine (Stichproben) haben wir dann tatsächlich zahlreiche Unregelmäßigkeiten feststellen müssen: Teilweise wurden die erforderlichen und vom Verein aufzubewahrenden Antragsunterlagen unvollständig, fehlerhaft oder gar nicht eingereicht. Von diesen Verfehlungen wiederum waren ein Drittel schwerwiegende Vergehen (z.B. falsche Angaben im Vereinswechselverfahren), die normalerweise eine Anzeige beim Sportgericht nach sich gezogen hätten. Davon haben wir damals und aufgrund der relativ neuen Möglichkeit des Online-Prozederes zunächst noch abgesehen. Dennoch ist eine solch hohe Fehlerquote nicht tolerierbar, weswegen es als weiteres Ergebnis der Stichprobenprüfung zum Verbandstag 2018 inzwischen folgende Änderung in der Spielordnung gibt:

 § 41 Grundsätze für die Online-Beantragung einer Spielerlaubnis in SpielPlus: Soweit nachstehend keine abweichenden Regelungen getroffen werden, gelten für die Online-Beantragung einer Spielerlaubnis in SpielPlus die allgemeinen Regelungen der §§ 32 und 40 ff. entsprechend.

 

Autorisierung:

  1. Die Vereine müssen für die Nutzung von Antragstellung online im Spielplus autorisiert sein. Hierzu gelten die Nutzungsbedingungen für Passantragstellung Online des BFV. 

  2. Aufbewahrung der Unterlagen: Die beteiligten Vereine sind verpflichtet, den unterzeichneten Original-Antrag sowie die für eine Antragstellung erforderlichen Unterlagen für einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren aufzubewahren und auf Anforderung des BFV vorzulegen.

  3. Werden die Unterlagen nicht, unvollständig oder fehlerhaft eingereicht, ist nach Fristablauf unbeschadet einer etwaigen sportgerichtlichen Ahndung eine Verwaltungsgebühr gemäß § 11 I. Ziffer 10 bzw. II. Ziffer 17 der Finanzordnung und § 2 I. Ziffer 10 bzw. II. Ziffer 17 der Anlage zur Finanzordnung zu bezahlen Die Nichterfüllung dieser Verpflichtung wird als unsportliches Verhalten gemäß §§ 47, 48 Rechts- und Verfahrensordnung geahndet und kann insbesondere auch die Entziehung der Spielerlaubnis durch den BFV rechtfertigen.

 

Bei den Beantragungen der Spielberechtigungen is fair, ordnungs- und wahrheitsgemäß vorzugehen. Anderenfalls ist die Gefahr von unberechtigten Spielereinsätzen so groß, dass diesen Verstößen – ob vorsätzlich oder versehentlich geschehen – im Interesse aller begegnet werden muss. Wir wollen damit größere Wettbewerbsverzerrungen durch zwingend notwendige Sportgerichtsverfahren und Urteile vermeiden. Bitte tragen auch Sie hierzu mit Sorgfalt bei! Dass neue Wege erst erkundet werden müssen, ehe sie mühelos zu beschreiten sind, haben wir dabei berücksichtigt. Die Rückmeldungen seitens der Vereine sind durchweg positiv und die Einführung der digitalen Anträge wird als enorm hilfreich eingestuft. Dennoch hat es gerade in der Zeit nach der Einführung immer wieder Nachfragen gegeben, was die einzelnen Schritte und etwaige Aufbewahrungsfristen angeht. Der Verband als Dienstleister der Vereine stand und steht hier immer mit Rat und Tat zur Seite. Der neue Weg bedeutet aber auch eine gestiegene Verantwortung seitens der Vereine, räumt ihnen zugleich auch mehr Kompetenzen ein. Wir möchten hier auch klar zum Ausdruck bringen, dass es sich um ein relativ neues, zusätzliches Verfahren – die herkömmliche Variante über den Postweg ist nach wie vor möglich – handelt und so in der digitalisierten Welt auch ein zeitgemäßer Weg gefunden worden ist, der es den Vereinen ermöglicht, schnell, sicher und einfach Passanträge online zu beantragen. Ab Februar 2019 führt der BFV nun erneut Stichproben von online beantragten Spielberechtigungen durch und wird solche Überprüfungen ab jetzt auch kontinuierlich vornehmen. Bei leichten Vergehen sind wir gehalten, Verwaltungsgebühren anzusetzen. Bei schwerwiegenden Vergehen behalten wir uns ausdrücklich vor, Anzeigen bei den Sportgerichten zu erstatten und die erteilten Spielrechte wieder zu entziehen. Wir bitten darum, dies künftig zu beachten. Ebenso bitten wir um Kenntnisnahme und strikte Einhaltung der in unserem weiteren Artikel „Wichtige Hinweise zum ordnungsgemäßen Erfassen der Daten bei der Online-Antragstellung“ (siehe Anlage) genannten Punkte, Maßgaben und aller darin angesprochenen weiterführenden Informationen. Für alle Rückfragen rund um das Thema Online-Passantrag stehen wir Ihnen auch sehr gerne zur Verfügung.

 

04.05.2019, Talentsichtungswochenende für Jahrgang 2008 am 04 und 05. Mai 2019

 

22.01.2019, Frauen-Bundesliga-Ticketaktion für Spiel FC Bayern München - VFL Wolfsburg am Sonntag, dem 17.02.2019, 15.00 Uhr

Der FC Bayern München (aktuell Zweiter) empfängt am Sonntag, den 17. Februar Spitzenreiter und Meister VfL Wolfsburg (Anstoß: 15 Uhr). Mehr Top-Spiel geht in der ersten Frauen-Bundesliga nicht! Zusammen mit dem FC Bayern München bietet der Bayerische Fußball-Verband für das Spitzenspiel am FC Bayern Campus exklusive Gruppentickets an. Ab einer Bestellmenge von 15 Tickets kostet das Einzelticket nur 3 Euro! Mit angehängtem Bestellformular können Sie die günstigen Tickets direkt beim FC Bayern München (E-Mail an tickets@fcb-frauenfussball.de) bestellen. ewinnspiel für alle Gruppenticket-Besteller. Unter allen Gruppenticketbestellern verlost der FC Bayern München eine Fahrt mit dem Mannschaftsbus zum UEFA Women's Champions League-Heimspiel gegen Slavia Prag am 27. März 2019 (Viertelfinale). Freikarten für das Spiel und eine kleine Brotzeit gibt's natürlich auch! Alle weiteren  Informationen zum Gewinnspiel erhalten Sie im angehängten Einladungsschreiben. Weitere BFV-Ticketaktionen finden Sie unter www.bfv.de/tickets.

 

21.01.2019, Versicherungs-Schulungen

Nachdem wir bereits in den vergangenen Jahren in jedem Bezirk mehrere Schulungen zum Thema „Versicherungen“ gemeinsam mit der ARAG-Sportversicherung anbieten konnten, möchten wir in diesem Jahr unser Angebot fortsetzen. In jedem der 7 Fußballbezirke werden 2 Schulungstermine angeboten. Anmeldungen sind über folgenden Link möglich: http://bit.ly/versicherungen2019. Es handelt sich beim Schulungsangebot um eine Basis-/ Grundlagenschulung zum Thema „Versicherungen“. Bestimmt gab es in Ihrem Verein schon die eine oder andere Situation, wo Sie sich gefragt haben, ist der Verein oder mein Vereinsmitglied versichert? Wo und wie muss ich den Schadensfall melden? Muss hinter den Toren ein Ballfangzaun vorhanden sein? Wer kommt für einen Schaden am PKW bei der Fahrt zum Auswärtsspiel auf? Unser Referent Herr Stefan Fäth, Regionalleiter der ARAG-Sportversicherung, ist selbst über 25 Jahre im Verein, sowohl als aktiver Spieler als auch als Trainer im Senioren- und Jugendbereich tätig gewesen und kennt somit aus eigener Erfahrung die Vereinspraxis. Die Schulungen sind auf maximal 40 Teilnehmer begrenzt. Bitte beachten Sie den jeweils gesetzten Anmeldeschluss. Außerdem ist eine kreisübergreifende Teilnahme an den Schulungen möglich. Kontakt: proamateur@bfv.de

 

15.01.2019, BLSV-Umweltpreis

der BLSV Umweltpreis geht in die finale Runde und deshalb möchten wir Sie heute ermutigen, noch an dem Wettbewerb teilzunehmen. Es lohnt sich: Drei Siegervereine dürfen sich jeweils über ein Preisgeld von 2.500 Euro freuen.  Der Preis wird unter einem neuen Namen und veränderten Anforderungskriterien bereits zum achten Mal ausgeschrieben. Der Fokus liegt auf energieeffizienten Baumaßnahmen und auf den Bereichen Klimaschutz, Nachhaltigkeit und umweltfreundliches Verhalten. Erzählen Sie uns, welche Maßnahmen und Aktionen Ihr Verein in den letzten fünf Jahren in diesen Bereichen unternommen hat. Stellen Sie uns Ihr innovatives Vereinskonzept für den Umweltschutz vor und beschreiben Sie uns, warum Ihr Verein den Umweltpreis gewinnen soll. Alle Informationen zum Umweltpreis erhalten Sie unter: www.blsv.de/umweltpreis Einsendeschluss ist der 20. Januar 2019 und die Preisverleihung findet am 16. März 2019 im Rahmen der BLSV-Fachmesse „bau@blsv“ in Ingolstadt statt.

 

14.01.2019, 1 Euro-Ticketaktion für die Hallenmeisterschaft der Herren um den Lotto Bayern Hallencup am 26. Januar 2019

am Samstag, den 26. Januar 2019 ist es soweit: Bayerns beste Hallenteams treten an, um sich die Krone des Bayerischen Hallenfußballs zu sichern. Die Bezirkssieger aus den sieben bayerischen Bezirken sowie der Ausrichter TSV Leitershofen nehmen an der Bayerischen Hallenmeisterschaft 2019 teil. Austragungsort der diesjährigen Meisterschaft ist im Bezirk Schwaben die „Neue Sporthalle in Stadtbergen“ (Am Sportpark 1, 86391 Stadtbergen). Das Eröffnungsspiel findet um 13.30 Uhr statt. In Zusammenarbeit mit dem Partner Lotto Bayern soll möglichst vielen Mitgliedern der bayerischen Fußballfamilie der Besuch der Hallenmeisterschaft 2019 ermöglicht werden, weshalb es eine besondere Ticket-Aktion gibt: Sichern Sie sich noch bis einschließlich Dienstag, 22. Januar 2019 Ihre Eintrittskarte für nur 1,- €. Die Tickets können Sie unter www.bfv.de/tickets ganz einfach vorbestellen. Gewünschte Ticketanzahl (Mindestabnahme: 5 Tickets) und persönliche Daten angeben, fertig. Die Tickets werden an der Tageskasse hinterlegt und auch erst bei der Abholung bezahlt. Alternativ können die Karten auch über die Bezirksgeschäftsstelle in Augsburg (Bürgermeister-Ulrich-Str. 92, 86199 Augsburg) vorbestellt werden. Kinder und Jugendliche bis 6 Jahre genießen freien Eintritt.  Kontakt Tudor Chioar (Abteilung Spielbetrieb) tudorchioar@bfv.de
 
Josef Janker
Vorsitzender Verbands-Spielausschuss

 

14.01.2019, Frühjahrssaison 2019, Infos von Kleinfeldspielgruppenleiter Andreas Schulz

Andreas Schulz teilt mit, dass An- oder Abmeldung von Jugendmannschaften im Kleinfeldbereich ab sofort und bis spätestens 3. Februar gemeldet werden können. Anschließend beginnt die Gruppeneinteilung und die Bekanntmachung der Spielpläne. Bei Nachmeldungen mit angeben: Wunschtermin für und die Spielstätte. Außerdem wird es im Februar eine Kleinfeldtagung geben. Kontakt: schulz_andreas@gmx.net

 

12.01.2019, Frühjahrssaison 2019, Infos von Spielgruppenleiter Alexander Oldenburger

 

  • Mannschaftsnachmeldungen möglich bis 03.02.2019: Es besteht die Möglichkeit, bei den D- und C-Junioren Mannschaften für die Rückrunde für nicht aufstiegsberechtigte Gruppen zu melden (U13 (D-Jun.) Inn Gr 04 n.a, U15 (C-Jun.) Inn Gr 02 n.a. (flex)). Alle Mannschaften, die hier in der Vorrunde schon gespielt haben, werden automatisch eingeteilt, ohne dass es einer neuen Meldung bedarf. Auch bei der Staffel U15 (C-Jun.) Inn n.a. (flex) werden die Mannschaftsstärken aus der Vorrunde übernehmen, hier bitte bei Änderungen Alexander Oldenburger informieren. Bei den Nachmeldungen werden Spielort, Spieltag und Anstoßzeit der Heimspiele benötigt

 

  • Rückmeldung erforderlich: Ich möchte euch auch bitten das die betroffenen Vereine der Vorrunde die in der U15 (C-Jun.) Inn Gr 02 n.a. (flex) gespielt haben mir die Erfahrungen sowohl positive wie auch negative zuschicken. Es ist wichtig um auch in Zukunft die Planung der Staffeln bzw. Spielmodus so attraktiv wie möglich für die Vereine gestalten zu können.

 

  • Korrekturzeitraum Großfeld: Die kostenlose Korrekturzeit (im Spielplus) beginnt am 10.02. und endet am 28.02.19.

  • Korrekturzeitraum Kleinfeld: Hier folgt eine separate Mail durch den Spielleiter Andreas Schulz im Zuge der Bekanntgabe der Staffeleinteilungen.

  • In der Korrekturzeit kann der Heimverein ein Spiel ohne Zustimmung des Gegners innerhalb eines Wochenendes (Freitag bis Sonntag) verlegen, wenn auch die ursprüngliche Ansetzung an einem dieser drei Tage ist. Ist eine Verlegung auf Monatag bis Donnerstag notwendig, ist die Zustimmung notwendig, auch wenn das reguläre Spiel schon auf einen Montag bis Donnerstag fiel.

  • Wegen des generellen Stützpunkttrainings an Montagen dürfen Spiele der U12 bis U15 an Montagen nicht stattfinden. Das gilt auch für zweite oder dritte Mannschaften.

 

27.12.2018, Betrügerische Mails im Umlauf

Der BFV macht darauf aufmerksam, dass es aktuell zu gezielten Betrugsversuchen bei Vereinen kommt. Dies haben bereits mehrere Vereine mitgeteilt. Dabei bemächtigt sich der Absender privater E-Mail-Adressen bekannter Vereinsfunktionäre und weist in einem Schreiben den Kassier oder einen Bevollmächtigten des jeweiligen Vereins an, Geld vom Vereinskonto auf ein fremdes Konto anzuweisen. Die Mails sind in einem sehr persönlichen Wortlaut gehalten und wirken damit sehr authentisch, zumal die Absender-Adresse echt zu sein scheint, sprich auf den ersten Blick von einem im Vereins-Schriftwechsel bekannten privaten Account stammt. Der BFV bittet daher, ein besonderes Augenmerk bei Mails dieser Art zu haben und zur Sicherheit persönlichen oder telefonischen Kontakt mit dem Absender aufzunehmen. Das BFV-Postfach-System ist nicht betroffen, es handelt sich ausschließlich um persönliche oder vereinsinterne E-Mail-Adressen, derer sich der Absender bedient. Betroffene Vereine sollten sich nach Prüfung umgehend mit der in ihrem Bereich zuständigen Polizeidienststelle in Verbindung setzen.

 

16.12.2018, Schiedsrichterneulingskurs

Wie jedes Jahr im Februar, wird es auch im Februar 2019 einen Schiedsrichterneulingskurs geben, der diesmal in Polling stattfindet. Alles weitere: siehe Dokumente

 

11.12.2018, BFV-Ticketaktion

Der Bayerische Fußball-Verband bietet günstige Gruppentickets für folgende Bundesliga-Partien mit fränkischer Beteiligung an:

  • Sonntag, 20.01.2019, 15.30 Uhr: 1. FC Nürnberg - Hertha BSC Berlin, Preis: 10 Euro

  • Dienstag, 29.01.2019, 20.30 Uhr: SpVgg Greuther Fürth - FC Ingolstadt 04, Preis Stehplatzkarten für 7 bzw. 5 Euro an

Für beide Bundesliga-Spiele gilt eine Mindestbestellmenge von zehnTickets pro Verein. Weitere Infos: www.bfv.de/tickets.

 

17.11.2018, Werbung für BFV Ferien-Fußballschule

  • drei oder fünf Tage

    • in den Pfingst- oder Sommerferien - outdoor

    • in den Winter-, Faschings-, Oster- bzw. Herbstferien - indoor

  • für Vereins- und Nichtvereinsmitglieder

  • Durchführung ab 20 Fußballern (7-14 Jahre)

  • Kosten für den Verein: keine

  • Leistung BFV

    • DFB-Mobil-Teamer wird ca. 3 Stunden vor Ort sein.

    • bei Anmeldung bis zum 30.11.2018: 10 BFV-Ferien-Artikel von adidas in Erwachsenengrößen für Jugendtrainer

    • Trainer erhalten eine exklusive adidas-Ausrüstung

    • Trainer werden geschult und bekommen zur optimalen Durchführung der Fußballschule einen detaillierten sportlichen Leitfaden

    • BFV übernimmt Kosten für die Verpflegung aller teilnehmenden Kinder sowie Trainer (10,00 Euro pro Tln./Tag

    • bei Erstteilnahme: 10 adidas-Bälle

    • Werbung über alle BFV-Kanäle

  • Leistungen Verein

    • Bereitstellung Trainer (Betreuungsschlüsseld 12 Kinder = 1 Trainer)

    • Nennung Ansprechpartner

    • Haupttrainer muss Trainer C- Schein haben

    • Teilnehmeracquise

    • Bereitstellung Trainingsgelände und Trainingsmaterialien

    • Schulungteilnahme der Trainer (1-2 Termine) in der Sportschule Oberhaching

    • Trainingsmaterial

  • Kontakt:

 

13.11.2018, Einladung zur zur Schulungsreihe „Verletzungsprävention“ 2019.

Ein echtes Worst-Case-Szenario im Fußball ist, wenn eine Spielerin oder ein Spieler über einen längeren Zeitraum verletzt ausfällt. Aus diesem Grund bietet der Bayerische Fußball-Verband ab 2019 in den sieben Bezirken je zwei Schulungen zum Thema „Verletzungsprävention“ an. n den knapp dreistündigen Veranstaltungen aus der BFV-Kampagne "Pro Amateurfußball" informieren Fachreferenten des BFV über Themen wie die körperliche Beanspruchung beim Fußball, Sportverletzungen sowie Prävention. Im Rahmen der Schulung können die Teilnehmer zudem bei praktischen Übungen Maßnahmen der Erstversorgung erlernen. Anmeldungen sind über folgenden Link möglich: www.bit.ly/verletzungspraevention2019.

06.11.2018, Softwarepakete: "Vereinsverwalgung DFBnet Verein" und "Finanzbuchhaltung DFBnet Finanz"

getreu dem Motto „Selbst ist der Verein“ bieten wir Ihnen eine sehr effektive Möglichkeit, Ihren Verein mit DFBnet Verein & DFBnet Finanz zu verwalten. Bereits mehr als 4.000 Vereine nutzen bundesweit die Vorzüge unserer online basierten Anwendungen.

 

Die Vereinsverwaltung DFBnet Verein bietet Ihnen klare Vorteile:

  • Effektive Mitgliederverwaltung nach Abteilungen/Sparten (Mehrspartenfähigkeit)

  • Einfaches Beitragsmanagement mit Hilfe des SEPA Lastschriftverfahrens

  • Importschnittstelle für Ihre Altdatenübernahme

  • Einfache Erstellung von Statistiken sowie Übersichten, z.B. Mitgliederlisten

  • Dezentrale Nutzung über das Internet mit Anbindung an die DFBnet Anwendungen

  • Vereinsmeldebogen oder Passabgleich sowie Datensicherungen.

 

Die Finanzbuchhaltung DFBnet Finanz bietet Ihnen weitere Vorteile:

  • Einfache Belegerfassung unter Berücksichtigung aller notwendigen Geschäftsbereiche

  • Hilfestellungen bei der Steuererklärung

  • Parallele Verwaltung von mehreren Mandanten

  • Übersichtliche Budgetverwaltung mithilfe flexibler Auswertungen.

 

Überzeugen Sie sich selbst. Testen Sie DFBnet Verein sowie DFBnet Finanz drei Monate kostenfrei. Innerhalb dieser Zeit können Sie entscheiden, ob Sie DFBnet Verein für 129 € im Jahr und/oder DFBnet Finanz für 99 € pro Jahr weiterhin nutzen möchten. Für weitergehende Fragen steht Ihnen unser Supportteam kostenfrei zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.dfbnet.org/verein.Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann folgen Sie bitte diesem Link: Zum Bestellportal Bei weiteren Fragen senden Sie bitte eine E-Mail an Lars.Breitenstein@dfb.de. Nennen Sie dabei Herrn Breitenstein bitte unbedingt eine E-Mail-Adresse, unter der er Sie außerhalb Ihrer DFBnet-Postfachadresse erreichen kann. 

Freundliche Grüße
Ihr Team der DFB GmbH

06.11.2018, Richtlinien für Futsalturnier und private Hallenturniere

 

06.11.2018, Turnierausschreibung A-E-Junioren für BFV Hallenkreismeisterschaften im Kreis Inn/Salzach (Infos von Kreisjugendleiter Bernhard Hellmich)

Es wird nach den Richtlinien für Hallenfußball nach FIFA-Regeln des BFV, Stand Oktober 2017, Teil 2 der Durchführungsbestimmungen, gespielt Hier einige Erläuterungen:

 

  • Anzahl der Spieler auf dem Spielbericht: 12 und mehr

  • Anzahl der Spieler pro Spiel: maximal 12

  • Anzahl der Spieler auf dem Feld: Vier Feldspielern+Torwart

  • Anzahl Auswechselspieler, die auf der Bank Platz nehmen dürfen: maximal 7

  • Anzahl Betreuer, die auf der Bank Platz nehmen dürrfen: maximal 3

  • Spielzeiten: maximal 1x10 Minuten

  • Seitenwechsel: nein

  • Futsal-Ballgrößen:

    • U19/U17/U15: Größe 4, 400-440 Gramm

    • U13 Junioren: Größe 4, 350 Gramm

    • U11-Junioren: Größe 4, 290 Gramm

  • Anwesendheit: 60 Minuten vor Turnierbeginn

  • Startgebühr: 30,- Euro, bar zu bezahlen

  • Schiedsgericht: Turnierleitung

  • Qualifikation:

    • U17/U19:

      • für die Zwischenrunde in der Gruppe 1, 2 und 4: Platz 1 und Platz 2

      • für die Zwischenrunde in der Gruppe 3: Platz 1 bis 3

      • für die Endrunde: Platz 1 bis 3 der ZR

    • U15: Es kommen die 2 Besten jeder Gruppe in die Zwischenrunde, davon 2 in die Endrunde

    • U13: Es kommen die 2 Besten jeder Gruppe in die Zwischenrunde, davon 2 in die Endrunde

    • U11: Es kommen die 3 Besten jeder Gruppe in die Zwischenrunde, davon 2 in die Endrunde 

 

  • Entfall folgender Regelungen bei der U11:

    • kumulierte Fouls

    • Timeout, 4-Sekunden

    • Rückpass

    • Tragepflicht der Leibchen

  • Es darf nur mit Hallenschuhen mit nicht abfärbender (heller) Sohle gespielt werden

  • Ein zweiter, andersfarbiger Trikotsatz ist mitzuführen

  • Bei Trikotgleichheit ist der erstgenannte Verein zum Wechseln des Trikots verpflichtet

  • Der Ausrichter stellt keine Leibchen

  • Bälle zum Warmmachen hat jeder Verein selbst mitzubringen

  • Spielplus-Aktivitäten im Vorfeld:

    • Spielerlisten sind unter dem Menüpunkt Halle zu erstellen

    • die Aufstellung für das jeweilige Turnier ist freizugeben

    • bei fehlenden Spielplus-Fotos muss der korrekte Spielerpass der Turnierleitung vorgelegt werden, es ist auch die Liste mit Fotos erlaubt

    • Bis Ende des Turniers muß der Nachweis erbracht sein. Hierbei zählt nicht die 3 Tage-Frist. Grund: weiterführender Wettbewerb

    • Sollten Spieler mit Sonderspielrecht teilnehmen, so ist dies der Turnierleitung ohne Aufforderung anzuzeigen

    • Kann dies vor Beginn des Turniers nicht vorgelegt werden, gilt auch hier die Nachweiserbringungspflicht bis Ende des Turniers

 

31.10.2018, BFV Ferien-Fußballschule

 

möchtet ihr euren Juniorenspielern/innen in den Schulferien ein zusätzliches Fußballevent bieten? Dabei die eigene Jugendkasse aufbessern und die eigenen Vereinstrainer weiterbilden? Dann meldet euch bei uns! Euer Verein hat die Möglichkeit in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Fußball-Verband eine BFV-Ferien-Fußballschule auf eigenem Vereinsgelände durchzuführen. Ihr könnt als Verein nichts verlieren, nur gewinnen!  Bei einer Absage der Veranstaltung entstehen keine Kosten für den Verein. Mit unserem Ferienangebot möchten wir allen Mädchen und Jungen eine Möglichkeit geben, in den Fußballsport zu schnuppern und sie durch qualitativ hochwertige und coole Inhalte an den Fußball und unsere Vereine zu binden. Mittlerweile gibt es sehr viele Anbieter auf dem Markt, die sich nur sehr wenig unterscheiden. Wir möchten mit einem qualitativ hochwertigen Angebt überzeugen. Im Folgenden findet ihr ein paar Vorteile, die euch als Verein als auch den Kindern zu Gute kommen.

  • Kostenlose Schulung der Trainer im Vorbild durch lizenzierte BFV-Trainer

  • Keine Kosten für den Verein, sondern Beteiligung an den Einnahmen durch die Fußballschule

  • Bewerbung der Fußballschule durch alle BFV-Kanäle

  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

  • Nachhaltige Verbesserung der Trainingsqualität durch detaillierten sportlichen Leitfaden

  • Kostenlose hochwertige adidas-Ausstattung für die Trainer (Stutzen, Hose, Trikot, Top)

  • Übernahme der Verpflegungskosten (10,-€ am Tag pro Kind und Trainer)

  • 10 adidas Bälle für Neukundenbonus

Bis zum 30.11.2018 habt ihr die Möglichkeit zusätzlich zu profitieren! Es geht ganz einfach: Schickt uns bis dahin eure Meldung einer BFV-Ferien-Fußballschule in eurem Verein und erhaltet 10 BFV-Ferien-Artikel von adidas in Erwachsenengrößen für eure Jugendtrainer. Kontakt: ferien@bfv.de

 

31.10.2018, DFB-Mobil ist unterwegs

Tipps für ein modernes Kinder- und Jugendtraining und aktuelle Informationen zu wichtigen Themen des DFB und BFV: All das können Sie sich mit dem "DFB-Mobil" direkt in Ihren Verein holen. Und das auch noch kostenlos. Der BFV und DFB kommen mit lizensierten "Teamern / Trainern" zu Ihnen und geben  Trainern, Betreuern, Vereinsvorständen und Eltern wichtiges Rüstzeug für ein modernes Jugendtraining an die Hand. Von Januar 2019 bis Ende Februar 2019 sind DFB-Mobil Hallenbesuche möglich. Die Praxisschulungen des DFB und BFV bieten allen Vereinen die Chance, ihre Trainer mit den neuesten Trainingsmethoden vertraut zu machen und sie während eines Demo-Trainings für F- und E-Junior(inn)en, Bambinis oder auch "neu" für C- bis A-Junior(inn)en fortzubilden. Im Anschluss an das Demo-Training organisieren die DFB- / BFV-"Teamer" eine Informationsveranstaltung im Vereinsheim, besprechen mit den Trainern und Betreuern die Trainingsübungen theoretisch nach und geben einen Überblick über weitere Angebote des DFB und des BFV. Seit dem Projektstart im Mai 2009 wurden in Bayern ca. 4.600 Vereine mit dem DFB-Mobil besucht, dabei wurden ca. 39.400 Trainer und Betreuer erreicht und weitergebildet.

 

Termine im Umkreis von Teisendorf:

  1. Montag, 11.02.2019

  2. Dienstag, 12.02.2019

  3. Mittwoch, 13.02.2019

  4. Donnerstag, 14.02.2019

  5. Freitag, 15.02.2019

 

Termine im Umkreis von München (Fahrzeit max. eine Stunde):

  1. Montag, 21.01.2019

  2. Dienstag, 22.01.2019

  3. Mittwoch, 23.01.2019

  4. Donnerstag, 24.01.2019

  5. Freitag, 25.01.2019

  6. Montag, 28.01.2019

  7. Dienstag, 29.01.2019

  8. Mittwoch, 30.01.2019

  9. Donnerstag, 31.01.2019

  10. Freitag, 01.02.2019

  11. Montag, 04.02.2019

  12. Dienstag, 05.02.2019

  13. Mittwoch, 06.02.2019

  14. Donnerstag, 07.02.2019

  15. Freitag, 08.02.2019

  16. Montag, 18.02.2019

  17. Dienstag, 19.02.2019

  18. Mittwoch, 20.02.2019

  19. Donnerstag, 21.02.2019

  20. Freitag, 22.02.2019

  21. Montag, 25.02.2019

  22. Dienstag, 26.02.2019

  23. Mittwoch, 27.02.2019

Weitere Info: http://www.bfv.de/cms/service/hier-qualifizieren/dfb-mobil.html

 

28.10.2018, Ausschreibung zur Kreismeisterschaft 2019 für Seniorenmannschaften Ü32, Ü40 und Ü45

  • Ü32 und Ü40, bei mind. 4 gemeldeten Mannschaften auch Ü45

  • Spieltage A-Senioren: 26.04., 17.05., 07.06., 28.06.,19.07.2019

  • Spieltage B-Senioren: 03.05., 24.05., 14.06., 05.07., 27.07.2019

  • Spieltage C-Senioren: 10.05., 31.05., 21.06., 12.07.2019

  • Nachholtermine: 06.09., 13.09., 20.09.2019

  • Gespielt wird auf Großfeld 11 gegen 11 oder in Absprache 9 gegen 9

  • Endrunde findet am 12.10.2019 in Teisendorf statt

  • Die Finalisten erhalten Sachpreise

 

Mit großzügiger Unterstützung der Wieninger Brauerei. Anmeldungen bis spätestens 30.11.2018 an: langnertom@t-online.de

 

21.10.2018, Sonderpreis, Ehrenamtspreis und Fuballhelden, Junges Ehrenamt - Preisträger 2018 im Kreis Inn-Salach

DFB - Sonderpreis, Allianz Arena, 03.11.2018

  • Hans Baumgartner, DJK Kammer

  • Stefan Brückmann, SV Schechen

  • Alois Dietl, TV Feldkirchen

  • Klaus Eckerdorfer, SV Teising

  • Jakob Ficker, TSV Rimsting

  • Andre Führer, TSV Trostberg

  • Peter Furtner, SV Riedering

  • Christian Gaag, SV DJK Emmerting

  • Eva Hay, VFL Waldkraiburg

  • Maria Hoiß, TSV Emmering

  • Johann Krammer, SV Oberteisendorf

  • Petra Masberg, TSV Traunwalchen

  • Christa Mitterer, SV Mehring

  • Alois Riedhofer, SV Haiming

  • Kirsten Sadtner, FFC Bad Aibling

  • Markus Schrobenhauser, TSV Chieming

  • Hermann Schwaiger, TSV Grabenstätt

  • Hubert Stadler, SC Pullach

  • Karl Strauß, SV Ostermünchen

  • Günter Verbega, TSV Schnaitsee

Ehrenamtspreis, GOP Theater, Dankeschön Wochenende 10.11.2018,

  • Martin Zellner, SV Bruckmühl

 

Fußballhelden - junges Ehrenamt, 04.11.3018

  • Rebecca Magerl, TSV Trostberg

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Carmen Jutta Gardill

Kreisvorsitzende Inn-Salzach

Bezirk Oberbayern

Bayerischer Fussballverband

 

19.10.2018, Countdown für Fußballiade in am 20. bis 23. Juni 2019 in Landshut läuft

 

Die Planungen für das größte Amateurfußball-Event in Bayern sind in vollem Gange. Für die Club Championships (F- bis B-Jugend) haben sich bereits mehr als 220 Vereine angemeldet - aber noch sind auch für die "bayerische Fußball-WM" noch Plätze frei. Die Anmeldung ist weiterhin auf der Fußballiade-Homepage möglich. Dort habt Ihr seit dieser Woche auch die Möglichkeit sich für die ersten Turniere und Wettbewerbe der Fußballiade-Challenges anzumelden. Neben den bereits bewährten Freizeitturnieren (Kleinfeld für Frauen/Herren) wird es auch Wettkämpfe im Beachsoccer (Frauen/Herren) und Futsal geben. Stattfinden wird  überdies ein Firmencup, FUNino für die Kleinsten und ein "Ballbina kickt"-Turnier für Mädchen. Auf Hochtouren laufen auch die Planungen für das Musik- und Unterhaltungsprogramm sowie für die Coaching Zone mit Fachvorträgen und die Fußball-Messe mit Tipps zu Themen wie Ausrüstung, Ernährung oder digitalen Vereins-Angeboten. Auch am Line-up für das große E-Sports-Turnier wird hinter den Kulissen bereits geschraubt. Eines steht fest, die Fußballiade 2019 wird nicht nur das viertägige Fußball-Mekka für die Vereine sein, sondern auch für jeden Tagesbesucher viele Highlights bieten. Online-Anmeldung unter www.fussballiade.de

 

Herzliche Grüße, Euer Fußballiade-Team

 

PS: Sucht eine Eurer Mannschaften noch nach einem passenden Soundsystem für die Kabine? Beim aktuellen Fußballiade-Gewinnspiel in Facebook könnt ihr eines gewinnen à https://bit.ly/2ym2eBW

 

17.10.2018, 18.00-19.30 Uhr in der Sportschule Oberhaching: BFV-Blended-Learning-Infoveranstaltung

Liebe Vereine, eine Trainerlizenz mit dem Profil "Kinder- und Jugendtrainer" vor der eigenen Haustüre: Mit dem Konzept "BFV on Tour" wird genau das möglich! Ab sofortige Neuerung: Zum ersten Mal bietet der Bayerische Fußball-Verband (BFV) die C-Lizenz "BFV on Tour" in Form von Blended Learning und Social Media Learning an. Dabei müssen die Teilnehmer nur 60% an Präsenztagen absolvieren. Die restlichen Inhalte der Ausbildung werden online auf dem Bildungsportal absolviert. Die Online- und Präsenzphasen wechseln sich über die gesamte Ausbildungsdauer ab und sind inhaltlich miteinander verbunden. In den Präsenzphasen werden die vorangegangenen Onlinephasen nachbesprochen, verschiedene Praxisinhalte vermittelt und die anschließende Onlinephase vorbereitet. Die Onlinephasen werden jeweils von einem Referenten betreut. Info-Veranstaltung bereits diese Woche. Die bis dato erfreulich positiven Ergebnisse insbesondere zum Thema Kompetenzorientierung beim Online-Lernen, lassen nun also auch den Bayerischen Fußball-Verband den Startschuss zum Pilotprojekt wagen. Social Video Learning im Blended Learning-Format ist im Fußball attraktiv und machbar. Es bringt vielfältige Potenziale, insbesondere für die Förderung der Handlungs- und Reflexionskompetenz. Der Bayerische Fußball-Verband lädt alle Interessenten zur Informationsveranstaltung ein. Am Mittwoch, 17. Oktober (18-19.30 Uhr), wird das neue Konzept in der Sportschule Oberhaching vorgestellt. So können Sie teilnehmen: Beim BFV per E-Mail anmelden, um einen der heiß begehrten Plätze zu ergattern. Ansprechpartnerin ist Susanne Heise (proamateur@bfv.de). Das aktuelle Konzept von "BFV on Tour" können Sie sich unten auf der Seite herunterladen. susanneheise@bfv.de, www.bfv.de

 

10.10.2018, Information zum § 17 JO - Einsatz in verschiedenen Mannschaften


aufgrund von vermehrten Anfragen in der Juniorenabteilung erhalten Sie die nachfolgende Erläuterung zum Einsatz von Spielern in verschiedenen Mannschaften. Die Regelung des § 17 JO gilt für alle A- bis D-Junioren (Großfeld). Im Kleinfeld gelten die gesonderten Richtlinien. Die Einsatzbeschränkung greift, sobald die nachfolgenden Punkte mit JA beantwortet werden:


• Spieler wurde in der 1. Halbzeit eingesetzt?
• Einsatz in der weiteren Mannschaft soll in der gleichen Altersklasse erfolgen?
• weitere Mannschaft spielt in Konkurrenz (= in Wertung)?

 

Spielen beide betroffenen Mannschaften auf Gruppenebene, gilt die Vorgehensweise analog. Die Mannschaften sind zu nummerieren. Dabei gilt, dass die aufstiegsberechtigte Mannschaft als höherklassig angesehen wird. Je höher die Nummerierung, desto niederklassiger ist diese Mannschaft im Rahmen des § 17 JO anzusehen. Folgen:


• der betroffene Spieler ist für 10 Tage gesperrt.
• in diesen 10 Tagen maximal für 2 Spiele
• findet in diesen 10 Tagen kein Spiel statt, dann mindestens für ein Spiel in der Zeit danach
• spätestens nach einem Monat ist die Einsatzbeschränkung verwirkt

 

Besonderheit Saisoneende:


• Einsatz in der 1. Halbzeit in einem der letzten vier Verbandsspiele der höherklassigen Mannschaft
• Folge: Kein Einsatz mehr in der niederklassigen Mannschaft nach dem letzten Verbandsspiel der höherklassigen Mannschaft
• Regelung gilt auch für nachfolgende Relegationsspiele

 

Mit freundlichen Grüßen
Bayerischer Fußball-Verband
Florian Weißmann
Vorsitzender des Verbands-Jugendausschusses

 

09.10.2018, Information von Christopher Utz, dem Futsal-Beauftragten des Bezirks Oberbayern

 

Bitte meldet Eure Herrenteams für die Teilnahme an der Futsal-Bezirksliga bis 30. September. Voraussetzung für eine Teilnahme ist eine Hallenverfügbarkeit mit 2 Terminen mit mindestens 4-6 Stunden für die eigenen Spieltage, in der Zeit von Dez bis Mitte Feb. Auch in der Jugend gehört Futsal nach einer dreijährigen Testphase ab diesem Winter zum festen BFV-Ligabetrieb in Oberbayern. Hier sind wir aufgrund des großen Engagements unseres neuen Futsal-Jugendspielleiters Christian Mayer schon sehr fortgeschritten. Hier die bereits gemeldeten Vereinszahlen:

 

  • U9: 14

  • U10: 15

  • U11: 13

  • U12: 10

  • U13: Nord 11 / Süd 13

  • U14: 5

  • U15: 11

  • U17: 10

  • U19: 3

im Folgenden ein paar Neuigkeiten & Infos zur Futsal-Bezirksliga: Meldefrist: Die Frist für die Futsalligen ist bis zum 31.10. verlängert worden. Hallen Stadt München: Die Hallen in München dürfen für Futsal (auch Erwachsene) genutzt und angefragt werden. Dazu benötigt ihr eine Bestätigung über die Teilnahme an einer Futsalliga. Bitte sendet mir daher bei Bedarf eine Mail an chris.utz@gmx.de. Ich sende Euch dann umgehend die Bestätigung zu, die ihr für die Buchung der Hallen benötigt. Kreisligen: Diese werden erst eröffnet, wenn wir zu viele Teams für Bezirksligen haben. Im ersten Schritt wird die Bezirksliga geographisch sinnvoll geteilt. D.h. wenn mehr als 10 Teams teilnehmen, wird es zwei Bezirksligen (z.B. Nord & Süd) geben. Alle in der Kreisliga gemeldeten Teams ziehen wir automatisch in die Meldung zur Bezirksliga, sofern ich nichts Gegenteiliges vom betreffenden Verein höre. Anmerkung: Bitte meldet Euch auch hier über das System an. Kontakt jugendfutsal.obb@online.de chris.utz@gmx.de

 

17.10.2018, 18.00-19.30 Uhr Blended-Learning-Infoveranstaltung in der Sportschule Oberhaching

Liebe Vereine, eine Trainerlizenz mit dem Profil "Kinder- und Jugendtrainer" vor der eigenen Haustüre: Mit dem Konzept "BFV on Tour" wird genau das möglich! Ab sofortige Neuerung: Zum ersten Mal bietet der Bayerische Fußball-Verband (BFV) die C-Lizenz "BFV on Tour" in Form von Blended Learning und Social Media Learning an. Dabei müssen die Teilnehmer nur 60% an Präsenztagen absolvieren. Die restlichen Inhalte der Ausbildung werden online auf dem Bildungsportal absolviert. Die Online- und Präsenzphasen wechseln sich über die gesamte Ausbildungsdauer ab und sind inhaltlich miteinander verbunden. In den Präsenzphasen werden die vorangegangenen Onlinephasen nachbesprochen, verschiedene Praxisinhalte vermittelt und die anschließende Onlinephase vorbereitet. Die Onlinephasen werden jeweils von einem Referenten betreut. Info-Veranstaltung bereits diese Woche. Die bis dato erfreulich positiven Ergebnisse insbesondere zum Thema Kompetenzorientierung beim Online-Lernen, lassen nun also auch den Bayerischen Fußball-Verband den Startschuss zum Pilotprojekt wagen. Social Video Learning im Blended Learning-Format ist im Fußball attraktiv und machbar. Es bringt vielfältige Potenziale, insbesondere für die Förderung der Handlungs- und Reflexionskompetenz. Der Bayerische Fußball-Verband lädt alle Interessenten zur Informationsveranstaltung ein. Am Mittwoch, 17. Oktober (18-19.30 Uhr), wird das neue Konzept in der Sportschule Oberhaching vorgestellt. So können Sie teilnehmen: Beim BFV per E-Mail anmelden, um einen der heiß begehrten Plätze zu ergattern. Ansprechpartnerin ist Susanne Heise (proamateur@bfv.de). Das aktuelle Konzept von "BFV on Tour" können Sie sich unten auf der Seite herunterladen. susanneheise@bfv.de

 

08.10.2018, 19.00 Uhr Ehrenamtstreff 10 in 83370 Seeon, Vereinsheim des SV Seeon, Am Sportplatz 4

Welcher Generation gehören Sie an? Sind sie einer von 44% der bayerischen Bevölkerung im Alter von 0 – 40 Jahren, oder einer der 56% im Alter über 40 Jahre? Sicher kennen Sie das, es gibt Vorurteile und Ängste von „den Jungen“ gegenüber „den Älteren“ und umgekehrt, gerade auch was die Gestaltung eines modernen Sportvereins betrifft. Alle Ehrenamtlichen, egal ob Jung oder Alt, haben Talente und Fähigkeiten. Diese gilt es, für den Verein zu erkennen und nutzen. Es darf kein Gegeneinander geben, sondern es muss ein Miteinander sein. Wir sind davon überzeugt, dass es hier in jedem Verein noch Optimierungsbedarf gibt. Im Rahmen dieser Schulung möchten wir tolle Beispiele und Ideen aufzeigen und diese zusammen mit Ihnen in interessanten Workshops ausarbeiten.  Im Kreis Inn-Salzach findet dieser EAT am Montag, 08.10.2018 um 19.00 Uhr im Vereinsheim des SV Seeon, Am Sportplatz 4 in 83370 Seeon statt, zudem ich Sie in meiner Eigenschaft als Kreisehrenamtsbeauftragte herzlich einlade. Die gesamte Schulung setzt sich aus folgenden Teilen zusammen:

  • Abbau von Vorurteilen und Ängsten

  • Talente und Fähigkeiten der verschiedenen Altersgruppen bewusst machen

  • Möglichkeiten der positiven Zusammenarbeit

  • Negative und positive Vorurteile gegen ältere und jüngere Menschen (Workshop)

  • Maßnahmen zur Klimaverbesserung für Jung und Alt (Workshop)

Pro Verein sollte nach Möglichkeit ein/e „junge/r“ und ein/e „ältere/r“ Vereinsfunktionär/in, Vertreter/in oder sonstige Person teilnehmen, die sich im Verein engagiert oder aber Interesse an der Arbeit im Verein zeigt. Nach dieser Schulung ist es sicherlich einfacher, die Vorurteile zwischen Jüngeren und Älteren im Verein abzubauen und von einer gemeinsamen Zusammen- und Mitarbeit zu überzeugen. Bei dieser Schulungsreihe arbeiten wir sehr eng mit der U30-Organisation im Bayerischen Fußball-Verband zusammen. Die U30-Bezirksvertreter werden ihr Netzwerk ebenfalls zur Schulung einladen. Wir sind fest davon überzeugt, dass diese Veranstaltung Ihnen und Ihrem Verein einen großen Mehrwert bringen wird. Mit diesem Schreiben möchten wir Sie ganz herzlich zur Schulung einladen. Bitte teilen Sie mir sobald als möglich, spätestens aber bis zum 01.10.2018 mit, ob Sie am Ehrenamtstreff, am besten natürlich in der Kombination Jung und Alt teilnehmen werden. Ich freue mich auf Ihr Erscheinen! cjgardill@t-online.de

 

13.09.2018, bfv-Ticketaktionen

Aktuell gibt es zwei Ticketangebote für Vereine. Nutzen Sie die Möglichkeit internationalen Spitzenfußball in Bayern zum kleinen Preis zu sehen und schlagen Sie bei unseren beiden Gruppenticketaktionen für Vereine zu. Günstiger kommen Sie mit Ihrer Jugendmannschaft nicht zu einem internationalen Spiel! Der BFV bietet günstige Gruppentickets für den in Neustadt an der Donau (27. September und 3. Oktober), Hankofen (30. September) und Rain (3. Oktober) stattfindenden UEFA Regions Cup an. Bereits ab 1€ können Sie Spiele der Bayerischen Auswahl (Deutschland) gegen Israel, Malta und Serbien sehen: http://www.bfv.de/cms/spielbetrieb/neuigkeiten/2018_227997_regions_cup_ticketvorverkauf_gestartet_242970.html Wer lieber die von Stefan Kuntz betreute deutsche U21-Nationalmannschaft im EM-Quali-Spiel um den Gruppensieg gegen Norwegen am Freitag, 12. Oktober (20 Uhr) im Audi-Sportpark in Ingolstadt anfeuern möchte, hat bei einer Mindestbestellmenge von 11 Tickets bereits ab 6€ Gelegenheit dazu: http://www.bfv.de/cms/spielbetrieb/neuigkeiten/2018_227997_erlebt_die_u21_live_in_ingolstadt_240753.html Weitere Infos: www.bfv.de/tickets.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr BFV-Team

tickets@bfv.de

 

08.10.2018, 18.00 Uhr, 31. Vereinstrainerinfoabende an allen 64 bayrischen DFB-Stützpunkten

Am Montag, 08. Oktober 2018 findet an allen bayerischen DFB-Stützpunkten der 31. Vereinstrainer-Infoabend statt. Dieses Mal lautet das Thema: „Tore erzielen: Trainingsziele erfolgreich ansteuern“. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der angehängten PDF-Datei. Der DFB und der BFV freuen sich auf viele Interessierte zu dieser sicherlich sehr interessanten Trainingseinheit. Eine vorherige Anmeldung ist NICHT notwendig. Die ausgewählten DFB-Stützpunkte zur Lizenzverlängerung können kurzfristig über die jeweiligen GFT's erfragt werden.

 

Mit freundlichem Gruß

Bayerischer Fussball-Verband e. V.

Jugendabteilung

 

12.09.2018, Ehrenamtstreff

 

ich darf Sie alle ganz herzlich zu unserem Herbst-Ehrenamtstreff am 08.10.2018 einladen und würde mich freuen, Sie zahlreich begrüssen zu dürfen!

 

Unser Thema: Zusammenspiel von Generationen im Verein. Als Referent steht uns BEAR Reinhard Rengsberger aus der Oberpfalz zur Verfügung.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Anhang. Anmeldung bis zum 01.10.2018 an mich.

Carmen Jutta Gardill

Kreisvorsitzende Inn-Salzach

Bezirk Oberbayern

Bayerischer Fussballverband

 

12.09.2018, Spielberichte und Fairplay-Aktion

  1. Spielberichte: Schaut bitte das ihr eure Trainer entsprechend schult, damit die Spielberichte korrekt und rechtzeitig ausgefüllt werden! Ich gebe euch sowieso immer gut 2 Wochen Zeit bis ich mal drüberschau und dann ggf. eine Anzeige schreiben muss. Der BFV und der Kreisjugendleiter sitzt mir im Nacken dass auch wirklich jedes Spiel abgearbeitet und freigegeben ist. Es sind letztes Jahr sogar noch Spielberichte dabei gewesen wo nicht einmal eine Mannschaft aufgestellt war. Deshalb die Bitte das ihr da die entsprechenden Leute/Trainer/Betreuer schult! DANKE!! Ich habe euch im Anhang die PDF-Schulung des BFV angeüfgt, ebenso ein paar Screenshots welche ich bearbeitet habe wo man alles schön ablesen kann. Falls doch eine Schulung von meiner Seite erwünscht ist, meldet euch bitte bei mir. Bei entsprechender Anzahl werde ich eine separate Schulung für Trainer bzw. Jugendleiter durchführen.

  2. Fair-Play-Tage 2018 am ersten Heimspieltag F-Jugend: Wie ihr schon wisst werden bei den ersten Spieltagen in der F-Jugend Fair-Play-Karten verteilt, welche ihr bei der Jugendleitertagung im Juli erhalten habt. Den genauen Ablauf habt ihr bereits per Email vom BFV am 07.09.2018 erhalten. Ich bitte euch von dieser Aktion Fotos zu machen und mir zuzuschicken. Ausgewählte Fotos werden dann mit einem Bericht im BFV veröffentlicht.

 

Schulz Andreas

JSPL Kleinfeld Gruppe Inn

E-Mail: schulz_andreas@gmx.net

 

12.09.2018, Fairplay-Aktion

Wie schon bei der Jugendleiter-Tagung mitgeteilt, startet die Aktion Fair Play auf den Fußballplätzen bzw. Spielen durch den Deutschen Fußball- Verband(DFB). Ihr könnt diese Aktion bei den F-Jun. und E-Jun. ausführen. Hintergedanke an der Aktion: Es soll ruhiger auf den Plätzen werden und der Fußball mit Spaß, Freude im Vordergrund stehen, ob auf dem Platz oder außerhalb. Ich bitte euch, gemäß Ablaufschreiben die Fair Play Ation durchzuführen und Fotos an die zuständigen Spielleiter eurer Gruppe zu mailen, bitte nicht per Watts App. Diese Bilder werden an den Verbandsjugendleiter Florian Weissmann weiterschickt bzw. wollen wir das auf unserer Facebookseite veröffentlichen. Vergesst bitte nicht, euren Vereinsnamen dazu schreiben, sodaß wir dies zuordnen können.

Bernhard Hellmich

Kreisjugendleiter Inn/Salzach

bernhell@t-online.de

 

12.09.2018, Einladung Versicherungsschulungen


Nachdem wir bereits in den Jahren 2016 und 2017 in jedem Bezirk Schulungen zum Thema „Versicherungen“ gemeinsam mit der ARAG-Sportversicherung anbieten konnten, möchten wir Ihnen im Jahr 2018 (im Frühjahr und Herbst) pro Bezirk zwei weitere Schulungen zum Thema „Versicherungen im Verein“ anbieten. Bereits im Frühjahr 2018 haben wir 7 Schulungen erfolgreich durchgeführt. Im Herbst diesen Jahres folgen noch 7 weitere Schulungstermine.

Jeder Verein verfügt über einen Grundversicherungsschutz bei der ARAG-Sportversicherung. Es handelt sich beim Schulungsangebot um eine Basis- / Grundlagenschulung zum Thema „Versicherungen“. Bestimmt gab es in Ihrem Verein schon die eine oder andere Situation, wo Sie sich gefragt haben, ist der Verein oder mein Vereinsmitglied versichert? Wo und wie muss ich den Schadensfall melden? Muss hinter den Toren ein Ballfangzaun vorhanden sein? Wer kommt für einen Schaden am PKW bei der Fahrt zum Auswärtsspiel auf? Genau auf solche Fragen möchten wir den Vereinen vor Ort mit unserer Schulung eine Antwort geben. Unser Referent Herr Stefan Fäth, Regionalleiter von der ARAG-Sportversicherung, ist selbst über 25 Jahre im Verein, sowohl als Trainer im Senioren- und Jugendbereich aktiv tätig gewesen und kennt somit aus eigener Erfahrung die Vereinspraxis. Alle wichtigen Infos zu Schulungsterminen sowie zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem beigefügten Einladungsschreiben. Über Ihre Anmeldung zur Schulung würden wir uns freuen. Sollte diese Mail nicht Sie sondern einen anderen Empfänger im Verein betreffen, möchten wir Sie bitten die E-Mail nicht zu löschen, sondern inkl. Anhang an die entsprechenden Personen weiterzugeben. Bitte beachten Sie den genannten Anmeldeschluss zu den entsprechenden Schulungen im Einladungsschreiben. tobiasfischer@bfv.de

 

04.09.2018, Pass-Antragstellung-Online-Verfahren

Im vergangenen Jahr hat die Passabteilung des BFV erstmals von der in der Spielordnung verankerten Möglichkeit Gebrauch gemacht, die für eine Online-Antragstellung erforderlichen Unterlagen seitens der Vereine zur Überprüfung vorlegen zu lassen. Hintergrund für dieses Vorgehen war die Tatsache, dass es sich seit Einführung der Online-Antragstellung in der Praxis nachweislich herausgestellt hat, dass nicht immer alle Vereine/Nutzer wahrheitsgemäße Angaben gemacht haben. Die Ergebnisse der im Jahr 2017 durchgeführten Stichproben im Rahmen der Online-Antragstellung liegen nun vor. Bei den Überprüfungen der angeforderten Unterlagen aller damals per Zufallsprinzip ausgewählten Vereine haben wir zahlreiche Unregelmäßigkeiten feststellen müssen: Teilweise wurden die erforderlichen und vom Verein aufzubewahrenden Antragsunterlagen unvollständig, fehlerhaft oder gar nicht eingereicht. Von diesen Verfehlungen wiederum waren ein Drittel schwerwiegende Vergehen (z.B. falsche Angaben im Vereinswechselverfahren), die normalerweise eine Anzeige beim Sportgericht nach sich gezogen hätten. Davon haben wir aktuell und aufgrund der relativ neuen Möglichkeit des Online-Prozederes zunächst noch abgesehen. Dennoch ist eine solch hohe Fehlerquote nicht tolerierbar, weswegen es als weiteres Ergebnis der Stichprobenprüfung zum Verbandstag 2018 inzwischen eine Änderung in der Spielordnung beim §41(Grundsätze für die Online-Beantragung einer Spielerlaubnis in SpielPlus) gibt. Soweit nachstehend keine abweichenden Regelungen getroffen werden, gelten für die Online-Beantragung einer Spielerlaubnis in SpielPlus die allgemeinen Regelungen der §§ 32 und 40 ff. entsprechend. Die Vereine müssen für die Nutzung von Antragstellung online im Spielplus autorisiert sein. Hierzu gelten die Nutzungsbedingungen für Passantragstellung Online des BFV. Die beteiligten Vereine sind verpflichtet, den unterzeichneten Original-Antrag sowie die für eine Antragstellung erforderlichen Unterlagen für einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren aufzubewahren und auf Anforderung des BFV vorzulegen. Werden die Unterlagen nicht, unvollständig oder fehlerhaft eingereicht, ist nach Fristablauf unbeschadet einer etwaigen   sportgerichtlichen Ahndung eine Verwaltungsgebühr gemäß § 11 I. Ziffer 10 bzw. II. Ziffer 17 der Finanzordnung und § 2 I. Ziffer 10 bzw. II. Ziffer 17 der Anlage zur Finanzordnung zu bezahlen Die Nichterfüllung dieser Verpflichtung wird als unsportliches Verhalten gemäß §§ 47, 48 Rechts- und Verfahrensordnung geahndet und kann insbesondere auch die Entziehung der Spielerlaubnis durch den BFV rechtfertigen. Wir weisen aus besagten Gründen nochmals ausdrücklich darauf hin, dass es äußerst wichtig ist, bei den Beantragungen der Spielberechtigungen fair, ordnungs- und wahrheitsgemäß vorzugehen. Anderenfalls ist die Gefahr von unberechtigten Spielereinsätzen so groß, dass diesen Verstößen – ob vorsätzlich oder versehentlich geschehen – im Interesse aller begegnet werden muss. Wir wollen damit größere Wettbewerbsverzerrungen durch zwingend notwendige Sportgerichtsverfahren und -Urteile vermeiden. Dass neue Wege erst erkundet werden müssen, ehe sie mühelos zu beschreiten sind, haben wir dabei berücksichtigt. Die Rückmeldungen seitens der Vereine sind durchweg positiv und die Einführung der digitalen Anträge wird als enorm hilfreich eingestuft. Dennoch hat es gerade in der Zeit nach der Einführung immer wieder Nachfragen gegeben, was die einzelnen Schritte und etwaige Aufbewahrungsfristen angeht. Der Verband als Dienstleister der Vereine stand und steht hier immer mit Rat und Tat zur Seite. Der neue Weg bedeutet aber auch eine gestiegene Verantwortung seitens der Vereine, räumt ihnen zugleich auch mehr Kompetenzen ein. Wir möchten hier auch klar zum Ausdruck bringen, dass es sich um ein neues, zusätzliches Verfahren – die herkömmliche Variante über den Postweg ist nach wie vor möglich – handelt und so in der digitalisierten Welt auch ein zeitgemäßer Weg gefunden worden ist, der es den Vereinen ermöglicht, schnell, sicher und einfach Passanträge online zu beantragen. Ab Herbst 2018 führt der BFV erneut regelmäßig Stichproben von online beantragten Spielberechtigungen durch. Bei schwerwiegenden Vergehen behalten wir uns ausdrücklich vor, Anzeigen bei den Sportgerichten zu erstatten und die erteilten Spielrechte wieder zu entziehen. Wir bitten darum, dies künftig zu beachten. Für alle Rückfragen rund um das Thema Online-Passantrag stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Mit freundlichen Grüßen


Bayerischer Fußball-Verband

 

10.08.2018, Kostenlose Ferienfreizeiten der DFB-Stiftung Egidius Braun 2019 - jetzt bewerben

die DFB-Stiftung Egidius Braun bietet auch 2019 wieder Fußball-Ferien-Freizeiten an. Bayerische Vereine können sich bis 27. September 2018 per Mail an die BFV-Juniorenabteilung (z.Hd. Christian Fuchs, christianfuchs@bfv.de. tel. +49 89 542770 64) um die einwöchige Teilnahme bewerben. Belohnt werden sollen dieses Mal insbesondere Fußballvereine, die sich für Flüchtlinge oder im Bereich des Behindertenfußballs (Inklusion) engagieren. Das Bewerbungsformular finden Sie im Anhang dieser Nachricht oder auch auf der BFV-Homepage: http://www.bfv.de/cms/spielbetrieb/neuigkeiten/2018_227997_fussball-ferien-freizeiten_im_sommer_2019_242050.html. Eine Vereinsgruppe besteht aus zwölf Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 13 bis 15 Jahren (Jahrgänge 2004, 2005, 2006) und bis zu zwei Betreuern. Die jahrgangsübergreifende Zusammenstellung von Vereinsgruppen ist möglich und gewünscht. Auch bayerische Juniorinnen-Teams sind in diesem Jahr herzlich eingeladen,  Die siebentägigen Fußball-Ferien-Freizeiten werden zentral durch die DFB-Stiftung Egidius Braun organisiert und durch qualifizierte Stiftungsmitarbeiter geleitet. Standorte der Freizeiten sind die Sportschulen der DFB-Landesverbände in Bad Malente, Edenkoben, Grünberg, Hennef, Leipzig und Schöneck. Während der Freizeit sind die teilnehmenden Vereinsgruppen Gäste der Stiftung. Selbstverständlich werden die Kosten für die Unterbringung, Verpflegung und das Programm übernommen. Ebenso wird der Transfer organisiert und finanziert. Die Einladung der Mannschaften erfolgt über die DFB-Stiftung Egidius Braun. Die Einladung ist Dank und Anerkennung für herausragendes ehrenamtliches Engagement in den Klubs – der Leistungsgedanke steht eher im Hintergrund. Ausgezeichnet werden sollen im Freizeitjahr 2019 insbesondere Klubs, die sich für Flüchtlinge oder im Bereich des Behindertenfußballs (Inklusion) engagieren. Der Meldeschluss ist beim BFV am 27. September 2018. „Mit der Teilnahme an den Fußball-Ferien-Freizeiten zeichnen wir herausragende ehrenamtliche Engagements in den bundesdeutschen Fußballvereinen aus“, erklärt Stiftungsgeschäftsführer Tobias Wrzesinski. „Die Idee dazu stammt von Egidius Braun. Unser Namensgeber wollte den Fußball nie nur für die Großen – gerade die vermeintlich kleinen Vereine sollen den DFB erleben können. In den Fußball-Ferien-Freizeiten lebt dieser Gedanke bis heute fort.“ Die Freizeiten sind keine leistungssportorientierten Trainingslager. Vielmehr sind neben unterschiedlichen Fußballangeboten freizeitpädagogische Elemente wesentliche Bestandteile. Durch Gast-Referenten werden auch verschiedene ehrenamtliche Tätigkeiten im Detail vorgestellt, um die Jugendlichen für eine entsprechende Qualifizierung und anschließende Tätigkeit zu gewinnen, beispielsweise als Schiedsrichter oder Nachwuchs-Trainer.

Mögliche Termine:

  • 01.08.-07.08.2019      Fußball-Ferien-Freizeit      Sportschule Edenkoben

  • 07.08.-13.08.2019      Fußball-Ferien-Freizeit      Sportschule Edenkoben

  • 14.08.-20.08.2019      Fußball-Ferien-Freizeit      Sportschule Schöneck

  • 20.08.-26.08.2019      Fußball-Ferien-Freizeit      Sportschule Schöneck

  • 26.08.-01.09.2019      Fußball-Ferien-Freizeit      Sportschule Schöneck

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen. Für Rückfragen stehen wir Ihnen natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Fuchs

BFV-Juniorenabteilung

 

10.08.2018, Anlegen von Freundschaftsspielen in Spielplus

Bei der Anlage von Freundschaftsspielen im SpielPLUS ist eine Frist von vier Tagen vor dem Spiel zu berücksichtigen. Diese Frist soll sicherstellen, dass angeforderte Schiedsrichter durch die entsprechenden SR-Einteiler auch gefunden und mit der Spielleitung beauftragt werden können. Sollte ausnahmsweise diese Frist nicht eingehalten werden können, kontaktieren Sie bitte die verantwortliche SR-Gruppe. Diese übernimmt die Anlage des Freundschaftsspiels. Spiele gegen ausländische Mannschaften sowie A-Junioren (BayL/LL) gegen Herrenmannschaften sind weiterhin über die bekannten Formulare gesondert genehmigungspflichtig.

 

25.07.2018, Termine

  • Erster Spieltag U7-U19: 14.09.-16.09.1208

  • Letzter Spieltag U7-U17: 28.06.-30.06.2019

  • Letzter Spieltag für U19 ist 04.06.-05.06.19

  • Veröffentlichung der Spielpläne bis spät. 07.08.2018 (Reihenfolge der Veröffentlichung A-, B-, C-, D-, E- und F-Junioren)

  • Verlegungen (Korrekturzeit) kostenfrei bis 26.08.2018 möglich

  • Änderungen bzgl. Gruppe/Anstoßzeit/Spielstätte nur bis 30.07.18

Hallenkreismeisterschaften:

  • Meldebogen offen bis 15.09.2018

  • Vorrundenstart: 17.11.-18.11.2018

  • Endrunde: 04.01.-06.01.2019

25.07.2018, Änderungen im Aufstiegsrecht für A- und B-Jugend in den Kreisklassen

  • Platz 2: berechtigt zur Aufstiegsrelegation

  • Platz 7-8: Relegation mit den Zweitplatzierten der Gruppen zur Ausspielung von drei Plätzen zum Verblbeib in der Kreisklasse

  • Platz 9-12: definitiv Abstieg

22.07.2018, Kampane zur Gewinnung von Mädchenmannschaften

 

Liebe Vereinsvertreter/-innen, die Erfolgsgeschichte „Ballbina kickt“ im Bezirk geht in die nächste Runde. Der Bezirks Frauen- und Mädchenausschuss bietet auch weiterhin die Möglichkeit, neue junge Vereinsmitglieder mit dem Projekt „Ballbina kickt“ zu gewinnen. Durch ein Schnuppertraining, das zwei bis vier Mal monatlich vom Verein durchgeführt wird, sollen Mädchen den Spaß am Fußball entdecken und den Weg in den Vereinssport finden. Das Ziel von „Ballbina kickt“ ist die Gewinnung von Mädchen im Alter von 6 - 14 Jahren, die bisher in noch keinem Verein spielen. Unterstützt wird der Verein durch Flyer und Plakate, eine Materialbox mit Bällen, Leibchen und Hütchen. Die Ausrüstung für Trainer/-innen wird gestellt und die teilnehmenden Mädchen erhalten bei regelmäßiger Teilnahme ein „Ballbina kickt“-T-Shirt. Finanziell wird das Projekt durch die Auszahlung eines Trainerhonorars und einer Platzgebühr gefördert. Außerdem erhalten die Trainerinnen und Trainer ein Mal pro Saison eine Projektschulung inklusive Praxiseinheit mit ausgebildeten DFB-Trainer-innen.  Projektstart ist in der Regel im September eines jeden Jahres und die Dauer der Förderung beträgt max. zwei Jahre. Danach sollte eine Mannschaftsmeldung für den Spielbetrieb folgen. Weitere Informationen finden Sie auf der nächsten Seite. Bewerben können sich hierzu alle Vereine im Bezirk, die bisher keine Juniorinnen-Mannschaft im Spielbetrieb der E-, D- und C-Juniorinnen haben und wo dieses Projekt nicht bereits in der direkten Umgebung stattfindet. Interessierte Vereine melden sich bitte bis 05.08.2018 bei wc.richter@web.de, Ballbina kickt“ Basiswissen:

 

  • Schnuppertraining für Mädchen ohne Vereinszugehörigkeit im Alter zwischen 6 und 14 Jahren und Vereine ohne C-, D- oder E-Juniorinnen

  • Ein Projekt der Pro Amateurfußball Kampagne für die Gewinnung von Mädchen für den Vereinsfußball, das seit der Saison 2011/2012 an verschiedenen Vereinsstandorten in den einzelnen Bezirken Bayerns durchgeführt wird

  • Die Teilnahme am Projekt ist auf zwei Saisons befristet

  • Mit der Projektteilnahme verpflichtet sich der Verein an der ein Mal pro Saison stattfindenden Schulung mit einem/r Trainer(in) oder einer Vereinsvertretung teilzunehmen

  • Neue Vereine bekommen zum Start des Schnuppertrainings eine Materialbox mit Trainingsmaterialien (10 Adidas-Fußbälle, 1 Ballnetz, 10 Leibchen, 1 Hütchen-Set), Werbematerialien (Flyer, Plakate, 10 Schlüsselanhänger) und der/die Trainer(in) einen Trainingsanzug

  • Die Schnuppertrainings finden mindestens zwei Mal im Monat immer am selben Wochentag und zur selben Uhrzeit statt (Trainingszeit ist auf 1 ½ Stunden festgelegt)

  • Hierbei sollen Mädchen (ohne Spielerpass) die Möglichkeit erhalten, sich unter Anleitung von Trainerinnen und Trainern zu bewegen, Spaß zu haben und Fußball zu spielen

  • Die Trainingseinheiten werden immer wieder auf der BFV-Homepage+Facebook beworben

  • Jede Teilnehmerin erhält ein ,,Ballbina kickt“-T-Shirt

  • Das Honorar der Trainer/-innen beträgt 25,00 € pro Einheit / max. 50,00 € pro Monat

  • Die Abrechnung erfolgt mindestens einmal im Monat, online über das BFV-Abrechnungsportal und nur mit der Einreichung der Teilnehmerlisten

  • Eine Platzgebühr in Höhe von max. 20,00 € pro Monat wird dem Verein vom BFV überwiesen

  • Die Verantwortung des Projektes „Ballbina kickt“ liegt beim Verein selbst, der BFV ist unterstützend tätig

BFMA Oberbayern

Spielleiterin BOL,BZL

wc.richter@web.de

22.07.2018, Fussballiade vom 20. bis 23. Juni 2019 in Landshut

Liebe Vereinsvertreter/-innen,

 

die Fußball-WM in Russland ist zwar Geschichte, aber mit der Fußballiade vom 20. bis 23. Juni 2019 in Landshut steht bereits die bayerische Fußball-WM vor der Tür. Anbei wollen wir euch bereits heute mit aktuellen Informationen zum größten Amateurfußball-Event in Bayern versorgen. Uns würde es sehr freuen, wenn Ihr Euch mit Vereins- oder auch Freizeitteams zur Fußballiade anmeldet.. Bis zum 31.7 kann sich jedes Team noch einen Frühbucherrabatt von 30% sichern. Auch als Tagesbesucher erwartet Euch im nächsten Jahr ein neben einer Vielzahl von Turnieren für verschiedene Altersklassen ein buntes Rahmenprogramm rund um das beliebte Leder mit weiteren Wettbewerben, Musik, Show, Information, ein Hauch von „WM-Feeling“ und vielem mehr, Infos unter https://www.fussballiade.de/

25.07.2018, Jugendleiterpflichtversammlung

Mittwoch, 25. Juli 2018, 19.00 Uhr: Jugendleiterpfichtversammlung für Gruppe Inn/Salzach im Gasthof Steiner in Tüssling (Einladung durch Jugendspielleiter Alexander Oldenburger)

Tagesordnung für die Kreisliga- und Gruppentagungen:

  1. Begrüßung

  2. Personelles im Kreis

  3. Rückblick Saison 2017/18

  4. Neues vom Verband

  5. Flexible Spielform in der C-Klasse

  6. Bericht Sportgericht

  7. Bericht Schiedsrichterwesen

  8. Bericht Ehrenamt

  9. Vorschau Saison 2018/19

  10. Wünsche und Anträge

30.06.2018, Ausschreibung Ehrenamtspreis 2018

Carmen Jutta Gardill, die Kreisvorsitzende der Gruppe Inn-Salzach des Bezirks Oberbayern lädt zur Teilnahme am Ehrenamtsprei 2018 ein. Der Gewinn ist verbunden mit einer Einladung ins GOP-Theater, Einem Dankeschön-Wochenende und der Chance auf den "DFB Club 100". Eine ausführliche Bewerbung mit Fotos sind bei KEAB Helmut Ried schiri.riedl@t-online einzureichen

 

30.06.2018, Ausschreibung Junges Ehrenamt

Carmen Jutta Gardill, die Kreisvorsitzende der Gruppe Inn-Salzach des Bezirks Oberbayern lädt zur Teilnahme zum EAP "Fußballhelden" 2018 ein.

 

29.06.2018, Netto-Sätze für die Aufwandsentschädigung für Schiedsrichter für die Saison 2018/2019

  • Regionaliga: 200,- (unter Umständen zuzüglich Mehrwertsteuer)

  • Bayernliga (Herren): 75,-

  • Landesliga (Herren) Freundschaftsspiel Frauen-Bundesliga: 50,-

  • Bezirksliga (U19), A-Junioren-Bayernliga, Frauen Bayernliga: 35,-

  • (U17) B-Junioren-Bayernliga  (U19) A-Junioren-Landesliga: 30,-

  • (U15) C-Junioren-Bayernliga ((U17) B-Juniorinnen-Bayernliga, Kreisliga: 30,-

  • Frauenlandesliga (U17), B-Junioren/Juniorinnen Landesliga: 25,-

  • alle sonstigen Herren-, Senioren, Firmen- und Freizeitmannschaften: 20,-

  • alle sonstigen A- und B-Junioren/Juniorinnenmannschaften: 20,-

  • alle übrigen C-, D-, E-, F-, G-Junioren/Juniorinnenmannschaften: 15,-

05.08.2018, STARS4KIDS, Ticketaktion FC Bayern München - Manchester United

Die Stiftung STARS4KIDS bietet gemeinsam mit dem FC Bayern München eine tolle Ticket-Aktion zum Testspiel-Knaller in der "neuen" Münchener Allianz Arena an. Das Testspiel ist die Premiere der "neuen" Allianz Arena und wird mit einem großen Fanfest rund um das Stadion zelebriert. Das Ticket-Angebot beinhaltet eine Sitzplatzkarte (Sonntag, 05.08.2018, 20:15 Uhr, Kategorie 4) plus eine STARS4KIDS Kinder-Überraschungstüte, für zusammen 22,- EUR. Mit jedem Ticket-Kauf werden gleichzeitig die sozialen Hilfsprojekte der Stiftung STARS4KIDS unterstützt. Bestellungen sind bis zum 24.07.18 unter https://www.stars4kids.org/produkt/ticket-aktion-fcb-manu/ möglich

 

06.09.2018, UEFA Nations-League, A-Länderspuel Deutschland - Frankfreich in der Allianz-Arena  

iZu diesem Spiel werden vom BFV Gruppentickets in limitierter Zahl, aber auch Einzeltickets angeboten. Da das Kontingent für Gruppentickets strikt limitiert ist, können sich alle Interessenten bis 8. Juli lediglich darum bewerben. Falls mehr Bestellungen eingehen, als Tickets zur Verfügung stehen, entscheidet das Los darüber, welche Vereine den Zuschlag bekommen. Die maximale Bestellmenge beträgt 50 Stück. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sich mit dem Einzelbesteller-Formular ein Ticket zum regulären Preis sichern. Weitere Infos zu Ticketaktionen: www.bfv.de/tickets. Mail: tickets@bfv.de

 
15.07.2018 Talentsichtungstag in Mühldorf, Rennbahn, Treffen 9.30 Uhr, Beginn 10.00 Uhr

04.06.2018, Entscheidungsspiele - Termine

Entscheidungsspiele zur Bezirksliga (Sieger steigt auf):

  • 05.06.2018, 18.30 Uhr, Spiel A: Bruckmühl - Reischach

  • 09.06.2018, 17.00 Uhr, Spiel B: Reischach - Bruckmühl

Entscheidungsspiele zur Kreisliga:

  • 06.06.208, 18.30 Uhr, in Töging: Perach - Oberberkirchen

  • 06.06.208, 18.30 Uhr, in Eiselfing: Seeon-Seebruck - Oberndorf

  • 07.06.208, 18.30 Uhr, in Rohrdorf: Frasdorf - SB DJK Rosenheim II

  • 07.06.208, 18.30 Uhr, in Palling: Neuötting - Inzell

 

29.06.2018 Commerzbank-Pott (Abteilung Fußball machte wieder mit, hatte aber Pech und ist nicht Inn/Salzach-Sieger geworden)

Liebe Vereinsmitarbeiter, euer Klub braucht einen neuen Mannschaftsbus? Ihr möchtet eure Umkleiden oder das Vereinsheim renovieren? Oder eure Jugendarbeit stärken? Dann macht mit beim „Commerzbank-Pott 2017“! Bis zum 10. Juni können sich alle bayerischen Amateurfußball-Vereine mit eigener Jugendabteilung wieder für eine Förderprämie in Höhe von 10.000 Euro bewerben. Schafft ihr es bis zum Bezirkssieger, dann hat euer Verein bereits 1000 Euro sicher. So bewerbt ihr euch:

Geht auf die Seite www.bfv.de/commerzbankpott.

  • Füllt das Bewerbungsformular aus und stellt uns euren Verein vor.

  • Achtet auf die vier Bewerbungskriterien:   

        - Sportlichkeit

        - Ehrenamtliches Engagement

        - Integrationsarbeit

        - Mittelverwendung

Wie geht’s dann weiter? Eine Jury aus Vertretern des BFV und der Commerzbank AG wählt in jedem der 24 bayerischen Fußballkreise die beste Bewerbung aus. Die Kreissieger treten anschließend innerhalb ihres Bezirks im Online-Voting gegeneinander an. Wer die meisten Stimmen bekommt, zieht als Bezirkssieger ins Finale um den „Commerzbank-Pott“ ein. Bei einem exklusiven Event in München prämiert die Jury im Oktober dann den Gewinner mit einer Förderprämie von 10.000 Euro. Die anderen sechs Bezirkssieger bekommen jeweils 1000 Euro. Seid dabei und überzeugt uns mit eurem großartigen Vereins-Engagement für den Amateurfußball in Bayern. Wir freuen uns auf euch! /Liebe Grüße /Eurer BFV-Team

28.05.2018, DFB-Mobil unterwegs

Tipps für ein modernes Kinder- und Jugendtraining und aktuelle Informationen zu wichtigen Themen des DFB und BFV: All das können Sie sich mit dem "DFB-Mobil" direkt in Ihren Verein holen. Und das auch noch kostenlos. Der BFV und DFB kommen mit lizensierten "Teamern / Trainern" zu Ihnen und geben Ihren Trainern, Betreuern, Vereinsvorständen und Eltern wichtiges Rüstzeug für ein modernes Jugendtraining an die Hand. Ab September 2018 sind wieder kostenlose DFB-Mobil Freiluftbesuche möglich. Ab sofort sind Terminvereinbarungen für den Zeitraum September und Oktober 2018 möglich. Ansprechpartner für Ihren Bezirk Ober-, Niederbayern und Schwaben: Tobias Fischer (tobiasfischer@bfv.de). Die Praxisschulungen des DFB und BFV bieten allen Vereinen die Chance, ihre Trainer mit den neuesten Trainingsmethoden vertraut zu machen und sie während eines Demo-Trainings für F- und E-Junior(inn)en oder Bambinis fortzubilden. Im Anschluss an das Demo-Training organisieren die DFB- / BFV-"Teamer" eine Informationsveranstaltung im Vereinsheim, besprechen mit den Trainern und Betreuern die Trainingsübungen theoretisch nach und geben einen Überblick über weitere Angebote des DFB und des Bayerischen Fußball-Verbandes. Seit dem Projektstart im Mai 2009 wurden in Bayern ca. 4.400 Vereine mit dem DFB-Mobil besucht, dabei wurden ca. 37.750 Trainer und Betreuer erreicht und weitergebildet. Weitere Informationen zum DFB-Mobil finden Sie unter
http://www.bfv.de/cms/service/hier-qualifizieren/dfb-mobil.html Im September / Oktober 2018 sind wir wieder im Umkreis von München (einfache Fahrtstrecke bis maximal 60 Minuten Fahrtzeit) unterwegs. Hier stehen aktuell folgende Termine zur Verfügung:

1. Montag, 10.09.2018
2. Dienstag, 11.09.2018
3. Mittwoch, 12.09.2018
4. Donnerstag, 13.09.2018
5. Freitag, 14.09.2018
6. Montag, 01.10.2018
7. Dienstag, 02.10.2018
8. Donnerstag, 04.10.2018
9. Freitag, 05.10.2018

10. Montag, 22.10.2018

11. Dienstag, 23.10.2018

12. Mittwoch, 24.10.2018

13. Donnerstag, 25.10.2018

14. Freitag, 26.10.2018

15. Montag, 29.10.2018

16. Dienstag, 30.10.2018

17. Mittwoch, 31.10.2018

18. Freitag, 02.11.2018

 

18.05.2018, Sport- und Englischcamp im BLSV Sportcamp Regen
 
Das BLSV Sportcamp Regen bedankt sich für die vielen Besucher unserer Sommercamps und die unglaublich schönen Momente im Jahr 2016 und 2017. und bietet in den Sommerferien zum dritten Mal ein Sport- und Englischcamp. Durch Jugendliche aus der Schweiz, Spanien, Italien, Russland, China, Ägypten, Botswana, Guinea, Uganda, Brasilien, Bermuda und den USA wird das Camp internationaler. Die ausländischen Gäste nehmen am Camp teil, um ihre Deutsch- und Englischkenntnisse zu verbessern. Sie freuen sich auf den kulturellen Austausch mit der bayerischen Jugend. So können Kinder ein betreutes, sportliches Sprachreiseabenteuer erleben und bei einem zweiwöchigen Aufenthalt in diesem Sommer sogar an speziellen TOEFL®-Sprachkursen, teilnehmen. Vereinsmitglieder erhalten weiterhin den BLSV- Rabatt von 100.-€ je Woche.
 
Klaus Rambach                         Andreas Parl
BLSV Geschäftsführer               Leiter BLSV Sportcamp Regen
Homepage BLSV Sportcamp Regen:http://www.blsv.de/sportcamp-regen//
Homepage Kooperationspartner: http://www.campadventure.de/de/camps/deutschland/campregen

16.05.2018, Flexible Mannschaftsstärken in B- und C-Klasse, Info von Thomas Langner, Kreisspielleiter Kreis Inn/Salzach

Ab der neuen Saison 2018/2019 ist geplant, in den untersten zwei Klassen (B und C) eine alternative Spielform anzubieten, die unter § 22 Abs. 6 der SpO verankert ist. Es kann auch, außer mit 11, mit 9er-Mannschaften gespielt werden, d.h. es können Ligen mit unterschiedlicher Mannschaftsstärke (9er und 11er Mannschaften) gebildet werden. Treffen in einer Gruppe Mannschaften mit unterschiedlicher Anzahl von Spielern aufeinander, wird mit der geringeren Mannschaftsstärke gespielt. Die Mannschaftsstärke ist vor Saisonbeginn festzulegen. Eine Änderung ist nur in der Winterpause möglich. Die Mannschaftsgröße ist beim Vereinsnamen im DFBnet zu ergänzen, z. B. SV Musterhausen (9er), so dass in den Spielplänen die Mannschaftsgrößen ersichtlich sind. Analog zur Umsetzung im Bezirk Niederbayern, wo seit Sommer 2017 diese Spielform mit Erfolg eingesetzt wurde heißt das, die Vereine haben die Wahl, eine ganze Saison oder auch nur im Bedarfsfall kurzfristig für ein Spiel mit der verminderten Anzahl von Spielern anzutreten. Dadurch soll nach dem Motto „Lieber 9 gegen 9 als (wieder) ein Wochenende zuschauen zu müssen“ den zahlreichen Spielausfällen und Mannschaftsrückziehungen der vergangenen Jahre begegnet werden. Diese Spielform muss auf schriftlichen Antrag formalrechtlich noch vom Bezirksspielausschuss genehmigt werden. Ebenso ist das Aufstiegsrecht auf Verbandsebene noch abzuklären

 

16.05.2018, Freitag wird zum Regelspieltag, Info von Thomas Langner, Kreisspielleiter Kreis Inn/Salzach

Auf dem kürzlich stattgefundenen Verbandstag wurde beschlossen, den Freitag als Regelspieltag einzuführen. Die bisherige Regelung im Kreis Inn/Salzach sah vor, dass Vereine, die gerne ihre Heimspiel am Freitag spielen, immer noch auf das Wohlwollen des Gegners angewiesen waren (man konnte als Gastverein in der kostenfreien Verlegungszeit den Freitag ablehnen). Ab der neuen Saison ist dies nicht mehr der Fall. Hierzu auch nähere Informationen auf den Gruppenspieltagungen.

16.05.2018, DFB-Sonderpreis für Ehrenamtliche Vereinsmitarbeiter, Anmeldung bis zum 31.05.2018

 

Auch dieses Jahr wird den Vereinen wieder die Ausschreibung zum DFB-Sonderpreis angeboten. Sie haben die Möglichkeit, verdiente ehrenamtliche Vereinsmitarbeiter einmal in den Mittelpunkt zu stellen und ihnen mit der Auszeichnung des DFB-Sonderpreises Danke zu sagen. Verbunden ist der Preis mit einer Einladung zu einem Bayernspiel in der Allianz Arena mit Begleitung, VIP Lounge mit Speisen und Getränke. Voraussetzung hierbei: Männer 15 Jahre und Frauen 10 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im Verein. Was ist zu tun? Formular auszufüllen und an den KEAB, Helmut Riedl, schiri.riedl@t-online.de schicken.

 

04.05.2018, Meldebögen für Fußball, Futsal und Hallenfußball für Herren und Frauen für die Saison 2018/19 geöffnet

 

Gemäß §7 Absatz 3 der Spielordnung muss der Meldebogen fristgerecht eingereicht/ausgefüllt werden. Für 2018 bedeutet dies, Meldungen müssen bis zum 04.06.2018 (Herren/Frauen) und 11.07.2018 (Junioren und Juniorinnen) erfolgen. Die Nachfrist läuft dem gemäß bis 08.06. (Herren/Frauen) und 15.07. (Junioren und Juniorinnen). Bitte beachten Sie bei den Meldezeiten, dass im EDV-Programm die reguläre Meldefrist UND die Nachfrist aus technischen Gründen zusammen gefasst werden mussten. Sie sehen daher im Meldebogen das Anfangs- und Enddatum inkl. Nachfrist! Bitte füllen Sie auch wieder das Feld „Verantwortlicher Online-Medien/ Webmaster“ für den Verein aus, damit wir einen direkten Ansprechpartner für das BFV-Onlineangebot (Liveticker, Widgets, App, usw.) haben. Bei Fragen stehen Ihnen unsere Bezirksgeschäftsstellen gerne zur Verfügung. In folgenden Zeitfenstern müssen Sie Ihre Meldung abgeben:

 

  • Vereinsdaten: ganzjährig

  • Herren-Meldebogen: 02.05.2018 - 04.06.2018

  • Frauen-Meldebogen: 02.05.2018 - 04.06.2018

  • Junioren-Meldebogen: 15.06.2018 - 11.07.2018

  • Juniorinnen-Meldebogen: 15.06.2018 - 11.07.2018

  • Freizeit: 02.05.2018 - 01.02.2019

  • Senioren: 14.11.2018 - 01.02.2019

  • Futsal: 02.05.2018 - 16.09.2018

 

01.05.2018, Ausschreibung 46. Wieninger–Pokal  2018, für alle Herrenmannschaften des Kreises Inn/Salzach

  • Vorrunde: 01.07. - 26.07.2018, je nach Anzahl der Teilnehmer

  • Endrunde: Samstag, 28.07.2018 ab 15.00 Uhr in Teisendorf

  • Anmeldung: bis spätestens 15.05.2018

  • Auslosung der Partien und Besprechung zum Modus: 24.05.2018 um 19:00 in der Sportplatzgaststätte in Teisendorf

  • Sachpreise: Stellt dankenswerter Weise die Privatbrauerei Wieninger zur Verfügung

  • Jede teilnehmende Mannschaft erhält einen Gutschein über 50l Bier

  • Kontakt: Thomas Langner

01.05.2018 Infos vom Spielgruppenleiter zum Toto-Pokal

Andreas Hänsel informiert darüber, dass der Modus in der ersten Runde des Toto-Pokals in einen Gruppenspielmodus geändert worden sei, um die Teilnehmeranzahl wieder zu erhöhen. Jede Mannschaft habe somit mindestens drei Spiele (gegen drei Gegner, ohne Rückspiele). Termine:

 

  • Gruppenrunde 1: 09.07. bis 15.07.

  • Gruppenrunde 2: 16.07. bis 22.07.

  • Gruppenrunde 3: 23.07. bis 29.07.

  • 1. Hauptrunde 21.8./22.8.

  • 2. Hauptrunde 9.10./10.10.

 

In den Gruppenrunden könnten die Gruppenrunde auch auf Wochentage verlegt werden. Im Falle von Fünfergruppen (je nach Teilnehmerzahl) gäbe es dann noch eine vierte Gruppenrunde. Die Anmeldung erfolgt bei Andreas Hänsel oder im Vereinsmeldebogen unter Kreispokal. Zwei Tage nach  Schließung des Meldebogens Anfang Juni werden die Spielpläne verschickt. Unterklassige Mannschaften haben Heimrecht. Bei Punktgleichheit entscheidet das Spiel gegeneinander. Hier gibt es immer einen Sieger, weil bei einem Unentschieden immer ein Elfmeterschießen stattfinden muss.

01.05.2018, BFV-Talentsichtungstag am 15.07.2018 für Jahrgang 2007, Anmeldung bis 30. Juni notwendig
 

Schon seit über 20 Jahren ist im BFV der dritte Sonntag im Juli der Talentsuche vorbehalten. Viele Tausende junge Spielerinnen und Spieler haben dort schon ihr Talent unter Beweis gestellt und sich gefreut, wenn sie in die professionelle Förderung an einem der bayerischen DFB-Stützpunkte aufgenommen wurden. Auch wenn es beim ersten Anlauf noch nicht für eine Aufnahme in das Talentförderprogramm reichen sollte, gibt es immer wieder Möglichkeiten, in das Stützpunkttraining aufgenommen zu werden (Nachsichtung, Probetraining, Spielbeobachtungen bei Vereinsspielen). Unter www.bfv.de/talentsichtungstag ist ein Anmeldeformular bereitgestellt, das vom 01. Mai bis 30. Juni 2018 für die Anmeldung genutzt werden kann. Bitte geben Sie nach Möglichkeit bei der Anmeldung die E-Mail-Adresse der Kinder bzw. deren Angehörigen an. Nach erfolgter Anmeldung ergeht sofort eine automatische Bestätigungsmail an die angegebene E-Mail-Adresse mit der Info, dass die Anmeldung verbindlich vorgenommen wurde. Unser Ziel ist es, jedes Talent an seinem nächstgelegenen DFB-Stützpunkt zu sichten – die bestehenden DFB-Stützpunkte gelten dabei derzeit auch als Sichtungsorte. Aus diesem Grund sollte die Anmeldung zum Talentsichtungstag 2018 am wohnortnahen DFB-Stützpunkt erfolgen. Eventuell können einzelne Sichtungsorte noch verändert werden. Über einen möglichen Ortswechsel würden wir dann selbstverständlich unterrichten, wobei grundsätzlich eine heimatnahe Sichtungsmöglichkeit gewährleistet wird. Der Talentsichtungstag hat sich als Grundsichtungsmaßnahme für talentierte Kinder vortrefflich bewährt: wir haben uns deshalb schon vor Jahren entschlossen, diesem Termin eine wichtige Stellung dahingehend einzuräumen, dass an diesem Tag die Teilnahme von E-Junioren-Spielern des älteren Jahrgangs (in diesem Jahr der Jahrgang 2007) an Wettbewerben oder Turnieren in ihrer Vereinsmannschaft nicht möglich ist. Wir bitten für diese Maßnahme – die einen einzigen Tag innerhalb einer Fußballsaison betrifft – um Verständnis. Zudem wissen wir, dass bei der Auswahl der Talente der Geburtsmonat eine große Rolle spielt, und dass Kinder derselben Altersstufe vor allem in der Pubertätsphase einen sehr unterschiedlichen biologischen Entwicklungsstand aufweisen können. In vielen Fällen sind deshalb die Kinder, die am Anfang einer Altersklasse geboren sind gegenüber den am Ende geborenen Kindern überlegen und werden auf Grund ihrer aktuell höheren körperlichen Leistungsfähigkeit (unbewusst) bevorzugt. Um eine möglichst ausgeglichene Wirkung zu  erzielen, bitten wir bei der Auswahl/Meldung der Talente nicht nur den aktuellen Leistungszustand zu beachten, sondern auch die Begabung und das Entwicklungspotential der in der Altersklasse später geborenen Kinder bei der Auswahl mit einzubeziehen. Auch den relativ jüngeren Spielerinnen und Spielern soll die Möglichkeit gegeben werden, ihre Begabung durch eine zielgerichtete Talentförderung an den DFB-Stützpunkten zu entfalten und weiterzuentwickeln. Melden Sie daher bitte auch talentierte Kinder an, die im zweiten Halbjahr geboren sind und sich aktuell vielleicht aufgrund Ihrer körperlichen Voraussetzungen noch nicht so gut durchsetzen können.

04./05.05.2018, 25. Ordentlicher Verbandstag des BFV in Bad Gögging, mit Neuwahl der Führungsspitze, Infos von Rainer Koch, BFV-Präsident

 

Ein Blick auf die vergangenen vier Jahre und die zurückliegenden Kreis- und Bezirkstage zeigt: Der Amateurfußball lebt nach wie vor in jeder Ecke Bayerns. Über 4600 Fußballvereine prägen das gesellschaftliche Leben in unseren Städten und Dörfern wesentlich mit. Zum wichtigsten BFV-Zukunftsprojekt für den Amateurfußball hat sich die Digitalisierung entwickelt. Viele Vereine nutzen bereits auch schon die kostenlosen Online-Angebote des Verbandes wie z. B. den BFV-Liveticker, die BFV-Widgets oder die BFV-Video-App. Mit der Fußballiade in Landshut veranstalten wir 2019 nach der erfolgreichen Premiere im Jahr 2015 zum zweiten Mal ein großes Gemeinschaftsfest des gesamten bayerischen Amateurfußballs, das zeigen soll, wie attraktiv der Amateurfußball sein kann. Traditionen bewahren, die Erfolge der Vergangenheit stabilisieren, aber zugleich auch neue Rezepte und Ideen für die Zukunft entwickeln und sich auf die veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen einstellen – das muss sich auch der Amateurfußball auf seine Fahnen schreiben. Auf den neu zu wählenden Vorstand und alle Ausschüsse wartet auch in den kommenden vier Jahren die Aufgabe, Sie in Ihrer tagtäglichen Arbeit bestmöglich zu unterstützen, damit der Amateurfußball und seine Vereine trotz aller Herausforderungen eine gute Zukunft haben. Unter folgendem Link www.bfv.de/verbandstag finden Sie die Verbandstagsbroschüre 2018, verbunden mit meinem herzlichen Dank für Ihr großes Engagement und dem Wunsch, dass Sie dem Amateurfußball weiterhin verbunden bleiben. Packen wir die Zukunft unserer großartigen Sportart an und bringen den Ball in den kommenden vier Jahren gemeinsam „ins Netz“!

​​

14.05.2018, Nachsichtungstermin an allen bayerischen DFB–Stützpunkten für Spielerinnen und Spieler der Jahrgänge 2006, 2005, 2004 und 2003 zur Aufnahme ins DFB-Stützpunkttraining
 

Im Besonderen richtet sich diese Sichtungsmaßnahme an folgenden Personenkreis:

  • gute Entwicklung im Laufe der letzten Monate

  • talentiert

  • sehr guter Sportler

  • besondere Veranlagung

Folgender Termin ist geplant:

  • Montag, 14. Mai 2018 Nachsichtung der Jahrgänge 2005 / 2006, ab 17:00 Uhr, Anreise bis 16.45 Uhr

  • Montag, 14. Mai 2018 Nachsichtung der Jahrgänge 2003 / 2004, ab 18:30 Uhr, Anreise bis 18.15 Uhr

Dabei können sich je nach Bedingungen am Stützpunkt geringfügige Abweichungen in der Organisation der Nachsichtung ergeben. Für genauere Informationen und Nachfragen stehen die Kontaktdaten der jeweiligen DFB-Stützpunkte/Stützpunkttrainer auf der BFV Homepage in der Rubrik: www.bfv.de > Spielbetrieb > Talente & Auswahlteams > DFB-Stützpunkte abrufbereit zur Verfügung. Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung über die Stützpunkttrainer des betreffenden DFB-Stützpunktes bis Freitag, 11. Mai gebeten. Selbstverständlich können „Kurzentschlossene“ ohne vorherige Anmeldung auch mitmachen.

23.04.2018, Julius Hirsch Preis 2018 ausgeschrieben


Der DFB teilt mit, dass sich Vereine noch bis zum 30. Juni 2018 um den Julius Hirsch Preis des DFB bewerben und tolle Preise gewinnen könnten. Seit 2005 zeichne der DFB Vereine, Fangruppen, Projekte und Einzelpersonen aus, die in ihrem Umfeld ein Zeichen gegen Diskriminierung, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus gesetzt hätten. Der Preis erinner an den populären Nationalspieler und Torjäger Julius Hirsch, der 1943 im KZ Auschwitz ermordet wurde, und an alle Opfer des nationalsozialistischen Unrechtsstaates. In ihrem Namen wolle der DFB ein Zeichen dafür setzen, dass Diskriminierung im Fußball keinen Platz habe.Habe sich ein Verein im Zeitraum Juli 2017 bis Juni 2018 in besonderem Maße für Anerkennung und Respekt, gegen Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit engagiert, und die positive Kraft und die Faszination des Fußballs genutzt, um Zeichen zu setzen für Vielfalt und für ein friedliches Miteinander zu setzen, dann könne dieses Projekt vorgeschlagen werden. Es könne sich dabei sowohl um eine zeitlich befristete Aktion, als auch um ein unbefristetes Projekt handeln, zum Beispiel in der Kinder- und Jugendarbeit eines Fußballvereins, in einem Fanprojekt oder einer Faninitiative oder auch in einem freien oder kommunalen Träger außerhalb des Fußballs. Voraussetzung für eine Teilnahme sei der deutlich erkennbare Fußballbezug der Maßnahme. Die Aktivitäten sollten in, um oder durch den Fußball ihr Wirkungsfeld haben und sich beispielhaft einsetzen:

  • für die Unverletzbarkeit der Würde des Menschen und gegen Antisemitismus und Rassismus

  • für gegenseitigen Respekt und gegen Ausgrenzung von Menschen

  • für Vielfalt und gegen Gewalt und Fremdenfeindlichkeit

Berücksichtigt würden Aktivitäten und Initiativen, die innerhalb des mit der Bewerbungsfrist endenden Fußballjahres, zwischen dem 1. Juli 2017 und dem 30. Juni 2018, durchgeführt wurden. Preisträger ohne herausragenden Anlass innerhalb des zurückliegenden Fußballjahres könnten dann ausgezeichnet werden, wenn ein kontinuierliches Engagement über Jahre hinweg vorliege. Jetzt online bewerbe. Die drei Erstplatzierten erhielten jeweils ein Preisgeld in Höhe von € 7.000! Sie werden in feierlichem Rahmen am Rande eines Länderspiels der deutschen Nationalmannschaft ausgezeichnet. Auf die übrigen Bewerber warten zudem attraktive Sachpreise, wie z.B. Bälle und T-Shirts. Die Sieger des vergangenen Jahres, die Schalker Fan-Initiative e.V., Tüpfelhausen – Das Familienportal e.V. sowie Fußball und Begegnung e.V. wurden am 07. Oktober 2017 in Karlsruhe ausgezeichnet. Videos der letzten Preisverleihungen finden Sie hier. Weitere Informationen, Videos, die Siegerportraits und das Online- Bewerbungsformular: hier. Für Rückfragen könne man sich an Maren Feldkamp (maren.feldkamp@dfb.de) wenden.

 

20.06.2019, Fußballiade in Landshut wirft seine Schatten voraus.

Wolgang Hauke von der BFV Bezirks-Geschäftsstelle teilt mit, dass im Jahr 2019 wieder das größte Amateurfußball-Event Bayerns im kommenden Jahr wieder in Landshut stattfindet. Wer sich aktuell bis zum 31.7.2018 verbindlich zu den Club Championships der Fußballiade 2019 anmelde, erhalte 30% Preisreduzierung auf die Startgebühren je Team.

 

07.05.2018, 30. Vereinstrainer-Infoabend, an allen DBF-Stützpunkten, Thema: "Basics des 1 gegen 1: Angreifer mit dem Rücken zum Tor - aus Defensivsicht".

 

Der DFB und der BFV freuen sich auf viele Interessierte zu dieser sicherlich sehr interessanten Trainingseinheit. Eine vorherige Anmeldung ist NICHT notwendig. Die ausgewählten DFB-Stützpunkte zur Lizenzverlängerung können kurzfristig über die jeweiligen GFT's erfragt werden.

 

24.04.2018, Anschreiben der Inn-Salzach-Kreisvorsitzenden Carmen J. Gardill zum Thema Ordnungsdienst bei Fußballspielen

Aus gegebenem Anlass" weist Frau Gardill auf den §60 der Spielordnung BFV hin, nachdem jeder Heimverein zwingend einen Ordnungsdienst zu stellen habe, der sich auch zwingend beim Schiedsrichter vorzustellen habe. Das Spiel dürfe ohne Ordnungsdienst nicht beginnen und der Ordnungsdienst müsse durch die vom BFV ausgegebenen Westen während des gesamten Spiels klar erkennbar sein. Frau Gardill führt weiterhin aus: "Sollten die Vereine ihrer Aufgabe nicht nachkommen, so muss der Schiedsrichter dies in einem Sonderbericht melden. Wir sehen dies auch als Schutz für den Heimverein vor Strafen, die durch unsportliches Verhalten des Gastvereins, oder den mitgereisten Fans verursacht werden. Die Schiedsrichtergruppen sind auf Neulinge dringend angewiesen, damit der Spielbetrieb ordnungsgemäß abgewickelt werden kann. Diesen jungen Schiedsrichtern muss man aber auch zugestehen, dass sie sich entwickeln können und der ein oder andere Fehler dabei passiert.  Es muss für uns alle oberste Priorität haben, dass unsere Spiele sportlich fair mit einem guten Miteinander auf unseren Spielstätten stattfinden!

In einem ergänzenden Schreiben von Martin Bruckmayer (GSO SG INN) vom 24.04.2018 wird das Thema noch einmal beleuchtet:

Bei Junioren- und Juniorinnenspielen ist die Angabe eines Leiter des Ordnungsdienstes nicht vorgeschrieben. Natürlich kann vom Heimverein aber auch in solchen Spielen ein Leiter des Ordnungsdienstes eingetragen werden. Sollte das nicht der Fall sein, muss der eingetragene Trainer der Heimmannschaft als der entsprechende Ansprechpartner dem Schiedsrichter bei Problemen zur Verfügung stehen. Der im ESB eingetragene Leiter des Ordnungsdienstes muss sich auf alle Fälle selbst aktiv beim Schiedsrichter vor dem Spiel vorstellen. Passiert das nicht, muss der Schiedsrichter vor Beginn des Spiels beim Heimverein nach dieser Vorstellung verlangen. Der Leiter des Ordnungsdienstes muss gekennzeichnet (Ordnerweste/Ordnerbinde) sein, für den  Schiedsrichter über die gesamte Spieldauer erkennbar und am Spielfeld unmittelbar erreichbar sein. Zusätzlichen Aufgaben wie z.B. Vereins-SRA, Platzkassier oder Stadionsprecher darf der Leiter des Ordnungsdienstes nicht nachgehen. Sollte sich der Leiter des Ordnungsdienstes trotz Aufforderung über den Heimverein nicht beim Schiedsrichter vor dem Spiel vorstellen, darf das Spiel deswegen nicht ausfallen. Der Schiedsrichter muss dies dann aber im ESB zwingend unter der Rubrik „Besondere Vorkommnisse“ vermerken.

 

11.04.2018, Schulfußball-Aktionstag "BallHelden"

Der BFV teilt mit, dass der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) mit Unterstützung des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) eine sehr spannende pädagogische Aktion ins Leben gerufen hat, die die Begeisterung unserer Kinder für Fußball mit sozialem Engagement verbinden soll. Bei dem im letzten Jahr initiierten Schulfußball-Aktionstag „BallHelden“ (https://www.ball-helden.de/) habe sich sich alles rund um die beliebte Sportart Fußball gedreht. Dabei würden unter anderem soziale Themen, Kreativität, Musik, Ernährung und natürlich Bewegung angeboten. An verschiedenen Stationen könnten Schüler/-innen ganz einfach ihr Wissen, Können und ihre Kreativität testen - gepaart mit einer Riesenportion Spaß. Obendrein würde bedürftigen Kindern in Südamerika, Afrika aber auch Bayern geholfen. Bei diesem Schulfußball-Aktionstag zähle der olympische Gedanke „Dabei sein und mitmachen ist alles“. Dabei sein könne jeder: Es würde gemeinsam gelacht, getanzt, Gutes getan und natürlich mit dem Ball gespielt. Vergleichbar mit Spendenläufen würden mit der Aktion BallHelden durch das Sammeln von Punkten rund um den Fußball soziale Projekte weltweit und auch in Bayern unterstützt. Ein Drittel der Spendenerlöse fließe in Projekte der BFV-Sozialstiftung. Die Schulen erhielten bei Anmeldung umfangreiches Material wie zum Beispiel T-Shirts, welche die Kinder behalten dürften. Die Veranstaltung könne in Zusammenarbeit zwischen Ihrem Verein und der örtlichen Schule durchgeführt werden. Der BFV möchte das Projekt nutzen, um Kooperationen zwischen Grundschulen und Fußballvereinen aufzubauen und zu stärken, wolle auch in Zukunft viele Kinder für die Fußballvereine gewinnen, aber auch den Schulen ein Bewegungsangebot unterbreiten. Mit einem FSJler (Leistender eines Freiwilligen Sozialen Jahres) oder einem BFDler (Bundesfreiwilligendienst-Leistender) sei eine Zusammenarbeit zwischen Verein und Schule kostengünstig und einfach umzusetzen. Im Schuljahr 2016/2017 hätten etwa 60 Schulen mit über 6400 Schülerinnen und Schülern an dieser Aktion teilgenommen und dabei über 70.000 Euro gespendet. Infos, die Anofrderung einer Infomappe und die direkte Anmeldung sind möglich unter https://www.ball-helden.de oder telefonisch unter 089/218965380. Der BFV hoffe, dass die Vereine die Grundschulen bei der Umsetzung dieser Aktion unterstützen. BFV-Kontakt: Susanne Heise, Projektmanagerin Pro Amateurfußball, Telefon +49 89 542770 806, susanneheise@bfv.de

 

30.03.2018, Eventuelle Einführung des Norwegermodells für U15 (C-Jugend) für Vereine mit Spielermangel

 

Spielgruppenleiter Bernhard Hellmich teilt mit, dass die letzten Jahre gezeigt hätten, dass immer mehr Vereine nicht in der Lage seien, ab der U15 eigenständige Mannschaften zu bilden. Die Folge seien unzählige Spielgemeinschaften, was jedoch oft den Nachteil mit sich bringe, dass verstärkt Spieler verloren gingen, weil die Vereine für eine eigene Mannschaft zu wenig, bei Spielgemeinschaften unter Umständen aber dann zu viele Spieler habe. Aus diesem Grund führe man als Pilotprojekt das sogenannte Norwegermodell ein, welches wie folgt gekennzeichnet sei:

  • kein Leistungsfußball

  • kein Aufstiegsrecht

  • Ausübung des Fußballs als Hobby

  • Eindämmung der vielen Spielgemeinschaften

  • Meldung von C-Mannschaften mit 9er- bzw. 7er-Spielstärke

  • Spielfeld: Verkleinertes Großfeld (gemäß D-Jugend)

  • flexible Handhabung bei sich verändernden Spieleranzahlen für bevorstehende Spiele

 

30.03.2018, BFV-Cup, Saison 2018/2019, Systemänderung bei der A-Jugend

Spielgruppenleiter Bernhard Hellmich teilt mit, dass der BFV-Pokal dahingehend umgestaltet werden soll, dass - wie beim Toto-Pokal der Herren - nicht gleich zu Beginn mit k.o-Runden begonnen wereden soll. Je nach Anmeldungen soll es Staffeleinteilungen mit maximal vier Mannschaften geben, die ohne Rückspiel gegeneinander spielen. Der Estplatzierte zieht in die k.o.-Phase ein. Damit seien Vorbereitungsspiele garantiert, die durch die Vereine nicht mehr extra organisiert werden müssten. Das Spielsystem sei hauptsächlich für Gruppen-, Kreisklassen- und Kreisliga-Mannschaften gedacht. BOL-Mannschaften stiegen erst in der KO-Phase ein, weil die zu diesem Zeitpunkt ihre Meisterschaftsspiele schon austrügen. Die Spiele würden an den Wochenenden um den 25.08. / 01.09. / 08.09.2018 stattfinden. Natürlich könnten Spieltag/Anstoßzeit/Spielort jederzeit flexibel geändert werden.

Herr Helmich bittet nun um die Meinungen der einzelnen Vereinen und um entsprechende Anmeldung. Die Abteilung Fußball - und hier insbesondere die Jugendleitung - werden sich entsprechend beraten und antworten.

 

29.03.2018, BFV-Sozialstiftung finanziert 50 Camp-Plätze im Jahr 2018

 

Die Sozialstiftung des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) finanziert auch 2018 für 50 Kinder sozial schwacher Familien die Teilnahme an einem BFV-Feriencamp oder einer Ferien-Fußballschule. Dazu stellt die Stiftung erneut 22.500 Euro zur Verfügung. Kinder zwischen neun und 15 Jahren können somit in den Oster-, Pfingst-, Sommer- und Herbstferien fünf Tage lang unter professionellen Bedingungen trainieren. Ein attraktives Rahmenprogramm, Übernachtung, Verpflegung und eine hochwertige adidas-Ausrüstung sind ebenfalls kostenlos (Gesamtwert: 350 Euro). Zudem übernimmt die BFV-Sozialstiftung auch die An-/Abreisekosten von bis zu 100 Euro. Ab sofort können sich Eltern per Mail an info@bfv-sozialstiftung.de um einen Platz für ihren Nachwuchs bewerben. Die Vergabe der kostenlosen Plätze erfolgt nach der Reihenfolge der eingegangen Anmeldungen. Alle Standorte und weitere Informationen zu den BFV-Feriencamps und Ferien-Fußballschulen gibt es unter www.bfv.de/ferien. "Es ist für uns selbstverständlich, auch die sozial schwächeren Mitglieder unserer Fußballfamilie zu unterstützen", betont Prof. Dr. Manfred Heim, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes. 

 

29.03.2018, ...der Weg zur Nr.1´ - Tour 2018 am 25.05.2018 in Rosenheim und zum wöchentlichen Torwart-Fördertraining in Tüßling - Werbung

Sehr geehrte Trainer und Verantwortliche, in diesem Jahr starten wir in unsere mittlerweile 3. Trainingstournee durch halb Europa. Auch am 25.05.2018 sind wir wieder in Rosenheim beim SB DJK Rosenheim e.V. zu Gast. Wir möchten Ihre Keeper bereits im Voraus darauf aufmerksam machen, sodass diese sich die ersten Plätze sichern können. 2018 suchen wir unter anderem den besten Keeper der Tournee (bekommt ein Probetraining bei einem Bundesligisten), führen mit der mentalen Torwartschule (by Benjamin Rudolph) ein absolutes Novum im Torwartspiel ein und kommen mit einem komplett überarbeiteten und optimierten Trainingsplan, der coole und neue Übungen enthält! Alle weiteren Informationen zur Trainingstour und zu weiteren Veranstaltungen unserer Torwartschule finden Sie ab sofort unter: www.goalkeeper-events.de. Lust auf regelmäßiges Torwarttraining und keinen Bock mehr, bis zum Trainingstag zu warten? Dann komme ab dem 21.03.2018 in unseren Trainings-Stützpunkt nach Tüßling (Plätze sind limitiert) und trainiere mit uns an deinen Torwartfähigkeiten. Weitere Infos dazu gibt es im angehängten Flyer bzw. ebenfalls unter www.goalkeeper-events.de. Mit der Bitte um Weiterleitung an Ihre Keeper, senden wir Ihnen im Anhang noch die dazugehörigen Flyer mit. Bei Interesse empfehlen wir eine zeitnahe Anmeldung, da die Plätze auch dieses Jahr sicherlich wieder sehr schnell vergriffen sein werden. Wir freuen uns auf geile und spannende Trainingseinheiten mit Ihnen bzw.Ihren Keepern!

Freundliche und sportliche Grüße aus Wendelstein bei Nürnberg. Ihre Torwartschule Benjamin Rudolph

Verwaltung Trainingstournee

i.A. Manuel Schnabel

== EUROPAS GRÖßTE TORWARTSCHULE ==

Torwartschule Benjamin Rudolph e.V.

Am Kurzkreuz 2

90530 Wendelstein

Büro: 09129 / 29639-02

www.torwartschule-rudolph.de

20.03.2018, Schulung Führungsspieler

der BFV teilt mit, dass auch in diesem Jahr interessierten Spielerinnen und Spielern aus dem A- und B-Juniorenbereich die Möglichkeit geboten werde, an der kostenlosen Fortbildung „BFV Führungsspieler-Schulung“ teilzunehmen. Ziel dieses dreitägigen Workshops sei es, Jugendliche in ihren fachlichen und sozialen Kompetenzen zu stärken und somit für Führungsaufgaben auf und neben dem Platz fit zu machen. Termine

  • 20.07.-22.07.2018 Babenhausen (Schwaben) für Spieler/-innen aus Oberbayern, Niederbayern, Schwaben und Mittelfranken

  • 31.08.-02.09.2018 Regen (Niederbayern) für Spieler/-innen aus Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz, Oberfranken, Mittelfranken.

Nähere Informationen siehe Einladungsschreiben, bzw. online unter http://www.bfv.de/cms/service/hier-qualifizieren/Schulung%20Spieler_196333.html). Beim BFV zutändig ist Christian Fuchs von der BFV-Juniorenabteilung

 

15.03.2018, Torhütertraining A-D-Jugend


Die Arbeitsgruppe „Schulung von Vereinsmitarbeitern in der Praxis“ innerhalb der BFV-Kampagne „Pro Amateurfußball“ bietet im April bis September 2018 in jedem Fußballkreis mehrere Schulungstermine zum Thema "Torhütertraining für D- bis A-Junior(inn)en" an. Die Teilnahme an den Schulungen ist kostenlos. Die Schulung kann nicht als Verlängerung der Trainer-Lizenz angerechnet werden. Die Schulung eignet sich ideal für Trainerinnen und Trainer im oben genannten Altersbereich, aber natürlich auch für Trainerinnen und Trainer außerhalb dieser Altersklassen. Bitte beachten Sie, dass es zwei Schulungsbausteine gibt. Weitere Infos zu den Inhalten, zur Anmeldung sowie eine Übersicht aller Schulungstermine entnehmen Sie dem beigefügten Einladungsschreiben. Eine kreisübergreifende Teilnahme ist möglich. Bitte beachten Sie die gesetzten Anmeldefristen. Kontakt: tobiasfischer@bfv.de

 

08.03.2018, Info der Vizepräsidentin des BVF Silke Raml zur FSJ-Bezuschussung im Rahmen der Kampangne "Pro Amateuerfußball"

Auch in derSaison 2018/19 fördert der BFV den Einsatz von acht FSJlern - eine Stelle pro Bezirk und einen weiteren Platz im Kreis München - mit einer 50%igen finanziellen Unterstützung der Einsatzstellenkosten. Mehr Informationen zur Förderung und dem Bewerbungsablauf entnehmen Sie bitte dem Schreiben im Anhang. Kontakt: tanjawohllaib@bfv.de

 

07.03.2018, Schulung für Vereinsmitarbeiter

Nachdem wir bereits in den Jahren 2016 und 2017 in jedem Bezirk Schulungen zum Thema „Versicherungen“ gemeinsam mit der ARAG-Sportversicherung anbieten konnten, möchten wir Ihnen im Jahr 2018 (im Frühjahr und Herbst) pro Bezirk zwei weitere Schulungen zum Thema „Versicherungen im Verein“ anbieten. Jeder Verein verfügt über einen Grundversicherungsschutz bei der ARAG-Sportversicherung. Es handelt sich beim Schulungsangebot um eine Basis- / Grundlagenschulung zum Thema „Versicherungen“. Bestimmt gab es in Ihrem Verein schon die eine oder andere Situation, wo Sie sich gefragt haben, ist der Verein oder mein Vereinsmitglied versichert? Wo und wie muss ich den Schadensfall melden? Muss hinter den Toren ein Ballfangzaun vorhanden sein? Wer kommt für einen Schaden am PKW bei der Fahrt zum Auswärtsspiel auf? Genau auf solche Fragen möchten wir den Vereinen vor Ort mit unserer Schulung eine Antwort geben. Unser Referent Herr Stefan Fäth, Regionalleiter von der ARAG-Sportversicherung, ist selbst über 25 Jahre im Verein, sowohl als Trainer im Senioren- und Jugendbereich aktiv tätig gewesen und kennt somit aus eigener Erfahrung die Vereinspraxis. Alle wichtigen Infos zu Schulungsterminen sowie zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem beigefügten Einladungsschreiben. Über Ihre Anmeldung zur Schulung würden wir uns freuen. Sollte diese Mail nicht Sie sondern einen anderen Empfänger im Verein betreffen, möchten wir Sie bitten die E-Mail nicht zu löschen, sondern inkl. Anhang an die entsprechenden Personen weiterzugeben. Bitte beachten Sie den genannten Anmeldeschluss zu den entsprechenden Schulungen im Einladungsschreiben. Kontakt: tobiasfischer@bfv.de

 

21.02.2018, dfb-mobil-termine

Tipps für ein modernes Kinder- und Jugendtraining und aktuelle Informationen zu wichtigen Themen des DFB und BFV: All das können Sie sich mit dem "DFB-Mobil" direkt in Ihren Verein holen. Und das auch noch kostenlos. Der BFV und DFB kommen mit lizensierten "Teamern / Trainern" zu Ihnen und geben Ihren Trainern, Betreuern, Vereinsvorständen und Eltern wichtiges Rüstzeug für ein modernes Jugendtraining an die Hand. Ab April 2018 sind wieder kostenlose DFB-Mobil Freiluftbesuche möglich. Ab sofort sind Terminvereinbarungen möglich. Ansprechpartner für Ihren Bezirk: Ober-, Niederbayern und Schwaben: Tobias Fischer (tobiasfischer@bfv.de). Die Praxisschulungen des DFB und BFV bieten allen Vereinen die Chance, ihre Trainer mit den neuesten Trainingsmethoden vertraut zu machen und sie während eines Demo-Trainings für F- und E-Junior(inn)en, D- und C-Junior(inn)en, A- und B-Junior(inn)en oder Bambinis fortzubilden. Im Anschluss an das Demo-Training organisieren die DFB- / BFV-"Teamer" eine Informationsveranstaltung im Vereinsheim, besprechen mit den Trainern und Betreuern die Trainingsübungen theoretisch nach und geben einen Überblick über weitere Angebote des DFB und des Bayerischen Fußball-Verbandes. Seit dem Projektstart im Mai 2009 wurden in Bayern ca. 4.200 Vereine mit dem DFB-Mobil besucht, dabei wurden ca. 35.600 Trainer und Betreuer erreicht und weitergebildet. Weitere Informationen zum DFB-Mobil finden Sie unter http://www.bfv.de/cms/service/hier-qualifizieren/dfb-mobil.html Im Mai und Juni 2018 sind wir wieder in der Region Mühldorf am Inn unterwegs. Hier stehen aktuell noch folgende Termine zur Verfügung:

  1. Freitag, 11.05.2018

  2. Donnerstag, 21.06.2018

  3. Freitag, 22.06.2018

  4. Montag, 25.06.2018

  5. Dienstag, 26.06.2018

  6. Donnerstag, 28.06.2018

​​

 

05.02.2018 Tag des Mädchenfußballs, Aktion zur Mitgliedergewinnung

 

Infos von Alexander Feuerstein (Mitglied des Frauen- und Mädchen-Ausschuss Bezirk Oberbayern) zum Tag des Mädchenfußballs“.

09.10.2017, Turnierkatalog 2018, Werbung

 

Sehr geehrte Sportfreunde, Euro-Sportring organisiert internationale Turniere für Amateurvereine, insbesondere für Jungendmannschaften. Die Anmeldung zu unseren Turnieren steht allen Teams offen, die gerne an einem internationalen Turnier teilnehmen möchten. In der vergangenen Saison nahmen über 7000 Teams aus 30 verschiedenen Ländern an unseren Turnieren teil. Hiermit möchten wir auch Ihr Team zu einem sportlichen Abenteuer in internationaler Gesellschaft einladen. Der neue Turnierkatalog 2018 wird demnächst erscheinen. In diesem Katalog präsentieren wir Ihnen etwa 80 Turniere in 13 verschiedenen Ländern. Gerne senden wir Ihnen den Katalog per Post zu. Sie können den Turnierkatalog hier kostenlos anfordern. Wir wünschen Ihnen und Ihrem Team eine erfolgreiche Saison 2018!

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Ohl
Euro-Sportring
08131-54087
0172-8283385

13.08.2017, Ausblick auf die Saison 2018/2019, Änderungsvorschlag im A-Juniorenbereich

 

neue geplante Spielklassenstruktur im A-Junioren-Bereich:

04.10.2017, DFB-Ferienzeiten, DFB-Stiftung Egidius Braun bietet 2018 Fußball-Ferien-Freizeiten an

der BFV teilt mit, dass die DFB-Stiftung Egidius Braun auch 2018 wieder Fußball-Ferien-Freizeiten anbiete. Bayerische Vereine könnten sich bis 7. November 2017 per Mail an die BFV-Juniorenabteilung (z.Hd. Christian Fuchs, christianfuchs@bfv.de) um die einwöchige Teilnahme an den Standorten Schöneck und Edenkofen (Zeitfenster 01.08.-01.09.2018) bewerben. Belohnt werden sollen dieses Mal insbesondere Fußballvereine, die sich für Flüchtlinge oder im Bereich des Behindertenfußballs (Inklusion) engagieren. Eine Vereinsgruppe bestehe aus zwölf Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 13 bis 15 Jahren (Jahrgänge 2003, 2004, 2005) und - insofern die Unterbringung am jeweiligen Standort möglich ist - bis zu zwei Betreuern. Die jahrgangsübergreifende Zusammenstellung von Vereinsgruppen sowie von gemischten Teams (Jungs und Mädchen) sei möglich und gewünscht. Die siebentägigen Fußball-Ferien-Freizeiten würden zentral durch die DFB-Stiftung Egidius Braun organisiert und durch qualifizierte Stiftungsmitarbeiter geleitet. Während der Freizeit seien die teilnehmenden Vereinsgruppen Gäste der Stiftung. Selbstverständlich würden die Kosten für die Unterbringung, Verpflegung und das Programm übernommen. Ebenso sei der Transfer organisiert und finanziert. Die Jugendarbeit kleiner Vereine, die sich durch eine besondere Integrationswirkung und Qualität auszeichnen, würde durch die Teilnahme an den Fußball-Ferien-Freizeiten belohnt", erklärt Stiftungsgeschäftsführer Tobias Wrzesinski. "Die Idee dazu stamme von Egidius Braun, der den Fußball nie nur für die Großen wollte, denn gerade die vermeintlich kleinen Vereine sollten den DFB erleben. In den Fußball-Ferien-Freizeiten lebe dieser Gedanke bis heute fort." Die Freizeiten seien keine leistungssportorientierten Trainingslager. Vielmehr seien neben unterschiedlichen Fußballangeboten freizeitpädagogische Elemente wesentliche Bestandteile. Durch Gast-Referenten würden auch verschiedene ehrenamtliche Tätigkeiten im Detail vorgestellt, um die Jugendlichen für eine entsprechende Qualifizierung und anschließende Tätigkeit zu gewinnen, beispielsweise als Schiedsrichter oder Jung-Trainer. /Christian Fuchs, BFV Juniorenabteilung

Bewerbungsformular: 171004-fff-bewerbung_2018.docx

27.07.2017, Ehrungen, Online-Beantragungen abs sofort möglich

Stefan Brey, Leiter IT des BFV teilt mit, dass ab sofort folgende BFV-Ehrungen auch online über https://spielplus.bfv.de (und DFBnet) beantragt werden könntenen könnten:

  • Verbands-Ehrenzeichen (Silber, Gold)

  • Verbands-Ehrenmedaille (Silber, Gold)

  • Verbands-Jugend-Ehrenzeichen (Silber, Gold)

  • Verbands-Jugend-Ehrenmedaille (Silber, Gold)

25.07.2017, Mini-WM, Werbung

 

der BFV gibt seine Einladung zur dreitätigen Mini-WM für Junioren 2018 bekannt. Jede teilnehmende Mannschaft repräsentierr dabei eine der 32 Nationalmannschaften der "großen" WM. Gespielt würde auf wunderschönen Sportanlagen, welche mindestens fünf nebeneinander liegende Plätze und Raum für unser spektakuläres Rahmenprogramm biete. So würden unter anderem ein Hindernisparcours, eine Torschussgeschwindigkeitsanlage, Bubblesoccer und viele kleine Mannschaftswettbewerbe für beste Unterhaltung sorgen. Alle Teams hätten mindestens sechs Spiele a 25 Minuten und spielten sowohl am Samstag als auch am Sonntag. Mit Glück könne auch das Eröffnungsspiel vor vielen Zuschauern am Freitagabend gespielt werden. Wir laden. Infos unter www.ballfreunde.com sehen. /Daniel Kalks, Turnierorganisator, daniel.kalks@ballfreunde.com

 

20.06.2017, Passrecht,Wichtige Hinweise zum ordnungsgemäßen Ausfüllen/Erfassen der Daten bei der Online-Antragstellung

der BFV weist auf die Nutzungsbedingungen www.bfv.de/passabteilung hin und auf die Notwendigkeit, sich vor Passbeantragungen genau von der Identität der Spieler (Vorzeigen lassen eines amtlichen Lichtbildausweises vor dem Ausfüllen des entsprechenden Online-Antrags!) zu überzeugen. Online-Anträge seien wahrheitsgemäß, sorgfältig und vollständig auszufüllen. Sollten diese grundlegenden Dinge nicht eingehalten werden und sich Angaben „im Nachhinein“ als falsch, fehlerhaft oder nicht vollständig herausstellen, drohten dem Verein im Falle eines Sportgerichtsverfahrens nicht nur hohe Geldstrafen sondern vor allem auch Spielverlustwertungen und obendrein weitere Punktabzüge. Es würden durch die BFV-Passabteilung fortwährend auf dem Zufallsprinzip basierende Stichprobenprüfungen auch außerhalb der Wechselperioden durchgeführt. Der BFV möchte in diesem Zusammenhang auch auf drei Erklärvideos zur Online-Antragstellung im „SpielPlus“ mit den Themen Pass-Erstausstellung, Abmeldung eines vereinseigenen Spielers und Antrag für Pass-Duplikate hinweisen, die dem einen oder anderen ebenso eine wertvolle Hilfe sein könnten und auf die einschlägigsten Bestimmungen in der Spiel- bzw. Rechts- und Verfahrensordnung

  • 32 Spielordnung:

Nr. 7.: Eine aufgrund falscher Angaben erteilte Spielberechtigung ist ungültig. Eine nur vorläufig erteilte Spielberechtigung erlischt rückwirkend, wenn sie durch falsche Angaben erwirkt wurde.

  • 33 Spielordnung:

Nr. 1.: […]. Der Verein ist für die Richtigkeit der Eintragungen im Spielerpass bzw. in der Spielberechtigungsliste, die auf seinen Angaben beruhen, verantwortlich.

(Ein Tipp hierzu: Bitte kontrollieren Sie auch die ausgestellten Spielerpässe sofort nach Erhalt auf Richtigkeit der Eintragungen!)

  • 89 Rechts- und Verfahrensordnung:

(1) Wer in spieltechnischen oder in Angelegenheiten der Spielberechtigung falsche Angaben macht oder einen ihm bekannt gewordenen Irrtum nicht umgehend berichtigt, wird mit einer Geldstrafe von 50 Euro bis 500 Euro belegt. In schweren Fällen kann auf Sperre oder Ausschluss erkannt werden.

[…]

Auszug aus den Nutzungsbedingungen für Passantragstellung Online

  1. Aufbewahrungspflichten und –fristen

3.1. Der Nutzer ist verpflichtet, sämtliche für die Beantragung einer Spielerlaubnis erforderlichen Original-Unterlagen, insbesondere die unterzeichneten Spielerlaubnisanträge (Passanträge etc.) und ihm vorliegende Spielerpässe, für einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren ab Antragstellung aufzubewahren.

3.2. Auf entsprechende Anforderung sind dem BFV die nach der Spielordnung und diesen Nutzungsbedingungen für die Beantragung einer Spielerlaubnis mit DFBnet erforderlichen Unterlagen unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen im Original zur Einsicht vorzulegen.

3.3. Die Nichterfüllung dieser Verpflichtung wird als unsportliches Verhalten gemäß §§ 47, 48 Rechts- und Verfahrensordnung geahndet und kann insbesondere auch die Entziehung der Spielerlaubnis durch den BFV rechtfertigen. Auf § 89 Abs. 1 Rechts- und Verfahrensordnung (Falsche Angaben) wird hingewiesen.

Ihre BFV-Passabteilung

Zusatz-Infos:

amateur-oder-vertragsspieler-besonderheiten-und-tipps.pdf

einsatz-jugendliche-bei-erwachsene.pdf

spielberechtigung-fuer-fluechtlinge.pdf

vereinswechsel-erwachsene-amateure-wpi.pdf

vereinswechsel-jugend-wp.pdf

online-antraege.pdf

30.05.2017, Verbandsfinanzen,Gründung einer Arbeitsgruppe zum Thema Finanzen

Liebe Vereinsvertreter, vor den anstehenden Kreistagen, Bezirkstagen und dem Verbandstag 2018 soll sich im Auftrag des BFV-Vorstandes eine neue Arbeitsgruppe mit der Finanzierungsstruktur des Bayerischen-Fußball-Verbandes befassen und notwendige Verbandstags-Anträge zur Finanz- und Gebührenordnung vorbereiten. Dem BFV-Vorstand ist an größtmöglicher Transparenz und sehr frühzeitiger Einbindung seiner Vereine gelegen. Die „AG Verbandsfinanzen“ soll deshalb sowohl aus Verbands- als auch für die verschiedenen Regionen und Vereinsstrukturen repräsentativen Vereinsvertretern bestehen. Wir wollen die Lage analysieren und gemeinsam mit Ihnen, den Vereinen, überlegen, wie wichtige Zukunftsprojekte auch weiterhin finanziert werden können. Insgesamt können 15 Vereinsvertreter in der AG mitarbeiten. Geplant sind ca. zwei bis drei Treffen in der BFV-Zentrale in München. Sollten sich mehr als 15 Personen melden, müssen wir eine Auswahl treffen, um in der AG arbeitsfähig zu bleiben. Wir werden aber nach Abschluss der AG-Arbeit und noch vor den ersten Kreistagen allen für die AG unberücksichtigt gebliebenen Personen Gelegenheit geben, sich ebenfalls in die Diskussion einzubringen. Bei Interesse melden Sie sich bitte mit Angabe Ihrer Kontaktdaten (Verein, Funktion, Telefon, Mail) bis zum 13. Juni unter agfinanzen@bfv.de.

Ihr

Jürgen Faltenbacher

BFV-Schatzmeister

23.05.2017 Neuer Youtube-Kanal, Erklärvideos rund um die BFV-Online-Angebote

der BFV teilt mit, dass er seinen Vereinen mittlerweile sehr viele Online-Angebote wie App, Liveticker, Widgets, SpielPlus, Vereinswechsel Online zur Verfügung stelle. Zu Schulungszwecken, zum besseren Verständnis und zur Schaffung von Übersichtlichkeit sei nun ein neuen Youtube-Kanal geschaffen worden. Inhalt dieses Kanals namens „BFV Digital“ seien in erster Linie Erklärvideos rund um Online-Angebote. Der Vorteil dieses Kanals lieg darin, dass hier alle Onlineangebote gebündelt behandelt und dargestellt werden könnten. Wenn sich Änderungen an Online-Angeboten ergäben oder neue Angebote hinzukämen, würde der Kanal entsprechend mit den neuen Inhalten gepflegt. Link: https://www.youtube.com/channel/UCKu3TgFXim57ubn8zwnnGrg Mit der neuesten BFV-Video-App sei es zudem möglich, per Smartphone Highlight-Szenen von jedem Amateurfußballspiel in Bayern aufzunehmen und diese in Echtzeit hochzuladen. Infos: http://www.bfv.de/cms/mobile-angebote-bfv.html . Erklärvideo: https://www.youtube.com/watch?v=FiC6NBIkgpQ&t=216s.

05.05.2017, Julius Hirsch Preis 2017, Online-Bewerbungsfrist für Vereine beginnt

 

der BFV teilt mit, dass sich Vereine und Initiativen noch bis zum 30. Juni 2017 um den Julius Hirsch Preis des DFB bewerben und tolle Preise gewinnen könnten. Seit 2005 zeichne der DFB Vereine, Fangruppen, Projekte und Einzelpersonen aus, die in ihrem Umfeld ein Zeichen gegen Diskriminierung, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit gesetzt hätten. Der Preis erinnere an den populären Nationalspieler und Torjäger Julius Hirsch, der 1943 im KZ Auschwitz ermordet worden sei, und an alle Opfer des nationalsozialistischen Unrechtsstaates. In ihrem Namen wolle der DFB ein Zeichen dafür setzen, dass Diskriminierung im Fußball keinen Platz habe. Habe sich ein Verein im Zeitraum Juli 2016 bis Juni 2017 in besonderem Maße für Anerkennung und Respekt, gegen Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit engagiert und damit die die positive Kraft und die Faszination des Fußballs genutzt, um Zeichen zu setzen für Vielfalt und für ein friedliches Miteinander, dann könne dieses Projekt für den Julius Hirsch Preis 2017 vorgeschlagen werden. Es könne sich dabei sowohl um eine zeitlich befristete Aktion, als auch um ein unbefristetes Projekt handeln. Zum Beispiel in der Kinder- und Jugendarbeit eines Fußballvereins, in einem Fanprojekt oder einer Faninitiative oder auch in einem freien oder kommunalen Träger außerhalb des Fußballs. Voraussetzung für eine Teilnahme sei der deutlich erkennbare Fußballbezug der Maßnahme. Die Aktivitäten sollten in, um oder durch den Fußball ihr Wirkungsfeld haben und sich beispielhaft einsetzen:

  • für die Unverletzbarkeit der Würde des Menschen und gegen Antisemitismus und Rassismus

  • für gegenseitigen Respekt und gegen Ausgrenzung von Menschen

  • für Vielfalt und gegen Gewalt und Fremdenfeindlichkeit.

Berücksichtigt würden Aktivitäten und Initiativen, die innerhalb des mit der Bewerbungsfrist endenden Fußballjahres, zwischen dem 1. Juli 2016 und dem 30. Juni 2017, durchgeführt wurden. Preisträger ohne herausragenden Anlass innerhalb des zurückliegenden Fußballjahres könnten dann ausgezeichnet werden, wenn ein kontinuierliches Engagement über Jahre hinweg vorliege. Die drei Erstplatzierten erhielten jeweils ein Preisgeld in Höhe von € 7.000. Sie würden in feierlichem Rahmen am Rande eines Länderspiels der deutschen Nationalmannschaft ausgezeichnet. Auf die übrigen Bewerber warten attraktive Sachpreise, wie z.B. Bälle und T-Shirts. Die Sieger des vergangenen Jahres, der Fanladen St. Pauli, die Fußballfans gegen Homophobie e. V. Berlin sowie das Willibald-Gluck-Gymnasium Neumarkt und die Schwarzachtal-Mittelschule Berg, seien am 10. Oktober 2016 in Hannover ausgezeichnet worden. Viele weitere Informationen, Videos, die Siegerportraits und das Online- Bewerbungsformular sei hier zu finden. Kontakt maren.feldkamp@dfb.de.

27.04.2017, Organspende, Aktionswochenende, Infos von Josef Janker, Vorsitzender Verbands-Spielausschuss

der BFV teilt mit, dass er gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege mit ein inem Aktions-Spieltag in ganz Bayern auf das Thema „Organspende“ aufmerksam machen möchte. Am kommenden Amateurfußball-Wochenende (28. April bis 1. Mai) verteilen 568 Vereine von der C-Klasse bis zur Regionalliga Bayern bei ihren Heimspielen insgesamt 100.000 Organspende-Ausweise an die Zuschauer.Auf diesem Wege möchten wir uns bei allen teilnehmenden Vereinen recht herzlich für Ihr Engagement bedanken und wünschen für die Veranstaltung ein gutes Gelingen.Alle anderen Vereine (auch jene, die sich nicht aktiv bei der Aktion angemeldet haben) können die Aktion ebenfalls unterstützen, indem Sie den im Anhang mitgeschickten „Audio-Jingle zum Aktions-Spieltag Organspende“ beim Einlaufen der Mannschaften vor dem Spiel abspielen, sofern eine Lautsprechanlage vorhanden ist.Weitere Informationen zu unserer Aktion „Organspende“ finden Sie unter dem nachfolgend aufgeführten Download-Link: http://q.bayern.de/fussball (Passwort: Fußball).Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie die Aktion mit Ihrem Verein mit unterstützen und damit ein starkes soziales Zeichen setzen. /Bayerischer Fußball-Verband e.V. -Verbands-Spielausschuss-, Bammerhöhe 2, 93199 Zell, josefjanker@bfv.de

13.04.2017, Kunstrasenplatz, Informationsseminar, Infosv von Wolfgang Wanner, Sponsoren- und Projektbetreuung der BFV Service GmbH

 

was sind die Vorteile eines Kunstrasenspielfeldes? Wie muss ein Kunstrasenspielfeld gepflegt werden? In welcher Größenordnung belaufen sich die Kosten und wie bekommen wir das als Verein eigentlich finanziert? Diese und viele weitere Fragen werden Ihnen bei den kostenlosen Informationsseminaren zum Thema Kunstrasen des Bayerischen Fußball-Verbandes und seinem Kompetenzpartner Polytan ausführlich beantwortet.Folgender Termin steht fest:2 8.04. – 14:00 Uhr: beim SV Schloßberg-Stephanskirchen (Bezirk Oberbayern). Ablauf:

 

1. Begrüßung der Teilnehmer

2. Moderne Kunstrasensysteme

•            Arten und Herstellung

•            Grundsätze der Planung

•            Ausstattungen

•            Qualitätsanforderungen

•            Fördermöglichkeiten

•            Pflege

Pause gegen 15:30 Uhr mit Besichtigung des Kunstrasenplatzes. Den Zeitplan, weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie unter: www.bfv.de/polytan. Der BFV und Polytan freuen sich auf Ihre Teilnahme. Ende gegen 18:00 Uhr

 

Kontakt: wolfgangwanner@bfv.de, www.bfv-service.de

Amtsgericht München

HRB Nr.: 133362

Geschäftsführer: Andreas Schinko

Hauptsitz: Brienner Straße 50, 80333 München 

12.04.2017, Ballhelden, Kooperation zwischen Vereinen und Schulen

Liebe Vereinsvertreter, ein wichtiger Baustein für die Nachwuchsgewinnung im Fußball sind Kooperationen zwischen Vereinen und Schulen. Um möglichst viele Kinder für unsere Sportart zu begeistern und auch diejenigen zu erreichen, die bisher vielleicht noch kein Fußball gespielt haben, veranstaltet der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) mit Unterstützung des Bayerischen Fußball-Verbandes unter dem Motto „BallHelden“ Fußball-Aktionstage an Grundschulen. Dabei dreht sich alles um soziale, kreative, fachübergreifende, musische, ernährungs- und natürlich bewegungs-orientierte Themen rund um unsere beliebte Sportart. An verschiedenen Stationen können Schüler und Schülerinnen ganz einfach ihr Wissen, Können und ihre Kreativität testen – und vor allem viel Spaß haben. Beim Schulfußball-Aktionstag zählt der olympische Gedanke. Keiner wird ausgegrenzt, es wird gemeinsam gelacht, getanzt und natürlich mit dem Ball gespielt. Das Projekt „BallHelden“ beinhaltet zudem eine Spendenaktion zugunsten der BLLV-Kinderhilfe, der BFV-Sozialstiftung und eines örtlichen Projekts. Vergleichbar mit Spendenläufen sammeln die Kids am Schulfußballtag Punkte an den einzelnen Stationen.  Die Erlöse fließen zu je einem Drittel an die genannten Organisationen.Mit Blick auf die Zukunftsfähigkeit unserer Vereine bin ich davon überzeugt, dass wir Fußball bereits in den Grundschulen anbieten und auch zum festen Bestandteil des Sportunterrichts machen müssen. Wir möchten den Schulfußball-Aktionstag „BallHelden“ gerne gemeinsam mit Ihnen nutzen, um die Kooperationen zwischen Grundschulen und Fußballvereinen weiter auszubauen und zu stärken. Wir würden uns freuen, wenn Sie auf Ihre Grundschule am Ort zugehen und die Schule ermuntern, mit Ihrer Unterstützung am Schulfußball-Aktionstag „BallHelden“ teilzunehmen. Die Schulen erhalten bei Anmeldung ein Starterpaket mit einem Fußball, T-Shirts, Leibchen und vielem mehr. Auf der Homepage www.ball-helden.de finden Sie alle Informationen.

 

Ihr Rainer Koch

BFV-Präsident

24.03.2017, Ehrenamt der Zukunft, MdL Martin Huber lud ein zur Diskussion

 

Treffpunkt Tacheles: "Was braucht das Ehrenamt in Zukunft?" Ohne die vielen engagierten Frauen und Männer, die in Bayern ein Ehrenamt ausüben, wäre unser Land um vieles ärmer. Doch wie ist es um das Ehrenamt bestellt und welche Herausforderungen stehen uns in der Zukunft bevor? Viele Ehrenamtliche klagen über den hohen bürokratischen Aufwand und prangern auch die teilweise sehr undurchsichtigen rechtlichen Rahmenbedingungen für ihr Engagement an. Hinzu kommt, dass auch die Digitalisierung und die veränderte Arbeitswelt vor dem Ehrenamt nicht haltmachen. Welche neuen Formen des Ehrenamtes sind möglich und welche Anpassungen sind vorzunehmen um speziell junge Helfer zu gewinnen? Über diese und viele weitere spannende Fragen diskutierten Martin Huber gemeinsam mit dem Dr. Gerhard Hopp, MdL, und den Gästen am Montag, 20. März um 19 Uhr im Restaurant Kantine in Töging. Rückblick auf die Veranstaltung: hier klicken

 

03.02.2017, Buch der Erinnerung, Vereinsschicksale während des Naziregimes

 

An alle Vereins-Chronisten und Freunde der Fußballgeschichte,  wir wollen gemeinsam zusammentragen, was zunehmend in Vergessenheit gerät. Viele Vereine mussten durch die Herrschaft des Naziregime eine radikale Veränderung hinnehmen. Vereinsmitglieder, Spieler und Funktionäre wurden aufgrund ihrer jüdischen Herkunft ausgeschlossen, verfolgt und aus der Erinnerung und Chronik der Vereine gelöscht. Manche von ihnen konnten fliehen, andere wurden verschleppt und ermordet. Wir wollen diesen Personen ihren verdienten Platz in der Vereinsgeschichte zurückgeben und alle diese Schicksale im „Buch der Erinnerung“ abbilden.  Begeben sie sich auf die historische Suche mit Zeitzeugen und in Stadtarchiven oder alten Vereinsunterlagen. Helfen sie mit, Biografien, Bilder und Erinnerungen zusammenzutragen.  Was sie recherchieren konnten - Namen, Daten, Bilder, Schriftstücke usw. schicken sie bitte an den unten genannte Kontakt Wir schreiben all diese Schicksale in das gemeinsame „Buch der Erinnerung“ und nehmen sie auf diese Weise wieder in unsere bayerische Fußballfamilie auf. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

 

Frank Schweizerhof
Abteilung „Soziales“
Bayerischer Fußball-Verband e. V.
Brienner Str. 50
80333 München
Telefon 089 542770-37
Fax 089 542770-9237
frankschweizerhof@bfv.de
www.bfv.de

 

12.12.2016, Gebührenerhöhung

 

der BFV teilt mit, dass auf dem letzten Verbandstag (2014) beschlossen worden sei, dass der Verbands-Vorstand ermächtigt ist, alle oder einzelne Gebühren analog der Entwicklung des Verbraucherpreisindex (Jahresdurchschnitt) jährlich anzupassen. Voraussetzung sei, dass sich dieser um mind. 1,0 Prozentpunkte erhöht hat. Erstmalig erfolgte eine Erhöhung zum 01.01.2015. Dazu bedurfte es eines Beschlusses des Verbands-Vorstandes im Geschäftsjahr (= Beschlussjahr) 2014. Basis war der Verbraucherpreisindex aus dem Kalenderjahr 2013 (dieser betrug 1,5 Prozent). Zum 01.01.2016 wurden die Gebühren nicht erhöht, da der Verbraucherpreisindex 2014 (= Basisjahr) 0,9 Prozent betrug und somit unter 1 Prozent lag. Im Jahr 2015 betrug der Verbraucherpreisindex 0,3 Prozent. Aufgrund der Tatsache, dass im Jahr 2016 keine Erhöhung erfolgt ist, summieren sich die beiden Verbraucherpreisindizes aus 2014 und 2015 auf 1,2 Prozent. Daher hat der Verbands-Vorstand des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) auf seiner November-Sitzung in Unterhaching  für das Jahr 2017 eine inflationsbedingte Gebührenanpassung in Höhe von 1,2 Prozent beschlossen. Jede Veränderung der Gebühren wird durch Zustellung der geänderten Fassung der Anlage zur Finanzordnung in die elektronischen Postfächer der Mitglieder (diese Zustellung erfolgt in einigen Tagen) sowie auf der Homepage des Verbandes bis spätestens 31. Januar des Geschäftsjahres bekanntgegeben. In der Anlage erhalten Sie daher die geänderte Fassung der Anlage zur Finanzordnung, welche ab 01.01.2017 gilt. Wir bitten um Kenntnisnahme und auch um Weitergabe der Information an die entsprechenden Verantwortlichen in Ihrem Verein.

 

07.12.2016, Infoschreiben von Stephan Mayer

Schreiben des CSU-Bundestagsabgeordneten Stephan Mayer Themen:

  • Förderung von Sportstätten durch Bundesmittel

  • Neue Regelungen der Sportanlagenlärmschutzverordnung

12.11.2016, BFV-Hallenkreimeisterschaften, Alle Termine von A- bis E-Jugend im Überblick

 

Termine für die Vorrunden mit Neumarkter Beteiligung:

  • B-Junioren: Sonntag, 27.11.2016, 14.00 Uhr in Traunreut

  • C-Junioren: Samstag, 19.11.2016, 17.00 Uhr in Neumarkt-Sankt Veit

  • D-Junioren: Sonntag, 20.11.2016, 14.00 Uhr in Neumarkt-Sankt Veit

  • E-Junioren: Samstag, 19.11.2016, 09.00 Uhr in Neumarkt-Sankt Veit

Hinweise von Spielgruppenleiter Bernhard Hellmich

  • Der ESB wird bei der HKM heuer eingeführt

  • Pässe sind mitzuführen, weil nicht an Hallen ein Internet-Zugang funktioniert (dann wird nach alter Vorgehensweise verfahren)

  • Päasse müssen mit Lichtbild, Stempel und Unterschrift versehen sein

  • Bei den HKM handelt es sich um einen weiterführenden Wettbewerb, daher muß der fehlende oder nicht korrekte Spielerpaß auf jedenfall nach dem Turnier vollständig vorgelegt werden.

  • Eschreinen der Mannschaften 45 - 60 Minuten vor Turnierbeginn

  • Bei jedem Turnier ist ein BFV-Turnierleiter vor Ort

11.11.2016, BFV-Online-Angebote, neue App

 

 

Philipp Roos, Koordinator für BFV Online-Angebote philipproos@bfv.de gibt nachfolgend Infos zur neuen App. Eingeloggt mit Deiner persönlichen Spielplus-Kennung kannst du mit der BFV-App den Spielbetrieb Deiner Mannschaft organisieren, z.B. den elektronischen Spielbericht bearbeiten und das Ergebnis melden. Die App ist aber auch eine sehr gute Plattform für die Außendarstellung Deiner Mannschaft und der Spieler. Klicke in der App auf Dein Team, verwalte die Teamseite, lade ein Mannschaftsbild hoch und animiere die Spieler ein Nutzerprofil anzulegen. Lass Dir alle Spieltermine in den eigenen Terminkalender übertragen und Dir Push-Meldungen mit Toralarm, Endergebnissen  und rote Karten via SMS aufs Handy schicken. Tipp: Du kannst mit der App alle Ihre Spiele tickern. Bei Jugendspielen ohne Schiedsrichter kannst Du den Liveticker als elektronische Spielnotizkarte verwenden. So sparst du Dir das Ausfüllen des Spielberichts nach dem Spiel und vergisst keine Torschützen! Hier geht’s zur neuen BFV-App:

Spielerfotos : Digitale Spielerfotos reichen heute als Spielrechtsnachweis aus, den klassischen Spielerpass ersetzen Sie aber nicht. Willst Du Spielerfotos hochladen, gehe auf http://www.spielplus.bfv.de zum Reiter „Spielberechtigungsliste“. Es muss hierfür die Freigabe der Spieler bzw. von deren Erziehungsberechtigten vorliegen. Tipp: Die Fotos landen in der Kader- und Torschützenliste, der Aufstellung, im Spielverlauf und im Liveticker. Gebe dafür die Kaderlisten frei. Klicke auf das Symbol der freizugebenden Mannschaft und steuere die Veröffentlichung des annschaftskaders.

Hier ein Link zum Erklärfilm: http://www.bfv.de/cms/spielbetrieb/paesse-vereinswechsel/_193648.html

Video-App: Willst Du deine Spiele selbst filmen oder hast jemanden, der das für Dich macht? Dann verwende die BFV Video-App, die Du kostenlos auf Dein Smartphone laden kannst. Mit der Video-App fällt das Schneiden weg. Erstelle einen Videobericht mit den wichtigsten Szenen und teile das Video auf Deiner Vereinswebsite. Natürlich kannst Du mit der Komplett-Aufnahme auch das Spiel analysieren. Hier geht’s zur BFV Video-App:

 

28.10.2016 bfv-info, BFV-Best-Practise-Broschüte 2016

der BFV teilt mit, das es auf Grund der guten Resonanz die Best Practice-Broschüre ab sofort auch als Online-Blätterbroschüre. Unter www.bfv.de/vorzeigeklub könne man sie direkt am PC lesen, über die Social-Media-Kanäle teilen oder als pdf-Dokument abspeichern. Wer sie lieber als Printversion in der Hand haben möchte, könne sie natürlich nach wie vor - gegen Portoübernahme durch den Verein - auch postalisch beziehen. Kontakt:vorzeigeklub@bfv.de

21.08.2016, BFV-Adressverzeichnis online, Infos von Stefan Brey, EDV-Leiter des BFV

 

Seit 01.08.2016 ist im DFBnet/Spielplus das BFV Adressverzeichnis komplett eingerichtet. Jeder Verein kann gerne mit der PV3100xxxx Kennung einmal über https://spielplus.bfv.de in Verbandonline reinschauen. Derzeit sind pauschal alle Spielpluskennungen mit einem Postfach für das Adressverzeichnis freigeschaltet. Hier als Beispiel (ein Screenshot) die Gruppenspielleiter Herren im Kreis München. Klickt man auf „Staffeln anzeigen“.

01.07.2016, Regeländerungen, gültig ab 01.07.2016

 

Liebe Leser, ab 01.07. sind die neuen Regeln gültig und natürlich will der bfv auch auf diesem Wege die Unparteiischen und Vereine informieren, um zusammen mit den Regelschulungen durch Bezirk, Kreis und Gruppe für die Anpassungen zu senibilisieren. Der Regeltext ist unsere Grundlage, die einheitliche Auslegung nach Sinn und Geist der Regeln aber sicherlich das Entscheidende. Deshalb wollen wir mit begleitenden Kommentaren an einigen Punkten zusätzlich Klarheit schaffen. In manchen Bereichen sind die Änderungen durchaus elementar, vereinfachen bei näherer Betrachtung den Unparteiischen aber dadurch auch ihr Amt. Wir sollten deshalb stets positiv an die Sache herangehen und dann werden die Anpassungen für die Regelhüter Bayerns sicher keine großen Hürden darstellen. Auf eine gute und verletzungsfreie Saison 2016/2017!

Thomas Ernst und Andreas Oppelt, VLS

01.06.2016, Hinweise von Spielgruppenleiter Bernhard Hellmich zur Bildung von Spielgemeinschaften

Wie schon 2015 bei den Tagungen angekündigt, werden heuer für die Bildung von Spielgemeinschaften einige Änderungen zur Genehmigung kommen. Einleitung zur Bildung von Spielgemeinschaften:

  1. Spielgemeinschaften sind keine Dauereinrichtung

  2. Spielgemeinschaften werden nur aus der Not gebildet, wenn zwei oder mehre Vereine zu wenige Spieler für das kommende Spieljahr haben.

  3. Spielgemeinschaften werden ausnahmslos nicht leistungsfördernd geschlossen.

  4. Die Genehmigung einer SG gilt immer nur für ein Jahr und wird ausschließlich nur vom Kreisjugendleiter genehmigt.

  5. Spielgemeinschaften können in allen Altersklassen geschlossen werden.

  6. Nur der federführende Verein einer SG kann die erspielte Klasse behalten, auch als eigenständige Mannschaft für das kommende Spieljahr.

Auszug aus der Jugendordnung:

§ 52 Spielgemeinschaften 

  1. Die Bildung von Spielgemeinschaften zwischen zwei oder mehreren Vereinen ist in allen Altersklassen zulässig. Voraussetzung dafür ist grundsätzlich, dass Vereine wegen Spielermangel keine eigene Juniorenmannschaft bilden können. Bei den zu einer Spielgemeinschaft entschlossenen Vereinen meldet nur der federführende Verein über den elektronischen Meldebogen im Internet bis zum festgesetzten Abgabetermin die Spielgemeinschaft für die neue Saison an. Bei Genehmigung durch den Kreis-Jugendleiter erhält der Verein eine Bestätigungskarte. Diese gilt nur für das laufende Spieljahr.

Da in den letzten Jahren die Bildung von Spielgemeinschaften missbraucht wurde, besonders im C-/D-Juniorenbereich und im Kleinfeld, wird mein Augenmerk besonders diesen Altersklassen gelten. Das heißt, das Vereine, die ausreichend Spieler haben, auch eigenständige Mannschaften bilden bzw. melden müssen. Sollten Vereine bei der A- bis C-Junioren 16 Spieler und mehr je Altersklasse haben, müssen diese eine eigenständige Mannschaft melden. Sollten Vereine  der D-Junioren 14 Spieler und mehr haben sowie bei der E- und F-Jugend 12 Spieler und mehr haben, müssen diese eine eigenständige Mannschaft melden. Bei der Meldung von Spielgemeinschaften sind folgende Punkte zu berücksichtigen:

  1. Die Anzahl der Spieler der SG-Mannschaft je Verein muss genau gemeldet werden und mit der Spielerliste nur für diese SG-Mannschaft übereinstimmen.

  2. Sollte bei der Meldung der SG-Mannschaft die Spielerzahl je Verein fehlen, erfolgt keine Genehmigung der Spielgemeinschaft durch den Kreisjugendleiter.

  3. Sollte bei der Meldung der SG-Mannschaft die Spielerzahl je Verein nicht übereinstimmen mit der Spielerliste, erfolgt keine Genehmigung der Spielgemeinschaft durch den Kreisjugendleiter.

01.06.2016, FC Bayern Erlebniswelt

„Wenn ich groß bin, möchte ich Fußballprofi werden“ – diesen Satz haben schon etliche junge Nachwuchskicker formuliert. „Wenn ich groß bin, möchte ich Fußballprofi werden“ – diesen Satz haben schon etliche junge Nachwuchskicker formuliert. Der Weg zum Profi ist allerdings sehr weit und steinig und nur wenige schaffen tatsächlich den Sprung auf die große Fußballbühne. In der FC Bayern Erlebniswelt wird dieser Weg bis ganz nach oben in der neuen Sonderausstellung „Fußballprofi – Traum und Wirklichkeit“ auf beeindruckende Weise beleuchtet. Gruppen und Vereine profitieren dabei von speziellen Kondition: Ab 20 Personen bietet die Erlebniswelt reduzierte Eintrittspreise an, auch Begleitpersonen erhalten Sonderkonditionen. Ideal für einen Ausflug in den Pfingst- oder Sommerferien. Die Ausstellung, in der auch Weltmeister und Publikumsliebling Thomas Müller in exklusiv gedrehten Clips über Werdegang und Alltag spricht, läuft noch bis zum 30. April 2017 in der Münchner Allianz Arena. Ebenso kommen aber auch ehemalige Talente wie Timo Heinze zu Wort. Heinze hat früher mit Thomas Müller zusammen beim FC Bayern gespielt. Ihm blieb die Profi-Karriere allerdings versagt, heute studiert er Psychologie in Köln. Alle Infos finden Sie im angehängten Flyer und online unter www.fcb-erlebniswelt.de. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an service@fcb-erlebniswelt.de oder telefonisch an 089/69 931 222.

Sportliche Grüße

Sabrina Hetrich

15.03.2016, offizieller bfv-Kummerkasten

 

Vereinsvertretern und Funktionären wird mit dem neuen "Kummerkasten", eine Möglichkeit gegeben, Probleme anonym zu adressieren, siehe Schreiben: